Organische Stoffe/ Anorganische Stoffe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die organische Chemie ist heutzutage allgemein die Kohlenstoffchemie (bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. Kohlenstoffdioxid, CO2) bzw. die Chemie der Kohlenwasserstoffe. Ihren Namen verdankt sie dem Umstand, dass den Alchemisten früherer Tage lange Zeit nicht gelang, Substanzen künstlich herzustellen, die in lebenden Organismen problemlos hergestellt werden (Stichwort vis vitalis). Die anorganische Chemie beschäftigt sich dagegen mit Substanzen der unbelebten Natur (Mineralien, Erze, Salze, Säuren, Basen, Metalle usw). Aber ich glaube, du wolltest eigentlich folgendes gelöst bekommen:

Anorganisch:

Natriumchlorid (NaCl), Eisensalze (es gibt viele, z.B. FeCl2, FeCl3, FeSO4, FePO4, Fe2O3, FeO...), Calcium (Ca), Magnesium (Mg), Wasser (H2O), Sauerstoff (O2), Salzsäure (HCl), Mineralstoffe (Nahrungsergänzungsstoffe, z.B. Na+, Ca^2+, Fe^2+, NH4+, NO3-, PO4^3-...), Kohlenstoffdioxid (CO2), Basen (genauer: anorganische Basen; Stoffklasse, die Protonen aufnehmen kann), Säuren (genauer: anorganische Säuren; Stoffklasse, die Protonen abgeben kann).

Organisch:

Glucose (C6H12O6), Kohlenhydrate (Stoffklasse der Zucker), Lipide (im eigentlichen Sinn alle Stoffe, die wasserunlöslich, also hydrophob sind; meist werden damit aber Fette gemeint), Proteine (Stoffklasse der Eiweiße), DNA/RNA (Desoxyribonucleinsäure, Trägerin aller Erbinformationen; Ribonukleinsäure, Moleküle, die für die Realisation von Erbinformationen wichtig sind), Farbstoffe (jedenfalls die meisten, z.B. Anilin- oder Diazofarbstoffe), Vitamine (Nahrungsergänzungsstoffklasse mit sehr unterschiedlichen chemischen Substanzen), Alkohol (Stoffklasse, z.B. Methanol = Treibstoff; Ethanol = Trinalkohol; Sorbit = Süßungsmittel...).

Wenn du beim Lehrer klugscheißen willst, kannst du ihn darauf hinweisen, dass die Begriffe "Säure" und "Base" so eigentlich nicht zugeordnet werden können, denn es gibt auch viele organische Säuren und Basen (z.B. DNA oder Essigsäure sind organische Säuren; Thymin oder Aminobenzol sind organische Basen...). Andererseits vergiss bitte nicht, Klugscheißer mag keiner!

In diesem Sinne...

superrr vielen dank ich danke dir wirklich sehr. ehrlich gesagt hat es mich schon ziemlich neugierig gemacht, was du am anfang geschrieben hattest, wenns dir nichts ausmacht erklärst du es bei einer erneuten Antwort und knüpfst an der Stelle an, wo du angefangen hattest die Stoffe aufzuzählen. ;) (Y)

0

also organische stoffe bestehen meist aus kohlenstoff, wasserstoff, sauerstoff...

wenn du sie stark erhitzt werden sie schwarz, verkohlen also. alles was anorganisch uist verkohlt nicht.

organisch sind alle mit C! außer CO2

und wie die einzelnen stoffe aussehen, kannst du ja bei wikipedia sehen...und dann erkennst du auch, ob da C-Atome drin sind... und wenn es nur aus strichen besteht, dann sind auch C-Atome enthalten...

Was möchtest Du wissen?