Was kann man mit einem leeren Notizbuch machen?

Hallo!
Eins vorweg: Ich bin mir nach eingehender Recherche durchaus bewusst, dass diese Frage hier schon mindestens fünfzehn Mal gestellt wurde und dass eigentlich immer die gleiche Antwortenmischung dabei rauskommt. Ich probiere es dennoch ein weiteres Mal!
Denn: Auch ich gehöre zu der Sorte Mensch, die im Laden einfach nicht an Notizbüchern vorbeilaufen kann und sich immer wieder neue kauft, ohne wirklich zuerst einen Zweck darin zu suchen.

Jetzt habe ich ein brandneues liniertes A5-Notizbuch von Leuchtturm und weiß nicht, was ich damit anfangen soll... Ein Tagebuch führe ich schon, genauso wie ein Zeichenbuch, besitze als professionell inprofessioneller Schreiberling auch ein kleines schwarzes Intro-Büchlein, in dem Gags, Zitate und Gedichte stehen, mit denen ich meine Auftritte einleiten kann. :)

Meine Träume notiere ich mir allerhöchstens als kleine Notiz auf dem Handy, sofern ich mich überhaupt erinnern kann. Basteln und kleben geht schlecht, weil dann in der Tasche ja alles herausfallen würde, und Bullet Journaling ersetze ich liebend gern mit einer Reminder-App. ;D Und nein, kein Kochbuch, denn Rezepte besitze ich kaum welche - ich koche ausgesprochen seltenst selber.

Per definitionem bin ich jetzt wohl recht wählerisch, Entschuldigung. ^^° Aber angesichts dessen wollte ich mir mal die Schwarmintelligenz zunutze machen und bei euch nachfragen, was ihr so für Erfahrungen und Tipps habt. Fällt euch noch irgendein passender Verwendungszweck ein? Ich bin dankbar für jeden Ratschlag!

Lieben Dank und Gruß!

kreativ Kreativität Schreiben Ideen Notizbuch Organisation Tagebuch
6 Antworten
Lieder für Buchprojekt?

Habe eine ähnliche Frage vor ein paar Wochen schon mal gestellt, aber ich suche immer noch Lieder für mein neues Buchprojekt, an dem ich schreibe, weil es sich mit der passenden Musik gleich viel besser schreibt :D

https://www.youtube.com/playlist?list=PLLj8qrI9kD3qlpQHUESBbf2ZD03C2bvIH

Wie ihr der Playlist oben entnehmen könnt, heißt das Projekt die Lilie.

Es wird ein Gesellschaftsroman, in dem ein traumatisierter Exsoldat die Kontrolle über sein Leben verliert und obdachlos wird, einen Jungen, der von zu Hause ausreißt, weil er unter zu großem Druck steht und eine alte Dame, die im Rollstuhl sitzt und im Altersheim auf ihr Ableben wartet.

Die Wege kreuzen sich und sie werden zu einer Familie. Das ist so der ganz grobe Handlungsstrang.

Insgesamt ist die Geschichte heiter und traurig in einem, handelt von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit, vom Leben auf der Straße, vom Bruch mit der eigenen Familie, einer schweren Vergangenheit, dem Grundsatz, immer weiter zu gehen, von Optimismus und von Naivität, von verlorener und wiedergefundener Liebe, vom Leben und vom Sterben. Später im verlauf der Story spielt auch Religiosität eine Rolle (Lied empty my hands, Dear me, etwa in die Richtung).

Kurz, die Story begleitet die drei Protagonisten durch Höhen und Tiefen ihres Lebens.

All das versuche ich eben auch in Liedern wiederzufinden und füge es dieser Playlist bei, weil mir die Musik dabei hilft, mir alles noch bildlicher vorzustellen. Bin eigentlich für alle Musikstile offen.

Ach ja, ein paar sehr bewegende Lieder wären sehr praktisch, weil der Protagonist, der das Buch erzählt, im Sterben liegt und auf seinem letzten Lebensabschnitt begleitet wird, während er aus seiner Vergangenheit erzählt.

Sehr spezifisch, ich weiß, aber vielleicht kennt ja jemand ein paar passende Lieder :D

LG, cat

Musik Leben Buch kreativ Hoffnung Schreiben Inspiration Motivation Soundtrack
2 Antworten
Meinungen zu Poetry Slam text?

Hallo, ich habe das schreiben jetzt neu für mich entdeckt und wollte jetzt gerne eure Meinungen zu meinem Text hören, also ob ich das weiter als Hobby haben sollte oder es komplett aufgeben sollte. Bitte nur ehrlich antworten. Hier ist mein Text: Spieglein, spieglein Spieglein, Spieglein, du bist so unscheinbar und unentbehrlich. Doch manchmal, da wirst du auch gefährlich. Jeden Tag gucke ich wieder und wieder in dich rein. 10, 15, vielleicht auch 20 mal. Und ich vertraue dir. Dem Bild, das du mir zeigst. Dem Bild von mir. Spieglein, spieglein, du zerstörst mich weiter und weiter, jedes verdammte mal, wenn ich in dich seh und ich gehe immer tiefer auf der Leiter. Die Leiter meiner Gefühle, Emotionen und Selbstwahrnehmung. Wegen dir wird jedes essen eine Qual und ich will es ja eigentlich auch nicht, doch ich hab keine andere Wahl. Kalorien fliegen nur so auf mich zu und ich denke über jeden Bissen nach. Kann ich mir diese Mahlzeit überhaupt noch gönnen? Oder mache ich lieber workout für workout, um die Kalorien, die ich nicht einmal zu mir genommen habe, zu verbrennen? Spieglein, spieglein, ich hunger mich jetzt schon seit Monaten, Woche für Woche, Tag für Tag, immer weiter runter und die Zahl auf der Waage sinkt weiter und weiter, doch wieso zeigst du mir immer noch dieses Bild? Jeden Tag ein paar Millimeter Umfang und ein paar Gramm Körpergewicht weniger. Und mein Spiegelbild wird ekliger und ekliger. Du zeigst mir Berge an fett und alle meine Makel. Sag mir, spieglein, spieglein, wer hat jetzt recht und wer lügt? Wem kann ich vertrauen und wem glauben? Stimmt das Bild, was du mir immer wieder vor Augen führst oder sollte ich der Waage glauben, die mir jeden Tag aufs neue sagen will: nimm nicht weiter ab, du stirbst! Ich habe nachgedacht und Mir ist jetzt klar, dass du mir zwei Jahre lang etwas vorgemacht und mich in Gefahr gebracht hast. Deshalb werde ich dir nicht mehr glauben! Du kannst meinetwegen im Keller vollstauben! Denn hier und heute steht mein Entschluss fest, ich will endlich raus aus dieser tiefen Schlucht, Als kämpfe ich ab jetzt nicht mehr gegen dich und dein Bild, sondern gegen die Magersucht!

deutsch kreativ Schreiben Gesundheit und Medizin Poetry Slam Sport und Fitness
3 Antworten
Gutes Character Development schreiben?

Heyho,

mich beschäftigt seit kurzem die Frage, wie man ein gutes Character Development in einem Roman (oder einer ganzen Roman-Reihe) schreibt. Ich bin gerade selber dabei meinen ersten Roman zu schreiben und habe ziemliche Angst davor daran zu scheitern, dass meine Charaktere authentisch rüber kommen.

An der Hintergrund-Geschichte habe ich schon genügend gearbeitet. Alles was meine Charaktere so sein lässt, wie sie es zu Anfang des Buches sind, ist logisch aufgebaut. Mir geht es eher um das Character Development innerhalb bzw. während der Geschichte.

Muss sich ein Charakter am Ende des Buches verändert haben? Oder am Ende der Buch-Reihe? So pro Buch Schritt für Schritt?

Der Hauptcharakter meines Buches z.B. hat vor zwei Jahren bei einem Einbruch auf brutalste Weise seine Mutter und Schwester verloren. Zu Anfang des Buches ist dieser gerade an einer Stelle, an der er sich wieder etwas von dieser traumatischen Erfahrung erholt hat, auch durch die Hilfe seiner Freunde.

Muss es jetzt mein Ziel sein, dass Wesen meines Hauptcharakters zu verändern? Ich erinnere mich immer gerne an Zuko aus Avatar zurück, der innerhalb der ganzen Geschichte von Position 1: "Den Avatar fangen und meine Ehre wiederherstellen" zu Position 2: "Ich werde dem Avatar helfen den Feuerlord zu besiegen.", gewandert ist.

Ich bin wirklich ein wenig überfordert gerade. Weiß jemand ungefähr worauf ich hinaus will und kann mir helfen?😓

LG💙

Buch kreativ Schreiben Charakter Author
2 Antworten
Wie kann meine Fantasygeschichte weitergehen?

Hallo Community,

Vor einigen Jahren habe ich mit einer Fantasygeschichte (bzw. einem Webcomic) angefangen und möchte nun ein Reboot davon machen und ganz von vorne beginnen mit einigen Änderungen.

In der Geschichte geht es um ein Mädchen das eines Tages von einer kleinen Elfe erfährt, dass sie in Wirklichkeit kein Mensch, sondern eine Wasserfee mit magischen Kräften sei. Sie kommt ursprünglich aus einer geheimen Insel auf der ausschließlich Feen und Elfen leben und kein Mensch diese sehen darf. Nun ist die Zeit gekommen wo das Mädchen wieder in ihre Heimat muss und alles von dem Leben als Mensch zurücklassen muss, da sie nun in dem Alter ist, in welchem sie ihre Kräfte entwickelt und ihr Flügel wachsen.

In der Version (die ich mit 12 oder so geschrieben hab) ist sie auf Menschenland, weil ihre Eltern gestorben sind (würde ich eig auch gerne beibehalten) und niemand Pflegeeltern für sie finden konnte. Das klingt aber mittlerweile für mich ziemlich unlogisch, vorallem weil die Feen ja gar nicht wissen was mit dem Mädchen da passiert.

Ein Ansatz wäre dass die Eltern Abenteurer waren und durch die Welt gesegelt sind, obwohl es für diese als Feen verboten war und dann irgendwie umgekommen sind und das Kind ins Menschenland kam. Aber das kann ich nicht ganz zusammenfügen.

Würde mir auch wünschen dass die Mutter einen Abschiedsbrief schreibt bevor sie stirbt, den die Protagonistin dann auch lesen kann.

Den weiteren Verlauf habe ich schon, nur diese Sache lässt mich hängen und ich möchte unbedingt diese Geschichte schreiben, weil ich mich schon als Kind gut in sie hineinversetzen konnte und dafür auch Ideen habe. Hat jemand Vorschläge?

Buch kreativ Comic Geschichte Manga Anime Schreiben Psychologie Fantasy Kinder und Erziehung Liebe und Beziehung Mystery
4 Antworten
Plakat über mich selber, kann mir jemand helfen bitte?

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Und zwar muss ich in der Schule für nach den Sommerferien ein Plakat über mich gestalten. Die Lehrerin hat uns ein Blatt verteilt mit Punkten drauf, die auf das Plakat müssen. Und beim ersten Punkt steht, dass ich meine wichtigsten Lebensdaten schreiben muss. Das verstehe ich, ist halt so wie ein Steckbrief. Und dann noch Erfahrungen. Ich glaube damit ist gemeint, was ich alles schon erlebt habe oder so, was denkt ihr?
Das Problem ist aber, dass mein Leben ziemlich langweilig ist und ich immer nur Zuhause sitze. Ich habe keine Freunde und gehe nie raus, nur mit meinen Hunden spazieren und halt wenn wir mit der ganzen Familie raus gehen.

Dann noch ein anderer Punkt, den ich nicht verstehe: Meine Aufenthaltsorte.
Was ist denn damit gemeint? Wo ich mich gerne befinde? Wenn ja, dann schreibe ich ja nur 'Zuhause', weil ich ja da meine grösste Zeit verbringe xD Aber das kann ich doch nicht so aufschreiben, haha.

Und der letzte Punkt, den ich nicht verstehe, ist Bezugspersonen. Da ist natürlich Eltern gemeint, aber was könnte ich zu meinen Eltern schreiben? Ich hatte vor ein Bild von ihnen drauf zu kleben, aber was für Informationen kann ich dazu schreiben?

Jetzt meine Frage an euch, wenn ihr in meiner Position wäret, was würdet ihr zu den 3 Punkten (Erfahrungen, Aufenthaltsorte und Bezugspersonen) schreiben?
Bitte hilft mir!

PS: Ich habe vor paar Tagen auch eine Frage dazu gestellt, könnt ja gerne mal vorbeigucken. Ich stelle sie noch einmal, weil ich immer noch keine Ahnung habe, was schreiben und mir jetzt vielleicht mehrere Leute helfen könnten ._.

Leben kreativ lesen Schule zeichnen Teenager Schreiben Vorstellung Schweiz Eltern Präsentation Klasse Plakat Präsentieren Vorstellen Steckbrief KSB
1 Antwort
Plakat über mich selber, wie könnte ich das am besten gestalten? Habt ihr Tipps?

Hallo zusammen. 
Ich habe gestern die selbe Frage gestellt mit meinem anderen Account aber weiss Gott warum, wurden beide gesperrt weil ich angeblich gegen den Rechtlinen verstossen habe. Verstehe ich aber nicht, da ich nach RAT suche, aber okay, gutefrage halt nh. Ich stelle sie aber trotzdem noch mal mit einem neuen Account ;) Zwar habe ich auf die andere Frage recht viele Antworten bekommen, aber da die Frage ja gelöscht wurde (Gott, das regt mich so auf!), kann ich die Antworten nicht mehr sehen...

Also hier noch mal: Ich lebe in der Schweiz und komme nach den Sommerferien in einer neuen Schule (KSB, falls jemand auch aus der Schweiz ist und das kennt, dann bitte hilft mir!) und Klasse, weil ich leider keine Lehrstelle gefunden habe. 
Nun muss ich ein Plakat über mich selber machen. Aber ich verstehe nicht, wie ich das gestalten soll? Also ich muss ja so ein A3 Plakat machen mit verschiedenen Puzzleteilen, in jedes einzelne halt einer der folgenden geschriebenen Punkte steht.

Ich verstehe aber nicht, was ich zu den ersten 3 folgenden Aspekten, die auf dem Blatt stehen, schreiben soll. Also meine wichtigsten Lebensdaten ist ja so wie ein Steckbrief gemeint, oder? Name, Geburtstag, Herkunft und so Allgemeines? Und was ist denn mit Erfahrungen gemeint? Bezugspersonen sind ja Eltern, aber was soll ich denn Bitteschön über ihnen schreiben? Und mit Aufenthaltsorte? Ist gemeint, in welchen Ländern ich schon war? Also so Urlaub? Gott, das verwirrt mich so richtig... Und ganz unten steht ja, dass ich selber Bilder gestalten soll. Muss ich zeichnen oder so?

Ich fühle mich richtig blöd, aber kann mir bitte jemand helfen? Vielleicht schreiben, wie ihr das machen bzw. gestalten würdet? Denn 1. verstehe ich das meiste nicht (ihr könnt mich auch ruhig blöd nennen, haha) und 2. bin ich bei solchen Sachen sooo unkreativ und habe überhaupt keine Ideen. Ich habe noch 2 Wochen Zeit. BITTE!

PS: Ich bin sehr gut im Zeichnen, aber mir fehlt halt Kreativität und Ideen :(

Bilder deutsch Tipps kreativ lesen Schule Sommer malen zeichnen Kreativität Schreiben Vorstellung Deutschland Schweiz denken Präsentation Gestaltung Ideen Klasse Neuanfang Plakat Präsentieren Projekt Sommerferien August Schulprojekt KSB Rat
3 Antworten
Bin ich schlecht im Schreiben?

Ich weiß, dass es eine dumme Frage ist, aber ich hätte gerne die Meinung von ein paar Fremden. Wenn ihr euch die Zeit nehmen würdet, um den Text zu lesen und dann noch eure Meinung und Kritik äußert, wäre ich euch ziemlich dankbar.

Am nächsten Morgen wurde ich von leisem Summen geweckt. Matthew. Er strich mir durchs Haar und knabberte an einem Keks mit Schokoladenglasur herum. Währenddessen summte er ein Weihnachtslied. Ich bemerkte erst jetzt, dass sich mein Kopf tatsächlich auf seinem Schoß befand, weswegen ich ihm direkt in die Augen sah. Er schmunzelte, als er meinen verwirrten und gleichzeitig verschlafenen Blick bemerkte. »Na, Sleeping Beauty? Auch mal wach?« flüsterte er sanft. Ich lächelte ihn zufrieden an. Den komischen Spitznamen, den er mir gab, ignorierte ich. Wobei ich die Bedeutung gar nicht mal so schlimm fand. »Wieso bist du noch hier?« Ich schmiegte mich weiter an seinen warmen Schoß. Am Morgen war ich immer so seltsam drauf... »Ich will Weihnachten mit dir feiern. Heute ist doch der 25. Dezember!« behauptete er, doch ich war stutzig. »Du hast doch bestimmt genug Freunde, bei denen du feiern kannst. Ich hab doch nicht mal einen Baum.« Ich schloss meine Augen und strich über sein Knie. Diese Nähe war plötzlich mehr als nur angenehm. Ich wollte gar nicht mehr, dass er mich verlässt. »Naja... Ich habe nur Bekannte... Und die wollen nicht unbedingt mit mir diesen Tag verbringen.« seufzte er bedauerlich. »Aber ich will das?« hakte ich nach, worauf er durchatmete. »Ich hab es gehofft... Und du hast mich ja immer noch nicht rausgeworfen.« Ich fand es selbst komisch, dass ich es nicht als störend betrachtete, wenn er bei mir ist. Ich hatte mir wohl etwas eingefangen. »Weil ich noch ein Geschenk bekomme.« log ich. Daran hatte ich noch nicht mal gedacht. Matthew grinste mich an. »Das bekommst du.« hauchte er. Ich konnte meinen Augen kaum glauben, als er sich nach unten beugte, um mir mit seinem Gesicht näher zu kommen. Wollte er mich... küssen...? Nervös kam ich ihm entgegen und legte eine Hand an seinen Nacken und zog ihn näher an mich.

Das war mit Abstand mein schönstes Weihnachtsfest. Und die einzige Frage, die ich mir dabei stellte, war: Was macht dieser Mann nur mit mir...?

deutsch kreativ Schreiben Kurzgeschichte
6 Antworten
Wie kann man mit dem Schreiben (privat) Geld verdienen?

Hallo zusammen,

ich habe wieder eine Frage. Und zwar beschäftige ich mich schon seit längerem mit dem Gedanken, wie und wo ich ein paar geschriebene Texte veröffentlichen kann.

Mir haben schon mittlerweile mehrere Leute gesagt, dass ich wirklich gut schreiben kann (Familie, Freunde, Kollegen, Lehrer) und ein paar Texte veröffentlichen sollte.

Aber leider bin ich mir nicht so sicher, ob die Seiten im Internet seriös sind. Bei Textbroker zum Beispiel wird man ja wirklich ausgebeutet.

Und mir geht es auch gar nicht darum, irgendwo ein bisschen zu Geld verdienen, nur damit diese Texte dann woanders missbraucht werden. Die Seriosität wäre für mich da schon wichtiger. Also ich möchte am liebsten Leuten meine Texte zeigen, die sich in dieser Branche auskennen und sich auch die Zeit nehmen würden, meine Texte zu lesen und mir Ratschläge zu geben, wo ich gute Anlaufstellen hätte, um sie zu veröffentlichen oder zum kostenpflichtigen Download anzubieten...

Ich habe zum Beispiel in der Abizeitung (Abendgymnasium) einen Text über die Deutsche Sprache geschrieben gehabt (500-600 Wörter). Diesen würde ich gerne mehr Leuten zeigen wollen. Keine Ahnung, ob man mit diesem Text Geld verdienen könnte... hm. Ich wäre nicht abgeneigt, welches zu nehmen :D

(Ah, vielleicht könnte ich einfach mal im Büro den Text aushängen, mit einer Spendenschale^^)

Jetzt schreibe ich so viel um den heißen Brei herum... Also:

Kennt sich jemand aus, mit selbstgeschriebenen Texten, die man im Internet oder bei regionalen Zeitungen veröffentlichen kann, um mit diesen "etwas" Geld zu verdienen? :)

Ich würde mich tierisch freuen, wenn mir jemand gute Tipps geben kann :)

Danke und Grüße Noidea333

Internet kreativ lesen Schreiben Text Autor Journalismus Zeitung Erfahrungen
3 Antworten
Jura- oder Germanistikstudium ergreifen?

Hallo zusammen
Ich bin seit knapp einem Jahr an der Uni. Nach der Matur wusste ich nicht, was ich studieren soll, und habe da dann auf Anraten meiner Eltern und "einfach aufs Geratewohl" Jura genommen, obwohl ich mir im Vorfeld NIE über ein Jurastudium Gedanken gemacht habe. Mit dem Studium konnte ich dann nicht so recht warm werden, was auch daran lag, dass ich kein Zwischenjahr (Freiwilliges Auslandsjahr und so Zeug) machen durfte. Und viele Vorlesungen interessierten mich einfach nicht im Jurastudium.
Im zweiten Semester fuhr ich dann mehrgleisig und besuchte Veranstaltungen in anderen Fächern, darunter auch Germanistik. Da habe ich nur Seminare über die neuere deutsche Literatur besucht, keine Mediävistik, keine ältere deutsche Literatur. NDL gefällt mir richtig gut, auch, weil ich es hobbymässig liebe, zu schreiben. Und ich habe gemerkt, dass es mich einfach interessiert, was damit zu tun hat. Zu den anderen zwei Teilbereichen kann ich leider nichts sagen. Damit ich keine Zeit verliere, mache ich nebenbei das Jurastudium als Nebenfach weiter. Eigentlich dachte ich mir schon, dass ich auf Germanistik im Hauptfach, umsatteln würde, aber jetzt kommen mir langsam Zweifel. Erstens verspricht das Jurastudium meiner Meinung nach eine gute, breite Allgemeinbildung, man hat danach auch von etwas Ahnung, was man gebrauchen kann. Zweitens scheint mir das Jurastudium eine interessante Herausforderung zu sein. Jedoch interessieren mich viele Inhalte nicht so sehr, ich bin nicht darüber begeistert und eine eher kreative Person. Meiner kreativen Ader möchte ich nachkommen und ich glaube das geht mit Jura nicht. Ausserdem würde ich dieses Studium eher als Bildung für mich ansehen; danach möchte ich keinen Anwaltsberuf ausüben und ich kann mir auch sonst keinen juristischen Beruf vorstellen. Ich würde wahrscheinlich irgendwo in den Medien arbeiten, oder sonstwo. (Wo und was ich arbeiten möchte, weiss ich leider überhaupt nicht! Ich möchte gerne Autorin werden, aber ich weiss, dass man da nebenbei, zumindest noch am Anfang auch einen "Brotjob" braucht.) So, und zumindest der eine Bereich bei der Germanistik interessiert mich sehr! Weitere Vorteile bei der Germanistik sind, dass man in den Seminaren richtig mitarbeiten muss, auch mündlich, das finde ich gut und, dass man danach eben vielseitig einsetzbar ist. Nachteil ist, dass ich Angst habe, Germanistik würde mich nicht genug fordern, ich eher Schwierigkeiten hätte mit Jobfindung. Noch was zum Jurastudium: Da hätte ich Angst, ich würde zu wenig mitarbeiten und dann "fliegen", weil ich nicht mehr nachkomme. Zur Wahl steht bei mir also Germanistik mit Nebenfach Jura (macht das überhauot Sinn?) und Jura ganz. Mein herzlichster Dank geht an alle, die bis hier gelesen haben 😊

kreativ Studium Job Schreiben Schweiz Germanistik Jobsuche Jura Jurastudium Literatur schwer Sinn Sorgen Studienwahl Wahl Germanistikstudium Nebenfach Paragraph
3 Antworten
Wie drücke ich Gefühle Kreativ und Greifbar aus?

Hey, also es geht um vollgendes. Ich suche zum Zweck Therapie (die ich begleitend mache) eine möglichkeit Kreativ gefühle auszudrücken. Nur fällt mir leider nicht ein wie ich das machen soll. Ich möchte etwas machen, dass sich Leute ansehen können oder hören können ohne das sie sich viel Bemühen müssen und es einfach auf sich wirken lassen können. Ich schreibe schon Geschichten,Gedichte und einfach Texte zum Nachdenken allerdings ist das nicht so greifbar wie es ein Bild zum Beispiel ist. Versteht ihr wie ich meine?. Leider spiele ich kein Instrument und auch Zeichnen, also so richtig gut Zeichnen kann ihc nicht. ( als beispiel: Hunde sehen bei mir aus wie Hasen und Menschen wie Aliens aus einem noch nicht endeckten Planeten.) Sonst bin ich eigentlich für alles offen. Egal was für eine Technik oder was für eine Art. Hauptsache ich kann meine Gefühle damit ausdrücken. Es soll halt etwas sein das man schnell erfasst. Nicht so wie bei meinen Texten das man sie erst Stunden lang durchlesen muss. Das ganze soll mir persönlich bei der Therapie helfen und wird in der Ausstellung unserer Klinik ausgestellt (wenn es gut ist). Habt ihr vielleicht ideen mit was ich arbeiten Könnte?

Ich hoffe ihr versteht meine Frage.

Danke schonmal für jede Antwort und jeden Tipp. :)

Liebe Musik Therapie Schmerzen Bilder kreativ Kunst Papier Fotografie sehen GLÜCK Technik Geld Kreativität Gefühle Farbe Körper Schreiben Trauer lila Leinwand schwarz hören denken Ton weiss Ausdruck ausstellung blau Enttäuschung Form Fühlen Gedicht gelb Gemälde grün Ideen Künstler Kummer Kunstgeschichte Material Meinung nachdenken. Orange Psyche rot Sinn Wut Zorn griffe ausstellen gebilde Rat
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kreativ + Schreiben

kreativen Text verfassen über eine freundin

1 Antwort

Brauch einen Süßen Text für meine Freundin 🙄🔥?

7 Antworten

Fantasie Namen selbst erfinden?

7 Antworten

Kreatives schreiben, tipps, regeln, tricks..

3 Antworten

Was kann mit einem ganz leeren Buch tun?

15 Antworten

dystopien (zukunftsvorstellungen) ideen?

4 Antworten

Hilfe! Wie zu Hölle funktioniert "Kreatives-Schreiben"?!?!

3 Antworten

Geschichte schreiben! schöne ideen :)?!

5 Antworten

Tagebuch, erste Seite?

9 Antworten