Rauchen gegen Nervosität?

11 Antworten

Das ist die dümmste Idee die du nur machen kannst!

Du, mach dir kein Stress...manchmal ist das eben so. Das sind sogenannte Phasen im Leben die man mal durchläuft. Heute mit 30 fallen mir Dinge schwerer, die mir damals leichter von der Hand gingen...aber auch heute einfacher, die ich mir damals nicht vorstellen konnte zutun.

Wenn du aber zu sehr darunter Leidest, dann übe es! Melde dich so häufig wie es geht im Unterricht und stell dich der "Angst".

Bei mir hilfst ja. Ich kam auch öfter schon fast vom Rauchen weg aber dann kam Schule/Stress/nervösität und ich hab direkt wieder angefangen.

Ich leg dir aber ans Herz nicht mit rauchen anzufangen, denn durchs rauchen kriegst du dann irgendwann noch mehr Probleme.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Um irgendwann Herz/Kreislaufbeschwerden oder irgendeinen Krebs oder ein Emphysem oder Raucherbein zu entwickeln bestimmt .

Nervosität hilft Kaugummi kauen und das Johanniskraut das wirkt sogar Stimmung aufhellend und findet man im Drogerie Markt als Dragee oder Kapsel....

Nein, Rauchen hilft nicht. Im Gegenteil: Wenn du erst nikotinsüchtig bist, dann wirst du noch viel nervöser und unruhiger, wenn du gerade keine Zigarette zur Hand hast oder nicht rauchen darfst. Damit schaffst du dir nur ein weiteres Problem.

Deine Unsicherheit ist für die Pubertätsphase ziemlich normal. Sie wird vergehen, wenn du älter und reifer geworden bist.

Versuch es mal mit cbd öl ist in aphotheke rezeptfrei erhältlich und hilft beim entspannen

Auch eine Idee ....

0

Naja...preislich gesehen kann er dann auch gleich mit dem Rauchen anfangen. Viel besser und günstiger wäre da cbd tee

0

Was möchtest Du wissen?