Kölsch - neue und gute Antworten

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von sommerfrage ·

    Ich bin ganz frische 63, also ein Jahr jünger als Deinereiner!

    Habe nicht alles gelesen, aber laut meinen Kommentaren ist es ersichtlich, dass ich was gelesen habe!

    Ich habe es erscht heide zum Dunnerschdoch gelahsn. Wie man sieht kenn iesch kähn Dialegd und hoob kehne Ahnung., wie man sächsisch schreibt?

    Ich rede beides, hochdeutsch und sächsisch. Kommt immer darauf an mit wem ich rede. Mit Fremden, Kunden damals im Laden, im Ausland den Leuten usw. rede ich hochdeutsch. Aber mit Familie, Freunden, Nachbarn, Bekannten,........, rede ich sächsisch. Wie ich unten andeutete, musste mein Dad mit ca. 10 vom Sudetenland auswandern und die Familie ist in der Lausitz hängen geblieben. Nach ca. 10 Jahren Lausitz, ist er nach Hohenstein-Ernstthal gezogen, wegen meiner Mutti! Aber das er in der Lausitz war, hört man noch heute an seinem "R" (= ein Lausitzer Edelroller) Guck hier so in etwa: https://www.youtube.com/watch?v=3fXb4dwNWzI !

    Hier das höre ich gerne: http://www.torsten-fechner.de/Oberlausitz/Oberlausitz_Mundart/oberlausitz_mundar... !

    Aber natürlich auch das besonders mag ich ganz besonders: http://www.sachsenwelt.de/sachsen/mundart/woerterbuch-a.html

    https://www.youtube.com/watch?v=EQUnU3kXbsg

    https://www.dresdner-art.de/mediafiles/Bilder/dresdner-art-sachsen2015.jpg

    Ich mag es wenn jeder Mensch in seiner Mundart spricht. Natürlich ist plattdeutsch u-ä. nix ganz so meins, weil ich die nix verstehe

    Aber das geht: https://www.mdr.de/thueringen/mundart-thueringen-antworten-100.html

    Habe da mal durch geblättert und Ostthüringen und Gotha, haben viele ähnliche Worte. Da kann ich ja in Gotha sächseln und fällt nix auf. Mach da mit meinem Freund im September Urlaub. Da kann sich ja mal ein Gothaer melden und wir treffen uns dann wo!?

    Sorry, wollte gestern hier noch antworten, aber mir sin de Guggl zu gefolln un ich hab gebofelt. Als iech gechn Morchn ufgewacht bi, gings natierlich glei in´s Bedde und doo hobsch nimmer hier geschriem!

    Also, wie ihr lesen könnt bin ich gestern Abend eingeschlafen und nach dem aufwachen in mein Bett!

    Schönes WE! ::-)

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von IQhaipdling ·

    Ja ich spreche fließend Dialekt und gebrochen Hochdeutsch

    Allerdings ist Dialekt bei uns im westmittelfränkischen (Landkreis Ansbach) ein ziemlicher Mischmasch. Da dieses Gebiet im 30-jährigen Krieg von Pest und Schwedenheer ziemlich leergefegt, deswegen haben sowohl die flüchtenden Protestanten aus Richtung Österreich als auch die flüchtenden Katholiken aus Norddeutschland hier eine neue Heimat gefunden.

    Zum Beispiel das Wort für Kartoffel kann in unserer Gegend alle paar Kilometer variieren: Erdäpfl, Ärfl, Bodaggn, Äbiern, Äberre usw

    (ich liebe aber alle Dialekte der deutschen Sprache, und bei den meisten verstehe ich auch relativ viel)

    Allen und dem Rest einen schönen Tag

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Spielwiesen ·

    Guten Morgen mit 1-tägiger Verspätung (war verreist)!

    Sprachlich bin ich in einer Familie aufgewachsen, wo es - egal, was in der Umgebung sonst gesprochen wurde - nur reines Schriftdeutsch ohne Färbung gab. Das hing mit der Herkunft meiner Großeltern aus Schlesien zusammen: als sie in den 1910er Jahren in diese Gegend zogen, weil mein Opa hier eine Position annahm, orientierten sie sich an dem reinen Hochdeutsch, wie es in Göttingen gesprochen wurde (wird) - direkt hier verläuft die Benrather Linie durch die Dörfer, die das Norddeutsche vom Niederdeutschen trennt. So richtig bewusst wurde mir die Bedeutung, als ich im Studium näher mit Sprachgeschichte in Verbindung kam.

    Nur ein paar Begriffe, die die Oma ab und an verwendete, erinnerten noch an Schlesisch - meist war es irgendein Bezug zu Haushalt und Garten, und ihr rutschen diese Wörter raus, wenn etwas schnell gehen musste oder sie sich ärgerte oder freute: bei Emotionen. Ich glaube, sie hatte auch Heimweh nach dieser Sprache, denn sie hatte - seit ich denken kann - eine Zeitung aus ihrer Heimat (Sagan, am Bober) abonniert.

    Bei einem ihrer Wörter suche ich schon seit Jahren nach Menschen, die den Begriff auch kennen: Bäbrot (vielleicht auch Bähbrot?). Das gabs bei Oma nach dem Mittagsschläfchen im Winter: eine frisch, ohne Brotmaschine gerade und glatt! abgeschnittene Scheibe Roggenbrot wurde mit dem Messer auf die heiße Platte ihres Ofens in der Ecke des Wohnzimmers gedrückt und gewendet, sobald es herrlich nach Röstbrot roch. Dann kam (nicht zu sparsam!) Butter drauf (die verfloss) und Zucker drüber. Als Kind bekam ich davon etwas ab und habe Genuss und Duft in wundervoller Erinnerung. Tja, 'bäen' oder 'bähen' als Verb - kennt das jemand?

    In meiner Schulzeit gab es noch größere Abweichungen in der Aussprache, je nachdem, aus welchem Dorf oder Tal ein Klassenkamerad stammte. Diese Färbung ließ mit der Zeit aber rasch nach, indem sich der Autoverkehr entwickelte und damit der Austausch. Auch Radio und Fernsehen trugen zum Verlust von Dialekten bei, und indem manche von oben auf Dialektsprecher runterschauten (als seien sie etwas Besseres), so dass man hierzulande heute eigentlich nur auf dem Dorf bei alten Leuten noch Laute in der Richtung hört.
    Die aber sind inzwischen wieder selbstbewusster, denn es gibt und gab ja große Rettungsaktionen durch DialektsängerInnen in den letzten Jahrzehnten, als man merkte, wie wichtig Dialekt fürs Heimat- und Selbstgefühl ist. Möglicherweise spielt die Tatsache, dass ich immer Hochdeutsch sprach, eine Rolle dafür, dass ich mich in der Umgebung, in der ich geboren wurde, nie richtig heimisch gefühlt habe und immer weg wollte...

    Sprachwissenschaftlich ist der Dialekt das, was Menschen Heimat und Zugehörigkeit vermittelt und wodurch menschliche Wärme entsteht. Auf die Kommunikation bezogen, wird die Funktion von Dialekten gleich wichtig wie bei der Hochsprache gesehen, weil ja die 'Message' rüberkommt - und nur dieses Ziel erfüllt Sprache.

    Viele Grüße von mir!

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von sommerfrage ,

    Bei uns wurde das Brot in der Röhre (jetzt Toaster) gemacht und nennt sich Beebemme (= sächsisch für Schnitte). Dann eine frische Knoblauchzehe schälen und die Bemme als "Reibeisen" für den Knolau nehmen. Zum Schluss Butter + Salz drauf. Musst Du mal nach machen, ist legga! Aber bitte nicht am Abend vorm Zahnarztbesuch oder so! Geh mal zu Deinen Ellis und sage dann:" Ich hhaabe hheute hhundert HHaandtücher hherzugesucht!" Ich käme da in die Verbannung! LOOL. Würde ich gerne öfters mal essen, aber möchte das anderen Leuten nicht antun.

    Schönes WE! ::-)

    Kommentar von Spielwiesen ,

    Danke - da ist es ja wieder, bei meiner Oma klang es wie Bääbrot, kann aber auch 'Beebrot'! gewesen sein (Niederlausitz). Das mit der frischen Knoblauchzehe klingt gut - für Knoblauchliebhaber. Allerdings sind das andere! Bei mir würde es bestenfalls eine Ausgabe mit Pflaumenmus. - Prima, jetzt kann ich dieses Wort zuordnen! Dir auch ein schönes Wochenende und viele Grüße!

    Kommentar von Hacklberg ,

    Also das Wort bähen kenne ich mit zweierlei Bedeutung: Einmal als leichtes Rösten von Brot und außerdem im Rheinischen als Einweichen. LG Günni

    Kommentar von Spielwiesen ,

    Toll - noch ein Treffer! Gut, im Rheinland sind ja nach der Industriellen Revolution viele Menschen aus den östlichen Ländern gen Ruhrgebiet und Rheinland gekommen, um dort zu arbeiten. Sie haben auch ihre Ausdrücke mitgebracht.

    Danke dir!! Liebe Grüße!

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Angel1112 ·

    Hallöchen lieber Zalla

    Et kütt wie et kütt.....ich komme auch aus Deiner Gegend....bin ursprünglich aus Düsseldorf....inzwischen lebe ich aber in Baden Württemberg....

    Wenn ich meine Mama besuche,sprechen wir selbstverständlich unser Dialekt...

    Hier würde mich niemand verstehen

    In der Schule durften wir damals kein Dialekt reden,-nur Hochdeutsch

    Aber innerhalb der Family (auch bei den Grosseltern)dann schon...

    Ich mag alte Tradition,-das zählt natürlich unbedingt dazu...

    Eigentlich schade,wenn Du kaum mehr Ansprechpartner hast...

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Zalla55 ,

    Habe ich schon noch genügend, in Familie, Freundeskreis, Seniorenstammtisch usw., aber im Alltag ist es irgendwie schwer, wenn man nicht weiß, ob der Gegenüber Kölsch spricht. Das kann man vielleicht noch auf dem Markt oder in der Kneipe vermuten, aber eher nicht im Supermarkt, der Tankstelle, auf Ämtern, Banken und Restaurants.

    Kommentar von Angel1112 ,

    Ich habe im Rheinland viele Jahre bei der Bank gearbeitet,da war natürlich Hochdeutsch ein absolutes MUSS,-hier in Baden Württemberg vermisse ich natürlich mein Heimat-Dialekt....aber wenn ich in Düsseldorf die Family besuche,-herrlich...da wird munter das Düsseldorfer Platt gesprochen...

    Früher sagte ich immer...ich spreche Hochdeutsch mit Knubbeln....lach....

    Kommentar von Zalla55 ,

    Mit Knubbeln ist am häufigsten hier im Rheinland. So eine gut verständliche Mischung aus hoch und nieder :D

    Kommentar von Angel1112 ,

    Lach....Du weisst genau,w a s ich meine....so sind wir Rheinländer nun mal eben....

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Udavu ·

    Hallo Morgenrunde

    Der Mensch ist das Produkt seiner Umgebung,so wie die Umgebung auch das Produkt des Menschen ist.

    Meine spanisch Lehrerin war eine gebürtige Mallorquinerin,weshalb ich als Mimikri diesen Dialekt übernahm,was zwar nicht ich,aber Spanier bemerkten.

    Das Phänomen habe ich immer,wenn ich mich einer neuen Sprache annähere und erst einmal die 200-300 SOS-Worte für Zahlen,Hotel,Restaurant,Körperteile/Schmerzen,halt um klar zu kommen lerne,das man meinen Sprachtrainer raushört.

    Als ich in West- Berlin in die Oberschule ging sprach ich,soll ick mir Seife kofen,eher wasch ick mir nich,dann als ich bei Köln/Bonn eine Zeit wohnte übernahm ich diesen Dialekt.

    Von deutschen Dialekten ist der sächsische Dialekt derjenige,nun ja man muss wohl aus der Region kommen um den Dialekt zu mögen.

    Das reinste deutsch sprechen Niedersachsen-Mitte,denn Ostfriesen,wenn die denn mal was sagen,reden auch "unverkennbar".

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Zalla55 ,

    Dialekte übernehmen machen ich auch fast schon unbewusst. In meiner Bundeswehrzeit in Kastellaun hab ich auch das Hunsrückisch (heißt das so?) von den dortigen Kameraden übernommen. Hei do de lo do.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von tenno5034 ·

    Tagwohl Gemeinde!

    Ja, ich schwätze Züri-Tütsch und Nidwaldner Dialäkt. Das isch nöd so schwähr z'verstaah. D'Wörter sind fasch s'glich, wie in andere Sprache und Gramatik git's ä kei, will d'Sprach nid ime Regälwärch isch beschribe worde. Also eifach drufloos schwätze.

    Da be üs fallt inzwüsche extreem uf, dass in Wärbig und Reklaame seh hüfig Wörtli us em Tütsche bruucht wärde, wo's eigentlich im Schwyzerdütsch nid git oder nid bruucht wärde. Zum Bispiil: "Möhren" statt Rüebli oder Pfärd statt Ross. Das chunnt de total falsch übere und mä märkt, dass das gstibytzti Reklametegst sind us em Tütsche, wo öper falsch in Dialäkt übersetzt hett.

    Also, mached's guet - bis nöchscht mal!

    Ir Schwyz chame uf +/- 15 Kilimeeter g'nau säge, wo öper uf'gwachse isch am Dialäkt. Das chamme usefinde zum Biispil mit em Chuchichäschtliorakel:

    http://from.ch/dialects/?emvcc=0

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von iQPlawopf ,

    Guten Morgen, lieber tenno,

    schön, das Du Dich auch noch hier in unserer "Dialektik - Runde " mit eingefunden hast.

    Ich glaube sogar, das man Deinen Dialekt, wenn Du schön langsam sprichst, sicher auch verstehen wird.

    Herrlich, das Du uns so sorglos versicherst, das man keine Grammatik bei Euch benötigt.*schmunzel* Also ; " eifach drufloos schwätze," besser geht es ja fast gar nicht.

    Bis "nöchscht mal", oder auch, "bis zum nächsten Mal", lieber M.

    Liebe Grüße an Dich und einen recht angenehmen Tag wünscht Dir das Plawöpfchen

    Kommentar von Angel1112 ,

    Diesen Dialekt liebe ich besonders,-da wir an der Schweizer Grenze wohnen,kommt man automatisch mit den netten Schweizern ins Gespräch....sie kaufen hier viel ein...

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von undwasjetzt ·

    Hi,

    als Berliner (jeborn & uffjewachsn) hat man es manchmal nicht leicht...verstanden zu werden. Manchmal spreche ich auch hochdeutsch, wenn ma keener versteht. ;) Is ma aba eijentlich schnuppe! :D

    Jut zu lesen, dass it hier noch mehr von uns jibt, wat ick ja nich wusste... :)))

    Dit Wort berlinerisch find ick echt übel, wir berlinern einfach, mehr nich.

    Noch wat... Berlina haben keene große Schnauze, sondern ne Schnauze mit 💗!

    Grüße undwasjetzt

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von Schlauschwein77 ,

    Heißtet nisch wattjetzte? Da musste ick eenfach Ma klugscheißern, wah. 😁

    Kommentar von undwasjetzt ,

    :D Nö...eijentlich undwattjetz oder na watten jetz. ;)

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Muster1 ·
    Sprecht ihr Dialekt?

    Ne, zum Glück nicht ^^

    Teils versteht man da nämlich kein Wort.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    IQ Ach, Du verstehst mich nit? ;-) Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Alle 62 Antworten
    Kommentar von docgrizzly ,

    Ohja, auch ein schönes Kulturerbe...

    ...nur ein Luftkurort werdet Ihr so schnell nicht... gell?

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Birgitmarion ·

    Ich babbel rhoihessisches Platt!

    In Dialekt sprechender Familie aufgewachsen, schon früh eine Hochdeutsch sprechende Freundin gehabt, durch die ich in der Schule und daheim nur noch Hochdeutsch gesprochen habe. Später in der Lehrzeit nur Dialekt sprechende Kollegen und Chef gehabt, wechselte ich wieder zum Platt zurück, um nicht als affig zu gelten.

    Viele Jahre danach geheiratet und nur noch Hochdeutsch gesprochen. Inzwischen hat es sich gelegt, da mein nur Hochdeutsch sprechender Mann nicht mehr lebt und mein Lebensgefährte nur Dialekt spricht. Kommt aber auch aus Hochdeutsch sprechender Familie.

    Sobald ich mich aber mit Fremden, die Hochdeutsch sprechen, unterhalte, falle ich auch umgehend dahin zurück! Kann gar nichts dagegen machen! Lach.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von PicaPica ,

    Gut ist, wenn man flexibel ist, LG.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Peter42 ·

    Moin, und ein herzliches "hallo" an alle,

    "Dialekt?" - jepp, kann man so sagen. Allerdings wird es schwer bei der Einordnung "welcher".

    Da kommt einer von der mütterlichen Seite, ein anderer von der väterlichen, ein dritter von der Gegend, wo ich aufgewachsen bin, ein vierter vom Gebiet, wo ich mich über Jahre studierenderweise herumgetrieben habe, ein fünfter vom jetzigen, langjährigen Wohnort und dazu noch ein sechster, den eine ganze Reihe meiner engeren Kollegen pflegen. Das gibt unterm Strich ein ziemliches Mischmasch, mit gewissen Schwerpunkten. Hat den Vorteil, dass ich so einiges verstehe, aber bei weitem nicht alles. Und mit dem Sprechen fällt es auch schwer, weil sich da schwuppdiwupp öfters mal eben Formulierungen einschleichen, die eigentlich ganz woanders zu verordnen wären.

    Also bleibe ich meist bei einer gemäßigten Variante, die einerseits eine gewisse Allgemeinverständlichkeit beinhaltet, andrerseits aber auch nicht ganz darüber hinwegtäuschen kann, dass sowohl der Großraum Köln als auch Norddeutschland in meiner Biografie eine gewisse Rolle gespielt haben.

    Einen schönen Abend wünsche ich euch!

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwochabend und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwochom und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von aekw11 ,

    Meiner Beobachtung nach finden dialektische Einfärbungen vor allem dann Eingang in die Sprache wenn eine gewisse Verbundenheit und Sympathie zu den Menschen einer Region oder ihrer Lebensart besteht.

    Hat man liebe Freunde und Bekannte aus unterschiedlichen Gegenden, scheint es mir naheliegend das bestimmte vertraute Redewendungen übernommen werden und diese dann bewusst oder unbewusst ganz selbstverständlich in unseren Sprachgebrauch einfliessen. So kann auch Sprache ein Band knüpfen :-)

    Auch Dir wünsche ich noch einen schönen Abend und sende liebe Grüsse

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von ichbinich2000 ·

    Na Servus,

    ich red eigentlich nur Dialekt. Man kennt mir meine Herkunft an, hab ich feststellen müssen. Und das is aich gut so. Schreiben tu ich im Dialekt aber nur mit Leuten, von denen ich weiß, dass sie es verstehen. Hier also recht selten.

    Eingebildete Leute sagten mir, ich solle meinen Dialekt vergessen, ein Dialekt wäre eine Bauernsprache und nicht alltagstauglich... bin ich anderer Meinung. Hochdeutsch is langweilig und gestelzt, ein Dialekt viel persönlicher (und der anderer auch lustiger :P)

    An scheena Abend olle midanand!

    Da ibi

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Zalla55 ,

    Hochdeutsch kann auch ungezwungen klingen (wie bei Nachrichtensprechern), aber eben nur, wenn man sich nicht dazu zwingen muss. Was bei mir der Fall wäre. Aber hochdeutsch schreiben ist ja auch schon was, oder?

    Kommentar von ichbinich2000 ,

    Ja, stimmt. Ich muss mich da auch immer zwingen und fall gleich wieder in den Dialekt zurück... aber beim Schreiben kommt man im Dialekt nicht weit, wenns nichts privates ist :D

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwochabend und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwochom und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von ichbinich2000 ,

    Weanarisch is aba ebbs echt scheens, finde 😊 Danke dia

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von PrimaVera1993 ·

    Ich spreche ein so ziemlich reines Hochdeutsch. Ein Dialekt hat sich nie ergeben, wir wurden spätestens in der Realschule auf Hochdeutsch "getrimmt". Aber ich lebe gut damit. Besser werde ich von allen auf Anhieb verstanden, bevor die Menschen immer fragen und sich wundern, weil sie mich nicht verstehen.

    LG Vera

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von docgrizzly ,

    Hochdeutsch kann auch zu einem Verständigungsproblem führen...

    ...dies hat vor einigen Jahren ein Ostfriese am eingenen Leibe erfahren müssen, nach dem er an der Volkshochschule einen 3-Jahres-Intensivkurs in Hochdeutsch erfolgreich belegt hatte und ging daraufhin in Berlin in eine Ladenparzelle und sagte zur Dame hinter dem Tresen:

    "Schönen Guten Tag, die Dame...

    ...ich möchte gerne einen Anzug kaufen...

    (die Dame hinter dem Tresen nickte und sagte ähm ja!)

    ...wennmöglich auch noch ein passendes Oberhemd....

    (die Dame hinter dem Tresen nickte und sagte ähm ja!)

    ...und wenn sie haben, auch noch eine Krawatte mit passendem Einstecktuch...

    ...ach sagen sie, verehrte Dame...

    ...haben sie gemerkt, daß ich Ostfriese bin?

    (sagt sie: Ja, sie sind hier in der Sparkasse!)

    😁...ich sag ja: Böse Falle dieses Hochdeutsch!

    Kommentar von Zalla55 ,

    Hehe, wie der Preuße in Bayern zum Einheimischen sagt:

    "Sagen Sie, guter Mann, wie heißt wohl dieser Berg dort?"

    "Wos hosd g'sogt?"

    "Ah ja, und der andere dort?"

    Kommentar von docgrizzly ,

    Ganz Genau!

    So wie in Australien das Känguruh eigentlich "Ich verstehe Dich nicht heißt!"

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Bswss ·

    Was ist denn das "REINE" Kölsch? Meinst Du etwa, das Kölsch z.B. der Kölner Bands sei "REIN"? Ich WETTE, dass Du in der "Akademie för ons Sproch" erkennen würdest, dass Dein Kölsch eher Kölsch mit Knubbeln ist. (Das war übrigens schon beim Niedeckens Wolfjang auch schon so und selbst die Bläck Fööss, die wirklich "gutes" Kölsch sprechen und singen, machten Fehler, z.B. "Mir klääve am Lääve"..)

    Was das Getränk anbetrifft, das Du meinst:

    Außerhalb des mittelrheinischen Gebiets lacht man nur über das dünne Getränk aus Reagenzgläsern (Zitat meiner Vorfahren: "Dröppelbier, schmeckt wie Vorlauf") . Bis ca 1970 war Kölsch nur etwas für Leute, die sich richtiges Bier nicht leisten konnten. Auch in Köln war man lange stolz, z.B. Bier aus Dortmund, München, Nürnberg, Würzburg... anbieten zu können. Noch schlimmer: Die meisten Kölner kennen nur noch das Bier mit -dorf am Ende, sind aber nicht in der Lage, bei Blind-Verkstungen ihre Kölschsorte von anderen unterscheiden zu können . Sie erkennen nicht einmal mehr ALTbier als Altbier, sondern glauben, es sei Kölsch!

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Hacklberg ,

    Wie alle Mundarten schleift sich auch das dem ripuarischen Sprachraum zuzurechnende "Kölsch" als lebendige Sprache ab und verliert viele Idiome oder verändert sie im täglichen Sprachgebrauch. Das lässt aber nicht die Schlussfolgerung zu, dass alle nur noch "Kölsch mit Knubbeln" reden zumal die Sprachräume zum Teil eng begrenzt sind und einzelne Ausdrücke in den Regionen durchaus unterschiedlich sind oder in der Aussprache differieren. Da gibt es natürlich schon Unterschiede zwischen Köln und Bonn, dem Vorgebirge und der Voreifel, aber das ist letztendlich alles nur marginal. Jeder echte Rheinländer erfreut sich am Kölsch, sowohl in sprachlicher und flüssiger Form und ist da auch gar nicht so pingelig. Und zum Düsseldorfer Altbier sagt der echte Kölschkenner: Das kannst Du keinem Esel ins Ohr schütten...

    Kommentar von Bswss ,

    ... was natürlich auch der Düsseldorfer und Niederrheiner über Kölsch sagt.

    Kommentar von Hacklberg ,

    Dat mäht nix!

    Kommentar von Zalla55 ,

    Wie Hacklberg schon sagt, stimme ich dir auch zu. Reines Kölsch gibt's nur in Gläsern. Das ist übrigens nicht dünner als andere normale Biere, vielleicht schmeckt es weniger kräftig, aber das ist ok so.

    Zur Alademie habe ich ein etwas gespaltenes Verhältnis. Die tun so, als wären sie die einzig wahren Hüter kölscher Sproch. Ich habs da eher mit Professor Wrede und dem "ich schrieve wie ich schwaade"-Kölsch.

    Und dass kölsche Bands nicht das reine Kölsch singen, liegt eben am Reimen. Und an der Verständlichkeit, die auch außerhalb Kölns noch einigermaßen gegeben sein soll.

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwochabend und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwochom und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von ps1980 ·

    Hallo zusammen.

    Mein Vater war halb Kanadier halb Deutscher und ist teilweise in der Schweiz aufgewachsen, meine Mutter war Kärnterin und wir haben in Deutschland, Südkorea, Chile, Österreich, Kanada und Australien gelebt.

    Ich denke mit diesem Hintergrund ist es nur logisch, dass ich selbst keine Dialekte oder Mundarten spreche, aber ich verstehe die meisten und wäre wohl auch in der Lage Rheinländisch, Schwitzerdütsch, Kärntnerisch, Bayrisch und Berlinerisch halbwegs zu reden. Aber ich sehe dazu keinen Grund. Ich denke dass ich relativ gutes Hochdeutsch mit leichter Kärntner Sprachfärbung spreche und meine Tochter ebenfalls, auch wenn bei ihr dank ihrer Tante das Kärntnerische doch etwas stärker durchkommt, was mich aber keineswegs stört.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Fredlowsky ,

    so ist es eben dein Dialekt geworden, also einmalig!

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Hallo, lieber ps1980,

    ich kann nur sagen, das Du in meinen Augen ein wirklich ganz bewegtes Leben hinter Dich gebracht haben musst, dadurch das Du so oft und viel Deinen Heimatort gewechselt hast, und in anderen Ländern Dein Zuhause wieder erneut begonnen hast.

    Sicher hast Du schon viel in Deinem Leben sehen können, doch ich glaube, unbedingt tauschen würde ich mit Dir nicht wollen, da ich doch eher ein sesshafter Mensch bin. Doch unabhängig davon, wünsche ich Dir alles Gute und einen baldigen Ruhepunkt.

    Viele Grüße, vom Plawöpfchen

    Kommentar von ps1980 ,

    Guten Morgen. Ja, das war nicht immer nur schön. Kaum hat man sich mal daran gewöhnt wo zu sein, musste man auch schon wieder umziehen. Am schwierigsten war es für mich als ich 5 war und wir von meinem Geburtsort - Essen im Ruhrgebiet (Essen im Pott und nicht aus dem Pott) - nach Südkorea gezogen sind. Erst mal dass ich von der Sprache dort rein gar nichts verstanden habe und daher dort natürlich starker Außenseiter war, denn die Kinder in meinem Alter konnten ja größtenteils auch kein Englisch (abgesehen von den amerikanischen Soldatenkindern, die aber auch immer eher unter sich geblieben sind, zumal mein Englisch auch nicht gerade Muttersprachniveau hatte).

    Aber dann hatte ich endlich koreanisch so halbwegs gelernt und kaum, dass ich endlich ein paar Freunde hatte, sind wir nach Chile gezogen. In Chile war es dafür wirklich schön. Die Landschaft dort war zwar Wüste - die Wüste ging dort buchstäblich bis an den Strand - aber die Leute waren dafür umso herzlicher. Ich hatte ein sehr liebes Kindermädchen und obwohl ich mich anfangs kaum mit den anderen Kindern verständigen konnte (deutsch, englisch und koreanisch halfen dort mal so rein gar nichts), war ich schnell integriert und tat mich somit auch sehr leicht damit das nordchillenische Spanisch zu erlernen. In Chile habe ich mich also sehr wohl gefühlt.

    Dann waren wir für kurze Zeit (eineinhalb-zwei Jahre) wieder in Österreich. Da war ich schon 11 und erst zu diesem Zeitpunkt lernte ich meine Großmutter kennen.

    Danach zogen wir nach Saskatchewan, Kanada, wo meine Eltern schon vor meiner Geburt bereits einmal gelebt hatten. In Saskatoon war ich zum ersten Mal in meinem Leben verliebt. Ihr Name war Mary-Ann. Ansonsten erinnere ich mich in Saskatchewan noch an schöne aber eher kühle Sommer in denen Millionen von Vögeln verschiedenster Arten Felder und Himmel bevölkert haben sowie an arschkalte Winter mit meterhohem Schnee.

    Als ich 15 war sind wir nach einem kurzen dreimonatigem Zwischenstop im Ruhrgebiet nach Australien gekommen. Da war es auch nicht schlecht, auch wenn das australische Englisch für mich sehr gewöhnungsbedürftig war. Als ich mich dann daran gewöhnt hatte, hatte ich auch meine erste Freundin, wobei ich diese Beziehung normalerweise gar nicht als solche zähle, da sie nur ein paar Wochen gedauert hat. Aber ich hatte dort meinen ersten Sex, und so was vergisst man auch nicht mehr - selbst wenn das Mädel mit der ich mein erstes Mal hatte die oberflächlichste Tussi war, die mir je begegnet ist.

    Von Australien sind wir dann nach Österreich gezogen, weil mein Vater dort einen kleinen Unfall hatte und seitdem zur Büroarbeit verdammt worden war - was ihm anfangs gar nicht gepasst hat. Und meine Mutter hatte Sehnsucht nach der Heimat.

    Du siehst es waren gute Zeiten dabei und auch weniger gute. Das häufige Umsiedeln hat mich jedenfalls gehörig genervt.

    Ungeachtet dessen bin ich aber auch danach noch selbst ein paar mal umgezogen, denn studiert habe ich in München und nach meinem Studium habe ich in Donauwörth gearbeitet, bis ich meinen Job dort verloren habe. 

    Da mich ungefähr gleichzeitig auch meine Freundin verlassen hat und nur ein paar Wochen später meine Mutter gestorben ist bin ich dann nach Russland gegangen, als ich dort ein gutes Jobangebot bekommen habe. Und nachdem meine Tochter dort unter tragischen Umständen zur Welt gekommen und gleichzeitig meine Freundin und deren Mutter gestorben war, wollte ich nur noch zurück nach Österreich. Und hier, in der Heimat meiner Mutter und meiner kleinen Pflegeschwester bin ich nun sesshaft geworden.

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Hab Dank, lieber ps1980, für diese ausführlichen Informationen Deinerseits. Wobei ich erneut nur wieder bestätigen kann, - Du hast zwar viel erlebt, Schönes und weniger Schönes, doch ich bin zufrieden, und möchte es noch einmal betonen, das ich froh bin, das mein Leben so ganz anders verlaufen konnte, wesentlich ruhiger. Du verstehst hoffentlich wie ich das meine?

    Kommentar von ps1980 ,

    Ja, das verstehe ich sehr gut.

    Was mich betrifft hätte ich mir auch gewünscht ein ruhigeres Leben zu haben, wo ich nicht so oft umziehen hätte müssen. Und doch muss ich aus heutiger Sicht trotzdem sagen, dass es vielleicht auch sein gutes hatte. Ich habe schon viel von der Welt gesehen und konnte verschieden Kulturen auf eine Art kennenlernen wie es einem durch einen 2-wöchigen Urlaub niemals möglich sein wird.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Fredlowsky ·

    Servus, grüß euch ihr Lieben,

    einen sehr gute Frage und die kann ich mit , ja schon aber nicht immer und überall, beantworten.

    Das kann es werden, aber auch zur Geheimsprache, und je nachdem welchen der Gesprächspartner einen Bezug dazu hat wird es werden.

    Ich habe den hier gängigen wiener Dialekt etwas umgewandelt und zu einer Kombination von Steirisch, Oberösterreichisch, Burgenländisch, Salzburgisch und Bayrisch gemacht, man könnte sagen ihn kenne millionen Menschen.

    Der Grund war neben dem von mehr verstanden zu werden, dass ich bei meinen, sowohl im Winter wie auch im Sommer, Urlaub als Wiener nicht erkannt wurde und werde.

    Der Wiener ist normal ein netter Mensch, aber leider außerhalb der Stadt wird so mancher von ihnen eigenartig. Aber Gott sei Dank nicht alle Wiener.

    Oiso wü i eich sogn dass da Weana a klassa Bursch is, oba waunn a aus da Stodt draußen is kaunn a ganz schä eigenortig sei, und des wü i net dass man mi do zu de Gstolten dazua haut.

    So kann mein Dialekt etwas Verbindendes haben.

    Leider geht da viel Kostbares verloren, denn dadurch dass immer weniger miteinder gesprochen wird, desto weniger wird das unbewusst kostbare Mitgegebene erhalten.

    Also bin und bleib ich ein Wiener, eben ana der olaweu si net schaumt den Dialekt zredn.

    Mit an Haundkuss griaß i eich, da Haundkuss füa de Weibaleit natürlich nur, gaunz sakrisch liab

    und winsch eich a an supa schänan Mittwoch, pfiat eich gaunz liab.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von aekw11 ,

    Hallo Fredl, klingt als könnst' Du Dich sprachlich überall durchwurschteln :D

    Ich mag die Wiener Lebensart, verschmäh aber auch nicht die guten Wienerle in der Suppe oder aufm Teller *gg

    ne leeve Jross us Kölle am Rhing, isch sach ma tschö mit ö

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Ja da hast du wohl Recht, hat schon geholfen.

    Beim Köllsche brauche ich ein wenig, da bin ich eher ein Langsamkneißer

    Kommentar von aekw11 ,

    Ja, wie in fast jedem Dialekt gibts Wörter die nur die Einheimischen verstehen. Das Kölsche hat einige davon...deswegen nochmals

    liebe Grüsse aus Köln am Rhein und diesmal tschüss mit üss :-)

    Kommentar von Lazarius ,
    durchwurschteln

    Des ist abber säk’sch norr?

    Kommentar von IQSofia ,

    herzliche Grüße zum Nachmittag gehen zu Dir nach Wien (uff gudd Deitsch) - also in deutscher Sprache sowie liebe Grüße.

    Kommentar von Arnstaedter ,

    Lieber Fred, da hast du ja wieder eine bunte Antwort zusammen gestellt.

    Dialekt in Versammlungen wäre nicht das größte Probleme - Dialekt in den Diktaten zur Überprüfung des Standes der Qualität der Rechtschreibung. Und es gab einmal die Forderung :"Schreibe, wie du richtig sprichst" Das war allerdings 1948, da hatten wir nur deutsche Wörter im Sprachgebrauch der deutschen Sprache....

    Liebe Grüße nach Wien!

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Ja lieber Udo, das glaub ich dir aufs Wort! Ähnliches hatten wir in Bundesländer, etwas Zeitversetzt, aber doch. In den 60ziger Jahre war man dieser Meinung, die Folgen war dann die falsche Rechtschtschreibung!

    Außerdem sind die Entfernungen anders, also nach 100 Km und man versteht dich nicht, oder will dich nicht verstehen! Grins

    Also sei froh, denn wer weiß was da alles noch kommen könnte!

    Kommentar von COSMIA ,

    Lieber Walter, ganz lieben Dank für Deinen lieben Gruß aus Wien! Ich wünsche Dir nun einen ganz schönen Restmittwoch und grüß Dich ganz herzlich aus Neuwied. :-) LG Rita

    Kommentar von iQPlawopf ,

    "Griaß di" lieber WienerFred,

    Ich kann ehrlichen Herzens sagen, das ich Deinen Dialekt tatsächlich sehr mag, obwohl ich schon damals in COSMiQ, wenn Du Dich mit anderen Wienern unterhalten -bzw. geschrieben hast - oft nur sehr wenig vom Inhalt verstanden habe.

    Aber ich fand es immer ganz lustig, und es war wirklich bald so wie mit einer Geheimsprache.

    Danke für Deinen so ansprechenden Kommentar und noch ganz liebe Grüße an Dich - "Pfiat Gott" vom Plawöpfchen

    Kommentar von Lazarius ,

    … Und wieder eine super Antwort. Vielen Dank.

    Lieber Fred, ich kann mich Plawöpfchen nur anschließen, denn auch ich mag deinen Dialekt und das sogar sehr. Darum habe ich auch viele Lieder mit diesem Dialekt in meiner MP3-Sammlung, wie diese beiden sehr schönen Versionen von Rainhard Fendrich - Weust A Herz Host Wia A Bergwerk

    https://www.youtube.com/watch?v=t-umYuRxHn8

    https://www.youtube.com/watch?v=QQqWtxKN4cA

    GLG von Lazarius

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Da wird auch viel Reales besungen.

    Kommentar von Lazarius ,

    Das stimmt. Ich liebe diese Art von Liedern, die das Leben schreibt und das Leben zeigt wie es ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=EBhd6agqdX0

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von Angel1112 ,

    Lieber Fred...Du sprichst wohl eines der schönsten Dialekte,die ich kenne...

    Wunderschöne Antwort und wie immer,-die inspirierenden Fotos dazu

    Ich nehme wie immer den Handkuss entgegen....Deine Engelhafte....

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von catchan ·

    Servus die Buam und Dirndl!

    Es wird ja hier schon gemunkelt, dass ich des Hochdeutschen nicht mächtig.

    Und ich steh dazu.

    Wenn jemand bairische Schimpfwörter lernen will, muss nur warten, bis ich mir den Zeh stoße.

    Schöner Mittwoch!

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von catchan ,

    P.S.: Die Autokorrektur hatte was dagegen, dass ich in bairisch schreibe. Wer bin ich schon, dass ich mich mit der Autokorrektur anlege?

    Kommentar von ichbinich2000 ,

    Geht mir auch so 😂 Schelten dua i a af boarisch

    Und genau desweng hob i koa Autokorrektur

    Kommentar von catchan ,

    Hoab i jetzt a nimma.... :-D

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Do hob i a a bo scheene Werta, wenns ums schimpfen get, da hamma an unglaublichen Wortschatz!. LG

    Bei mia geht´s, so zum schreim, wia i mog.

    LG

    Kommentar von catchan ,

    Jetzt hoab i an Laptop. Da gehts a bessa....

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    siggst.

    Kommentar von docgrizzly ,

    ...bring mia hoid no a poar bei...

    ...i mog eh die boarischen Dialekte hearn...

    ...obwol ich frängisch schbrech.

    Kommentar von catchan ,

    I hoab scho Komplimente für mei Boarisch griegt... "Ein melodisches Bairisch" is gsagt worn und hoad mi zakrisch gfreut.

    Wenns das hern mechts, musst nach Minga kemma...

    https://www.gutefrage.net/forum/thread/7883481/fuer-alle-unspontanen/1

    I gfreu mi über jedn, der kimmt

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von catchan ,

    Dangsche Fred. I wünsch dir a guade Nacht und morgn an scheenan Dog!

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Hallo, liebe cat,

    Auch wenn ich bestimmt meine helle Freude an bayrischen Schimpfwörtern hätte, aber auf keinen Fall möchte ich - das Du Dir Deinen Zeh stößt.

    Dann verzichte ich lieber auf dieses Spektakel.

    Noch eine Gute Nacht für Dich, liebe cat, vom Plawöpfchen

    Kommentar von catchan ,

    Vielen Dank Plawöpfchen! Ich wünsche dir auch eine gute Nacht und morgen schon mal einen schönen Donnerstag!

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von catchan ,

    Griasdi Cosmia! I wünsch dir aa an scheenan Donnerstag.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Volens ·

    Ja. Holsteiner Platt, obwohl uns die Linguisten weismachen wollen, es sei eine eigene Sprache, ---
    allerdings wenn, dann meist nur in passender Umgebung.
    Es sollten schon Leute da sein, die es auch verstehen.
    Das ist bei Platt nicht so häufig wie bei Sächsisch oder Schwäbisch.

    Aber ich lasse gern mal platte Brocken in hochdeutsche Sätze einfließen.

    Soveel för hüüt.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von xyzMartin123 ·

    An guata Morga mitnonand,

    wenn jatzat d'Lissi in ihram Dialekcht gschriaba hätt, no muss i döös jetzt oo probiera.

    (Einen guten Morgen zusammen, wenn jetzt die Lissi in ihrem Dialekt geschrieben hat, dann muss ich das jetzt auch probieren.)

    I cha ja normalerwies nia minna Dialekcht reäda, weil minna Mischig uus Vorarlberger-dütsch on Allgaierisch vrschtoht ja doo Neamts. S'isch oo a gchöriga Mischig, abr d'Vorarlberger sind ja oo gchöriga Lütt.

    (Ich kann ja normalerweise nie meinen Dialekt reden, weil meine Mischung aus Vorarlberger-Deutsch und Allgäuerisch ja hier kein Mensch versteht. Das ist auch eine gehörige - gemeint ist: besondere - Mischung aber die Vorarlberger sind ja auch gehörige Leute.)

    Mir hont do oo dr bescht Humor, on desweaga vrzäll i üüch jetzat no an gchöriga Witz: Wie Gott d'Dialekcht vrgää hot, hont alla Lütt ihran oigna Dialekcht griagt. D Berliner honts Berlinerisch griagt, d'Sachsa s'Sächsisch, d'Kölner ihr Kölsch, d'Schwoba s'Schwäbisch, de Boira s'Boirisch, sogar für d'Wianr hotts no an oigna Dialekt gcho - s'Wianarisch. Blos für d'Vorarlberger hotts koin Dialekcht mehr gcho. Deswäga war dr Vorarlberger gchörig druus. Na hott dr liabe Gott Mitleid gcho und hott zum Vorarlberger gsett: "Ja guat, nan readscht halt wia n'ii!"

    (Wir haben hier auch den besten Humor, und deswegen erzähle ich euch jetzt noch einen gehörigen - gemeint ist: besonders guten - Witz: Als Gott die Dialekte vergeben hat haben alle Leute ihren eigenen Dialekt bekommen. Die Berliner haben das Berlinerisch bekommen, die Sachsen das sächsisch, die Kölner ihr Kölsch, die Schwaben das Schwäbisch, die Bayern das Bayrisch, sogar für die Wiener war noch ein eigener Dialekt übrig. Nur für den Vorarlberger war kein Dialekt mehr übrig. Deshalb wurde der Vorarlberger sehr traurig. Da hat der liebe Gott Mitleid gehabt und hat zum Vorarlberger gesagt: Also gut, dann redest du halt wie ich!“)

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Zalla55 ,

    Jaja, der Gott und sein Dialekt-Witz, den gibt es wohl in jeder Mundart :D

    Kommentar von WildLissi96 ,

    aber eins musst du zugeben, zalla, in wenigen dialekten kommt der so gut, wie auf vorarlberger-deutsch. "nan readscht halt wia n'ii" - das kann schon was...

    Kommentar von Zalla55 ,

    "Dann schwaadste evvens wie ich, Jung!"

    Übrigens sagt der Kölner zu jedem "Jung", auch zu Frauen. Nur zu alten Frauen sagt er "junge Frau". (C) Jürgen Becker

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Das ist ja dadurch fast schon weltumspanned geworden!

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Lazarius ·

    Einen wunderschönen guten Tag Zalla und auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

    Jein, ich spreche Dialekt, jedoch nicht immer. Ich wohne seit etwa 14 Jahren in Dresden, stamme aber aus dem sächsischen Vogtland. Mit diesem vogtländischen Dialekt haben es die Menschen hier sehr schwer mich zu verstehen. Also habe ich mir angewöhnt, ein einigermaßen Hochdeutsch zu sprechen. Mittlerweile könnte ich auch Dresdnern, was ich aber nicht möchte.

    Mit meiner Frau spreche ich vogtländisch, sodass mein Heimatdialekt nicht „verkümmern“ kann. Wenn ich mit Freunden oder ehemaligen Kollegen aus dem Vogtland am Telefon spreche, dann auch in vogtländisch. Sie sagen aber, dass mein vogtländisch nicht mehr so ist wie früher. Es schleichen sich viele falsche Wörter ein, die eher nach Hochdeutsch klingen.

    Egal in welchem Dialekt wünsche ich allen noch einen wunderschönen Mittwoch.

    Herzliche Grüße von Lazarius

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Lazarius ,

    Dr Seckels Görsch mit seinen urigen vogtländischen Liedern

    https://www.youtube.com/watch?v=0oRGXtDkOB0

    Viel Spaß :-))

    Kommentar von aekw11 ,

    Grüss Dich lieber Lazarius,

    dass sich oft gehörte, regionalübliche Wörter bequem machen, ist mir auch schon öfter aufgefallen.

    Sogar die Aussprache kann sich anpassen. Meist aber nicht soweit das sich die Herkunft ganz verschleiern lässt.

    Bei Dir wird man den Vogtländer sicher genauso heraushören wie bei mir den kölschen Akzent..sprich die kölntypische Betonung des "sch" :-)

    Mir gefällt das, zeigt es doch das Sprache lebt und genauso bunt und abwechslungsreich ist wie die Menschen die sie sprechen.

    Deswejen sach isch nur...

    Maach et jot, schwenk de Hoot

    Kommentar von Lazarius ,

    Guten Abend liebe D.

    Das kann schon sein. Aber es hängt auch von Dialekt ab, dessen Betonung und welche Aussprache er hat. Ich denke, dass ein Oberfranke seine Herkunft eher noch verstecken kann wie ein Niederbayer oder ein Münchner. Mit dem Thüringischen ist es auch nicht so schlimm.

    Wenn ich mir Mühe gebe, kann man den Vogtländer auch nicht heraushören. Es geht also, wenn ich oder man will.

    Iich wünsch dr noch en schen Omd, ruh diich schie aus und kumm schie und gut nein annern Dooch. Viel liebe Grieß von Lazarius.

    Hinweis: Für eine richtige vogtländische Schreibweise kann ich leider nicht geradestehen.

    Kommentar von aekw11 ,

    Da stimme ich Dir gerne zu.

    Ob es sich immer verbergen lässt, oder ob ein geübtes Ohr nicht doch die Feinheiten einer Region heraushört, das ist wohl von Fall zu Fall verschieden.

    Mein von mir vermutetes reines Hochdeutsch hat auch eine leichte Einfärbung, anhand derer Aussenstehende, zu meiner Überraschung, meine rheinische Herkunft zuordnen konnten.

    Ausruhen am Abend das mache ich gerne... so komme ich dann auch gewiss gut in den neuen Tag. Dankeschön dafür und liebe Grüsse auch an Dich!

    Kommentar von Lazarius ,

    Vielen Dank. Sei es wie es will, ich bin versucht meinen Heimatdialekt zu erhalten, auch wenn ich ihn in meiner neuen Heimat öffentlich nicht sprechen werde, gibt es doch Gelegenheiten und genug Personen, die mit mir diesen Dialekt pflegen.

    Das hast du gut übersetzt :-) GLG

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir, lieber Lazarius, einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da, liaba Lazarius, an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von Lazarius ,

    Vogtländisch / Vuchtländisch:

    Nu schen Dank, lieber Fred. Do wünsch iich dr em ah noch en subbor schen Mittwich und grüß diisch fei herzlich aus Dreesten.

    Hinweis: Für die Richtigkeit der Schreibweise kann ich mich nicht verbürgen.

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Aber sicher, kann nur richtig sein, ich weiß das denn ich versteh jedes Wort.

    Kommentar von Lazarius ,

    Des is doch schie, Fred.

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Hab Dank, lieber Lazarius,

    für Deine schon bisherigen Kommentare an mich, doch ich wollte zumindest - bei Deiner Hauptantwort auch noch präsent sein.

    Hier habe ich Dir zwei Links herausgesucht, die ich Dir mit auf den Weg geben möchte, das Du Deinen schönen vogtländischen Dialekt nicht ganz verlernst.

    http://www.familienarchiv-fuchs.de/vog_woerterbuch_a_m.html#G

    http://www.familienarchiv-fuchs.de/vog_woerterbuch_n_z.html

    Zum guten Gebrauch für Dich, damit Du auch am Telefon wieder bei Deinen Freunden, wie ein Vogtländer zur Geltung kommst.

    Hab Dank für Deine freundlichen Worte und eine gute Nacht für Dich, vom Plawöpfchen

    Kommentar von Lazarius ,

    Vielen Dank, liebes Plawöpfchen, für deine Mühe. Das ist wirklich lieb von dir. Dieses Wörterbuch kenne ich schon. Sehr interessant daran ist, dass es darin ganz viele Ausdrücke gibt, die ich noch nicht kannte, denn dieses Wörterbuch ist ein Sammelsurium. Im Vogtland gibt es dialektisch ganz, ganz viele Unterschiede, die schon von Ort zu Ort auf drei Km Entfernung sein können. Wenn ich z. B. in meiner Heimatstadt zu Bauchweh Bauchwieding (auch hier spricht man beim ie erst das i und dann das e) sagte, wird es zwei Orte weiter schon als Bauchbei gesprochen. So habe ich auch als alter Vogtländer noch dazulernen können und finde gerade dieses Wortverzeichnis für mich sehr nützlich. Ich wünsche dir eine gute und angenehme Nachtruhe.

    Liebe Grüße von Lazarius

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von Lazarius ,

    Vielen Dank, liebe COSMIA, für den lieben Kommentar, die Wünsche und den Link. Nun ja, mit Facebook hatte ich kein Problem. Ich bin da nicht angemeldet.

    Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag. Liebe und herzliche Grüße von Lazarius.

    Kommentar von sommerfrage ,

    @ Lazarius

    Naja, manches thüringische klingt aber auch wie sächsisches. Aber in Sachsen gibt es ja schon verschiedene Dialekte.

    Mein Dad stammt (mit 10 dahin ausgewandert) aus der Oberlausitz, ein kleiner Ort zwischen Bautzen + Bischofswerda. Ist als er vor Ü-60 Jahren (War damals ca. 20!) meine Mutti geheiratet hat, nach Hohenstein- Ernstthal gezogen, aber das "R" (= lausitzer Edelroller) konnte er nicht ablegen. Die Großeltern (Vatis Seite), sprachen wieder bissl anders. Da war sicher noch was vom Sudetenland dabei?

    Mutti, ich und so, sagen immer Mondach, Diensdach,.......Sonnamd, Sonndach!

    Meine Oma wohnte 2 Orte weiter, in Gersdorf (ca. 8 km) und die sagte:" Montch, Dinnch, ......, Freitch, ....,Sunndch. Weiß nicht mehr ob der Opa das auch sagte?Weil es vor kurzem erst war, schreibe ich noch den Foosedinnch (= Faschingsdiensttag) dazu.

    Ich spreche aber auch hochdeutsch. In Familie, bei Bekanten usw.! Bei Fremden und als ich noch im Laden gearbeitet hatte, habe ich hochdeutsch gesprochen und spreche es noch. Im Auslandsurlaub wäre auch kein sächseln gut gewesen!.

    Schönes WE! ::-)

    Kommentar von PicaPica ,

    Schöner Kommentar und die Sachsen müssen sich sprachlich und sonst schon gar nicht verstecken. Ihre Sprache bzw. Dialekt ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber wenn man das mal hat, auch sehr direkt, gewürzt mit viel tiefschwarzem Einschlag, wo sonst gibt es eine `Tote Oma´ zu kaufen, oder einen `Kalten Hund´.

    Ich erinnere mich, als nach der Wende die ersten Zugdurchsagen auf sächsisch kamen, da ist Jeder erst einmal zusammen gezuckt, man konnte gar nicht anders und dann hat sich bei grundsätzlich jedem im vollbesetzten Abteil, ein Lächeln breit gemacht, das aber zu den gut gemeinten Lächeln zählte und das besagt ja schon Alles. Und wenn Commedians heute lustig sein wollen, bedienen sie sich auch oft des Sächsischen, was jedoch auch nicht böse gemeint ist sondern gutmütig, LG.

    Kommentar von PicaPica ,

    Tja, die Umgebung, vor allem wenn man lange in einer verweilt, färbt schon ab lieber Freund, aber auf die Sprache kommt es auch gar nicht so an, solange der Charakter etwas taugt und da habe ich bei dir keine Sorgen, GLG.

    Kommentar von Lazarius ,

    Na das ist ja ein besonders schönes Kompliment, was runter geht wie Öl vielen herzlichen Dank dafür. Die Umgebung kann schon auf den Dialekt einwirken. Das habe ich beim Militär gemerkt. Da wurde ein alle Dialekte umfassendes Kauderwelch gesprochen. GLG

    Kommentar von PicaPica ,

    Solange verstanden wurde, was der Vorgesetzte für Befehle gab... Stelle mir gerade eine angetretene in Reihe stehende Kompanie vor und nach dem Brüllen des Befehls kommt ein aus aller Munde schallendes, `Hä?´

    Hab einen guten Tag heute, GLG.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von ThePoetsWife ·

    "Beim Dialekt fängt die gesprochene Sprache erst an"

    Christian Morgenstern

    Quelle Aphorismen.de

    Grias di Zalla und a olle andern GuGuMos,

    eine Frage, die mehr sehr gut gefällt.

    Sprache soll lebhaft sein und die Region, in der die Menschen leben, ein Bild geben.

    Ich spreche tiefstes Bayerisch, wohne in einem kleinem Dorf in den Voralpen, wo diese Sprache noch von vielen Menschen gesprochen wird. Leider haben wir den Trend, dass bayerisch sprechende Eltern ihren Kindern diese wunderbare Sprache nicht mehr weitergeben und ihnen hochdeutsch beibringen. Auch wir mussten in der weiterführenden Schule hochdeutsch sprechen. Mein Mutter hat das reinste Deutsch gesprochen, da sie aus Niedersachsen kam, aber wir haben natürlich die Sprache unserer Heimat übernommen.

    Jetzt wird auf einmal sehr viel Wert auf den bayerischen Dialekt gelegt, da man befürchtet dass dieser irgendwann ausstirbt.

    "Do dadiad a da"

    In hochdeutsch "an dieser Stelle wird dir der Strauch durch die Sonne verdorren."

    Die bayerische Sprache kommt mit weniger, aber aussagefähigen Begriffen oder Sätzen aus.

    Sowie "basst scho" oder "mei", die Wörter können verschiedene Bedeutungen haben.

    Ein paar alte Wörter aus unserer Sprache:

    blümerant = unwohl

    Kanapeé = Sofa

    Potschamperl = Nachttopf

    Plafond = Zimmerdecke

    Muichdistl = Löwenzahn

    Lätschenbene = Langweiler

    Glupperl = Wäscheklammer

    grantig, zwieda = zornig

    Gratler, Sandler = Menschen außerhalb der sozialen Ordnung

    Bixlmadam = ist eine Frau, die mehr Schein als Sein verkörpert

    Ziefern = ist eine trübsinnig blickende Frau

    Wir sind das Volk, dass das größte Glas für Bier hat, mit einem Liter. Mit weniger geben wir uns nicht zufrieden.

    A Maß Bier wird häufig von "Zuagroasten" (Gäste) falsch betont, da sie das a langziehen, während es richtig als kurzer Laut verwendet werden muss. Daran erkennt man sofort, dass das kein "Hiesiger" (nicht von hier stammend) ist.

    Ich hoffe, dass ich euch mit meinem kleinem Wörterbuch ein bisschen Freude bereiten konnte.

    Und........natürlich hat jede Region ihren eigenen Dialekt und so sollte es auch sein und ganz wichtig sollte man Wert darauf legen, dass er erhalten bleibt.

    Oder das Menschen, die Dialekt sprechen, nicht gleich abwertend eingeschätzt werden.

    Denn ich bin stolz auf unsere, so schöne Sprache!

    In diesem Sinne

    Pfiad eich

    ThePoetsWife

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von WildLissi96 ,

    liebe tpw, viele dieser bayerischen begriffe kenne ich auch aus dem wienerischen. da scheint eine große gemeinsamkeit zu herrschen...

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Liebe Lissi, genau so ist es - ich liebe auch den Dialekt der Südtiroler. LG

    Kommentar von docgrizzly ,

    Mein Lieblingswort ist "BissGurrn"

    aka Bissige Stute aka Kratzbürstige Frau

    ....bitte bezieht dies jetzt nicht auf Euch...meine Lieben.

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Bissgurrn ist auch ein schönes Wort, es soll sogar Männer geben, die dass ab und zu ihrem Hasi sagen, wenn sie mal über irgend etwas schimpfen muss, grins.

    Liebe Grüße

    Kommentar von catchan ,

    Mei, Poets Wife, dei Beitrag passt scho. Kommst zum Usertreffen nach Minga?

    P.S.: Sieg über Autokorrektur! 😸🍾

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    I dad scho gern kemma, aba mei Hax is ned zsamgwachsn, des hoast, i muass no 4 Wocha mit dem Stiefi umanandlafa, und wenn si dann nix duat, muass a opariert wern. I glab, des Usertreffen is im April?

    An herzlichen Gruass

    Kommentar von catchan ,

    Am 27. April

    es dat mi gfreun, wennsdas schaffa kannst.

    Kommentar von docgrizzly ,

    In Minga is des heuer?

    ...und grod I mog, koa grouße Stoodt...

    ...und da mittlare Ring iis a owai ned gscheid fertig....

    Kommentar von catchan ,

    Datum: 27. April 2019

    große Stod muass sei, damit so vui Leuf wie möglich kemma kinnan.

    Kommentar von docgrizzly ,

    hosd' ascho reecht...

    ...I bin hoid mei provinz gwöönd...

    ...oba werd amoi schaugn.

    Kommentar von catchan ,

    I kimm aa vom Dorf...

    Aba damit i euch treffa koa, trau i mi ind groaße Stod...

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Dankscheen liaba Fred, den wünsch i da a! Herzliche Grüße

    Kommentar von IQDimma ,

    Ihr habt wunderschöne Litergläser, aber keiner hat Euch beigebracht, diese auch richtig zu füllen:-))

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    man muss aus 8 Litern Bier, eben 10 Maßen zaubern können!,grins LG

    Kommentar von IQDimma ,

    Verstehe, deshalb seid ihr auch das reichste Bundesland....

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    :)

    Kommentar von docgrizzly ,

    ...wer koo der koo...

    ...7 Wasserkö.... ...ääähhh Regierungsbezirke.

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Gute Nacht, liebe gelbeRose

    Ich wünsche Dir noch eine gute Nacht und schick Dir liebe Grüße vom Plawöpfchen.

    Alles Liebe für Dich.

    https://www.google.com/search?q=Bayern+sch%C3%B6ne+Gegend&source=lnms&tb...

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Danke liebes Plawöpfchen, und die Bilder traumhaft! Bei uns ist es schon schön, ich bin so dankbar, dass ich genau in der Region wohnen darf.

    Herzliche Grüße deine gelbe Rose

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Danke liebe COSMIA, für deinen Link :) und herzliche Grüße

    Kommentar von Evissima76 ,

    Liebe Poetenfrau! Nach der Lektüre Deines Beitages fiel mir der Satz ein: "Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig Bayrisch - gib Dich nicht auf! Lern Bayrisch!!!" ;-D Ganz liebe Grüße von Evi!

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Lach, danke Evi! Ich wollte halt unseren schönen Dialekt aus anderen Regionen ein bisschen näher bringen! Aber du kennst di ja aus!

    Liebe Grüße

    Kommentar von Angel1112 ,

    Ein liebes Hallöchen....eine Freundin meiner Mama kommt aus dem tiefsten Oberbayern...ich war als Teenager auch oft dort zu Besuch...und das Dialekt ist wirklich herrlich....herzlichst Engelchen

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Danke Engelchen! Und ich habe einfach Angst, dass er irgendwann gar nicht mehr gesprochen wird. Oder wir oder die nächsten Generationen dann eine Minderheit sind, so wie das gallische Dorf, in dem Asterix und Obelix zu Hause sind!

    Es wäre aber sehr schade um diese schöne Sprache.

    Ganz liebe Grüße

    Kommentar von Angel1112 ,

    Hallöchen....Es wäre wünschenswert,wenn es Deine Kinder irgendwie beibehalten...aber der Vergleich mit Asterix und Obelix.....lach....gefällt mir..dein Engelchen

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von WildLissi96 ·

    griasts eich mitanond,

    jetzan wo i wieda in meina keantna heimot bin rednan i natirli a wieda keantarisch, dos is woll eh kloar, oda? wian i no in wien draussn glebt hob woar des a bissal ondas, wäl mi do sunst kaana vastondn hätt, wenn i so gredt hätt wia ma da schnobl gwoggsn is.

    i fiacht a, dos mein beitrog heite in dera scheenan gugumonten-runde a wieda kaana vastehn wird, oba dos ist holt das risiggo mit dem ma lem muass, wemma im dialeggt schräbbt.

    wenns woits kennts eich ja dronn vasuchn diesn teggst ins hochdeitsche zum ibasetzn.

    um a bissal a sprochgfühl fias keantnarische zum griaggn zag i eich jetzan a mol wia ma auf keantnarisch zöhlt:

    https://www.youtube.com/watch?v=gXG0l8RNEsM

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von latricolore ,

    Schööön!!! :-))))

    Kommentar von WildLissi96 ,

    donke.

    Kommentar von docgrizzly ,

    I versteh Di scho gnuag! bassd scho!

    Kommentar von Zalla55 ,

    Wemmer sich dat vürlies, jeit et :)

    Außer "fiacht" hab ich alles verstanden.

    Kommentar von Zalla55 ,

    Wemmer sich dat vürlies, jeit et :)

    Außer "fiacht" hab ich alles verstanden.

    Kommentar von WildLissi96 ,

    i fiacht mi = ich fürchte mich. im fall "fürchte" ich, dass mein beitrag nicht verstanden wird. offenbar zu unrecht...

    Kommentar von Zalla55 ,

    Ich habs mir nochmal vorgesprochen und bin schon selbst drauf gekommen, danke :)

    Kommentar von insalata2 ,

    Ja! Danke.

    Kommentar von Hacklberg ,

    Hall Lissi, das war jetzt tatsächlich einfach zu verstehen. LG Günni

    Kommentar von guitschee ,

    Die Herausforderung nehme ich natürlich an!

    Grüße miteinander,

    jetzt wo ich wieder in meiner Kärntner Heimat bin, rede ich natürlich wieder kärntnerisch, das ist doch klar, oder? Als ich in Wien draußen gelebt habe, war das ein bisschen anders, weil mich da sonst keiner verstanden hätte, wenn ich so geredet hätte, wie mir da der Schnabel gewachsen ist.

    Ich fürchte auch, dass mein Beitrag heute in der schönen GuGuMo-Runde auch wieder keiner verstehen wird, aber das ist halt das Risiko mit dem man Leben muss, wenn man Dialekt schreibt.

    Wenn ihr wollt, könnt ihr ja versuchen diesen Text ins Hochdeutsche zu übersetzen. (Wie gesagt, die Herausforderung nehme ich an - finde ich bisher auch überhaupt nicht schwer!)

    Um ein bisschen ein Sprachgefühlt für das Kärntnerische zu kriegen, zeig ich euch jetzt ein mal, wie man auf kärntnerisch zählt:

    Kärnten wird doch mit "ä" geschrieben, oder? Sonst immer durch "e" ersetzen.

    Kommentar von WildLissi96 ,

    stimmt ollas gonz genau.

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Host supa schä widagem!

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von ThePoetsWife ,

    Oiso, i vasteh di scho...............♥

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von IQDimma ·

    Guten Morgen an alle Dialekt sprechenden User.......

    Behaltet euren fantastischen Dialekt noch Tausende von Jahren, es gibt nichts Schöneres:-))

    Leider wird bei uns in OWL nur Hochdeutsch gesprochen.....aber zumindest können wir uns durch Worte bemerkbar machen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ostwestfalen-Lippe

    Da ich durch meine Selbständigkeit in fast ganz Europa herum kam, hörte ich jeden Tag einen anderen Dialekt, ob Bayrisch, Berlinerisch, Kölsch, Schwäbisch, Sächsisch, Saarländer, Meenzer,die mit dem "spitzen Stein"oder auch die Norddeutschen....alle liebe ich und könnte stundenlang zuhören.......

    Manchmal musste ich verzweifelt zuhören, aber es war immer wieder schön....

    Viele Grüße zur Wochenteilung......

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von gri1su ·

    Guten Morgen,

    ich brauche in der Regel nie zu sagen, wo ich her komme - man hört es an meiner Aussprache. 

    In Hamborg küern veele missingsch, dat is ne Spraak tüsken platt un hoogdüütsch. (In Hamburg sprechen viele Missingsch — das ist eine Sprache zwischen Platt und Hochdeutsch).

    Die Hamburger sind eben unverwechselbar :-) Wenn man das als Dialekt bezeichnen möchte - dann ja.

    Ansonsten wird ja im Norden viel Plattdeutsch gesprochen. Selbst im Plattdeutschen gibt es gravierende Unterschiede. Das Hamburger Platt ist anders als das niedersächsische Platt, das MP-Platt wieder anders als das SH-Plattdeutsch. Und selbst in den einzelnen Bundesländern gibt es regional Unterschiede.

    Verstehen kann ich die Sprache durchaus, aber leider nicht sprechen.

    Es gibt Dialekte, die ich sehr gerne höre, aber auch welche, mit denen ich so meine Probleme habe. Aber ich denke, das geht wohl jedem so.

    Euch einen schönen Tag

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von guitschee ,
    Die Hamburger sind eben unverwechselbar :-) Wenn man das als Dialekt bezeichnen möchte - dann ja.

    Definitiv. Ich kann das nicht mal nachmachen, wie ihr einige Worte aussprecht - besonders wenn meine Mutter (gebürtige Hamburgerin - hat irgend'nen Spezialwort bei euch, auf das ich gerade nicht komme) dann mit dieser breiten Aussprache kommt - keine Chance - das ist was ganz eigenes.

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von Udavu ,

    Die Hamburger sind eben unverwechselbar :-)

    Sind halt "Fischköppe"

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von smocan77 ·

    Der kölsche Dialekt ist doch sehr sympathisch ;) Kannst mich zumindest gerne damit ansprechen.

    Ich bin gebürtiger Schwabe und kann selbstredend auch den Dialekt, allerdings ist der in Deutschland nicht ganz so beliebt, deswegen "rutscht" er mir eher seltener raus.

    Dialegd isch Dialegd ond es bissle blaiba derf er scho, find i.

    Herzlichst

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von aekw11 ,

    Find i a :D

    Kommentar von smocan77 ,

    :D

    Kommentar von latricolore ,

    Schwäbisch ist mein Lieblingsdialekt, und wenn ich bei meiner Freundin bin, dann lass ich mir immer dies sagen:

    Noi, noi. I gang alloi hoim.

    :-)))

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwochabend und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwochom und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von iQPlawopf ·

    Guten Morgen, Zalla und an alle anderen Gugumo - Freunde

    *Ick bin een Berliner* - Juten Tach ooch, an alle !

    Wir Berliner haben derben Humor, eine kesse Mundart und sind schlagfertig und frech - doch wer uns näher und richtig kennt, weiß, wir haben unser Herz am rechten Fleck.

    Wie ich mir hab sagen lassen, auch wenn das "Berlinerische" sprachwissenschaftlich kein richtiger Dialekt ist, sondern ein Mix aus den unterschiedlichsten Mundarten, so ist es aber doch unzertrennbar mit der Region Berlin - Brandenburg verbunden.

    Die Grundlagen des Berlinerischen sind sogar das märkische Platt, das Sächsische und das Hochdeutsche.

    Die sprichwörtliche, *Berliner Schnauze* ist vielleicht nicht jedermanns Sache und erfordert auch ein gewisses Maß an Schlagfertigkeit und Humor.

    Um uns zu verstehen und mitreden zu können, muss man wissen, das der Berliner ein * ein "g" gern zum "j" / und ein "ei" gern zum "ee" oder "oo" macht *

    Wir selbst sind schon frühzeitig von meiner Mutter tadelnd darauf hingewiesen worden - nicht so zu "berlinern" sondern stets ein vernünftiges "Hochdeutsch " zu sprechen, da das BERLINERISCHE sich nicht gut anhören würde.

    Jetzt im Nachhinein müssen wir ihr auch unbedingt damit recht geben, denn solch *richtiges echtes berlinerisch*, klingt auch in unseren Ohren wenn wir es mal irgendwo hören, doch sehr ungepflegt.

    Aber verhindern können wir es nicht so ganz, nur Hochdeutsch zu sprechen, denn bestimmte Worte oder Redewendungen sind durch die Kindheit so tief in unseren Sprachschatz eingegraben, das sie doch unwillkürlich immer wieder zum Vorschein kommen.

    Ick freu mir d'rüber, mit Euch hier jesprochen zu ham, Berlin, ick find Dir knorke.

    An alle noch einen recht schönen Tag und herzliche Grüße, von Plawopf

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Zalla55 ,

    Dieses "ungepflegt anhören" ist beim Kölsch auch so. Jedenfalls für die feinen Leute, die entweder hinzugezogen sind oder sich ihrer Mundart schämen, weil es ja eine Gossensprache sein soll.

    Kommentar von Dahika ,

    Findest du? Ich finde, um im Köln wirklich Karriere zu machen, sollte man Kölsch können. Wenigstens etwas.

    Kommentar von Echtjetzt12 ,

    Es gibt schon Unterschiede, Kösch ist nicht gleich Kölsch, egal ob in der Sproch oder beim Gesöff 😜

    Kommentar von aekw11 ,

    Guten Morgen liebe Plawi,

    danke für den Einblick ins "Berlinerische". Für mich hört sich diese Mundart immer ein wenig schelmisch an. Kann aber auch daran liegen, das die Berliner die ich kenne alle einen ausgeprägten Sinn für Humor haben...manchmal auch mit Biss :-)

    Das habe ich für Dich aufgegabelt =>

    Ick sitze hier und esse Klops ...

    Ick sitze hier und esse Klops,

    Uff eenmal kloppt's.

    Ick kieke, staune, wundre mir,

    Uff eenmal jeht se uff, die Tür.

    Nanu, denk ick, ick denk: nanu,

    Jetzt isse uff, erst war se zu.

    Ick jehe raus und blicke,

    Und wer steht draußen?

    - Icke!

    Mit herzlichen Grüssen an Dich 🌻.

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Danke, liebe aekw,

    diese Berliner"Klopsverse" *grins* die waren bei uns, zu unserer Zeit, wirklich sehr beliebt. Und es war auch ein Muss, das man dies auswendig hersagen konnte. Aber vielen Dank, das Du mich an diese Zeiten zurückerinnert hast, da werde ich gleich noch einmal um etliche Jahre jünger.

    Kommentar von WildLissi96 ,

    ich finde es immer wieder schön berliner zu hören, die noch richtig berlinerisch reden. ich kann auch nicht finden, dass es sich ungepflegt anhört, nur eben etwas "kess" wie du es genannt hast. ich jedenfall liebe euren dialekt.

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Hab Dank, liebe Lissi,

    für Dein Verständnis, das Du uns Berliner so wohlwollend annimmst, wie wir sind und wie wir sprechen.

    Eine kurze Kostprobe für Dich;

    Det mir und mich, verwechsl ick nich. Dit kommt bei mich nich vor. Ick hab'n kleenen Mann im Ohr, der sagt mich imma allet vor.

    Ganz liebe Grüße an Dich vom Plawöpfchen

    Kommentar von guitschee ,

    Also ich mag die Berliner Kodderschnauze auch! Wenigstens locker und nicht so verkrampft und immer drauf bedacht nur ja auch höflich zu sein - einfach mal etwas, wo man drauf los reden kann. Ihr seid ja auch immer jut zu verstehen! Ungepflegt hört es sich für mich auch nicht an - allerdings mag ich da auch eine Ausnahme sein - ich mag nämlich genau solche Sprachen wie die der Berliner und natürlich besonders des Ruhrpotts - und vermutlich zählen das andere erst richtig als "ungepflegt" - aber lieber ehrlich und ungeschliffen, als geschliffen zu lügen.

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Danke, liebe guitschee,

    dann mache ich ja nichts falsch und das tut gut zu hören.

    Danke für Deine netten Worte - lieber ehrlich und ungeschliffen, als geschliffen zu lügen.

    Diese Formulierung von Dir habe ich bisher auch noch nicht gehört.

    Ganz liebe Grüße an Dich, vom Plawöpfchen

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Servus liebes Plawöpfchen, nach deinen aufklärenden Worten hast du nur etwas für mich schon Bekanntes bestätigt, das mit dem Herz am richtigen Platz!

    Nach alter Schule ( man kann auch sagen nach Schule des Alten) schickt mit Handkuss Fred ganz liebe Grüße und wünscht dir einen sehr schönen Nachmittag.

    Kommentar von IQSofia ,

    Juten Tach liebe Plawopf, das wars dann auch schon mit meinem Berlinerisch. Verstehen kann ich viel, aber schwätzen und schreiwen tun mir annerschter.

    Wie dem auch sei, Mundart zu schreiben finde ich sowieso äußerst anstrengend. Wir sagen auch schon mal der Abkürzung zuliebe: Tach anstatt guten Tag.

    In diesem Sinne lass es Dir noch gut gehen an diesem Nachmittag.

    Kommentar von Arnstaedter ,

    Guten Abend, liebe Plawopf, der Klang des Berliner Dialektes bringt es mit sich, dass stets von der Berliner "Schandschnauze" gesprochen wird. Im Säkschen wird mehr gemährd, da gemmt alles gemiedlich durch de Gusche

    Lene Voigt hat die Lorey versäkselt:

    Ich weeß nich, mir isses so gomisch Un ärchendwas macht mich verschtimmt.

    S'is meechlich, das is anadomisch,Wie das ähmd beim Mäuschen oft gimmt.

     De Älwe, die bläddschert so friedlich,Ä Fischgahn gommt aus dr Tschechei.

    Drin sitzt 'ne Familche gemiedlich,Nu sinse schon an dr Bastei.

    Un ohm uffn Bärche, nu gugge, Da gämmt sich ä Freilein ihrn Zobb.

    Se schtriecheltn glatt hibbsch mit Schbugge,Dann schtäcktsn als Gauz uffn Gobb. 

    Dr Vader da unten im GahneGlotzt nuff bei das Weib gans entzickt.

    De Mudder meent draurich: "Ich ahne,Die macht unsern Babbah verrickt."

    Nu fängt die da ohm uffn Fälsen, Nu sing ooch noch an ä Gubbleh.

    Dr Vader im Gahn dud sich wälsen Vor Lachen un jodelt: ,,Juchheh !"

    ,,Bis schtille", schreit ängstlich Ottilche. Schon gibbelt gans forchtbar dr Gahn,

    Un blätzlich versinkt de Familche . .Nee, Freilein, was hamse gedan!

    Dir noch ganz liebe Grüße, dein Freund Udo

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Guten Abend, lieber Arnstaedter,

    hab ganz herzlichen Dank für den so netten Kommentar von Dir, soll ich mal ehrlich sein - es ist gar nicht so leicht diese Worte als Berliner überhaupt auszusprechen, geschweige denn auch den Inhalt sofort zu begreifen.

    Übrigens, ich fand es ganz lustig, das wir uns fast zur gleichen Zeit, einen Kommentar geschrieben haben.

    Noch alles Gute und vielen Dank für Deine Mühe.

    Kommentar von aekw11 ,

    :D :D :D

    Die Loreley auf sächsisch...Köstlich!!! Danke....!!!

    Kommentar von Lazarius ,

    Liebes Plawöpfchen

    Wir Berliner haben derben Humor, eine kesse Mundart und sind schlagfertig und frech - doch wer uns näher und richtig kennt, weiß, wir haben unser Herz am rechten Fleck.

    Und genau das möchte ich gerne bestätigen.

    Ich habe eine Großcousine in Berlin, leider heute keinen Kontakt mehr. Als ich noch Kind war, so 8 oder 10 Jahre, war sie etwa 3 oder 4, brachten wir ihr einen Spruch bei, der sich aus Berliner und vogtländischen Dialekt zusammensetzte. Und, wenn sie ihn aufsagte »Berlin jewesen, S-Bahn jefahren, raus jeflochen mir n Nischel nua de Pfumpf«, kugelten wir uns vor Lachen, weil sie das Vogtländische nicht richtig herausbrachte und das so süß klang.

    Gegen den Berliner Dialekt habe ich nichts, er gefällt mir und Berliner, mit ihrer großen Klappe, müssen so sein, denn sonst wären es keine Berliner. Jeder, der die Berliner kennt weiß das und wird das auch richtig einschätzen können.

    Iich wünsch dr noch en schen Omd, ruh diich schie aus und kumm schie und gut nein annern Dooch nei, ne. Viel liebe Grieß von Lazarius.

    Eine kleine Aussprachehilfe:

    • ii = lang gezogen aussprechen
    • dr = wie dorr aussprechen
    • e bei schen = ganz kurz sprechen
    • ie bei schie = erst das i und dabb das e aber nur kurz aussprechen
    • nn = ganz kurz aussprechen

    Hinweis: Für eine richtige vogtländische Schreibweise kann ich leider nicht geradestehen.

    Kommentar von Lazarius ,

    Sorry, was ich noch vergessen habe: Vielen Dank für diese schöne Antwort. GLG

    Kommentar von Lazarius ,

    Mir ist leider im Kommentar bei Pflumpf das L abhanden gekommen.

    Bild für eine Pflumpf.

    https://www.google.com/search?q=bild+wasserpumpe+mit+hebel&client=firefox-b-...

    Kommentar von witha ,

    Das hast du wieder mal wunderbar zu Papier gebracht, meine Liebe herzige Berliner Schnauze, wie schön, dass es dich gibt! Herzliche Grüße

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Vielen Dank, liebe witha, für Deine so freundlichen Worte noch zur Nacht.

    Ganz liebe Grüße vom Plawöpfchen

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Dieses Bild sollte Dich zur Nacht noch erfreuen.

    https://www.google.com/search?q=Gute+Nacht&tbm=isch&source=univ&sa=X...

    Kommentar von Spielwiesen ,

    Ach, liebe Plawo, das einzige, was ich von Berlinern kenne, sind die Pfannkuchen. Die machte meine Oma immer reihenweise zum Geburtstag meines Opas am 31.1. - lecker mit Pflaumenmus drin!!

    Herzliche Grüße von mir!

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Das kann sich doch ändern, oder, meine liebe Spielwiesen?

    Ich wäre Dir sehr gern behilflich dabei, diese "G R O S S E Lücke" schließen zu können.

    Ganz liebe Grüße zu Dir kommen vom Plawöpfchen

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Natürlich muss mein Name bei Dir "Plawo" heißen, nicht wahr liebe Spielwiesen ???

    "Ick hab ma schon so dran jewöhnt, det bei Dir so zu formulieren.

    Kommentar von Spielwiesen ,

    Na also müssen schon gar nicht, wenn, dann dürfen! Danke für dein Angebot, als Lückenfüller tätig zu werden. Das könnte ich mir gut vorstellen. Liebe Grüße und einen schönen Tag heute! (hab mit eintägiger Verspätung noch etwas hier geschrieben).

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von HonestWitch ,

    Guten Morgen liebstes Plawöpfchen,

    eine echt knorke Antwort von Dir!

    https://streamd.hitparade.ch/cdimages/udo_juergens-rot_blueht_der_mohn_s.jpg

    Kommentar von iQPlawopf ,

    Wie schön, liebe Gabi,

    Du kennst ja ooch Worte aussem Berliner Dialekt. Det Wort "knorke" is eens von de alten Sorte, Tschau.

    Noch einen schönen Tag für Dich, vom Plawöpfchen

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von docgrizzly ·

    Guden Morchen meine Lieben,

    ...freilich schbrech ich Dialegd...

    Oberfrängisch hald...

    ...Wichdich is nur, daß D wie Deodor wird bei uns wie D wie Dora ausgeschbrochen...

    genau wie das B wie Baula oder B wie Berda

    ...dann is noch wichdich das R weich am Gaumen zu rollen und "Glidorale L"

    😁

    un wenn wir Englisch schbrechen...

    ...hörd sich des an wie Loddar Maddäus!

    Beispiel:

    try egg people read = Dreieck Biebelried

    Ich wünsche Euch einen schønen Tag, ohne akzentære Schwierigkeiten...

    ...in diesem Sinne!

    Euer docgrizzly

    P.S.:

    und wenn alles ins Chaos stürzt gibt es immer jemanden der für Ordnung sorgt:

    https://m.youtube.com/watch?v=H4v7wddN-Wg

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von iQPlawopf ,

    Guten Morgen, lieber Doc,

    Also erst einmal ein Dankeschön, für Deine Einführung in den "Oberfrängischen Dialegd"

    Das ist doch eigentlich auch ganz einfach.*grins*

    Man muss nur - D - wie Deodor / B - wie Baula und das R weich am Gaumen zu rollen.

    Das kann man sich doch - janz puppeleicht merken, det is ja fast wie berlinerisch *frechgrins*

    Noch einen recht schönen Tag für Dich, vom Plawöpfchen

    Kommentar von docgrizzly ,

    Richtich! Dette is nich janz so schwer...

    ...dett Berlinerisch hör ick auch janz jerne...

    ..ick find dett schau wenn de Fraun uff berlinerisch schimpfen wie de Furien...

    ...ooch eenen duften Tach für Dich, meene Allerschürsfte!

    Kommentar von latricolore ,

    Der ist klasse!! :-))
    Hab ich erst gestern wieder gehört...

    Kommentar von docgrizzly ,

    Ja ich bin Fan! Wenn es einen Brexit Gewinner gibt...

    ...dann ist es John Simon Bercow!

    Kommentar von andreasolar ,

    Diese Dame war ähnlich klasse: https://en.wikipedia.org/wiki/Betty_Boothroyd

    Derentwegen habe ich mir früher englische Parlaments-Debatten angetan. :-)

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von PicaPica ,

    Ja, so wie my face...

    Die Franken fragen deshalb ja auch, ob das `P´ ein hartes oder weiches `B´ ist, wenn sie etwas korrekt schreiben wollen, aber mit dieser Fragestellung können die meisten Auswärtigen schon Nichts anfangen. :-)

    Wobei ich das Oberfränkische immer noch schöner finde als das quatscherde Mittelfrängisch.

    Hab heute einen guten Tag, GLG.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von nettermensch ·

    einen wunder schönen juten morjen euch alle

    wir ihr grad lesen könnt lebe ick in berlin jut wa

    ick bin hier jeboren. wir reden manchmal zu hause berlina Dialekt.

    noch eenen wunderschönten juten tach

    gruss nettermensch

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von Evissima76 ,

    Dit würde meen Vater möjen, wa!? ;-D LG von Evi

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von LukeatWork ·

    Guten Morgen,

    ich bin in Braunschweig geboren und spreche deswegen ab und zu den Braunschweiger Dialekt. Obwohl, dies ist eher kein Dialekt sondern eine "Mundart". Ab und zu erwische ich mich beim Braunschweigisch oder Brunswieker Platt  sprechen :D Meistens ernte ich dann komische blicke und manche denken ich könnte nicht richtig deutsch  sprechen :D

    Für alle die es nicht kennen, hier der Wikipedia Link:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Braunschweigisch_(Mundart)

    Euch einen schönen Mittwoch!

    LG
    Luke

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Fredlowsky ,

    Egal welchen Dialekt, jeder Dialekt ist für Nichtkenner schwer verständlich.

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Eidolon150 ·

    Guten Morgen am Mittwoch. Lieber Zalla, liebe GuGuMos,
    mein Vater stammte aus einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Ehingen/Baden-Württemberg, meine Mutter aus einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Marbach (Großraum Stuttgart). Mein Dialekt ist von Bekannten eher als schwäbisch-stuttgarterisch eingestuft worden. Den Dialekt meiner Umgebung (Tuttlingen) verstehe ich zwar weitestgehend, doch spreche ich lieber, wie mir der Schnabel eben gewachsen ist. Nur gelegentlich greife ich auch auf Hochdeutsch zurück, meist am Telefon bei Fremden/Auswärtigen. Ich mag den Dialekt, aber auch schwyzer-dütsch gefällt mir sehr. Vor sehr langer Zeit habe ich in einem Betriebspraktikum einen schweizer Kunden für ein angesehenes Medizintechnik-Unternehmen betreut. Er hat mich damals gefragt, ob ich ebenfalls Schweizer sei, was ich jedoch ehrlicherweise verneint habe.
    Abschließend der Musik-Beitrag von Quiet Riot "Highway To Hell" aus einem Gig aus Jefferson City, Missouri. Viel Spaß damit und habt alle einen schönen Mittwoch!

    https://www.youtube.com/watch?v=BGcnB6te-4U

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b...

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Howard, Community Manager ·

    Moin Zalla,

    ich bin ja gebürtiger Ostwestfale, der schönsten Region NRWs (ja, danach kommt das Rheinland). Richtig Dialekt spricht man in der Region ja nicht. Man ist eher nah am Hochdeutschen. Jedoch gibt es sehr viele Wörter, die nur in der Region verwendet werden. Gibt sogar Literatur dazu: https://www.ostwestfaelisch.de/bielefelderisch/sprachfuehrer-bielefelderisch/die...

    Wenn ich von einem Pömpel rede, dann meine ich sicher nicht das Ding, mit dem man Verstopfungen im Klo sauber macht. Trägt jemand mehr als nur ein T-Shirt und eine Boxershorts im Bett, dann ist das kein Schlafanzug, sondern ein Pölter. Wenn ich abends feiern gehe, dann bin ich auf Schlür. Und der korrekte Plural von Stock ist definitiv Stöcker :)

    Euch einen schönen Bergfesttag.

    Howard

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von raubkatze ,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bielefeld-Verschw%C3%B6rung

    Die Stöcker habe ich unseren Kindern aber abgewöhnt, die klingen fürchterlich.;))

    Kommentar von guitschee ,
    ich bin ja gebürtiger Ostwestfale, der schönsten Region NRWs (ja, danach kommt das Rheinland).

    Da widerspreche ich vehement!!!! Ihr habt ja keine Ahnung!

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von Hacklberg ,

    Wenn man Regen mag, mag es tatsächlich sehr schön dort sein und Bielefeld soll es doch gar nicht geben, heißt es... ;-D

    Kommentar von IQDimma ,

    Denkste, wir hatten in OWL die gleiche Hitzeperiode im letzten Jahr wie andere Bundesbürger auch, OHNE Regen

    Kommentar von Hacklberg ,

    Das war doch nur ein Scherz, der auf nicht bestätigten Vorurteilen beruht.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von Udavu ,

    Der Nubbel soll brennen und alle Sünden mitnehmen.

    Kommentar von PicaPica ,

    Hauptsache, man fühlt sich wenigstens halbwegs da wohl wo man ist, LG.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Wonnepoppen ·

    Guten Morgen zusammen,

    ich spreche drei Sprachen.

    Hochdeutsch, Schwäbisch (Rieserisch) u. da ich aus dem Sudetenland komme, genauer gesagt aus dem Egerland ,Egerländerisch.

    Mit letzerem tue ich mich in der Zwischenzeit etwas schwer, da ich niemanden mehr habe, mit dem ich es sprechen kann, außer im Selbstgespräch.

    Schönen Mittwoch wünscht euch

    Wonneproppen

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Fredlowsky ,

    Also schon fast international!

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von Wonnepoppen ,

    Lieber Fred, sobald es sich ergibt schick ich dir was in "Riaser" Mundart!

    Herzliche Grüße einstweilen

    Wonneproppen

    Kommentar von Wonnepoppen ,

    Lieber Fred, hier kommt eine kleine Kostprobe der "Riaser Mundart" (wie versprochen).

    Wissad sia, warum i so guat fluacha u. läschdra ka? I bin abbl aufm nuischda Schdand durch mein Kunda, dia wo kurz, bevors in mein Lada neikommad, in Hundesch.....neitrappt sin.

    do kommad dia Verwünschungaganz oogfildert u. frisch von dr Läbr weg direkt an die Ladatheke, des ka iahne saga.

    Übersetzung: Wissen sie, warum ich so gut fluchen u. lästern kann? Ich bin immer auf dem neuesten Stand durch meine Kunden, die kurz, bevor sie in meinen Laden kommen , in Hundesch..... rein getreten sind.

    Da kommen die Verwünschungen ungefiltert u. frisch von der Leber weg direkt an die Ladentheke, das kann ich ihnen sagen.

    Ein Auszug aus einem Zeitungsartikel in meiner Heimatzeitung, Überschrift:

    "Die Hundekacke Rasterfahndung lofft (läuft)."

    Wünsche dir einen schönen Samstag!

    LG

    Wonneproppen

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von Angel1112 ,

    Liebe Freundin....das ist ja sehr schön....behalte Dir das bei,-so gut es geht...

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von aekw11 ·

    Juten Morjen leeve Jung* un juten Morjen zo üch leeve Lück,

    et jeht esü. Kütt drop an ... an dä Kafeebud jeht dat, sönstig wäd et schwer.

    Auf Hochdeutsch:

    Guten Morgen mein Lieber* und guten Morgen liebe Leute,

    es geht so. Kommt drauf an...an der Kaffeebude geht es noch, aber ansonsten wird's schwierig.

    Da wir durch die Grosseltern bedingt mit verschiedenen Dialekten (ostpreussisch, holländisch, platt) aufgewachsen sind, wurden wir Zuhause angehalten hochdeutsch zu sprechen. Uns kölsch Sproch, (unsere kölsche Sprache) ist mir als Kölnerin natürlich trotzdem vertraut, kann sie auch sprechen. Aus Mangel an Gelegenheit aber nicht mehr fliessend.

    Da dürfen die "Höhner" nicht fehlen :-))

    https://www.youtube.com/watch?v=IXITIZDgGhM

    Liedtext

    Verehrte Kunden, wir bitten einen Moment um Ihre Aufmerksamkeit. Im Hummerbecken unserer Feinkostabteilung ist ein kleiner Junge vorgefunden worden. Er ist mit einem gelben Gießkännchen bekleidet und hört auf den Namen Ralf. Die Eltern werden gebeten, sich zu melden.

    Ralf, mich triff der Schlach, der Ralf Dat kann nur unsere Ralf sein, Hummerbecken? Dat es unsere Ralf! Ja, hör mal, Birgit, wo is Deine kleine Bruder? Ich hab' jesacht, Du solls en doch nich loslasse, wie is das jekommen? Was bist Du da am kauen, wat has Du da jenommen? Sach, wie is dann dä Ralf an der Hummer dran jekommen?

    Wie, Du weiß dat nit, Du bis da jarnich beijewesen was? Dat darf doch wohl nich wahr sein Ich hab' Dir doch jesacht, Du solls doch auf den aufpassen Du weiß doch wie der is, wenn der allein irjentwo dran jet Dat dann alles am Ende is!

    Ich habe Dir schon tausend mal gesagt, Du sollst es sein lassen! Ich habe Dir schon tausend mal gesagt, Du sollst es sein lassen!

    Dä schnapp ich m'r jetz! Hör e mal Ralf..kommen se mal her, Jeben se m'r mal den Jungen, also Ralf Wat häste do jemat, wat hät dä jesat?

    Minge Klein soll do dä Hummer anjepack han? Sie sin he verantwortlich! Wenn dä Jung ertrunken wär Saren se jetz nich, dat wär so nich, Weil, anderfalls Prozeß am Hals!

    Ich habe Dir schon tausend mal gesagt, Du sollst es sein lassen! Ich habe Dir schon tausend mal gesagt, Du sollst es sein lassen!

    Nä, ihr quält mich aber auch heut'! Leeven Ralf, wie krieje ich dich drüch? Do bes jo klätsche nass un stinks wie 'ne Fesch! War soll ich dann nur mache, ich krieje he nit de Kurv! Stommer he en dä Feinkostabteilung vun däm Doof!

    Och, komm Birgitlein, jetz jeste mal da In die Wäscheabteilung 'rein Da, wo der Stapel mit der Handtücher ist Jeste da hin un ziehste eins 'raus. Aber nein, nich eso, nich da von unten die! Aber nich die, dat darf doch nich wahr sein! Birgit!

    Ich habe Dir schon tausend mal gesagt, Du sollst es sein lassen! Ich habe Dir schon tausend mal gesagt, Du sollst es sein lassen!

    Jib dat Handtuch her, jib et her! Is jut, du brauchs nich zu weinen! So, jetz han ich dat jepack Leeven Jott, leeven Jott, Ävver nä, ich wollt doch noch jet enkaufe, enkaufe Jo, wo es dä Ware, jo wo es ming Täsch? Wo han ich dann mi' Portemonai, mi Portemonai es weg! Ralf!

    Ich habe Dir schon tausend mal gesagt Wo bes Du mit dem Waren hinjefahren? Du sollst es doch sein lassen! Ralf! Jetzt es et Jeld fott!

    Nä! Birgit, Birgit, Birgit bliev he Nä, nich die Milch, nich die Milch, nich die... Biirgiiiit! Nä, dat schleit m'r op d'r Mare. Wenn ich dat ührem Papa sare Kutt er ohne Esse en et Bett Un wed em Keller anjekett.

    Kölsche Sproch https://twitter.com/hashtag/k%C3%B6lschesproch

    Kleine Kölschkunde **leeve Jung ist übrigens eine wohlwollende Anrede die sowohl für einen lieben Jungen aber auch altersunabhängig verwendet werden kann siehe unten...Nun wünsch' ich noch allen einen schönen Mittwoch...

    und lasst Euch nicht die Schuhe klauen :))

    ===> Auszug aus der Feuerzangenbowle

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Zalla55 ,

    Schöne Beispiele, danke dir.

    Aber wieso hast du zum LSE-Lied die Höhner genannt? Die künne zwar och Kölsch, han ävver met Tommy, Rollef un Arno nix zo dun.

    Hört euch mal Köster an:

    https://youtu.be/Ogqmf198yeE

    Kommentar von aekw11 ,

    Gerne,

    liegt wohl daran das ich erst die Höhner einstellen wollte, dann mich aber umentschieden habe :-)...dachte bei Köster erst an Gaby...aber The Piano Has Been Drinking hab ich auch lange nicht gehört. Thx.

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Super schön dagestellt!

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von Lazarius ,

    Die Feuerzangenbowle, ich liebe diesen Film. Vielen Dank für deine schöne Antwort. Herzliche Grüße von Lazarius.

    Kommentar von Angel1112 ,

    Lieber Lazarius.....ich hab mich erst später hinzu gesellt hier...

    Grüsse Dich lieb....Feuerzangenbowle....ein absoluter Filmklassiker....einfach herrlich...ein MUSS, das man ihn wenigstens 1 x anschaut....herzlichst Engelchen

    Kommentar von Lazarius ,

    Guten Abend, liebes Engelchen, erst jetzt gelesen. Tut mir leid. Aber, ich stehe hinter dir, was den Film betrifft. Vielen Dank.

    Einen schönen Abend noch. Herzlich und liebe Grüße von Lazarius.

    Kommentar von witha ,

    Wow, bist du fleißig, so ausführlich und lustig. Danke! Herzliche Grüße

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von PicaPica ,

    Danke für diese "Fremdsprachen"-Kunde liebe Freundin, GLG.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von guitschee ·

    Guten Morgen Zalla, guten Morgen alle andere. (Moin! - was übrigens nicht "Guten Morgen" heißt, sondern "Guten Tag" - für alle nicht Norddeutschen.)

    Das finde ich eine sehr schöne Frage. Viele der alten Wörter und Dialekte sterben ja auch - was ich sehr bedauerlich finde, denn oftmals sind sie sehr schön oder eben auch andersartig.

    Ich denke wirklich reines Hochdeutsch sprechen die wenigsten Menschen, jeder hat irgendwie ein bisschen Dialekt. Ich zumindest kenne nur einen einzigen der wirklich auch Hochdeutsch spricht - ist Österreicher und lehrt hier an der Uni, achtet also besonders darauf. Alle anderen sprechen höchsten annähernd Hochdeutsch.

    Meine eigene Sprache ist durchsetzt mit unterschiedlichen Dialekten. Da ich in Norddeutschland aufgewachsen bin, natürlich als Basis bei mir das rügische Norddeutsch - allerdings vermischt mit dem aus Schleswig und dem aus Hamburg - denn aus Hamburch kommt meine Mutter - von der ich natürlich einiges mitbekommen habe und in der Gegend um Schleswig haben wir mein erstes Jahr gewohnt - deswegen auch von da, natürlich einige Dinge importiert. Von meiner Mutter habe ich einige Sachen übernommen, die hier im Ruhrpott aber auch auf Rügen schon immer auch Irritationen hervorgerufen haben - weil sie Platt sind. Tüften, jieperich, sutje - sind die drei Hauptwörter davon. Wie oft ich in Gedanken, meinen Nachbarn auf der Treppe sage: "ganz sutje" (an der Stelle lieber grüße an Pica - du wirst wissen warum ;-)), und die mich verwirrt ansehen, weil sie es nicht verstehen - und ich mir dann erst mal wieder klar werden muss, warum nicht.

    Zu dem Norddeutschen Dialekt gesellt sich dann aber inzwischen auch Ruhrpott - versuch ma hier nicht "omma" zu sagen, dat iss drin. Kriechste nich mehr raus. Wir gehen zur Omma, nicht mehr zur Oma - wie dat früher noch hieß bei mir.

    Allerdings habe nicht alle Sprachwahnsinnigkeiten von hier übernommen (Gott sei's Gedankt!), dat und wat ist übrigens Norddeutsch bei mir, egal wat die Essener dazu sagen. Zum Beispiel kann ich immer noch unterscheiden wann man zu jemandem geht und wann nach. Ich gehe nicht nach der Omma - sondern zu - also außer ich laufe wirklich hinter der Oma :-D - das habe ich dem Rest vom Ruhrpott noch nicht abgeschaut. Allerdings passieren mir immer mehr sprachliche Unfälle - "komma bei die Omma bei" - wenn ihr jetzt wie Autobus davor steht und nichts versteht - ein solcher Sprachausrutscher ist mir letztens passiert - der Pott färbt ab. Ich verstehe es nicht nur, ich nutze es offensichtlich sogar schon...

    Von dem Ur-Dialekt meines Vaters habe ich im aktiven Sprachgebrauch eigentlich gar nichts übernommen - das wäre badisch - aber ich verstehe es (meistens), und sobald ich ein paar Tage bei meiner Omma bin übernehme ich einzelne Aussprachen und Worte daraus. Nur wenn ich wieder hier bin (also im Ruhrpott, oder auch in Norddeutschland) ist das auch schnell wieder weg.

    Richtig platt kann ich leider nur lesen - zuhören fällt mir schwer -auch einfach weil es kaum Gelegenheiten gab, da mal zuzuhören, sprechen und selber also auch die Grammatiken übernehmen - das tue ich nicht. Schreiben, mit viel Nachdenken. Die meisten Wörter kenne ich, aber die Grammatik und vor allem die Aussprache ist mir eher fremd. Die Grammatik ist nämlich etwas anders und die Aussprache - da mogelt sich halt immer das neue Norddeutsche hinein.

    So, soweit von mir.

    Ich wünsch' euch allet Gute heute!

    Ps: Hömma! BEI UNS GIBBET NIEMALS, NIE NEN "KÖLSCH"! Zu nem Pilsken, da sachste nich nein!

    (Also trotz der Gefahr mich unbeliebt zu machen - ich mag überhaupt kein Bier - aber aus Prinzip erst recht kein "kölsch" - zur Not dann Hansapils oder DAB! ;-) ).

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von guitschee ,

    Nachsatz: Nur damit mich hier niemand missversteht - ja, im Ruhrpott herrscht Sprachwahnsinn - aber ich liebe es !!!! Dat is einfach großartich hier. Auch die Sprache - auch wenn sie einiget nich hinbekomm'.

    Kommentar von ps1980 ,

    Du sach ma, von wo ausn Pott bisse eijntlich? Ich wurde in der Stadt geboren die jeder Mensch wenigstens dreimal am Tag tun sollte und zwar morgens wie ein Kaiser, mittachs wie ein Könich und abnds wie ein Bettler...

    Kommentar von guitschee ,

    Geboren bin ich ja hier nicht, wie man sieht - leben tue ich jetzt aber in Dortmund :-D.

    Kommentar von latricolore ,

    Dat dat dat daaf. - Ja, dat daaf dat.

    Kommentar von guitschee ,

    Un dat is gut so.

    Kommentar von PicaPica ,

    Lass Mariechen ma riechen, da ließ ihn Mariechen ma riechen, LG.

    Kommentar von Fredlowsky ,

    derfs a a Mos sei? Schmeckt a supa guat!

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von guitschee ,

    Grüße an dich zurück. Hab immer eine handbreit Wasser unterm Kiel ;-).

    Kommentar von PicaPica ,

    :D, LG.

    Kommentar von ps1980 ,
    trotz der Gefahr mich unbeliebt zu machen - ich mag überhaupt kein Bier - aber aus Prinzip erst recht kein "kölsch"

    Da schließ ich mich dir mal an. Dafür kann ich dir aber einen guten Witz erzählen: Kommt ein Bayer in Köln in eine Kneipe und bestellt ein Bier. Der Wirt stellt ihm ein Kölsch hin. Der Bayer leert es in einem Zug und sagt: "Prima, so eins nimm i!"

    Kommentar von guitschee ,

    Richtig so! :-D

    Kommentar von latricolore ,

    Bayern mit ihrer milden Plörre machen Witze über Kölsch? ;-)
    Dazu gehört schon was...

    Kommentar von ps1980 ,

    Wieso denn? Dem Bayer hat das Kölsch doch offenbar geschmeckt. Nur die Größe des Glases hat er wohl falsch verstanden...

    Kommentar von PicaPica ,

    Geh weida, von wegen Plörre, hosd no ned a würzigs Erdinger Weißbier drunga ha? LG.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b...

    Kommentar von PicaPica ,

    Auch wenn ich erst spät dazu komme, das zu lesen, vielen Dank für die netten Grüße und ja, kann damit etwas anfangen. Wieder eine sehr lebendige nette Antwort, LG. :-)

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Hakim, Community Manager ·

    Guten Morgen allerseits!

    Obgleich ich in München geboren bin, würde ich sagen, dass ich relativ dialektfrei spreche. In München Stadt spricht - mit Ausnahme der älteren Ur-Münchner - inzwischen ohnehin kaum noch einer das sympathische, charmante Bayerisch der Stadt. Was auch an sehr vielen Zugezogenen liegen mag.

    Da meine Mutter aus der Nähe von Düsseldorf stammt, schimmert ggf. ab und an mal ein Mix aus dem typischen Dialekt durch, der sich mit ein paar bayerischen Floskeln mischt.

    Ich LIEBE den Dialekt der Kölner. Generell sind mir die Menschen aus Köln / NRW sehr sympathisch. Sowohl hinsichtlich der netten, offenen Art als auch angesichts ihres Dialekts. Selbst der Asi-Slang aus dem Pott ist mir irgendwie sympathisch!

    Den Dialekt der Nordlichter höre ich ebenso gerne! Hamburg, Nord- und Ostsee. Wunderschön!

    Sächsisch - und die Sachsen mögen´s mir verzeihen - finde ich allerdings wirklich fürchterlich. Ebenso fränkisch.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von rotesand ,

    Fränkisch ist auch für mich ein Reizthema, zumindest das Mainfränkische - das klingt für meine Lesart immer so ordinär, marktscheierisch und etwas ungehobelt ... gerade in Würzburg, wo ich mich öfters aufhalte, finde ich den Dialekt einfach nur grausam.

    Ich war vor Jahren bei WÜ mal bei einem Auftritt einer Gruppe namens "Häisd'n'däisd vomm Mee", tiefstes Mainfränkisch, und muss sagen, dass das zwar komödiantisch okay und durchaus amüsant war, mir aber der Dialekt schon nach wenigen Minuten auf die Nerven ging.In irgendeiner Kolumne las ich mal was von "Deppenfränkisch" - ich glaube, das war auch in irgendeiner Comedyshow - und was da dialektmäßig geliefert wurde, passte schon, bei aller Liebe, gut in dieses Bild.

    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwochabend und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwochom und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von Udavu ,

    Vom Wesen her stimme ich Dir was Rheinländer betrifft zu,wäre da nur nicht die Unpünktlichkeit der rheinischen Frohnaturen.Kommst Du 30 Min.zu spät bist du immer noch mind. 15 Min zu früh.

    Bei deinem Vornamen tippt man ja eher auf anatolischen oder einen arab.Dialekt.

    In dem Zusammenhang weil ich da was im Hinterkopf hatte,nicht auf Dich bezogen sondern allgemein

    https://www.vorname.com/namensaenderung.html

    Namen bei der Arbeitsplatz-Wohnungssuche,sind mehr als nur Namen in Deutschland.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Echtjetzt12 ·

    Da wäre doch die Akamedie för uns kölsche Sproch genau das richtige für dich.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von testwiegehtdas ·

    Ich verstehe Plattdeutsch, spreche es aber kaum. Eigentlich spreche ich es nur, wenn ich plattdeutsche Weihnachtslieder mitsinge. Wobei sich gelegentlich einzelne Wörter in meine Sätze reinschummeln, teils wusste ich lange nicht mal, dass es plattdeutsche sind. Meine eine Oma hat nämlich immer einen großen Misch gesprochen (Wörter und Grammatik) und auch meine Mutter hatte vereinzelte Worte übernommen. Erst als Freunde aus anderen Regionen sie nicht verstanden haben, fiel es auf...

    Ich finde es auch schade, dass sie aussterben. In der Schule habe ich mal bei einem plattdeutschen Lesewettbewerb mitgemacht und auch sehr gut abgeschnitten. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mal einen VHS Kurs zu machen, aber bisher passte es zeitlich nicht. Viele sind leider eher für Rentner oder Schüler und daher zeitlich für Berufstätige kaum zu erreichen.

    Andere Dialekte mag ich größtenteils nicht so gerne. Zudem habe ich teils  Probleme die Leute zu verstehen, gerade am Telefon.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Fredlowsky ,

    Fred wünscht dir einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Fred winscht da an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I

    Kommentar von PicaPica ,

    Gut ist es, wenn das Nicht-Verstehen "nur" am Dialekt liegt, LG.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von COSMIA ·

    Morjen lieber Zalla und all Ihr Liewe, :-)

    https://www.gbpicsonline.com/img-25843.html

    och hier bei us in Engersch am Rhinn jit et en Dialekt :-) und dat hürt sich unjefer soo an :

    Als Kend han esch nu’e Platt jeschwätz. Üwweall han se Platt jeschwätz: en de Famillesch, op de Stroß on em Jeschäff! Et wue joode Botte jekauf on Mellesch. Wea hudöitsch schwätze dät, woa wat Wischtejes wie de Dokte, de Pastu’e odde de Lijere. Dät ene Andere hudöitsch schwätze, dann woa dat ene Främme odde ene Husecke! Su wu’eren die Löck jenannt, die net mie wossten, wu se heja koomen - hätt menge Vadde jedenfalls jesoot!

    Och en de Scholl han me Platt geschwätz - äwwe nu’e en de Pous, wemme die Stöcke ous demm Perjamentpape’ije jepellt han. Wenn do eine kein Platt konnt, dann wu’e me mät demm och net Röibe on Schendarem odde Höppekässje jespellt! Su hatt woa dat ewwen. .....

    Quelle und mehr:

    https://www.blick-aktuell.de/Berichte/Wie-die-Welt-sesch-draeht-228882.html

    So und jetzt schreibe ich mal auf Hochdeutsch wigger! :-)

    Also hier bei uns in Engers am Rhein, wo ich geboren wurde, gibt es auch ein Dialekt -eben das Engersch Plattdeutsch-! :-)

    Ich spreche und schreibe allerdings meistens Hochdeutsch; doch ab und an, wenn ich hier am Ort mit den Leuten rede, kommt hier und da och immer mal en bissche dat Engerscher Platt durch.

    Mir persönlich gefällt allerdings das kölsche und auch das bayrische Dialekt ganz besonders.

    Warum soll man nit mo ab und an bissche Kölsch reden! :-)

    So und nun wünsche ich Euch auf Hochdeutsch einen ganz schönen Mittwoch! :-)

    Kütt och Ihr jut durch den Tag!

    LG von Miakoda

    https://www.youtube.com/watch?v=ViAMjiA7hGw

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von Fredlowsky ,

    Walter wünscht dir, liebe Rita, einen sehr schönen Mittwoch und grüßt dich herzlichst aus Wien.

    Walter winscht da. liabe Rita, an supa schänen Mittwoch und griaßt fi fei sakrisch liab aus da Weanastodt.

  • Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?
    Antwort von Piinguin123 ·

    Hallo!

    Ja. Immerhin wohne ich in der Region, wo der Dialekt noch am stärksten vertreten ist. Ich vermeide es aber, Dialekt zu sprechen.

    Übrigens: Richtige Dialekte gibt es kaum noch. Viele Leute kennen aber leider nicht den Unterschied zwischen Akzent und Dialekt.

    Alle 62 Antworten
    Kommentar von COSMIA ,

    Servus, guten Morgen, ....Und jau! Ich spreche zwar im Allgemeinen Hochdeutsch, aber liebe auch alle möglichen Dialekte...! Auf jeden Fall wünsche ich auch Dir jetzt noch ein paar Stündchen juten Schloof und danach auch heute wieder einen ganz schönen - heute schon wieder Donnerstag! ;-) :-) LG von COSMIA https://miakodasfrageundunterhaltungsforum.xobor.de/t9414f2-Massive-Stoerungen-b... Et kütt ewens wie et kütt ....https://www.youtube.com/watch?v=fNTZHHDg36I