Abgabe von Alkohol an minderjährige fml?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich kannst du dich dazu äußern und das sollst du auch machen! Wenn du denn hier die Wahrheit beschreibst.

Wenn du es denen so erzählst wie du hier geschrieben hast dann müssen sie dir glauben die können ja auch nichts nachweisen

Versuch einbischen Druck zu machen

Du kannst Widerspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen und das Ganze gerichtlich klären.

Ist das wie beim geblitzt werden, dass ich mich auf dem Brief direkt äußern kann? Oder brauche ich richtig Anwalt und so?

0
@MeisterRuelps, Usermod Light

Das ist kein Problem:D gucke täglich in den Briefkasten und bin ziemlich zuverlässig in sowas. Aber bis jetzt ist nichts gekommen

0
@User9753478

Gut gut :) nicht dass man fristen verpennt. Ich habe mir damals mit einem geschickt formulierten Widerspruch 40 Euro gespart, weil man mir andichten wollte ich sei mit dem Motorrad in einem verkehrsberuhigten Bereich zu schnell gewesen.

Manchmal kann das auch ein paar Wochen dauern, je nach Auslastung.

0
@MeisterRuelps, Usermod Light

Ja gut, aufm motorrad können die eh nicht nachweisen, dass du gefahren bist.

Ja, es war ja karneval, ich werde nicht der einzige sein, der ein Bußgeld kriegt :D

0
@MeisterRuelps, Usermod Light

Ok das ist natürlich schlecht:D ich hatte das Glück, das die Polizistin zu dumm war, nich zu messen. Ich war deutlich zu schnell, hätte mich den Führerschein gekostet XD

0

Du solltest Widerspruch gegen den Bescheid einreichen.

Wenn du einen Bußgeldbescheid bekommst, hast du die Möglichkeit dich dazu zu äußern.

Was möchtest Du wissen?