Knie - neue und gute Antworten

  • Auftritt trotz Knieschmerzen(Risiko)?
    Antwort von Tanzistleben ·

    Was möchtest du hören, wenn eine Absage nicht in Frage kommt?

    Ja, es kann etwas passieren.

    Ja, Gardetanz ist denkbar ungünstig.

    Ja, du wirst dich so lange herumspielen, bis du dauerhafte Schäden an den Kniegelenken haben wirst, die zu einer Behinderung führen und dich trotz aller ärztlichen Kunst zum Schmerzpatienten machen können.

    Nein, es dankt dir später niemand, wenn du deine Gesundheit opferst.

    Viel Spaß beim Auftritt und viel Glück beim Arzttermin!

  • Knieschmerzen ohne Schwellung?
    Antwort von BarfussTobi ·

    Offensichtlich gehst Du wie die meisten Menschen im Fersengang und das ist das Problem. Vor 6 Jahren hatte ich starke Knieprobleme beidseitig allerdings schwollen diese an, wurden heiß und bei jeder Bewegung gab es knirschende Geräusche in den Knien.

    Durch Zufall hatte ich im Frühjahr 2013 eine Entdeckung gemacht: Ich ging barfuß spazieren u.a. über grob geschotterte Wege und die Knieschmerzen linderten sich. Der Grund war dass man barfuß auf Schotter nicht über die Ferse gehen kann weil es schmerzt. Deshalb setzt man vorsichtig tastend mit dem Ballen auf.

    Also weitete ich meine Barfußaktivitäten in der Freizeit aus fing sogar an barfuß zu joggen und die Knieschmerzen verschwanden allmählich und erst dann vollständig als ich es schaffte in den Sicherheitsschuhen die ich beruflich tragen muss endlich über den Ballen gehen konnte. Nach unbestätigten Aussagen ist die Stoßbelastung auf die Knie beim Fersengang bis zu 7x höher als im Ballengang und dafür sind die menschlichen Kniee auf Dauer nicht ausgelegt. Videos von Naturvölkern die keine Schuhe besitzen zeigen dass sie meist über den Ballen gehen.

    Natürlich kann ich bei Dir nicht sagen ob Du mittels Ballengang Dein Knieproblem losbekommen kannst es kommt darauf an ob und was verletzt worden sein könnte. Allerdings kann ich sagen bei allen die Knieprobleme hatten und auf Ballengang umgestellt hatten sind bei den Fällen wo es mir bekannt ist ihre Knieprobleme losgeworden. Du kannst es ja mal probieren vielleicht klappt es ja bei Dir auch (trotzdem wenn es bis Montag nicht weg sein sollte zum Arzt gehen). Mehr Informationen: http://www.ballengang.de

    Gute Besserung und ein schönes Wochenende!
    Tobi

  • Auftritt trotz Knieschmerzen(Risiko)?
    Antwort von BarfussTobi ·

    Eine Bekannte von mir hat auch sehr starke Knieschmerzen und macht ebenfalls Gardetanz. Auch für sie kommt eine Absage nicht in Frage und sie zieht die diesjährige Faschingssaison durch. Bei ihr springt die Kniescheibe ständig raus auch im Ruhezustand. Allerdings ist auch sie auf Schmerzmittel angewiesen.

    Da eine Absage für Dich nicht in Frage kommt zieh das Ding durch!

    Schönes Wochenende und viel Erfolg!
    Tobi

  • Knieschmerzen ohne Schwellung?
    Antwort von jakkily ·

    Ganz kurz und nicht um den heißen Brei herumzureden, ist ein Arztbesuch anzuraten!

    Wenn du es jetzt eine Woche geschafft hat, wirst du. auch noch bis Montag aushalten können müssen.

    Bis dahin halte dein Knie ruhig, d.h. bewegen okay, aber keine Belastung.

    Wenn du es zu Hause hast schmieren Voltaren oder Pferdesalbe aufs Knie, das lindert den Schmerz ein wenig.

    Ansonsten sind Ferndiagnosen nicht empfehlenswert, den das ist ein sehr komplexes Gelenk, welches man sich auf vielfältige Art und Weise verletzten bzw. beschädigen kann.

    Manchmal ist aber auch nicht das Knie Ursache des Probleme, sondern bspw. eine Problematik im Lendenwirbelbereich, der bis und Knie ausstrahlen kann.

    Gruß

  • Mein Knie ist immer noch Dick?
    Antwort von sonnymurmel ·

    Du bist ärztl. Behandlung und der Heilungsverlauf wird überwacht.

    Was sagt dein behandelnder Arzt?

    Er kennt deine Anamnese...(welche Technik, welches Kreuzband, deine körperl. Verfassung usw...…)

    Eine allgemeine Aussage nach Kreuzband OP's:

    Die Alltagstauglichkeit wird in der Regel nach 3-4 Wochen - und die Berufsfähigkeit nach durchschnittlich 6-8 Wochen -erreicht.

    Bis zum 6. Monat erfolgt ein intensives, kontrolliertes Training.

    Rückkehr in sportliche Aktivitäten und Sportfähigkeit erreichen Patienten i.d.R. im 6.-9. Monat.

    Lg

  • Knieschmerzen nach kleinem Unfall mit Hund?
    Antwort von Ratefux ·

    Hallo,

    ich habe zwar keine Antwort für dich, der Vorfall liegt ja auch schon fast 1,5 Jahre zurück, aber wende mich an dich, weil ich exakt den gleichen Fall vor einer Woche erlebt habe. Bei einem Spaziergang rannte ein Hund auf mich zu, weil er den Hund meiner Freundin begrüßen wollte und streifte mich dabei mit voller Wucht am rechten Knie. Es tat zunächst unglaublich weh, ich konnte aber einige Minuten später meinen Spaziergang(10km) fortsetzen und das Knie schmerzte hauptsächlich noch in der Drehung. Beim Geradeausgehen war es okay. Seit dem Wochenende jedoch, ich hatte Hausputz gemacht und bin viel Treppen gelaufen etc., tut das Knie bei jedem Schritt, besonders beim Treppe runtergehen sehr weh! Da ich in gut 2 Wochen in den Skiurlaub fahren möchte, würde es mich interessieren, wie es in deinem Fall weitergegangen ist! Ich habe auf jeden Fall vor zu einem Ortopäden zu gehen und die Sache abklären zu lassen, da es sich ja bei mir auch um einen Versicherungsfall handelt, da die Hundebesitzerin ja eine Hundehaftpflichtversicherung hat.

    Besten Dank im Voraus für deine Antwort und LG

  • Mein Knie knackt immer, wenn ich in die Beuge gehe?
    Antwort von kami1a ·

    Hallo!  

    Das muss eigentlich nicht unbedingt ein Schaden sein - eigentlich. Unter Experten grassiert da der Spruch . "Knacken ist keine Krankheit" Ich hatte das Problem früher eine gewisse Zeit mit Gewichten von max 150 kg bei Kniebeugen - später bei wesentlich schwereren Lasten nicht mehr.

    Keine Erklärung

    Aber sobald wie bei Dir Schmerzen zu spüren sind - zum Arzt.

    Ich wünsche Dir gute Besserung.

  • Kündigung von Zeitfirma?
    Antwort von peterobm ·

    klar dürfen die, fristgerecht.

    innerhalb von 3 Wochen must eine Kündigungsschutzklage einreichen. machst das nicht, ist die Kündigung wirksam.

    beim Arbeitsamt telefonisch und schriftlich Arbeitslos melden.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von jatino ,

    Arbeitslos hab ich mich gleich angemeldet

    Kommentar von jatino ,

    Danke für Antwort, sehr freundlich von dir

    Kommentar von jatino ,

    Vielen Dank für schnelle Antwort. Morgen gehe ich zu Gericht und einreiche Kündigungsschutzklage.

    Kommentar von peterobm ,

    das Arbeitsgericht ist da zuständig - Muster gibt es im Inet

  • Kündigung von Zeitfirma?
    Antwort von SiViHa72 ·

    Stopp, verbessere mich: hab mich verlesen! Du bist ja seit 2 Jahren da!

    Melde Dich trotz krank auf jeden Fall schon mal (telefonisch!) beim Arbeitsamt!

    ---

    Leider kann immer gekündigtw erden,a uch während krank. Aber sie habens ich an gewisse Dinge zu halten, begründung, Frist etc. Anwalt einschalten? Oder Gewerkschaft?

    Du wirst auch Kündigungsschutzklage einlegen müssen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von JollySwgm ,

    Zwei Jahre Probezeit? Das wäre mir neu das so etwas zulässig ist.

    Kommentar von SiViHa72 ,

    Bitte lies noch mal die Antwort, ich hab mich grad berichtigt. (sorry)

    Kommentar von JollySwgm ,

    Schon gelesen.

  • Hoden ("Eier") getroffen, was bedeutet das?
    Antwort von Schneckly ·

    Weil ich keine Hoden habe, kann ich dir natürlich nichts über persönliche Erfahrungen mit Treffer in diesem Bereich sagen.

    Die Hoden zählen aber zu den Vitalpunkten und werden sicher nicht ohne Grund in vielen Sportarten durch ein sogenanntes Suspensorium geschützt.

  • Knie Probleme seit einem halben jahr?
    Antwort von Turbomann ·

    Wieso redest du nicht mit deinen Eltern darüber, anstatt hier Fremde zu fragen?

    Bitte sage es ihnen und dann gehe mal zu eurem Hausarzt und der schaut sich das mal an und überweist dich dann an einen anderen Arzt.

    Bist du noch zuhause oder schreibst du im Unterricht? Das könnten Lehrer nämlich auch nicht leiden.

  • Knie Probleme seit einem halben jahr?
    Antwort von Stevekiwi ·

    Du solltest deswegen mal zum Orthopäden eventuell sind deine Bänder im Knie überstrapaziert oder geschädigt das wäre dann das Vorderes & hinteres Kreuband, Außen & Innenmeniskus. Die Bänder kann man sich z.B beim Sport mit schnellen richtungswechsel reißen.

  • Knubbeln im Knie - keine Schmerzen?
    Antwort von Blindipop ·

    Klingt nach Gewebswasser. Das bildet sich, wenn irgendetwas ist, Meniskus gereizt, Knie gestoßen oder gequetscht, Seitenband leicht entzündet, gezerrt usw. Oder Kniearthrose.

    Das hättest du schon sehr viel früher mal untersuchen lassen sollen.

    Taste mal das Gewebe drumherum sorgfältig ab, ob da was wehtut!

    Und schone das Knie, damit es heilt. Mach Quarkumschläge über Nacht, wenn du kannst, das hilft enorm.

    Kommentar von Miguel1902 ,

    Danke für die schnelle Antwort. Ich werde es wohl doch mal untersuchen lassen. Ich hoffe es lässt sich ohne grosse Probleme beheben.

    Ich habe mal rundherum abgetastet aber ich habe absolut keine Schmerzen.

  • Mein Knie is geschwollen muss ich zum Arzt?
    Antwort von LuckyJack1986 ·

    Geh zum Arzt!

    Im Knie gibt es verletzungen die Augenscheinlich von alleine Besser werden, aber nicht wirklich verheilen.

    Bsp. Vorderes Kreuzband: Wenn das reisst, kannst du noch laufen, die Schmerzen gehen weg, die Schwellung verschwindet aber das Band bleibt gerissen.

    Lieber einmal zu oft als einmal zu wenig untersucht. Wenn ein Knie mehrere Tage lang dick ist, immer untersuchen lassen.

    Ich habe das einmal nicht beachtet und mir daher den Meniskus mehr als nätig beschädigt.

  • Extreme Knie Schwellung?
    Antwort von Turbomann ·

    Sorry, tut mir leid für dich, aber für eine Antwort aus einem Laienforum hilft dir auch nichts, wenn du ein Foto hochlädtst. Das nimmt dir deine Schmerzen auch nicht weg.

    Bitte gehe zum Doc, wenn du Probleme oder Schmerzen hast.

    Gute Besserung.

  • Extreme Knie Schwellung?
    Antwort von Sternenmami ·

    Dass man nach einer Untersuchung mehr Schmerzen hat, ist völlig normal. Allerdings sollten sich diese auch langsam wieder legen. Hast Du es mal mit Ibuprofen versucht? Das wirkt in solchen Fällen eigentlich ganz gut und kann auch helfen, die Schwellungen zu verringern. Bitte nimm aber unbedingt ein Magenschutzpräparat (Omeprazol oder Panthoprazol) dazu ein, wenn Du Ibu länger einnimmst, denn das Zeug ist ziemlich aggressiv dem Magen gegenüber. Langfristig gesehen würde ich Dir aber schon dazu raten, nochmal den Arzt aufzusuchen und ihm von Deinen Beschwerden zu berichten. Vielleicht reicht auch ein einfacher Anruf.

    Wie sieht es überhaupt mit der langfristigen Planung aus? Nur mit einer Orthese wird es ja nicht getan sein.

    Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Al3xDD ,

    Danke! Ich habe Paractomol verschrieben bekommen, als Schmerzmittel. Passt das auch ?

    Kommentar von Sternenmami ,

    Jain … Paracetamol ist (sofern es nicht überdosiert wird) relativ harmlos. Es kann helfen, aber so ein richtig starkes Schmerzmittel ist es nicht. Abgesehen davon wirkt es auch nicht entzündungshemmend. Du kannst es versuchen, ob Du die Schmerzen damit in den Griff bekommst.

    Hilft das Paracetamol aber nicht, dann würde ich für mich eher "Ibuprofen akut" 3x täglich 400 mg nehmen (kann auf 3x 600 mg gesteigert werden … noch höhere Dosierungen sind eher für chronische Schmerzerkrankungen gedacht). Das wirkt nicht nur gegen die Schmerzen, sondern auch entzündungshemmend und abschwellend. Das musst Du aber selber entscheiden. Ich kann nur sagen, was ich machen würde.

    Was ich Dir aber auf jeden Fall raten würde … hole Dir Arnica-Kügelchen aus der Apotheke. Das wird zwar immer wieder von irgendwelchen Leuten belächelt, aber bei Schwellungen wirkt das super gut (auch wenn es "offiziell" keine Wirkung gibt). Mein Mann war mal wegen eines Arbeitsunfalls total zugeschwollen im Bereich der Augen. Er konnte so gut wie gar nichts mehr sehen. Da hat mir ein Bekannter dazu geraten, es mit Arnica-Kügelchen zu versuchen. Ich war auch eher skeptisch, aber nachdem mein Mann diese Kügelchen eingenommen hatte, konnte man wirklich zusehen, wie die Schwellungen zurück gingen. Jetzt kann man natürlich sagen, dass die Schwellungen auch ohne das Arnica zurückgegangen wären … Das muss jeder für sich selber entscheiden, ob er es versucht oder nicht. Eines steht aber fest … es schadet nicht! Warum also dann nicht versuchen, ob es hilft?