Sitten - neue und gute Antworten

  • Weihnachten in Südamerika - wie ist es dort so?
    Antwort von kathy112 ·

    Die Weihnachtsbräuche in Südamerika ähneln denen aus Spanien, teils auch Italien. Von dort aus hat sich der christliche Glaube auf dem Subkontinent verbreitet. Deswegen steht die Krippe zentral im Mittelpunkt des Weihnachtsfests. Das muss nicht unbedingt eine Krippe sein, die aus zahlreichen Figuren besteht. Manchmal liegt nur das Jesuskind in einer Strohwiege. In den Familien werden oft Krippenfiguren von Generation zu Generation vererbt. Bei uns in der Familie gibt es auch so ein Jesuskind. Es ist aus Porzellan, trägt Kleider aus Stoff und dazu vergoldete Sandalen. Man kann es nach Belieben umziehen.

    Auch Weihnachtsbäume sind üblich. Natürlich sind sie immer schon aus Plastik gewesen, soweit ich mich erinnere. Echte Kerzen sieht man auch nie, sondern grundsätzlich Lichterketten, vorzugsweise in bunt und blinkend. Das Fest ist insgesamt lebhafter und lauter als in Deutschland. Für Südamerikaner wirkt die deutsche Adventszeit oft auf den ersten Blick irgendwie traurig. Sie ist aber auch viel romantischer als in Südamerika.

    Das südamerikanische Weihnachtsfest ist deutlich davon geprägt, dass es Sommer ist. Ich muss gestehen, dass für mich zu Weihnachten unbedingt schlechtes Wetter gehört :o) Ich feire Weihnachten sehr gerne in Deutschland.

  • Gesetz, Sitte & Moral Unterschiede (Recht)?
    Antwort von ShinyArmageddon ·

    Gesetz: Von der Gesellschaft auferlegte Regeln und Sanktionen

    Sitte: Allgemeines/Durchschnittliches moralisches Verständnis der Gesellschaft und ihrer Kultur

    Moral: Subjektives Verständnis eines einzelnen von "gut" und "schlecht"

  • Was sind die Sitten von Indonesien?
    Antwort von EmmaLyne ·

    Hast dich leider vertan, hier ist nicht Google! Dort „Sitten Indonesien“ und schon Informationen in Hülle und Fülle!

    Kommentar von Kursplaner ,

    WAS IST DENN EINE SITTE?

  • Warum war Kleidung früher eleganter?
    Antwort von Disponent1982 ·

    Das ist sicher einfach ein Teil der gesellschaftlichen Entwicklung. Es ist heute weniger Zwang dahinter, daher neigen viele Leute und somit auch diverse Branchen dazu, alles lockerer zu sehen und sich eben bequemer/praktischer zu kleiden. Fast jeder möchte sich doch in seinen Sachen in allererster Linie wohlfühlen. Das definiert natürlich jeder für sich selbst anders, aber der Zwang dahinter, den es noch vor 30-40 Jahren viel mehr gab, ist heute längst nicht mehr so streng.

    Auf Arbeit muss ich mich auch ein wenig chicer anziehen (Hemd+Krawatte), allerdings hat da heute keiner mehr was gegen eine (natürlich ordentliche!) Jeans und auch die Zeiten von Jacket oder Weste sind vorbei. Aber klar, das ist je nach Berufsgruppe anders.

  • Wenn die Stadt bei uns schon Ende September Weihnachtsbeleuchtungen in den Straßen aufhängt...?
    Antwort von Mqrtin ·

    Am Aschermittwoch beginnt aber die Fastenzeit, da gibt es kein Klabauz mehr!

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von DerAnhalter92 ,

    Na ja, aber streng genommen sollte ja auch erst frühestens Ende November weihnachtlich dekoriert werden, da hält sich ja auch keiner dran.

    Ich finde, dann stört es eigentlich auch keinen, wenn ich am Aschermittwoch fröhlich pfeifend mit meiner Uniform durch die Stadt ziehe.

    Kommentar von Mqrtin ,

    Mich würde das sehr stören. Am Aschermittwoch holt man sich sein Aschekreuz. Du kannst ja gerne 2 Tage vorher marschieren

    Kommentar von DerAnhalter92 ,

    Ja, und? Ich ertrage ja auch Spekulatius und Dominosteine nebst Weihnachtsmusik im September im Supermarkt, sowie verfrühte Weihnachtsdekoration Ende Oktober. Ich schließe daraus für mich, dass es legitim ist, Aschermittwoch in meiner Uniform draußen spazieren zu gehen.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von Senbu ·

    Jeder Mensch fasst Gastfreundlichkeit anders auf. Ich z.B. finde das Deutsche sehr Gastfreundlich sind. Jemand fremdes kommt ins Land ohne irgend was über ihn zu wissen bekommt er ein all inclusive Urlaub und egal was er anstellt, er wird nicht böse angemacht.

    Wie Gastfreundlichkeit definiert wird hängt von der Kultur ab und ob dieser Teil der Kultur auch so ausgelebt wird oder nicht.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von Dahika ·

    Ich denke, das gilt nicht nur für die Deutschen. My home is my castle.

    Ich habe eine Theorie, dass es auch mit dem Klima zu tun hat. Italien. Spanien,Griechenland etc.. sind sonnige, südliche Länder, wo es warm ist und das leben sich generell mehr draußen abspielt. Näher kenne ich nur die Italiener und die sind meiner Beobachtung nach generell extravertierter als die Nordlichter.

    oder es war nur eine Ausnahme, dass der Gast mitessen durfte beim "Abendbrot",

    solche Stiesels habe ich allerdings in Deutschland nicht kennengelernt. Wie unhöflich ist das denn? Aber so leicht wie die Italiener machen es einem die Deutschen nicht, das stimmt.
    Ich glaube, es liegt am Klima. Wann kann man im Norden schon mal richtig draußen sein? Der letzte Sommer ist da die Ausnahme.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von OlliBjoern ·

    Ich würde jetzt auch nicht verlangen, dass man mir 10 verschiedene Gerichte auftischt. Ich bin da bescheidener. Das klingt ja bei dir wie die Feier bei der Rückkehr des "verlorenen Sohns" aus der Bibel. :)

    Wir bieten unseren Gästen schon etwas an, und umgekehrt passiert das auch, wenn wir auswärts sind. Es bleibt aber im Rahmen, und ist jetzt nicht so extrem üppig.

    An Festtagen (wie Weihnachten) ist es schon etwas anders als an normalen Tagen. Da macht man schon etwas mehr, und investiert mehr Zeit in die Vorbereitung.

    Es kann sein, dass Deutsche zurückhaltender sind, was fremde Leute angeht. Ich brauche auch etwas Zeit, bevor ich nun jemanden zu mir nach Hause einlade. Die Skandinavier (z.B. Schweden) möchte ich noch positiv hervorheben, was Gastfreundschaft angeht. Schweden habe ich da sehr gut in Erinnerung, sie sind offen, freundlich und unkompliziert.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von dummerharry ·

    wir Nachbarn tunesisch italienisch deutsch bekochen uns oft und gern gegenseitig dabei nehmen wir auch auf unsere Esskulturen rücksicht ....

    ähnlich wie in südlichen Ländern machen wir das im Sommer auf unseren Terrassen/Gärten weil keiner von uns gern 20 Leute in der Wohnung haben will.

    Notfälle wie persönliche Feste (Geburtstage zb.) bilden da eine Ausnahme.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von voayager ·

    Bei den Deutschen, die oftmals wahre Miesmuffel sind, herrscht eben der Ellbogen, die Abgrenzung zu Anderen, eine gewisse Gefühlskälte, Gleichgültigkeit gegenüber den Mitmenschen. Hauptsache man kann seinem Egoismus, seinem Individualismus frönen.

    Alle 24 Antworten
    Kommentar von Dahika ,

    ja , aber warum?

    Kommentar von voayager ,

    Vielleicht lag es daran, dass sie ständig von ihrer Obrigkeit gedeckelt wurden. Muckten sie mal auf, waren sie stets die Verlierer.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von Fishizu47 ·

    Natürlich kann man nicht "Die Deutschen" "Die Italiener" "Die Spanier" oder "Die Türken" sagen, da jeder Mensch ein eigenständiges Individuum ist. Aber es kann schon sein, das der Durchschnitt der Deutschen an sich zurückhaltender ist. das merkt man zum Beispiel auch in Straßenbahnen oder Bussen, wo sich Ausländer viel öfter miteinander unterhalten als Deutsche, oder in Läden, wo man von Ausländern bedient wird. Das könnte vielleicht mit der deutschen Geschichte zusammenhängen, (Der zweite Weltkrieg, die Trennung in Ost und West, das Leben in der DDR), und natürlich die aktuellen Ereignisse wie die Flüchtlingskrise, die Hetze gegen Ausländer von der AFD etc. und die daraus hervorgehende Angst, die Hetze gegen Ostdeutsche insbesondere Sachsen und die daraus hervorgehende Angst und erneute Trennung in Ost und West, und so weiter.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von dasadi ·

    Ja, die Deutschen sind nicht so die gastfreundlichste Nation. Immer bin immer wieder geflasht von der Gastfreundlichkeit der Asiaten, den arabischen Nationen und von den Südländern. Ich könnte allerdings so nicht leben, weil ich so viele Menschen zu Besuch nicht gern um mich habe. Ich gehe auch nicht gern zu Feierlichkeiten und werde auch nicht gern zum Essen eingeladen, außer etwas anonymer im Restaurant. Das ist zwar blöd, aber ich denke, das ist in Deutschland relativ weit verbreitet.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von Jack98765 ·

    Meine Frau und ich hätten garnicht die Zeit für irgendjemanden 10 unterschiedliche Gericht zuzubereiten. Der Gast darf sich über Kaffee und Kuchen freuen und das wars, v.a. wenn er dann vielleicht auch noch unangekündigt vor der Türe steht.

    Ich verabrede mich lieber mit Freunden und wir gehen gemeinsam essen, bevor einer den anderen einlädt und sich dann vielleicht auch noch irgendjemand zu irgendetwas verpflichtet fühlt.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von kaufi ·

    Ich selbst bin sehr gastfreundlich. Ich muss aber zugeben und erfahre es immer wieder selbst, das Gastfreundschaft bei uns Deutschen nicht groß geschrieben wird. Es liegt aber an der Mentalität und wird noch schlimmer. Wir sind zu einem Stressvolk geworden. Selbst in den 80ern hatte man sich aufs Wochenende gefreut. Die Geschäfte waren Samstags um 12 Uhr geschlossen und man genoß den Samstagabend mit der Familie. Viele wollen einfach nur noch ihre Ruhe und gar keinen Besuch mehr empfangen.......es ist ja auch gemütlicher über Smartphone mit den Leuten zu verkehren. Während viele im und aus dem Ausland noch arbeiten um zu leben, wird hier gelebt um zu arbeiten. Ich denke die "moderne Sklaverei" ist hier das Hauptproblem des Ganzen.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von SarahTee ·

    Hallo,

    ich denke, da kommt es auch darauf an, was du als gastfreundlich empfindest. Ich finde 10 Gerichte sehr übertrieben und würde mich dann eher noch fragen, wer das alles auf isst, weil das eine unglaubliche Lebensmittelverschwendung ist. Ich würde mich da auch unwohl fühlen, wenn sie wegen mir nochmal extra kochen. Wer es gerne macht okay, aber für mich wäre es nichts. 

    Ich verstehe unter Gastfreundlichkeit, dass man sich zwar um den Gast kümmert und natürlich auch etwas anbietet, aber trotzdem irgendwo eine Grenze setzt. Vielen geht es eben drum einen guten Eindruck zu machen und (gefühlt) teilweise dabei auch etwas vorzugaukeln, was man gar nicht ist. Und da sind wir Deutschen vielleicht einfach nicht so extrem.

    Die Zeit und der Geldfaktor kommt natürlich auch dazu (das kam oben nicht so deutlich heraus).

    LG SarahTee

    Alle 24 Antworten
    Kommentar von xDarklight ,

    Wir sind es doch die noch essbares Essen wegschmeißen, schau doch mal hin.

    Kommentar von Henryettex ,

    Mit den Nahrungsmitteln, die man gekauft hat, kann man tun und lassen was man möchte. Wenn jemand meint, er müsse abgelaufene Milch wegschütten, dann ist es sein gutes Recht. Wäre es übrigens auch, wenn die Milch nicht abgelaufen ist. Von den Lebensmitteln, die hier angeblich weggeworfen werden, würde nicht ein einziges Kind in Afrika satt werden, da es sich fast ausnahmslos um leicht verderbliche Produkte handelt.

    Kommentar von Kate5931 ,

    Und die Moslems kaufen Schweinefleisch und werfen es dann weg, damit es kein "ungläubiger"mehr essen kann.

    Kommentar von SarahTee ,

    Ich nicht :) Und auch wenn viele das machen, darf man das offen kritisieren.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von SiViHa72 ·

    Ach, ich komm vom Land, da ist die Gastfreundschaft auch bei uns gross und herzlich.

    Aber im Prinzip stimmt es schon, südliche Nationen (aber nicht nur die)sind da ein bissl anders drauf.

    Kenne ich auch von meinen Freunden und Verwandten.. muss auch nur mal an russische und polnische Bekannte und Freunde denken.

    Mich hat vor x Jahren mal über die Mitfahrzentrale ein Perser durch halb BRD mitgenommen.. das war wow. Er sah uns als seine Gäste,w ar Koch und hatte extra Essen und Getränke für eine Pause selbst vorbereitet

    Total lecker und mega-nett. Sogar extra was vegetarisches dabei, es könnte ja sein, dass jemand kein Hühnchen mag. Was ihn total verwirrte: die zweite Mitfahrerin nahm nichts. Kein Häppchen, keine Tee, keinen Kaffee, kein Wasser, nichts Süßes.. sie war nur genervt. Mir schon klar: er sah uns als Gast.. und Gäste haben Gastfreundschaft nicht so brüsk abzuweisen. Das wusste die Mitfahrerin wohl nur nicht.

    Ich kenns eben von Schwiegerleuten, Freunden: sie geben sich solche Mühe.. man muss etwas nehmen, zumindest einen Anstandshappen, sonst ist das ein totaler Affront (den sie immer dezent übergehen werden, aber sie sind doch getroffen).

    Ich war vor kurzem in der Hercegovina.. eine Beerdigung. Die Leute waren so was von freundlich und lieb, obwohl wir uns meist nicht kannten, uns auch zu 90% nicht verstanden..

    Da kommt dann die Oma von dem Klassenkameraden Anno Tuck meines Freundes und bringt extra selbstgebackenes und selbstgemachten Schnaps nachher noch vorbei,w eil sie zeigen will, wie nett sie mch findet.

    Das war total schön

    Ja, da kommt nicht jede deutsche Gastfreundschaft mit (aber wie gesagt, sag nix gegen die Bauern, DIE füttern auch jeden mit und verwöhnen gerne. Landfrauen eben)

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von sinnentleert ·

    In unserem Kulturkreis verabredet man sich zum Essen und dann wird auch meist genau das aufgetischt, was die Gäste mögen.

    In südländischen Familien kümmern sich meist mehrere nicht berufstätige Frauen um die Essenszubereitung. Bei uns ist es normalerweise nur eine Frau und diese ist meist volltags berufstätig.

    Ständig uneingeladene Gäste zu bewirten geht auf Dauer ins Geld - besonders fatal für allein Lebende Mütter, Väter, Rentner, Jobsuchende Studenten etc.

    Es sind einfach sehr unterschiedliche Kulturen und Mentalitäten.

  • Warum sind Deutsche nicht so Gastfreundlich, wie z.B. Spanier, Italiener, Türken etc.?
    Antwort von Lebenslauf ·

    Dann mußtest du mich kennenlernen. Genauso gastfreundlich verhalte ich mich ständig und auch gerne.

    Alle 24 Antworten
    Kommentar von Phonique84 ,

    klar gibts ausnahmen aber sehr viele deutsche sind leider wirklich so

    Kommentar von Lebenslauf ,

    Möglich. In meinem Umfeld ist das anders. Schön.

    Kommentar von Phonique84 ,

    ich kenne auch solche und solche... aber deutsche sind ja allgemein als nicht so gastfreundlich bekannt

    Kommentar von Lebenslauf ,

    Schade. Da ich viele intern. Kontakte habe, freue ich mich, dass es beidseitig anders ist.

  • Warum haben so viele Leute etwas gegen läutende Kirchenglocken?
    Antwort von The4ter ·

    Wenn ich die Kirchenglocken läuten höre weiß ich immer genau, das in den nächsten 5minuten bei mir eine Phase beginnt, in der ich 10 bis 20 Mal gähnen muss, dabei hat das nichts mit den Gottesdiensten oder so zu tun...Ansonsten finde ich Kirchenglocken meist unharmonisch, wenn eine einzelne Glocke schlägt, gar kein problem, aber zusammen ist das immer so ein wirres durcheinander ohne sinn und verstand. Als Musikliebhaber nicht sehr angenehm.

  • Warum haben so viele Leute etwas gegen läutende Kirchenglocken?
    Antwort von Cocokiki3 ·

    weil ich gerne in einem land leben würde ohne religiöse menschen und nur lauter fortschrittlicher menschen um mich herum.

    Alle 24 Antworten
    Kommentar von Ivan69 ,
    ohne religiöse menschen und nur lauter fortschrittlicher menschen

    Also sind religiösen Menschen für dich dann rückständig u. nicht normal??

    Kommentar von Cocokiki3 ,

    natürlich sind religiöse menschen rückständig. die meisten wissen es nur nicht weil eben wissen fehlt....aber dafür wird ja "geglaubt".

    Kommentar von Ivan69 ,
    weil eben wissen fehlt

    ok, fehlendes Wissen kommt auch noch dazu. Na, wenn du meinst.

    Kommentar von Cocokiki3 ,

    naja, wenn man an die arche noah GLAUBT, dann WEIß man anscheinend nichts von der evolutions theorie.

    Da musst du jawohl zustimmen.

    Kommentar von Ivan69 ,

    ja, das mit der Arche das ist schon eine ganz schräge Nummer, der Hollywood-Film mit Russel Crowe ist aber auch nicht besser.

    Kommentar von Cocokiki3 ,

    hab den nie gesehen. ich setze persönlich halt auf fortschritt und wissenschaft und leider ist die religion heutzutage immer noch so allgegenwärtig, dass sich mir die haare kräuseln.

  • Warum haben so viele Leute etwas gegen läutende Kirchenglocken?
    Antwort von AriZona04 ·

    Es ist laut. Ich selbst bin an einer Bahnlinie aufgewachsen. Gut, ich hab den Zug nie wahrgenommen, stimmt schon. Aber jetzt wohne ich absolut lautlos. Und das ist wunderbar erholsam. Ich möchte nicht von Kirchenglocken geweckt werden! Ich will, dass mein Körper von allein aufwacht. Ich hab jemandem, der ausziehen will eine Liste diktiert: Keine Sirene in der Nähe, keine Autobahn, keine Kirche, Hauptstraße und Bahngleise. Sonst noch was?

    Ach, und sobald der Moslem-Kasper hier schreit, wandere ich aus!