Sind E Zigaretten wirklich weniger Schädlich als Tabak rauchen?


08.10.2020, 14:17

Erfahrungen von Menschen die umgestiegen sind wären interessant.

8 Antworten

Ja, da bei der e Zigarette bekannt ist welche Inhaltsstoff du aufnimmst nämlich Glycerin, Propylenglycol und wenn man will auch Nikotin und Aromen.

Die Aromen sind hierbei meistens dass schädlichste.

Bei der Tabakverbrennung hingegen entsteht eine Vielzahl an auch bewiesenermaßen schädlicheren Substanzen als in der e Zigarette.

Weiß keiner, da es noch keine Langzeitstudien gibt.

Der Logik nach sind sie aber weniger schädlich, da alleine durch Verbrennen und inhalieren sehr viele Stoffe entstehen, die potentiell krebserregend sind.

Woher ich das weiß:Recherche

Alter Schwede, was ist das für ein Fakeartikel? Das meiste davon ist schlichtweg falsch oder schlecht recherchiert oder was weiß ich!

In den USA sind inzwischen mehrere Hundert Menschen mit Lungenbeschwerden nach Dampfen im Krankenhaus behandelt worden. Auch über Todesfälle wurde berichtet. Wo die Ursache dafür liegt, weiß niemand genau. 

Die Ursache weiß man genau und das schon sehr lange. Drogendealer haben THC-Liquids mit Vitamin E-Acetat gestreckt um eine bessere Qualität vorzutäuschen. Das hat aber genau gar nichts mit unseren Liquid zu tun, die wir verdampfen.

Im Vergleich dazu enthält das Aerosol von E-Zigaretten tatsächlich viel weniger Schadstoffe, allerdings auch... ...krebserregende Substanzen.

Welche sollen das sein?

Beim Erhitzen der Liquids entstehen zudem die Substanzen Acetaldehyd und Formaldehyd.

Ja, diese können entstehen, wenn man das Liquid verbrennt. Das inhaliert nur niemand freiwillig.

Bei neueren Modellen von E-Zigaretten lässt sich die Spannung, mit der der Zünddraht erhitzt wird, individuell einstellen. Eine höhere Spannung bedeutet eine höhere Temperatur und mehr Dampf. Dadurch werden mehr Nikotin und mehr Schadstoffe wie das krebserregende Formaldehyd freigesetzt.

Schlichtweg falsch, schlecht recherchiert oder eben einfach nicht verstanden wie eine Dampfe funktioniert.

Im Schnitt benötigt man ca 250mW Leistung pro Quadratmillimeter Drahtoberfläche. Somit benötigen fette Coils eben nun mal mehr Leistung.

Schade ist nur, das diese Schreiberlinge vom Dampfen keinen Plan haben.

0
@Franky1962

Danke für Deine Kommentare. Ich kanns nicht beurteilen, da ich erst vor 3 Tagen angefangen habe, dachte aber, der NDR sei eine verlässliche Quelle. Ich werde bei Gelegenheit mal recherchieren, was man diesbzgl. so alles findet.

1
Von Experte Franky1962 bestätigt

Wird zwar in den Medien nicht wirklich so propagiert, aber darüber gibt es mittlerweile einen großen wissenschaftlichen Konsens, dass das Dampfen von E-Zigaretten, doch erheblich weniger schädlich ist, als das Rauchen von Tabak-Zigaretten.

Sicher ist, dass der Verbrennungsprozess entfällt und Verbranntes einzuatmen ist nicht sonderlich gesund

Was möchtest Du wissen?