Was muss ich beachten wenn jemand von einer Vollstreckungsstelle vorbei kommt und darf ich das Protokoll das ich nichts habe einfach unterschreiben?

Hallo

Ich habe Schulden beim Jobcenter A und beim Jobcenter B wurde jetzt ein Antrag auf übernahme der Schulden gestellt, sowie dem Gläubiger ein Schreiben bzgl. Ratenzahlung / Stundung zugestellt .

Da diese bereits die Kreiskasse und die Finanz behörde Vollstreckungsamt eingeschaltet haben und das Darlehn noch nicht durch ist, der Auftrag noch nicht zurück gezogen wurde kommt der Sachbearbeiter auf jeden Fall morgen vorbei , er nimmt dann noch mal zu Protokoll das ich einen Darlehnsantrag beim Jobcenter gestellt habe und ja nicht zu hollen ist was ich dann unterschreiben soll.

Pfändungsschutzkonto ist vorhanden und Pfändung läuft dort bereits.

Jetzt meine Frage ist das nur ein normales Protokoll oder währe das schon die eidesstatliche Versicherung und darf ich das somit nicht unterschreiben oder kann ich das ruhigen gewissens machen und sind das zwei verschiedene Dinge ?

Und gibt es was , was ich vielleicht beachten muss wenn er hier ist oder wenn ich unterschreibe ?

Habe das erste mal jemanden von einer Finanzbehörde bei mir bzw. überhaupt eine Vollstreckung.

Freue mich auf eure Antworten falls ihr das wisst oder schon mal in dieser Situation wart und es aus eigener Erfahrung her wisst.

Danke für eure Hilfe

Mfg

Trend4

Rechtsanwalt Schulden Recht gläubiger Jobcenter Vollstreckung Vollstreckungsbescheid Finanzbehörde Vollstreckungstitel kreiskasse
3 Antworten
Wenn schulden von der Kreiskasse an die Stadt Vollstreckungsbehörde weitergeleitet werden hat man dann mit dennen die Möglichkeit eine Ratenzahlung zu treffen?

Hallo

Da ich wohl Schulden habe bei der Arge wurde die Kreiskasse damit beauftragt diese einzutreiben .

Da ich der gewünschten Ratenzahlung dieser nicht entsprechen kann haben diese nun eine Kontopfändung eingereicht .

Da diese aber bisher mehr als verständlich erfolglos war haben diese nun eine Pfändung bei meiner Stadt dem Fachbereich für Finanzen eingeleitet.

Jetzt ist meine Frage kann man in der Regel mit dennen eine geringere Ratenzahlung vereinbahren als mit der Kreiskasse oder richten diese sich nach dieser und lassen sich unter dem von dennen verlangten Betrag auch nicht auf eine Ratenzahlung ein ?

Weiss jetzt gerade nicht was ich machen soll um der Pfändung zu entgehen, alternativ könnte ich noch einen Antrag beim Jobcenter stellen das der Betrag als Darlehn getilgt wird aber der Nachteil ist falls der Antrag durch geht ich noch mal 10 Euro mehr als bei der Kreiskasse zahlen würde was ich ja eh nicht kann und falls er abgelehnt würde währe es ja nur eine zeit verzögerung.

Weiß also gerade nicht so recht was ich machen soll.

Was empfiehlt ihr mir, wozu ratet ihr mir und habt ihr schon erfahrung mit dieser Finanz Behörde gemacht ?

Freue mich auf eure Antwort und danke euch für eure Hilfe

Mfg

Trend4

schuldenberatung Schulden Recht Stadt ARGE Behörden Jobcenter Ratenzahlung schuldentilgung kreiskasse Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten
Ich habe angeblich Schulden beim Jobcenter mit einer Ratenzahlung ist man nicht einverstanden was tun ?

Hallo

vor ca 10 Jahren hatte ich angeblich vom Jobcenter zu viel Geld bekommen was diese jetzt auf einmal zurück haben wollen. Ich kann das verständlicherweise nicht mehr nach vollziehen ich weiss nur das die meines Wissens nach immer alles direkt gegen gerechnet haben so das eigentlich nichts mehr offen sein dürfte.

Meinem Anwalt gegenüber haben sie auch nur eine aufstellung zugesendet und mitgeteilt das sie es von der Kreiskasse nicht zurückziehen können den Auftrag zur Einziehung und auch nicht mehr zugriff haben auf die entsprechenden Unterlagen also selbst auch nicht überprüfen können ob es ihnen bereits gezahlt wurde oder nicht und ich zahlen muss.

Laut Anwalt müsste ich entsprechende Unterlagen vorweisen aus dennen hervor geht das ich ich es gezahlt hätte. Die habe ich nicht somit kann er also nichts mehr machen. Ich bat eine Ratenzahlung über 5 Euro da mehr nicht geht ich habe wieder Harz4 , damit war man nicht einverstanden es müssten mindestens 30 Euro sein, das kann ich nicht. Bekomme 270 Euro davon bleiben nach Abzügen etwa 100 Euro für Lebensmittel,Bewerbungen,.... Folglich kam es zur Kontopfändung doch nun hat meine Stadt mir mitgeteilt das ich sofort 3000 Euro zahlen sollte ansonsten kommt jemand vorbei und durchsucht meine Wohnung und ich müsste die EV abgeben, nur das kann ich nicht , darf ich nicht dann bekomme ich keinen Job mehr und werde mein ganzes Leben lang Harz4 Empfänger sein. Denn in meinem Beruf darf ich die nicht abgegeben haben.

Was kann ich jetzt machen ? Was empfiehlt ihr mir ? Kann das jetztige Jobcenter hier eventuell helfen das ich das auf die dortigen Schulden mit aufschlagen lassen kann und dort die Ratenzahlung beginnt sobald die anderen Zahlungen dort abgeschlossen sind ?

Freue mich auf eure Antworten bin richtig am verzweifeln. Danke

Mfg

Trend4

Schuldnerberatung Schulden Recht Anwalt Sozialrecht eidesstattliche versicherung Hartz IV Jobcenter schuldner
4 Antworten
Kann Bekannte Schulden auf einmal zurück verlangen, obwohl Raten vereinbart?

Ich werde bald einen kleinen Geldbetrag erhalten und eine Bekannte, die mir Geld für ein Handy vorgestreckt hat, möchte jetzt den gesamten Betrag zurück, nachdem sie davon erfuhr. Wir hatten, auch wenn dies wahrscheinlich rechtlich nicht durchsetzbar ist, ein Schreiben aufgesetzt, das das Handy solange in ihrem Besitz bleibt, bis ich es abgezahlt habe. Sie wollte dies, fals mir etwas passieren würde, sie beweisen kann das das Handy ihres ist und es nicht dann in irgendeine Erbmasse oder so kommt. Es steht in dem Schreiben auch, das ich monatlich 25€ zahle.

Heute eskalierte es zwischen uns, als ich ihr die zweite Rate zahlen wollte, denn sie dachte ich gäbe ihr jetzt die Gesamtsumme. Das ich das Geld noch gar nicht zur Verfügung habe interessierte sie nicht, sie wurde sehr ausfallend und bestand auf zusätzliche 200€ oder sie würde mir das Handy nehmen, da es ihr ja gehöre.

Ich hatte zwar vor ihr einen Teil der Schulden zu geben, wenn ich das Geld dann habe, aber darauf lies sie sich nicht ein, sie will alles oder das Handy, das sie dann verkaufen würde.

Jetzt ist die Frage, da die Gute für jeden Kram zum Rechtsanwalt rennt, ob sie ein Recht auf das Handy hat? Muß ich damit rechnen bald Post zu bekommen, oder kann ich weiterhin meine 25€ an sie bezahlen ohne Angst um das Handy zu haben?

Und nein, ich habe nicht die Möglichkeit ihr alles zu zahlen, auch wenn ich es wollte ( nach dem Theater heute würde ich ihr das auch nicht mehr auf einmal zahlen wollen, wenn ich nicht muss ). Das ich meine Schulden abzahle ist für mich Ehrensache, auch wenn wir uns jetzt zerstritten haben, ich will niemanden etwas schuldig bleiben.

Geld Schulden Recht
4 Antworten
Droht mir (wenn auch nur vorübergehend) ein Leben ohne Obdach?

Bei mir sieht es zur Zeit so schlecht aus, dass ich befürchte bald obdachlos zu sein bzw. von Obdachlosigkeit bedroht zu sein. Ein ausreichendes Einkommen um davon eine Wohnung zu zahlen habe ich nicht. Das was ich verdiene, würde (wenn ich ohne Obdach wäre) gerade so ausreichen um nicht zu verhungern, aber ob ich meinen Job ohne Obdach weiterhin ausüben kann ist fraglich.

Aus gesundheitlichen (psychischen) Gründen kann ich vom Jobcenter nicht in eine Arbeit vermittelt werden. Auch wenn es schon in der Frage steht, kann ich es mir selbst fast schon denken, dass ich bald obdachlos sein werde.

Mögliche Gründe: Es gibt zu wenig Sozialwohnungen und betreutes Wohnen wird bei mir auch nicht genehmigt. Auch wenn ich selbst eine Wohnung suchen würde, würde ich wahrscheinlich keine bekommen... auch nicht mit Genehmigung vom Jobcenter. Kein Vermieter ist nämlich verpflichtet einen von Obdachlosigkeit bedrohten Menschen eine Wohnung zu geben.

Da wo ich jetzt wohne, werde ich nicht ewig bleiben können. Es ist wahrscheinlich, dass der Vermieter demnächst die Wohnung kündigen könnte und dann wüsste ich nicht wohin.

Das einzige wo ich hin könnte, wäre eine Notunterkunft. Diese Unterkünfte sind aber überfüllt und dort wohnen wollen würde ich sowieso nicht. Da stände ich plötzlich ohne Unterkunft da und wüsste nicht mehr weiter. Was würdet ihr in dieser Situation tun, was würdet ihr mir empfehlen?

Freizeit Leben Arbeit Krise Hobby Schule Miete wohnen Geld Schulden Recht Minijob Armut Psychologie Depression Essen und Trinken Gesundheit und Medizin Jobcenter Lebenslauf Problemlösung Probleme mit Vermieter Ausbildung und Studium Beruf und Büro
10 Antworten
Was würdet ihr in so einer Lebenssituation tun? Wie ist eure Meinung zu folgender Situation?

Ich habe von einer 22 jährigen gehört die nur noch Probleme hat. Sie hat 20.000 Euro Schulden, ist schon vorbestraft und war schon mehrmals wegen Schwarzfahren im Knast. Sie hat eine Förderschule besucht und hat dann ab der 6. Klasse die meiste Zeit nur geschwänzt, deshalb hat sie nur ein Abgangszeugnis. Sie hat bis jetzt noch nie etwas gearbeitet und bekam bis vor einigen Monaten Hartz4. Vom Hartz4 hat sie die Miete nie gezahlt, aber dafür stattdessen Alkohol gekauft. Ihr wurden dann alle Leistungen wegen Sozialhilfebetrug und fehlender Mitwirkung eingestellt. Beim Amt und beim Mieter hat sie zusätzlich noch ca. 12.000 Euro Schulden. Zusätzlich muss sie noch für die Sanierung aufkommen weil sie die Wohnung herunterkommen lassen hat und dadurch ein Schaden entstand. Sie steht eigentlich unter Betreuung, aber da sie schon mehrmals einfach untergetaucht ist, ist der Kontakt immer wieder abgebrochen und der Betreuer konnte nichts tun.

Der Mieter hat ihre Wohnung vor mehreren Monaten räumen lassen. Sie lebt seitdem irgendwo auf der Straße. Einmal hat sie aus Österreich angerufen weil sie dort Probleme wegen Schwarzfahren hatte und ein paar Tage später war sie plötzlich in Berlin und hat versucht wieder Hartz4 zu bekommen. Daraufhin hat ihr Betreuer ihr Konto sperren lassen. Sie ist seit dem Vorfall wieder untergetaucht.

Was wäre euer Lösungsvorschlag aus Sicht eines Außenstehenden, oder wenn ihr in dieser Situation selbst wärt?

Medizin Gesundheit Arbeit Schule Wohnung Geld Schulden Alkohol Recht psychose Alkoholismus Borderline Schwarzfahren Sozialhilfe Sanktionierung Ausbildung und Studium
14 Antworten
Wie sehen bei so einem Betrug die rechtlichen Möglichkeiten aus?

Hallo

Es geht um meinen Bruder (19), er war leider so blöd einem Freund von ihm (jetzt seit einem Monat 18) 1000€ zu leihen, sie waren seit Jahren gute Freunde und dieser hatte Geldprobleme, damals war dieser noch 17.

Sie haben einen schriftlichen Vertrag gemacht wo das so ca. oben stand, allerdings keine Raten und kein Zahlungszeitraum sondern nur halt den Betrag und dass er es ihm geliehen hat.

Ich weiß man sollte nicht solche Summen jemanden leihen, aber bei einem guten Freund denkt man sich da nicht viel.

Bei Whatsapp haben sie auch immer wieder über dieses Thema geschrieben, also aus dem Chat geht es eindeutig hervor dass er ihm diese Summe schuldet.

Wenn sowas als Beweis zählt wären da genug vorhanden.

Mein Bruder musste ihm sehr lange nachrennen da dieser von sich aus nie auf die Idee kam etwas zurück zu zahlen. Er hat die Zahlungsziele die immer mal wieder vereinbart wurden nie eingehalten, und mein Bruder hat ihm halt dann neue gesetzt und etwas schärfer zurückgeschrieben.

Es kam wie es kommen musste und die beiden haben sich verkracht.

Sein inzwischen ehemaliger Kumpel meldet sich nicht mehr zurück. Er schreibt ihm nicht mehr zurück und hebt auch nicht mehr ab wenn er ihn anruft.

Kurzum er hat sich mit dem Geld abgeseilt sozusagen.

Was sollte mein Bruder am besten tun? Mit der Freundschaft ist es eindeutig vorbei aber er will logischerweise sein Geld zurück haben.

Er wird demnächst mal probieren die Eltern dieses Jungen zu kontaktieren.

unsere Eltern wissen nichts von dem, er hat es nur mir erzählt weil er sich schämt dass er so blauäugig war.

Sollte das nichts bringen wird er um eine Anzeige nicht herumkommen?

Was denkt ihr? Kommt da wohl was heraus?

Eine Rechtsschutzversicherung hat er übrigens, diese hatte er halt noch nicht als er ihm das Geld borgte.

Wie würdet ihr da weitermachen?

mfg

Lisa

Betrug Geld Schulden Recht Vertrag Rechtsstreit
7 Antworten
Krankenkassenbeitrags Nachzahlung?

Schönen guten Tag liebe Gutefrage Community,

Ich würde gerne eure Meinung zu einem mir sehr wichtigen Thema hören:

Ich bin im Mai diesen Jahre mit meinem Abitur fertig geworden und war vorher Familienversichert, weswegen ich eigentlich nichts von unserer Versicherung außer neuen Karten mitbekam.

Vor 6 Monaten bekam ich dann einen Brief, dass ich 3.500 Euro an meine Krankenkasse zahlen solle, da Ich einen Fragebogen nicht ausgefüllt hatte. Das Problem ist jedoch, dass ich wie gesagt den Bogen noch nie in meinem Leben gesehen hatte.

Natürlich habe ich mich dann innerhalb der Frist darum gekümmert (Im selben Monat) und den Bogen im Anschluss ausgefüllt, da ich mir als Schüler, der 50 Euro Taschengeld bekommt keine 3.500 Euro Nachzahlung leisten kann.

Jetzt kommt jedoch erst der lustige Teil:

Nachdem ich bei meiner Kasse war und die Mitarbeiterin mir selber den Bogen gezeigt hat und sagte:"Ja der Bogen liegt uns ausgefüllt vor" bekam ich vor kurzem aus dem nichts Post von dem Hauptzollamt mit, erneut der Rechnung von 3.500 Euro. Wie ihr euch vorstellen könnt war ich da schon relativ sauer, da die Frau sagte, dass die Beiträge (ca. 730 Euro pro Monat) nach dem Ausfüllen rückwirkend neu ausgerechnet werden, wodurch die Rechnung sich anpasst. Heute kam jedoch der Knüller: Ich habe eine Rechnung von meiner Kasse bekommen, bei dem sie für den Mai Monat, also schon nachdem ich den Bogen ausgefüllt hatte, wieder einen Beitrag von 730 Euro verlangen.

Ich werde mich natürlich mit meiner Krankenkasse in Verbindung setzen aber ich würde trotzdem gerne eure Meinung hören:

Kann die Krankenkasse mir wirklich obwohl ich in einer Familienversicherung war (habe nun angefangen zu studieren weswegen ich alleine versichert bin (dual)), so eine Rechnung stellen, obwohl ich nie einen Bogen an mich adressiert bekommen habe?

Außerdem interessiert mich warum die Kasse mir die Rechnung erst nach 3 Monaten gesendet hat. Es ist nicht so, dass ich in diesen 3 Monaten kein Brief von Ihnen bekommen hätte, aber es war mal eine neue Karte, mal ein Bogen zur Zufriedenheit mit meiner Kasse und Informationen zum aktualisierten Datenschutz.

Ich habe wirklich jeden Brief den ich finden konnte durchgeschaut und ich habe weder den Bogen noch irgendeine Rechnung außer diese 3.500 Euro und die neue 730 Euro Rechnung gefunden.

Es ist wirklich nicht so, dass ich mich nicht bemüht hätte. Ich habe Ihnen so schnell alles gegeben, was sie wollten und sie meinten, dass sie den Betrag rückläufig ändern und er auch in Zukunft angepasst ist.

Was ist eure Meinung dazu?

Schulden Recht Schüler hilflos
2 Antworten
Trotz Schulden bei PayPal beglichen erste Mahnung?

Guten Tag, also dass ihr mein Problem versteht muss ich eine kurze Vorgeschichte erläutern.

Ich hab mal auf Amazon mit meiner Bank-Konto was bestellt ohne dass mein Konto gedeckt war. Das heißt dass das Produkt auf Amazon mehr kostet als ich Geld besitze. Ich bin also "ganz normal" im Minus gegangen und hab es nach einer Weile ausgeglichen.

So, und jetzt zur eigentlichen Geschichte! Ich hab mir im Internet(shpock) ein Lenkrad für meine Konsole gekauft. Die Bezahlung lief über PayPal. Es hat mich 135€ gekostet. Ich hatte jedoch damals nur 132€ auf dem Konto. Die 135€ wurden mir abgezogen und aus irgend einem Grund bin ich nicht die 3€ ins Minus gegangen, sondern das Geld wurde an PayPal zurück geschickt und somit sind auch Gebühren gefallen! Da es PayPal blöderweise ein zweites mal versucht hat, fielen nochmal Gebühren. Ich hatte dann 142,10€ Schulden auf PayPal und nur mehr noch etwa 128€ auf meinem Bank-Konto. Am 30. Juli hab ich die gesammte Summe(142€10c) eingezahlt. Am nächsten Tag hab ich eine E-Mail von kontaktpaypal@ksp.de bekommen... die erste Mahnung. Da sind Gebühren enthalt wie z.B.: Anwaltsgebühren in Höhe von 58,50€. Der Gesamtbetrag wäre 215,80€

Bin auch öfters mit Ksp in Kontakt getreten. Morgen(10.08.2018) muss es gezahlt werden, ansonsten fallen noch mehr Gebühren. Bitte um rasche Hilfe!

Schulden Recht Inkasso ksp Mahnung PayPal Wirtschaft und Finanzen
4 Antworten
Aufgrund von Überschuldung Lohnabtretungen beim Arbeitgeber - ist das gefährlich?

Hallo.

Aufgrund meiner persönlichen Überschuldung (Private Person = ca. 35.000 € Schulden), habe ich bereits eine Lohnabtretung (Lohnpfändung) bei meinem Arbeitgeber vorliegen.

Ich habe aber noch ungefähr 6 weitere Gläubiger und ich vermute, dass diese auch einen Teil meines Lohnes pfänden wollen könnten.

Damit würde ich in diesem Jahr noch rechnen, zusätzlich zu der bereits bestehenden.

Meine Frage ist, ob überhaupt so viele Gläubiger zur selben Zeit pfänden dürfen, ob die meisten Gläubiger sich (aufgrund von - nicht zahlen könnens ... -) überhaupt durch das Gericht einen pfändbaren Titel ausstellen lassen würden, - erfahrungsgemäß?

Ich wollte eigentlich versuchen, die Schulden selbst in Raten bei jedem Gläubiger abzuzahlen, weiß aber nicht, auf eine welche monatliche Summe (z.B. 20 € pro Gläubiger) sich die Gläubiger einlassen würden.

Was würde mit meiner Arbeit passieren (Arbeitgeber), wenn es nachher noch mehr Lohnpfändungen gibt, als bisher? Hätte er dann das Recht, mir zu kündigen?

Ich denke, eigentlich nicht, schließlich sind meine Schulden ja sozusagen meine Sache und und insgesamt 6 unabhängige Lohnpfändungen bedeuten doch eigentlich keinen besonders höheren Mehraufwand für den Arbeitgeber, oder?

Was würde mir im schlimmsten Fall blühen, vorausgesetzt, der Fall tritt so ein?

Und kann ich das nicht auch auf "die leichte Schulter" nehmen?

Es handelt sich u.a. um Schulden wegen meines finanziertem, nicht abgezahlten Auto und einige Kredite, die ich nicht zurückgezahlt habe. Außerdem habe ich noch weitere kleinere Sachen offen.

Aber eine Strafanzeige oder ein ziviler Prozess kann mir nicht blühen, oder?

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten.

PS: Ja, das ist wirklich eine ernste Frage. (GUTEFRAGE)

Arbeit Finanzen Schulden Recht Gericht Titel prozess Strafe Überschuldung Vollzeit Wirtschaft und Finanzen
4 Antworten
Überschuldet und keine Kreditzusagen, was tun?

Hallo,

ich habe ein Problem, ich habe mich komplett mit Verträgen und Krediten übernommen und bin nun langsam komplett ratlos.

Ich habe im Jahr 2013 einen Kredit aufgenommen, dieser ist Mitte nächstes Jahr abbezahlt, dort zahle ich momentan 191€ monatlich, diesen habe ich nach meiner Ausbildung aufgenommen und das ganze Geld mehr oder weniger raus geworfen (großer Fehler wie ich heute weiß)

2014 habe ich noch einen aufgenommen für ein Auto, dieser war damals recht klein, allerdings wollte ich mit der Zeit bessere Autos und habe 2 weitere (die andern wurden mit abgelöst) aufgenommen. Von damaligen 7000€ und etwas über 100€ monatlich, sind mittlerweile 23000€ und 269€ monatlich geworden.

Zudem habe ich 6 Handyverträge, wofür ich momentan monatlich ca. 300€ bezahle, fragt nicht wie, ist leider so. Den einen, den ich auch benutze, habe ich mittlerweile 888€ als offene Rechnung.

Dann habe ich über Onlinehäuser Ratenkredite im Wert von 900€ wo ich monatlich 65€ bezahle. Der eine wurde mir heute gekündigt, weil ich die Rate nicht bezahlt habe, jetzt muss ich sofort 300€ bezahlen.

Dann kommen die monatlichen kosten von 160€ für tanken und Versicherung vom Auto

und zudem eine Zahnarztrechnung von 400€, ich habe eine Zusatzversicherung abgeschlossen gehabt, die diese Rechnung bezahlen sollte. Habe im Vorfeld mit denen telefoniert und die meinten die werden das übernehmen, habe dann alles abgeschickt für die und 3 Tage später den Brief erhalten das sie nicht zahlen werden.

Dann bezahle ich 50€ monatlich für Versicherungen. Und meiner Schwester schulde ich auch mittlerweile 300€, zudem ist mein Dispo bei -3100€ und weiter überziehen geht nicht. Ich habe seit 5 Monaten jeden Monat rückbuchungen und wahrscheinlich einen negativen Schufa Score.

Ich gehe arbeiten und verdiene 1340€, habe allerdings nur einen befristeten Arbeitsvertrag und bin zudem in der Probezeit. Von meinem Gehalt bleibt nichts übrig und ich wollte einen Kredit um den kleinen abzulösen, meine Rechnungen und Schulden bezahlen, den Dispo ausgleichen und die Ratenkredite der Onlinehäuser ablösen. Allerdings habe ich jetzt bei vielen versucht und immer eine Absage erhalten.

Das ich Fehler gemacht habe, weiß ich auch. Ich suche jetzt seit 2 Monaten nach einer Lösung, doch finde keine. Vielleicht weiß jemand eine?

mfg

Kredit Schulden Recht Wirtschaft und Finanzen
10 Antworten
Kann ich die Sachen meiner Ex-Untermieterin einfach entsorgen?

Hallo ihr Lieben,

ich hatte während meines Auslandsaufenthalts eine Untermieterin, die sich nicht nur fürchterlich benommen hat, sondern sich auch noch geweigert hat, meine Wohnung zu verlassen. Als sie es dann doch getan hat, hat sie nicht alle ihre Sachen mitgenommen. Obwohl ich sehr wütend war, habe ich ihr trotzdem angeboten, dass sie die Sachen noch bei mir abholen kann (es handelt sich lediglich um ein paar Klamotten, Decken, Töpfe und einen Rucksack). Seitdem hat sie sich nicht mehr gemeldet (es jedoch zur Kenntnis genommen mit einem "okay").

Jetzt ziehe ich aber in einem Monat um und will die Sachen natürlich entsorgen. Muss ich sie nochmal fragen, ob sie die Sachen holen will, damit ich rechtlich keinen Ärger bekomme?

Kurz erwähnen möchte ich auch, dass sie mir von der Mietabrechnung eigentlich noch sehr viel Geld schuldet, da es aber schon sehr schwierig war, überhaupt die Miete zu bekommen, denke ich nicht, dass ich noch was aus ihr rausholen kann. Sollte ich sie dennoch auffordern, die Schulden zu zahlen im Gegenzug dafür, dass sie die Sachen wiederbekommt? Ich möchte nämlich eigentlich keinen Stress mehr, aber auch keine rechtlichen Probleme bekommen mit der angeblichen Anschuldigung, ich hätte ihr nie angeboten, die Sachen holen zu können (was ich ja im Endeffekt getan habe).

Könnt ihr mir weiterhelfen? Was habt ihr in der Situation gemacht?

Danke für eure Hilfe.

Liebe Grüße

Schulden Recht Rechte nebenkostennachzahlung Untermieterin
4 Antworten
Hilfe! Pfändung trotz Zahlungen? Hilfe?

Ich habe heute einen Antrag auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschluss: Trotz, dass meine Eltern die die offene Schulkosten zahlen! ich bin am verzweifeln. Ich würde sofort telefonisch die Gläubiger anrufen, es ist aber Samstag. Ich bin am verzweifeln.

Es wird beantragt, den nachfolgenden Entwurf als Beschluss auf Pfändung und Überweisung zu erlassen.

...binnen zwei Wochen von der Zustellung dieses Pfändungsbeschlusses an gerechnet, dem Gläubiger bzw. dessen Vertreter zu erklären:

  1. ob und inwieweit die Drittschuldnerin die Forderung als begründet anerkennt und Zahlung zu leisten bereit sei:
  2. ob und welche Ansprüche andere Personen an die Forderung machen:
  3. ob und wegen welche Ansprüche die Forderung bereits für andere Gläubiger gepfändet sei:

Die Beantwortung der Fragen wird schriftlich binnen zwei Wochen an den Gläubiger bzw. dessen Vertreter erfolgen.

Was heißt das genau? Können die jederzeit kommen? Ich habe angst.

Ich bin gerade in Panik und habe angst, dass jederzeit der Gerichtsvollzieher kommen könnte. Ich habe doch alles richtig gemacht und komme meinen Zahlungen nach, habe sogar letzten Monat beim Gläubiger angerufen und gefragt, ob die Monatliche Zahlung schon angekommen ist. Sie haben mir am Telefon davon auch nichts gesagt, ansonsten würde ich ja auch Handeln. Ich bin Studentin und gerade in der Klausurenphase.... Sollte ich zum Anwalt? Ich zahle die offene Forderung ja monatlich unddas würde mich wieder sehr viel Geld kosten. Es handelt sich um Schulgebühren....

Vielen Dank für eure Ratschläge

Finanzen schuldenberatung Krise Rechtsanwalt Geld Schulden Recht Anwalt Rechte Gericht Gerichtsvollzieher hilflos Jura Anwaltskanzlei Wirtschaft und Finanzen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Recht + Schulden

Vollstreckungsbescheid = Schufa-Eintrag?

4 Antworten

Muss man den Unterhaltsvorschuss zurückzahlen?

11 Antworten

Müssen Kinder für die Schulden ihrer Eltern aufkommen?

15 Antworten

Was bedeutet diese Eintragung im Schuldnerverzeichnis?

12 Antworten

Wie bekomme ich mein geliehenes Geld zurück?

5 Antworten

Was soll ich machen, wenn ein Haftbefehl vor liegt?

19 Antworten

Vergleichsangebot, Ohne Präjudiz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht.?

2 Antworten

Vertrag mit Fitnessstudio - Verlangen die Schufa-Auskunft?

8 Antworten

Online Domina erpresst mich, was tun?

9 Antworten