Viel zu kurze Trachten, was tun?

Hallo, meine Stute hat viel zu kurze Trachten. Vorne hat sie seit einem halben Jahr Eisen weil die Hufe sich einfach abgenutzt haben und dort arbeiten wir auch an den Trachten und kürzen die Zehe regelmäßig & dort wächst die Trachte auch langsam wieder und ist nicht mehr ganz so schlimm.. Hinten hat sie keine Eisen und ich kann auch keine 4 Eisen alle 6 Wochen bezahlen .. als wir sie gekauft haben war sie ihr leben lang Barhuf und damit hatten wir nicht gerechnet. Nun macht sie beim reiten bei kleinsten Steinchen einen Buckel, bleibst stehen oder wird wirklich seeehr langsam- sobald keine Steine sind, egal ob harter Boden oder weicher läuft sie sehr gerne (im Wald zb) .. Ich habe keine Ahnung was ich tun soll & finde dazu keinen Hufschmied. Hinten läuft sie meiner Meinung nach schon auf den Ballen. Natürlich reite ich jetzt nicht mehr, auch doof denn sie hat gerade so gut aufgebaut und wenn man nicht mehr trainiert verliert sie alles wieder sehr schnell.. Ihre Zehen sind vorne & hinten zu lang und die Trachten eigentlich nicht mehr vorhanden und obwohl wir strikt alle 6 Wochen kürzen werden die Trachten nicht mehr.. Zudem müssen meine Eltern den Hufschmied bezahlen & ich kann nur teilweise ein ganz bisschen hinzugeben - nicht genug um alle 6 Wochen 120€ für Eisen auszugeben - wenn ich dann auch garnicht weiss obs dadurch besser wird.. Hufschuhe kommen eigentlich nicht in Frage.. sie steht in einem Aktiv/Laufstall und muss jeden Tag schon um die 3-4km auf Sand und Steinchen laufen..
Was würdet ihr tun? Wiegesagt bin ich echt am verzweifeln..

Tiere Pferde Pony Reiten Hufe
10 Antworten
Was kann ich tun um mit meinem Problempferd weiter zu kommen?

Also mein Wallach ist jetzt seit etwas mehr als einem Jahr bei mir als ich ihn bekam war er bis auf die Knochen abgemagert, extrem aggressiv( beißen, treten, steigen etc) und führen ging keineswegs. Sobald ein Halfter drauf war ging das Dilemma los, steigen , gezielt in meine Richtung springen um sich dann loszureißen. Er ist generell schnell nervös und wird hektisch außerdem hat er sehr sehr viel Temperament und führt sich teils hengstig auf.

Ich habe bis jetzt viel führtraining und bodenarbeit gemacht.
Jetzt aber sind wir seit Monaten auf einem totalen Stillstand. Ich kann ihn gut führen mit ganz wenigen Ausnahmen wo er sich doch mal losreißt (ca 1-3 mal im Monat)
An der Longe läuft er momentan garnicht mehr egal was ich tue er rennt unkontrollierbar und wechselt durchgehend die Richtung das hat er vorher nie gemacht! Ich Handhabe das so dass ich den Zirkel immer mehr verkleiner bis er nicht mehr rennen kann, dann schicke ich ihn ruhig im Schritt raus aber mach 1/2 runden rennt er wieder los.(ohne dass ich eine Peitsche oder sonst was habe, ich treibe ihn gar nicht an!) auch bei der bodenarbeit ist er überhaupt nicht mehr bei mir
Egal was ich versuche es scheint nicht zu klappen außerdem ist er eigentlich sehr mutig und null schreckhaft aber er sucht sich grade überall Sachen (Autos zb) wo er sich dann aufregen kann.

Ich bin ihn in guten Zeiten auch schon ein wenig geritten und dort war er super brav, wirklich ein ganz anderes Pferd.

Was würdet ihr tun ? Was habt ihr für Tipps ?

gefährlich Tiere Pferde Training Reiten Bodenarbeit longieren holsteiner Problempferd
11 Antworten
Wie findet ihr diesen Schulbetrieb?

Hallo, ich nehme einmal in der Woche an einem Reiterhof Unterricht, der allerdings mit dem Auto eine Stunde von mir entfernt ist. Allerdings überlege ich mir noch an einem weiteren Tag dort eine Reitstunde zu nehmen. 

Zu dem Reitschulbetrieb:

• Es gibt ca. 25 Schulpferde

- Diese stehen entweder in Paddokboxen oder in dem Aktivstall. Außerdem kommen sie auf Weiden

- Sie werden mit Ausbindern geritten

- Jedes Schulpferd hat seinen eigenen Sattel, Trense, Halfter, und seine eigenen Ausbinder

- Alle Schulpferde teilen sich das gleiche Putzzeug

- Außerdem gibt es auf dem Hof nur Schulpferde und Pferde der Familie vom Hof

- Die Schulpferde gehen auch Turniere

- Die Schulpferde reagieren sehr schnell auf Hilfen

- Sie sind eigentlich alle brav und beißen oder treten nicht

- Ich denke sie bekommen alle genug Futter und manche sind ein kleines bisschen rund :)

• Es gibt 2 Hallen, und einen Springplatz, diese werden täglich bewässert und mit einem Traktor artigen gerät wird der Sandboden wieder glatt gemacht

• Es gibt einen sehr großen Putzplatz

• Es gibt täglich bis auf Sonntags Reitunterricht

• Es gibt auch Reiterferien

- dort wird auch voltigieren angeboten 

- dort wird am Tag eine Stunde mit Sattel geritten, und abends 10 min ohne Sattel

● Reitunterricht:

- Es gibt einen Reitlehrer und eine Reitlehrerin, die sehr viel erklären und etwas strenger werden können

- Es wird meistens in einer Abteilung geritten

- Die Schulpferde sind dadurch, dass sie schnell auf Hilfen reagieren sehr leicht zu reiten

- es werden in allen Gangarten sehr viele Hufschlagfiguren/ Bahnfiguren geritten

- Es wird zuerst an der Longe geritten und danach frei

- Es wird mit Ausbindern geritten

• Beispiel für eine Reitstunde:

Zuerst reiten wir im schritt die Pferde warm. Danach schauen wir dass die Pferde In Anlehnung gehen und geben den Takt. Danach kommt die „Kontrolle" und wir überprüfen ob die Pferde auf uns hören und bringen die Pferde nur durch leichte Impulse am äußeren Zügel und geringer Gewichtsverlagerung zum anhalten. Wenn das bei allen gut funktioniert überprüfen wir ob die Pferde auf unseren Schenkel reagieren, und wenn das klappt fangen wir an leichtzutraben. Dann kommt im trab aussitzen und wir reiten viele Bahnfiguren und Schritt-Trab Übergänge. Und am Schluss galoppiert noch jeder einzeln, danach reiten wir trocken. (Da ich erst ein halbes Jahr reite ist das halt eine Anfänger Reitstunde…) 

Wie findet ihr diesen Schulbetrieb? Es tut mir Leid dass ich so viel geschrieben habe… Danke schon mal im Voraus und danke dafür dass ihr euch das durchgelesen habt :)

Tiere Pferde Reiten Reitschule Reitunterricht Schulpferd
9 Antworten
Schlechtes Gewissen wegen erneutem Stallwechsel?

Hey, ich überlege im Moment den Stall zu wechseln. In dem jetzigen stehe ich seit April und wollte gleich am Anfang wieder weg - die Leute sind merkwürdig, nicht mein Alter, der Reitplatz ist sehr tief und jetzt ist die Sehne schon angeknackst.., das Ausreitgelände ist furchtbar- nur felder, asphalt und kein wald oder wiesenwege, außerdem höchstens 2h wenn mans drauf anlegt.. Dazu ist die Weide nicht schön, ungepflegt und das Wasser wird nur auf Bitten und Betteln aufgefüllt.. Jetzt darf nichtmal Heu gefüttert werden ohne Aufpreis. Außerdem der Longierzirkel zu klein und das Stallgebäude sehr marode :( Und ich rede den Stall nicht extra schlecht, ich verstehe mich inzwischen ganz gut mit allen, nur halt keiner auf meiner “Wellenlänge”. In der Zeit hab ich immer wieder nach Ställen geguckt, so unabsichtlich, allerdings gibts hier nicht viele die dazu noch bezahlbar sind. Also hab ich mich damit abgefunden und wollte eigentlich noch 1 1/2 Jahre warten bis ich ein Auto habe um Bella weiter weg in einen perfekten Stall zu stellen.. jetzt hab ich durch eine Seite im Internet einen Stall gefunden ,den ich nicht kannte, im Nachbardorf - mit stündlicher Busanbindung und der Stall selbst ist sehr schön abgelegen.. Er ist zwar auch etwas teurer aber der Reitplatz ist riesig und nicht zu tief, der Longierzirkel ist sehr groß, es gibt eine Führanlage, ein tolles Stallgebäude mit WC und Stübchen mit Ofen, Futterkammern und es ist ein Laufstall wo die ganze Herde jeden Tag so 2/3km laufen ‘muss’. Das Ausreitgelände ist ab Hof mind. 1 1/2 Stunden bis endlos. Es erscheint mir so perfekt, auch wenn ich sehr viel weiter fahren muss. Und vielleicht auch ein Stall in dem ich länger als nur bis zu meinem Auto stehe weils mir so gefällt. Außerdem sind sehr viele in meinem Alter da und viele Ponys in Bellas Größe. Meine eigentlich Frage ist eher ob ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben muss schonwieder umzuziehen? Ich hab das Gefühl dass es uns sehr gefallen würde und sie freundet sich auch gleich mit allen an.. Nur ist sie grad erst umgezogen.. Würdet ihr umziehen? Mache mir grade echt Gedanken ob ich nicht sehr egoistisch handel.. 😕

Tiere Pferde Haustiere Pony Reiten Dressur Stall Stallwechsel
6 Antworten
Soll ich mein Pferd aufgeben für ein anderes?

Stopp bevor ich anfange schaut bitte meine neuste Frage an ich weiß gehört eigentlich in Forum die neue habe ich aber vergessen!!!!

Ich habe eine Stute und ich liebe sie wirklich sehr sehr dolle sie ist mein erstes Pferd deswegen haben wir auch nach einem eigentlichen lieben anfängertauglichem Pfdrd geguckt doch leider als ich mein Pferd das 2 mal Reiten wollte ist sie total ausgeflippt ich könnte sie damals auch leider nicht Probereiten weil die Vorbesitzerin keinen Sattel hatte das ertmal am Stall reiten war gar kein Problem doch wie gesagt das 2 mal hat mich sehr geschockt.danach haben wir eine Osteophatin dazu geholt sie kann uns leider nichts sagen an dem Sattel liegt es auch nicht vermutlich werde ich es niemals schaffen sie ordentlich traben zu können aber ich möchte unbedingt weiter kommen und ich will auch nicht aufgeben aber gestern bin ich mit meiner Freundin und ihrem Pferd spazieren gegangen davor hat mich die Stallbesitzerin gefragt ob ich ihren Vollblüter mitnehmen kann (Sie hat ihn zurverfügen stellen lassen aber die Pflegerin kümmert sich nie um ihn)da habe ich gemerkt das er ein total tolles Pferd ist und das er auch total lieb ist er lässt sich reiten und er ist wirklich das perfekte Anfänger Pferd aber ich möchte meine Stute nicht aufgeben und 2 Pferde sind zu viel...😢

Tiere Pferde Haustiere Reiten Dressur Tiermedizin Reitsport Sattel Bodenarbeit Osteopathie Reitunterricht Springreiten Tiertraining
11 Antworten
Welche Rechte/Pflichten haben Stallbesitzer, wenn der Pferdebesitzer nicht mehr kommt und auch nicht mehr zahlt?

Hallo, zunächst ich bin weder Stallbesitzer noch der Pferdebesitzer um den sich in der Frage handelt. Ich habe lediglich vom Nachbarstall eine Story mitbekommen und möchte mich hier über die rechtlichen Umstände informieren, da ich der Stallbesi von dort nicht ganz glauben kann, dass man so hilflos in einer solchen Situation ist.

Nebenan ist ein Selbstversorgerstall, der wohl nach " Baukastensystem" funktioniert. ( Man bezahlt den Stall und kann sich von dort Heu, Stroh, etc dazukaufen soviel man eben braucht).Sämtliche Arbeiten machen die Einsteller selbst. Vor einem Jahr ist dann dort wohl eine Dame mit 2 alten Stuten eingezogen. Am Anfang lief wohl auch auch alles gut, aber seit einigen Monaten kam sie dann immer seltener und jetzt schon seit einem Monat gar nicht mehr. Die anderen Einsteller haben mittlerweile die Grundversorgung der beiden Stuten aus Mitleid mitübernommen, da sie sonst wohl knietief in Mist stehen würden. Laut Stallbesi fehlt wohl auch schon seit Monaten die Stallmiete, als auch einige Euro an Heu und Strohkosten die zwangsweise entstanden sind, als sich andere um die Pferde kümmern mussten. Ein Vertrag besteht keiner. (bzw. eben nur mündlich).

Sie haben wohl mehrfach versucht die Frau zu erreichen, (angerufen, Whattsapp, zuihr nachhause gefahren). Ans Telefon ist sie wohl nur 2 mal gegangen, da hieß es wohl sie sei krank und will die Pferde verkaufen, dann könnte sie auch alles bezahlen. In der Richtung scheint aber nichts zu geschehen....

Meine Frage: Was macht man als Stallbesitzer in einer solchen Situation?

Die Stallbesi dort meinte, das Veterinäramt würde sich um sowas nicht kümmern, da die Pferde ja versorgt wären (durch die Einsteller). Stimmt das wirklich?

Ich bin etwas schockiert, von der ganzen Geschichte.....

Tiere Pferde Pony Reiten Recht Gesetz Tierschutz Vertrag Pferdehaltung Vertragsrecht
9 Antworten
Welches Gebiss für empfindliches Pferd?

Hey ich probiere gerade Gebisse aus da meine recht maulig ist und sowieso immer die Zunge drüber nimmt und die Zügel runterreißt.. die Zähne werden bald gemacht, könnte auch damit zusammen hängen 👀 Bis jetzt hatte ich eine doppelt gebrochene Baucher Trense, da die auf E-Niveau nicht zugelassen ist, suche ich gerade eine Alternative. In der engeren Auswahl stehen jetzt ein einfach gebrochenes Apple Mouth und ein doppelt gebrochenes Sprenger Novocontact - lagen bei mir noch rum..
Ich bin mit beiden Ausgeritten, Dressur und Longiert. Mit dem Apple Mouth lief sie gut, schnaubte nur kurz einmal ab und es hat sie aufjedenfall nicht gestört und die Zunge war drunter. War aber auch nicht besser oder anders als vorher.
Heute und gestern hatte ich das Novocontact drin. In der Dressurarbeit legte sie stark die Zunge drüber und ich hatte schon mitten in der Stunde mit dem Gebiss abgeschlossen. Allerdings kaute sie zufrieden darauf herum und heute nach dem longieren “schäumte” sie sogar ein ganz ganz Bisschen (Bild) Sie hat noch nie geschäumt, auch wenn wirklich wenig ist 😅 jetzt bin ich mir unsicher welches Gebiss ich endgültig nehmen will, kann ja auch nicht immer wechseln.. Wir haben sowieso schon Anlehnungsprobleme, da will ich wenigstens ein Gebiss was es ihr leichter macht da sie der Hand (wegen Vergangenheit) eh schon nicht traut und bei Annehmen der Zügel den Kopf oben hat. Und alles andere in der Arbeit stimmt wirklich..

Tiere Pferde Pony Reiten Sattel Gesundheit und Medizin Gebiss Anlehnung trense
6 Antworten
Introvertiertes und aggressives Pferd?

Hallo Leute,

wir haben an unserem Stall einen noch ziemlich jungen Hengst (um die 5), der mal Zirkuspferd war (hört aber wohl nur auf französische Kommandos).

Ein sehr großes Problem ist, dass er nicht mit anderen Pferden klarkommt - und zwar wirklich so gar nicht! Alleine beim Spiegel in der Halle fängt er schon an zu quietschen und geht auf sein Spiegelbild los. Ist ein anderer Hengst nur in der Nähe (etwa 10 Meter Entfernung), dreht er durch.

An die Pferde um sich herum hat er sich schon einigermaßen gewöhnt, da geht es wohl (eine meinte, sie konnte ihn schon mit einem dieser Pferde zusammen laufen lassen). Aber ansonsten kann man mit ihm nicht mal auf dem Platz ordentlich arbeiten, da in dem daran angrenzenden Offenstall so gut wie immer Pferde stehen und das einfach nicht geht... Man muss immer in der Halle mit ihm arbeiten und allein (aber selbst da ist das Problem mit dem Spiegel).

Angeblich ist er eingeritten, ich mache allerdings bislang nur Bodenarbeit mit ihm, damit er sich an mich gewöhnt. Denn selbst longieren letztens war ein Kampf, da er die ganze Zeit wieder in die Mitte rannte (anscheinend hat er das noch vom Zirkus drinnen, zwei Runden laufen und dann direkt wieder in die Mitte kommen). Das habe ich schon ganz gut raus, letztes Mal hatte er zwar diesen "Rückfall" aber ansonsten lässt er sich ganz gut longieren, solange man ihn nur mit dem Longenende und Stimmkommandos antreibt und nicht die Peitsche zur Hand nimmt (macht man damit eine falsche Bewegung, steigt er gerne mal auf die Hinterbeine).

Zum Thema eingeritten... Ein, zwei von den Mädels oben am Hof saßen wohl schon drauf und er ist auch im Gelände angeblich super brav usw. Allerdings würde er beim aufsteigen immer bocken/losrennen.

Ich hatte letztens mal einen Sattel drauf gemacht, das war sehr schwierig. Schon beim aufsatteln ist er rumgehampelt; habe es aber hinbekommen. Der eigentliche Plan war, ihn warmzumachen und dann mit dem Sattel auszubinden und die Steigbügel hängen zu lassen, um Reiterbeine zu imitieren. Nachdem er allerdings erschrockene Sätze zur Seite machte, wenn man die Bügel runtermachte, habe ich das gelassen. Er reagierte allgemein empfindlicher mit Sattel und war super nervös.

Eine aus dem Stall vermutet, dass er schon gedeckt hat und deswegen dieses "Sozialverhalten" an den Tag legt und nicht mit anderen Pferden kann; und dass sich das auch nicht legen würde, wenn man ihn kastrieren ließe, da es schon "in ihm drin ist"...

Tiere Pferde Reiten
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Reiten + Tiere

was kostet es wenn der abdecker das pferd holt?

6 Antworten

Wie weit kann man mit einem Pferd reiten?

14 Antworten

Wie lange kann ein durchschnittliches Pferd galoppieren ohne dabei eine Pause zu machen?

10 Antworten

Reithalle bauen lassen?!

4 Antworten

Teuerste Pferderasse der Welt?

14 Antworten

Dürfen Pferde Kirschen essen? (mit Kern)

7 Antworten

Wie lange muss ein Pferd ungefähr stehen, wenn es ein Hufgeschwür hat?

6 Antworten

Reiterwettbewerb (RWB) Schritt- Trab -Galopp

6 Antworten

Gibt es eine Promillegrenze fürs Reiten?

22 Antworten