Jungfrau - neue und gute Antworten

  • Angst vor dem Küssen und Sex?
    Antwort von loveandtruth ·

    Deine Angst ist nicht unbegründet. Du willst dein Herz schützen. Du willst nicht irgendwann wie Müll entsorgt werden wie das heute in der Welt so üblich ist, denn so ein gebrochenes Herz tut echt weh. Das geht aber nur mit Verbindlichkeit (Ehe). Wer die Verbindlichkeit liebt, der meint es ernst mit dir. Wer sie scheut, der behält sich vor, dich zu verlassen, wenn es ihm zu ungemütlich wird.

    Komm mal verbindlich an. Dann kannst du die zu egoistischen/ beziehungsuntauglichen aber rennen sehen. Stehen bleiben da nur die mit denen sich eine Beziehung lohnt.

    Pass also weiterhin gut auf dein Herz auf.

  • Angst vor dem Küssen und Sex?
    Antwort von safur ·

    Man muss auch nicht jede Gelegenheit nutzen!

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von DerAzeri ,

    das ist es ja nicht, es geht mir darum ob diese Angst normal für jemanden so unerfahren wie mich ist z.B. oder ob das ein hinweis auf Berührungsängste sein könnte

  • Angst vor dem Küssen und Sex?
    Antwort von Dorie2009 ·

    Nicht alle würden es als „mal eine knallen“ nennen. Denn es ist sehr abwertend finde ich. Das gute ist, daß Du dann doch nicht bist wie die anderen. Nicht die Anzahl der Frauen ist Ausschlaggebend, auch nicht was Freunde denken. Du warst eben nicht bereit mit diesen Frauen zu schlafen. Besser wie wenn Du es hinterher bereust. Vielleicht bist Du jemand, der auf die Richtige wartet. Meine Erfahrung ist, daß diese Beziehung länger dauern oder sogar noch bis heute Bestand haben. Nicht jeder Mann trennt Gefühle und Sexualität. Für manche gehört es zusammen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von DerAzeri ,

    hmmm es geht mir da eher um die tatsache ob diese angst da normal ist ^^'

    Kommentar von Dorie2009 ,

    Wenn es Dich so richtig erwischt, wirst Du keine Angst haben. Da bin ich mir sicher. Verliebtheit versetzt Berge 😉

  • Was tun wenn man mit 14 noch Jf ist?
    Antwort von Justme1208 ·

    Du solltest dich nicht drängen lassen, Gruppenzwang sollte nicht der "Grund" sein, sein erstes Mal zu haben. Ich persönlich bin fast 16 und noch Jungfrau, ich kenne auch kaum Leute aus meinem Jahrgang, die keine mehr sind.

    Wenn es dich verletzt, dass deine Freunde dich deswegen auslachen, solltest du mit ihnen reden.

  • sex mit junge der schon oft sex hatte, wie kann ich "herausstechen"?
    Antwort von denny99 ·

    Hi, also auch ich denke zwar, dass Du auch in diesem Fall nur eine wietere Nr. sein wirst, aber wenn Du ne eindrückliche Nr. sein willst, dann versuch mal den Spiess einfach umzudrehen und mach mit ihm das, was sonst Jungs mit den Mädels tun und vielleicht informierst Du dich mal bei einem homosexuellen Typen und fragst den vorher was Jungs denn alles gerne so mögen...
    Ich weiss, für (d)ein erstes Mal ein bisschen viel, aber Du willst herausstechen und mit dem besten Sex in seinem Kopf bleiben.

    Viel Erfolg und nicht vergessen vorher die Klamotten vom Leib reissen :-)

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von techniker68 ·

    Hi Araber... stolzer Araber...

    Du stellst eine Frage und machst nicht gleich alles wegen Deinem Glauben runter.

    Das verdient meinen Respekt vor Dir.

    Du bist sicherlich in Deutschland aufgewachsen.

    Das sehe ich an Deinem deutsch und Deiner Einstellung.

    Ich selber bin Atteist. Ich war in Dänemark auf einer Sprachschule und habe dort so ziemlich jede Nation kennengelernt.

    Schwarzafrika, Syrien, Thailand, Indien, Asien...

    Nur einer.. ich denke mal "alte türkische Schule" Die Frau hatte bei ihm glaube ich nicht wirklich was zu sagen.

    Aber ich habe immer versucht ihn locker zu machen... Stur ohne Ende, aber ich hoffe, das ich etwas bewirken konnte... In seinem Innern ist ehr echt ok. Konnte ihn auch manchmal zum Lachen bringen.

    Zu Deiner Frage...

    Ich war mit jetzt 50 'Jahren "nur" mit 4 Frauen zusammen. 2 x 2 Jahre, 10 und 13 Jahre.

    Ich war nur mit einer verheiratet. Selbstverständlich Sex mit allen. Geheiratet habe ich meine 13 Jährige Beziehung.

    Für mich macht es keinen Unterschied verheiratet zu sein oder nicht.

    Ich bin meinen Beziehungen gegenüber immer treu geblieben. Eine Heirat ist nur ein Stück Papier... Aber nicht ganz.. Als ich auf dem Standesamt im Glückburger Schloss das "ja" sagen sollte, da hat es mir die Sprache verschlagen. Mir wurde da erst bewust was ich da gerade mache. Das einfache "ja"... zwei Buchstaben... Ich habe es gestammelt. Ich wuste vorher garnicht, das so etwas so schwierig sein kann.

    Auch als Atteist ohne Glauben wurde mir bewust, was ich da gerade gemacht hatte. Eine Verbindung für ein ganzes Leben.

    Wir haben eigendlich nur geheiratet, weil sie ein Kind erwartet hat. Es sollte einen gemeinsamen Namen haben.

    Im Prinzip "nur" eine technische Sache.

    Wir sind nach 13 Jahren geschieden. Sie ruft mich immer noch an, wenn es ihr schlecht geht.

    Ich hoffe für Dich, das Du auch eine Frau bekommst, die Dir so vertraut.

    Und werde gegenüber einer Frau nie handgreiflich... So etwas möchte ich nie über Dich hören.

    Mario

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Erst einaml vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

    Es ist schön, deine Erfahrung mit Ehe bzw. mit der Eheschließung mitzubekommen.

    Ich hoffe für Dich, das Du auch eine Frau bekommst, die Dir so vertraut.

    Das ist lieb von dir. Ich wünsche dir auch ein glückliches und erfülltes Leben.

    Und werde gegenüber einer Frau nie handgreiflich... So etwas möchte ich nie über Dich hören.

    Das ist ein schöner Ratschlag. ich bin so wie so der Meinung, dass man niemals handgreiflich gegenüber eines anderen Menschen sein sollte (außer bei Notwehr). Als Frau hat man es nicht immer leicht (siehe Geburt und die Zeit als Mutter). ich weis nicht, ob das die meisten Männer hinbekommen würden.

    Zurück zu deinen Ratschlag... Ich versteh, so wie so nicht, warum seine Ehefrau schlagen sollte. Sollte man sie nicht eher lieben und beschützen? Und wenn man es mit ihr nicht aushält, dann sollte man sich lieber scheiden lassen.

    zum Schluss... Dir einen schönen Tag & eine schöne Restwoche.

    Kommentar von techniker68 ,

    Araber,

    ohne das ganze Extra... lach...

    Du bist sowas von in Ordnung...

    Würde am liebsten am Wochenende ein Bier mit Dir trinken gehen.

    Aber wahrscheinlich wohnen wir unendlich weit auseinander. Ich in Dänemark.

    Aber Deine Einsrellung ist klasse. Sicherlich kennst Du auch Familien, die Deine Einstellung nicht teilen.

    Versuche da immer die Eltern irgendwie hin zu biegen.

    Dieser Satz kommt nicht von ungefähr.

    Ich lese hier auf "gute Frage" oft genug von Frauen/Mädchen die nichts dürfen.

    Ich denke mir so etwas wirklich nicht aus.

    Vieleicht bist Du sogar der bessere Ansprechpartner für diese Mädchen, weil Du deren Heimatsprache kannst.

    Habe eben gesucht... Keine halwegs aktuelle Frage gefunden.

    Aber wenn ich etwas arabisches finde... Ich werde Dir diese verzweifelte Frau/Mädchen weiterleiten.

    Ebenfalls.. schöne Woche noch.

    Mario

    Kommentar von AraberMitStolz ,
    Ich lese hier auf "gute Frage" oft genug von Frauen/Mädchen die nichts dürfen.
    Ich denke mir so etwas wirklich nicht aus.

    Das glaube ich dir. Viele orientalisten haben ein sehr erschrekendes Frauenbild. Männer dürfen alles und wenn eine Frau sich "austopt" ist sie dann ehrenlos. Mir tun diese Frauen immer voll leid.

    Würde am liebsten am Wochenende ein Bier mit Dir trinken gehen.

    Würde ich auch gerne (auch wenn ich kein Alkohol trinke) ;).

    Kommentar von techniker68 ,

    Kein Alk.. Was nimmst Du dann?

    Kiffen ist in Deinen Kreisen wohl eher erlaubt....

    Mario

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Weder noch...

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Neomina ·

    Ich (w/22) verstehe nicht, warum man das sollte, das erste Mal mit der Person die man liebt ist nichts heiliges, was bis zu diesem Zeitpunkt bewahrt werden muss, zumal das erste mal zwischen Partner auch eher chaotisch ist oder anderes und das in der Hochzeitsnacht zu haben, wäre mir ehrlich gesagt zu bescheuert.

    Wir leben nicht mehr in einer Welt, wo die Frau für den Mann im Bett machte was er wollte, weil das so die Gesellschaft und das Bild einer Beziehung war (mal radikal altmodisch gesagt). Männer und Frauen haben sexuelle Vorlieben, manche brauchen ein paar Partner um genau zu verstehen was sie begehren und was ihnen gefällt, weil Partner immer anders an etwas heran gehen oder ihnen selbst anderes gefällt und man auch somit unterschiedliche Erfahrungen sammelt (natürlich müssen diese Erfahrungen nicht gemacht werden, aber man kann immer irgendwie von Erfahrungen profitieren oder sich halt informieren und neugierig sein, in unserer digitalen Welt kann man sich über alles mögliche informieren)
    Und finde Sex ist etwas, was gut ist, wenn die Vorlieben zusammen passen, wie der Musikgeschmack oder der Humor, man muss schließlich wen man Heiratet im Idealfall sein Leben lang damit leben oder umgehen können, Sexuelle Frustration ist nicht gerade etwas was Beziehungsfördernd ist.

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Gungnir18 ·

    Ich bin männlich und gehe auf 70

    Es ist mir völlig unverständlich warum sich Menschen ein natürliches und grundlegendes Lebensbedürfnis wie die Sexualität verkneifen sollten bis ein staatlicher Verwaltungsakt angeschlossen ist. ???????????????

    Denn maer ist eine Ehe nicht, auf gegenseitige Treue, Respekt voreinander, auf die Dauer der Liebe zueinander und auf das Miteinander, die Verantwortung füreinander und für gemeinsame Kinder hat ein Verwaltungsakt "Hochzeit" keinerlei Auswirkung.

    Es ist nicht "bewundernswert" wenn jemand eine sexuelle Störung hat und vermeint seine natürliche Sexualität nur mit der Erlaubnis Anderer, Wildfremder nach jenem Verwaltungsakt ausleben zu "dürfen". Es ist genau so wenig "bewundernswert" hier ein "Ausdauervermögen" zu zeigen, es ist mitleiderregend solche Bedauernswerten zu sehen.

    Ja, man sollte sexuelle Erfahrungen sammeln, mit mehreren Partnern denn auch die Sexualität entwickelt sich "learning by doing" und wer seine Erfahrungen sammelte weiß was ihm gut tut - und dem Partner. Wer bevor er/sie eine dauerhafte Bindung eingeht sexuelle Erfahrung gesammelt hat dem fällt - wie mir - die sexuelle Treue zu Partner/in sehr viel leichter, denn der Reiz des Unbekannten ist nicht mehr vorhanden.

    Ich habe 5 Kinder groß bekommen und etliche Enkel. Alle leben in glücklichen Partnerschaften. Meine Töchter kamen zu mir, ihrem Vater (!) bevor sie ihr "erstes mal" mit ihrem jeweiligen Freund haben wollten und fragten mich wie man das "richtig" macht. Dieses Vertrauen hätten sie nicht gehabt hätte ich in ihrer Erziehung die Sexualität als etwas Herausragendes und nicht als völlig normales Bedürfnis thematisiert.

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von WisperndesGras ·

    Gerade wie eine FRAU mit dem Sex bis zur Ehe warten kann, ist mir unverständlich. Und das begründe ich rein anatomisch. Mit der Penetration sind ihre empfindlichsten Körperregionen betroffen. Gefahr von Schmerzen, Verletzungen, einfach auch grobes Vorgehen des Mannes aufgrund von Desinteresse an ihr, Ignoranz, Egozentrik, Unaufgeklärtheit. Du glaubst nicht, wie weit das verbreitet ist und welch Probleme viele Frauen mit ihren Männern im Bett haben. Millionenfaches Vortäuschen  des weiblichen Orgasmus jeden Abend in deutschen Betten, damit die Veranstaltung für die Frau endlich vorbei ist.

    Umgekehrt betrachtet: Beim vorehelichen Sex lernt die Frau manchmal noch viel über ihren zukünftigen Mann kennen. Auch eventuell einiges über dessen Charakter.

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Ciara1291 ·

    W/27

    Absolut dämlich.

    Warum sollte man das tun?

    Für wen?

    Man verpasst so viele Jahre in denen man Erfahrungen sammeln kann, das wäre mir zu schade gewesen. Man kann sich ohne Erfahrungen einfach nicht weiter entwickeln, wer da etwas anderes behauptet, belügt sich selbst.

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Kannst du deine Antwort nicht ohne dieses "Absolut dämlich" beginnen? Denn somit bezeichnest du jeden, der das macht als absolut dämlich. Und das ist nicht repektvoll.

    Kommentar von Ciara1291 ,

    Mit "dämlich" meine ich lediglich diese Einstellung an sich.

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Aber ein "Ich finde es nicht so gut." oder "Es wäre nichts für mich." hört sich doch viel besser an.

    Kommentar von Ciara1291 ,

    Ich bin einfach direkt. 🤷‍♀️

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von RFahren ·

    Ich finde es nicht "altmodisch", sondern weltfremd. Der erste Sex bzw. die Tatsache, dass man noch keinen Sex hatte, ist nichts "magisches" oder "heiliges" und eine romantische Überhöhung dieser Faktoren nutzt niemandem.

    Wenn sich jemand Zeit lässt, um einen Partner zu finden, bei dem er/sie sich wirklich wohl fühlt, dann halte ich das für eine gute Idee. Wenn jemand allerdings seine natürlichen Bedürfnisse unterdrückt, nur weil es ihm ein unsichtbares Märchenwesen so vorschreibt oder man es in seiner Kultur "eben so macht" und die "Ehre" der Person bzw. der ganzen Familie daran hängt, dann kann ich das nicht bewundern, sondern nur verständnislos den Kopf schütteln... .

    Daher: KEINE EHE VOR DEM SEX!  

    Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war.

    Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden. Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .  

    Aus Sicht eines Religionsstifters ist Sex ja nur eine unerwünschte Ablenkung vom Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in Kirche, Tempel oder Moschee, lässt sich dieses Konkurrenz-denken gut nachvollziehen ;-)  

    Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").  

    Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschließlich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?  

    Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.  

    Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich  viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . 

    Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .  

    Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.  

    Seid nett aufeinander!  

    R. Fahren (50+)

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Woher ich das weiß: Berufserfahrung

    Durfte ich erfahren, was Sie beruflich machen?

    Kommentar von RFahren ,

    Ich coache Menschen bezüglich Beziehung und Sex und schreibe Bücher zum Thema - siehe mein Profil... .

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von endstreats ,

    Hey RFahren ich hab da ne Frage die du mir vielleicht beantworten kannst, ich liebe deine Antworten

    https://www.gutefrage.net/frage/ist-die-vagina-von-meiner-freundin-so-eng

    Kommentar von RFahren ,

    Gerne doch. Bei Rückfragen zu meiner Antwort kannst Du diese gerne in den Kommentaren dort stellen... .

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Littleevil3005 ·

    Sex NACH DER EHE find icb Quatsch dann muss man sich ja erst scheiden lassen um sex haben zu dürfen.. XD Erst sex nach der Hochzeit hm m schwierig kann natürlich jeder machen wie er will. Aber jeder hat andere Neigungen etc und wenn das nicht kompatibel ist wird auch die Ehe nicht auf Dauer halten.

    W 16

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,
    Sex NACH DER EHE find icb Quatsch dann muss man sich ja erst scheiden lassen um sex haben zu dürfen.. XD 

    Lustig.Nur habe ich ...bis zur Ehe wartet geschrieben.

    Kommentar von Littleevil3005 ,

    Lustig hast du unter 3 komentaren Nicht ;)

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von NiciNameless ·

    Jeder sollte das machen was er persönlich für richtig hält.
    Ich halte jedwede "religiösen Rituale" für eine Modeerscheinung,
    die kommt und auch wieder geht.
    Heute werden beispielsweise keine Menschenopfer mehr dargebracht.
    In vielen Kulturen war das aber ein ganze Zeitlang ziemlich "in".
    Vor 3000 Jahren hat auch noch niemand mit dem Sex bis zur Ehe gewartet,
    da gab's nichtmal eine Ehe.
    Auch selbst selbst den Bauch aufzuschlitzen weil man unehrenhaft gehandelt hat
    ist auch nicht mehr so hip wie damals.
    So ist es mir persönlich auch völlig boogie ob oder wer vor der Ehe Sex hat.
    Selbst sowas wie Ehe finde ich völlig überflüssig.



  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Jogi57L ·

    Ich finde es weder modisch noch altmodisch, weder bewundernswert noch verabscheuenswürdig, weder ausdauernd noch zögernd...noch sonst was

    ABER: ich finde es gut in einer Gesellschaft und Regierungsform zu leben, in der Menschen ihre individuellen Entscheidungen treffen können ( auch bzgl. deiner Frage )

    Größtmögliche Freiheit und Individualität im Rahmen abgrenzender gesetzlicher Bestimmungen sowie eine ethisch angelegte Erziehung, die Menschen dazu bereit macht, eigene Entscheidungen zu treffen und zu verantworten..... ist ein so hohes Gut, ein so hoher Wert, dass es viele Menschen teils gar nicht fassen--oder erfassen--können

    m, ü 60

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Schlauschwein77 ·

    Ich finde das ist Keine Konsequent. Wenn man es schafft in der heutigen Zeit, in der Sex sells propagiert und überall Reize dieser Art umherschwirren, diesen Grundsatz aufrecht erhält, Respekt.

    Meins war es nie. Ausrede: Sex erst nach der Hochzeit, lass Mal beim Standesamt schauen irgendwer heiratet immer, du hast doch nicht unsere gemeint 😋😜

    Aber wie dem auch sei, jedem Tierchen sein Pläsierchen.

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,
    Ausrede: Sex erst nach der Hochzeit, lass Mal beim Standesamt schauen irgendwer heiratet immer, du hast doch nicht unsere gemeint 😋😜

    Es heißt aber Sex nach der Ehe.

    Kommentar von Littleevil3005 ,

    Heißt wenn man geschieden ist darf man erst 🤔

    Kommentar von Jogi57L ,

    ...nach der Eheschließung, aber nicht nach der Ehe

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Stimmt... mein Fehler.

    Kommentar von Jogi57L ,

    macht ja nichts...man hilft sich gegenseitig...

    Kommentar von Schlauschwein77 ,

    Hey, ich bin normal der Krümmelkacker... Es heißt kein Sex vor der Ehe, oder Erst den Ring, dann das Ding.

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von guitschee ·

    Ich finde es sinnlos. Man handelt damit gegen seine Natur - und das in meinen Augen grundlos. Für viele ist Sex ein wichtiger Antrieb, eine wichtige Begierde nach der Pubertät - warum also darauf verzichten... (ja, ich weiß durchaus, warum einige das tun - aber ich halte auch Religionsregeln nicht für sinnvoll!). Zudem finde ich das Konzept der Ehe völlig überholt - heute darf und kann man sich viel einfacher trennen - damit wird eine Ehe zunehmend zu einem Kostenfaktor - Hochzeit kostet Geld und die daraufhin sehr oft auftretende Scheidung noch mal. Ich brauche zudem auch keinen offiziellen Schein, der sagt, mit wem ich zusammen bin. Ich sehe das ganze auch nicht mit einer romantisch-verklärten Brille, wie fast alle es tun, die heiraten.

    Ich finde also jeden Aspekt dessen, was du hier ansprichst, sinnfrei.

    Ich weiß zwar nicht, welche relevanz das für dich und diese Frage hat, aber ich bin in den zwanzigern und weiblich (und selber absolut nicht an Sex interessiert).

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Erstmal danke für deine ausführliche Antwort.

    ch weiß zwar nicht, welche relevanz das für dich und diese Frage hat, aber ich bin...

    Das ist für mich nur wichtig, damit ich die Antwort mit dem Alter und Geschlecht verknüpfen kann. Dann weis ich: Denken mehr Frauen oder mehr Männer so, denken eher jünger oder eher ältere so. Nur deshalb.

    Kommentar von guitschee ,

    Ah, okay. Danke für die Auskunft.

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Noeru ·

    In der heutigen Jugend finde ich es eher bewundernswert, wenn jemand seine Jungfräulichkeit nicht an den/die erste/n verliert. Das zeugt von einer gewissen geistigen Reife und macht die Person meiner Meinung nach sympathischer.

    Aber mir ist an sich vollkommen egal, was andere Personen unter den Bettlaken machen. Weder will ich das wissen noch geht mich das was an.

    Ich bin asexuell und kann damit eh nix anfangen.

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von Littleevil3005 ,

    Naja kommt drauf an m as n kann n a auch Jungfrau sein weil kein anderer will.. Muss ja nicht immer das moralische Denken sein und wenn man sich noch zu kindisch fühlt heißt das ja man ist unreif und wartet deshalb

    Kommentar von Noeru ,

    Wenn "kein anderer will", man selbst aber, dann findet man Mittel und Wege. "Reif" sein bezieht sich so gut wie immer auf das mentale Alter, also die geistige Reife. Denn der Körper reift bei den allermeisten gleich. Dass jemand wartet, weil er noch zu kindisch ist, obwohl das physikalische Alter dazu erreicht ist, halte ich für keine haltbare Aussage.

    Kommentar von Littleevil3005 ,

    Naja ich glaube einige haben da doch ein wenig stolz und Vögeln nicht mit jeden.. Anziehung a ollte schon vorhanden sein. Naja so sind ALLE Mädchen aus meiner Gruppe gleiches Alter etc aber reden wie 12 jährige kindet von den Interessen etc haben einfach kein Lust auf Jungs etc wie bei Kindern und kenne bisher schon sicher 40 Mädchen von Alter und neuer Schule die so sind

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von AriZona04 ·

    Ich (w 51) finde es absoluten Schwachsinn. Wir sind jetzt bereits so weit, dass wir Homosexuelle gesetzlich anerkennen, warum sollten wir in diesem Punkt etliche Schritte zurück gehen? Und vor allem: FÜR WAS oder WEN? Wer hat denn einen Nutzen davon? Der Mensch möchte in den Pubertätsjahren Erfahrungen sammeln - er hat den Drang, Sex kennen zu lernen. Warum sollte man das unterdrücken? Sex-nach-der-Ehe ist eine menschliche Erfindung. Und nicht jede menschliche Erfindung macht Sinn!!

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Ich habe nicht gesagt, dass will in der Gesellschaft Sex vor der Ehe verbieten sollen.

    Ich wollte nur wissen, wie ihr es findet, wenn (einzelne) Person mit Sex bis zur Ehe warten. Wenn das jemand oder mehrere machen, gehen wir doch keine Schritte zurück. Du kannst dein Leben immer noch so leben wie du möchtest.

    Kommentar von AriZona04 ,

    Es ist doch völlig klar, dass ich es für diese Leute auch schwachsinnig finde! Denn ich bin davon überzeugt, dass keiner von denen es wirklich freiwillig tut! Das sind Erziehungsmethoden, die ich zutiefst verabscheue. Ich hoffe für diese Kinder, dass sie recht bald aufwachen und erkennen, wie das Leben wirklich laufen kann!

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Du kennst jeden einzelnen Menschen?

    Und vor allem schreibt du mit einer Selbtverständnisskeit, dass es schlecht, sodass man denken könnte, dass deine Ansicht eindutig die bessere ist.

    Ich will hier gar nicht darauf eingehen, was ich besser finde. Aber ich habe nur nach der meinung jedes Einzelnen gefragt. Man kann die auch undtun ohne die anderen, die eine andere Meinung runterzumachen.

    Kommentar von AriZona04 ,

    A l s o ganz langsam für Dich:

    1. Wenn Du Dich runtergemacht fühlst aufgrund meiner Ansicht, dann frag nicht nach dieser und entscheide doch für Dich, dass meine Worte Dich gar nicht runtermachen (Dein Wort!) können! Ich kann Dich doch nur DANN beleidigen, wenn Du Dich beleidigt fühlen willst! 😉 Denk darüber mal nach - und das meine ich nicht beleidigend, sondern als Lektion - wenn Du sie annehmen willst: Jeder entscheidt für sich selbst.
    2. Zitat Deinerseits: "Aber ich habe nur nach der meinung jedes Einzelnen gefragt." - und meine Antwort ist MEINE Meinung auf Deine Frage! Also habe ich nichts falsch gemacht!
    3. Ich - wiederum - habe Dich nicht nach Deiner Meinung gefragt. Dennoch kannst Du mir sehr gern darlegen, warum Du keinen Sex vor der Ehe haben willst und was Dein Sinn in dieser Aktion ist.
    4. Was Du aus meiner Ansicht machst, ist auch allein Dir überlassen - wie jedem anderen Leser auch. Ja - ich vertrete selbstverständlich meinen Standpunkt. Sonst wäre es nicht meiner 😉
  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von Flausen ·

    Ich finde es in Ordnung und würde es respektieren. Jeder hat seine Einstellung zum Leben und die sollte auch geachtet werden. Außer dem Geschlechtsverkehr gibt es viele andere Dinge, die ebensoviel, vielleicht sogar noch mehr Spaß machen. Wenn es der richtige Partner ist, ist er es auch wert, bis dahin zu warten.

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von RFahren ,

    Junge, unerfahrene Paare glauben während der Hormonvergiftung durch eine "neue Liebe" (vor allem während der Pubertät) schnell "den Richtigen" gefunden zu haben.

    In der Praxis kann man das erst nach ein paar Jahren beurteilen, wenn die erste Verliebtheit abgeklungen ist und man sich dem Alltag gemeinsam stellen muss. Blöd, wenn man dann schon verheiratet ist und eine Trennung kompliziert wird... . 

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von Flausen ,

    Da hast du vollkommen recht. Das hat allerdings nichts mit der Frage zu tun.

    Kommentar von RFahren ,

    Aber mit der ANTWORT:

    Wenn es der richtige Partner ist, ist er es auch wert, bis dahin zu warten.

    Denn WER nun der "Richtige" ist, kann man durch romantische Verklärung der Hochzeit und des ersten Sex in der VORSTELLUNG nicht beurteilen!

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von Flausen ,

    Für eine erfolgreiche Ehe ist der gemeinsamer Sex eher zweitrangig. Da gibt es viele, viele andere Dinge, die weitaus wichtiger sind und sich auch im Vorfeld erfahren lassen. Damit möchte ich keineswegs sagen, dass der Sex und wichtig ist. Da haben aber eine Ehe fest machen, finde ich schon etwas überzogen. Ob der Partner offen für Neues ist, hat man bis dahin auch schon erkannt. Ich will hier bei nicht über eine Kennenlernenphase von einem Jahr – das sollte schon etwas länger sein.

    Kommentar von RFahren ,

    Wie schon in meiner Antwort geschrieben: Sex IST ein wichtiger Faktor in einer Beziehung (und damit erst recht in einer Ehe!). Sex definiert auch den Unterschied zwischen einer Freundschaft (die man mit vielen Menschen parallel pflegen kann) und einer "richtigen" Beziehung (in der die wenigsten Paare Parallelbeziehungen und Sexperimente erlauben). Wenn Sex so "unwichtig" ist - warum machen dann viele Paare so ein Bohei darum, wenn sich der Partner den "unwichtigen" Sex außerhalb der Beziehung holt - z.B. durch einen Seitensprung oder Paysex?

    Sex ist auch mehr als nur den Penis in die Vagina zu stecken! Ob der Partner beim Sex egoistisch ist und z.B. Oralverkehr zwar gerne genießt, aber nicht einsieht dem Wunsch des Partners nach vertauschten Rollen, nachzukommen usw. - sowas erfährt man erst, wenn es "ernst wird"...

    Hand- , Anal- und Oralverkehr zu praktizieren und nur Vaginalverkehr "aufzusparen" halte ich für höchst albern... .

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von Flausen ,
    Hand- , Anal- und Oralverkehr zu praktizieren und nur Vaginalverkehr "aufzusparen" halte ich für höchst albern... .

    wird aber sehr häufig so gehalten.

    Kommentar von RFahren ,

    Es ist ja sinnvoll, dass ein Paar zunächst den Körper des anderen mit Händen und Zungen kennenlernt. In meinen Antworten und Büchern empfehle ich auch ausdrücklich mit dem ersten Geschlechtsverkehr so lange zu warten, bis man gelernt hat sich gegenseitig zuverlässig mit Zungen und/oder Fingern zum Orgasmus bringen.

    Ein Unterschied ist, ob man wartet, weil man sich noch nicht bereit fühlt um NOCH weiter zu gehen, oder ob man romantischen (aber unrealistischen) Vorstellungen nachläuft, religiöse Märchengestalten dies befehlen oder kulturelle Gepflogenheiten aus der Bronzezeit dies so vorschreiben!

    Der Trauschein macht den Sex nicht besser!

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von Flausen ,

    Ich verstehe durchaus, worauf du hinaus willst. Ich verstehe und respektiere aber auch die anderen Meinungen und rede sie nicht schlecht. Alles hat seine Berechtigung.

    Kommentar von RFahren ,

    Wenn ich nicht immer die Folgen von religiösem Wahn, kulturell induzierter Frauenverachtung und romantischer Verklärung ausbügeln müsste, dann könnte ich diesen Ursachen auch mehr "Respekt" entgegen bringen...

    Und NEIN: NICHT "alles" hat seine Berechtigung! Es gibt Verhaltensweisen und Regel, die einfach falsch sind - auch wenn sie "Tradition" haben oder in irgendwelchen Märchenbüchern stehen!

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von AraberMitStolz ,
    Und NEIN: NICHT "alles" hat seine Berechtigung!

    Doch, alles hat seine Berechtigung, sofern ich nicht mir oder meinen Mitmenschen schade.

    Man muss lernen, egal wie sehr man von seiner Lebenseinstellung überzeugt ist, auch andere Lebenseinstellung (sofern die niemanden schaden) zu akzeptieren.

    Und auch wenn man etwas nicht gut findet oder einfach nicht versteht, kann man diskutiren ohne die andere Meinung niederzumachen. Also sachlich zu diskutieren.

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Und ich muss noch hinzufügen, dass ich es gefährlich finde, wenn einer mit so einer Einstellung (wie Ihres) Personen berät. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Sie andere Ansichten akzeptieren. Und es werden sicherlich auch Personen zu Ihnen kommen, die eine ganz andere Lebenseinstellung als Sie haben.

    Es wird sie vielleicht wundern, aber die ist nicht automatich schlecht.

    Kommentar von RFahren ,
    Doch, alles hat seine Berechtigung, sofern ich nicht mir oder meinen Mitmenschen schade.

    Genau DAS ist ja das Problem: Menschen, die ihre Vorstellung von Jungfräulichkeit und "Ehre" der Tochter notfalls mit Gewalt durchsetzen und ihrem Nachwuchs beispielsweise eine Beziehung (egal ob mit oder ohne Sex) VERBIETEN (was übrigens bei ab-14-jährigen gegen deutsches Recht verstößt!). DAS dann als "Lebenseinstellung" zu verkaufen macht das Problem nicht kleiner!

    Eltern, die ihrem Nachwuchs ein schlechtes Gewissen einreden und mit "ewiger Verdammnis" und/oder der Verstoßung drohen, weil diese den falschen Menschen (gleiches Geschlecht, falscher Glaube usw.) lieben. Diese tun es natürlich nicht, weil sie ihre Kinder nicht lieben oder bewusst schaden wollen - aber das entschuldigt ein solches Verhalten trotzdem nicht!

    Von den Menschen, die meinen Rat suchen, höre ich bei Fragen rund um das Thema Jungfräulichkeit fast ausschließlich "das dürfen meine Eltern nicht erfahren!"´und nur höchst selten "ich habe mich aus eigenem Antrieb dazu entschlossen..."

    Daher gibt es in meinen Augen vieles, was KEINE Berechtigung hat und den Menschen MEHR, schadet als meine Ratschläge, die sich am gesunden Menschenverstand, der Nächstenliebe, unserem Rechtssystem und der Wissenschaft orientieren!

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von AraberMitStolz ,
    Genau DAS ist ja das Problem: Menschen, die ihre Vorstellung von Jungfräulichkeit und "Ehre" der Tochter notfalls mit Gewalt durchsetzen...

    Davon war nie die Rede. jetzt bringst du etwas rein, was mit der Diskusion nichts zu tun hat.

    Kommentar von RFahren ,

    Nun ja.... Lies mal hier die Fragen, bei denen es um "Ich habe einen Freund, aber meine Eltern dürfen es nicht erfahren" oder "Ich bin keine Jungfrau mehr - was soll ich tun?!" geht. Da ist nicht von "Ratschlägen" der Eltern sich "aufzusparen" die Rede - die Mädels fürchten teils um ihr Leben.

    Gleichzeitig propagieren hier Jungs ihre "Lebenseinstellung" zu der gehört, dass eine Frau "selbstverständlich" jungfräulich in die Ehe gehen muss, während sie sich selbst munter durch die Gegend vögeln.

    Das Konzept jungfräulich in die Ehe zu gehen, spielt(e) hierzulande lange keine Rolle (mehr) und erhält erst in den letzten paar Jahren wieder zunehmend Bedeutung. Die Ursache dafür ist allerdings weniger, dass "Keuschheit" plötzlich "in" geworden ist, sondern überwiegend religiös/kulturell bedingte Zwänge, unter denen die Jugendliche oft leiden.

    Dass diese Diskussion ausgerechnet von einem User mit dem Alias "Araber mit Stolz" gestartet wurde, impliziert in meinen Augen auch, dass wir hier nicht nur über "Modeerscheinungen" diskutieren... .

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von AraberMitStolz ,
    Lies mal hier die Fragen, bei denen es um  "Ich habe einen Freund, aber meine Eltern dürfen es nicht erfahren"oder " Ich bin keine Jungfrau mehr - was soll ich tun?!"geht.

    Warum soll ich mir diese Fragen durchlesen. Das ändert nicht daran, dass es mit meiner Frage hier rein gar nichts zu tun. Hier war weder die Ehre noch davon, dass die Leute minderwertig sind, die Sex vor der Ehe haben.

    Gleichzeitig propagieren hier Jungs ihre "Lebenseinstellung" zu der gehört, dass eine Frau "selbstverständlich" jungfräulich in die Ehe gehen muss, während sie sich selbst munter durch die Gegend vögeln.

    Fallst du es nicht mitbekommen hast, meine Frage ging an beiden Geschlechter. Ich meinte Frauen wie Männer, die sich enthalten.

    Oder willst du mir etwa etwas unterstellen?

    Kommentar von RFahren ,

    Dann nochmal im Klartext:

    Wenn Menschen aus EIGENEM Antrieb ihr "erstes Mal" erst nach X Monaten Beziehung, der Eheschließung oder der nächsten Sonnenfinsternis haben möchten, dann ist es ihr gutes Recht, auch wenn es womöglich nicht so sensationell und magisch wird, wie sie es sich vorstellen.

    Wenn ein Paar sich allerdings genötigt fühlt durch Erziehung, Religion, Verachtung durch die Gemeinde ("Ehre") ihre natürlichen Bedürfnisse und den körperlichen Vollzug ihrer Liebe bis nach der Eheschließung zu vertragen, dann halte ich das für traurig und unnötig.

    Natürlich wird gerne betont, dass die Verpflichtung Jungfräulich in die Ehe zu gehen für BEIDE Geschlechter gilt - seltsamerweise fragen hier (und anderswo) immer nur Mädchen, die sich um den Verlust der "Ehre" und teils das eigene Leben fürchten... .

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Genau so wollte ich es. Mann kann seine Meinung kundtun ohne die andere Seite schlecht dazustellen. Aber leider machen viele (und bis jetzt nur die Seite, die dagegen ist) die andere Meinung schlecht, bis hin, dass sie es als blödsinnig bezeichnen.

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Hallo Frau oder Herr RFahren 

    ich habe hier viele Antworten von Ihnen gesehen. Eine Sach ehabe ich mich immer gefragt.

    Warum schreiben Sie immer "Seid nett aufeinander!" statt "Seid nett zueinander!"?

    Kommentar von RFahren ,

    Weil das meine Tagline - also mein Markenzeichen ist, das auffallen und im Gedächtnis bleiben soll!

    Wie man sieht, scheint es zu funktionieren... ;-)

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren (der sein Profilbild für zweifelsfrei männlich hält)

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Danke der Herr!

  • Alle 25 Antworten
    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Und das heißt...?

    Kommentar von playboystyler19 ,

    Du hast von der Sexualität als Mode gesprochen (dein erster Satz)

    Kommentar von NiciNameless ,

    Ich interpretiere das mal so: Sex hat es schon seit Menschengedenken gegeben, die Ehe in der heutigen Form gibt es erst seit wenigen tausend Jahren, sie ist eine Modeerscheinung.

  • Wie findet ihr es, wenn Leute heutzutage (21. Jhd.) mit dem Sex bis zur Ehe warten?
    Antwort von KevinSpacey69 ·

    Behindert, wäre als Partnerin raus.

    Aber religiöse Menschen scheiden eh als Partnerin aus, genau wie Veganerinnen zb.

    Ich bin m44.

    Alle 25 Antworten
    Kommentar von Laura260 ,

    Ich musste grad so lachen wegen der Veganer Sache. Bei mir ist das genau das gleiche :D

    Kommentar von KevinSpacey69 ,

    Brav, als ich "Neuer Kommentar von Laura260" gelesen hatte, dachte ich erst, ich kassiere jetzt einen Diss einer Emanze^^

    Kommentar von Laura260 ,

    Keine Sorge :)

    Kommentar von RFahren ,

    Veganismus IST eine Ersatzreligion - allein schon wegen des missionarischen Eifers, der dessen Gläubigen meist anhaftet... .

    Seid nett aufeinander!

    R. Fahren

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Kannst du das nicht besser, als mit dem Wort "behindert", beschreiben? Das ist nicht gerade repektvoll.

    Kommentar von KevinSpacey69 ,

    Idiotisch?

    Kommentar von AraberMitStolz ,

    Ändert auch nichts daran, dass es immer noch repektlos ist. Nur mit einem anderen Wort.

    Kommentar von KevinSpacey69 ,

    Ok, dann bin ich respektlos.

    Kann ich mit leben.

  • (Intime penis frage)?
    Antwort von hhggrotheer ·
    Nein

    In on air regierten Zustand 4 cm weiß ich nicht ich komme im erigierten Zustand an die 6 cm und in Länge an die 30 cm manche Frauen ist auf dem Streichen weg und manche Frauen können gar nicht genug bekommen eine Frau hat mich sogar versucht zu betäuben und wusste nicht dass ich in bewusstlosen Zustand kein Erektion bekomme das alles hat sie mit einer V8 Kamera gefilmt so konnte ich sehen was sie gemacht hat ich war bewusstlos und sie lag oben auf mich drauf immer wieder hat sie mir versucht einen zu blasen aber ich kriege ja keine Erektion da ich ja bewusstlos waraber wieso gerichtsverhandlung kam was mir richtig peinlich und wollte da gar nichts von wissen ohne mein Zutun wurde sie wegen sexuelle Nötigung zu einer bewährungsstrafe von vier Jahren Vorteil stellt sich raus dass sie eine Nymphomanin war mit total missbraucht hat in dem Momentbewusstlos war

  • Wie ist Gottesmutter(Maria) nach der Geburt von Jesus Jungfrau geblieben?
    Antwort von GerdLon ·
    Jes 7,10
    10 Der HERR sprach weiter zu Ahas und sagte:
    11 Erbitte dir ein Zeichen vom HERRN, deinem Gott, tief zur Unterwelt oder hoch nach oben hin!
    12 Ahas antwortete: Ich werde um nichts bitten und den HERRN nicht versuchen.
    13 Da sagte er: Hört doch, Haus Davids! Genügt es euch nicht, Menschen zu ermüden, dass ihr auch noch meinen Gott ermüdet?
    14 Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau hat empfangen, sie gebiert einen Sohn und wird ihm den Namen Immanuel geben.

    und

    Lk 1,37 Denn für Gott ist nichts unmöglich.

    Nimmt man den altgriechischen Originaltext und fragt nach Sinn und Bedeutung , so wird deutlich, dass Maria eine aussergewöhnlich hohe Stellung hatte und hat und dass sie Jungfrau war und es auch durch die Geburt Jesu blieb. Aber das kommt in der deutschen Übersetzung nicht mehr heraus. Die Übersetzungen hinken alle etwas.

  • Wie waren so eure erfahrungen beim ersten mal?
    Antwort von schoenstezeit ·

    Bei mir ist es noch ganz frisch. Mit 15 & mit meinem ersten Freund. (wir sind anderthalb monate zusammen)

    Er hatte vorher schon einige Freundinnen, weshalb ich mich voll und ganz an ihn halten konnte.

    Es ist tatsächlich nichts schief gegangen und es tat auch nicht weh oder sonst was. Danach meinte er zu mir, dass er den moment wundervoll fand, einerseits weil er ja erregt war ;P doch andererseits hat er gespürt wie sehr er mich liebt, und dass er nur michh will und das hatte er wohl noch nie.

    Ich hab mich wirklich sicher gefühlt bei ihm und es war ein wundervoller moment.

  • Erstes mal sex..(unten lesen)?
    Antwort von RFahren ·

    Auch das “erste Mal” muss nicht schmerzhaft sein, sondern kann ein schönes, romantisches, lustvolles, befriedigendes und schmerzfreies Erlebnis sein – wenn ihr einen Schritt nach dem anderen geht und die richtige Strategie nutzt! Du solltest unbedingt mit offenen Karten spielen und ihm sagen, dass Du noch Jungfrau bist! Gleichzeitig darfst Du nicht annehmen er sei ein Meister im Bett, selbst wenn er schon mal Sex hatte! 

    Sich für das "erste Mal" zu verabreden macht NUR Sinn, wenn ihr einen Schritt nach dem anderen gegangen seid, DU Dich bei alldem rundherum wohl und sicher gefühlt hast und ihr Euch jetzt NOCH näher kommen möchtet. Wenn Du das Gefühl hast, dass diese NICHT der Fall ist, dann VERSCHIEBE diesen "Termin" lieber nochmal, bevor es in einer Katastrophe endet!

    Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass er so schnell wie möglich auf Dich springen und sein "Ding" wegstecken soll. Ihr habt Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und eine Frau weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) von denen die meisten Jungs ihre "Ausbildung" haben, üblicherweise behandelt wird. Selbst wenn ein Mann schon mit mehreren Frauen geschlafen hat, bedeutet dies nicht automatisch, dass er wirklich weiß, was einer Frau gefällt!   

    Wenn ihr es bisher noch nicht gemacht habt, so solltet ihr erstmal ein paar Wochen oder Monate Euch gegenseitig kennenlernen und an das Thema Sex langsam herantasten! Auch Petting und Oralverkehr ist Sex und - gerade für eine Frau - das "Reinstecken" nicht unbedingt der schönste Teil dabei!  

    Bevor Ihr nicht in der Lage seid Euch gegenseitig zuverlässig mit Händen und/oder Zungen zum Orgasmus zu bringen, ist es für Verkehr noch zu früh!   

    Viele Mädchen haben ja Angst vor Schmerzen beim ersten Mal. Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen oft daher, dass die Frau verkrampft und/oder zu trocken ist . Das Jungfernhäutchen ist oft das geringste "Problem", denn beim Reißen des Häutchens spüren viele Frauen nicht mehr als ein kurzes "Ziehen". Schmerzen allerdings zu "verheimlichen" ist keine gute Idee, denn die Angst vor Schmerzen wird Dich beim nächsten Mal wieder verkrampfen (und austrocknen) lassen. Das wird erst besser, wenn Du UND Dein Unterbewusstsein genug Vertrauen geschöpft haben und Du Dich wirklich öffnest. Hierfür ist zum Beispiel eine gute Übung, wenn er Dich erst einmal zum Höhepunkt LECKT, was ungeheuer entspannend und eine gute Vertrauensbildende Maßnahme ist.   

    Dann solltest Du feucht genug und auch entspannt genug sein, dass Ihres mit Verkehr versuchen könnt und dann auch wirklich BEIDE Spaß dabei habt.   

    Die Reiterstellung (Du sitzt auf ihm) gibt Dir die Möglichkeit zu bestimmen wann und wie weit er in Dich eindringt und auch die Geschwindigkeit kannst Du so steuern. So kannst Du am ehesten entspannen. Für ihn hat es den Vorteil, dass er Dich ansehen und sich um denn Rest Deines Körpers kümmern kann.   

    Dafür ist das "Schlittenfahren" eine prima Vorübung: Du sitzt auf ihm und klemmst seinen Schwanz zwischen Deiner Muschi und seinem Bauch ein um dann darauf vor und zurück zu gleiten (Achtung: Verhütung muss gewährleistet sein, da ihr dabei beide gute Chancen habt zum Höhepunkt zu kommen!). Bis zu "richtigem Verkehr" ist es dann nur noch ein kleiner Schritt... .  

    Denk' Dir auch nix, denn die meisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr ohnehin nicht zum Höhepunkt und brauchen entsprechende Stimulation der Klitoris mit Finger und Zunge um wirklich zum Orgasmus zu kommen...   

    Nicht vergessen: Bei der Verhütung ist die Pille bzw. Kupferkette/IUP am sichersten - wer ganz sicher gehen will nutzt zusätzlich ein Kondom. Wenn ihr Euch auf Kondome verlassen wollt, dann sollte Dein Freund - oder ihr beide gemeinsam - das vorher in Ruhe mal üben! Die "Unfälle" bei Kondomen kommen meist durch falsche Handhabung im "Eifer des Gefechts"! Solange die Verhütung nicht zuverlässig geregelt ist, fällt Entspannen natürlich doppelt schwer... .   

    Wenn ihr noch mehr über das "erste Mal", Verhütung und Sexualität wissen möchtet: Im gutsortierten Buchhandel gibt es tolle Bücher darüber, wie man richtig "nett aufeinander" ist... . 

    Seid nett aufeinander!   

    R. Fahren   

  • Erstes mal sex..(unten lesen)?
    Antwort von MarkusB1996 ·

    Hey,

    vorbereiten kannst du dich in dem Sinne nur, dass du an Verhütung denkst. Vor eurem ersten sexuellen Kontakt solltest du auch deine/m Partner/in zwecks dem Verhütungsthema einbeziehen. Ansonsten kann ich dir nur raten, es auf dich zukommen zu lassen und es zu genießen.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

    LG Markus

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von unicornxll ,

    Ja konntest du, danke:)

  • Erstes mal sex..(unten lesen)?
    Antwort von Ahrysa ·

    Viel Kannst du da nicht vorbereiten, weil es kommt immer anders als geplant. :)

    AM ALLER WICHTIGSTEN: VERHÜTEN!

    Ansonsten: Lass es einfach auf dich zukommen.

    Dinge die du nicht machen solltest:

    • du solltest aufhören sobald es gesagt wird
    • mitbewegen (wenn du ein mädchen bist - als Junge natürlich auch)
    • keinen verletzen und etwas vorsichtiger sein
    • und nach dem Akt drüber sprechen was gut war und was schlecht war - das hilft ungemein! :)

    Viel Glück

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von unicornxll ,

    Dankeschön!😊