Kawasaki - neue und gute Antworten

  • Wie lange hält einMotoren vom Motorrad?
    Antwort von Gaskutscher ·

    Welcher Motor? Wie groß? Welches Baujahr? Wie wird er gewartet?

    Wenn du mir ein Motorrad gibst kann ich dir den Motor binnen weniger Stunden ruinieren. Einfach Öl ablassen und laufen lassen.

    Sprich: Die Frage kann nicht beantwortet werden. Meine BMW hat über 80'000 km auf der Uhr, Meine Suzuki hatte ebenfalls in etwa so viel beim Verkauf drauf. Motor war schon revisioniert worden, dafür war das Getriebe hinüber (Pitting, Krankheit bei Suzuki).

    Es gibt aber auch Helden die den kleinen Motor ihrer 125er schon bei weniger als 600 km Laufleistung geschrottet haben... Man muss sich nur dämlich genug anstellen, dann bekommt man alles kaputt.

  • Wie lange hält einMotoren vom Motorrad?
    Antwort von checkpointarea ·

    Da gibt es keine Grenze, man kann den Motor immer wieder revidieren. Zuerst geht üblicherweise etwas an der Motorsteuerung kaputt (eingeklopfte Ventile z.B.), der untere Motorenteil (Kurbeltrieb und Kolben) hält fast ewig. Natürlich gibt es auch Unterschiede, mein kleiner Honda - Motor hat schon bei 5.000 km sehr laute, klapprige Geräusche von sich gegeben, so klingen die Piaggio, - oder Kymco - Motoren, die ich beuflich nutze bzw. als Vorgänger hatte, nicht mal bei 50.000 bzw. 60.000 km. Gerade bei Honda vermute ich daher, dass die Denke "Honda = Referenz beim Motorbau" aktuell nur noch eine Legende ist, auch die sparen an jeder Schraube.

  • Wie lange hält einMotoren vom Motorrad?
    Antwort von DerWolfshund ·

    Also in der Regl halten die Motoren. hab selbst die Erfahrung gmacht, dass gebrauchte Bikes kaum billiger sind. Daher musste ma gucke, was das neue kostet und wenn die Differenz gering ist, wäre das neue Bike vorteilhafter, weil du die Garantie dabei hast.

    Um welches Bike soll es sich handeln?

  • Wie lange hält einMotoren vom Motorrad?
    Antwort von McBean ·

    Je höher ein Motor drehen muß um die gewünschte Leistung zu erreichen, je schneller altert er. Und je öfter kalt (unter 65C°) hochgezogen schadet ihm das auch.

    Wenn man einen alten Motor betrachtet der läuft und läuft und so weiter. Je älter und langsamer die Motoren laufen, je älter werden sie.

  • Wie lange hält einMotoren vom Motorrad?
    Antwort von Osmanli1111111 ·

    Bin zwar auch kein Profi drin, aber je nach gebraucht können die schon 40.000 oder mehr locker hinbekommen. Also die ninja 400 gibt es schon neu für ca. 6000€ eigentlich gar nicht so so teuer finde ich und man findet so einige in diesem Bereich. Falls du neu dein Führerschein hast ist es jedoch immer besser ein gebrauchtes zu kaufen, falls du mal stürzt etc.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von WECoyote ,

    Kawasakimotoren laufen weit über 100.000km.

  • Umstieg vo Kawasaki z800 auf Ducati panigale v4 oder ist die zu krass?
    Antwort von blackhaya ·

    Ducati ist halt nur was für echte Liebhaber und dazu gehört auch eine gewissen Leidenschaft dazu und eine Leidensbereitschaft.

    Ab 200 kmh wird es wirklich extrem ungemütlich auf dem Motorrad. Im Stadt verkehr merkt man echt das die maschine nicht mit Halbgas gefahren werden will.

    Die Maschine muss man gnadenlos am Gas halten, erst ab 6000 Umdrehungen fühlt sich der Motor wohl.

    Untenrum fehlt es halt etwas am Durchzug, die Maschine ist also nichts für schaltfaule.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von badboy187 ,

    Da muss ich dir schon recht geben aber man kann mit jeder Maschine normal fahren es ist nicht immer jeder am Gas

    Kommentar von blackhaya ,

    Vertrau mir Ducati Motoren sind halt komplett anders :-)

    Kommentar von badboy187 ,

    Also erst mal ne Probefahrt machen

    Kommentar von wattdennnu ,

    Blacky, anhand deines Kommentares kann man erkennen, dass du noch NIE eine Ducati gefahren bist. Wenn du keine Ahnung hast, solltest du deine Finger ruhig halten!

    Kommentar von badboy187 ,

    Was ist deine Meinung

  • Umstieg vo Kawasaki z800 auf Ducati panigale v4 oder ist die zu krass?
    Antwort von schaefi100 ·

    Ein richtig geiles Moped. Bin bereits probegefahren und überlege echt, meine 2 Jahre alte Kawa ZX10R dafür abzugeben. Für mich ist sie auf jeden Fall nicht zu krass. Lohnt sich aber nur, wenn du sie auch nutzt.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von badboy187 ,

    So 5000 bringe ich schon zusammen im Jahr
    Also meinst du kann man schon mal machen oder

    Kommentar von badboy187 ,

    Werde demnächst mal eine Probefahrt machen wenn die sich so schön fahren lässt wie sie aussieht dann kann ich denck ich nicht nein sagen

    Kommentar von schaefi100 ,

    Ist natürlich ein ganz schöner Umstieg, aber ich fand das herausragend. Mit nutzen meine ich das, wofür sie gemacht ist. Für gemütliche Ausflüge ist es definitiv die falsche und die will schon gefördert werden. Ich fahre ganz gern schonmal im Grenzbereich und dafür ist sie perfekt.

  • Finanzierung A2 Motorrad als Schüler?
    Antwort von Doevi ·

    Hab meine Motorräder bisher alle bar bezahlt. Motorrad fahren ist ein Hobby, dass man sich leisten muss . Sowas auf raten zu kaufen halte ich nichts . Nehme ich zb. An ich kaufe mir ein Motorrad und zahle das in 3 Jahren ab . Nach 1.5 Jahren stürzte ich und das Motorrad ist Schrott. Dann zahle ich ja immer noch 1.5 Jahre für ein Motorrad ab , dass ich gar nicht mehr besitze. Dasselbe hab ich auch beim Verkauf.

    Wenn du es schon auf raten zahlen willst, dann frag deine Eltern ob sie dir das Geld leihen können und du es dann bei ihnen abzahlen kannst. Ist günstiger und man kann vielleicht auch mit der ratenzahlung besser variieren.

  • Finanzierung A2 Motorrad als Schüler?
    Antwort von emesvau ·

    Servus,

    ich habe mir mein Motorrad über einen Kredit finanziert.

    Da ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen Kredit auf mich nehmen konnte, hat mein Vater das freundlicherweise übernommen. Die Raten selbst jedoch habe ich Monat für Monat an ihn dann abbezahlt. Auch die Versicherung und Steuer für das Motorrad musste ich selber zahlen.

    Es muss keine Z900 oder MT-07 zum Anfang sein! Das hatte ich auch nicht, ich habe mir eine alte Suzuki GSX 600 F von 1998 für 2.000 EUR zugelegt, diese konnte ich mit 87 EUR im Monat bei 24 Monaten dann abbezahlen.

    Hast du denn schon deine Schutzkleidung vollständig und ist der Führerschein komplett bezahlt? Bedenke auch, dass du ausreichend Geld für Benzin und Reparaturen zur Verfügung haben musst!

    Ich rate dir von einer Z900 oder eine MT-07 bei deinem nicht vorhandenen Einkommen schlichtweg ab.

    Wie hast du dir deinen Führerschein denn finanziert?

    Übrigens habe ich meinen Führerschein und Motorrad in erster Zeit mit meinem Gehalt vom Bundesfreiwilligendienst bezahlt und später mit dem meiner Ausbildung.

    Bikergrüße!

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von NatalieBlack ,

    Ich Stocke nur auf. Habe schon meinen A1. Schutzkleidung etc. hab ich deshalb ja eh schon. Das Motorrad will ich dann zum A wieder offen fahren dass ich mir nicht nochmal ein neues kaufen muss.
    Die Kosten für den Führerschein vom A1 auf A2 hab ich schon gezahlt.

    Kommentar von emesvau ,

    Dennoch halte ich besagte Motorräder für zu hoch gegriffen und unnötig. Es gibt gute Bikes für 3.000 EUR.

  • Finanzierung A2 Motorrad als Schüler?
    Antwort von kraft281190seb ·

    Bar bezahlt, als ich das Geld hatte!

    Habe seit dem 16ten Lebensjahr den A1 und ne 125er. Damals Nebenjob seit 14, 50% Taschengeld, sowie Weihnachts-/ Geburtstagsgeld weggespart. War damals auch Schüler und konnte Geld verdienen.

    Jetzt mit 28 hatte ich wieder genug gespart für den Klasse A direkteinstieg und eine neue Kawa Z900!

    Die goldene Regel: Kein Geld ausgeben was man nicht hat! Dann muss das Moped wohl beim Händler bleiben und man kauft ein gebrauchtes. Die fahren auch!

    Auf Pump leben nur um neues zu haben und cool zu sein, ist nie eine gute Idee (will ich dir jetzt mal nicht vorwerfen).

    Tipp:

    Schau nach gebrauchten Bandits ab Bj. 1996 oder auch mal alte Honda Hornets. Bekommst ab circa 1500€ gute Maschinen.

  • Motorrad springt nicht an - Starthilfe Auto (Hilfe)?
    Hilfreichste Antwort von jloethe ·

    Wenn bei der aktuellen Kraftstoffthematig der Sprit ( inR angereichert mit Biokraftstoffen schonmal 4 Monate unbeweglich im Tank steht könnte sich auch der filter des Benzinhahns zugesetzt haben. einen etwas längeren Kraftstoffschlauch am Benzinhahn anschließen und damit in ein zugelassenes Behältnis ablassen .

    Ich würde versuchen den Tank über den Benzinhahn abzulassen und in einen Glaskolben zu sammeln . Erst nach der Sichtprüfung den sprit in einem zuhgelassenen Behälter zwischenlagern.

    Den Tank zu Füllen ist eine in meinen Augen Unart die sich seit vielen Jahren durchgesetzt hat.,. leider . Den abgelassenen Sprit kann man nach Abscheiden des Kondensates auch wieder literweise / Stückchenweise in den Tank kippen und verfahren..

    Dann kann man ev sehen wie sich der Kraftstoff verändert hat oder wie der aussieht. Ev sind absetzungen von Kondesnwasser zu erkennen die ja schwrer sind wie Kraftstoff und dann weist du auch was im Vergaser ist .

    ich tippe jedoch darauf das es nicht uneingeschränkt möglich sein wird den kraftstoff abzulassen da der am Benzinhahn im Tank befindliche Feinfilter verdreckt ist.

    Mal gespannt was Du herausfindest.. eine Rückmeldung ist sicherlich auch für andere Biker intressant-.. Joachim

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von DerLandlose ,

    Ja. Ich versuch nochmal morgen zu starten. Ich schau mal nach den Sicherungen kann ja auch daran liegen und wenn net geht die Maschine zur Werkstatt

    :(

  • Motorrad springt nicht an - Starthilfe Auto (Hilfe)?
    Antwort von schoschi06 ·

    Starterkabel kannst du machen Pkw/Motorrad , bitte nur Batterie , Pkw nicht laufen lassen ( Überspannung ) ! Kerzen raus und reinigen , in die Zylinder , Startpilot oder etwas Benzin reingeben ,Kerzen wieder rein und Starten ! Ach ja , Sind die Kerzen Nass ,kurz ohne Kerzen Starten !

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von joernius ,

    PKW laufen lassen, Lima hat auch nur 14,2 Volt nach dem Regler

    Kommentar von schoschi06 ,

    Würd ich mich nicht darauf verlassen , hab schon negative Erfahrungen gemacht !

  • Motorrad springt nicht an - Starthilfe Auto (Hilfe)?
    Antwort von Novalis011010 ·

    Immer nur auf den Knopf gedrückt oder Zündung auch immer wieder aus und an? Wenn du die Zündung anmachst läuft ja die Benzinpumpe kurz. Vielleicht wars bei einem mal zu wenig und es ist noch zu wenig im Vergaser. Also ein paar mal Pumpe arbeiten lassen und dann nochmal probieren. Notfalls mit Starterspray. Und natürlich nicht nach einer Sekunde wieder den Knopf los lassen sondern den Starter schon etwas arbeiten lassen.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von DerLandlose ,

    Also ich hab die Zündung angemacht. Tacho/ sämtliche Elektronik war an und danach hab ich den Startknopf gedrückt gehalten und paar mal am Gashahn gedreht. Null Chance. Ging nix an :/

    Und du meinst ich soll die Zündung mal an und aus machen? Sprich Schlüssel vor und zurückdrehen sodass der Tacho leuchtet ?

    Kommentar von Novalis011010 ,

    Choke auch drinnen?

    Kommentar von DerLandlose ,

    Ja, komplett

  • Suche die günstigsten Alu Seitenkoffer für Motorrad?
    Antwort von TransalpTom ·

    Die günstigen aus dem Bauamrkt oder so kannst Du alle vergessen, ich habe das Thema durch.

    Ich habe mir für meine Reiseenduro die wasserdichten Alukoffer von www.gundgshop.de gekauft. Ich habe mich für die Variante Premium entschieden, waren ca 400 EUR, aber in TOP Qualität, es gibt auch eine light Version und eine günstige Variante.

    Aber die premium sind absolut wasserdicht und ich bin damit sehr zufrieden.

  • Suche die günstigsten Alu Seitenkoffer für Motorrad?
    Antwort von Novalis011010 ·

    Louis, polo, hein gericke

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von TransalpTom ,

    Hein Gericke gibt es nicht mehr, die sind seit letztem Frühjahr pleite, alle Shops sind aufgelöst

    Kommentar von Novalis011010 ,

    Hab ich nicht mitbekommen. Danke für den Hinweis

    Kommentar von TransalpTom ,

    Das ist schade, die hatten zuletzt ca 70% auf alles.

    Habe eine 800EUR Textilkombi für 235 EUR mitgenommen und einen 299 EUR Hel für 80 EUR :o))

  • Kawasaki ZZR 1400 als erstes Motorrad?
    Antwort von emesvau ·

    Servus,

    ich denke damit schaufelst du dir dein eigenes Grab.

    Nimm es mir nicht böse aber die meisten Menschen unterschätzen die Leistungen bei Motorrädern.

    Persönlich würde ich mir auch eher ein anderes Motorrad suchen, denn ich bin der Meinung das man solche Motorräder fast nie ausfahren kann. Die Leistung wird man nur mit ausreichend Fahr- und ggf. Rennerfahrung händeln können.

    Als Anfängermotorrad würde ich keins mit über 120 PS nehmen.

    Bikergrüße!

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von kraft281190seb ,

    Hier wurde alles gesagt! 👌🏼

  • Kawasaki ZZR 1400 als erstes Motorrad?
    Antwort von ZuumZuum ·

    Warum nicht, habe auch gleich mit einer Suzuki Bandit 1200 S angefangen. Wenn man sich unter Kontrolle hat, was die Gashand angeht, sollte das kaum ein Problem darstellen. Um die Ecke bringen kann man sich auch mit einer 125er, wenn man es drauf anlegt.

  • Kawasaki ZZR 1400 als erstes Motorrad?
    Antwort von rampe6 ·

    ... nichts!

    Zu groß, zu schwer, zu stark, zu schnell....

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von ZuumZuum ,

    Um die Ecke bringen kann man sich auch mit einer 125er, wenn man es drauf anlegt. ich habe auch mit einer Suzuki Bandit 1200 S angefangen. Man bekommt gleich einen ganz anderen Respekt zum Motorrad.

  • Kawasaki ZZR 1400 als erstes Motorrad?
    Antwort von ponyfliege ·

    ist geschmackssache.

    die zzr ist halt eine autobahnkuh.

    es ist jedenfalls eine der besten methoden, sich den spass am biken gleich wieder zu verderben.

    landstrassen fahren oder gar ein paar schöne kurvenstrecken erfordert bei so einem dickschiff ziemlich erfahrung und höchste konzentration.  die maschine ist klobig und träge in der reaktion. fahrfehler in oder bremsfehler vor der kurve und du hängst in der leitplanke.

    hochsauerland, schwarzwald oder gar alpen kannst du damit vollends vergessen - es sei denn, du hast spass dran, 300kg um die kurve zu SCHIEBEN.

    ausserdem bist du in deiner sitzposition ziemlich festgenagelt. auf langen strecken kann das sehr unangenehm sein.

    wie gesagt - wenn du viel autobahn fährst, ist es ein feines teil und eine grosse reichweite pro tankfüllung ermöglicht bei entsprechender übung und kondition auch annähernd eine längsdurchquerung deutschlands innerhalb eines tages.

    die zxr 750 ist wendiger und agiler und bietet mit sicherheit für einen anfänger viel mehr fahrspass.

  • Kawasaki ZZR 1400 als erstes Motorrad?
    Antwort von Nonameguzzi ·

    Kann man schon machen.... aber es ist einfach so das man nicht von Anfang an gleich gut Fahren kann und so eine Maschine maschiert schon gewaltig vorwärts da ist Übung nicht verkehrt.

    Ich hab aktuell noch ne CBF600 die wird dann dieses Jahr ohne Drossel gefahren weils geld erst fürs Auto her halten muss aber mal ehrlich die ca 80Ps sind ganz Okay geht immernoch besser vorwärts als irgendein Golf GTI.

  • Welches Motorrad ist zuverlässiger?
    Antwort von WECoyote ·

    Da keiner von uns die Vorgeschichte der beiden Motorräder kennt, ist eine Prognose nicht möglich.

    Beide Hersteller bauen zuverlässige Motorräder. Ich würde schauen, von welcher Marke ein guter Mechaniker/Händlerin meiner Nähe ist.

  • Welches Motorrad ist zuverlässiger?
    Antwort von Novalis011010 ·

    Eine zuverlässige Empfehlung kann dir hier wohl niemand geben denn es weiß niemand wie der Zustand jeweils ist und auch nicht wie die Vorbesitzer damit umgingen.

    Ich persönlich würde zur Honda tendieren, aber auch nur weil ich mit Honda gute Erfahrungen machte und mit Kawasaki noch überhaupt keine

  • Bedeutung der Zeichen im weißen Bereich?
    Antwort von dohlebonnied ·

    Dein Bild wäre die alte Kawasaki-Motorradmarke "Flügel mit River-Mark-Flag":

    https://bike-lineage.org/etc/bike-trivia/maker_rogo.html

    (Siehe bitte das 3. Bild von unten).

    "川崎重工業 Kawasaki Heavy Industries" führt heute das rote Logo "Flying K Kawasaki":

    https://bike-lineage.org/etc/bike-trivia/maker_rogo.html

    (das 2. Bild von unten),

    früher aber "River-Mark" (= Symbol "川"), das an einigen Kawasaki-Motorrädern vielleicht zur Erinnerung als Emblem auftaucht wie an deiner Ninja H2R:

    http://cf.c.ooyala.com/Fma2hycTqdSX4wgZeNfYf7mmfNhmvluH/3Gduepif0T1UGY8H4xMDoxOj...

    MfG  :-)

  • Bedeutung der Zeichen im weißen Bereich?
    Antwort von Balurot ·

    Vermutlich beruht sowohl das alte Logo als auch das neue Logo auf dem ersten Schriftzeichen von Kawasaki, wenn man es japanisch schreibt: 川崎 Das erst Zeichen 川 (kawa) bedeutet Fluss und besteht aus drei Strichen, wobei der erste Strich am Ende etwas nach links unten geneigt ist. Ich nehme an, dass das neue Logo und auch das alte auf diesem Schriftzeichen basieren.