Heute Unfall und live dabei, unfassbares Auftreten von dem Unfall verursacher?

Ich fuhr heute auf einer Landstraße, ganz normal 70 wie es erlaubt ist, vor mir eine Familie die ebenfalls gemütlich fährt, hinten gab es eine enge Kurve, nichts ahnend fährt die vor mir und ich zur Kurve und auf einmal kommt ein anderes Fahrzeug wie eine Rakete um die Kurve, kriegt die Kurve nicht mehr schleudert auf die gegen Fahrbahn und rammt das Auto vor mir heftig. Fingen beide direkt an zu qualmen und Benzin tritt aus, so heftig war der Aufprall, der Unfall verursacher ist sicher mir 130 um die Kurve, da muss man normal mit 40 durch um die anständig zu fahren.

Der Typ der aus dem Wagen stieg das erste was der gesagt hat "bitte keine Polizei ich zahlen alles" Die Familie vor mir ganz geschockt, das Kind verängstigt, und der Typ einfach Mal wieder "bitte keine polizei" aber als die Familie sich darauf nicht einließ ging der Typ hin gibt dem Mann ein Kopfkuss und bittet weiter "ich alles bezahlen bitte" und als dann das Handy gezückt wurde fing der an die zu bedrohen wie zb "ich Bring euch um keine polizei" Zum Glück waren noch andere am Unfall und die mussten den festhalten, dann zückte der Unfallverursacher der rumgebrüllt hat das Handy und fing an zu telefonieren, da war die polizei schon längst informiert, da ich sie angerufen hab. Paar Minuten später kamen zwei weitere Fahrzeuge, das waren seine Kumpels die der wohl angerufen hatte (grosses Lob an die polizei an dieser Stelle, das ihr da immer noch nicht da wart, unglaublich das die Kumpels schneller vor Ort waren als die örtliche Polizei )

Dann fing es an, die haben die Familie bedrängt und gemeint das der Unfall verursacher nicht schuld ist,angeblich bremsen versagt, und die Kumpels haben bei der polizei als die endlich da waren sogar eine Falschaussage gemacht, der Unfall verursacher war noch in der Probezeit erst 1 einhalb Jahre den Führerschein.

Wie gesagt waren zum Glück weitere am Ort die die Wahrheit gesagt haben und das die Familie bedroht wurde.

Was meint ihr erwartet den Typ? Soweit ich gehört habe wird seine Probezeit nur um zwei Jahre verlängert und muss eine nachschulung machen, wieso nimmt man so einem... Nicht den Führerschein für immer weg? Bin völlig geschockt noch. Über das Auftreten von dem. Wenn man so einen Unfall live erlebt und das der der schuld ist noch Rundroht, das war so ein junger kappen Heini.

Das der nochmal auf die strasse darf , da wird mir schlecht. Musste das einfach Mal loswerden

Auto KFZ Unfall fahren Recht Gesetz Fahrzeug Auto und Motorrad
6 Antworten
Auto "Unfall" - Wie weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

vergangenen Freitag hatte ich einen kleinen "Unfall" wo ich einer Person leicht hinten rein gefahren bin. An beiden Autos war jedoch kein Schaden festzustellen (kein Kratzer o. ähnliches), haben jedoch trotzdem die Polizei informiert. Die Polizei hat dann einen dieser klassischen Unfallberichte erstellt wo meine und die Daten der anderen Person eingetragen worden sind (inkl. Skizze). Da die Polizei auch keinen Schaden feststellen konnte bliebe ich von dem Verwarngeld verschont und es blieb bei einer Mündlichen Verwarnung.

Jetzt hat sich die Person im Nachhinein gemeldet und meint das Sie in der Werkstatt eines bekannten war und die komplette Stoßstange ausgetauscht werden muss (inkl. Lackierung laut Aussage ca. 300€) da irgendwelche Halterungen angebrochen sind. Ich hatte Ihr angeboten das mein Onkel (KFZ-Meister) sich den angeblichen Schaden mal anguckt und ihn ggf. selbst repariert. Jedoch wollte sie das nicht, geschweige das wir uns überhaupt den Schaden selbst mal anschauen.

Nun zu meiner Frage: Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Denn es kommt mir ziemlich Suspekt vor das eine ganze Stoßstange gewechselt werden muss wenn von außen nicht einmal ein Kratzer oder Delle zu erkennen war. Ich will nicht das meine Prozente bei der Versicherung steigen.

Auto KFZ Unfall Versicherung Recht Werkstatt Kfz-Versicherung Unfallversicherung Versicherungsrecht Versicherungsschutz Auto und Motorrad
7 Antworten
Autounfall ungeklärt obwohl Alkoholiker schuld war?

Hallo und zwar ist mir was schreckliches passiert. Ich bin aus dem Parkplatz raus gefahren ca 3-4 m auf der Fahrbahn kam mir ein Alkoholiker auf meine Linke Vorderseite rein gefahren. Er wollte mich überholen und ist mir dann rein gefahren. Als die Polizei kam und die es gehört haben mit Parkplatz rausgefahren haben die erst die schuld auf mich geschoben die dachten ich hätte nicht geguckt und bin ihm rein gefahren. Bei dem Fahrer haben die ein Alkohol test gemacht er hat mehr als zuviel getrunken. Und der Alkoholiker hat auch seine Schuld nicht zugegeben. Als ich zu den Polizisten meinte das Splitter etc. Mitten auf der Fahrbahn liegen kann es doch nicht sein das ich es angeblich der verursacher beim verlassen des Parkplatz. Die Polizei meinte gut dann machen wir es ungeklärt. Der Alkoholiker wurde mit zur Wache genommen. Das Problem ist ich habe mein erstes Auto gerade mal seit einem Monat und den Versicherungsbetrag noch nicht bezahlt. Jetzt soll ich den schaden ausgleichen? Was mache ich denn jetzt bin ziemlich schlecht gelaunt das man mir auch ernsthaft versucht hat die Schuld zu geben und ich kaum Geld habe es reparieren zu lassen. Hättet ihr einen tipp für mich wie ich vorgehen soll? Ist der Schaden eigentlich teuer wenn man es reparieren lässt? (Bilder in Kommentare)

Auto KFZ Verkehrsunfall Unfall Betrug Polizei Versicherung Recht Anwalt Anzeigr Auto und Motorrad
17 Antworten
Bekomme ich die Daten eines Unfallverursachers nachdem er von der Polizei ermittelt wurde um die Ansprüche bei der Versicherung geltend machen zu können?

Und zwar hatte ich letzte Woche einen Verkehrsunfall. Ganz klare Unfallflucht des Unfallverursachers. (kurz zum Verständnis - wir fuhren grade aus, er fuhr von der Linksabbiegerspur einfach los, ich habe gehupt, eine Vollbremsung hingelegt und es hat trotzdem nicht gereicht, ich habe ihn ordentlich hinten weg geschoben, er fuhr sofort weiter, ohne bremsen oder sonstigem. Wir fuhren gleich auf den nächsten Parkplatz und warteten. Anschließend sind wir sogar noch mal die „Fluchtstrecke“ abgefahren, in der Hoffnung er würde dort warten, leider ohne Erfolg.) Ich habe nur ein Teilkennzeichen erkennen können.

Ich war dann gleich bei der Polizei und habe Anzeige erstattet, wir waren zu zweit im Auto und am Samstag erhielt mein Freund dann einen Brief, er solle eine Zeugenaussage machen, auf diesem Brief stand sogar schon ein Beschuldigter mit drauf. Nun erzählte mir mein Arbeitskollege allerdings, die Polizei würde ausschließlich aufgrund der Unfallflucht ermitteln und mir, sobald der Verursacher feststeht, keinerlei Auskünfte geben.

Daher die Frage – wie soll ich denn bitte sonst an die Daten des Verursachers kommen um diesen meiner Versicherung zu melden? Muss ich mir tatsächlich einen Anwalt nehmen um diese Daten bei der Polizei erfragen zu können?

Vielen Dank im Voraus!

KFZ Unfall Versicherung Recht Unfallflucht ermittlung Fahrerflucht Auto und Motorrad
4 Antworten
Muss Polizei bei autounfall Angehörige informieren?

Hallo

vielleicht kann mir jemand mit Rat zur Seite stehen. Folgendes: Mein Vater hat vor ca 1 monat einen schweren autounfall (gegenverkehr, frontal) gehabt. Er hat auch schwere psychische probleme. Ich denke es könnte ein suizidversuch gewesen sein... dass er diesen unfall hatte hab ich allerdings erst deutlich verspätet erfahren als ich bei der polizei nachgefragt habe. Uns ist das nicht aufgefallen weil mein vater schon lange nurnoch ausser haus war und sich betrunken hat usw. etliche versuche unsererseits ihn zu einer therapie zu bringen waren absolut gescheitert. Uns blieb nichts übrig als das so hinzunehmen... Zum unfallzeitpunkt wurde weder meine mutter noch sonstwer an angehörigen informiert. Jetzt hab ich nach ewig langem umhertelefonieren erfahren, dass das auto bei ner apschleppfirma paar hundert meter von unserem zuhause entfernt steht ! Dort angekommen gab es eine richtig saftige rechnung. 32 tage standgebühr a 13€ plus abschleppkosten. Waren dann 900€ kosten. Das auto war völlig klar ein absoluter totalschaden. Von der abschleppfirma hiess es die polizei hätte ihnen gesagt es gäbe keine angehörigen. Daher wurde das auto so ewig stehen gelassen. Mein vater konnte sich nicht darum kümmern da er gar nicht im stande dazu war. Bei der abschleppfirma wurde mir als sohn extrem druck gemacht ich solle schnell die rechnung zahlen da sie vorher das auto nicht verschrotten können und jeden tag weitere 13€ hinzukommen. Hab das dann gezahlt auch wenns eigentlich mich nichts angeht sondern meinen vater...aber bevor die kosten noch weiter hochgehn... wegen den abschleppkosten hab ich noch gefragt ob das nicht der ADAC zahlt, da mein vater dort mitglied ist. Daraufhin sagte die abschleppfirma sie seien nicht im ADAC und ich bzw mein vater bleiben auf den kosten sitzen.... hab ich da jetz einfach pech gehabt oder steht mir hier ein gewisses recht zu? Hätte uns die polizei gleich informiert, wäre das auto maximal 1 tag dort gestanden...

Abschleppdienst KFZ Unfall Polizei Recht Standgebühr Auto und Motorrad
12 Antworten
Kann ich meine Werkstatt trotz eines "Werkstatt-Auftrags" wechseln?

Achtung! Es wird etwas kompliziert...also bitte sorgfältig durchlesen.

Kerngebiet: Kfz-Schadensersatz, Rechtsschutz

Hallo!

Ich hatte vor ein paar Wochen bereits einen Unfall. Die Versicherung des Verschuldeten hat sich mit mir in Kontakt gesetzt und mich belehrt, dass ich das Recht auf einen von mir selbst ausgewählten Sachverständiger für ein Gutachten meines Autos habe.

Ich habe daraufhin in einer Autowerkstatt angerufen und die haben mir einen Termin für ein Gutachten organisiert.

Weil von vorne herein davon auszugehen war, dass es sich bei meinem Auto um einen wirtschaftlichen Totalschaden handeln würde, habe ich dem Angestellten der Kfz-Werkstatt auf die Frage, ob ich es denn reparieren lassen würde geantwortet, dass es darauf ankommen würde wie das Gutachten ausfallen würde.

Im Anschluss habe ich ein paar Papiere unterschreiben müssen und zwar einmal eine "Reparaturkosten-Übernahmebestätigung" einen "Werkstatt-Auftrag" sowie eine "Vollmacht" für einen besagten Rechtsanwalt. Was außerdem seltsam ist an den Papieren, die Reparatur-Übernahmebestätigung" ist lediglich mit meiner Unterschrift versehen, das Original habe ich selbst zu Hause, der Werkstattauftrag ist bereits maschinell ausgefüllt und ebenfalls in meinem Besitz. Auch bei der Vollmacht für den Rechtsanwalt befindet sich "nur" eine Unterschrift auf dem Papier und ist nicht mal mit dem Datum und dem Ort versehen (von diesem Papier erhielt ich auf Anfrage nur eine Kopie).

Das Gutachten was ich ein paar Tage später abgeholt habe ist für das Alter und den aktuellen Zustand erstaunlich gut ausgefallen.

Trotzdem übersteigen die Reparaturkosten mit Rund 1500 € den Wiederbeschaffungswert.

An dieser Stelle würde ich mich gerne in meiner Umgebung umsehen und schauen ob ich das Auto irgendwo für ein gütigeres Angebot repariert bekomme.

Doch Ihr erinnert euch an die Papiere die ich nach dem Gutachten durch den Sachverständiger unterschrieben hatte oder...bin ich jetzt durch die Papiere an diese Kfz-Werkstatt gebunden oder gar vertraglich dazu verpflichtet mein Auto zu reparieren.

Da ich die Vollmacht unterschrieben habe denke ich, dass sich meine Werkstatt nun um den Fall kümmert, aber die haben ja nicht einmal den Namen des Verschuldeten.

Ich bin ratlos, denn die Reparatur übersteigt im Moment mein Budget und verkaufen kann ich das Auto nicht. Am besten wäre, wenn ich den Wiederbeschaffungswert auf die Hand bekommen könnte und das Auto reparieren könnte sobald mir die Geldmittel zur Verfügung stehen. Solange würde das Auto selbstverständlich nicht genutzt werden.

Ich hoffe, dass ich meine Situation ausreichend schildern konnte. Wenn Ihr mir einen Rat geben könnt würde ich mich freuen wenn ihr auf meinen Beitrag reagiert.

Vielen Dank

Gruß

KFZ Unfall Recht Auto und Motorrad
0 Antworten
Vorfahrt genommen worden Autounfall kann die Versicherung sich leicht raus reden?

Mein Arbeitskollege hat schonmal einen ähnlichen Fall erlebt und deshalb Frage ich hier nochmal zur Sicherheit nach ob einer von euch vielleicht ne Ahnung davon hat.

Mir wurde letzte Woche die Vorfahrt genommen und es kam zu einem Frontalcrash mit einem anderen Fahrzeug. Polizei kam, Verursacher gab direkt zu dass er Schuld ist und mir die Vorfahrt genommen hat. Soweit so gut..

Habe bereits einen Gutachter organisiert und er hat alles aufgenommen und wird die gegnerische Versicherung auch kontaktieren. Von mir wurde ein Anwalt da ich durch den Unfall leicht verletzt wurde.

Jetzt die Frage.. kann die Versicherung sich irgendwie raus reden wenn das Fahrzeug beim Vorbesitzer einen Unfall hatte und mir den verschwiegen hat? Hab das Fahrzeug als Unfallfrei gekauft ist auch vertraglich festgehalten. Hab nur bedenken "falls" das Fahrzeug vorher mit dem Vorbesitzer einen Unfall hatte und die dann ein Gutachten fordern etc. und der Vorbesitzer dann sagt dass er entweder nichtsmehr hat oder keinen Unfall damit hat und dem Besitzer davor was passiert ist oder ähnliches...

Kann die Versicherung sich dann da komplett raus reden wenn die keinen Gutachten vom "alten" Unfall bekommt? Die haben ja meistens nur bedenken dass ein bereits bezahlter Unfall nicht repariert wurde und dann nochmal kassieren will. Aber hierbei geht es um einen Totalschaden und die Front ist total beschädigt sodass man damit nichtmehr fahren kann. Also kann es wohl auch nicht möglich sein dass ich mit so einen Schaden noch so einen ähnlichen Unfall gebaut hab oder wird die Schadenssumme durch keine Beweise veringert oder wie wird es gemacht?

Frage hier nur aus neugier und bedenken, dies ist noch nicht der Fall da ein Kollege sowas erlebt hatte frage ich hier nochmal um mehr Infos darüber zu bekommen.

Kann auch sein dass das Fahrzeug wirklich unfallfrei ist und die Versicherung nichts anfordert sondern ganz normal zahlen wird.

KFZ Unfall Versicherung Gutachten Schaden
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kfz + Unfall

Wie hoch ist die Strafe wenn man mit einem abgemeldetem Auto und anderen Kennzeichen fährt?

10 Antworten

Wie viel kostet ein neues Nummernschild?

7 Antworten

Auto gegen die Wand / Zahlt Vollkaskoversicherung?

8 Antworten

Autounfall - wann meldet sich die gegnerische Versicherung?

10 Antworten

Vollkasko-Schaden: Anspruch auf Ersatzwagen?

6 Antworten

Hallo liebe Leute, was ist ein verkehrsservice versicherer?

2 Antworten

Hintere Achse verbogen? Autounfall

4 Antworten

Wer hat Erfahrungen mit dem HUK Coburg Schadenservice Plus als Geschädigter?

8 Antworten

50%ige Teilschuld, was darf/kann die Versicherung vornehmen?

4 Antworten