Kann man auf Cannabis hängen bleiben bzw. für immer high sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, man kann nicht "hängenbleiben".

Die psychoaktiven Wirkstoffe im Cannabis werden innerhalb von wenigen Stunden komplett verstoffwechselt.
Vergleichsbeispiel: Man bleibt auch nicht für immer betrunken, wenn man mal eine halbe Flasche Vodka auf ex trinkt.

Du hattest auch keinen "bad trip" - sondern eine Wirkstoffüberdosierung mit unerwünschten Nebenwirkungen. That`s all. Nichts Dramatisches.

Wenn Du Dich mal durch die gleich oder ähnlich klingenden Fragen anderer GuteFrage-Nutzer zum Thema liest, wirst Du feststellen, dass Du einer von zehntausenden bist, die solche Erfahrungen machen. Weil sie zu oft und zu tief gezogen haben. Anfänger (Neulinge) sollten es bei ein, zwei Inhalations-Zügen belassen.

Das Gefühl, das Du hast, wird sich langsam aber sicher ausschleichen.
Nächste Woche ist alles wie immer.
Es sei denn, Du begehst den gleichen Fehler noch einmal.

Dankeschön das beruhigt mich erstmal. Allerdings bin ich kein Anfänger sonder kiffe bzw habe schon ca 1 Jahr gekifft. Ist es auch normal dass es so lange dauert? Da 6 Tage schon krass lange ist und jeder Tag einfach nur Horror für mich ist

0
@KILGA

Ein Jahr Kiffen ist verleichsweise nichts, wenn Du Dir mal anschaust wie lange Snoop Dogg oder Barack Obama schon buffen.
Andererseits sind zeitlich auch 6 Tage nichts, wenn Du richtig krass überdosiert hast.

0

Nicht bei jedem ist das so das wüsstest du auch wenn du wirklich Ahnung von der Materie hättest.

Cannabis kann heftige Psychosen auslösen geschuldet durch den immer höher steigenden THC Gehalt… und das ist noch schlimmer als n Bad Trip

0
@mirdochegal1999

Wo schreibe ich, dass das, was ich beschreibe, bei jedem so ist?
Und woher ziehst Du Dir an den Haaren herbei, dass ich "wirklich keine Ahnung" habe, Schnulli?

0

Thx for * (1.781)

0

Bei manchen die ich so sehe habe ich den eindruck.

Jedenfalls kenne ich die alle anders.

Es kann immer sein das rs eine ernste hirnschädigung gegeben hat. Theoretisch ist es also möglich. Aber in 99,999% der Fälle ist es nur eine überdosierung oder eine kurzzeit Vergiftung weil das Zeug auf giftigen Böden angebaut wurde. Grade bei illegalen Drogen oft ein Problem.

Hängen bleiben ist leider nicht dasselbe wie immer high sein.

Okay sondern?

0
@KILGA
Am schwerwiegendsten sind die durch Drogen erzeugten Psychosen, die als "Hängenbleiben" bezeichnet werden.
1

Was möchtest Du wissen?