Schlafstörung - neue und gute Antworten

  • Könnt ihr bei Vollmond auch nicht (gut) schlafen?
    Antwort von uteausmuenchen ·
    Nö, Ich merke nicht‘s!

    Hallo RosaPerle,

    als ich klein war, haben wir auf dem Land gewohnt. Vor meinem Fenster Richtung Süden waren nur Felder. Damals habe ich den Lichtunterschied zwischen Vollmond und Neumond in meinem Zimmer sehr deutlich gemerkt. Mit etwas runtergelassenem Rollo war es aber auch bei Vollmond nie ein Problem, einzuschlafen... oder besser gesagt: Nicht öfter.

    Denn das ist genau das Problem: Unbewusste(!) psychologische Funktionen des Gehirns, die Psychologen "selektive Wahrnehmung" und "selektive Erinnerung" nennen. Wir haben auf diese unbewusste Arbeitsweise unseres Gehirns keinen Einfluss, sind ihr aber alle unterworfen.

    Und es ist ein ganz typischer Effekt dieser Phänomene, dass wir in unregelmäßig auftretenden unangenehmen Situationen nach einem Muster ihres Auftretens suchen... und zu finden meinen, auch wenn es nicht da ist. Ähnlich wie das Gehirn in diesen Bildchen mit optischen Täuschungen manchmal etwas sieht, was nicht da ist.

    Tatsächlich belegen sehr große Untersuchungen, dass schlechter Schlaf bei Vollmond NICHT häufiger auftritt als bei anderen Mondphasen.

    Hier 2 Links zu solchen großen und deshlab statistisch sehr aussagekräftigen Untersuchungen:

    https://www.mpg.de/8271794/schlaf_vollmond

    https://www.researchgate.net/publication/283261567_Bad_sleep_Don't_blame_the_moo...

    Gleichzeitig ist es aber auch so, dass rund ein Drittel der Befragten in Umfragen von sich sagt, dass sie bei Vollmond schlecht schlafen. Passt ja auch so ungefähr zu Deinem Ergebnis hier.

    Dass so viele Menschen den Eindruck haben, das wäre so, liegt eben an den eingangs erwähnten psychologischen Faktoren.

    Wenn Du im Bett liegst und nicht einschlafen kannst, dann fällt Dir der Vollmond einfach auch mal zufällig auf. Die kursierenden Mythen über ihn machen ihn verdächtig. Er bietet dem Gehirn eine willkommene Erklärung für den schlechten Schlaf. Willkommen deshalb, weil es eine Ursache außerhalb von uns selbst ist: Es ist dann eben so, dass wir bequemerweise nicht mehr fragen müssen, ob wir vielleicht doch nicht bis spät hätten am PC daddeln sollen, ob wir vielleicht nicht so spät hätten essen sollen, ob wir vor dem Zubettgehen mehr zur Ruhe hätten kommen sollen. Es ist eine Erklärung außerhalb unserer Sorgen und des Gedankenkarussells, das vielleicht der wahre Grund war. Und zudem ist es eine Erklärung, die eine Lösung mitbringt: Vollmond ist übermorgen überstanden. Ohne unser Verhalten überdenken zu müssen, dürfen wir auf besseren Schlaf hoffen.

    Eigentlich kein Wunder also, dass der Mond für unser Unterbewusstsein ein willkommener Sündenbock ist. Der Schlafforscher Zulley sagt hierzu, dass man durch Beschuldigen des Mondes "beruhigter schlecht schlafen kann".

    Der Punkt ist nun aber: Wenn der Verdacht erst einmal in Dir aufgekeimt ist, dass Dich der Vollmond schlecht schafen lässt, wird sich dieser Verdacht über unbewusste Selektionsmechanismen immer nur bestätigen: Bei schlechem Schlaf bei Neumond fällt Dir der Mond einfach nicht auf. Du denkst dann nicht daran und registrierst solche Nächte weit weniger in der Erinnerung als die Vollmondnächte, in denen Du schlecht geschlafen hast. Dasselbe gilt für die Gegenbeispiele der Vollmondnächte, in denen Du gut geschlafen hast.

    In der Wissenschaft nennen wir es einen "Bias", wenn wir Gefahr laufen, Gegenbeispiele weniger deutlich zu notieren als die positiven Beispiele. Das führt nämlich zu einem verzerrten Ergebnis.

    Ein weiteres Problem verschärft diesen Bias noch: Wie Du schreibst "ich erfahre es zufällig"... Läuft das vielleicht ungefähr so?

    Du: Mei, ich hab' gestern wieder mal schlecht geschlafen...

    Antwort: War bestimmt Vollmond, ich hab' auch schlecht geschlafen

    Du: Ja, stimmt. Da schlafe ich immer schlechter als sonst

    Und dann die Frage: Wie oft hast Du nach einem solchen Gespräch nachgeschlagen, OB wirklich Vollmond war?

    Meine Freundin hat immer, wenn sie schlechte Laune hatte, gerufen: Heut' ist bestimmt Vollmond, ich bin sooo reizbar. Ich habe dann angefangen, ihr jedesmal die Mondphase unter die Nase zu halten. Nach einem Jahr war Schluss mit den Rufen nach dem Vollmond.

    Es gibt sogar eine ganz offizielle Anekdote zu diesem Effekt:

    Das „Game Four“ der American Baseball World Series am 20. Oktober 1993 ist legendär unter Baseballfans für seinen wilden und unvorhersehbaren Verlauf. Ein Sportreporter kommentierte die turbulenten Ereignisse mit dem Satz „Must be a full moon tonight!“ – Tatsächlich fand das Spiel jedoch im ersten Viertel des zunehmenden Mondes statt!

    Allerdings ist kaum anzunehmen, dass alle Zuschauer, die den Kommentar hörten, diese Aussage sofort durch Blick auf den Nachthimmel überprüften. Bei sehr vielen wird daher in Erinnerung bleiben, dass die turbulenten Ereignisse vom Vollmond beeinflusst waren.

    Solche Beispiele zeigen, dass sich ein einmal entstandener Verdacht über selbstverstärkende Effekte von der Realität entkoppelt und es nur schwer ist, ihn wieder loszuwerden. Selbst dann, wenn er falsch ist. Man gesteht sich eben nicht gerne ein, dass man sich geirrt hat. Besonders eben, weil die Vollmonderklärung eine so bequeme ist.

    Von daher erwarte ich jetzt, dass Du mir drunter schreibst, dass das bei Dir gaaaaaaanz sicher am Vollmond liegt. Und dass Du (und natürlich die anderen Antworter) die allereinzigen in diesem Drittel der Bevölkerung sind, die sich nicht irren, wenn sie sagen, es läge am Vollmond... ;-) Das wäre die normale menschliche Reaktion.

    The fault lies in us, Brutus, not in the world.

    Grüße

  • schlafstörung bzw vermeidung?
    Antwort von Wonnepoppen ·

    Du kommst nicht zur Ruhe, das mußt du ändern.

    Es gibt den Tag für die Tätigkeiten u. die Nacht zum Erholen, bzw. zum Schlafen.

    Versuchs mit einem pflanzlichen Mittel, oder auch mit Entspannungsübungen, einem warmen Bad, schöner sanfter Musik, einem Buch?

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von liam1010 ,

    Hab ich schon versucht aber trotzdem danke

    Kommentar von Wonnepoppen ,

    All das?

    glaub ich nicht!

    Kommentar von liam1010 ,

    Yoga entspannungs bad buch computer musik all das und deswegen bin ich hier. ich vermute es hat einen pyschologischen hintergrund

    Kommentar von Wonnepoppen ,

    Dann bist du hier falsch!

  • schlafstörung bzw vermeidung?
    Antwort von KarstenGW ·

    Guten Morgen, das ist schwer pauschal zu beantworten, da die Gründe dafür, nicht gut zur Ruhe zu kommen, so unterschiedlich sind wie die schlaflosen Menschen. Ich vermute allerdings, dass du um eine gewisse Selbstdisziplinierung nicht herumkommen wirst. Sollte das Problem länger vorhalten, sprich mit deinem Arzt darüber.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von liam1010 ,

    Danke nebenbei ich bin seit 2 tagen wach und muss sagen das sich alles nichtig für mich anfühlt

    Kommentar von KarstenGW ,

    Ein etwas „entrücktes“ Erleben kann bei Schlafentzug schon vorkommen, insbesondere was das emotionale Empfinden angeht.
    Mit dem Schlafentzug begibst du dich aber schon in einen ungesunden Bereich denke ich, das macht ein Körper auf Dauer nicht gut mit.

  • Schlaflos, gibt es Hilfsmittel außer Tabletten?
    Antwort von Aluhutglueht ·

    Vor dem Schlafen gehen 3 Runden um den Block laufen.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von meik1997910 ,

    Klingt absurd, aber wenns Hilft 🤷🏻‍♂️

    Kommentar von Aluhutglueht ,

    Absurd? Es geht ums Auspowern! Kannst auch vorher mit deiner Frau/Freundin soweit vorhanden ordentlich rammeln.

    Hauptsache du bist hinterher ordentlich erschöpft.

    Kommentar von MiTraL ,

    Was klingt daran absurd?

  • Ich brauche dringend euren ehrlichen Rat?
    Antwort von Monianka ·

    Wenn da alles nur ➖⬇️ ist, dann trauert die Psyche. Sie braucht ➕⬆️ und dich als Koenner von ➕⬆️. Pack deines an, zuhause dazu lernen usw. fuer ➕⬆️.

    Jemanden zu lieben, der Depressionen hat, ist wie London. Es ist die tollste Stadt der Welt, aber es regnet jeden Tag. Sophie Manleitner

  • Ich brauche dringend euren ehrlichen Rat?
    Antwort von Goldmarie1988 ·

    Halle lieber René,

    Du befindest dich gerade in einer schwierigen Phase. So ein Tief haben viele mal und es ist schön, dass du dein Leben leben möchtest.

    Ich weiss nicht welches Weltbild du hast aber vielen hilft in solchen Zeiten die Religion und mir die Anthroposophie. Diese lehrt, dass man aus einem bestimmten Grund auf dieser Erde ist. Ungeachtet gesellschaftlicher Konventionen. Du musst erkennen, dass es mehr gibt als Schule, Haus, perfekte Liebe usw. Dies sind alles künstliche Konstrukte des Systems in dem wir leben und nicht ausschlaggebend für ein erfülltes und glückliches Leben. Durch Medien wird uns ständig ein Mangel suggeriert - wir sind nicht schön, nicht reich, nicht erfolgreich genug. Man muss mehr lernen, den besten Job, das teuerste Auto, die hübscheste Freundin haben. Alles Quatsch.

    Wichtig ist nur, dass man glücklich ist. Macht dich der ganze Kram glücklich? Ich glaube nämlich, dass die meisten an diesen Vorgaben scheitern und somit sehr unglücklich werden. Miss dich nicht mit anderen. Mach dein Ding. Was richtig ist und was nicht ist schon lange in dir eingespeichert. Hör mal in dich hinein, gibt es etwas das dich glücklich machen würde? Ein Ziel, dass du immer mal erreichen wolltest?

    Wenns mir der Schule nicht klappt, dann mache eben eine Ausbildung usw. Wähle immer den Weg des geringsten Widerstandes, Wasser macht das genauso. Ganz ohne Druck und Zwang. Das Leben gibt dir deine Richtung vor.

    Alles Gute dir und deiner Freundin.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von Rene1998193 ,

    Ich habe schon immer getan was mich glücklich macht. Ich war nie auf der Suche nach der schönsten Freundin oder dem meistem Geld. Ich habe immer auf meine innere Stimme gehört und habe immer das gemacht worauf ich gerade Lust hatte und was mich gerade am glücklichsten gemacht hat. Nur gibt es gerade einfach nix was mich glücklich macht. Genau da liegt ja das Problem. Ich habe keine Lust und Motivation auf ihrgentwas. Klar würde ich mich jetzt Temporer über zb Schokolade freuen das ist aber nicht von langer Dauer.

    Ausserdem ist der weg mit dem leichtesten Wiederstand meiner Meinung nach nicht immer der der einen am glücklichsten macht. Kannst mich gerne berichtigen falls du andere Ansichten hast.

    Kommentar von Goldmarie1988 ,

    Dann hast du in meinen Augen ja schon vieles richtig gemacht.

    Ich würde jetzt einfach mal abwarten wie sich das bei deiner Freundin entwickelt, vielleicht geht es ihr bald besser und dir damit auch.

    Eine Therapie ist nie verkehrt aber ob es eine Psychotherapie sein muss ist halt die Frage das kann ich von hier aus nicht beurteilen das muss ein Fachmann entscheiden. Es gibt auch Heilpraktiker die mit dir reden und gleichzeitig die körperlichen Symptome lindern. Da werden keine krassen Medikamente verschrieben sondern versucht auf natürlichem Weg zu heilen durch Affirmationen, Massagen und Gespräche.

  • Ich brauche dringend euren ehrlichen Rat?
    Antwort von sarahruth ·

    Gehe zu aller erst zu deinem Hausarzt und suche dir danach auf der Stelle einen Therapeuten! Deine Probleme sind wichtig und ernst zu nehmen, egal wie banal sie dir auch erscheinen mögen. Du musst nicht kurz vor dem Suizid stehen um einen Therapeuten sehen zu "dürfen".

    Das, was du hier beschreibst, könnte 1:1 von mir stammen, wirklich. Genau so fühle ich mich jetzt schon fast drei Jahre lang, habe diagnostizierte Depressionen und es trotzdem immer noch nicht geschafft, einen Therapeuten für mich zu finden und das schlicht und ergreifend einfach nur, weil ich Angst davor habe, vergangenes wieder aufrollen und meinen Ängsten in die Augen sehen zu müssen.

    Weißt du was? Ich werde morgen dafür sorgen, endlich einen Termin bei einem Therapeuten zu bekommen und du solltest das definitiv auch tun! Jeder verdient es glücklich und zufrieden zu sein, auch wenn man es manchmal nicht einsehen will.

    Ich wünsche dir vom ganzen Herzen nur das Beste.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von Rene1998193 ,

    Danke.

    Bin etwas überfordert aber wünsche dir natürlich auch nur das Beste. Hoffe es geht dir bald besser.

    Kommentar von sarahruth ,

    Kopf hoch! Ich wiederhole momentan selbst die 12. Klasse an einem G8 Gymnasium aufgrund der psychomatischen Beschwerden, an denen ich vor allem im letzten Jahr stark litt. Alles ist machbar, du darfst dich nur nicht zu sehr unter Druck setzen ( Witzig, dass gerade ich das sage. ).

    Meinst du nicht, dass deiner Freundin und dir ein wenig temporärer Abstand gut tun würde? Ihr braucht beide eine Person die euch aufpusht und motiviert. Mir scheint es so, als ob ihr euch gegenseitig runterziehen würdet. Aber das kann hier natürlich niemand zu 100% wissen. Dafür kenne ich dich und die Situation, in welcher du steckst, nicht gut genug. Ich kann nur anhand deiner von dir veröffentlichten Informationen mögliche Lösungswege ableiten, mehr nicht.

    Kommentar von Rene1998193 ,

    Und? Hast du dich wie gestern bekundet um einen Termin bei einem Therapeuten bemüht.

    Würde mich riesig für dich freuen. 😊

  • Ich brauche dringend euren ehrlichen Rat?
    Antwort von KarstenGW ·

    Hallo René, gut, dass du dir zumindest auf diesem Wege Hilfe und Rückmeldung suchst. Für mich klingt deine Schilderung so, als wäre in deinem Fall jedoch eine fachliche Beratung, wenn nicht auch Behandlung notwendig. Dein Zustand klingt, so wie du ihn beschreibst, auch wenn du nicht Suizidal bist Sehr nach Depression und auf jeden Fall ernst zu nehmend.
    Neben deinem Hausarzt kannst du dich in deiner Kommune auch an den sozialpsychiatrischen Dienst wenden. Sollte Sich dein Zustand verschlechtern und du an den Punkt kommen, dass du dich nicht so klar wie jetzt von Suizid Gedanken distanzieren kannst, solltest Du dir auf jeden Fall schnellstmöglich Hilfe suchen.

    Ich glaube aber auch, dass wenn deine Freundin jetzt in Behandlung ist, dies zu einer Stabilisierung eurer beider Situation führen kann. Ich drücke dir und euch Aufjedenfall die Daumen, dass es euch bald besser geht.

  • Ich brauche dringend euren ehrlichen Rat?
    Antwort von Schrottifix ·
     Ich fühle mich seit Wochen komplett Antriebs und motivations los, Ich schlafe schlecht bis garnicht und kann mich in der Schule sowie in der Freizeit nicht mehr konzentrieren. Ich fühle mich alleine

    möglicherweise hast du eine Depression

    du musst unbedingt was gegen dein Schlafproblem tun, denn mangelnder Schlaf laugt einen aus

    sprich mal mit deinem Hausarzt

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von insalata2 ,

    Ja, und da hat ein Arzt kürzlich erklärt, dass man sich nicht schlaflos im Bett rumwälzen soll, sondern nochmals aufstehen und irgendetwas lesen - kann etwas langweiliges sein. Dann wird man müde und freut sich auf sein Bett. Aber aufstehen muss man schon von allein.

    Kommentar von Schrottifix ,

    ja, bei Depression ist es aber auch möglich, dass es an Serotonin bzw. Melatonin mangelt, sodass die Schlaflosigkeit mit nur mit Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln wie 5-HTP abzustellen ist

    Kommentar von insalata2 ,

    Ja, wenn er es nicht selbst schafft, an einer Veränderung zu "arbeiten," dann benötigt er professionelle Hilfe. Dann sollte er zu seinem Hausarzt gehen und sich evtl. eine Überweisung an einen Neurologen geben lassen. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute!

    Kommentar von Schrottifix ,

    besser Psychiater, denn der ist der Fachmann für psychische Störungen

    Kommentar von insalata2 ,

    Ja, auch gut. Vielleicht informiert er uns, was er für einen Weg beschritten hat!

  • Ich brauche dringend euren ehrlichen Rat?
    Antwort von Japan874 ·

    Du hast ein sehr ambivalentes Verhältnis zu deiner Freundin: einerseits willst du ihr helfen, andererseits zieht dich ihre persönliche Krise scheinbar auch ins Verderben. Probiere doch mal eine gewisse Zeit Abstand von ihr zu gewinnen, vielleicht tut das euch beiden mal gut, sich ständig zu streiten wird weder euch noch eure Beziehung auf Dauer gut tun.

  • Ich brauche dringend euren ehrlichen Rat?
    Antwort von helpmenow1I11 ·

    Es klingt ganz so, als hättest du selber auch eine Depression (in welchem Umfang auch immer). Gerade weil du keine Kraft mehr hast, wäre es doch sinnvoll, dich deinen Eltern anzuvertrauen und sie dir einen Teil der Arbeit abnehmen zu lassen im Bezug auf Therapeuten suchen. Voraussetzung ist, das sie Verständnis aufbringen. Über den Nebenjob würde ich mir keine Gedanken machen, der sollte wohl eher weniger Priorität haben, wenn du gerade an deinem wichtigen Abschluss arbeitest (ich schreibe auch dieses Jahr Abi) und eh überlastet bist. Aber das ist meine Laienmeinung. Kein professioneller Rat.

  • Schlafparalyse?/Schreie?
    Antwort von Anja33333 ·

    Ich selbst habe das nur einmal erlebt und das ist viele viele Jahre her. Ein Neurologe wäre für dich der passende Ansprechpartner. Und dann würde ich mich in ein Schlaflabor überweisen lassen. Es ist zwar lästig, zwei Nächte auswärts verbringen zu müssen, aber das bringt dir sehr viel.

  • Erfahrung mit Schlafproblemen nach MDMA Konsum?
    Antwort von ev0let ·

    Probier dich abzulenken wenn du wieder aufwächst, ich denke du denkst zu viel nach wenn du aufwächst, du kannst was lesen oder eine Serie weiter schauen.

    Drogen sind nicht Grundsätzlich schlecht nur die Menge, offensichtlich war es bei dir zu viel.

    Jeder Mensch ist verschieden, wie lange es geht bis du wieder normal schlaffen kannst, kann dir niemand verraten. Ich denke nach spätestens einem Monat sollte es wieder gehen, wenn nicht ist es eher was psychisches.

  • Mit 13 bei den Eltern schlafen weil man einen Horror Film geschaut hat?
    Antwort von Flo2005 ·

    Oha, welche Eltern lassen dreizehnjährige bei einer Party Horrorfilme gucken?😂 Solche Eltern will ich haben, meine Eltern achten extremst auf FSK Kennzeichnungen, so kommt es das ich mit jetzt 13 noch nie einen Film ab 16 geguckt habe. Sad Life😂 Auf soeine Geburtstagsparty will ich auch😂

    Aber zurück zu deiner Frage, ja das ist ganz normal und ist doch schön wenn du gerne bei deinen Eltern bist.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von Shiraunddati ,

    Ich habe ja meinen Eltern auch nicht gesagt, dass wir Horrorfilme schauen.

  • Schlafstörung Bitte helft mir?
    Antwort von Tarek802 ·

    Hatte ich gehabt,sogar Schlaftabletten haben 4 Stunden bei mir gebraucht

    Lösung war, einatmen, und vom Mund ausatmen, und 1 Sekunde warten vor dem wieder Einatmen, die 1 Sekunde lasst die Muskeln im Innerenbereich relaxen, fangt mit Magen an, dann die anderen Organen,bis zum herzmuskel.

    Ich wünsche dir eine gute Nacht

    Tarek

  • Schlafstörung Bitte helft mir?
    Antwort von Ellza1999ks ·

    Hab genau das gleiche Problem mein Papa is an Parkinson erkrankt und ich weine immer Nachts immer immer immer bin erst 19 hab angst meinem Vater zu verlieren oder das die syptome stärker werden😭

    Kann dir leider nicht helfen aber ich denk es gibt leute da draußen leute die helfen können.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von LifeStyleMusic ,

    Wünsche dir und deinem Vater nur das beste! Er wird es schaffen keine Angst! 😔 bleibt stark!

    Kommentar von Ellza1999ks ,

    Dankeschön 😭

  • ICH KANN Einfach NICHT SCHLAFEN WAS Soll Ich jetzt TUN?
    Antwort von Spielwiesen ·

    Mach dir warme, (nicht zu) heiße Milch mit Honig - das enthält genau die Stoffe, die dich zum Einschlafen bringen. Du kannst auch etwas Zimt hineinrühren.

    Und dann mach dir eine nicht zu heiße Wärmflasche und leg sie dir den Bauch oder tiefer, je nachdem, wo du es als angenehm empfindest, und dann mach dir ein paar schöne Gedanken.

    Aber Hauptsache, du liegst, denn erst dann kann die Leber richtig entgiften, damit du morgen früh wieder wach wirst, wenn die Müdigkeit weniger oder weg ist.

    Ich wünsche dir was!