Sprunggelenk - neue und gute Antworten

  • Rückenschmerzen beim Gehen u. stehen!
    Antwort von Leonikchen ·

    Hallo Otlie, leider konnte mir bisher noch immer niemand helfen. Die Vermutung geht dahin, dass es tatsächlich an meiner schlechten Durchblutung liegt da die Schmerzen nur bei Bewegung auftreten. Ich muss damit leben weil selbst eine OP mir nicht wirklich helfen würde. Mein Arzt meinte es könnten ganz kleine Gefäße sein die verstopft sind und Muskulatur die keinen Sauerstoff und kein Blut bekommt erzeugt natürlich Schmerzen. Inzwischen benutze ich einen Rollator der mir mehr Bewegungsfreiheit gibt. So kann ich wenigstens eine gewisse Strecke einigermaßen schmerzfrei gehen. Ich wünsche dir alles Gute!

  • Wann Belastung / schmerzfreies Gehen nach Sprunggelenksfraktur?
    Antwort von Maxxismo ·

    Das sieht doch schon wieder ganz anständig knöchern durchbaut aus.

    Die Schmerzen können durchaus noch einige Monate anhalten. So eine Sprunggelengsfraktur ist keine Kleinigkeit.

    Die Aufnahme ist verdreht, zu den Gelenkflächen kann man nicht viel sagen. Im Zweifel musst du bei anhaltenden Schmerzen nochmal mit dem Orthopäden sprechen.

    Alles Gute

  • X-Beine mit 15 Was jetzt?
    Antwort von blueberry1998 ·

    Ich weiß, eigentlich sollte ich dir hier eine Antwort geben, doch ich habe eine Frage an dich :) Ich bin gleich alt und bin in einer sehr ähnlichen Situation wie du! Ich vermute dass meine Knieschmerzen von meinem Plattfuß kommen, also ich hab so stechende Knieschmerzen außen. Würdest du deine Beschwerden auch so beschreiben? Mein Termin beim Orthopäde ist erst in ein paar Wochen, deswegen wollte ich fragen was für eine OP bei dir vorgeschlagen wurde? Am Knie oder am Fuß? Eine Umstellungsosteotomie? (das hab ich durch etwas Recherche im Internet herausgefunden haha) Würde mich freuen wenn du mir antwortest! lg :)

  • Mit dem Fuß umgeknickt, könnte es was schlimmeres sein?
    Antwort von CastCraw ·

    Ich weiß aus persönlichen Erfahrungen, dass ich das selbe gedacht habe und sich dann herausgestellt hat, dass ich mir ein Knöchel im Fuß gebrochen habe. Ich rrate dir auf jeden Fall zu einem Arzt zu gehen, falls es schlimmer werden könnte oder dich hinzulegen und zu warten ob die Schmerzen verschwinden ;)

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von DerTorge02 ,

    ok, ich werde aber denke ich noch etwas abwarten. bin selbst schon oft auf diese weise umgeknickt aber war bisher nie was schlimmeres

  • Tanzen mit steifen Sprunggelenk (links)?
    Hilfreichste Antwort von Tanzistleben ·

    Hi,

    so leid es mir tut, aber tanzen mit einem steifen Sprunggelenk ist auch im Hobbybereich unmöglich, da, abgesehen davon, dass du die Techniken nicht erlernen kannst, auch die Verletzungsgefahr viel zu groß ist.

    Etwas anderes wäre es, wenn dein Gelenk nicht dauerhaft steif wäre. Allerdings müsstest du selbst dann, bevor du an das Tanzen auch nur denken dürftest, mit Hilfe von Physiotherapie wieder ein gewisses Maß an Beweglichkeit erreichen.

    Gerade das Sprunggelenk wird beim Tanzen sehr belastet und muss daher gesund und kräftig sein.

    Modern Dance ist die Fortführung des klassischen Ballettes mit anderen und weiteren Stilmitteln. Das heißt, es ist immer günstig, davor schon ein bisschen Ballett getanzt zu haben. Im Hobbybereich ist das zwar nicht zwingend nötig, aber die Schüler tun sich einfach leichter und haben mehr Spaß daran, weil sie schneller und besser mitkommen.

    Mit einem steifen (chirurgisch versteiften?) Sprunggelenk, ist es wirklich ganz unmöglich, das auch nur versuchen zu wollen. Selbst wenn dir irgendein unverantwortlicher Lehrer, der nach dem Schulgeld schielt, anbietet, es zu versuchen, lass es bitte unbedingt sein. Auch wenn die Versuchung vielleicht groß ist, würdest du dir damit nur weitere Verletzungen und Schädigungen der Knie, Hüftgelenke und der Wirbelsäule (!!!) einhandeln. Ich glaube nicht, dass Du das möchtest und schon verstehst, wie gefährlich das ist.

    Mein Vorschlag: Sprich mit einem erfahrenen Sportarzt, ob und welche Sportart für dich eventuell in Frage kommen könnte. Ich fürchte, dass die Auswahl nicht sehr groß sein wird, aber wenig ist bekanntlich besser als nichts. Tanzen ist leider in allen Formen unmöglich. Einzig "Tanzen im Sitzen", was in Behinderteneinrichtungen und in der Geriatrie gepflogen wird, könntest du machen, was aber, wie ich annehme, sicher nicht das ist, was Du gerne machen möchtest

    Es tut mir wirklich leid, keine besseren Nachrichten zu haben. Sei bitte nicht allzu traurig, sondern versöhne dich mit deinem Schicksal

    Liebe Grüße und alles Gute für dich!

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von chogiwa61 ,

    Hallo, vielen Dank für deine Antwort.

    Ist es denn wirklich komplett unmöglich? Ich kann es mir nur schwer vorstellen, da ich nun (5 Jahre nach der Versteifung, in konstanter physiotherapeutischer Begleitung) ziemlich viel Beweglichkeit zum Abrollen aus dem Vorfuß holen kann und ein fast komplett rundes Gangbild habe (soweit es eben möglich ist, Abrollhilfen etc. sind aber nicht nötig). Aber du bist hier ja eher der Spezialist im Bereich Tanzen, wollte das nur nochmal gesagt haben. :)

    Liebe Grüße

    Kommentar von Tanzistleben ,

    Ja, es bleibt leider völlig unmöglich. Das Abrollen des Vorfußes und ein fast normales Gangbild können die Beweglichkeit des Sprunggelenkes leider nicht ersetzen. Gerade das Sprunggelenk wird beim Tanzen besonders belastet, muss sehr stabil sein und viel Kraft haben. Die komplette Streckung und Flex so weit wie möglich muss machbar sein.

    Es tut mir wirklich furchtbar leid, aber vom Tanzen musst du dich leider verabschieden.

    Alles Gute für dich und liebe Grüße.

    Kommentar von Tanzistleben ,

    Vielen Dank für das Sternchen. Ich wünschte, ich hätte eine bessere Antwort für dich gehabt.

  • Übersetzung MRT Befund vom Fuß/Sprunggelenk?
    Antwort von Blindipop ·

    Du hast offenbar eine Reizung an einer früher verletzten Stelle, mit Schwellung.

    Dein Fuß ist nicht gut beisammen und sollte geschont werden, wenn du keine massive Entzündung willst.

    Und der Fuß steht nicht gut, vielleicht würden ihn Einlagen stabilisieren, zahlt die Kasse in so einem Fall, bisher.

    Fuß braucht man das ganze Leben, also Vorsicht.

  • Übersetzung MRT Befund vom Fuß/Sprunggelenk?
    Antwort von Tarsia ·

    Hast wohl mal einen Bänderriss o.ä. gehabt, aktuell hasst du aber keinen frischen. Einige der Muskelsehnen am Fuß sind leicht gereizt bzw zeigen leichte nicht-entzündliche Erkrankungen auf, eventuell hattest du eine leichte Faszienveetzung, wodurch muskelanteile in Richtung der Fußsohle vorgewölbt wurden.
    Außerdem hast du an der Ferse eine leichte Muskelausdehnung ebenfalls in Richtung der Fußsohle

  • Übersetzung MRT Befund vom Fuß/Sprunggelenk?
    Antwort von Jersinia ·

    ja, das können zufällig Ärzte.

    Dies hier ist aber ein Laienforum.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Nunuhueper ,

    Du irrst.

    Kommentar von Jersinia ,

    nee ... das tu ich nie!

    Kommentar von Nunuhueper ,

    Na dann zeig mal die Vorschrift, dass das hier ein Laienforum sein muss.

    Kommentar von Jersinia ,

    Sehr gern.

    Schau mal hier:

    https://www.gutefrage.net/frage/wieviele-brausetabletten-von-aspirin-sind-toedli...

    Da steht schwarz auf weiß von einem der Administratoren (und die müssen es ja wissen!) "... wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen.... "

    Kommentar von Nunuhueper ,

    Das war eine Moderationsentscheidung. Schau in die Richtlinien. Dort steht unter anderem:

    Wenn gesundheitliche Fragen gestellt werden, wird gelöscht, wenn es

    Beiträge sind, die eine Gefahr für den Schreiber oder für andere Nutzer darstellen können, beispielsweise zum Missbrauch von Medikamenten, etc.

  • Schmerzen im Sprungelenk?
    Hilfreichste Antwort von BarfussTobi ·

    Hallo MrMiniUnleqit,

    ich sehe einen Zusammenhang mir der Frage zu Deinen Knieschmerzen die Du gerade zuvor gestellt hast.

    Wenn Du uns erzählst was Du gemacht hast können wir vielleicht versuchen Dir weiterzuhelfen.

    Liebe Grüße
    Tobi

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Eigentlich habe ich nix besonderes gemacht...

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Also Du hast Schmerzen in den Füßen, den Knien und im Rücken das deutet auf Haltungsfehler hin. Ist dies schon mal ärztlich untersucht worden?

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Nein.

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Also es ist so dass Füße, Knie, Hüfte, Rücken, Nacken ja über Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskeln miteinander verbunden sind. Somit treten oftmals die Probleme an mehreren Stellen gleichzeitig auf.

    Wenn Du also ein Problem wegbekommst lösen sich oftmals die anderen mit. Ich empfehle die Korrektur von unten.

    Fangen wir mal damit an: Was für Schuhwerk trägst Du hauptsächlich?

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Sportschuhe

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Vermutlich mit erhöhter Ferse? Sportschuhe erwecken den Eindruck sie wären gesund weil sie die Füße stützen und führen. Kommt dazu noch eine Fersenerhöhung ist das eine künstlich erzeugte Fußfehlstellung die bewirkt dass die gesamte Körperstatik durcheinander gerät: Der Körper sackt regelrecht in sich zusammen.

    Ich lade Dich mal zu dem "Buchtest" ein: Du stellst Dich zuerst barfuß mit leicht gebeugten Knieen hin. Danach nimmst Du Dir ein Buch von 2cm Dicke und stellst Dich mit den Fersen drauf: Die Kniee werden durchgestreckt, Du fällst ins Hohlkreuz und Deine Schultern hängen.

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Ja

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Also konntest Du das so feststellen? Danke für das Kompliment!

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Ich bin eher nach hinten gekippt und meine Schultern waren eigentlich auch gerade.

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Ich habe es gerade mal probiert und die Schultern bewusst gerade gehalten. Und tatsächlich neige ich nach hinten zu kippen. Aber ich glaube Du hast den Zusammenhang verstanden worum es geht.

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Ja

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Vielen Dank für das Sternchen

  • Schmerzen im Sprungelenk?
    Antwort von Maxxismo ·
    • Hast du die Schmerzen zu einer bestimmten Tageszeit verstärkt?
    • Werden die Schmerzen bei Bewegung stärker oder schwächer?
    • Hast du noch anderswo Schmerzen, beispielsweise am Rücken oder den Fingern?
    Alle 3 Antworten
    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Am stärksten sind die Schmerzen morgens und werden durch Bewegung verstärkt.

    Ich habe noch Schmerzen an beiden Knien und Rückenschmerzen welche ich aber schon seehr lange habe.

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Nachmittags kann ich auch mit mehr oder weniger verkraftbaren Schmerzen längere Spaziergänge machen wohin gegen ich morgen eher so laufe als wäre ich gerade umgeknickt

    Kommentar von Maxxismo ,

    Dann solltest du mal beim Hausarzt reinschauen. Der wird sicherlich mal Blut abnehmen und dich dann zum Orthopäden schicken.

    Der Hausarzt sollte aber dennoch der erste Ansprechpartner sein.

  • Schmerzen im Sprungelenk?
    Antwort von KittyCat2909 ·

    'Kontrollieren' kannst du nur, wenn du de Ursache auf den grund gehst und entsprechend beseitigst.

    Woran das genau liegt, kannst nur du wissen- ob du in der letzten Zeit deine Füsse besonders belastest oä

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Sie sind halt schon länger (min. 3 Wochen) und morgens am stärksten.

    Gerade zum Beispiel merke ich es fast gar nicht.

    Kommentar von KittyCat2909 ,

    Eine Ursache muss es haben. Warum das so ist, weiss ich nicht. Evt belastest du deine Füsse Morgens mehr, als am Abend, wenn du 'inaktiver' bist.

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Das nennt man auch Anlaufschmerz. Könnte u.a. die Achillessehne sein

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Und was könnte man dagegen machen?

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Übrigens hatte ich das schon eben abgeschickt. Danke gutefrage.net App

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Werden wir mal konkret: Wie hoch ist die Höhendifferenz Ballen-Ferse (Sprengung) in Deinen Sportschuhen?

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Ca. 1 cm vlt. Ein wenig mehr

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Es könnte sein dass sich dadurch Deine Wadenmuskulatur verkürzt hat und die Achillessehne dann zieht wenn Du morgens nach dem Aufstehen barfuß bist. Über Nacht durch die Bettwärme wird die Achillessehne gereizt so eine Art Vorstufe von Entzündung.

    Außerdem kommt es durch relativ steifes Schuhwerk oft zu faszialen Verklebungen in der Fußsohle was auch zu morgendlichen Anlaufschmerzen führen könnte.

    Du musst jetzt deswegen nicht gerade Deine Sportschuhe wegschmeißen. Aber ich empfehle Dir das Barfußlaufen auf alle Fälle zuhause und wenn es dann wärmer wird auch draußen.

    Außerdem könnten Dir Übungen von Liebscher&Bracht weiterhelfen hier mal ein Beispiel für Knieschmerzen https://www.youtube.com/watch?v=yJcTYunPKWo und wenn Du Dich auf https://www.liebscher-bracht.com/ umschaust gibt es auch Übungen gegen Fuß- und Rückenschmerzen.

    Da ich eine Übung zu Fersensporn im Tab offen habe kann sie Dir vielleicht bei Fußschmerzen ebenfalls behilflich sein: https://www.youtube.com/watch?v=xkYkgR9r\_Vk

    Kommentar von MrMiniUnleqit ,

    Ok vielen Viren Dank und guten Abend bzw. Wohl eher gute nacht

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Danke ebenso!

  • Was kann man alles beim MRT vom Sprunggelenk sehen?
    Antwort von BarfussTobi ·

    Hallo Namensvetter,

    Dein Arzt wird vermuten dass die Ursache der Schmerzen im Mittelfuß vom Sprunggelenk kommen könnte. Deswegen hat er ein MRT des Sprunggelenks erbeten.

    Schmerzen im Fuß kommen meistens vom Sprunggelenk und den sprunggelenksichernden Bändern oder auch von den Unterschenkeln weil eben alles miteinander über Bänder, Muskeln, Sehnen und Gelenke verbunden sind.

    Und genauso ist es umgekehrt: Eine Fehlstellung im Fuß kann sogar zu einer Kieferfehlstellung führen u.a. auch durch eine erzwungene Fehlstellung durch Absätze/Fersensprengung in den Schuhen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Tobi996 ,

    Danke für deine Antwort!

    Das heißt, dass man im MRT vom Sprunggelenk eben auch die umgebenden Gelenke des Fußes beurteilen kann, wie z.B. den Mittelfuß, etc.?

    Kommentar von BarfussTobi ,

    Ich vermute mal dass Dein Arzt die Ursache der Schmerzen im Mittelfuß im Sprunggelenk sucht.

    Kommentar von ahilmicio ,

    Nein... wenn die Ursache nicht im Sprunggelenk liegt, wird man den Fuß nochmal extra untersuchen!

  • Alle 2 Antworten
    Kommentar von schoolboy152 ,

    Solche Schienen kenne ich, meine ich aber nicht, weil sie nur seitliche Bewegungen verhindern, aber nicht komplett ruhigstellen, also nur Umknicken verhindern, aber nicht Abrollen.

    Kommentar von Honeybee89 ,

    Wofür musst du das überhaupt wissen? Besprich das doch einfach mit deinem Arzt, der wird wissen, was für eine Schiene geeignet ist...

    Kommentar von schoolboy152 ,

    Ich habe öfter Probleme mit dem Fuß und überlege, als erste Maßnahme sowas zu Hause vorrätig zu haben - ergänzend zu Krücken, da mein erster Gang nicht immer direkt zum Arzt ist, sondern z. B. erst mal zu wichtigen Lehrveranstaltungen. Bzw. ich warte 2-3 Tage, ob es von allein besser wird.

    Kommentar von Fragezeichen235 ,

    Der Verletzungsmechanismus ist zumeist Umknicken (Supinationstrauma). Um das zu verhindern muss man die Abrollbewegung nicht einschränken. Dies ist bei Brüchen nötig. Dann gibts einen „Stiefel“ (Vacoped).

    Wenn du diese Probleme öfter hast, hast du entweder eine Grunderkrankung oder bereits eine deutliche Instabilität. Letztere machst du mit Orthesen jeglicher Art schlimmer.

    Kommentar von schoolboy152 ,

    Wie würde man denn das mit den Abrollbewegungen bei starken Prellungen machen? (Meine ursprüngliche Frage war da ja allgemein gehalten.) Da hilft ja Ruhighalten in den ersten 2 Tagen sehr viel, um die Schmerzen zu minimieren. Würde da nicht eine kurzzeitige komplette Ruhigstellung sinnvoll sein?

    Kommentar von Fragezeichen235 ,

    Da deine Frage allgemein gehalten war, war eine konkrete Antwort schwierig.

    Bei Prellungen verhindert die Ruhigstellung den Schmerz, weiter nichts. Das kannst du auch anderweitig erreichen indem du eben wenig belastest, Salbenverbände machst oder auch ein Schmerzmittel nimmst. Ruhigstellung führt immer zur Insktivität der Muskulatur und bei häufigeren Prellungen/ Verletzungen generierst du dir damit Instabilitäten. Gerade an den Füßen ist das sehr ungünstig und kann dazu führen, dass es zum Bruch kommt.

    Wenn du trotzdem für 1-2 Tage die Bewegung einschränken mächtest, kannst du das mit einem Tapeverband machen. Das Material gibt es online (günstiger) oder in der Apotheke zu kaufen, Anleitungen findest du bei yt.

    Für den Fall, dass dir der Tapeverband im Laufe des Tages zu eng wird, nimm eine Schere mit und eine Rolle Tape. Du kannst den Verband auf dem Fußrücken längs spalten und mit weniger Zug mit zusätzlichen Tapestreifen wieder verschließen.

    Nachteil: Duschen geht damit nicht und nach 2-3 Tagen müffelt der. Wäre aber eine Alternative.

    FZ

    Kommentar von Honeybee89 ,

    Auf gar keinen Fall selbst behandeln, sondern das mit dem Arzt absprechen. Wenn es öfter passiert, kann auch ein Arzt dir sagen, was du in einem solchen Fall machen sollst, ohne sofort zum Arzt zu rennen. Aber irgendwas stimmt ja dann nicht, wenn es häufiger vorkommt, also solltest du sowieso mal mit einem Arzt sprechen...

  • Übungen/Erfahrungsberichte nach Sprunggelenksbruch?
    Antwort von kami1a ·

    Das mit der Bandage könnte Sinn machen und Du solltest zur Rehabilitation auch etwas im Wasser tun. Man muss ja die Muskulatur wieder herstellen.

    Und leider ist es oft so dass andere Verletzungen in Folge entstehen weil die Muskeln abgebaut haben und man falsch oder einseitig trainiert.

    Also daran arbeiten aber nur unter medizinischer Aufsicht. Ein sehr frühes Aufbautraining kann man immer schon im Wasser machen. Dazu gehören Kraftübungen über Wasserverdrängung und das Gehen im hüfttiefen Wasser gegen den Wasserwiderstand.  

    Die Sprunggelenke müssen da nur ein reduziertes Gewicht tragen

    Und Du machst Kondition

    Viel Erfolg

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von chiller462 ,

    Vielen Dank kami1a, das mit dem Wasser ist ein guter Tipp :-)

    Kommentar von kami1a ,

    Ich habe schon für Profis Programme im Wasser gemacht nach Verletzungen

    Kommentar von chiller462 ,

    Welche Kraftübungen im Wasser könntest du mir denn empfehlen?

    Kommentar von kami1a ,

    Schnelles Gehen vorwärts / Rückwärts min 30 Minuten.

    Alle Übungen nacheinander, dann wieder mit der ersten anfangen. 1.) Du stehst bis zur Brust im Wasser, die Hände mit angewinkelten Armen und senkrechten Handflächen nach vorne. In dieser Position bewegst Du die Hände mal oben und mal unten horizontal aneinander vorbei, hin und her. Wie gesagt : 10x hin, 10 x zurück. Verbrennt massiv Fett, stärkt die Brust- Rücken und Schultermuskulatur.

    2.) Handflächen nach unten, Wasser abwärts drücken am tiefsten Punkt die Hände drehen und Wasser nach oben schaufeln. Abwärts Trizeps- aufwärts Bizepsübung. Je 10.. Du weißt schon.

    3.) Du hältst Dich mit beiden Händen am Rand (Stange oder Kante) fest und ziehst Den Körper bis zum Rand. Dann schiebst Du Dich wieder bis zur Armstreckung ab, sind quasi Liegestütze im Wasser.10 hin, 10 zurück.

    Freies Schwimmen macht gut Kondition - ab 30 Minuten

    Kommentar von chiller462 ,

    Vielen herzlichen Dank! :-)

    Kommentar von chiller462 ,

    zum freien Schwimmen? Reicht da Brustschwimmen, weil da halte im am längsten durch!?

    Kommentar von kami1a ,

    Für die Kondition reicht Brustschwimmen

  • Übungen/Erfahrungsberichte nach Sprunggelenksbruch?
    Antwort von somi1407 ·

    Grundsätzlich ist der Einbeinstand ein super Training für Gleichgewicht, Kraft und Stabilität. Ebenso Kniebeugen auf einem Bein, Lunges etc.

    Für deine Beweglichkeit im Sprunggelenk kannst du immer wieder in die Hocke gehen, oder an einer Treppenstufe dehnen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von chiller462 ,

    Vielen herzlichen Dank :-)

  • Übungen/Erfahrungsberichte nach Sprunggelenksbruch?
    Antwort von Skyangelforever ·

    Hallo...nun von Erfahrungen sprechen können viele..allerdings macht ja jeder seine eigene Erfahrung .😀

    Als Übungen dafür habe ich das gefunden

    https://www.gesundheitsinformation.de/sprunggelenkbruch-was-hilft-wieder-auf-die...

    Weiter geht's.. gehe in einem Sanitätshaus dort bekommst du extra Babdageb für alle Gelenke die wir haben..wenn du einen Facharzt..also Orthopäde..oder Chirurgen hast..die können das auch aufschreiben als Heilmittel Rezept...Du brauchst dann je eine kleine Zuzahlung von 5 bis 10 € machen.

    Des weiteren denke ich das man dir im Fitness Studio gezielt helfen kann wenn du das mit dem Trainer bespricht.😁

    Gute Besserung wünscht dir Sky...💥💥💥

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von chiller462 ,

    Vielen herzlichen Dank :-)

    Kommentar von Skyangelforever ,

    Nichts zu danke sehr gerne gemacht 😁

  • Sprunggelenk Operation?
    Antwort von Curasanus ·

    Jede Operation wird nur unter Narkose gemacht, bei Bein-OP's hast du die Wahl einer Vollnarkose (bei der du schläfst) oder einer Rückrnmarksnarkose (bleibst wach, spürst aber die Beine nicht). Die OP dauert nur senige Stunden und du kannst am Folgetag auch wieder Aufstehen, wenn du ein Gips oder Vacu-Ped-Schuh bekommst.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von OliverP1988 ,

    Dauert diese Operation mit Schrauben u.s.w. wirklich nur wenige Sekunden?

    Kommentar von Curasanus ,

    nicht Sekunden, ich habe "Stunden" geschrieben.

    Kommentar von OliverP1988 ,

    Wer lesen kann.. bitte entschuldige, ich habe komplett falsch gelesen.. Nun ist alles verständlich.. :)