Darlehen - neue und gute Antworten

  • frauen und geldleihen, welche erfahrungen?
    Antwort von EvaRelativ ·

    Ich verdiene mein eigens Geld und kann es so zusammenhalten, dass am Ende des Monats noch was über ist.

    Und wenn man sich von nem Kumpel mal nen 5er geborgt hat, weil man es verplant hat Barmittel mit sich zu führen, dann revanchiert man sich bei nächster Gelegenheit und gut.

    Ich nehme an, dass ist bei Männern ähnlich.

  • Darlehen vom Jobcenter abzahlen?
    Antwort von Zappzappzapp ·

    Beim Jobcenter tritt man nicht aus, sondern teilt denen mit, sobald man die Voraussetzungen für eine Unterstützung nicht mehr erfüllt, dazu ist man gesetzlich verpflichtet. Dann beendet das Jobcenter die Zahlungen.

    Zu arbeiten, statt das Jobcenter in Anspruch zu nehmen, ist immer eine gute Idee. Ein Darlehen kannst Du dann natürlich auch von Deinem Einkommen zurückzahlen. Das geht gar nicht anders, denn bei ausreichendem Einkommen, bekommst Du ja keinen Regelsatz mehr, von dem das Darlehen bezahlt werden könnte.

    Frag beim Jobcenter, die erklären Dir das genau. Die werden sich freuen, wenn Du wieder Arbeit hast.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von SarahG88 ,

    Ich hab ja Arbeit. Aber Teilzeit. Und muss dem Jobcenter 2000€zurück zahlen weil meine Überstunden plus Weihnachts Geld angerechnet haben. Ich hab im Monat 600 Euro. Davon würde ich die Miete zahlen und der Rest der dazu kommt. Wenn ich beim jobcebter bleiben und weiterhin Teilzeit bin komme ich aus dem nach zahlen nicht mehr raus. Darum geht es mir.

    Kommentar von Zappzappzapp ,

    Wenn Überstunden und das Weihnachtsgeld "angerechnet" wurden und Du Geld an das Jobcenter zurückzahlen musst, liegt das doch daran, dass Du wohl Deine Einkünfte nicht korrekt angegeben und daher vom Jobcenter zuviel Geld bekommen hast, welches Du jetzt korrekterweise zurückzahlen musst.

    Ich verstehe nicht genau, was Du willst.

    Wenn Du Deinen Lebensunterhalt mit Deinem Teilzeitlohn nicht bestreiten kannst, bist Du auf Leistungen vom Jobcenter angewiesen und die erhältst Du doch auch. Du kannst natürlich jederzeit darauf verzichten ("beim Jobcenter abmelden"), aber das macht doch keinen Sinn, was soll das bringen und von welchem "meinen Geld" willst Du dann Deine Schulden beim Jobcenter zurückzahlen?

    Und wieso "kommst Du aus dem Zahlen nicht mehr raus", wenn Du weiter Teilzeit arbeitest, zusätzlich Leistungen vom Jobcenter bekommst und davon das Darlehen abbezahlst? Da kommt doch nichts mehr an Schulden beim Jobcenter "dazu"?

    Wohngeld könntest Du möglicherweise auch bekommen. Wieso fragst Du nicht direkt beim Jobcenter? Die haben doch Deine ganzen Daten und können Dir Deine Fragen am besten beantworten.

    Kommentar von SarahG88 ,

    Ich hab gar nichts an Info ausgelassen. Hab meine lohnabrechbungen und die Kpntoauszüge jedes halbe Jahr ab gegeben plus die Verlängerung von meinem Vertrag. Die haben dieses Einkommen wo die Überstunden mit ausgezahlt wurden ausgerechnet und mir ein Einkommen von 800 berechnet. Das heißt das ich die Überstunden quasi umsonst arbeite. Weil ich vom jobcenter nur die Miete bekomme mehr nicht. Und die kaution für meine jetzige Wohnung ab bezahle. Aber da meine Wohnung sprich die Nebenkosten zu teuer geworden sind muss ich ausziehen und eine Wohnung finden die im Rahmen liegt. Das habe ich auch getan. Und jetzt überweist mir das Jobcenter nur 320 für die Miete und den Rest muss ich selber dazu Zahlen. Wären um die 116 Euro. Aber wenn ich in der Wohnung bleiben möchte müsste ich quasi das was zu teuer geworden ist selber zahlen. Das wären 37 Euro. Ich habe so schon 17 Euro dazu gezahlt. Aber verstehe den Sinn nicht. Wie man von 37 auf 116 kommt. Und wenn ich weiterhin beim Jobcenter bleibe und das auch in Teilzeit plus Überstunden müsste ich wieder nach zahlen für das halbe Jahr was ich (zu viel) verdient habe. Ich muss jetzt schon 2000€ nach zahlen. Und das erstmal in raten. Und wenn das halbe Jahr rum ist kommen die wieder mit einer Nachzahlung für mich. Und deshalb würdeich so niemals aus den Schulden raus kommen. Und wohngeld kann ich nicht beantragen weil ich alle 3 Monate Überstunden ausbezahlt bekomme. Das wäre das gleiche Spiel mit zurück zahlen nur halt an die wohngeldstelle. Hab ich alles schon nach gefragt. Es macht keinen Sinn vom jobcenter Geld zu bekommen oder arbeiten zu gehen für 600 Euro und dann auch noch zurück zahlen. Da gehe ich lieber arbeiten für 600 und hab meine Ruhe und weiß ich Zahl alles alleine ab und muss nicht irgendjemanden Geld zurück zahlen weil ich zu viel gearbeitet habe. Oder mein Weihnachtsgeld wird angerechnet.

    Kommentar von Zappzappzapp ,

    Das wird jetzt leider etwas zu schwierig hier im Forum.

    Auf keinen Fall kann es unterm Strich günstiger für Dich sein, auf irgendeine Unterstützung vom JC zu verzichten, egal wie hoch Deine Ansprüche am Ende sind. Du arbeitest Deine Überstunden auch nicht "umsonst", allenfalls wird Dein ALG2 um Deine (zusätzlichen) Einkünfte gekürzt, so dass diese Überstunden möglicherweise für Dich keinen Sinn machen.

    Selbst wenn das Jobcenter "nur" die Miete mit €320 anteilig bezahlt, fehlte Dir doch dieses Geld, wenn Du auf Hilfe vom Jobcenter verzichtest.

    Such Dir unbedingt eine unabhängige Beratungsstelle in deiner Nähe und lass dort Deine Situation klären:

    https://www.hartz4hilfthartz4.de/beratung/

    Kommentar von SarahG88 ,

    Es ist in sofern günstiger für mich das ich nicht alle 6 Monate eine Abrechnung vom jobcenter bekomme und dann nach zahlen kann. Es ist nunmal so, wenn ich überstunden bekomme verdiene ich laut JC genug. Deshalb haben die mir auf den vorläufigen bewilligungsbescheid ein netto Einkommen vom 800 ausgerechnet. Obwohl ich 600 habe. Außer an den Monaten wo ich eben diese Überstunden Bekomme das kann 1100 oder 1200 und paar Cents sein. Aber ich komm nie über 1300.

    Und solange ich kein geregeltes sprich feste zahlen als Einkommen habe wird das so bleiben mit dem nachzahlen.

    Ich finde auf der Seite keine Telefonnummer. Und es gibt in meiner Nähe keine Beratungsstelle.

    Kommentar von Zappzappzapp ,

    Wenn sie Dir im vorläufigen Bewilligungsbescheid ein Einkommen von €800 ansetzen, Du aber ohne Überstunden nur €600 verdienst, musst Du doch nichts mehr nachzahlen, wenn Du später nicht mehr als diese Differenz mit Deinen Überstunden "zusätzlich" verdienst. Das ist dann doch schon im Voraus mit €200 pro Monat einberechnet. Machst Du dann keine Überstunden, müsstest Du eigentlich sogar eine Nachzahlung bekommen.

    Wenn Du ganz auf die Unterstützung vom Jobcenter verzichtest, bekommst Du zwar keine Abrechnung mehr und musst auch nichts mehr "nachzahlen". Da Du aber dann gar keine Unterstützung mehr bekommst, hast Du unterm Strich doch weniger Geld zur Verfügung.

    Du musst Dich unbedingt an eine Beratungsstelle wenden, das führt hier im Forum zu weit. Ich kann Dir auch nur "Hilfe zur Selbsthilfe" geben, für mehr fehlt mir die Detailkenntnis der Gesetzeslage als auch über Deine Verhältnisse bzw. die Bescheide vom Jobcenter. Irgendwo in Deiner "Nähe" muss es eine solche Stelle geben. Gib bei google Deinen Wohnort und "Hartz4 bzw. ALG2 Beratungsstelle" ein. Da findet sich sicher etwas. Ggf. musst Du eben ein Stück fahren und zur Not gibt es auch telefonische Beratung.

    Kommentar von SarahG88 ,

    Diese Überstunden Bekomme ich alle 3 Monate ausbezahlt. Die anderen Monate bekomme Ich normal Gehalt 600. Das heißt ich bekomme die Überstunden ausbezahlt für die Monate wo ich normal 600 bekomme. Ich hab vom JC keine weiteren Leistungen bekommen. Die haben mir nur die Miete überwiesen und meine Kaution einbehalten sprich die ich in raten abzahle. Das war's mehr nicht. Und jetzt muss ich nach zahlen. Für was ? Das ich Überstunden mache? Weihnachtsgeld bekomme? Ich kann meinem chef nicht sagen das ich bitte keine Überstunden machen möchte.

    Kommentar von Zappzappzapp ,

    "Nur die Miete" heißt immerhin €320 im Monat und wenn das Jobcenter die Kaution für Dich verauslagt hat und Du die jetzt in Raten abzahlst, gehört die Kaution Dir, nachdem Du das Darlehen an das Jobcenter zurück gezahlt hast. Das Geld ist ja nicht weg.

    Und wenn Du keine "weiteren Leistungen" vom Jobcenter erhalten hast, musst Du auch nichts "jedes halbe Jahr" zurückzahlen. Was denn auch? Das Jobcenter kann nichts von Dir zurückfordern, was Du gar nicht erhalten hast?

    Aber wie ich schon sagte, lass Dich beraten, wir drehen uns im Kreis.

    Kommentar von SarahG88 ,

    Laut denen verdiene ich zu viel. Keine Ahnung was die für ein Problem haben. Am besten wollen die das man wie ein Penner lebt. Mit 50 Euro in der Tasche. Gehst du arbeiten ist es s**** Bleibst du zuhause ist es s****( Ich werde mich morgen telefonisch mit denen in Verbindung setzten. Und dann sehe ich was die sagen.

    Kommentar von Zappzappzapp ,

    Das Problem sind möglicherweise einfach die Gesetze, die Einkommensgrenzen für staatliche Hilfen vorschreiben. Niemand will, dass man wie ein Penner lebt. Es bleiben aber Hilfen für die Grundbedürfnisse, bis man sich wieder selbst helfen kann. Du versuchst es ja wenigstens.

    Viel Erfolg morgen.

  • Darlehen vom Jobcenter abzahlen?
    Antwort von wilees ·

    Du kannst dem JC jederzeit erklären, dass Du keine Hilfe / Unterstützung mehr in Anspruch nehmen möchtest. Nur von welchem Geld würdest Du die Rückforderung des JC bezahlen wollen?

    Zusätzlich eine "Winzigkeit" - Ausstieg aus ergänzendem SGB II = zukünftig darfst Du dann zusätzlich auch noch Rundfunkgebühren bezahlen.

    Wovon würdest Du insgesamt leben wollen - Dein monatliches Entgelt ist zu gering.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von SarahG88 ,

    Tja das verstehe ich auch nicht was das Jobcenter da berechnet. Aber lieber zahle ich das selber als bei denen zu bleiben und immer mehr in Schulden zu geraten. Ich bekomm nur die Miete übernommen.

  • Darlehen vom Jobcenter abzahlen?
    Antwort von DerHans ·

    Was verstehst du unter "aus dem JobCenter austreten"? das ist doch kein Verein.

    Wenn du dich dort abmeldest, musst du aber wissen wovon du leben willst.

    Und selbstverständlich musst du dann das Darlehen trotzdem zurück zahlen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von SarahG88 ,

    Darunter verstehe ich. Kein Geld mehr von denen zu beziehen. Weil ich es mir nicht leisten kann in Schulden zu leben. Daher ergibt es für mich mehr Sinn von Teilzeit Lohn zu leben. Und möchte wissen ob ich das Darlehen auch so abzahlen kann.

    Kommentar von DerHans ,

    Wenn du das Geld anderswo herbekommst, kannst du das natürlich auch zurück zaheln.

  • Darlehen vom Jobcenter abzahlen?
    Antwort von turnmami ·

    Wenn du eine Arbeit aufnimmst, kannst du ja das Darlehen zurückzahlen.

    Ansonsten kann man nicht einfach "austreten"

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von SarahG88 ,

    Ich geh arbeiten. Aber nur Teilzeit.

    Ich bin ja nicht gezwungen beim Jobcenter zu bleiben wenn ich nicht möchte.

    Kommentar von turnmami ,

    Nein, musst du nicht. Trotzdem musst du deine Raten zurückzahlen

    Kommentar von SarahG88 ,

    Das ist mir bewusst. Ich wollte nur wissen ob das egal ist wenn ich das selber zahle oder ob es einbehalten wird vom Regelsatz.

    Kommentar von turnmami ,

    das ist egal. Du kannst die Raten auch direkt ans Jc zahlen. Rede dort einfach mit ihnen

  • Darlehen vom Jobcenter abzahlen?
    Antwort von DogDiego ·

    Jobcenter ist nichts wo man ein- oder austreten kann. Entweder ist man hilfebedürftig und erfüllt alle sonstigen Voraussetzungen oder eben nicht.

    Das Darlehn zahlst Du, wie mit dem Jobcenter vereinbart, weiterhin ab.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von SarahG88 ,

    Ich geh Teilzeit arbeiten, bekomme alle 3 Monate meine Überstunden ausbezahlt und darf jetzt 2000 Euro nach Zahlen. Also brauch ich kein Geld vom jobcenter erhalten wenn ich die Überstunden umsonst erarbeite!

    Kommentar von DerHans ,

    Wieso arbeitest du die Überstunden "umsonst"?

    Kommentar von SarahG88 ,

    Weil ich das zurück zahlen muss

    Kommentar von DerHans ,

    Das sind doch schließlich DEINE Schulden. Wer soll die denn sonst zurück zahlen?

  • 2. Versuch der Meisterprüfung- wieviel muss ich zurückzahlen?
    Antwort von Tarniabur ·

    Guten Morgen, am besten sprichst Du mal mit KFW und dann bist Du auf der richtigen Seite, lieben Gruß

    Kommentar von Istegaljetzt ,

    Guten Morgen, am Samstag ist es bisschen schwer :-) und hätte es gerne heute gewusst

    Kommentar von Tarniabur ,

    Guten Morgen, meist ist auch Samstags das Telefon besetzt - aber Montag reicht ja auch, lieben Gruß

  • Hat die Frau Anrecht auf Mieteinnahmen, die gerade mal das Darlehen decken?
    Antwort von DogDiego ·

    Komplexer Sachverhalt und nicht so einfach, wie Du ihn hier zunächst darstellst. Wenn der Mann den Kredit für die ETW allein aufgenommen hat, dann haftet er auch gegenüber der Bank alleine, wobei er diese Ausgaben bei dem zu zahlenden Unterhalt auch zumindest teilweise gegenrechnen kann.

    Ich denke die beiden werden anwaltlich vertreten und da sicherlich zu einer Lösung finden.

  • Hat die Frau Anrecht auf Mieteinnahmen, die gerade mal das Darlehen decken?
    Antwort von Idris164 ·

    Das sollte ein Anwalt klären, da gibt es noch viel mehr zu beachten

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Laurilalala ,

    Der Fall liegt schon seit über einem halben Jahr beim Anwalt aber nichts tut sich und ihr Anwalt fordert Kontoauszüge bezüglich der mieteinnahmen und macht auch die Hälfte der Wohnung geltend

    Kommentar von Idris164 ,

    Dann muss sie sich einen anderen Anwalt nehmen. Da geht es nicht nur um Mieteinnahmen sondern auch um kindesunterhalt usw usw

    Kommentar von Glueckskeks01 ,

    Klar gehört die Hälfte der Wohnung ihr, wenn ihr verheiratet seit. Und Kontoauszüge sind für eine schon Berechnung notwendig. Solltest du die vorenthalten, wird das mit dem Anwalt noch seeeeeeehr lange dauern.

    Kommentar von Gerhart ,

    Der Prozessbeauftragte der KM erzeugt hier nur Druck. Wenn dein Anwalt nicht kontern kann, ist er nicht kompetent. Wurde hier durch KM oder KV schon eine Klage eingeleitet? Wie wurde der Kredit besichert?

  • Kann man einen bereits genommenen Kredit noch vergrößern von der Geldsumme her?
    Antwort von Interhyp ·

    Hallo bluebird6,

    in aller Regel nimmst Du dann einen neuen Ratenkredit zu den aktuellen Zinskonditionen der jeweiligen Bank auf.

    Ein neuer Kredit in Höhe von 1.000 Euro zu den genau gleichen Rahmenbedingungen der ursprünglichen 10.000 Euro ist im Regelfall nicht möglich. Dies hängt aber auch davon ab, wie viel Zeitabstand zwischen dem ersten und dem zweiten Kredit liegt.

    Je nach Zinssatz und Sondertilgungsoption des bestehenden Vertrags, kann es sich auch empfehlen, das Restdarlehen zu kündigen und einen neuen Vertrag mit entsprechender Aufstockung um 1.000 Euro zu vereinbaren. Dann hättest Du auch "nur" eine monatliche Rate und eine einheitliche Laufzeit, was für einen besseren Überblick hilfreich ist.

    Viele Grüße,
    Meryem von Interhyp

  • Wer hat wirklich ein Darlehen von einer privaten fremden Person erhalten?
    Antwort von GanMar ·
    Meint ihr ich könnte dieser Person vertrauen?

    Dir geht es wirklich dreckig, oder? Ich wünsche Dir alles Gute in dieser Hinsicht.

    Aber: Einen Kredit unter fremden Privatpersonen? Für mich zumindest ohne Notar/Anwalt absolut unvorstellbar.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von 8000Fragen ,

    Danke, ja mir geht es dreckig und ich werde ALLES verlieren. Leider....also hätte ich nicht schon genug erlebt. Naja, manche Menschen werden niemals glück haben in ihrem Leben. Wo steckt da der Sinn? Ja ein Anwalt wäre super dabei, nur leider kann ich mir den nicht leisten.

  • Wer hat wirklich ein Darlehen von einer privaten fremden Person erhalten?
    Antwort von RobertLiebling ·

    Würdest Du einer völlig fremden Person Geld leihen? Einfach so?

    Nein?

    Wieso sollte das jemand anderes machen?

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von 8000Fragen ,

    Also ehrlich gesagt, wenn diese Person mir ihre Lage erklären kann und warum es dazu gekommen ist und vorausgesetzt ich hätte das geld, dann würde ich das durchaus tun. Es gibt viele Leute die wirklich Hilfe brauchen.

    Kommentar von turnmami ,

    Keiner der Geld verleiht macht das aus Mitleid. JEDER will nur Geld verdienen!!

    Kommentar von RobertLiebling ,

    Ich kann verstehen, dass Du Dich in Deiner Situation an jeden Strohhalm klammerst. Es ist auch nicht so, dass ich es Dir nicht gönnen würde, wenn Dir ehrlich jemand Geld leiht.

    Ich fürchte nur, dass Du einem Betrüger auf dem Leim gehen könntest und hinterher noch schlechter dastehst als jetzt.

    Kommentar von 8000Fragen ,

    Das ist richtig, aber durch die Zinsen verdient er ja langfristig Geld. Zumindest mehr als er momentan bei jeder bank bekommt für sein Guthaben.

    Kommentar von RobertLiebling ,

    Wenn man Geld übrig hat (also in absehbarer Zeit nicht wieder benötigt) gibt es deutlich lukrativere Anlageformen als das Sparbuch.

  • Wer hat wirklich ein Darlehen von einer privaten fremden Person erhalten?
    Antwort von Katzenpuschel ·

    Mein Mann hatte so eine ähnliche Situation...

    Es wirkte auch alles sehr gut...

    Auch ein Treffen war gegeben usw.

    Also wie bei dir beschrieben.

    Aber leider war auch hier nichts richtig und wir haben im Endeffekt nur Geld verloren.

    Nur wenn man in einer sehr schweren Situation ist dann versucht man eben alles was möglich ist...

    Ich würde allerdings davon abraten.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von 8000Fragen ,

    Wie ging es nach dem Treffen weiter, wie haben sie dann ihr Geld verloren und wieso haben sie das Darlehen doch nicht bekommen?

    Kommentar von Katzenpuschel ,

    Es war auch mit Vertrag usw.

    Nachher wollte er, aus Sicherheitsgründen (angeblich), einen gewissen Betrag haben um zu sehen ob wir auch in der Lage wären die Raten zurück zu zahlen.

    So doof wie wir waren, macht das mein Mann auch...

    Nach dem einen mal wollte er nochmal einen Beitrag haben wegen "Bearbeitungsgebüren"...

    Da hab ich aber dann verneint weil mir das zu blöd wurde.

    Tja, wir wollten zwar das erste geld dann auch zurück haben, er wollte es auch angeblich wieder zurück überweisen, aber es ist nix gekommen.

    Ende der geschichte ist das wir halt kein geld bekamen aber dafür erfahrung. 😂

    Kommentar von 8000Fragen ,

    Das ist echt krass. Aber wurde ihnen denn irgendwie doch noch geholfen?

  • Wer hat wirklich ein Darlehen von einer privaten fremden Person erhalten?
    Antwort von Fortniter2004 ·

    Wieso du ihm?

    Er gibt dir Geld, er hat das Risiko, du nimmst doch nur, was sollst du da vertrauen müssen?

    Lies den Vertrag gut durch und fertig.

    Nimm vielleicht einen Zeugen oder so mit.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von 8000Fragen ,

    Ja ich weiss, naja ich werde ja schon in seinem Beisein die Versicherung abschliessen. Der Vertrag ist eigentlich ok, trotzdem habe ich angst. Könnte derjenige eventuell doch, nachdem ich die Versicherung abgeschlossen habe den Betrag zum Beispiel wieder zurückbuchen lassen??

    Kommentar von Fortniter2004 ,

    Nicht wenn er überweist.

  • KFZ Kreditvertrag auf kleine GmbH?
    Antwort von jbinfo ·

    Was ist denn eine kleine GMBH ? Wenn die Bonität der GMBH ok ist, kann die GMBH auch einen Kreditvertrag abschliessen. In vielen Fällen wird aber der Geschäftsführer oder ein persönlich haftender Gesellschafter mit in den Vertrag eingeschlossen.

  • KFZ Kreditvertrag auf kleine GmbH?
    Antwort von RudiRatlos67 ·

    Hat Dir Dein Steuerberater noch nicht erklärt, dass eine GmbH eine juristische Person ist, und in dem Zuge alle Rechte und Pflichten einer Person hat?
    Jede Person die voll geschäftsfähig ist, kann bei entsprechender Bonität ein Darlehen in Anspruch nehmen, ein Kfz zulassen, Verträge auf sich abschließen, immobilien im eigenen Namen kaufen usw. usw. Nur Straftaten können nicht von juristischen Personen begangen werden und körperliche Rechte können nicht in vollem Umfang geschützt werden (ein Tritt gegen die Hauswand der GmbH ist Sachbeschädigung und eben kein Tritt vor´s Schienbein)

  • Pilot Kredit mit fertiger Ausbildung?
    Antwort von ramay1418 ·

    Eigene Erfahrung nicht, aber eine Empfehlung: Warum fragst Du nicht die Bank nach den Regularien?

    Und was meinst Du mit "Dient dazu meine Arbeitskraft ... ?"

    CPL-Theorie, IR-Berechtigung, Funksprechzeugnis, Wetterkunde, Flugzeugsysteme, Nachtflüge, evtl. schon die ATPL-Theorie für Verkehrspiloten und vielleicht einen Auslandsaufenthalt: Wie willst Du das mit Deinem Job unter einen Hut bekommen?

    Wenn Du Berufspilot werden willst, kannst Du doch nicht noch nebenbei in Deinem Job arbeiten gehen.

    Also das Sparschwein anzapfen, die Oma fragen oder einen Bürgen besorgen. Aber wer macht das schon? Was ist, wenn Du fluguntauglich wirst? Ich würde nicht bürgen wollen!

  • Disagio berechnen 3%?
    Antwort von Co2Produzent ·

    x mal 0,97=1,2 m

    x=1,2m :0,97

    das disagio wird von der zu bestimmenden summe abezogen und ergibt den kreditbetrag

    kreditsumme durch 1-(disagio durch100)

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von bleistift123456 ,

    Oh Gott, endlich. Vielen Dank, hab es verstanden!

  • Hauskauf was beachten was kommt dazu?
    Antwort von HanniManni04 ·

    Die Erwerbsnebenkosten belaufen sich bei 10 - 15 %. Die größten Positionen sind die Grunderwerbssteuer (5 %) und der Makler (4 - 7 %).

    Du hast also nicht mal genug Geld, um die Nebenkosten (die von der Bank im Darlehen nicht berücksichtigt werden) zu finanzieren. Das wird nix.

  • Hauskauf was beachten was kommt dazu?
    Antwort von juergen63225 ·

    Das wichtigste was die Bank wissen will ist dein Einkommen. Und wie sicher diese ist. 2 Einkommensbezieher sind besser als einer .. Beamter oder Grosskonzern ist besser als Manager in eine Startup Firma. Und dann sollte der Kredit bis zur Rente abbezahlt sein.

    Das willst du sicher hier nicht ausbreiten. Darum führt kein Weg an einem Beratungsgespäch bei einer Bank vorbei.

    Zinsen sind keine Nebenkosten.

    Nebenkosten sind die Grundsteuer, und alles was man so braucht, bis man einziehen kann: Renovierung oder bei Neukauf: Küche, Gartenanlage, Sonderwünsche Fussboden, Bad, Elektro.

    Rechne mal grob 20 % die da noch dazukommen.

    also 500k und 25 k wären nur 5% Eigenkapital. Das dürfte schwer werden, vielleich mit 2 Gutverdienern ...

    Vorrechnen wird die Bank, was du zum Leben brauchst ..

    475k Kredit bei 2 % Zinsen und nur 1 % Anfangstilgung wären knapp 1200 Euro Netto im Monat. Nebenkosten sind mindestens genauso hoch wie bei der Wohnung deren Miete natürlich dann wegfällt.

  • Hauskauf was beachten was kommt dazu?
    Antwort von kabbes69 ·

    Rede mit deiner Bank, welche deine Kontobewegungen am besten einschätzen kann.

    Mit dem Eigenkapital und dem Netto würde ich meine Suche auf Häuser bis 200.000 € beschränken, falls es sowas bei euch gibt.

    Hauskaufpreis plus Grunderwerbsteuer, Notar- Gerichtskosten, evtl Makler

    monatliche Kosten Tilgung für das Darlehen, die Nebenkosten ( Grundsteuer, Strom, Wasser....), Renovierungs- und Instandhaltungskosten, Versicherung und

    Leben solltest du auch noch können.

    Was du meinst sind evtl Strassenausbaubeiträge.

    Nachbarn müssen dir eigentlich nur vielleicht was unterschreiben, wenn du bauliche Dinge am Haus verändern willst, kommt drauf an.

    Du solltest noch Rücklagen haben, wenn du in den Krankengeldbezug kommst.