Wie soll ich mit meinem kleinen Penis klarkommen?

Ich weiß, es ist eigentlich unnötig, sich damit zu beschäftigen. Solange ein Penis noch eingermaßen im Durchschnittsbereich (also auch ein paar cm über oder in meinem Fall unter dem Durchschnitt) liegt, ist alles in Ordnung und völlig normal.

Trotzdem belastet es mich mehr und mehr. Ich habe das Thema während der Pubertät einigermaßen ausgeblendet, weil ich immer die letzte Hoffnung hatte, er würde irgendwann noch anfangen richtig zu wachsen. Hat er aber nicht. Jetzt bin ich "plötzlich" 21 (wie die Zeit vergeht) und habe einen Penis, mit dem ich mich unsicher fühle.

Nicht nur beim Sex, sondern auch in "Alltags"situationen. Denn der schlaffe Penis ist bei mir auch noch besonders klein (noch weiter unter dem Durchschnitt als die steifen Werte). Ich mochte es früher sehr, schwimmen zu gehen. Nun habe ich da Probleme mit, weil meine Hose nunmal überhaupt nicht ausbeult. Ich schäme mich immer ein bisschen wenn ich mich irgendwo umziehe und versuche das möglichst unauffällig zu machen (Sport). Ich würde niemals irgendwo öffentlich nackt duschen oder gar mit Freunden nackt baden gehen, Sauna etc.

Eigentlich bin ich ein relativ abgebrühter Mensch. Hätte ich einen größeren Penis, würde mir das alles überhaupt nichts ausmachen. Ich wäre der erste, der Nacktbaden vorschlagen würde und hätte auch überhaupt kein Problem mit Nacktheit in irgendeiner Form. Aber so groß wie mein Schwanz nunmal ist, ist das alles völlig anders. Sogar Jogginghosen trage ich nicht in der Öffentlichkeit, weil ich es so doof finde, dass sich da bei mir fast gar nichts abzeichnet. Ich mache einen Sport, bei dem man optimalerweise enge Hosen tragen sollte - würde ich sofort machen, wenn der Penis nicht so klein wäre. Denn auch hier zeichnet sich natürlich für meinen Geschmack viel zu wenig ab.

Soviel dazu. Ich denke, das war erst mal alles.

Ich will aus anderen Gründen eh eine Psychotherapie machen. Sollte ich das dann dort gleich mitbehandeln? Ja ok dumme Frage - ja sollte ich.

Aber wie kann ich bis dahin und auch generell selbst an meinem Penisselbstwertgefühl arbeiten? Wie gesagt: Ich weiß, meine Größe ist eigentlich noch "normal", das bringt mir aber für meine Selbstsicherheit überhaupt nichts. Er sieht nunmal kleiner aus als die anderen in meinem Umfeld und ich empfinde ihn als klein.

Danke fürs Lesen :)

Männer Selbstbewusstsein Sexualitaet Pubertaet Psychologie Penis Gesundheit und Medizin Jungs Liebe und Beziehung Urologie
10 Antworten
Die Blicke der Männer?

Hey :) Ich möchte hier jz einfach echt mal die Sicht der Männer verstehen. Also: Mich stört es wirklich mega, wenn ein Junge/Mann auf meine Brüste oder Arsch schauen. Ich finde es echt ekelhaft, vorallem, wenn sie starren. Ich habe mal gehört, dass sie das automatisch machen, verstehe ich, aber kann man sich da nicht zusammenreissen? Letztens ging ich bei einem sitzenden Mann am Bahnhof vorbei. Schaute wegen einer Freundin nach hinten und der Mann starrte meinem arsch hinterher. Ich bieg sofort ab, da es mir unangenehm war. Da war das Problem TEILWEISE nicht, dass er mir hinter herschaute, sondern sein Alter! Dort war es ein etwa 50 Jähriger Mann und ich bin 15. Ich meine, wtf? Kann man sich da nicht ältere Frauen anschauen oder hinterherschauen? Bei jüngeren Männer oder die in meinem Alter, ist das ja zu verstehen, wenn sie nicht gleich sonst wie starren sondern dezent schauen, aber eigentlich ist es ja allgemein Respektlos, ich laufe ja nicht sonst wie schlampig rum oder möchte diese Blicke. Manche Frauen fühlen sich von diesen Blicken tatsächlich geehrt. Das ist für mich echt widerlich. meiner Meinung haben sie kein Selbstbewusstsein sondern brauchen diese Bestätigung. Bestätigung, dass sie interessant sind für die Männer, obwohl das nur körperliche Interesse ist, für die, die Frauen nicht einmal was können.. Meiner Meinung nach ziemlich erbärmlich, man sollte sich selber lieben und sich selber diese Bestätigung geben können. Wenn man das nicht kann, hat man wohl kein Selbstbewusstsein. Aber die Männer übertreiben es oft.. Wie ist da eure Meinung dazu? Danke.

Männer Selbstbewusstsein Sexualitaet Psychologie Brüste hinterherschauen starren Arsch
20 Antworten
Warum machen das manche Menschen? Was gibt es ihnen für einen Gefühl?

Hallo ihr Lieben,

ja, ich bin zu später Stunde noch am grübeln......grübeln über einen Mann, der mich offensichtlich hin hält.

Ich möchte erwähnen, dass, außer anfangs, ich mich nie von mir aus bei ihm melde, und wirklich mein Leben normal weiter lebe, und auch nicht (mehr) auf diesen Mann (ü50) warte.

Aber ehrlich möchte ich sein.......nämlich, dass ich oft an ihn denke, obwohl ich zwischenzeitlich einige Herren kennen gelernt (nie sexuell) habe. Und ich gestehe auch, dass wenn er sich meldet, ich antworte, erst kurzes schreiben, danach ein langes Telefonat.

Ja, ich verhalte mich vermutlich naiv, aber ich bin mir im klaren, dass sich wohl nie was ändern wird. Deshalb lehnte ich freundlich seinen Vorschlag, uns zu treffen, ab.

Es ist offensichtlich, dass er mich sehr gerne hat, er vertraut mir auch Dinge an, die definitiv eine Vertrauenssache ist, redet mit mir über Gott und die Welt, über sein Leben, seine Kindheit....fragt nach dem Wohl meiner Kinder, stellt mir Fragen über mein Leben.......

Kann das täuschen? Kann der Draht zwischen uns über fast 2 Jahre seinerseits gespielt sein? Ich meine hauptsächlich die Sympathie. Vom Aussehen her (Sorry möchte wirklich nicht eingebildet klingen) bin ich sehr sein Typ Frau. Umgekehrt natürlich auch.

Ich dachte, er vermeidet einen tieferen Kontakt zu mir, weil er krankheitsbedingt impotent ist. Dann wäre er aber auf Lovoo nicht unterwegs..... oder nicht?

Oft habe ich den Eindruck, aus welchen Gründen auch immer, er zieht sich zurück..... kommt aber irgendwie nicht los von mir.....irgendwie scheint mein Charakter ihn zu ziehen......hier gilt es genauso, auch umgekehrt.

Zählt überhaupt ein guter Charakter noch als wertvoll?

Hat hier jemand schon mal solche oder ähnliche Erfahrung gemacht? Wie habt ihr reagiert?

Ich bitte um freundliche Antworten. Denn ich versuche wirklich, rational zu denken. Obwohl unser letzter Treff 1 Jahr her ist, hab ich ja trotzdem abgelehnt ihn zu sehen.....tut mir leid für den langen Text....

Danke fürs lesen

Liebe Männer Freundschaft Sexualitaet Psychologie Liebe und Beziehung Partnerschaft Ü50 Psycgologie
6 Antworten
"Das Aussehen ist egal" – wie muss sich das bei Euch Frauen vorstellen?

Liebe Frauen, ich habe mal eine Frage an Euch alle.

Mal wieder, tut mir Leid, zum – jedenfalls unter Männern – allseits beliebten Thema "Penis", und geht es darum, dass Euch der angeblich ja viel egaler ist, als wir Männer es wahrhaben wollen, und darum, dass wir das einfach nicht verstehen können.

Ich fange mal mit der männlichen Sicht an: Wir Männer sind ja sehr visuell orientiert. Bei allem, was mit Erotik und Sex zu tun hat. Ihr braucht da angeblich immer Gefühle, wir würden Zärtlichkeiten mit jeder (evtl. jedem) austauschen, die (oder den) wir genügend ästhetisch ansprechend finden. Da hab ich euch übrigens auch noch nie verstanden: Sex ist doch schöner als kein Sex und ansehnliche Männer laufen draußen durchaus rum – wieso wollt ihr lieber keine Zärtlichkeiten, wenn es für Euch so leicht wäre? Immerhin ist es die animalischste Seite des Menschen, die da zum Vorschein kommt, da möchte ich denjenigen eigentlich lieber weniger als besser kennen. Aber das ist ja eine andere Baustelle. Worum es eigentlich gehen sollte: Wir genießen mit den Augen, und da der Penis beim Sex eine nicht unwichtige Rolle spielt, erwarte ich von ihm als Sexualorgan natürlich auch eine gewisse Optik. Auch bei anderen Männern gefällt mir natürlich vor allem der Penis. Und natürlich sind deswegen auch Männer um Größe und "Gestalt" ihres Penis sehr besorgt. Aber nun kommt ihr und sagt uns immerzu, nicht nur die Größe, sondern am Ende auch noch das Aussehen seien total unwichtig und ihr würdet ihn sowieso gar nicht so sehr beachten! Es gehe darum, was der Mann tue, sage,… Klar, die meisten Frauen sind schöner als die meisten Männer, es ist gut für Euch, dass ihr nicht so visuell orientiert seit. Aber trotzdem fragt Mann sich natürlich: Wie ist das bei Euch mit der Erregung – genießt ihr uns gar nicht mit den Augen? Wie ist das mit breitschultrigen waschbrettbäuchigen Männern mit 3-Tage-Bart und kantigem Gesicht, fällt Euch das alles positiv auf, nur sein Penis löst bei Euch gar nichts aus? Gefällt Euch der auf einem Plakat nur dann, wenn er noch in Unterhose daliegt? Wäre er nackt und hätte einen "wohlgeformten" Penis, würdet ihr da nicht hingucken und das gar nicht "schön" finden? Bisweilen hört man von Euch sogar ein "Iiiih, ein Penis!" – das flasht den Mann nun völlig, wieso schlaft Ihr mit uns, wen Ihr unsere Penisse eklig findet? Klar, wenn er so klein ist, dass ihr nichts spürt, oder so groß, dass er nach Schmerzen aussieht, kann ich eine rationale (!) Enttäuschung nachvollziehen, aber das hat ja damit nichts zu tun. Nun, wahrscheinlich habt Ihr Euch schon gedacht, dass ich nicht zu den von der Natur großzügig bedachten gehöre und mir daher Gedanken mache. Stimmt, und da frage ich mich natürlich, ob ich nun annehmen soll, dass beim Sex da, wo mein Penis wäre, vor den Augen der Frau einfach ein schwarzer Balken erscheint. Denn natürlich hat Mann Angst, dass der Kleine durchaus negativ auffällt…
Liebe Grüße und entschuldigt die Länge,
Leo

Männer Freundschaft Frauen Sex Sexualitaet Psychologie Penis Liebe und Beziehung Penisgrösse schwanz Schwanzgröße
7 Antworten
Kann es vorkommen, dass ein Mann im Laufe der Zeit innerhalb einer Beziehung weniger kalt und distanziert wird?

Mein Freund und ich seit 5 Monaten zsm

Die ersten beiden Monate Beziehung verliefen ruhig. Es kam also oft vor,dass wir meist an einem Wochenende zuhause blieben, dann gemeinsam im Bett lagen,dabei miteinander redeten sowie kuschelten und/oder Filme schauten. Allerdings hatte ich in der Zeit sowie der Kennenlernphase noch recht gravierende Verlustängste, worauf ich ihn nach 1 Monat Beziehung jedoch ansprach. Die Gründe der Verlustängste seien, das Gefühl ihn zu langweilen sowie extrem schlechte Erfahrungen mit Männern. Jedenfalls meinte er darauf, dass er eher das Gefühl habe, mich zu langweilen, mit der Begründung, wir hätten nix außergewöhliches zsm gemacht

Um ehrlich zu sein hatte ich jedoch gerade damals die Zeit mit ihm sehr genossen. Ich liebe es einfach generell,mit dem eigenen Partner Sonntags kuschelnd mit ner Pizza und auf der Chouch sitzend gute Filme zu schauen oder einfach nur beim kühleren Wetter Spaziergänge zu machen und anschließend in der Wohnung einfach nur im Bett zu liegen und sich zu entspannen

Nun zu der Gegewart:

Nachdem wir (Anfang April) ein paar Tage in Dresden (Urlaub) waren, hatte dies sich geändert. Sprich, wir machten überwiegend draußen etwas zusammen oder trafen uns durch seine Arbeitszeiten eben eher Abends

Nun habe ich das Gefühl,er wird mir gegenüber immer kälter und distanzierter

Hier ein paar Beispiele:

  • Da er gestern Spätschicht hatte, holte ich ihn gegen 21 Uhr von der Arbeit ab, wonach wir zu ihm fuhren. So, einige Zeit später standen wir in der Küche und machen Salat. Jedenfalls fing er ohne groß zu diskutieren an, Gemüse zu schneiden sowie mir nebenbei zu erklären, wie man er es macht, da ich immer so ein Tollpatsch und zudem in Kochen nicht erfahren bin. Daraufhin bot ich ihm an, die Arbeit Scheiden mehr aufzuteilen,worauf er meinte, er mache schon alles. Gegen Ende fragte er mich, wieso ich nicht schon Kräuter reingetan hätte und weshalb er alles alleine mache, während ich nie mitdenke oder mal selbst die Intiative ergreife. Bevor ich die Kräuter nahm, tat ich wieder eine handvoll des geriebenen Käses "Mozarella" rein, um den Käse im Salat am Ende besser rausschmecken zu können und evtl. mal etwas neues auszuprobieren. Als er dies sah, meinte er wieder,ich solle nicht immer Mozarella in so großen Mengen in Salate reinschütten,da diese sonst mehr nach Käse als Salate schmecken
  • Es ist Sonntag. Er steht auf, während ich mich noch halb im Schlaf befinde oder mir mit dem Aufstehen zunächst Zeit lasse. So, irgendwann stehe ich ebenfalls auf und wir Frühstücken. Nach dem Frühstück legt er sich erneut hin. Nach ca. 1h lege ich mich neben ihn hin, woraufhin er ohne etwas zu sagen aufsteht und sich anderweitig beschäftigt

Jedefalls kommt er mit all den aufgezählten Dinge schon ziemlich kalt/distanziert rüber. Ach ja, und und bei Spaziergängen oder Ausflügen ist er meistens ganz normal, manchmal sogar sehr verständnisvoll und wir reden über alles Mögliche

PS: Ich bin 21, Er 28

Kochen Liebe Freizeit Ernährung Männer Freunde Beziehung Sex Sexualitaet Psychologie Beziehungsprobleme Entwicklung Liebe und Beziehung Partnerschaft Körperkontakt
11 Antworten
Ich fühle mich einsam und unwohl als Single?

Hey Leute :) Ich habe im Moment ein kleines Problem damit Alleine zusein..

habe vor 10 Monaten mein Große Liebe Verloren (Ich bin M/19). Seid dem an habe ich sehr Starke Vetrauensprobleme, die ich vorher schon hatte. Nur Mittlerweile denk ich die Frauen sind alle gleich( WILL DAMIT KEINE FRAU ANGREIFEN).

Ih Fragt euch vielleicht warum ich mich das Frage? ja weil sie damals mich nicht gut behandelt hat, ich habe alles für Sie getan, war romantisch alles was dazu gehört aber Sie hat mich mit Füßen getreten, das sagte auch mein Freundeskreis. Nun ja, Ich habe Sie halt geliebt...

Wieder zum Wesentlichen! Ich kann nicht Alleine sein. Wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin fühle ich mich frei und gelassen, Nur sobald ich alleine bin kommeich ins grübeln und wünsche mir nichts weiter als eine Frau an meiner Seite mit der ich die ganze Nacht durch Stadt laufen kann. Mein Engster Freundeskreis besteht aus einem Kumpel und seinem Bruder. Diese haben jetzt auch beide eine Freundin Gefunden. Ich war schon immer ein Junge der ziemlich viel gegrübelt hat und sich viel Gedanken über manche Dinge gemacht hat.

Manchmal Wiederrum muss ich sagen das ich mich ziemlich wohl als Single fühle, ich kann mir meine Zeit so einteilen wie ich es für richtig halte. Sport machen wann ich will, rausgehen mit wem ich will!

Ich habe bei Instagram ziemlich viel mit Mode zutun und auch im Privatleben Interessiere ich mich sehr für Mode und Sneaker, Sport mache ich dazu auch noch regelmäßig. Ich finde keine Frau die auch so ist für mich... Bin ich zu Oberflächlich und zu Wählerisch?

Ein paar Dates hatte ich auch in letzter Zeit aber habe irgendwie nur das schlechte in den Frauen gesehen, also das was sie nicht haben.. woher kommt dieses Negative denken? Vor Kurzem war eine Sehr Hübsch Mädchen mit mir aus, Sie war Süß aber auch zickig/frech genau mein Typ. Nur Schreibt sie mit einigen Jungs sodass bei mir die Angst wieder von meiner Ex hochkommt das sie mich wegen den Verlassen Könnte..

Mein Freundeskreis und Fremde sehen mich als Arroganten, Selbstbewussten und mega Verrückten Mann der nichts an sich ran lässt, aber im Gegenteil: im inneren bin ich eigentlich mega Schüchtern und Sensibel.

Ich habe auch sehr Starke Probleme mich Frauen zu öffnen. Damit meine ich das ich kaum Gefühle wie Liebe oder Traurigkeit zeigen kann und will damit sie mich nicht als schwachmaten sehen und mich so wieder verlassen wisst ihr!? vielleicht stehe ich mich auch nur Selber im Weg

Vielleicht könnt ihr mir ja eure Sichtweise mitteilen und mir sogar einige Tipps geben:)

LG

Sorry gals Rechtschreibfehler vorhanden sind.

Liebe binden Männer Freundschaft Frauen Beziehung Sexualitaet Psychologie Liebe und Beziehung Psyche Vertrauen Bindungsangst
3 Antworten
Mit Mann gar nicht erst zusammen kommen wenn er beim Sex nicht lange "durchhält"?

Guten Morgen Community,

Mit mir (w, 23) hat das relativ wenig zu tun. Es geht hier eher um eine gute Freundin (w, 23), die vor Kurzem das erste Mal mit ihrem "Lover" (m, 24) geschlafen hat.

Sie sind praktisch kurz vor einer Beziehung. Nun ist es aber so, dass der Sex zwar an sich schön war, er aber innerhalb einer Minute bereits kam. Seiner Aussage nach sei das immer so und er würde sich wahnsinnig dafür schämen und hat nun Angst sie würde ihn deswegen nicht mehr wollen.

Im Vertrauen erzählte sie uns dass sie es nicht wollen würde wenn der "Akt" innerhalb von 60 Sekunden vorbei wäre und sie das als sehr guten Grund ansehen würde gar nicht erst mit ihm eine Beziehung führen zu wollen.

Jetzt frage ich mich wie man so etwas allgemein sieht. Ich habe mir ehrlich gesagt nie Gedanken darüber gemacht weil mich das Thema nie betraf. Ich lege auch viel Wert auf "guten" Sex, aber ich finde das hat doch nicht nur etwas mit dem typischen "Rein-Raus"-Verfahren zu tun.

Es spalten sich hierbei sehr die Meinungen. Bisweilen dachte ich dass so etwas nie ein Problem darstellen könnte, aber meine Freundin ist sich immer noch unsicher ob sie das so will.

Deswegen wollte ich fragen wie das in der Community angesehen wird. Ist hierbei nicht die Liebe wichtiger? Die Frau kann doch anderweitig genauso zum "Zug" kommen...

Liebe Männer Freundschaft Frauen Beziehung Sex Sexualitaet Liebe und Beziehung Orga.smus
22 Antworten
Ich fühle mich hauptsächlich zu Männer hingezogen und habe gleichzeitig auch KURZE PHASEN in denen ich auf Frauen oder kleine Jungs stehe! Was ist los mit mir?

Ich bin ein Junge und 21 Jahre alt.

Männer: Ich weiß seid meinem 13. Lebensjahr das ich mich zu Männern hingezogen fühle. Für mich war das nie ein Problem und die Menschen aus meinem Umfeld haben sich je nach dem sich daran gewöhnt oder hatten eben von Anfang an nichts dagegen. Ich fühle mich selbstverständlich auch in der öffentlichkeit zu Männern hingezogen.

Frauen: Seid den letzten Jahren habe ich aber auch schon mal kurze Phasen, in denen ich auf Frauenbilder mastubiere. In der öffentlichkeit bin ich allerdings nie gegenüber Frauen erregt.

kleine Jungs: Ich kann das Alter immer nur schwer einschätzen aber manchmal kommt es auch vor das ich auf Jungs (im alter von ca. 9 bis 14 Jahren) stehe, die ich in der öffentlichkeit sehe. Manchmal schaue ich mir Bilder von Jungs in Unterwäsche an (auch zwischen 9 bis 14 Jahren) und mastubiere dazu. An Jungs dieser Altersklasse habe ich mich noch nie sexuell vergangen aber ich habe Angst das es irgendwann passiert. Glücklicher weise kann ich mich gut kontrollieren. Trotzdem schäme mich für meine Gefühle, bin verzweifelt und weiß nicht wem ich micht mitteilen kann.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mache mir Sorgen, weil ich nicht genau weiß was mit mir los ist. Mit 21 Jahren müsste man sich selner sexuellen Orientierung gegenüber doch im klaren sein, oder?

....und bin ich jetzt schwul, bi oder pädophil?

Männer Freundschaft Gefühle schwul Frauen Sexualitaet Psychologie bi Jungs Liebe und Beziehung pädophilie Phase
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Maenner + Sexualitaet

Ältere Frauen jüngere Männer

15 Antworten

Wie kommt die Frau am schnellsten zum Höhepunkt? (keine scherzfrage bitte nicht löschen)

26 Antworten

Das ist jetzt keine Scherzfrage .... Meine Freundin will immer nur Sex. Wer kennt das?

30 Antworten

Was kann man als Mann tun um schneller zu kommen?

9 Antworten

Mein Freund kommt nicht "in mich rein" - was kann der Grund sein?

13 Antworten

durchsichtiges dünnflüssiges Sparma - wenig oder keine Spermien / unfruchtbar?

12 Antworten

Was mögen dominante Männer im Bett?

9 Antworten

Wie zu schnell kommen verhindern beim ersten mal?

11 Antworten

Gibt es für den Mann eine Möglichkeit, den Orgasmus zu verstärken?

9 Antworten