Höre Küken nicht mehr piepsen, wer kann helfen?

Hallo, ich arbeite in einem Kinderheim und zwei meiner Kinder hier haben vor zwei Tagen Blässhuhneier gefunden / oder mitgehen lassen, mitgebracht und wollten die ausbrüten. Nachdem wir die Eier durchleuchtet haben, haben wir festgestellt, dass die wohl kurz vorm Schlüpfen sind, haben aber hier im Heim keine Wärmelampen, keine Brutkästen o.ä. Da ich in einem 29 Std Dienst arbeite und keine Zweitkraft habe, konnte ich auch hier nicht weg. Am späten Nachmittag war ein Ei (die Jungs haben 7 Eier gefunden) beschädigt gewesen, weswegen die Kinder zwei aus dem Fenster warfen. Über das Verhalten müssen wir nicht diskutieren, natürlich inakzeptabel. Haben dann die Eier in unseren Heizungsraum gestellt, da ich gesehen habe, dass das Küken in dem Ei voll herangewachsen war. Am nächsten Tag, gegen 17Uhr haben 3 der restlichen 5 Küken angefangen laut zu piepsen und gegen die Schalten geklopft. Eier haben jedoch nicht gewackelt. Wir haben zudem ich habe die mit zu mir nach Hause genommen (Habe einen 29 Std Dienst) und unter eine Wärmelampe gelefgt (´37 Grad). das bis um 22Uhr abends, so dass wir (meine Schwägerin und ich) dachten, sie würden sich auf den Schlupf vorbereiten. Seit 23Uhr hören wir allerdings keinen Ton mehr von den Küken und spüren sie auch nicht, wenn wir leicht gegen klopfen. Wir sind uns aber sicher, dass die noch leben. Ich habe gehört, dass die Küken mit ihrer Mutter kommunizieren, aber so laut und kontinuierlich es gestern war, bin ich ein wenig verwundert.

Die Áuffangstation nimmt momentan hier in SH leider keine Vögel, wegen der Vogelgruppe, dort haben wir angerufen.

Nun meine Frage: ist es aussichtslos? Werden die nicht mehr schlüpfen? Oder ist das normal, dass die mal 24Std nicht piepsen und klopfen? Was soll ich tun???

küken Vögel blässhuhn Bruthilfe
1 Antwort
Küken gefunden! Womit kann ich es füttern?

Ich habe am Donnerstag Abend einen Küken im Garten entdeckt der sich auffällig durch sein lautes piepsen gemacht hat. Er war zwischen den Pflanzen am Boden gewesen und bevor ich ihn angefasst habe hab ich mich nach einem Nest umgesehen aus dem er hätte fallen können. Ich hab keins auf dem Baum gesehen der eigentlich auch der einzigste in meinem Garten ist und hab ihn also doch mit nach Hause genommen. Die Augen waren zu dem Zeitpunkt noch geschlossen und gefiedert wars natürlich auch noch nicht. Habe mich im Tierhandel erkundigen wollen die hatten leider keine Ahnung aber haben mir Tierfutter für Jungvögel mitgegeben das Insekten beinhaltet damit habe ich ihn dann bis Samstag gefüttert bis ers nicht mehr wollte. Ich hab es mit angefeuchtetem Brot probiert und das funktioniert hervorragend, aber er ist dicker geworden, meine Frage ist das schlimm? Und zufällig hab ich gestern am gleichen Platz noch einen gefunden den nahm ich auch mit zu mir und füttere nun beide regelmäßig jede stunde wenn sie anfangen den mund aufzureißen. Kann mir vlt auch jemand sagen welche Art von Vogel das ist? Und habe noch gelesen dass Küken sich meist absichtlich aus dem Nest schmeißen weil sie im Nest eine Temperatur von 50-60 Grad haben, ich lebe im Zentrum von Stuttgart und hier sind es seit Donnerstag durchgehend über 34 Grad... Danke für eure Antworten

Natur Pflege Hitze küken Vögel füttern Wildvögel Nest
6 Antworten
Vogelküken torkelt

Guten Tag. Vor geraumer Zeit haben wir zwei Vogelküken (Wachholderdrossel) gefunden. Ich weiß, es sind Ästlinge und man soll sie in Ruhe lassen, doch ihr Nest hing zerfetzt vom Baum und eins der Küken war schwer verletzt, nicht lebensfähig, doch das andere nahmen wir in unsere Obhut, um es vor der herumstreunenden Katzen und Elstern zu bewahren. Der Kleine war anfangs sehr schwach, hatte aber keine äußeren Verletzungen. Habe ihn gefüttert, gewärmt und gepflegt und er kann auch schon kleine Strecken flattern, doch Landung und Lenkung bereiten ihm Schwierigkeiten, da die Schwanzfedern noch sehr kurz sind. Er hat sich wirklich zu einem fidelen, aktiven und munteren Küken entwickelt, und er schafft es auch selbstständig zu fressen. Im Fressnapf haben wir einen Vogelkäfig besorgt, damit er, bis er fliegen kann, genug Platz hat. In der Tierhandlung ließen wir uns beraten und holten Vogelsand mit Muscheln. Diesen sollten die Vögel wohl auch ungefährlich aufpicken können. Die ersten Tage war auch alles gut, doch seit heute Morgen verhält er sich komisch. Es fing schon damit an, dass er mich nicht um 8 uhr mit seinem piepen weckte, sondern erst um 11. Ich fütterte ihn mit heimchen, doch komisvherweise hatte er nach dem dritten keinen Appetit mehr (hörte auf zu sperren). Er hüpfte auf meine hand und ich ging mit ihm in die Küche, um die Gurken und Erdbeeren in seinem Napf neu aufzufüllen. Dabei konnte er sich kaum halten, sein Krallengriff lockerte sich und er wirkte müde, benommen. Er wollte auch nichts essen. Als ich ihn zurück in den Käfig gehen lassen wollte, kullerte er förmlich runter (nur 2cm, normal hüpft er aber). Da fingen die sorgen bereits an, doch da ich und meine Familie danach wg eines Geburtstags essen waren, dachte ich, er sei einfach etwas müde. Nun kamen wir ca nach 2h zurück, und er piepste schon zur Begrüßung. Auf dem boden lagen überall verteilt die gurken und erdbeerstückchen, voll mit Sand. Ich weiß nicht, ob er gefressen hat, wahrscheinlich nur sehr wenig. Aber et war am Napf. Als ich ihn mit einem Erdbeerstück füttern wollte und er wie gewohnt sperrte (also den Mund aufriss), schluckte er es nicht runter. Er gucke mich an, das Stück im Schnabel. Dann sackte sein kopf nach unten, die Augen fielen zu. Panisch habe ich ihm dias Stückchen aus dem Schnabel holen wollen, doch dann schluckte er sie doch runter und es sah aus, als wäre nichts gewesen. Die Portion war wirklich nicht größer als das, was er sonst fraß. Aber er war anders. Ließ den Kopf hängen, müde, erschöpft. Sonst war er so aktiv. Bin mit ihm raus gegangen, hab ihm zutrinken gegeben. Er hat versucht, sich zu bewegen, doch er torkelt und fällt immer wieder um. Er hat keinen Hunger. Kopf rutscht immer wieder. Hatte ihn dann auf dem Schoß, haben bis grade geschlafen. Ich glaube, die Ruhe tat ihm gut. Aber er torkelt immer noch. Fällt ständig hin. Sitzt nicht richtig. Es ist Sonntag, kein tierarzt hat auf.. Was tun?

Tiere küken Vögel Krankheit Tierarzt Aufzucht Wildvögel
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kueken + Voegel

Ab welchem Alter Küken aus kunstbrut zu den Hühnern setzen?

2 Antworten

Schwanenküken - weiße und braune Höckerschwanjungen?

4 Antworten

Küken gefunden. Was jetzt?

11 Antworten

Hühnerküken Daunen kleben

2 Antworten

Ich habe ein Entenkücken gefunden! Was nun?

8 Antworten

Baby Vogel gefunden. Es will nicht essen und trinken. Was nun?

5 Antworten

Alle Blaumeisen-babys tot!

5 Antworten

Können aus einem Ei 2 Kücken rauskommen?

7 Antworten

Haben Amseleltern ihr Junges aufgegeben?

5 Antworten