Ich schiebe seit einer Woche den Affen und habe angefangen viel mehr Alkohol zu trinken, besteht Abhängigkeitsgefahr?

2 Antworten

Das größere Problem als die Länge des trinkens ist hierbei, dass du deine Sorgen ertrinkst.

Eine Psychisch stabile Person kann unter Umständen so lange trinken, ohne danach Probleme zu haben.

Eine Psychisch instabile Person ist da eher in Gefahr ein richtiges Alkoholproblem zu bekommen.

Also : wenn du Probleme hast ab zum Therapeuten und nicht zum Glas greifen. Denn das bringt rein gar nichts - außer noch mehr Probleme.

ja, so wie ich lese, denke ich, dass in dem fall bereits eine alkoholabhängikeit besteht.

wenn dem nicht so sein sollte, einfach ab jetzt sofort GAR KEINEN alkohol mehr trinken, wenn das denn möglich ist, dass wird dann zeigen, ob eine abhängigkeit besteht. ich hoffe das ich mit meiner aussage falsch liege und keine abhängigkeit besteht.

vielleicht wäre eine ablenkung hilfreich. laufschuhe anziehen und draußen einfach laufen, musik dazu, das sollte ablenken. schreib uns unterwegs im forum wie es damit geht. https://www.youtube.com/watch?v=t3wMQ7fi0_U

Was möchtest Du wissen?