Blutiger Urin in gesamter Wohnung nach Blasenspülung beim Kater - normale Reaktion?

Hallo,

mein Kater hatte heute morgen um 9 Uhr eine Blasenspülung. Um 12 Uhr konnte ich ihn wieder vom Tierarzt abholen. Er war natürlich noch sehr schwach und hat geschlafen. Der Tierarzt meinte, ich soll ihm einfach seine Ruhe lassen, ihm Wasser und Futter in erreichbare Nähe stellen und kann das Haus auch verlassen.

Nun bin ich vor einigen Stunden nach Hause gekommen und in der gesamten Wohnung waren Urinpfützen mit Blut. Die Katze ist noch immer sehr schwach und liegt einfach nur rum. Stellt man ihn auf, legt er sich sofort wieder hin. Wenn ich ihn hoch hebe und wieder hin lege, tut ihm das auch kurz weh - er miaut sehr schmerzhaft.

Den Arzt kann ich gerade nicht erreichen - auch auf seiner Notfallnummer geht keiner hin.

Hat jemand Erfahrungswerte und kann mir sagen, ob das normal ist???

Mein Kater ist 13 Jahre alt und der Arzt sagte, er habe die Blase mehrmals spülen müssen, weil viele Kristalle und Blut drin waren.

Ich bin echt besorgt und überlege in die Klinik zu fahren. Diese ist aber 30 km weit weg und ich will der Katze jetzt keine unnötigen Strapatzen zumuten, wenn er doch vielleicht einfach nur seine Ruhe will.

Der Kater ist schon "ansprechbar" - heisst er wackelt mit dem Schwanz, wenn ich ihn anspreche. Er hat jedoch sehr kleine Augen, lag in seinem Urin und wenn ich ihn hinstelle, legt er sich sofort wieder hin und hat seine Beine hinten auch so komisch davon gestreckt.

Tiere Katzen Kater Tierarzt Tiermedizin Gesundheit und Medizin Tierarzthelferin Tierarztpraxis blasenspuelung
9 Antworten
Komisches Verhalten meiner Katze nach Zahnbehandlung?

Hallo, am Freitag morgen wurden die Zähne meiner Katze behandelt beim Tierarzt. Sie hat eine Intubations-Narkose bekommen, heißt, sie hat ein Schlauch in Ihre Luftröhre bekommen, welcher aufgeweitet wurde, damit kein erbrochenes oder sonstiges in die Lunge kommen kann. Die TA meinte, dass es normal wäre dass sie aufgrund des Schlauches welche die Luftröhre erweitert hat, röcheln wird.

Mir ist jedoch was anderes aufgefallen, was mich sehr beunruhigt. Sie ist ständig am würgen, wenn sie sich sauber lecken will und versucht währenddessen mit den Pfoten irgendwas aus ihrem Maul rauszuholen. Meistens nach dem Essen. Es kommt jedoch nichts raus. Ist das normal nach einer Zahnbehandlung mit Intubations-Narkose ? Sie lässt sich auch leider nicht ins Maul gucken..

Das war das erste mal dass sowas an ihr gemacht wurde. Ihr wurden dabei 2 Zähne gezogen und sie hat Schmerzmittel und Antibiotika bekommen. Montag soll ich da nochmal zur Nachuntersuchung hin.

Zum TA kann ich am Wochenende nicht und die nächste 24/7 Klinik ist 60km entfernt und das möchte ich meiner Katze nicht antun nach all dem Stress, was sie eh schon hat. Sie hält ja kaum die 5min Fahrt zum TA aus...

nochmal zurück zur Frage. Ist das würgen normal ? Und das sie probiert mit den Pfoten etwas aus ihrem Maul holen ?

vielen dank im voraus

Tiere Katzen Tierarzt Gesundheit und Medizin Narkose Zahnbehandlung intubation würgen
3 Antworten
Katzenschnupfen Behandlung schlägt nicht an?

Hallo,

ich habe über den Tierschutzverein meine erste Katze bekommen. Er war wohl Wochen oder gar monatelang in der Wildnis. Als man ihn fand hatte er leichten Katzenschnupfen. Das war Ende Juni. Da hat er auch Antibiotika auch als Tabletten bekommen und die Pflegestelle damals hat ihm das auch bis Ende gegeben. Mitte Juli kam er zu mir und hatte immer noch Katzenschnupfen. Hieß aber zu mir dass man das nur sauber machen müsse und das ginge von alleine weg. Es ging eben nicht weg. War Ende Juli beim TA, er hat ne Spritze bekommen. Wurde ein paar Tage besser. Nach einer Woche war es wieder so schlimm wie vorher. Nochmal ne Spritze. Das gleiche Spiel. Habe ihm mittlerweile angefangen Globuli für die Atemwege und so ein homöopathisches Kräuterpulver zu geben. Es wurde dann auch tatsächlich besser, der Ausfluss klar und er konnte besser atmen und wieder miauen. Aber es war halt immer noch da. Dann vor einer Woche hat er nochmal ne Spritze bekommen und ich habe nochmal für 12 Tage Antibiotika als Tabletten bekommen. Und gebe ihm noch Kolostrum also Biestmilch ins Futter zur Stärkung des Immunsystems. Bin jetzt am 7. Tag und ehrlich gesagt ist es schlechter als vorher. Der Ausfluss aus den Augen ist wieder dunkler. Ich geben ihm die Tabletten auf jeden Fall noch fertig.

Schlägt die Behandlung nicht an? Sollte ich Mal zu nem anderen Tierarzt? Kann ich sonst irgendwas noch tun damit der Schnupfen wieder weggeht, also Hausmittel oder ähnliches?

Habe gelesen dass der TA eigentlich ne Blutprobe oder Abstrich macht damit man den Erreger genau bestimmt und dann erst AB gibt. Hat er beides nicht gemacht. Sind also vllt die AB schuld dass es schlechter wird weil sie für die falschen Erreger sind?

Solange es halt nicht mindestens ne Woche Mal weg war kann ich ihn nicht impfen lassen. Im Moment ist er gegen rein gar nichts geimpft. Habe in der Hinsicht auch ziemlich wenig Ahnung. Wenn er nicht gesund ist in dem Sinne, kann ich ihn dann auch gegen nichts anderes impfen lassen also Katzenseuche und andere Sachen?

Danke schon Mal für kompetente Antworten.

Katzen Tierarzt Gesundheit und Medizin Katzenkrankheiten katzenschnupfen
3 Antworten
Katze mag Futter nach kurzer Zeit nicht mehr?

Meine 6 jährige Katze Kimba, mag ihr Nassfutter nach 1-2 Wochen schon nicht mehr. Das Trockenfutter ist immer noch das gleiche, sie isst und mag das gerne. Das Problem ist das Nassfutter. Das geht schon so seit sie ungefähr 4 Jahre alt ist, dass sie sehr wählerisch beim Nassfutter ist. Jedoch ist es zurzeit wirklich extrem geworden nach 1-2 Wochen muss ich neues Nassfutter kaufen, was mitlerweile sehr anstrengend ist, da ich schon zahlreiche Marken durch habe. Ich habe verschiedene Sachen schon ausprobiert und weiss einfach nicht was ich machen soll. Sie riecht einfach kurz daran und geht dann auch weg. Sie will aber essen und steht (wenn sie ihr Nassfutter nicht gegessen hat) wieder vor der Schublade, wo sich ihr Futter befindet und miaut herum. Um kurz anzumerken sie ist relativ gross und wiegt ca. 5kg und hat eine gute Figur. Doch ich weiss einfach nicht was ich machen soll, da sie ja auf sich aufmerksam macht, dass sie essen möchte. Als Beispiel: Vor einigen Tagen ass sie ganz normal (wie immer am Anfang) ihr Nassfutter und jetzt mag sie nur Fisch, obwoh sie vor einigen Tagen noch Rind usw. gegessen hat. Ich weiss einfach nicht mehr weiter..

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen und bedanke mich im Voraus.

essen Tiere Katzen Katze Tierarzt Tierhaltung Futter Arzt Futtertiere Hauskatze Katzenfutter KatzenGesundheit Nassfutter Katzenfuetterung nassfutter-katzen Nassfutter für katze
8 Antworten
Schwanzabriss und Blasenlähmung bei meinem Kater?

Hallo,

im folgenden erzähle ich einmal kurz was mit meinem Kater passiert ist, und meine frage dazu ist, ob jemand in der gleichen Situation ist und eventuell Tipps für mich hat.

Mein Kater war für zwei Tage verschwunden, ich habe ich dann nachts nicht weit vom Haus in einem Busch gefunden. Als ich ihn dann raus zog bemerkte ich schon, dass es sehr strake Schmerzen hatte und sein Schwanz taub war. Er hatte einen Unfall.

Am nächsten morgen brachten wir ihn direkt zum TA. Auf dem Röntgenbild sahen wir dann direkt, dass an der Wirbelsäule zum Schwanz hin eine kleine Lücke war. Er wurde gesäubert (da er eine offene Stelle am Schwanz hatte) und es gab Schmerzmittel dazu. Zwei Tage später, also am Donnerstag, stand der nächste Termin vor der Tür. Es ging ihm schon viel besser. Er hat getrunken und gegessen, alles war ganz normal, außer, dass er seinen Schwanz nicht bewegen konnte.

Beim TA angekommen, wurde uns gesagt, dass er eine Blasenlähmung hätte, das er seine Blase voll war und er nicht Uriniert hat. Wir wollten das Wochenende abwarten und wenn keine Besserung in Sicht ist, riet der TA uns unseren Kater zu erlösen. Dazu muss ich sagen, dass er schon 13 Jahre alt ist.

Gestern Abend/ Heute habe ich gemerkt, dass er aber wohl auf die Toilette möchte aber nicht kann. Er läuft durch das Haus und versucht sich ein Loch zu graben. Im Katzenklo hat er es auch schon versucht und draußen hat er sich auch schon die Löcher gegraben, sich darauf gesetzt, es ist aber nichts passiert. Also seit Dienstag war er gar nicht auf Toilette. Es tropft hinten halt nur heraus.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, kann es sein, dass die Blase gar nicht gelähmt ist, da er ja versucht auf die Toilette zu gehen? Er ist sonst top fit, deshalb ist es so schwer eine Entscheidung zu treffen. Hat jemand das gleich erlebt oder Tipps für mich? Könnte es denn sein das die Blase einfach nur verstopft ist? Aber was ist dann mit dem Kot? Da passiert ja auch nichts, obwohl er sehr gut isst und trinkt.

Heute geht es dann nochmal zum Arzt, ich würde mich aber gerne andere Erfahrungen anhören.

Zur Zeit kriegt er Schmerztabletten und gestern gab es eine Cortisonspritze.

Ich würde mich um Antworten sehr freuen und bedanke mich herzlichst für jeden Tipp.

Tiere Unfall Katzen Kater Katze Tierarzt Arzt Gesundheit und Medizin Katzenklo
4 Antworten
Katze nach Hinterbein Operation Bein nochmal gebrochen?

Hallo,

Mein Kater ist vor ca einen halben Jahr Nachts nach hause gekommen und hatte viel Dreck im Gesicht und stand vor meinen Fenster auf dem Fensterbrett damit ich sie hereinlassen konnte, darauf hin ist mir aufgefallen das er sein Bein nicht bewegen konnte und darauf sind wir zum TA welcher einen Glatten Bruch fest gestellt hatte und ihn dann operiert hat. Die nächsten Wochen hat er dann Schmerzmittel bekommen und durfte auch nicht mehr raus. Nun nach einen Halben Jahr sind wir umgezogen und mein Kater ist wieder Aktiv und darf auch wieder raus, heute ist er noch herum gerannt was er sonst auch immer machte aber dann habe ich gesehen wie er von einen Baum gesprungen ist ca aus 1.8 Meter höhe und hat sich dann gemütlich hingelegt was ich noch ansatzweise normal fand nach 3 Minuten lag er immer noch da und Schnurrte darauf habe ich ihn aufgehoben und bin mit ihm auf die Terrasse wo er sich dann sofort hingelegt hatte aber erst nach ein paar normalen Schritten und wenn man ihn wieder aufgehoben und wo anders hingelegt hat wieder das selbe. Normaler Weise ist er sehr aktiv und bleibt auch nie bei einen Liegen, er hat sich zwar gewehrt wenn man ihn aufgehoben und gestreichelt hat aber ist wenn man ihn wieder runter gelassen hat wieder ein paar Schritte gegangen und hat sich dann wieder hingelegt, er ist jetzt auch sehr still und hat vor ein paar Minuten seinen gebrochenen Fuß komisch zur Seite gedreht er kann ihn aber noch bewegen, er hat jetzt Schmerzmittel bekommen und Atmet recht komisch und laut aber nicht mühsam, die Operation vor 6 Monaten hat 800€ gekostet und da meine Eltern nicht all zuviel Geld zur Verfügung haben und sie sich keine 2. Operation leisten wollen habe ich jetzt Angst das er eingeschläfert wird, oder kann es sein ,dass das jetzt nur kurz Zeitig ist da er Falsch gelandet ist oder etwas dergleichen, und im Notfall was könnten wir/ich machen damit er nicht eingeschläfert wird?

Soeben beim verfassen der Frage ist mein Kater vom Bett gesprungen hat gegessen dann am Kratzbaum gekratzt und dann auf den Kratzbaum geklettert, könnte sein das es sich schon gebessert hat kann es aber nicht wirklich beurteilen.

Tiere Katzen Katze Tierarzt Tierhaltung Tierschutz Gesundheit und Medizin Katzenverletzung
2 Antworten
Katze: Spielt weniger, schläft mehr, wiegt weniger?

Hallo!
Ich mache mir momentan Sorgen um meine Katze. Es handelt sich um eine reine Wohnungskatze, eine Maine Coon. Sie ist gerade erst 1 Jahr alt geworden. Seit ein paar Wochen spielt sie so gut wie gar nicht mehr, bestenfalls hebt sie kurz die Pfote um nach einem Spielzeug zu krallen. Sie schläft unglaublich viel, oder liegt irgendwo auf dem Boden, oft auch mitten im Weg. Eigentlich war sie immer sehr verschmust und anhänglich, streicheln lässt sie sich noch- aber sie lässt sich gar nicht mehr hochnehmen oder schmusen und von allein kommt sie gar nicht mehr. Jetzt wirkt sie eher apathisch, lustlos und demotiviert. Wir haben noch eine zweite Katze, morgens, wenn sie ihre 5 min zusammen haben, jagen sie schon noch durch die Wohnung, das war's aber. Seit gestern ist mir auch aufgefallen (nachdem ich sie kurz hochgehoben habe), dass sie leicht abgenommen hat, was die Waage dann auch bestätigt hat (~100-200g). Sie frisst, jedoch habe ich das Gefühl, vorzugsweise Trockenfutter... Ich war auch erst aus genau diesem Grund beim Tierarzt, sie wurde gründlichst untersucht, aber es gab keine Auffälligkeiten, sie "sei top-fit". Mein Tierärztin hat auch ein sehr hohes Ansehen und arbeitet sehr professionell, sie ist sehr kompetent und weiß was sie tut. Das Katzenklo besucht sie nicht ungewöhnlich oft / selten, dasselbe gilt fürs Trinken, somit ist eine Nierenkrankheit auszuschließen.
Mein Freund meint, dass sie einfach erwachsen geworden sei, und viele Katzen ihren Charakter ändern und/oder es auch an der Jahreszeit liegen kann. Wir haben eine Altbauwohnung, es ist relativ kühl trotz hoher Außentemperaturen, besonders der Boden ist kühler, weswegen sie da oft liegt (die andere tut es ihr gleich, ist jedoch deutlich aktiver).
Es gab eine Zeit, in der ich öfter, fast täglich mit ihr schimpfen musste, weil sie auf dem Küchentisch saß, oder im Bücherregal, oder im Abwaschbecken. Seitdem hält sie sich aber daran und weiß wo sie hin darf und wo hin nicht.
Neues Spielzeug habe ich letztens auch besorgt, damit hat sie kurz gespielt, dann war es ihr auch wieder gleichgültig. Futter bekommen sie auch abwechslungsreich, sodass ihr nicht langweilig werden sollte.
Ich mache mir wirklich Sorgen... :( Hatte jemand schon einmal ähnliche Probleme? Geht das wieder vorüber? Ist das nur eine Phase (diese Phase hält bei ihr allerdings schon fast seit Februar/März an)?
Sie war auch bisher- meines Wissens nach, noch nicht rollig. Das hätte ich sicher bemerkt :D Die andere Katze (Es handelt sich um gleichaltrige Geschwister) wurde bereits kastriert... Meine Tierärztin meinte, es sei mir freigestellt, sie vor oder nach der 1. Rolligkeit kastrieren zu lassen und ich würde es wohl wie bei der anderen, nach der 1. Rolligkeit angehen wollen.
Vielen Dank für eure Tipps / Ratschläge, Erfahrungen...

Tiere Katzen Katze Krankheit Tierarzt Gesundheit und Medizin Tierkrankheiten Veterinärmedizin Veterinär vet
7 Antworten
Wurmeier der Katze abwaschen?

Hallo,

meine Katze hat seit kurzem wieder Würmer, was absolut nicht selten ist, da sie jeden Tag draussen ist und Mäuse fängt. Der Tierarzt hat uns letztes mal schon Wurmtabletten mitgegeben, welche wir alle 3 Monate verabreichen sollen. Es is noch keine 3 Monate her, seit wir sie das letzte mal entwurmt haben. Aber sie sind schon wieder da...

Jetzt zum eigentlichen Thema: In der Nacht ist unsere Katze auf die Küche gesprungen, hat sich ganz frech am Karton mit frisch gepflückten Kirschen bedient und ein paar der rollenden Dinger durch die ganze Wohnung geschossen. Ich habe keine Ahnung, ob sie mit dem ganzen Karton in Kontakt gekommen ist, oder was sie allgemein auf der Küche, angerichtet hat. Vielleicht hat sie sich auch noch genüsslich darauf geputzt und abgeleckt, wer weiß? Jetzt zu meiner Frage: Reicht es, wenn ich die Kirschen gründlich mit Wasser abwasche? Oder muss ich wohl oder übel 5Kg Frischobst für nichts und wieder nichts einfach wegschmeissen? :-( Wollte ausserdem noch einen leckeren Kuchen daraus machen....tötet die Hitze die Parasiten ab? Oder wie stark resistent sind die denn?

Ich vermute mal sie hat ganz gewöhnliche Spulwürmer. Habe gehört dass diese durch Kot auf den Menschen übertragbar sind. Wenn sich meine Katze jedoch überall ableckt, hat sie die Eier ja grundsätzlich überall?

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?? Wie genau ist dass denn mit der Übertragung? Wenn man die einfach abwaschen kann, hab ich ja nichts zu befürchten...ich hätte ein zu schlechtes Gewissen, wenn ich die Kirschen jetzt wegschmeissen müsste. Aber wenn nicht, bin ich froh wenn ich deshalb natürlich keinen Befall erleide.

BITTE NUR SERIÖSE ANTWORTEN!

Liebe Grüße Pferdenarr19

Tiere Eier Katzen Katze Tierarzt Gesundheit und Medizin Parasiten Übertragung Würmer Wurmbefall Befall
3 Antworten
Katze liegt plötzlich an komischen Orten?

Seit nun mehr sieben Monaten, habe ich ein kleines Kätzchen. Sie ist fast ein Jahr alt. Seit einiger Zeit fällt meine “Mini“ immer mal beim Spielen um. Sie legt sich dann auf die Seite, und hat einfach keine Lust mehr. Vor ein paar Tagen habe ich sie auf dem Tisch erwischt, ich besprühe sie dann meist mit einer Wasseflasche, damit sie es lernt. Normalerweise funktioniert es, aber vorgestern hat sie sich einfach auf den Boden gelegt und wollte nicht mal flüchten. Sie hat regelrecht darauf gewartet, nass gespritzt zu werden (was ich dann nicht getan habe). Vorgestern hat sie sich auch einmalig übergeben, jedoch nur Wasser, Futter und Haare. Da habe ich mir nichts dabei gedacht. Da sie Sie frisst normal, trinkt nicht übermäßig viel, spielt, ist neugierig, geht nicht ungewöhnlich oft auf ihr Katzenklo. Sie hat auch keinen Durchfall und ihr Zahnfleisch sieht auch normal aus. Sie schleckt trotzdem andauernd ihr Mäulchen. Habe ein wenig versucht in ihren Rachen zu schauen, der sieht auch nicht gerötet aus. Nochdazu liegt sie neuerdings ziemlich oft an ungewöhnlichen Orten. Als ich gestern von Arbeit Heim kam, lag sie einach mitten in der Küche auf den Fließen, heute früh zweimal im Katzenklo. Das hat sie sonst nie gemacht. Sie war bisher noch nicht rollig, meine Tierärztin riet mir aber, mit der Kastration soll ich warten, bis sie zum ersten Mal rollig war. Mein Freund hat mich heute früh regelrecht angeschrien, dass ich nicht wegen jedem Mist zum Tierarzt rennen soll. Waren in den letzten 7 Monaten seit sie bei uns ist, mindestens 10x dort, und habe auch mittlerweile an die 2000€ für Tierarztkosten ausgegeben. Da ich Studentin bin, kann ich es mir auch absolut nicht leisten, wegen jedem “Mist“ zum Tierarzt zu rennen. Er meint, ich mache mir viel zu viele Sorgen, da es ihr ansonsten ja gut zu gehen scheint. Helicopter-Katzenmutter eben... Frage an die Katzenbesitzer: Machen das eure Katzen auch? Muss ich mir Sorgen machen? Könnte es daran liegen, dass ihr zu warm ist und sie kühle Plätze sucht ? Wir wohnen eigentlich in einem Altbau, aber sie ist eine Langhaarkatze. Wir haben aber auch noch eine zweite Katze, selbe Rasse, die macht das gar nicht...

Tiere Verhalten Haustiere Katzen Katze Tierarzt Gesundheit und Medizin Samtpfote
10 Antworten
Meinen Kater einschläfern lassen?

Hallo..

Ich bitte um drigende Hilfe!

Gestern gingen wir mit meinem 6 jährigen Kater Pippo zum Tierarzt, da er sich übergeben musste und schwer atmete. Es stellte sich heraus, dass er Wasser in der Lunge hat und das vom Herz kommt. Zudem kommt noch, dass etwas bei ihm getrennt ist (bin mir bei dem ganzen Stress und Schock nicht mehr sicher obs Lymphe sind). Er musste über Nacht beim Tierarzt bleiben, um auf die Laborergebnisse zu warten, von der Flüssigkeit seiner Lunge die ihm zum Teil rausgenommen wurde. Heute Nachmittag konnten wir zu ihm und der Arzt meinte, dass er Bakterien fand. Sich aber nicht zu 100% sicher ist. Man meint er hätte noch 1 Woche zu leben. Ihm wurde auch Antiobiotikum gegeben, welches bis morgen anhällt. Das heisst, wenn mein Kater weiterleben möchte, müsste man ihn am Herz und an der Lunge operieren. Der Arzt sagte, dass die Überlebenschancen, bei diesem Eingriff sehr gering sind. Ich möchte meinen Kater auf keinen Fall belasten und möchte, dass es ihm gut geht. Der Arzt meinte auch wäre es seine Katze, würde er sie nicht weiterhin quälen und sie einschläfern lassen. Es zerbricht mir das Herz. Es fühlt sich an als hätte man mir mein ganzes Herz herausgerissen. Pippo ist mein Ein und Alles. Ich liebe ihn so unnormal fest. Ich kann nicht aufhören zu weinen. Ich möchte ihn nicht loslassen. Er ist gerade bei uns zu Hause, er isst, trinkt, spielt und läuft herum. Er wirkt relativ fit. Der Arzt meinte er würde sich zurückziehen was genau das Gegenteil ist. Doch man sieht, dass er mit der Atmung zu kämpfen hat..

Meine Frage ist: Soll ich meinen geliebten Kater einschläfern lassen oder zu einem weiteren Arzt gehen? Ich möchte meinen Kater wirklich nicht belasten, ich möchte nur das Beste für ihn, desswegen weiss ich nicht was ich machen soll.

Ich bedanke mich ganz herzlich, dass Du dir Zeit genommen hast. Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen. 😓

Medizin Gesundheit Tiere Haustiere Katzen Kater Katze Tierarzt Tiermedizin Arzt einschläfern Gesundheit und Medizin
12 Antworten
Welche Rasse ist meine kleine, süße Katze?

Mein Tierarzt meint, dass Maja eine normale Europäisch Kurzhaar ist, aber ich bin mir da nicht so sicher und meine Mama auch nicht.

Sie isst viel, ist aber seitdem sie hier bei uns ist, also seit knapp zwei Monaten, immer noch sehr dünn. Jetzt machen schon die meisten Späße über sie, dass sie magersüchtig sei :// Das ist sie aber nicht...

Hier ist ein Bild von ihr wo sie neu bei uns war und eins was ich eben geschossen habe.

Ich habe auch noch eine andere Katze, sie ist 10 Monate und 4 Tage alt und unten ist auch ein Bild von ihr, wie sie aussah, als sie zu uns kam, wie sie aussah, als sie so alt war wie Maja (die rote Katze) und wie sie jetzt aussieht.

Beide Katzen sind Europäsch Kurzhaar (laut Tierarzt..)

Wieso ist Maja aber immer noch so dünn ?:// Sie ist lang und sehr stark, weil sie gekochtes Hähnchen gefressen hat, als sie noch in Griechenland gelebt hatte. Wir haben sie vor ca. zwei Monaten aus einem Schutzverein bekommen aus Griechenland. Sie ist top, also geimpft und alles sauber. Sie hat nur komischwerweise seitdem sie bei uns ist immer Durchfall. Hängt es vielleicht vom Durchfall ab, weshalb sie so dünn ist? Ach ja und es gab auch schon einen Kottest und alles drum und dran, aber es kam nichts bei raus. Sie ist gesund. Oder ist es einfach nur ihre Rasse...?

PS: Die braune Katze kam zu uns, als sie noch 8 Wochen alt war. Sie wurde abgesetzt. Deshalb sah sie noch sehr klein aus. Wir haben sie aus keinem Heim o.ä..

Vielleicht sieht man das auf den Bildern nicht ganz, aber Maja ist WIRKLICH sehr dünn. Man spürt auch ihre Knochen und sie ist auch wirklich lang oder groß?

Natur Tiere Hund Katzen Katze Tierarzt Welt Lebewesen Rasse
10 Antworten
Kastrierte Katze ist aggressiv!?

Hallo,

ich habe folgendes Problem: meine Katze wurde vor ca. 1 Woche kastriert und es gab einige Zwischenfälle.... Ich muss vorweg sagen, dass meine Katze schon immer sehr dominant und temperamentvoll war. Daher fügte der jüngere der beiden Kater sich immer ihr und hatte großen Respekt vor ihr. Der ältere hingegen gab nicht so einfach klein bei, war aber immer recht friedlich und ruhig.

Als meine Katze vom Tierarzt mit Kragen und Body zurückkam, waren die beiden Kater ziemlich misstrauisch und haben immer etwas Abstand gehalten. Heute aber läuft sie nur noch mit Kragen herum und verhielt sich extrem komisch. Sie knurrte ständig die Tür an und als mein älterer Kater nach Hause kam, wurde sie richtig aggressiv und hat ihn angegriffen. Wir konnten sie nur mit viel mühe wieder voneinander trennen. Mein älterer Kater hat nun etwas Angst vor ihr und sie hat das heute bereits 2x gemacht, nur weil sie ihn gesehen hat. Darüber hinaus hat der jüngere Kater nun auch panische Angst vor ihr und will nicht mehr aus dem Zimmer von meinem Bruder raus, in dem er sich einige Zeit vorher versteckt hat.

Ich habe zwar gelesen, dass das daran liegen könnte, dass meine Katze etwas vom Tierarzt an hat (den Kragen) und meine Kater es nicht abkönnen, weil sie den Tierarzt riechen, aber da müssten doch die Kater die Katze angreifen und nicht anders herum...

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus ^^

Tiere Katzen Tierarzt Kastration aggressives-verhalten
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Katzen + Tierarzt

Katze spuckt klare flüssigkeit bis-mit-weißem schaum!?!

10 Antworten

Meine Katze atmet schnell und kurz?

5 Antworten

Was hat meine Katze für eine komische Beule am Bauch?

13 Antworten

Wie teuer ist eine Wurmkur für Katzen beim Tierarzt?

4 Antworten

Katze hat tränendes Auge und niest

12 Antworten

Wie oft können Katzen im Jahr schwanger werden?

12 Antworten

Meine Katze isst und trinkt nichts mehr, und zieht sich nur zurück. Was kann ich tun?

12 Antworten

Hilfe, Meine katze hat ne dicke lippe!

4 Antworten

Kann ein kastrierte Kater überhaupt noch markieren und warum?

8 Antworten