Keller - neue und gute Antworten

  • Hauskauf Baujahr 1930 im Keller Feuchtigkeit was sollte man beachten ?
    Antwort von schaerschweiz ·

    Du kannst Dich ja mal bei einem Bauunternehmer erkundigen, was das Einrichten einer Drainage rund um's Haus kosten würde. Das müsstest Du beim Kauf berücksichtigen (mit Einleitung des Grundwassers in die Kanalisation etc. bedingt möglicherweise Einrichtung eines Schachts mit einer Pumpe und Anschlussgebühren bzw. jährliche Abrechnung der abgepumpten Kubikmeter).

    Wird schon was kosten, wenn man schon nur an die zu stellenden Baggerschlitze denkt, die bei dieser Tiefe verspriesst werden müssen.

    Ich nehme zudem an, dass bei dem Haus erhebliche Renovierungskosten anfallen, die Du zwar durch Eigenleistungen verbilligen kannst, aber die werden Dich auch zeitlich stark in Anspruch nehmen.

  • Kein lichtschalter im Keller, muss der Vermieter einen anschließen?
    Antwort von Comment0815 ·

    Wie das rechtlich ist, weiß ich nicht.

    Aber mir kommt es schon ein bisschen gefährlich vor. Wenn man die Lampe nicht weit genug rausdreht, könnte es zu Funken in der Fassung und damit Erwärmung kommen. Außerdem kann man die Lampe (falls es eine Glühbirne ist) schon nach wenigen Minuten sicher nichtmehr anfassen und rausschrauben, ohne sich die Finger zu verbrennen.

    Nachträglich einen Schalter zu verlegen ist vielleicht nicht so einfach und deshalb wehrt sich eure Vermieterin. Es wäre aber sicher eine einfache Lösung, in das Kabel der Lampenfassung nachträglich einen kleinen Kippschalter einzubauen. Dann ist die Lampe im ausgeschalteten Zustand sicher von der Spannung getrennt und andererseits verbrennt man sich beim "Ausschalten" nicht die Finger.

    Oder eine einfache Lampe, die man an die Decke schraubt und die mit einem Seilzug ein-/ausgeschaltet wird.

    Aus elektrischer Sicht ist es aber nicht gefährlich sehr, die Lampe reinzudrehen. Einen Stromschlag musst du nicht fürchten, sofern du beim Reindrehen nicht die Fassung anfasst, sondern nur den Glasteil.

    Geht es denn überhaupt um eine Glühbirne, die in einer einfachen Fassung am Kabel von der Decke hängt? Davon bin ich jetzt einfach so ausgegangen...

  • Darf der Mieter das Türschloss austauschen?
    Antwort von waldhummel ·

    ich meine, daß du den wert der türe deutlich gesteigert hast ! 

    die türe ist eh schon sein 50 jahren ein fall für den wertstoffhof :-)

    aber das alte schloß sieht gut aus. das würd ich metallisch blank machen und als dekoteil behalten !

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von mike1234 ,

    Ein schönes Teil für meine Vetrine.
    Alte Schlösser kann man neu lackieren und damit optisch verschönern.

    Kommentar von mike1234 ,

    Der Vermieter will aber das alte Schloss haben. Darf er das?

    Kommentar von TrudiMeier ,

    Hallo? Wessen Eigentum ist das Schloss? Deins eher nicht. Natürlich darf der Vermieter sein Eigentum verlangen. Und wer will ein neues Schloss? Du oder der Vermieter?

    Kommentar von mike1234 ,

    Was denn nun? Muss ich es aufbewahren und bei verlangen und Auszug wieder einbauen oder ihm sofort das alte Schloss aushändigen?

    Kommentar von waldhummel ,

    hier übersehen einige daß es sich um eine alte wertlose türe handelt

    die türe ist schrott und der gedanke, daß du da mal wieder das alte schloß anbringen, löcher verspachteln und lackieren müßtest, ist einfach nur völlig absurd.

    als vergleich. wenn in einer wohnung ein 30 jahre alter abgetretener, ramponierter teppich liegt und der mieter macht da flecken rein, dann gibts für den alten teppich gar nichts, zeitwert wäre 0, 00 euro !

    so ist es auch mit dieser türe, die du modernisiert und aufgewertet hast. 

    laß dich hier nicht verunsichern.

    Kommentar von Padri ,

    Selbstverständlich! Es ist schließlich sein Eigentum. Das sollte man als Mieter aber wissen!

  • Darf der Mieter das Türschloss austauschen?
    Antwort von regenbrause19 ·

    Ja darf er. Es kann ja auch mal passieren, dass man sich aussperrt und dann einen Schlosser kommen lassen muss der das Türschloss austauscht.

    Das schlimmste was dir passieren kann wäre, dass du beim Auszug die Tür ersetzen musst, aber das ist eher unwahrscheinlich solange du die Tür nicht mutwillig kaputt machst.

  • Darf der Mieter das Türschloss austauschen?
    Antwort von Atemu1 ·

    Interssant, die Antworten findest du entweder im Mietvertrag oder beim Vermieter.

    Eigentlich darfst du Zylinder Austausch, und Schloss Austauschen. 

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von mike1234 ,

    Veränderungen an und in den Mieträumen, insbesondere Um- und Einbauten, Installationen dürfen nur mit Erlaubnis des Vermieters vorgenommen werden. Die Erlaubnis kann davon abhängig gemacht werden, dass der Mieter sich zur völligen oder teilweisen Wiederherstellung des früheren Zustandes im Falle seines Auszuges verpflichtet und dafür Sicherheit nach § 232 BGB leistet.

    Der Vermieter kann seine Zustimmung von der Leistung einer angemessenen zusätzlichen Sicherheit für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes abhängig machen.

  • Darf der Mieter das Türschloss austauschen?
    Antwort von TroIIinger ·

    Du darfst alle Schlösser und Schließzylinder nach belieben austauschen. Dein Vermieter hat keinen Anspruch auf einen Schlüssel.

    Du bist lediglich dazu verpflichtet, beim Auszug wieder den Ursprungszustand wieder herzustellen. Zusätzliche Löcher lassen sich leider nicht entfernen, also musst du eine andere Lösung suchen.

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von mike1234 ,

    Die zusätzlichen Löscher sind aber vom Aufsteckschloss verdeckt und nicht sichtbar. Wenn ich ein Dübel in die Wand bohre muss ich doch nicht mein Vermieter fragen. Wieso bei einer Holztür?

    Kommentar von TroIIinger ,

    Wenn die gebohrten Löcher später nicht sichtbar sind, darfst du sie bohren. Dübel in der wand sind grundsätzlich erlaubt, denn das ist eine vertragsgemäße Nutzung der Wohnung. Außerdem kannst du die Löcher beim Auszug zuspachteln.

    Bei einer Holztür kann man Löcher nicht einfach zuspachteln, das würde man immer sehen, es sei denn, sie werden durch das Schloss verdeckt.

    Kommentar von mike1234 ,

    Angenommen man würde die Schraubenlöscher in der Holztür sehen, könnte ich diese wie bei einem Dübel genauso zuschmieren und übermahlen.

    Kommentar von BestreiteIch ,

    nein, das ist eben nicht, er hat das richtig schön begründet

    löcher in der wand sind auch der vertragsgemäße gebrauch der wohnung

    löcher in der tür nicht

    Kommentar von TroIIinger ,

    Löcher in einer wand sieht man nicht mehr, wenn sie zu gespachtelt wurden und drüber tapeziert wurde. Wenn du die Löcher in der Tür so verspachteln kannst, dass sie nicht mehr zu erkennen sind, dann gilt der Ursprungszustand als wieder hergestellt. Sie dürfen aber wirklich nicht mehr sichtbar sein. Ich bezweifle, dass das so einfach machbar ist.

    Kommentar von mike1234 ,

    Zuschmieren und mit Holzfarbe überstreichen.

    Kommentar von TroIIinger ,

    ???

    Kommentar von mike1234 ,

    Wenn ich das Aufsteckschloss austausche, muss ich dem Vermieter das alte Schloss aushändigen oder darf ich es als Dekoteil behalten?

    Kommentar von TrudiMeier ,

    Du musst es aufbewahren und bei Auszug wieder einbauen. Der Vermieter kann verlangen, dass du den Ursprungszustand wieder herstellst. Wobei das bei Löchern in einer Holztür schwer möglich sein wird.

    Kommentar von mike1234 ,

    Ich würde das Schloss-Hochwertigere beim Auszug drin lassen und der Vermieter kann trotzdem den Ursprungszustand verlangen? Der wert der Tür ist doch gesteigert. Wenn ich dann den Ursprungszustand wieder herstelle sind die 4 zusätzlichen Löcher verdeckt.

    Kommentar von Padri ,

    Nein. Das wäre nicht vertragsmäßiger Gebrauch, sondern geht in Richtung Sachbeschädigung. In Holztüren bohrt man keine sichtbaren Löcher.

  • Darf der Mieter das Türschloss austauschen?
    Antwort von Freedom7877 ·

    Hierzu musst Du Deinen Vermieter zumindest informieren.

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von mike1234 ,

    Muss das schriftlich sein oder reicht eine Information über WhatsApp?

    Kommentar von Freedom7877 ,

    Ich würde es schriftlich machen, per Einschreiben mit Rückschein.

    Somit bist Du (absolut) auf der sicheren Seite, falls er dir damit mal "blöd kommen" sollte.

    Ich würde im Schreiben auch um eine schriftliche Bestätigung/Erlaubnis bitten - diese dann abwarten und dann erst loswerkeln.

    Kommentar von mike1234 ,

    Und wenn er die Erlaubnis ablehnt?

    Ich muss das Schloß aus Sicherheitsgründen durch ein Profilzylinder austauschen. Es gilt als relativ leicht, Buntbartschlösser auch ohne passenden Schlüssel mit einem einfachen Sperrhaken oder einem gebogenen Draht zu öffnen. In meinem Keller verschwinden Sachen und mein Autoreifen ist platt.


    Kommentar von peterobm ,
    Kommentar von Freedom7877 ,

    Falls Du aber ein gutes Verhältnis mit ihm hast, ihr vllt sogar "per Du" seid, dann mache es über WA. Er wird es dir ja dann sicher bestätigen.

    Kommentar von Freedom7877 ,

    Warum sollte er es ablehnen?!

    Es dient Deiner Sicherheit - er kann dir nicht verwehren das Schloss zu ändern, bzw. sicherer zu machen.

    Die Günde, warum du dies tun möchtest/musst liegen ja auf der Hand.

    Dir wäre es ja auch lieber, wenn nichts machen müsstest, oder ?

    Kommentar von Freedom7877 ,

    Gute Alternative 👍🏻👍🏻

  • Welches Holz nehmen im feuchten Keller?
    Antwort von nocheinnutzer ·

    Wenn du die Kiefer nimmst und sie anständig imprägnierst, wird das auch funktionieren. 

    Du kannst auch ein Hartholz nehmen, aber das wird dann um einiges teurer.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von LEOLVB ,

    mit was imprägnieren ?

    Kommentar von Spiff123 ,

    Mit Holzimprägnierung. Aber diese ist im Innenraum nicht erlaubt, da sie gesundheitsschädliche Stoffe beinhaltet, die in die Raumluft abgegeben werden können.

    Besser ein gutes Hartholz (oder wie hier schon empfohlen Saunaholz) verwenden und auf die Imprägnierung verzichten. Eventuell noch einen Klarlack oder ein gutes Öl drauf und gut.

    Kommentar von nocheinnutzer ,

    Mit Leinöl.......

  • Welches Holz nehmen im feuchten Keller?
    Antwort von Hayns ·

    Das Kiefernholz, selbst in der besten Qualität, taugt nicht für den feuchten Keller.

    Schau einmal nach Saunaholz > https://www.google.de/search?q=Saunaholz&ie=utf-8&oe=utf-8&client=fi...

    Das ist genau das richtige für Feuchträume.

    Das habe ich selber bereits verarbeitet. Blumengestell für die Fensterbank im Außenbereich. War bei Wind und Wetter 20 Jahre draußen. Danach weitere 14 Jahre in einer ungeheizten Holzhütte im Garten. Jetzt liegen die Latten und warten auf weitere Verwendung.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Hayns ,

    Für einen Keller musst Du Saunaholz nicht einmal behandeln. Du kannst es aber mit Parafinöl imprägnieren.

  • Bei uns im Keller ist am Boden ein Gitter wo das Wasser abliessen kann und von da kommt ein extremer Gestank was könnte es sein?
    Antwort von Traveller24 ·

    Vermutung aus eigener Erfahrung: Das ist ein Abfluss, der direkt in die Kanalisation geht. Im Abfluss ist ein Geruchsverschluss wie unter der Spüle eines Waschbeckens. Der verschließt den Abfluss zur Kanalisation hin dadurch, dass im Knick Wasser steht. Wenn der austrocknet, dann hat der Keller quasi eine direkte Verbindung zur Kanalisation mit entsprechender Geruchsentwicklung. Als Abhilfe einen Eimer Wasser hineingießen und lüften. Wenn es das war, dann sollte es aufhören. 

    Ich hatte mal eine Kellerwohnung mit einem ähnlichen Problem in der Waschküche. In heißen Sommern habe ich da immer mal Wasser reinkippen müssen.

  • Welcher Dübel ist für eine 4,5mm Schraube am stabilsten?
    Antwort von DontGoVeggies ·

    Drei 4,5 mm Schrauben können grundsätzlich 100 kg tragen, wenn der Dübel und die Decke passen. 8er Löcher sollten vermieden werden, da die auch nicht besser tragen und weil eine Decke nur so gering wie nötig verletzt werden sollte. Wenn die Decke eher bröselig und weich ist, dann sollte mit einem 5mm oder 5,5 mm Bohrer gebohrt werden, damit der Dübel richtig stramm sitzt.


    Alle 7 Antworten
    Kommentar von adrian1980 ,

    ok, ich wollte die halterung ja an die wand schrauben, nicht an die decke. aber mit den 100kg ist ein guter hinweis.

  • Keller tieferlegen wegen Geräte?
    Antwort von meinMeinung ·

    Hmm, mir fehlt grad das räumliche Vorstellungsvermögen.

    Ein Keller, der 1,99 cm lang ist, da passt nicht mal eine Briefmarke rein. Ok, wahrscheinlich sind 199cm gemeint, also knappe 2 Meter. Aber auch das erscheint mir nicht sonderlich lang. Ok, vielleicht soll es die Höhe sein, da ja später auch von Decken und Boden gesprochen wird. Doch auch da würde ich wohl Platzangst bekommen. Denn trotz meiner nur 1.85m Körpergröße möchte ich ja erhobenen Hauptes durch die Tür gehen und mir auch mal auf dem Kopf gratzen können, auch wenn ich Schuhe anhabe, ohne gleich an der Decke zu scharren. Oder beim Fitness-Training auch ein Gewicht mal über Schulter und Kopf heben ...

  • Keller tieferlegen wegen Geräte?
    Antwort von zetra ·

    Das wuerde sich ja nur um einen Raum handeln.

    Fussboder raus, 15  cm tiefer graben, wenn keine Rohre unter liegen?

    Eine Wanne mit guter Plastikbahn legen, Beton darauf. Spaeter noch etwas glaetten,

    Du gehst nicht an die Statik heran, da passiert nichts.

    Zu den Nebenraeumen hast du dann eine Stufe, die Hauptsache dein Raum liegt 8 cm tiefer und ist garantiert trocken in der Grundflaeche.

  • Keller tieferlegen wegen Geräte?
    Antwort von diewoelfin0815 ·

    Also die Hantelbank zu kürzen (oder kürzen zu lassen), wird nicht nur wesentlich schneller gehen, sondern auch wesentlich(!) weniger kosten!

    Und rein bautechnisch (aber auch finanziell) rate ich extrem(!) davon ab, derart was am Gebäude zu ändern, weil Du damit die statischen Gegebenheiten negativ beeinflussen könntest, was schlimmstenfalls sogar zu teuren Bauschäden führen kann! (Und ich arbeite in einem Architekturbüro; ich weiß also, wovon ich rede!)

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von halfnatty ,

    Putz runter und Fliesen raus, da wird sich statisch nichts ändern.

    Kommentar von diewoelfin0815 ,

    @halfnatty:

    Er will Decke und Boden tieferlegen und nicht die Wandbeläge ändern (oder hast Du überall Putz und Fliesen an den waagerechten Baukörpern im Keller)?

  • Keller tieferlegen wegen Geräte?
    Antwort von pharao1961 ·

    "Wir Sind in Vergessenheit geraten ."

    Keine Sorge, ICH denke an euch. :-)

    Es geht hier wohl nicht um die Länge, sondern um die Höhe.

    Also einen ganzen Keller tiefer zu legen wegen einer Hantelbank... Was das kostet, dafür kannst du wahrscheinlich ein ganzes Leben lang ins McFit gehen.

    Die Decke höher legen, geht eigentlich nicht, da die auf dem Mauerwerk aufliegt. Für Geld ist zwar alles machbar, aber das wäre wirtschaflicher Irrsinn.

    Den Kellerboden tiefer legen, würde gehen, kostet aber auch recht viel, besonders im Hinblick auf nur 5 cm. Ab gesehen davon gräbt man die Fundamente an (falls welche vorhanden sind). Alte Bodenplatte raus und abfahren, Aushub ca. 30 cm (insgesamt für neue Bodenplatte und Schotterschicht), Baustahlmatten und Beton.

    Aus der Hüfte geschossen schätze ich mal rund 4.000 - 6.000 € und das für eine Hantelbank...

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von SPDnixKanzler ,

    war auch mein 1. gedanke

    ich habe einen baum im garten gepflanzt, aber durch den hausschatten bekommt er kein licht

    wie versetze ich das haus?

    Kommentar von pharao1961 ,

    nicht versetzen, Haus einfach tiefer legen :-)

    Kommentar von SirKermit ,

    Mit der Kohle kommst du bestimmt nicht aus, ein Keller ist nicht so gut zugänglich wie eine offen liegende Platte. Alle Arbeiten dauern entsprechend länger und sich von größeren Maschinen kaum zu bewerkstelligen.

    Der Untergrund der neuen Platte (oder des Teiles) muss erneut eine verdichtete Kiesschicht erhalten und was der Statiker dazu sagt, kann ich nur erahnen. Abdichtung gegen Feuchtigkeit nicht vergessen ...

    Bei unserem neuen Haus haben alleine diese Arbeiten (ca. 100 qm groß) wie Aushub, Abfuhr und Einbringen Untergrund rund 5 k Euro gekostet. Leicht zugängliches Grundstück und recht einfache Bodenverhältnisse.

    So grob ein guter 5 stelliger Eurobetrag wird es wohl werden.

    Kommentar von pharao1961 ,

    Wir wissen zuwenig über die örtlichen Gegebenheiten. Macht es ein Unternehmer oder der Fragende in Eigenleistung?

    Wenn ich nur die Materialien betrachte, reicht der Betrag.