Gehirn und Rauchen?

3 Antworten

Hallo Zia3434!

Es wird der Körper geschädigt, es werden Gefäße verengt usw. Und der Kopf ist Teil des Körpers - niemand weiß genau was da passiert.

Und jede Sucht engt auch die Gedanken ein. 

Die Lunge verändert sich dramatisch - frage mal you tube mit Lunge und Rauchen. Damit wird der Körper - der Kopf ist immer noch ein Teil davon samt Gehirn - weniger gut mit Sauerstoff versorgt. Und alle gesundheitlichen Probleme die durch das Rauchen kommen lenken Dich ab.

Regelmäßige Befragungen von 8.780 Briten im Alter von über 50 Jahren ergaben, dass sich durch  Rauchen besonders schnell, nämlich bereits innerhalb von vier Jahren, negative Auswirkungen auf die  kognitiven Leistungen bemerkbar machen.
Im Vergleich zu Nichtrauchern konnten sich Raucher in Tests zum Kurzzeitgedächtnis die wenigsten Worte merken
Sie vergaßen in einem Test zum Langzeitgedächtnis häufiger als andere, den Versuchsleiter am Ende der Untersuchung an eine abgesprochene Abmachung zu erinnern.
In einer weiteren Befragung konnten Raucher innerhalb von einer Minute die wenigsten Tiere spontan nennen.
Damit hatten sie die schlechtesten Ergebnisse in einem kognitiven Index.

Quelle und mehr :

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/rauchen-schadet-dem-gehirn-bereits-nach-vier-jahren-1108/

Schönen Abend

Von Experte kami1a, UserMod Light bestätigt

Guten Abend,

definitiv schadet Rauchen dem Gehirn. Rauchen verschlechtert die Gedächtnisleistung und beeinträchtigt das Lernen sowie das logische Denken. Falls dich da Studien interessieren kann ich dir die English Longitudinal Study of Ageing empfehlen. Rauchen kann außerdem zu einer Mangelversorgung von Mineralstoffen führen, was letztlich Auswirkungen auf die gesamte Funktionalität des Körpers hat, insbesondere eben unser Gehirn.

Lg

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Problem ist eher die Lunge.

Im Tabakrauch ist Teer drin , der bildhaft gesprochen die Lunge zukleistert.

Was möchtest Du wissen?