Was ist diese Sorte von Gras?

Hallo liebe Community diese Frage ist an die jenigen gerichtet die sich gut mit Gras auskennen

Hallo liebe Community ich habe bisher um die 10 mal gekifft und habe immer dasselbe Gefühl. Bin sehr gut galaunt mache mit Freunden lustige Sachen usw

Aber Ich hatte zuletzt mit Freunden gekifft und es war der schönste Tag in meinem ganzen Leben. Ich ging beispielsweise zu McDonalds und habe mir ein Menü bestsllt und in ihre Augen geschaut und hatte das Gefühl die Welt aus ihrer Sicht zu sehen. Ich setze mich mit Freunden hin und esste was und sah eine chinesiche Familie. Ich habr mich Gefühlt als ob ich nach China geflogen bin und mit der Chinesichen Familie etwas chinesiches gekocht habe. Später saßen sich noch ein paar Inder hin und ich hatte denen kurz in die Augen geschaut und hatte das Gefühl als ob ich mit denen in Indien wäre und wir in einen Mausoleum (alte Moschee) waren und uns alles angeschaut hatten und später mit einem bunten Bollywood artiken Bus nach hause gefahren sind. Später waren dort paar Araber und ich hatte das Gefühl als ob ich mit denen in Dubai waren und ich in einen Lamborghini Polizei Auto einsteigen dürfte und später aus einem Wolkenkratzer mit einem Fernrohr runter auf die Menschen schauen würde.

Das war mein schönster Tag in meinem ganzen Leben ich werde nie wieder einen schöneren Tag erleben es war mal nostalgisch mal chinesich mal orientalisch

Ich weiß das sind vieeeel zu viele Informationen nur ich wollte wissen ist das normales high sein? Oder war das Weed was ich immer davor geraucht habe schlecht?

Gras Drogen Cannabis ganja marihuana Weed
4 Antworten
Wieso löst das kiffen mit mir aus?

Ich krieg schnell Paranoia und denke das ein Freund mich eigentlich entführen will irgendwo etwas böses mit mir machen will weil ich seine Stimme als bedrohlich empfinde und interpretir mich in so Sachen rein obwohl es in der Realität eigentlich nicht so ist.

Oder letztes mal saß ich draußen und hab gedacht das jemand mit mir geredet hat aber diese Stimme war nur ein Wind rauschen den ich so rausgehört hab als ob es eine Stimme war die mit mir gesprochen hat.

Sonst wenn ich kiffe krieg ich immer richtig starke Zwänge muss alles nach dem anderen machen achte immer auf alles was ich mache und komm durcheinander z.B muss ich wenn ich Durst hab 2 Schlücke Wasser trinken dann zweimal aus der Küche rien und raus und dann nochmal 2 Schlücke Wasser damit das Ritual beendet ist. denke immer das alle mich angucken das alle Blicke auf mich gerichtete sind und das alle mich böse und agressiv angucken ist das normal beim kiffen? Alle reden das immer so geil das es so harmlos ist aber teilweise kriegt man davon richtige Panickattacken ich hatte mal den Gedanken das mein Blut durch meine Adern schießt weil ich hatte auf meine Hand geguckt und die war errötet dann wurde mein ganzer Kopf warm und ich dachte mein Blut schießt mir in mein Kopf dabei war es nur die Sonne weswegen ich diese Wärme spürte oder eine andere Situation war ich zu high und dachte ich muss sprinten weil dann vielleicht der Blutkreislauf schneller geht und damit mein Blut schneller das THC durch mein Körper filtert und ich wieder normale werde kann.Ich krieg immer Theorien Angstattacken und Zwänge und bin voll durcheinander wenn ich kiffe ich hab tausend Gedanken und wenn ich lange mal nicht kiffe fühle ich mich immer noch ziemlich matsche in der Birne als ob ich über alles nachdenken muss was ich mache und ich hinterfrage jede Aktion das geht mir langsam sehr sehr auf den Geist.Ist das normal das kiffen so etwas auslöst?? Habe eine Stände Verwirrtheit und muss ständig grübeln und kiffe schon seit Monaten nicht mehr ich hab 1 Jahr regelmäßig gekifft zur Info.

Krankheit Gras Psychologie Cannabis Gesundheit und Medizin kiffen marihuana Psyche THC
4 Antworten
Was habe ich, Gehirnerschütterung, rechte gehirnhälfte tot?

Vor 1 1/2 Wochen habe ich mit paar Kollegen Gras geraucht und ich habe etwas übertrieben davor das letzte mal hab ich vor einem Jahr geraucht also konsumiere es selten nur dieses mal hab ich sehr übertrieben und als wir spazieren gegangen sind bin ich auf dem Weg bewusstlos geworden und auf den Kopf gefallen mein Kollege hat dann den Krankenwagen gerufen die ihm Krankenhaus haben meinen Kopf angeschaut geröntgt usw. und meinten alles ist gut keine Hirnblutung sonstiges aber hatte als Kopfschmerzen die ich bis jetzt immernoch habe also wird von Tag zu Tag besser aber ich hab die nur auf der rechten gehirnhälfte weil ich auch auf die rechte Seite gefallen bin zwischendurch hab ich auch Fieber und habe einen steifennacken meine angst ist bzw. Worüber ich nachdenke nicht das ich eine Gehirnhautentzündung bekommen habe oder irgendwas anderes schlimmes weil eine Gehirnerschütterung dauert ja nicht so lange was aber Gedächtnis angeht alles ist da aber habe wie bei Migräne Lichtempfindlichkeit und Druck auf dem rechten Ohr und ja nicht das meine rechte Gehirnhälfte abstirbt oder so und morgen hab ich einen Arzt Termin weil ich mein Bein vor 6 Wochen gebrochen hatte kann er aber auch meinen Kopf begutachten? Weil er ist glaube nur für Chirurgie Brüche und so und kein intanist oder wie das heißt bitte hilft mir weiter

Gesundheit Kopfschmerzen Sturz Gehirn müdigkeit Gras Drogenkonsum gehirnerschütterung Gesundheit und Medizin Hirnblutung hirntumor marihuana Taubheit Trauma Gehirnhälften Hirnverletzung
6 Antworten
Übelkeit bei Marihuana bzw Unverträglichkeit?

Hi Leute ich will euch nun mal meine Gras Vergangenheit schildern.

Es begann vor ca einem Monat ich habe bei einem Kollegen übernachtet und ich wollte mal Gras probieren er meinte auch es wäre mega. Also hat er einen gebaut 60 40 schätzte ich und wie haben den schön auf Lunge geraucht. Dann war ich erst mal richtig begeistert aber nach ca 15 min wusste ich dass ich mich übergeben muss das war das erste mal seit ca 5 Jahren dass ich mich übergeben musste und es war dementsprechend echt schrecklich für mich. So dann gings mir 2 Tage noch schlecht und ich dachte war wohl zu viel fürs erste Mal nun habe ich in den letzten 3 Wochen ca 5 joint und ca 3 mal vapo Session gemacht mit verschiedenem ott von verschieden Quellen mit verschiedenen Tabak und auch pur aber immer mit dem selben Ergebniss : Mir wurde schlecht mal mehr mal weniger aber immer war mir schlecht und dass dann auch für die folgenden Tage nach dem Rauchen.

So nun sagen natürlich manche ,,hör doch auf dein Körper sagt dir dass es dir nicht gutkommt“ und dem stimme ich voll zu wenn mir jemand aus erfahrung oder weil er es eben weiß sagen könnte dass ich wegen den geschilderten Symptomen einfach eine Unverträglichkeit habe würde ich direkt aufhören aber das high Gefühl gefällt mir sehr gut und ich würde es eben gerne wie viele andere genießen können.

Habt ihr Erfahrungen bei sowas kennt ihr Leute denen es so geht oder erging? Ich würde nämlich einfach mal gerne am Wochenende mit Kollegen einen rauchen können ohne dass mir schlecht davon wird.

Ich hoffe ihr könnt mein Anliegen verstehen und mir eventuell weiterhelfen ich danke jedem im voraus der sich die Zeit nimmt.

Medizin rauchen Gras Drogen Gesundheit und Medizin marihuana
3 Antworten
Horrortrip nach Marihuanakonsum?

Hallo, ich habe vor gut einem Monat an dem Geburtstag einer Freundin einen Blunt geraucht(war mein erster Blunt, hab davor aber schon öfter konsumiert). Ungefähr 15 Minuten nachdem ich den Blunt geraucht habe, fing es langsam an, dass ich richtiggg high war und mein Kopf garnicht darauf klargekommen ist. Ich fing an mir Dinge einzubilden und mir Gedanken zu machen, dass dieser Zustand nie wieder weggeht. Dann bin ich hyperventiliert und habe eine Panikattake bekommen. Ich habe ungefähr eine Stunde lang nur zitternd auf dem Boden gelegen und mein Herz ist komplett ausgetickt. Gott sei Dank stand mir während meines „Trips“ eine Freundin bei.. naja auf jeden fall ging es mir Tage danach noch sehr schlecht und mich hat eine sehr starke Derealisation geplagt. Mit den Wochen kamen und gingen immer wieder Depressionsphasen dazu wo ich einfach gleichgültige Gefühle für alles hatte und mich eigentlich nichts mehr richtig interissiert hat. Vor gut einer Woche habe ich dann über den Sinn des Lebens nachgedacht und dazu auch schon eine Frage hier verfasst, die ihr euch auch mal angucken könnt. Mit den Wochen kamen irgendwie immer andere Symptome(weswegen auch immer) dazu. Ich habe seit gut einer Woche auch eine Depersonilation und fühl mich garnicht mehr wohl wenn ich zu lange über mich selbst nachdenke. Die Derealisation ist auch noch da, mal stärker, mal schwächer und die Depressionsphasen sind auch noch da, nur nicht mehr so oft und so lange wie vor ein paar Wochen. Langsam bin ich echt am verzweifeln was mir helfen kann, damit ich mich endlich wieder wohlfühlen kann und wieder in die „Realität“ zurückkommen kann. Ich habe seitdem natürlich nicht mehr Gras konsumiert und werde es auch nie wieder tun nachdem mir das passiert ist. Ich rauche aber regelmäßig und trinke ab und zu mal ein Glas Wein. Ich freue mich auf hilfreiche Antworten und Tipps. Euer keksma :)

Gras derealisation Konsum marihuana Psyche Realität horrortrip
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Marihuana + Gras

Was für eine Wirkung hat Gras und wie lange hält sie an?

11 Antworten

Kann man Gras beim Scannen vom Koffer am Flughafen sehen?

13 Antworten

wie lange wirkt gras?

9 Antworten

cannabiskonsum vor operation in vollnarkose?

11 Antworten

Gibt es Leute die beim kiffen mit Gras nicht bekifft werden?

10 Antworten

Pulver vom grinder rauchen?!?

5 Antworten

Wie oft kann man AKTIVKOHLEFILTER verwenden?

3 Antworten

Warum ist meine cannabis knolle leicht braun und garnicht grün?

6 Antworten

Von der Polizei mit Grinder/Cruncher erwischt - Anzeige

5 Antworten