Firma Ignoriert meine Kündigung?

Hallo,

es geht hier nicht um eine Kündigung eines Jobs.

Ich habe mich am 28.08. für eine 7 Tage Testwoche wo angemeldet (nach diesen 7 Tagen kostet es 14.90 € im Monat), habe einen Tag später eine Mail dort hingeschrieben (da auf der Internetseite steht das die einfache Kündigung per Mail möglich ist) das Ich nach diesen 7 Tagen kündige (leider finde Ich diese Mail nirgends mehr, habe Sie aber zu 100% abgeschickt) dann am 05.09. bekomme Ich von Paypal eine Nachricht das diese Website 14,90 € von meinem Konto abgehoben haben (obwohl Ich eigentlich gekündigt hatte) also habe Ich nochmal gekündigt habe daraufhin aber eine Antwort bekommen das Ich angeblich nicht fristgerecht gekündigt hätte (Da Sie nur auf die zweite Mail eingegangen sind die erst nach fristende abgeschickt wurde) und bis Ende 2019 im Vertrag bleiben muss und jeden Monat zahlen soll. Ich habe bereits auch mit einem Anwalt gedroht aber die drohen mir jetzt mit einer Strafe sollte Ich nicht zahlen. Ich habe den auch geschrieben das Ich in dieser Woche gekündigt habe, darauf sind die aber gar nicht erst eingegangen irgendwie nur darauf von wegen Ich hätte auf der Internetseite selber Kündigen sollen (Was nirgendwo stand, es steht immer nur das die einfache Kündigung per Mail möglich sei) und Ich solle mich nicht so anstellen sondern einfach zahlen. Kann Ich da was machen? Gibt es da Irgendwas was Ich denen zu schicken kann? Die Seite hat eigentlich total Seriös gewirkt (Ist Deutsch)

Polizei strafbar Recht Anwalt Strafe Hilfe
7 Antworten
Große Party geplant, was kann passieren?

Hallo,

meine Freunde und ich haben ein etwas abgelegenes Sportheim gemietet um eine große Party zu veranstalten. Da wir unseren ganzen Freunden Bescheid gegeben haben, dass sie gerne auch weitere Freunde mitbringen können, wissen wir nicht was für ein Ausmaß das haben kann, bzw. wie viele Leute ungefähr kommen werden. Außerdem haben meine Freunde (die Mitveranstalter) auch 2 Rapper, 1 DJ und einen Türsteher organisiert, welche anfangs nicht eingeplant waren. Da das ganze jetzt meiner Meinung nach viel zu groß wird und ich nicht mehr aussteigen kann, weil meine Freunde sonst sauer auf mich wären, wollte ich einfach mal fragen, was passieren kann, wenn die Polizei auftauchen sollte und ob das ganze sich negativ auf meine berufliche Zukunft auswirken kann.

Auf dem Gelände werden sich zahlreiche Bierzeltgarnituren befinden, unter anderem ein Pavillion und evtl. eine kleine Bühne. Außerdem werden ein paar unserer Gäste dort zelten, was bedeutet, dass auch ein paar Zelte auf dem Gelände stehen werden.

Hinzu kommt, dass alle Gäste beliebigen Alkohol mitbringen können und alle Veranstalter zwischen 15 und 17 Jahre alt sind.

Jetzt weiß ich nicht ob ich lieber aussteigen soll, weil meiner Meinung nach doch ziemlich viel passieren kann, für das wir dann die Verantwortung tragen. Kann mir jemand helfen und sagen, ob die Polizei in irgendeiner Art und Weise gegen uns vorgehen kann?

Vielen Dank im vorraus :)

Party Polizei Geburtstag Alkoholkonsum minderjährig Strafe Konsequenzen Sportplatz Strafe oder nicht
2 Antworten
Anzeige wegen wiederholter gefakter Mahnung?

seit Anfang April bekomme ich von meiner alten Konsultationsklasse (zur Wiederholung eines versäumtem Zeugnisses) Mahnungen welche aussagen, dass ich angeblich am 29.12.17 nicht bezahlt hätte.

Ich habe nun 3 Zettel vor mir liegen wo genau das Selbe steht Schwarz auf Weiß, allerdings nur mit anderen Erstellungsdatum, dass ich am 29.12.17 die 103,20 Euro nicht gezahlt habe.

2 Der Zettel wurden mittlerweile bereits gelöst bzw. wurden schon Monate vor dem aktuellem Datum sprich heute bereits gelöst und dort wurde bereits schon nun 2 mal eingesehen, dass ich die Summe schon seit Dezember gezahlt habe!

Hätte ich nicht viel Ahnung von alle dem, dann hätte ich wahrscheinlich so wie viele andere auch, schon langen denen das Geld ausgezahlt obwohl dies keine Nötigkeit bedarf!

So eine Unverschämtheit kann einfach nicht wahr sein und da es kein Ende hat möchte ich dafür eine Anzeige gegen die erstellen aber weiß nicht ganz genau ob es rechtlich genug Gründe für eine Anzeige gibt, doch meines Erachtens hat es gute Gründe

Jemand anderes hätte denen echt das Geld geschickt und dann wäre das echt mies gewesen und sowas muss verhindert werden!!!

Ich will die Anzeigen und verlange eine hohe Geld-Bußgeldstrafe oder eine Entschädigung im wertlichem Sinne

Aber ja, die Frage is in wie fern dies möglich ist, könnte man dies als Betrug oder Masche für Geldschäberei abstempeln

Polizei Recht Bußgeld Gesetz Gericht Anzeige Gefängnis Strafe Verfassung
3 Antworten
Bekomme ich Anzeige wegen Rufschädigung, Schadenersatz?

Hallo zusammen,

ich habe in einem Forum, in dem sich Ärzte und User anmelden können um über bestimmte Behandlungen zu sprechen, angemeldet und einen sehr langen Text verfasst, der unfreundlich klingt. Der angebliche Grund dafür war, dass dieser Arzt, einen Forum-user beschuldigt hat, dass dieser Merketing betreibt.

Ich habe also all mein wissen, was Recherche angeht angewendet, ich habe seine Homepage-Seite recherchiert, teilweise im Archive.org und dort viele interessante Dinge über seine Homepage herausgefunden. Ich habe also einen sehr langen Bericht verfasst, der sagt, dass der Arzt selbst Marketing betreibt. Auch behauptet dieser Arzt, dass er eine neue Op-technik entwickelt hat, das habe ich auch recherchiert und die gibt es in den Usa schon lange, nur das heißt etwas anders. Ich habe das alles geschrieben bzw. auch meine Kritik und meine Vermutungen. Doch ich habe nirgendswo etwas behauptet, sondern nur Vermutungen ausgesprochen, die vielleicht sehr provokant und rufschädigend klingen, doch in Form einer Frage (rhetorische Frage), sodass eine konkrete Behauptung nicht stattgefunden hat.

Da meine Beiträge ständig gelöscht wurden, habe ich mich immer wieder neu angemeldet und dabei sogenannte 10-minute mail verwendet um die gleiche Beiträge zu posten. irgendwann (also heute) wurde der Beitrag wieder entfernt und als kommentar stand, dass der Grund dafür, ist die Behauptung falscher Tatsachen und Rufschädigung. Und dass die eine Anzeige gemacht haben.

Nun habe ich natürlich Schiss, doch andersseits ich habe nie behauptet dass ich sein Patient bin, aber auch nie gesagt das dieser Arzt so und so ist oder das und das gemacht hat, habe also nur Vermutung herausgegeben oder nur meine eigene Meinung.

Der wahre Grund warum ich das getan habe, ist weil ich vor 5 Jahren bei Ihm in der Behandlung war, diese Behandlung ist total verpfuscht worden, sodass ich sehr Unzufriedne war, weil dieser Arzt mich damals verarscht hat. Diese Wut trage ich immer noch, deshalb auch dieser Bericht.

Nun hat der Forum Betreiber die Polizei informiert und wahrscheinlich die Ip Adresse an sie weitergeleitet. Ich weiß nicht ob das möglich ist, ob sie dadurch meine Adresse herausfinden, doch falls ja. Wie soll ich am besten vorgehen.

Ich hätte keine Lust diesem Arzt Schadenersatz zu zahlen, kann ich sagen dass es gar nicht ich war und ich lediglich gehackt worden bin?

Was tun?

Polizei Recht Anwalt Rechte Anzeige Klage Strafe Zivilrecht
5 Antworten
Jugendliche beim ladendiebstahl erwischt?

Hallo ihr Lieben.also ich bin 15 jahre alt und wurde das erste mal wegen ladendiebstahl angezeigt und vorgeladen.

Unswar war ich in einer anderen Stadt meine Tante besuchen und bin an einem Tag mit meine Mutter zur Drogerie gegangen.Ich stand vor dem Make up Regal und habe ein Tester mitgenommen (12,99) weil ich es dort nicht testen konnte , weil ich was auf meinem gesicht hatte und da war nur noch ein bssien drin ,dann ging ich und meine Mama an die Kasse und haben ein Wasser gekauft nach dem wir fertig waren kamm der secrurity mann und sagte das ich geklaut hätte aber ich sagte zu dem mann das ich nichts geklaut hab aber ein Tester mitgenommen hab ,weil ich dachte das es okay wäre ein Tester mitzunehmen,weil bei uns in der stadt hab ich 2 oder 3 mal nach einem Tester gefragt hab und die mitarbeiterin meinte das es ok ist ein tester mitzunehmen ,aufjedenfall hat der Mann mich nach meinem Ausweis gefragt was ich ihm ohne zu zögern gegeben hab.Dann sind wir zu seinem Büro gegangen und er hat die Daten aufgeschrieb und meinte das er schreiben wird das ich es ausversehen mitgenommen hab . ich hab mich dan bei der verkeuferin und dem nann endschuldigt und hab die Frau das mit unserer Drogerie erklärt also das man es mitnehmen darf sie meinte dann zu mir das ein Tester was ist und eine Probe was ist was ich nicht wusste und ich bereue es nicht gefrat zu haben.

kann mir jeand sagen was ich machen soll?und was ihr davon denkt ßund was passieren wird und ob ich ihnen es dan so erklären soll und soll ich einen Anwalt wegen der kleinen situation mitnehmen soll?

Polizei Diebstahl ladendiebstahl Strafe
1 Antwort
Wenn jemand am Telefon nicht richtig verstanden konnte, muss man dann überhaupt Strafe bezahlen.?

Ich wurde von der Polizei angerufen weil ich mich über einen Polizisten beschwert habe der mich anzeigte. Hatte aber schon mehrfach mit POLIZEI Probleme, z.B. weil bei mir mein AUTO aufgebrochen wurde und UNFAll nicht richtig aufgenommen wurde. Der POLIZIST hat mich nicht richtig ernst genommen.

Weil mir die Polizei schon so oft Schaden zugefügt hat, habe ich geschrien.

"Ich laufe nicht Amok wenn ihr die ANZEIGE nicht zurücknehmt. Egal wie oft die Polizei mir noch Schaden zufügt."

Der Polizist hat verstanden: 

"Ich laufe Amok wenn ihr die ANZEIGE nicht zurücknehmt."

Jetzt habe ich einen Strafbefehl bekommen wegen versuchter Nötigung.

Ich habe mir die Akte durchgesehen und da steht, dass ich so laut geschrien habe, dass das Mikrofon abgeriegelt hat. Ich habe bei einer Polizeidienststelle angerufen  und die sagten mir,  dass es zu Überlagerungen kommen kann und einzelne Worte nicht mehr hörbar sind.

Ein  Anhörungsbogen habe  ich bekommen und da war meine Heimatadresse angegeben, nicht da wo das Telefonat stattgefunden hat.

Auf den Strafbefehl den ich bekommen habe über 1600 Euro habe ich Einspruch eingelegt und dann 600 Euro Geldbuße bekommen. Ich habe auf Einstellung gegen Arbeitsauflage gefragt und jetzt 60 Arbeitsstunden bekommen oder 600 Euro Geldbuße oder Gerichtsverhandlung, statt 40 Tagessätze x 40 Euro = 1600 Euro, habe ich bei Gerichtsverhandlung 40 Tagessätze x 15 Euro = 600 Euro bekommen, was ich bezahlen müsste, wenn ich verlieren würde.

Jetzt die Frage, wer, was beweisen muss. Wenn es zu einer Überlagerung gekommen ist und man hat ein Wort nicht oder falsch verstanden, wer muss dann beweisen.

Außerdem hat der Polizist auch aufgelegt und konnte nicht mehr verstehen. „Egal wie oft die Polizei mir noch Schaden zufügt.“ Dass sie aufgelegt hat, kann ich ebenfalls beweisen anhand der Akte welche ich eingesehen habe.

Was würdet ihr machen?

Wird eine Geldbuße auch im BZR eingetragen? Wenn ja, könnte ich auch den Prozess riskieren?

                  

Polizei Recht Justiz Nötigung Richter Staatsanwaltschaft Strafe Straftat Geldbußen
8 Antworten
Anzeige wegen zeigen des Mittelfingers aber keine Beweise?

Hey Leute .
Mir ist heute etwas unnötiges passiert.
Ich bin heute morgen mit dem Auto auf dem Weg nach Hause gewesen. Dort musste ich durch eine relativ enge Straße fahren , links und rechts standen sehr viele Autos, weshalb es mit einem größeren Wagen etwas schwierig ist ,hindurch zukommen .
Dann sah ich , wie auf der gegenüberliegenden Seite eine Autofahrerin in die selbe Straße einbog . Das sie keine Anstalten macht, anzuhalten oder zu warten , fuhr ich links in eine relativ enge Parkbucht , mein Auto ragte also noch halb auf die Straße . Was wiederum kein Problem war , mit einem kleinen Wagen an mir vorbei zu fahren. Dies bewies der Autofahrer hinter mir , der an mir vorbei fuhr .
Jedenfalls habe ich der Autofahrerin auf der gegenüberliegenden Seite Zugewunken , dass sie doch bitte vorbei fahren solle .
Sie wiederum blieb stehen und zeigte mir mehrfach durch Handbewegungen , das ich bescheuert bin und zeigte mir auch noch den Vogel .
Ich forderte sie jedoch nochmals auf durchzufahren .
Nach einer gefühlten Ewigkeit , fuhr sie dann auch weiter .
Aber provozierte weiter mit ihre Gestik . Darauf hin zeigte ich ihr nur den Mittelfinger .
Im Gegenzug blockierte sie mir die Straße mit ihrem Auto und stieg aus und schaute sich mein Kennzeichen an. Dann schrie sie mich an das sie eine Anzeige machen wird .
Sie war alleine und hatte keine Zeugen .

Nun hab ich echt Angst was wohl auf mich zukommt .... ich weiß es war nicht richtig , mir hat sie mich sowas von provoziert.
Und hab noch ne frage , wie lange würde es dauern , bis ich Post von der Polizei bekomme ?
Und in welche Stadt werde ich dann eingeladen zur Vorladung ? In der in der es passiert ist oder in der Heimatstadt?
Vielen Dank im schon mal .

Polizei Anwalt Anzeige mittelfinger Strafe Beweis Auto und Motorrad
7 Antworten
Ich habe einen Strafbefehl bekommen der jetzt gegen eine Geldauflage eingestellt wurde, würdet ihr die bezahlen?

Ich habe einen Strafbefehl bekommen. Zunächst wusste ich nicht um was es geht weil Nötigung stand mit meiner Heimatadresse. Ich befand mich aber ganz wo anders. Folglich habe ich das Schreiben wieder zurückgeschickt und drauf geschrieben, dass ich nicht weiß um was es geht.

Und zwar habe ich mich beschwert über die Polizei weil sie mich angehalten hat wegen angeblichen Handyverstoß. Tatsächlich habe ich über bluetooth telefoniert und aus der Armlehne ein TEMPO geholt und musste mein Handy auf den Beifahrersitz umlegen, weil es oben drauf gelegen ist. Ich habe dann gesagt, dass ich mich über ihren Vorgesetzten beschweren möchte und habe auch mein Handy im Navi-Display gezeigt und ihn das garnicht interessierte.

Der Vorgesetzte hat mich dann angerufen. Ich konnte ihn kaum verstehen wegen Rasenmäher und Autos. Ich habe ihm auch nochmals gesagt, dass ich das Handy nicht benutzt habe und ein Umlegen erlaubt ist. Er hat dann gemeint, dass ich doch nicht telefoniert habe aber drauf geschaut hätte und er eine Anzeige machen werde und das Gericht letztendlich entscheidet, ob ich es benutzt habe. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich mich auch nicht umbringen werde wenn die Anzeige nicht zurückgenommen wird.

Die Staatsanwaltschaft hat mich dann angeschrieben, dass der Polizist gesagt hat, dass ich mich umbringen werde, wenn die Anzeige nicht zurückgenommen wird und dies Nötigung darstellt und ich bekam dann einen Strafbefehl von 1600€.

Ich habe dann die Staatsanwaltschaft angeschrieben und erklärt, dass ich gesagt habe, dass ich mich auch nicht umbringen werde wenn die Anzeige nicht zurückgenommen wird. Also das genaue Gegenteil von dem was mir vorgeworfen wird.

Jetzt wurde der Strafbefehl gegen mich gegen eine Geldauflage von 1000€ eingestellt. Aber warum soll ich die Geldauflage bezahlen, wenn ich niemanden genötigt habe?

Was würdet ihr machen, bezahlen oder nicht?                  

Rechtsanwalt Polizei Recht Gericht Berufung Strafbefehl Strafe Geldauflage staatsanwalt
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Polizei + Strafe

Gefahr bei Netflix mit Fake-It-Daten?

8 Antworten

Ich habe mich bei Fundorado mit Fake it angemeldet, Mahnungen und jetzt Rechnung bekommen ich weiß jetzt nicht ob das von den ist?

7 Antworten

Mitfahren im Kofferraum? Strafe

2 Antworten

Wie lange dauert es maximal bis man von einer Anzeige erfährt?

6 Antworten

Welche Strafe bei Schwarz Tüv

16 Antworten

Dauer einer Anzeige? Diebstahl

7 Antworten

Strafe Verkehrsverbot Verminderung schädlicher Luftverunreinigung?

8 Antworten

wie lange muss er im gefängnis sitzen?

6 Antworten

Was für Strafen drohen, wenn ich mit PolenBöllern erwischt werde?

17 Antworten