Folgen (Führerscheinstelle): 3 maliger Fund geringer Menge Cannabis?


01.04.2020, 16:31

Ich habe meinen Führerschein bereits seit 3 Jahren und bei den vorherigen Verfahren noch nie Post von der Führerscheinstelle erhalten

6 Antworten

Ich denke/glaube nicht, dass das Verfahren erneut eingestellt wird. Normalerweise geschieht dies nur bei Ersttätern. Möglicherweise erhältst Du diesmal eine Geldstrafe oder eine Auflage zur Teilnahme an Drogenscreenings oder Drogenpräventions-Gesprächen.

Was die führerscheinrechtliche Seite betrifft, empfehle ich "Grüne Hilfe" zu googeln und sich mit den beiden Artikeln "Cannabis und Führerschein" zu befassen.

Wenn die Führerscheinstelle darüber bescheid weis (wovon ich ausgehe), dann kann/wird man dir eine MPU verordnen die du zu absolvieren hast bevor du mit dem Führerschein beginnen kannst.

Eine Sperre wäre womöglich auch eine Option, das würde bedeuten du darfst bis zu einem gewissen Zeitpunkt keine Fahrerlaubnis erwerben.

ich habe bereits meine Fahrerlaubnis... bin 20 Jahre alt. hatte ich vergessen zu erwähnen

0

"Wenn die Führerscheinstelle darüber bescheid weis (wovon ich ausgehe), dann kann/wird man dir eine MPU verordnen die du zu absolvieren hast bevor du mit dem Führerschein beginnen kannst"

Was soll dort deiner Meinung nach geklärt werden?

"Eine Sperre wäre womöglich auch eine Option"

Und wer soll die verhängen?

0

Ich vermute mal im Bezug auf deine Fahrerlaubnis MPU und wenn es schlecht läuft, anschließend Entzug der Fahrerlaubnis.

Das wird wohl eine MPU geben wenn du den Schein behalten willst da du als dauerkonsument durchgehst. Wird aufjedenfall schwierig und teuer.

Die Frage ist halt ob die über alle 3 Vorfälle informiert werden oder nur über den einen und ob das einen Unterschied macht oder ob einfach gar nichts gemacht wird.

0
@kystoday

Die werden wenn dann alles übermitteln und das mach einen Unterschied

0

"Das wird wohl eine MPU geben wenn du den Schein behalten willst da du als dauerkonsument durchgehst."

Warum sollte er als Dauerkonsument durchgehen?

0
@RiddickBln

Und 3x den Besitz von Cannabis nachgewiesen zu haben ist der Beweis für Dauerkonsum?

0
@melman86c

Ja oder wie willst du erklären das du es nur 1 mal versucht hast wenn du bereits 3 mal erwischt worden bist ? Alles andere ist wunschdenken.

0
@RiddickBln

Man muss das nicht erklären, die Gegenseite muss beweisen. Dauerkonsum ist übrigens nicht wenn man mehr als 1x im Leben konsumiert hat. Es gibt Einmalkonsum, gelegentlich und regelmäßig. Einmal und gelegentlich ist vereinbar mit der Fahrerlaubnis, solange man Fahren und Konsum trennen kann.

0
@melman86c

Jap, dass musst du dann nur dem Psychologen erklären und nicht mir. Wenn man sagt man kann Konsum und fahren gut trennen kommt man sicher gut durch die MPU

0
@RiddickBln

Muss man nicht. Da steht auch Alkoholabhängigkeit ist ein Ausschlusskriterium für die Fahrerlaubnis. Trotzdem muss nicht jeder Konsument von Alkohol sich erklären das er nicht abhängig ist.

0

Wie wär´s damit, endlich mal g´scheit zu werden?

danke für nichts

1
@Alex4b1

Bitte! Dann mach halt weiter so ! Manchen macht´s Spaß Dummheiten zu machen und anschließend ´s große Knieschlottern zu kriegen vor der evtl. Strafe!

1

ich habe lediglich keine Antworten dazu im Internet gefunden, was mich erwarten könne. "Großes Knieschlottern" definiere ich definitv anders.

1

Was möchtest Du wissen?