Nervende NACHBARIN? Bin Verzweifelt bitte um HILFE?

Ich wohne seit 3 Monaten in einem Etagenhaus.

Aber bin jetzt schon von einer Nachbarin ziemlich genervt..

Sie vergisst ständig ihren Schlüssel und weil ich so gutmütig bin und ein Herz habe damit Sie nicht für ein teueren Schlüsseldienst zahlen muss, lass ich Sie immer durch meine Wohnung und vom Balkon aus in ihre Wohnung (Balkone sind miteinander verbunden, Sie lässt immer ihre Balkontüre offen, wohne im 4. Stock).

So das ist aber noch nicht alles diese Nachbarin hört jeden Tag selbst an Feiertagen so laute Musik bis tief in die Nacht und Besucher die Party machen und kiffen (der Gestank kommt auch in meine Wohnung!!) ich bekomm keine Ruhe da es sehr dünne Wände sind. Muss morgens schon um 5 aus dem Haus und bekomm nie genug Schlaf. Polizei rufen Trau ich mich auch nicht.

Auch die anderen Nachbarn in meiner Etage haben sich über die Lautstärke beschwert und da unsere Wohnungen gegenüber liegen, gingen die anderen Nachbarn auch schon davon aus das es von mir kommen würde!

Ich bin verzweifelt und habe auch keine Lust mehr die Tür für Sie aufzumachen, Momentan suche ich nach einer neuen Wohnung. Bis ich das gefunden habe , habt ihr vielleicht Tipps wie ich die Zeit überbrücken kann? Muss ich die Tür aufmachen? (Bringt es was wenn ich ihr in denn Briefkasten werfe das Sie bitte leiser sein soll? Will die Polizei meinen Ausweis etc. Wenn ich anrufe wegen Ruhe Störung? Kann ich da nicht anonym anrufen? An manchen Tagen will ich einfach nur meine Ruhe und es nervt wenn dann jemand wieder an der Tür klingelt.

Meine Wohnung ist auch nicht immer aufgeräumt, da ist es mir auch sehr unangenehm die Person durch meine Wohnung laufen zu lassen.

Sorry für alle Rechtschreibfehler und Danke für jede hilfreiche Antwort

Rechte nachbarin Nachbarn Nachbarschaft Ruhestörung verzweifelt Lautstaerke etagenwohnung hilferuf
6 Antworten
Wie kann ich die Nachbarn über mir höflich bitten, leiser zu sein?

Hallo, ich bin vor 3 Monaten in meine Eigentumswohnung, ein Neubau, gezogen. Es gefällt mir auch sehr gut, bei der ersten Eigentümerversammlung fand ich auch alle Miteigentümer nett - viel Kontakt haben wir jedoch nicht. Das Problem ist nun, dass in der Wohnung über mir eine junge Familie lebt und eins der beiden Elternteile, oder auch beide, wohl oder übel einen Fersengang hat. Auch Gespräche oder zB das Öffnen von Schubladen höre ich ziemlich gut. Das Kind hörte ich noch nie, aber das wäre mir auch egal – Kinder sind nun mal Kinder und schlafen in dem Alter auch ziemlich viel ;).

Ich beschwere mich an sich sehr selten, bin auch einiges gewohnt, da ich früher viel auf Reisen in recht lauten Großstädten (vor meinem Hotel geschah mal ein Mord und ich hörte nichts, sah erst am morgen die Polizei die Leiche aus dem Müllcontainer fischen) und lebte wegen meiner Ausbildung monatelang in Wien in einer Art "Studentenwohnheim" zwischen einem Fußballplatz, einer U-Bahnstation, dem internationalen Busbahnhof und der Autobahn.

Über meiner letzten Mietwohnung lebte eine 5-köpfige serbisch-ukrainische Familie mit einem Trampolin über meinem Bad, neben mir ein türkisch-russisches Paar mit Hang zu Fußballeskapaden und heimatverbundener Musik. Und ausgerechnet das stetige "bom bom bom" treibt mich nun zur Verzweiflung.

Habe mir schon schalldichte Kopfhörer gekauft (Musik höre ich seit Jahren nur mit Kopfhörern, weil ich nie die Nachbarn stören wollte) und mittlerweile auch ein Verlängerungskabel, damit ich auch mit Kopfhörern fern schauen kann - ich will auf keinen Fall, dass die übrigen Nachbarn auch so "leiden" wie ich. Da ich aber mittlerweile einen Hörsturz fürchte und auch gern wieder mal ein Buch lesen würde oder auch mal nach der Arbeit ein Nickerchen halten möchte (man wird ja nicht jünger ;)) oder am Wochenende auch länger als bis halb sieben (heute bis zehn vor sechs - sind die oben auf, bin ich‘s eben auch) schlafen, würde ich die über mir gerne darauf ansprechen, habe aber Angst, sie zu beleidigen. Ohropax sind leider keine Option, da ich davon Ohr- und Kopfschmerzen bekomme (las mal was von wegen mangelndem Druckausgleich).

Wie kann ich mit ihnen darüber reden, ohne, dass ich gleich einen Streit vom Zaun breche, wie eine Zicke wirke und die mich hassen? Hätte sie ja im Hausflur so nebenbei darauf angesprochen, ob sie mich auch hören, treffe aber nie einen Nachbarn. Auch überlegte ich, ihnen ein Geschenkset mit einem Buch, einer DVD, Badesalze und einer Flasche Wein zu schenken - alles Dinge, die man im Sitzen machen kann ;) Bin langsam echt verzweifelt, hätte heute auch schon wieder heulen können, als es so früh los ging.

Wäre ehrlich dankbar für hilfreiche Antworten! Schöne Grüße

Nachbarschaft Lautstaerke Trampeln
7 Antworten
Hellhörigkeit des Hauses macht mich langsam fertig - muss ich das akzeptieren?

Hallo,

Ich habe ein fürchterliches Wochenende hinter mir. Ich wohne seit 1,5 Jahren leider in einem schrecklich hellhörigen Haus. Es ist so schlecht gebaut, ich kann z.B. Nachbarn niesen, husten hören oder teilweise wörtlich verstehen, was sie am Telefon sagen.

Jetzt habe ich mehrere Nachbarn, die ich schon oft gebeten habe, doch bitte die Nachtruhe einzuhalten. Es bringt aber nichts. ;( Der eine Nachbar von gegenüber, bei dem ist es so: Wenn ich im Bett liege und versuche zu schlafen, höre ich oft noch leise die Musik und vor allem öfters den Bass, also so ein "bumm bumm..". Ich kann aber wirklich nur schlafen, wenn es leise ist. Wenn ich dann auf den Flur zwischen den Wohnungen gehe, höre ich die Musik deutlich. Das gilt doch nicht als Nachtruhe? Ich weiß, ich habe sehr gute Ohren, aber wenn ich im Flur stehe und durch seine Wohnungstür die Musik höre, ist das doch zu laut oder?

Ich habe mich das ganze WE über aufgeregt. Samstag hörte ich um 1uhr morgens noch die Musik. :( Es kann doch nicht sein, dass ich in meiner eigenen Wohnung nur Ruhe habe, wenn ich Ohropax drin habe? ;( Vor allem geht mein Puls auf 180, wenn ich die Musik höre und dann regt mich das so sehr auf, dass ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann...

Und ich habe Angst, mit Ohropax den Wecker nicht zu hören... ;(

Das geht doch so nicht .... Aber man erzählt mir auch immer, ich sei einfach zu empfindlich. ;(

Mietwohnung Lärmbelästigung musik hören Nachbarn Nachbarschaft nachtruhe Ruhestörung Lautstaerke Hellhörigkeit
11 Antworten
Wöchentlich laute Feiern in der Nachbarschaft

Ich wohne in einem Mietshaus. Genau gegenüber (vielleicht 150 – 250 Meter entfernt) ist ein Kindergarten, der wurde vor ein paar Jahren umgebaut. Neben dem Kindergartenbetrieb in der Woche finden da jetzt am Wochenende immer Feiern statt. Ich glaube, das ist eine Turnhalle, die man für Feiern anmieten kann. Ich weiß nicht, ob es vorher nicht so recht lief und da keine Feiern stattfanden oder ob die bisher leiser waren. Vorher war es jedenfalls nicht so laut wie in letzter Zeit. Jetzt hört man regelmäßig den DJ reden. Vor zwei Wochen konnte ich sogar verstehen, wer Geburtstag hat. Da haben sie in den Geburtstag reingefeiert.

Manchmal kann ich den Text der Lieder wortwörtlich verstehen und mitsingen. Die Musik ist eben sehr laut und der Bass ist extrem. Und das bis spät in die Nacht. Einmal wurde dort dann noch laut auf der Straße rumgegrölt. Ich bin heute erst 20 Uhr heimgekommen und wurde schon von diesem Lärm empfangen.

Bei dieser Hitze würde ich gern lüften. Aber wenn ich die Fenster oder die Balkon-Tür aufmache, dann ist es noch lauter. Öffne ich die Fenster auf der anderen Seite, hört man die Musik auch, da sie vom nächsten Wohnhaus reflektiert wird. Und so ist alles zugesperrt und ich höre trotzdem noch das Dröhnen durch die Fenster.

Muss man das als Mieter hinnehmen?

Kann man den Vermieter in dieser Sache informieren? Kann er überhaupt was tun? Kann man die Miete mindern? Immerhin ist die Ruhe in der Wohnung, für die man bezahlt, dahin. Aber mit dem Vermieter hat es ja nichts zu tun. Zumindest nicht direkt.

Kann man bei dem Kindergarten irgendetwas machen? Mitteilen, dass es stört oder dass sie leiser sein sollen?

Klar verstehe ich, dass jemand feiern will. Auch ich gehe hin und wieder zu Familienfeiern. Aber muss es in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Wohngebiet sein? Als ich einzog, war das noch nicht, sonst wäre ich hier nicht eingezogen.

Ich kann nicht mal klar denken um diesen Text zu formulieren, weil es in den Ohren dröhnt und hämmert und ich Kopfschmerzen habe. Ich habe schon Watte in den Ohren, das hilft auch nichts.

Eigentlich müsste ich mich Samstags und (ggf. Freitags) immer irgendwo anders hin verkrümeln, um dem aus dem Weg zu gehen. Ich kann nicht mehr.

PS: Ausziehen würde ich gerne, ich suche schon länger nach einer Wohnung. Aber etwas anderes zu finden, ist schwer. Also ein Umzug als Tipp ist in meiner Situation keine Hilfe, da ich gerade echt gereizt bin und eine neue Wohnung erst mal gefunden werden muss.

Ich bin für jeden hilfreichen Tipp dankbar.

Mietrecht Laerm Feier Nachbarschaft Lautstaerke
8 Antworten
Laute Afrikaner im Haus.

Ich wohne im ersten Stock und genau unter mir befindet sich ein Afrikanischer Haarladen/Friseur. (Im Hinterzimmer stehen 2 Friseurstühle und im Vorderraum stehen sie nur und quatschen und verkaufen Shampoo etc. an andere Afrikaner.

Jetzt das Problem: Altbauhaus und deren Laden ist komplett verfließt, was verstärkent aud die Geräuschübertragung wirkt. Die schreien sich den ganzen Tag auf Afrikansch an und ich höre jedes Wort, was mich in den Wahnsinn treibt. Morgens um 10 weckt mich ein Typ der 25 min+ lautstark direkt unter meinem Fenster telefoniert. Tagsüber haben die fast permanent schreiende Kinder (ca.4-5 u. ein Baby), ein Frau und 2-5 Männer in und vor dem Laden stehen. Zwischen 7 und 21 Uhr sitzen sie mit 4 bis 8 Leuten im Laden und brüllen was das Zeug hält. (Mit dauerhafter lauter Musikbeschallung zu ertragen, wenn man aber auf Grund von Gründen mal früh schlafen will eine Quall).

Ich selbst bin 21 und sehr tollerant, auch was Lautstärke angeht. Den Laden gibt es seit knapp 3 Jahren und langsam platz ich. Vorher hatte ich knapp 10 Jahre ein geräuschloses Reisebüro und davor eine Verischerung unter mir. Gehöre also nicht zu den Menschen die über eine Bar ziehen und sich dann über Lautstäke beschweren.

Genug von der Situation, hier meine Frage: Was für möglichkeiten habe ich? Gibt es Gesetze die das verbieten/einschränken? Kann ich eine Mietminderung bei der Hausverwaltung erziehlen?

Ich halt es nicht mehr aus den ganzen Tag lautes, afrikanisches und Kinder Geschrei zu hören! Bitte helft mir.

wohnen Recht Rechte Laerm Nachbarn Nachbarschaft Lautstaerke
3 Antworten
Nachbar verbietet Bandprobe! Bandprobe im eigenen Haus erlaubt und wenn ja wie oft und wie lange?

Hi ich bin neu hier und dies ist meine erste Frage. Ich bin 19 und wohne bei meinen Eltern in einem eigenen Haus. Ich spiele seit mehreren Jahren in einer Band und wir proben normalerweise auch in einem Jugendzentrum. Jedoch ist uns eine Bandprobe in der Woche oft zu wenig, gerade wenn wieder Gigs anstehen. Nun treffen wir uns ca. 2-3 mal im Monat zusätzlich bei mir zuhause und proben im 1. Sockwerk in meinem Zimmer. Ich muss zugestehen dass wir als Progressive Rockband nicht die leiseste Musik machen aber wir benutzen noch nicht einmal ein richtiges Schlagzeug sondern ein E-drum.... Jedenfalls geht das** einem unserer nachbarn** ( den anderen ist total egal ) tierisch auf die nerven, klingelt dann bei uns und spricht von Polizei und Staatsanwalt etc. . Meine Eltern haben mir jetzt endgültig verboten bei uns zu proben, wenn das nicht eindeutig geklärt ist!! Es gäbe sonst auch keine andere Möglichkeiten bei meine Bandkollegen zu proben...

Ich bitte hier nun dringlichst um Rat!!!

was kann ich tun? wie soll ich am besten vorgehen? Hat unser Nachbar wirklich das Recht, uns zu verbieten im eigenen Haus, wenns hoch kommt 3 Mal im Monat für vielleicht 2 stunden etwas lauter Musik zu machen? Sollte man hier vielleicht sogar auf die Drohungen mit Staatsanwalt eingehen ?

Vielen Dank schonmal und beste Grüße, Julian !

Musik Recht Gesetz Band Nachbarschaft Lautstaerke
6 Antworten
Fernseher des Nachbarn unter mir ständig hörbar. Wie laut darf es sein?

Ich habe hier schon ein bisschen gelesen wie das so ist mit Ruhestörungen durch Fernseher usw, habe aber diesbezüglich eine etwas genauere Frage.

Mein Nachbar unter mir (ein älterer Herr) schaltet ab kurz vor 10 den Fernseher an und bis etwa 22 Uhr ist dieser dann etwa abwechselnd 2 Stunden an und 2 Stunden aus.

Das Problem ist: Der Fernseher ist an veschiedenen Tagen wechselnd laut, aber stets hörbar. Die Sache ist die, dass ich im ganzen Gebäude (50+ Mietwohnungen) nichts höre, weder über mir noch links von mir noch rechts von mir, nur eben den Fernseher unter mir. Manchmal kann ich da nur männliche Stimme von weiblicher unterscheiden (wahrscheinlich irgendwelche Soaps), manchmal dann aber höre ich jedes Wort ganz genau (Nachrichten).

Stören tut es mich hauptsächlich bei zwei Sachen. Ich kann am Wochenende nicht über 10 Uhr mal ein bissen länger ausschlafen, weil ich immer schön pünktlich um 10 vom Fernseher geweckt werde. Noch mehr stört es mich aber beim Lernen (bin Student). Da ich mich kaum konzentrieren kann wenn ich ständig so ein dauerndes "Gelabber" höre, benutz ich mittlerweile auch Ohrstöpsel, finds aber auf Dauer sehn unangenehm mit dem Druck im Ohr.

Meine Frage ist: ab welcher Lautstärke gilt nun wirklich eine Ruhestörung oder Lärmbelästigung? Und das bezieht sich auf normale Uhrzeiten also vor 22 Uhr. Ich habe hier schon gelesen, dass Lautstärke über "Zimmerlautstärke" schon als Ruhestörung aufgefasst werden kann unabhängig von der Uhrzeit. Ist das wirklich so? Kann ich mir irgendwie kaum vorstellen, vor allem bei älteren Häusern, wo die Isolierung wohl nicht so gut ist. Da kann ja Zimmerlautstärke dann schon extrem leise sein. Weiß da jemand genaueres, ob in diesem Fall bei mir es schon Lärmstörung wäre? Also angenommen der Fernseher ist ständig an, es sind ständig Stimmen hörbar, aber es ist nicht so laut, dass ich die Wörter und Sätze verstehen könnte. Ruhestörung ja oder nein?

Ich möchte zum Schluss noch hinweisen, dass selbst für den Fall, dass es Ruhestörung wäre, ich natürlich nicht sofort mit Polizei und Vermieter kommen würde, sondern den Herren freundlich auf mein Problem hinweisen würde. Ich wollte aber vorher wissen, ob ich überhaupt Anspruch auf Ruhe habe um normale Uhrzeiten herum, oder ob ich mich damit einfach abfinden muss, beim Lernen schön weiter Ohrstöpsel benutzen (10 Stunden am Tag) und am Wochenende gefälligst um 9 Uhr aufzustehen habe.

Danke!

Fernseher Laerm Nachbarn Nachbarschaft Ruhestörung Lautstaerke zu laut
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lautstaerke + Nachbarschaft

Fernseher des Nachbarn unter mir ständig hörbar. Wie laut darf es sein?

4 Antworten

Ruhestörung durch Obstmixer - bis wie viel Uhr darf man einen Mixer betreiben?

13 Antworten

Wie lange darf ich draußen Basketball spielen?

7 Antworten

Nachbarn beschweren sich aufgrund Kleinigkeit!

19 Antworten

Ab wann darf ich den Bautrockner anstellen?

4 Antworten

Schlagzeug, ab wann Ruhestörung?

8 Antworten

Wie kann ich die Nachbarn über mir höflich bitten, leiser zu sein?

7 Antworten

Ab wann darf ich gesetzlich laut Musik /e-gitarre spielen / hören?

10 Antworten

Nachbar verbietet Bandprobe! Bandprobe im eigenen Haus erlaubt und wenn ja wie oft und wie lange?

6 Antworten