Übelkeit/Verdauungsbeschwerden durch Pille?

Hallo.

Erst einmal zu mir. Ich bin weiblich, 16 Jahre alt, bin normal gebaut (nicht über- oder untergewichtig), habe keine psychischen Probleme, keine Unverträglichkeiten, Allergien, etc. Schwanger bin ich übrigens auch nicht.

Seit Mitte November habe ich jetzt immer wieder Übelkeit, Völlegefühl, Blähungen, laute Bauchgeräusche, Ziehen im Unterleib und teilweise dort auch Krämpfe, ab und zu Durchfall (aber nicht öfters als einmal die Woche).

Ich habe bereits einen Schwangerschaftstest gemacht, war beim Frauenarzt und habe mir alles untenrum mit Ultraschall untersuchen lassen. Ich habe bei meinem Hausarzt eine Blutprobe gemacht und ebenfalls eine Stuhlprobe - beides ohne Befund. Beim Ultraschall wurde außer "Luft im Bauch" auch nichts festgestellt.

Ich hatte am Anfang auf eine Milchunverträglichkeit getippt, aber das Verzichten auf Milchprodukte zeigte auch keine Besserung. Es kann natürlich auch am Stress liegen, aber bis jetzt hatte ich noch nie damit Probleme. Außerdem tritt die Übelkeit auch oft am Wochenende auf, wo ich eigentlich entspannt bin.

Ich nehme die Pille "Dienovel" seit einem Jahr und habe jetzt schon oft gelesen, dass das auch daher kommen kann. Gestern habe ich noch einmal den Beipackzettel untersucht auf die Nebenwirkungen und dort standen auch Sachen wie Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen und auch Migräne (sollte es denn am Stress liegen) aufgelistet. Jetzt frage ich mich nur... ich nehme die Pille ja bereits seit einem Jahr. Kann es trotzdem passieren, dass diese Nebenwirkungen erst jetzt auftreffen? Hat jemand vielleicht auch Erfahrungen? Wäre es ein Versuch wert, die Pille zu wechseln bzw. ganz abzusetzen?

Langsam bin ich nur wirklich verzweifelt. Es zieht einfach verdammt an den Nerven, dass mir dauernd schlecht ist und ich will mich eigentlich nicht damit zufrieden geben, dass das ganze an einem Reizdarm liegt. :/

krank Pille Frauen Verdauung Krankheit Verhütung Frauenarzt Übelkeit
5 Antworten
Hormonhaushalt durcheinander/ zyste?

Hallo ihr lieben
Ich brauche mal euren rat... Ich bin 23 w und war eigendlich immer sehr gesund...

Nach einer Blinddarm OP habe ich die Pille nicht mehr vertragen ich hatte echt probleme mit den Hormonen.... Nach 1 Jahr Pause habe ich dann die Mirena Spirale legen lassen....
Der grösste fehler meines lebens!! Mir ging es im jahr ohne hormone so gut das ich noch eine 2 ausbildung machen konnte... Aber schon 2 wochen nach der einlage der spirale ging es mir extrem schlecht... Ich hatte echt zahlreiche nebenwirkungen ... schwindel täglich kopfschmerzen muskelprobleme verpannungen haarausfall depressionen und und und....
Nach nur 8 wochen musste ich sie wider entfernen.... Es ging mir kurze zeit besser die panikattacken waren nur noch halb so schlimm....

Heute 4 monate später leide ich aber immer noch unter Schwindel, sehstörungen, muskelschmerzen .... Und ich habe schmerzen beim geschlechtsverkehr mit meinem freund.... Immer noch extremer libido verlust....

Mein körper fühlt sich extrem "durcheinander" an.... Ich bin schon einige male zusammengebrochen... Kreislauf spielt nicht mehr mit einfach alles sachen die ich sonst nicht kenne von mir....

Mein hausarzt hat natürlic zahlreiche untersuchungen gemacht HNO, MRT und und und es kam nur dabei raus das der schwindel echt ist... Aber nicht vom gehör kügelchen oder vom gleichgewichtsorgan kommt....

Ich sage schon lange man solle einen hormon test machen weil ich ja die beschwerden wirklich erst seid damals habe (psychisch ist bei mir ausgeschlossen ) ausser natürlich der tatsache das es mich langsam echt nervt 4 monate jeden tag zu leiden....

Mein hausarzt will immer wieder was andere testen mich mit medikamenten voll pumpen was ich aber echt dankend ablehne....

Wie sehr ihr das wäre ein hormon test angebracht....??

Ich fühle es wirklich das etwas nicht ganz in ordnung damit ist....

Vorallem habe ich auch immer ein stechen im unterleib... Morgen gehts ab zum frauenarzt....vielleicht eine zyste???

Ich bin echt am verzweifeln weil ich nicht mehr ohne beschwerden leben kann und mir kein arzt richtig zuhört... Ich fühle mich ausgenommen habe viel geld bezahlt und ich finde wenn es doch um eine hormon sache geht muss man doch nur 1 + 1 zusammen zählen um zu erkennen das eventuell etwas mit dem hormonhaushalt nicht stimmt...

Danke das ihr so weit gelesen habt ☺️☺️

Gesundheit krank Sex Verhütung Hormone Mirena Schwindel Unterleib
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Krank + Verhuetung

Kann Sperma im Po angenehm sein oder kann es zu Schäden kommen, ist beides zusammen möglich?

11 Antworten

Hat Aspirin Plus C Wechselwirkungen mit der Pille?

3 Antworten

Zwischenblutung/ Schmierblutung 3 Tage nach erbrechen, Wirkt die Pille noch?

3 Antworten

Magen Darm bei der Pille, was tun?

6 Antworten

Pille Desmin20 - Wirkung trotz Hustensaft?

2 Antworten

Kann es aufgrund der Pille zu häufigen Blasenentzündungen kommen?

7 Antworten

Pille Dienovel und mucosolvan?

2 Antworten

Periode = schwaches Immunsystem?

5 Antworten

Kann die Periode ausbleiben, wenn man krank ist?

4 Antworten