Unsere Nachbarn vernachlässigen Ihre Katze?

Hallo Zusammen, und zwar wende ich mich mit folgendem Problem an euch: Unsere Nachbarn haben 5 Kinder. Diese wollten unbedingt ein Haustier und die Mutter hat Ihnen dann eine Katze geholt. Diese hat sich gleich am ersten Tag verlaufen, da Sie die Katze gleich rausgeschmissen haben. Nach 3 Tagen wieder das gleiche da ist Sie dann bei uns gelandet. Mir kam es da schon vor als wollten SIe die Katze nicht. Jeder weiß doch das man ein kleines Kätzchen was fremd ist und keinen kennt nicht gleich nach Ankunft rausschmeißen kann.Und seitdem irrt Sie immer von Nachbar zu Nachbar. Ist total dürr und sucht überall Zuneigung. Mich haben schon soviele Nachbarn angesprochen was mit dem kleinen ist weil er immer draußen ist als hätte er kein Zuhause und immer Hunger hat. Jetzt habe ich mich einfach getraut und habe den kleinen Kater mitgefüttert zu unseren 2 Katzen. Gestern hat es geregnet und dann war er wieder draußen... dann habe ich Ihn einfach zu mir mit nach drinnen genommen weil er mir einfach leid tat und mich immer anmauzte. Drinnen hat er nochmal kräftig gegessen und hat sich dann zu mir auf die Couch gelegt und geschmust und geschnurrt und hat mich aus ich glaube Zuneigung immer angelegt obwohl ich für ihn ja total fremd bin. Aber mir kommt es so vor als wäre er mir für diese Aktion total dankbar gewesen und wollte damit danke sagen. Und heute als ich in die Arbeit wollte kam sie gleich gerannt und lief wieder gerade zu uns in die Wohnung als ob Sie zu uns gehören würde. Leider verstehen sich meine 2 Katzen garnicht mit dem kleinen. Habe überlegt dem Veterinäramt das mal zu melden - will aber auch nicht das der kleine dann zur Katzenhilfe oder ins Tierheim muss und dann am schluss da sitzt. Unsere Nachbarn habe ich schon drauf angeredet die ignorieren mich. Kann ich ärger bekommen wenn ich Ihre Katze pflege ohne ihre Einverständnis???

Tiere Pflege Katzen
12 Antworten
Katze freilassen oder nicht?

Hey, ich hatte ja schonmal eine Frage zu den Katzen meiner Großeltern gestellt. Um es kurz zu machen: Die eine Katze will schon seit Ewigkeiten raus (beide sind von der Straße, auf der es allgemein viele obdachlose Katzen gibt). Und ich würde sie gerne rauslassen, weil man, egal ob Tier oder Mensch, sein ganzes Leben eingesperrt in ein paar Zimmern bestimmt verrückt wird und gestört. Die Katze könnte endlich raus und frei sein. Aber draußen gibt es auch viele Krankheiten (ist hier ein Spanien einfach so) und außerdem bekriegen die Katzen sich auch und die Katze hat auch schon ein verletztes Auge. Viele auf der Straße sterben oder verhungern sehr schnell. Ich könnte die Katze frei lassen, ohne das jemand merkt, wie sie es geschafft hat... (Oder ich denke mir was aus, wie z.b. dass die Tür aus Versehen offen war) aber ich weiß nicht, ob das gut wäre (die Gegend hier ist übrigens eher ländlich) aber ich merke halt voll, dass die endlich weg will, weil sie ständig versucht abzuhauen.

Was würdet IHR an meiner Stelle tun? Ich möchte nicht wissen, was besser ist, sondern ob ihr euch trauen würdet, das zu machen. Außerdem was ist dann mit meinen Großeltern und der zweiten Katze...? (Meine Großeltern wollen die Katzen im Haus - das so groß wie eien Wohnung ist -eingesperrt haben, weil die sonst abhauen)

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Bitte helft mir, diese Katzen leiden so und haben gar keine Möglichkeiten, sich irgendwie etwas zu bewegen.

Danke fürs durchlesen und antworten

Tiere Pflege Haustiere Katzen Tierschutz
5 Antworten
Katze benutzt Katzenklo nicht mehr - warum?

Hallo, liebe Community!

Ich denke, dass die Frage schon alles aussagt nur möchte ich vorher etwas anmerken.

Ich habe eine 9-wöchige Babykatze von einer Frau aufgenommen, denn die Katzenmutter wurde von einem Auto angefahren und kam dabei ums Leben. Nun ist die Babykatze 11 Wochen alt und hat sich in den zwei Wochen sehr gut bei mir zu Hause und meiner Familie angepasst. Ich habe ihr Katzenmilch und altersgerechtes Katzenfutter gegeben, spiele auch sehr oft mit ihr. Die Kleine hat alles, was sie braucht, also einen großen Kratzbaum, Spielzeuge, eine kleine Katzenhöhle, alles. Sie ist sehr freundlich, manchmal wild aber sehr anhänglich, selbst wenn sie schlafen gehen will, sucht sie immer einen Platz auf dem Schoß eines Familienmitglieds. Sie ist auch stubenrein, ging immer auf das Katzenklo doch gestern habe ich bemerkt, dass sie in meinem Zimmer auf dem Teppich ihr Geschäft erledigen wollte (ich hab es an ihrer Haltung gemerkt). Ich habe sofort unter ihrem Popo paar Tücher gelegt damit nichts auf dem Teppich kommt. Genau dasselbe habe ich heute auch getan, ich hab sie beobachtet und wusste schon, dass sie es wieder tun wird und dann auch noch dieselbe Stelle. Außerdem hat sie gestern in meinem Zimmer unter meinem Tisch uriniert, heute habe ich auch gesehen, wie sie die Stelle wieder besucht hat. Immer wenn sie in meinem Zimmer kommt, riecht sie an den Stellen, wo sie uriniert und ihr Geschäft erledigt hat.

Meine Frage ist: Wieso? Sie ging nämlich immer selbstständig aufs Katzenklo, ohne, dass ich sie reinsetzen musste. Hat sie Angst? Markiert sie ihr Territorium? Muss ich das Katzenstreu wechseln? Ab und zu geht sie ja drauf, aber wieso bei mir im Zimmer?

Vielen Dank im Voraus!

Tiere Pflege Katzen Katzenklo babykatze
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Katzen + Pflege

Katze hat Fellknoten

9 Antworten

Wieviel sollte eine babykatze wiegen?

6 Antworten

Meine Katze hat ganz Gelbe zähne! (beschreibung bitte lesen)

6 Antworten

Katze vom Kratzbaum gefallen

22 Antworten

Verfiltzes Fell bei Katzen lösen

9 Antworten

Trockenshampoo für Katzen - aber welches?

5 Antworten

Main Coon Katze fettiges Fell?

2 Antworten

Kater pinkelt in Taschen!?

12 Antworten

Fell meiner Katze nicht Weich! Tipps?

7 Antworten