Sollte Cannabis nicht legalisiert werden?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Nein 91%
Ja 9%

Die Frage ist sehr ungünstig gestellt durch das "nicht" - was soll denn ja oder nein dann sein, sehr unklar sprachlich, das wird vielfach verwechselt werden...

Nein = Drogen soll legalisiert…

Ja = Drogen soll illegal…

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was soll dann jetzt ja oder nein bedeuten bei einer verneinten Frage? Also das ust völlig unsicher, daher enthalte ich mich der Abstimmung.

Keine Macht den Drogen!

Keine Legalisierung!

  1. Dito! 2. Ich bin für die Legalisierung, die wird sicherlich sowieso kommen...
0

ich weiß etwas dumm formuliert.

Nein = Drogen soll legalisiert…

Ja = Drogen soll illegal…

0

Das diese Abstinenzler immer anderen Menschen ihren Lebensstil aufzwingen wollen ... Hat schon was religiöses.

1
@Nilsneun

Solange die Drogenkonsumenten für die von ihnen verursachten massiven Schäden aufkommen würden... ist aber nicht Fall.

2
@Kajjo

Dann beschwer dich darüber, dass wir ein solidarisches Krankensystem haben. Das unterstützt nicht nur Suchtkranke, sondern auch Extremsportler die eigenverschuldet einen Unfall begehen, Leute die sich bewusst ungesund ernähren, und so weiter.

Das ist also kein Phänomen was exklusiv bei Drogenkonsumenten auftaucht.

3
Nein

Es sollte auf jeden Fall legalisiert werden, weil es sehr viel mehr Gründe gibt, die für eine Legalisierung sprechen als dagegen.

Nein

Dann "Nein" - es soll legal werden, wie es in der Koalition auch beschlossen wurde - die Gründe dafür sind lange bekannt und sehr gut verargumentiert, auch mit vielen Erfahrungswerten.

Die CDU/CSU ist leider nicht grad bekannt für ein Verständnis der Moderne und hängt hier altem traditionalistischen Denken an was durch viele Punkte schon widerlegt wurde - als Beispiel sei nur genannt, dass etwa Alkohol viel krasser ist, aber natürlich "völlig ok", mit der Begründung, dass das ja schon immer so gewesen sei und natürlich ist mein täglich Maß Weizen kein Alkoholismus, aber Joints rauchen per se nur die Bösen... ;)

...wer hier noch nicht richtig versteht was Phase ist sollte sich z. B. mal das portugiesische Modell ansehen, die haben das wirklich durchblickt wie es in der Praxis funktioniert und haben echte Erfahrungswerte.

Kinder kommen sowieso in Kontakt mit Drogen, wenn sie es wollen oder in entsprechende Kreise geraten.

Wäre Cannabis für Erwachsene legalisiert würden sie nicht mehr so einfach an Drogen kommen, weil es keine Dealer mehr geben würde, denen das Alter der Käufer egal ist.

Außerdem wäre das Gras dann zumindest nicht mehr gestreckt, sodass falls es trotzdem zum Konsum kommt nicht solche verheerenden Folgen haben könnte.

Du hast dich wahrscheinlich zu wenig mit dem Thema befasst.

Nein
"Ich finde es unfassbar dreist, so etwas zu legalisieren"

Alkohol ist viel schädlicher und wird schon an 16 jährige verkauft und du machst dir ernsthaft Sorgen wegen Cannabis, welches bewiesenermaßen dem Körper kaum schadet?

"Drogen sind nie gesund gewesen"

Drogen sind schon immer in der Menschheit aufzufinden gewesen. Der Sinn hinter der Legalisierung ist aber der, dass Jugendliche nicht mehr verunreinigtes Schwarzmarkt Gras kaufen müssen sondern reines und gesünderes Gras. Hinzu kommt das Drogensüchtige in unserer Gemeinschaft keinen Anschluss an die Gesellschaft haben. Mit dem legalisieren einer Droge können Menschen die davon betroffen sind sich hilfe suchen ohne das sie bestraft und weggesperrt werden.

"Ich möchte nicht, dass unsere Kinder in Kontakt mit Drogen kommen"

Du denkst Kinder sind nicht in Kontakt mit Drogen? Ich glaube du hast keine Ahnung wie unsere Gesellschaft zu sich geht. Jeder Jugendliche der 16 wird darf sich legal eine der schädlichsten Drogen kaufen und davon so viel wie er will. Hinzu kommt das auch viel Schwarzmarkt-Handel betrieben wird und da sind am meisten Jugendliche dran beteiligt. Wenn Cannabis legalisiert wäre könnte man den Schwarzmarkt schwächen. Man könnte Cannabis so verkaufen wie es bei Tabak gemacht wird: ein paar Bilder zur Abschreckung anheften und dann kann sich jeder 2 mal überlegen ob er es kauft.

Deine Aussagen zeugen davon das du selbst wenig Ahnung hast wie es in unserem Demokratischen Staat zu sich geht. Du bezeichnest Cannabis als eine Droge, was auch richtig ist, aber du lässt aus, dass schon seit Ewigkeiten bis heute Alkohol und Zigaretten verkauft werden und Alkohol sogar schon an Minderjährige. Eine Legalisierung von Cannabis hat nur Vorteile für die Gesellschaft, für den Staat und für das Rechtssystem:

-Drogensüchtige finden besseren Anschluss zur Gesellschaft

-Polizeibeamte haben weniger Arbeit zu tun und können sich um wichtigere Dinge kümmern

-Der Staat würde sich an den Steuern dumm und dämlich verdienen

-Und Menschen die Cannabis konsumieren und das nur zum Spaßfaktor oder sogar für medizinische oder therapeutische Zwecke müssen nicht mehr in Angst leben sondern können beruhigt ihr Leben führen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung mit Cannabiskonsum und allgemeines Wissen

Was möchtest Du wissen?