Macht es Sinn eine Wohnung an einen manisch Depressiven zu vermieten?

5 Antworten

Zu dem hat er leichte bis mittelschwere Messi-Tendenzen um das mal vorsichtig auszudrücken.

Du gibst deine Informationen auch nur häppchenweise raus, kann das sein?

Aber so oder so - du hast ja selbst schon bedenken. Das sollte ja schon reichen.

Ich kannte mal eine Frau, die auch ihre Wohnung vermietete, an ein jüngeres Paar. Nach einiger Zeit blieb die Mietzahlungen aus (ok, wenn das Amt zahlt kann das wohl nicht vorkommen) und sie hat versucht die Mieter loszuwerden. Sie hat sich einen Anwalt genommen und geklagt.

Erst haben die Mieter sich geweigert auszuziehen. Dann sind sie irgendwann heimlich ausgezogen und haben nur Müll hinterlassen. Sie hatten beispielsweise eine ganze Kühltruhe voller Fleisch - aber da sie die Stromrechnung auch nicht mehr gezahlt hatten, wurde irgendwann der Strom abgestellt (mitten im heißen Sommer) und das ganze Fleisch verdarb - hat die aber nicht gejuckt. Scheinbar hat auch mal jemand aus dem Fenster auf die Straße gepinkelt.

Die Wände sahen auch schlimm aus, durchs rauchen. Die Vermieterin hatte lange damit zu tun, bis die Wohnung wieder normal aussah.

Ja, sorry ist schon spät. Mich wurmt diese Frage. Ich hatte nicht gedacht, dass da jetzt noch so viele nette Leute drauf antworten. Außerdem diese Messie-Eigenschaften habe ich auch selber, so dass mir das Problem zunächst gar nicht so bewusst war.

0

die wohnung wird vom Jobcenter bezahlt und die Miete wäre sicher, aber an einen Raucher würde ich persönlich keine Wohnung vermieten, wenn es meine wäre.

Da würde er als Mieter für mich nicht in Frage kommen.

Nein,das solltest du nicht tun,da die Wohnung in einen schlechten zustand endet und regelmäßige zahlungen stehen auch in frage.

Die Zahlungen würde das Amt übernehmen, aber Wohnung würde wohl in schlechtem Zustand enden. Das ist wahr.

0
@Pu11over

ja da sie sich oft gehen lassen,manche rasten auch aus und zertrümmern die einrichtung,tür schlagen oder sowas.

0
@Dariano

Also ich kenne die Person seit sieben Jahre. Ausrasten denke ich nicht, aber die möglichen Schäden. Da habe ich meine Probleme mit. Nikotin zieht ja überall rein.

0
@Dariano

man kann eine therapie dagegen machen. habe ich früher auch gemacht.

0
@Picea007xyz

ja sicher aber während der Therapie oder der Krisenzeiten gerät die Wohnung in einen schlechten zustand, weil die Person es nicht schafft.

0

Was kann da schon schief gehen

Zu dem hat er leichte bis mittelschwere Messi-Tendenzen um das mal vorsichtig auszudrücken.

0
@Pu11over

dann würde ich es nicht tun, würde ich ihm meine wohnung nicht geben, weil er sie zumüllen wird. dann soll er in eine betreute wohngruppe ziehen. hilf ihm, eine solche wohngrppe zu finden über die sozialämter.

0
@Picea007xyz

Wohngruppe will er nicht, da fühlt er sich bevormundet.

0
@Pu11over

du musst es selbst wissen. du wirst ihn aber nie mehr los, wenn du ihn nimmst, denn er wird ein härtefall, arm und krank sein, den du nicht mehr raus geklagt bekommst später. und er könnte die nachbarn auch stören. ich täte es nicht. sorry.

1
@Pu11over

Das ist bedauerlich, aber nicht dein Problem.

Sicher, dass du nicht trollst?

0

Was möchtest Du wissen?