In Bremen sind 10g Cannabis Eigenbedarf für volljährige straffrei, werden Jugendliche trotzdem bestraft?

3 Antworten

Ich komme zwar nicht aus Bremen, auch in Bremen sind soweit ich weiß aber keine 10 Gramm per se straffrei. Die "Kann eingestellt werden" Regelung wird dort und in Berlin nur etwas liberaler ausgelegt als in anderen Bundesländern. Ein Erstauffälliger dürfte beim Besitz einer geringen Menge in Bremen meist keine Probleme kriegen, das kann in Bayern oder NRW schon ganz anders aussehen.

Für Jugendliche dürfte nichts anderes gelten als für Erwachsene.

In Frankfurt ist 0,3 Promille für erfahrene Autofahrer straffrei, werden Fahrer in der Probezeit trotzdem bestraft? Das ergibt doch gar keinen Sinn.

In Berlin sind Zigaretten für Erwachsene straffrei, werden Kinder trotzdem bestraft? Das ergibt doch gar keinen Sinn.

Vielleicht solltest du weniger kiffen, dann würdest du auch den Sinn dahinter sehen...

Edit: Im Übrigen sehen selbst glühende Verfecher einer Legalisierung von Cannabis ein, dass dieses bei Kinder und Jugendlichen, gerade wenn sie noch im Wachstum sind und das Gehirn sich noch entwickelt, Schäden verursacht. Von einzelnen Idioten mal abgesehen. Ich hoffe, das beantwortet deine Frage. :-)

Ich bin nicht mal krasser "Kiffer", ich tue das nur ab und zu. Jugendliche werden bestraft aber volljährige nicht, wobei Jugendliche Menschen oft unreifer und dümmer sind. Das Verbot bringt absolut nichts, vielleicht sollte man jugendliche Personen besser aufklären als sie zu bestrafen, oder nicht?

0
@slugmoney
Jugendliche werden bestraft aber volljährige nicht

Richtig.

wobei Jugendliche Menschen oft unreifer und dümmer sind.

Richtig.

Das Verbot bringt absolut nichts

Falsch.

vielleicht sollte man jugendliche Personen besser aufklären als sie zu bestrafen

Oooder man klärt sie auf UND bestraft sie, wenn sie sich nicht daran halten.

0
@Hacker48

Wenn man in einer ziemlich linken Stadt zur Schule geht merkt man dass diese Verbote absolut nichts bringen.

0
@Hacker48

Man erkennt an anderen Ländern auf der Welt, dass man den Konsumenten auch den Kopf abhacken kann und es bringt nichts. Man kann natürlich alle bestrafen. Die Frage ist was das bringt, außer eine Menge überfüllte Gefängnisse, Verschwendung von Steuergeldern und teilweise Menschen, die keine Probleme mit ihrem Konsum hatten und dadurch erste Probleme bekommen.

0

Mal angenommen, deine Behauptung ist richtig:

Altersabhängige Rechte und Verbote ergeben keinen Sinn?

Sollte man aber genau Jugendliche bei Themen wie Drogen nicht lieber aufklären als sie zu bestrafen? Altersabhängige Rechte und Verbote machen auf jeden fall sinn, aber wie viele andere Regelungen nicht immer.

0

Jugendliche härter zu bestrafen als Erwachsene macht in der Tat keinen Sinn.

2

Was möchtest Du wissen?