Horrortrip auf Cannabis, wie komm ich wieder runter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Angst hatte dich unter Kontrolle. Es war nicht dein richtiges selbst. Du musst die Droge besiegen und nicht sie dich, dass kann sonst übele Folgen haben. Und dadurch stehen pyschosen

Vielen Dank, ich hab richtig gemerkt wie ich mit der Zeit mit meinem eigenem Kopf um die Kontrolle meiner Gedanken gekämpft hab. Gott sei Dank konnte ich meine Angst aber unterdrücken. Jetzt ist zum Glück alles wieder normal.

0

Hatte ich ja und brauchte danach 1 Jahr Psychotherapie um wieder normal zu werden. Ich hatte während der Zeit auch flashbacks wo die panikattacken und Paranoia einfach von jetzt auf gleich wieder da waren.

Viel Glück

Oha, so schlimm ist es bei mit denke ich nicht. Hoffentlich. Aber danke trotzdem. Hoffe es geht dir jetzt wieder besser

1

Wie viel hast du denn geraucht? War es eher Gras, das stimulierend gewirkt hat?

Wenn es nach einigen Tagen nicht weg ist wäre ein Besuch beim Neurologen angesagt. Ansonsten kannst du dich nur ausruhen und deinen Cannabiskonsum überdenken, wahrscheinlich war es viel zu viel.

Traumatische Erfahrungen hinterlassen immer ihre Spuren. Da viele Drogen psychologische Barrieren abbauen können ist es wichtig zumindest in einem sicheren Setting zu konsumieren.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Zwei Jahrzehnte Erfahrung mit Cannabis

zu viel war es auf keinen Fall, ich hab am selben Tag sm Mittag das selbe Zeug geraucht und es war super entspannt wie immer. Am Abend dann waren es vielleicht 2 Züge die es aber insich hatten

0
Von Experte DianaValesko bestätigt

Ich wette mal, dass Du gleich ganz viele Erklärungen bekommst, dass es gar nicht vom Cannabis kommen kann.

High Freunde ist eher ein Freudscher Versprecher....

Woher ich das weiß:Beruf – Mediziner

Drogas No!

3
@Jacqueline8578

Natürlich wäre es am besten völlig abstinent zu leben und auf Drogen jeglicher Art zu verzichten. das tut aber nur ein kleiner Teil der Bevölkerung. Gras ist auch nichg unschädlich, jedoch zumindest weniger schädlich als es z.b Alkohol ist, solange es nicht gestreckt wird(das weiß man dank Schwarzmarkt halt oft nicht).

1

Was möchtest Du wissen?