Eichel empfindlich nach Phimso, genau so wie vor einem Jahr?

Hallo alle zusammen,

Ich habe offensichtlicher Weise diesmal ein etwas intimeres Problem. Und zwar. Vor ungefähr einem Jahr, am Anfang vom Mai 2017, habe ich nach Beratung mit einem Urologen eine Dentherapie durchgezogen um meine damals vorhandene Phimose zu lösen. Das hat auch geklappt und klappt bis heute auch weiterhin. Nur habe ich nun ein weiteres Problem. Vor ungefähr einem Jahr bin ich aufgrund meiner hochsensiblen Eichel erneut zum Urologen gegangen, da jede kleinste Berührung auf die direkte Eichel selbst pure stechende, leicht ziehende Schmerzen verursacht. Der Arzt hat mir damals eine Salbe gegeben, wusste aber auch nicht weiter und sagte einfach ich solle warten und meine Vorhaut immer wenn ich kann zurück ziehen, auf natürliche Weise reizen und so weiter.

Ist ja alles schön und gut. Aber geholfen hats nicht. In der Zeit gabs dann nochmal einen Termin beim selben Arzt aber gleiches ergebnis. Salbe und Warten. Das problem ist allerdings: Ich warte seit einem ganzen Jahr bereits, die Schmerzen sind immer noch die selben. Blöd gesagt "überraschen" sie mich nur nicht mehr. Habe mich sogesehen (leider) dran gewohnt.

Noch die eine oder andere Info:

Ich bin (in ein paar Tagen) 15, säubere mein Glied seit einem Jahr nur mit Wasser "schrubbe" es allerdings jetzt nicht bspw mit einem Waschlappen (unter der Dusche gehts nicht weil der Wasserstrahl zu "hart" ist und ebenso schmerzt.) ...

Weiß irgendwer, ansatzweise irgendwas. Selbst wenn es nur eine Vermutung ist, was meine Schmerzen verursacht, würde ich diese gerne hören. Wir reden hier allerdings immer noch nur über die direkte Berührung der Eichel.

Schmerzen Penis Eichel Gesundheit und Medizin Vorhaut
5 Antworten
Erektionsprobleme - was kann das sein?

Hallo Experten,

Topic ist die besagte Frage, dazu nun näheres:

Ich bib 27 Jahre alt, hab gerade im Dezember das schrifltiche Jura Examen hinter mir und warte auf die Ergebnisse. Hab eine Frau weng ausserhalb kennengelernt und es wurden auch schmutzigere Nachrichten ausgetauscht. Es kam vermehrt dazu, dass ich mastubierte.

Mir fiel dann vor paar Wochen auf, dass er plötzlich nicht mehr so richtig wollte und von da an ging das los. Ich habe seitdem Schwierigkeiten bzw manchmal ist es mir nicht möglich komplett steif zu werden. Beim Hausarzt wurde ein schwächeres Potenzmittel versucht, was aber nicht wirklich half. Ich bemerkte in den folgetagen dass ich auch gelegentlich so ein ziehen in der linken seite vom schaft, was sich wie Muskelkater anfühlt. Gelegentlich erscheint es als ob es in die Leiste reinzieht, aber entspringen tut es dort. Es ist vor allem nach einer Erektionen bemerkbar. Ein urintest ergab, dass etwas Blut im urin war.

Ich war hiernach zeitnah beim Urologen. Dieser nahm Urin ab und führte einen Ultraschall durch. Eine Infektion wurde nicht gefunden und auch Ultraschall war unauffällig. Der Arzt meinte das sei übernutzung und dass sich das legen würde.

Seitdem hat es sich jedoch nur bedingt gebessert, nur dass der Schmerz / das ziehen etwas zuruckgegangen ist. Ich habe zwar nun den nächsten termin, jedoch erst in 2 Wochen und es macht mich ehrlich sehr fertig, vor allem wegen der Frau, die ich kennen gelernt habe. Ich will irgendeine Form von Sicherheit oder wo ich gerade stehe. Die Situation raubt mir allmählich den schlaf und auch die Nerven.

Ich hoffe jemand, der sich auskennt kann hierzu was sagen.

Danke

Schmerzen Penis Gesundheit und Medizin Erektionsstörung
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Penis + Schmerzen

Was macht Mann bei einer sehr empfindlichen Eichel?

18 Antworten

Wie lange dauert die vollständige Heilung nach einer Beschneidung?

8 Antworten

Vorhautbändchen vom Penis eingerissen was tun?

14 Antworten

Penis schmerzt nach onanieren

13 Antworten

Knoten oder sowas unter der Haut

3 Antworten

Blase am penis? (unterhalb der eichel)

6 Antworten

Harnröhre Dehnen?

10 Antworten

penis tut weh beim masturbieren

4 Antworten

Ist das ein Pickel oder ein Atherom?

3 Antworten