Beschwerdebrief an Lehrer wegen Endnote wie formulieren?

gehe in die 10. klasse eines gym Die Situation: Alle 2 Wochen werden die Sitzplätze ausgelost. Kann ich verstehen, wenn ich dann hinten sitzen muss, weil es ja per Zufall ausgelost wird.

Ich habe mich richtig gefreut als ich dann in die 1. Reihe ausgelost wurde. Lisa (Sie steht schriftlich & mündlich 1) wurde nach ganz hinten ausgelost.

Dann hat Herr Mustermann mich nach ganz hinten gesetzt und Jenny nach ganz vorne.

Ich habe mich schon aufgeregt und ihn gefragt warum er das macht er sagt "Ich will darüber nicht diskutieren, du setzt dich jetzt nach hinten". Der Unterricht geht weiter und Herr Mustermann stellt eine Frage. Niemand meldet sich außer Lisa. Er sagt "Nein Lisa, dich nehme ich jetzt nicht dran du weißt es ja sowieso" dann frage ich ihn " warum sitzt Lisa dann nicht hinten, wenn sie sie sowieso nicht drannehmen?" Er "dann melde du dich doch"

  1. man kriegt hinten wirklich nichts mit, jeder der hinten saß hat 'ne 4 bekommen.
  2. will ich mich verbessern und er gibt mir nicht mal die chance sondern nimmt sie mir
  3. jeder schüler ist gleichberechtigt, er darf das nicht mit mir machen

in der 5 minuten pause bin ich nochmal zu ihm gegangen.

ich habe versucht mit ihm ruhig alles zu klären, er ist ausgerastet "ich will nicht darüber diskutieren, jenny soll vorne sitzen" "Lisas Mutter hat mir klar gemacht, dass Lisa immer vorne sitzen muss. In der 1. oder 2, Reihe"

Dann sage ich " Nein jeder in der klasse ist gleichgestellt, wir sind alle. es gibt niemanden besonderes." Er" nein ihr seid nicht alle gleich" "ich kann gleich mal jemanden nach hinten setzen und dich nach ganz vorne" ich meinte dazu "nein warum soll jetzt jemand wegen mir nach hinten gesetzt werden? wir sind alle gleichberechtigt" dann hat er sich noch mehr aufgeregt immer abgeblockt und gesagt " ich will das nicht mehr diskutieren"

Jetzt gibt er mir eine 4 obwohl ich mündlich eine 3 habe. ich bemühe mich, melde mich jede Stunde gebe richtige Antworten, schreibe richtige Lösungen an die Tafel, erkenne Fehler anderer Schüler und berichtige sie auch noch und er gibt mir eine 4.

Das ist nicht logisch. Mündlich zählt 60% und schriftlich 40% in die Endnot. (Mündlich 3 und angeblich 3- obwohl das nicht sein kann, erst nach dem vorfall mit lisa, danach habe ich mich mündlich eigentlich noch gesteigert) (schriftlich 4 und 4).

Ich hätte gerne in dem brief, dass wenn er nicht kooperiert wir uns gezwungen sehen weitere Maßnahmen einzuleiten wie zur direktorin zu gehen. Also ich will mit dem Brief auf ihn Druck machen, da meine Leistung im Gegensatz zu anderen Schülern ganz klar eine 3 ist wenn nicht sogar besser und dass das mobbing ist, dass er mich nach hinten setzt obwohl ich noch nie vorne saß und ich ihm sogar gesagt habe "ich will mich verbessern" dabei bin ich einer der wenigen Mädchen die sich überhaupt melden.

Es ist dringend,ich weiß gar nicht wie man das höflich formuliert & ich habe schon mehrfach nach ein Gespräch gefordert mit meinen Eltern und ihm und er will keins.

Brief Mobbing Schule Angst Mathe Bewertung Noten Anwalt Gericht französisch Abitur Anzeige Beschwerde Depression Ferien Formulierung Gerechtigkeit Kanzlei Krimi Lehramt Lehrer Niedersachsen Physik Richter ungerecht Zeugnis Beschwerdebrief Direktor Endnote höflich
9 Antworten
Bewerbung Rechtsanwaltsfachangestellte. Gut so?

Berwerbung um einen Ausbildungsplatz zur Rechtsanwaltsfachangestellten

Sehr geehrte Frau P,

über die Website der Agentur für Arbeit bin ich auf die im Betreff genannte Stelle gestoßen.

Die Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten würde ich gerne anstreben, da ich ein großes Interesse im Bezug auf die deutsche Rechtssprechung und dem Gerichtswesen hege. Beim Führen sowie Anlegen der Akten kann ich mein organisatorisches Können miteinbringen. Da ich gerne mit Menschen in Kontakt trete und mit ihnen mit Vorliebe zusammenarbeite, freue ich mich Mandanten in Ihrer Kanzlei zu empfangen und sie gewissenhaft über den anliegenden Sachstand zu informieren.

Ich habe meine schulische Laufbahn 2013 mit dem Abitur am Helmholtz- Gymnasium Zweibrücken abgeschlossen. Während des zehnten Schuljahres absolvierte ich ein Praktikum bei der Polizei. Hier war ich mitunter für den gelegentlichen Schriftverkehr, sowie die Verwaltung von Unterlagen zuständig. Meine strukturierte Arbeitsweise habe ich außerdem in schulischen Projekten miteingebracht. So habe ich die Planung und Organisation des Abiballs meiner Schule übernommen. Beim Kontakt mit Sponsoren und Partner dieses Abends war ich selbst beteiligt und weiß daher, dass freundliches und zuvorkommendes Auftreten sehr wichtig ist.

Ich möchte die Ausbildung in Ihrer Kanzlei beginnen, da ich mir sicher bin, meine Stärken entfalten zu können.

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

A. Ge+++++

Schule Bewerbung Rechtsanwalt Ausbildung Recht Kanzlei
4 Antworten
Kanzlei Wechsel zu Beginn der Ausbildung!

Hallo, ich habe zum 01.August diesen Jahres die Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten begonnen. Zuvor habe ich ein Praktikum in der Kanzlei begonnen, das Mitte Juni anfing. Ich merke, dass ich mich in der Kanzlei gar nicht wohlfühle. Anfangs war noch alles okay, aber jetzt merke ich, dass man von mir verlangt von anhieb auf alles zu können. Ich würde gerne anfangen, andere Stellen zu suchen und den Ausbildungsplatz zu wechseln. Frage - Wie formuliere ich soetwas in einer Bewerbung? - Hat jemand schon die Erfahrung gemacht? - Welche Einrichtungen helfen bei soetwas? (Jobcenter, etc.?) Bin für jede Hilfe dankbar.

Ich bin seit 2 Monaten in der Kanzlei, sollte von Anhieb auf alles kennenlernen, was in den Lehrjahren auf mich zukommen wird. In der Kanzlei, wo ich bin ist es so, dass ich nicht Schritt für Schritt alles lernen soll, sondern von Anhieb auf jede Aufgabe einer Rechtsanwaltsfachangestellten. Das ist das Problem. Mit vielen Sachen bin ich schon vertraut, aber wenn es um komplizierte Kostenrechnungen bzw Buchhaltung geht oder Zwangsvollstreckung bin ich noch nicht ganz vertraut mit, aber man geht von aus, dass ich dies schon kann. Das wird mir doch zuviel. Von Anhieb auf alles zu lernen ist gut, aber wenn dann verlangt wird, nach einmal Erklärung ists im Kopf und bleibt auch da, ist das doch schon etwas übertrieben. In der Kanzlei ist übrigens KEINE ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte, sondern nur ich (AZUBI) Referendar und eine Umschülerin. Der Chef(Rechtsanwalt) bildet mich aus und verlangt schon zu viel.

Schule Bewerbung Rechtsanwalt Ausbildung Wechsel Anwalt Büro Berufsschule Kanzlei
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kanzlei + Schule

Welche Abteilungen gibt es in einer Anwaltskanzlei?

1 Antwort

Beschwerdebrief an Lehrer wegen Endnote wie formulieren?

9 Antworten

Was bei einem Praktikum anziehen (Kanzlei )?

10 Antworten

Kanzlei Wechsel zu Beginn der Ausbildung!

3 Antworten

Bewerbung Rechtsanwaltsfachangestellte. Gut so?

4 Antworten

Abiturienten-Praktikumsplatz für angehenden Jura-Studenten

3 Antworten

Was für Aufgaben hat man als Praktikant in einer Anwaltskanzlei?

4 Antworten

Wie heißt der Ort wo nur ein Anwalt arbeitet?

7 Antworten

Wie schaffe ich die restlichen 6 Wochen noch im Praktikum, wenn ich es nicht mehr aushalte?

5 Antworten