Obs selbstwickler hilft?

3 Antworten

Moin Hugo

Ich dünne die Watte an den Enden aus und lege sie locker IN die Löcher, bis zum Boden. Außerdem ist dein Draht zu dünn. 25 W ist zu viel. Dein Draht wird viel zu Warm. Wenn du mit 25 W dampfen willst, dann must du mehr Draht benutzen. 

Hab mal deine Wicklung mit MicroCoil Pro "nachgebaut", 16 Watt sind da schon ausreichend. Bei dem zweiten Foto so, wie du gerne dampfen willst. Du benötigst ca. 2x10 cm Draht.

Gruß, Frank 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Nichtraucher und Dampfer seit 2016
 - (E-Zigarette, OBS, Genuss)  - (E-Zigarette, OBS, Genuss)

moin Frank danke für die hilfreiche Antwort. Also heißt es ich benötige dickeren Draht um mit meiner selben wicklung auf ca 30 bis 40 watt dampfen kann? und wenn ich mehr windungen mit meinem jetzigen draht mache kann ich also auch auf mehr watt dampfen ist das richtig?

0
@hugo1790

Ja, genau. Entweder du nimmst dickeren Draht oder du machst mehr Windungen mit deinem Kanthaldraht. Entscheidend ist die Drahtoberfläche. Ich persönlich finde 0.2er Draht sehr dünn und empfindlich. Ich benutze 0.4er Edelstahldraht, der ist sehr preiswert von der 250m Rolle und den kann man im Temperaturmodus dampfen. Der verbiegt auch nicht so schnell wie ein 0.2er Draht. 

Da du wahrscheinlich keinen anderen Draht da hast, nimm erstmal den. Ein dicker Draht hat allerdings auch den Nachteil, das er nicht so schnell auf Temperatur kommt. Dem kann man entgegen wirken, indem man Preheat benutzt oder bei Edelstahl auch den Temperaturmodus.

Achte darauf das die Watte schön an deiner Wicklung anliegt, das heißt sie muss mit etwas Widerstand durchgezogen werden. 

Gruß, Frank 

0

ah sehr gut danke damit hast du mir sehr geholfen! habe mir gleich 0.4 Edelstahl draht bestellt 😀

0
@hugo1790

Kann dir auch die MicroCoil Pro App empfehlen. Dann weißt du vorher welcher Widerstand ungefähr rauskommt und mit wieviel Leistung du dampfen kannst.

Gruß, Frank 

0

Moin hugo1970,

wenn anfangs alles gut war, was hast Du denn zwischenzeitlich verändert?

Und ein paar Angaben fehlen um besser auf Dein Problem eingehen zu können. Wie viele Wicklungen hat Du verbaut und wie groß ist ihr Durchmesser?

Bei Deinem 30/70 PVG Liquid sollte der Durchmesser nicht zu klein sein. 3 - 3,5mm sollten es schon sein. Wenn ich mal von einer dual-coil ausgehe, also ca 5cm pro Wicklung, vermute ich mal, dass der Durchmesser geringer ist.

Mehr Durchmesser hat den Vorteil, dass die Spule kürzer wird, das Liquid ist schneller in der Mitte der Spule, und nicht unerheblich, die Fläche in der Spule ist größer, bedeutet nimmt mehr Liquid auf. Und mehr Liquid bedeutet auch eine bessere Kühlung der Wicklung und einen besseren Nachfluss.

Wie ist das Glühbild der Wicklung? Gleichmäßig über die gesamte Fläche, oder bilden sich „hot spots“? An den hot spots ist die Temperatur höher und die Watte könnte kokeln.
Sprechen die Wicklungen zeitgleich an? Wenn nicht (unterschiedliche Widerstände, schlecht befestigt o.ä.) bekommt eine der beiden Wicklung oft zu viel Leistung. Folge könnte ein Liquidabriss und kokeln sein.
Also immer auf gleichmäßiges, zeitgleiches Glühen, nach Einbau der Wicklungen, achten. Durchglühen sollte die Wicklung zur Reinigung sowieso (Ausnahme: Nickel und Titan) vor der ersten Benutzung.

Wenn die Wicklungen soweit in Ordnung und wieder kalt sind, kommt die Watte ins Spiel.
Mit Cotton Bacon musst Du wirklich sehr sparsam sein. Die Watte muss leicht (!) durch die Wicklung gehen. Ist sie drin, ein paar mal hin und her ziehen, zum auflockern. Alle Windungen der Spule müssen von der Watte berührte werden.
Auch durch die Öffnungen, im Deck des Engine, muss die Watte locker und ohne Druck durchgeführt werden. Bei großen Spulendurchmessern ggf. die Enden ausdünnen.

Ist die Watte verlegt, alles gut mit Liquid befeuchten. Stehendes Liquid auf der Wicklung durch sehr kurzes betätigen der Feuertaste erwärmen, dringt dann besser in die Watte ein. Wenn die Watte gesättigt ist den Engine zusammen bauen und betanken.
Einige Engine‘s ziehen das Liquid schlecht. Auf aufsteige Blasen achten, steigen keine auf, die Base leicht (2 - 3mm) lösen, bis welche aufsteigen.

25 Watt klingen für mich erstmal nach zu viel Leistung.
Zur Orientierung kannst Du mal „mechanisch“ rechnen. Nimm die Spannung eines Akkus zum Quadrat und teile durch den Widerstand des Verdampfers. Das wären dann bei vollem Akku (4,2V) und Deinen 1,2 Ohm 14,7 Watt, bei normalen 3,7V nur noch11,4 Watt.
Lieder bei einen neuen Wicklung zu wenig einstellen und die Leistung erhöhen bis es passt, als gleich wieder die verkohlte Watte zu wechseln...

Hallo Hugo,

die Watte zu fest verlegt, statt fluffig...?

Oder mit zu viel Leistung?

Hast Du die Watte ausgetauscht und alles gründlich gereinigt, am Ende mit klarem, kaltem Wasser abgespült? Sonst bekommst Du den kokeligen Geschmack nicht neutralisiert und es schmeckt kokelig obwohl alles Ok ist.

Selbst wickeln ist ein bisschen Bastelei. Daran haben sich viele schon Monate versucht, ohne vernünftig dampfen zu können.

Es gibt gute Videos bei YouTube über selbst wickeln, auch über Fehler dabei.

Gruß, RayAnderson  😏

25 watt bei 1.20 ohm. ja hab alles erneuert ausgespült und so. die watte ist ja immer nicht schwarz oder nicht mal ein bisschen verfärbt. habe mir auch mehrere Videos angesehen und dabei alles 1 zu 1 nachgemacht und es war wieder kokelig. . watte hab ich auch fluffig gemacht und so durch den draht gezogen das die watte nicht zu fest aber auch nicht zu locker drin ist.... was könnte ich noch falsch gemacht haben?

0
@hugo1790

Was für Liquid nutzt Du? 

Hast Du es schon mit weniger Watt versucht? Auch selbst gewickelte Verdampferköpfe möchten eingedampft werden.

0

ich hab 70 vg und 30 pg liquid. naja 25 watt ist ja eigentlich schon ziemlich wenig. in den videos dampfen die gleich auf 60 watt nach dem wickeln aber da weiß ich nicht welchen draht die genommen haben

0
@hugo1790

25 Watt ist für den SubOhm Bereich wenig.... für HighOhm aber schon ordentlich.

1,2 Ohm mit 25 Watt und das bei einem nicht eingedampften, neuen Kopf...

Wenn mit 60 Watt oder mehr gedampft wird, dann in der Regel mit Köpfen die bei 0,5 Ohm, 0,3 Ohm oder niedriger liegen.

Da stecke ich aber in der Selbst Wickler Materie nicht tief genug, als dass ich eine verlässliche Aussage treffen könnte.

0

Was möchtest Du wissen?