Bulimie - neue und gute Antworten

  • Welche Klinik zur Behandlung einer Essstörung?
    Antwort von Coza0310 ·

    Welche Folgeerkrankungen spielen eine Rolle? Weshalb reicht jetzt nach der Klinik eine ambulante Psychotherapie und psychiatrische Behandlung nicht aus?

    Psychiatrische Kliniken, insbesondere auf Essstörungen spezialisierte, sind meist getrennt von kardiologischen, nephrologischen und sonstigen Kliniken, die Du jetzt eventuell in Folge der Anorexie noch zusätzlich benötigst.

  • Recovern oder doch nicht (starke Angst)?
    Antwort von Youareme ·
    Recovern

    Ich hab das öfters gesehen, wichtig beim Recovery ist um Fressattacken vorzubeugen, dass man es nicht alleine angeht. Also das jmd mit Erfahrung zu dem Thema hilft.

    Man sollte nie alleine Recovery betreiben, sondern ne Ernährungsberatung oder mindestens sich mit dem Thema intensiv auseinander setzen.

  • Recovern oder doch nicht (starke Angst)?
    Antwort von Katharina894 ·
    Recovern

    Es gibt doch auch an der Klinik eine Abteilung für Psychosomatik, wo Patienten mit Ess-Störungen aufgenommen werden. Da hat man dann auch Kontakt zu anderen, die ähnliche Probleme haben, und es ist ja nicht die Psychiatrie. Ich war da mal, das ist allerdings schon 30 Jahre her, und ich wog damals nur 45 kg bei 170 cm. Derzeit wiege ich 58 kg, was mir aber immer noch zu wenig ist. Was mir zum Beispiel nicht ganz klar ist: Warum liegt der ideale BMI für ältere Personen so viel höher als für junge. Mein derzeitiger BMI ist 21, das wäre angeblich für ein Mädchen genug, aber für mein Alter zu wenig, und er sollte laut Vorgabe bei mindestens 24 liegen. Also ich würde dir raten, ins Krankenhaus zu gehen.

  • Periode nach Essstörung durch Autounfall wiederbekommen?
    Antwort von schleudermaxe ·

    ... aber es wird doch keine Essstörung sein, es wird das Hirn sein, oder?

    Ein Alkoholiker hat doch auch keine Trinkstörung.

    Gute Besserung.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von konstanze85 ,

    Wie meinst du das? Dass durch eine Essstörung die Periode nicht ausbleiben kann?

    Kommentar von schleudermaxe ,

    .... was soll denn eine Essstörung sein? Sind die Zähne im Eimer oder geht das Schlucken nicht?

    Kommentar von konstanze85 ,

    Ach verstehe. Du hängst dich an dem Wort Essstörung auf.

    Nun, ein Blick auf ihre gewählten Themenbereiche zur Frage, verrät, dass es sich hier um Bulimie handelt.

    Kommentar von schleudermaxe ,

    ... also, eine Sache des Hirns.

    Kommentar von konstanze85 ,

    Ja, genau. Eine dadurch verursachte Essstörung. Aber es geht in der Frage um etwas ganz anderes.

  • Periode nach Essstörung durch Autounfall wiederbekommen?
    Antwort von SiViHa72 ·

    Lass auf jeden Fall abklären, dass es keine inneren Verletzungen sind.

    Als ich mal einen heftigen (aber doch glimpflich abgegangenen) Auto-Unfall hatte, kriegte ich plötzlich 2 Tage nachher heftige Blutungen total ausserhalb der Reihe.

    Ich war schon entlassen, also am 3. Tag morgens meine Gynäkologin angerufen.. und die sagte, ich solle bitte sofort vorbeikommen.

    Gab dann Entwarnung, alles okay, der Stress hatte wohl einfach für heftigstes Einsetzen der Blutung gesorgt (so doll hatte ich die nie)-Ärztin sagte, das kann durchaus vorkommen.

    Also lass das auf jeden Fall zügig kontrollieren. Lieber einmal Entwarnung als irgendwas verschleppen!

    Alles GUte!

  • Periode nach Essstörung durch Autounfall wiederbekommen?
    Antwort von MaryLynn87 ·

    Das könnten innere Blutungen sein - eine Verletzung durch den Unfall. Auch wenn der "nicht heftig" war. Wenn du schon ziemlich am Zahnfleisch daher kommst, können auch kleine Ramponagen schlimme Verletzungen nach sich ziehen.

    Oder es könnte wirklich reiner Zufall sein.

    Wie auch immer, in deinem Zustand sollte man so was kontrollieren lassen!

  • Recovern oder doch nicht (starke Angst)?
    Antwort von Mignon5 ·

    Fressattacken verhinderst du nur durch ausgewogene und ausreichende Ernährung! Sie sind nämlich Warnsignale des Körpers über krankhafte Mangelerscheinungen.

    Mache zuerst eine Therapie. Ein Studium könntest und würdest du gar nicht meistern. Es wäre also verschwendete Zeit. Außerdem hat Gesundheit immer OBERSTE PRIORITÄT. Es ist gut und richtig, dass die Universität dich nicht aufnimmt. In deinem jetzigen Zustand ist das Studium aussichtslos und der Studienplatz muß an andere Studenten vergeben werden, die Aussicht auf Erfolg haben. Ein Studienplatz ist teuer! Außerdem ist es zu deinem Vorteil, wenn du dich jetzt nur auf deine Gesundheit konzentrieren mußt. Es ist also sowohl in deinem Sinne als auch im Sinne der Uni, wenn du jetzt nicht studierst!

    Du bist noch sehr, sehr krank, wie du selbst weißt. Das kann man jedem einzelnen deiner Worte entnehmen. Wenn du dich nicht therapieren läßt und so weitermachst, wirst du irgendwann in ein Krankenhaus zwangseingewiesen und zwangsernährt werden. In dem Falle wirst du es bitter bereuen, dass die Magersucht dich so weit unter Kontrolle hat.

    Wenn du jetzt nicht SOFORT etwas in Richtung Gesundheit unterimmst, befindest du dich auf der Zielgeraden in den Tod und der wird sehr schmerzhaft und qualvoll sein.

    Mache einen Schritt nach dem anderen: Zuerst kommt deine Gesundheit und danach das Studium. Beides parallel wirst du gar nicht schaffen, weil du erstens körperlich und auch geistig viel zu schwach sein wirst und zweitens deine Magersucht dein gesamtes Leben bestimmt, so dass du dich gar nicht auf das Studium konzentrieren kannst.

    Man kann dir nur wünschen, dass du ganz schnell zur Einsicht kommst, dich therapieren läßt und dass dein Lebenswille zurückkehrt, denn Magersucht ist in allen ihren Erscheinungsformen (Bulimie usw) Selbstmord auf Raten!

  • Recovern oder doch nicht (starke Angst)?
    Antwort von Schrottifix ·

    natürlich solltest du alles dafür tun um wieder gesund zu werden!

    das Thema Kontrolle/Kontrollverlust ist ja zentral bei Essstörungen

    wenn du in Therapie bist (was du bei deiner Essstörung sein solltest), dann solltest du das mit deinem Therapeuten besprechen

    grundsätzlich geht es um psychische Stabilität, es geht darum seine Kraft und Zeit in sinnvolle Dinge zu investieren und nicht mehr in die Krankheit und nicht mehr in das Nachdenken über essen oder nicht essen

  • Recovern oder doch nicht (starke Angst)?
    Antwort von Michipo245 ·
    Recovern

    Sieh doch die Vorteile: gesundes Gewicht, gesunder Körper, Kraft für deine Wunschuni, die dich dann auch erst aufnimmt.

    Du bist doch bestimmt in ärztlicher Behandlung. Die Ärzte sagen dir schon, wie du es schaffst gesund zuzunehmen, ohne direkt fett zu werden.

  • Recovern oder doch nicht (starke Angst)?
    Antwort von freieswort ·

    Was heißt "recovern"?

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von AllyouneedLove ,

    Das man sich sozusagen von seiner „Krankheit“ erholt und wieder gesund wird (es versucht)

    Kommentar von freieswort ,

    KOnkret: Dass du wieder mehr isst? Wieviel, das ist doch die Frage.

    Kommentar von AllyouneedLove ,

    Ja, so viel wie der Körper normal braucht. Also ca. 1700kcal+/-

    Kommentar von freieswort ,

    Na klar, worauf wartest du? Stell dir doch nicht selbst ein Bein. Iss mäßig und regelmäßig, dann kommen keine Fressattacken.

    Kommentar von Schrottifix ,

    sich von der Krankheit erholen und im besten Fall wieder gesund werden

  • Recovern oder doch nicht (starke Angst)?
    Antwort von ThadMiller ·

    Was bedeutet "recovern" denn in diesem Zusammenhang?

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von AllyouneedLove ,

    Das ist sozusagen, dass man wieder gesund wird und ein relativ normales Verhältnis zum Essen ect. Entwickelt

    Kommentar von ThadMiller ,

    Du solltest erstmal aufhören soviel Angst zu haben und statt dessen anfangen einfach ganz normal zu essen wenn du hunger hast.
    Hört sich nämlich ziemlich unangenehm an...

    Kommentar von Gummiball ,

    puh ich dachte ich wäre die einzige die es nicht checkt

  • Wie bekomme ich die Essanfälle und das Übergeben wieder unter Kontrolle?
    Antwort von Lacrimis92 ·

    Wenig aber häufig essen...

    Im Idealfall auch für den Stoffwechsel sind 5-6 Mahlzeiten am Tag

    Frühstück

    Zwischenmahlzeit (z.b. Ein Joghurt oder kleiner Salat)

    Mittagessen

    Zwischenmahlzeit

    Abendessen

    Und ggf eine spätmahlzeit maximal eine Stunde vorm schlafen gehen etwas kleines wie z. B. eine Banane kannst aber nach dem Abendessen schon schluss machen

    Damit sagst du deinen Körper das du immerwieder Nährstoffe bekommst und es keinen Grund gibt irgendwas davon aufzusparen nichtmal für einige Stunden... Mit der Zeit richtet sich dein Stoffwechsel darauf aus und verbraucht alles für den Moment

  • Hilfe, bulime freundin?
    Antwort von Elizabeth2 ·

    Dan hole dir doch Rat bei "Nummer gegen Kummer". (Kannst du googlen) Da sind Fachleute, die man telefonisch um fundierten (!) Rat fragen kann. Du bist überfordert, weil du an mehreren Fronten kämpfst. Du mit den Eltern, du mit deinem eigenen Ich eventuell, und die Freundin mit Bulimie. Keine Ahnung, warum die Eltern das nicht sehen. Aber du kannst jetzt nicht über den Kopf deiner Freundin, die Eltern informieren. Deshalb hole dir die kostenlose anonyme Beratung. Evt. geben sie dir Adressen, die dir weiterhelfen.

  • Hilfe, bulime freundin?
    Antwort von glaubeesnicht ·

    Wer hat die Bulimie, Magersucht, Depressionen diagnostiziert?

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von davefrxzx ,

    Deprissionen keiner!

    bulimie und magersucht hab ich selber gehabt und dadurch weiss ich dass es höchste not ist etwas zu machen! Sehe schon zu lange zu(ca 3 monate ganz schlimm) deprissionen dafurch dass ich sie auch habe und 4 symptome fix fixiert sind. Will dass schlimmste vermeiden

    Kommentar von Schrottifix ,

    längerfristiges Hungern, Fressattacken und Kotzen kann auch ein Laie erkennen

  • Essen aus meine Nase?
    Antwort von studiogirl ·
    Kommt das von der Essstörung weil das schadetglaub ich etwas an der Nase,die Magen Säure

    Ja, kommt es!

    Suche dir bitte professionelle Hilfe, auch wenn du es nicht hören willst!! Anders kommst du da nicht raus. Du bist 13, dein Leben liegt noch vor dir!! Mach was draus und höre auf mit diesem Mist!!

  • Essen aus meine Nase?
    Antwort von sonnymurmel ·

    Ja-das kommt von deiner Essstörung bzw.deinem Gekotze.

    Deine Schleimhäute sind kaputt.

    Spart euch die Kommentare wie " such dir Hilfe " oder so

    Es ist deine Entscheidung ob du leben oder sterben willst.

  • Essen aus meine Nase?
    Antwort von SaniOnTheRoad ·
    Kommt das von der Essstörung

    Mal im Ernst: von was soll es sonst kommen? Bestimmt nicht von "Luft" und "Liebe"...

    weil das schadetglaub ich etwas an der Nase,die Magen Säure

    Ja, es schadet der Nase - genauso wie Mund, Zähnen, Speiseröhre, Magen und zu guter letzt dem medizinischen Allgemeinzustand.

  • Essen aus meine Nase?
    Antwort von SunshinePsycho ·

    Du solltest dir wirklich ärzrliche hilfe suchen die Essstörung kommt von einer psychischen Krankheit und das schafft man nicht einfach alleine dafür brauchst du dich dann auch nicht schämen sondern du kannst stolz sein wenn du den mut findest mit einem arzt darüber zu reden nur wenn du weiter erbrichst dann kann sich deine speiseröhre so extreme Schäden zufügen das du irgendwann nicht mehr essen kannst wegen der auf ätzung

    Alles gute!

  • Essen aus meine Nase?
    Antwort von Juliaoriginal ·

    Es brennt natürlich erstmal wegen der Magensäure.. Und wie es schon sagt "Magensäure" ist es säure und reizt die Schleimhäute sowie den Hals ziemlich und wirkt ätzend! Ohne dir jetzt da nahe zu treten aber das ist ein ernsthaftes Problem! Damit ist nicht zu spaßen.. Ich hatte diese Krankheit selber und ich habe eine Therapie begonnen! Überleg es dir wirklich ob du so wirklich weitermachen möchtest oder versuchst aufzuhören! Gute Besserung!

    LG Julia.

  • Essen aus meine Nase?
    Antwort von AnglerAut ·

    Macht keinen großen Unterschied mehr. Du zerstörst deine Gesundheit bereits sehr schnell und nachhaltig, da macht es doch nichts mehr aus, wenn deine Nasenschleimhäute auch irgendwan in Mitleidenschaft gezogen werden.

  • Essen aus meine Nase?
    Antwort von nichtsonett ·
    Kommt das von der Essstörung weil das schadetglaub ich etwas an der Nase,die Magen Säure

    Ach komm... ist deine freie Entscheidung, den Finger in den Hals zu stecken... mach dir keine Sorge um die Nase... das wäre dann eh nur ein Kollateralschaden.

  • Wie wieder an Essen gewöhnen?
    Antwort von Fredlowsky ·

    Früh Toast mit Fruchtaufstrich (Keine Butter auftragen)

    Geschälte Kartoffel in Olivenöl anbraten, Abtrofen in Küchenrollenpapier und grünne Saltat (Später mit hineingeschnittenen Harten Ei) Wenige Kcal

    Nach einer Woche - 10 Tage.

    Versuche es mit Haferkleie aufkochen, Banane hineinschneiden und einen kleinen Löffel Honig.

    Ja nicht auf die Waage steigen! Erst nach 3 Wochen.

  • Wie mich wieder unter Kontolle bekommen?
    Antwort von Mauritan ·

    Ich habe da einmal eine Theorie gehört: Essgestörte nehmen den eigenen Körper nichit so wahr, wie er ist. HAPTISCH (das Angreifen).

    Dieser Therapeut erfand einen engen Anzug, der das Spüren des eigenen Körpers stärker ermöglichte.

    Wenn Du so einen Anzug nicht hast, konzetriere Dich auf Dich-Spüren. Wie fühlt sich die Kleidung auf Deiner Haut an? Wie das Wasser im Bad? Wie der Wind auf Deinem Gesicht? Spüre Dich. Genieße es.