Cannabis und tilidin zusammen?

4 Antworten

Es wird nichts passieren, wenn Du verantwortlich mit beiden Substanzen umgehst, nicht mit der Dosierung übertreibst oder glaubst, ein ggf. zusätzlich aufkommendes Rauschgefühl verstärken zu müssen.

Generell ist es so, dass Cannabis die schmerzlindernde Wirkung von Opioiden verstärkt. Das heißt, dass man weniger Opioide bräuchte, um die selbe schmerzlinderende Wirkung zu erzielen. Andere (Neben)wirkungen dieses Mischkonsums sind mir nicht bekannt.

Eine Pauschalaussage, wie es sich bei dir verhält, ist allerdings nicht machbar. Das wäre auch eine gute Frage für den Arzt gewesen, der dir das Tilidin verschrieben hat.

Wie bei jeder neuen Konsumform - in diesem Fall Mischkonsum - gilt: Geringer anfangen, als man es eigentlich gewohnt ist. Zieh erst nur einmal am Joint und warte dann. Sollte sich eine unangenehme Wirkung einstellen, kannst du ihn ja immer noch aus machen.

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Hobby – Interessierter Laie ✔️ Kein Fachmann, kein Arzt ❌

Das ist mit Abstand die beste Antwort, Vielen Dank!

2

Wahrscheinlich wird nichts Besondres passieren, weil es sich um zwei grundverschiedene Stoffe Handelt, die sich von der Pharmakologischen Seite nicht in die Quere kommen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Da passiert nicht viel...soweit ungefährlich zusammen. Oder wie meinst du deine Frage?

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit 35 Jahren dipl. Krankenpfleger und Sozpäd.

Ich dachte das Cannabis evtl. Die Wirkung verstärkt und ich deshalb weniger rauchen sollte oder andersherum

1

Was möchtest Du wissen?