Mit FRITZ!WLAN Repeater DVB-C seit kurzem sehr schlechte Internetanbindung?

Hallo liebe Gemeinde,

vielleicht kann mir jemand von euch helfen, bin momentan etwas überfragt.

Seit geraumer Zeit habe ich über meinen Repeater eine sehr zeitverzögerte und sehr langsame Anbindung. Über meinen Router direkt läuft alles meines erachtens wie es soll. In den Einstellungen habe ich nichts umgestellt und auch mit umstellen hatte ich wenn überhaupt nur kurzzeitig für gefühlte 1-2h Erfolg danach war wieder alles beim alten.

Ich habe/hatte meine Einstellungen immer so das ich eine eigene SSID beim Router für das 2.4 bzw. das 5 ghz netz ausgewählt habe und mein Repeater im dual Verfahren gleichzeitig eine Verbindung mit 2.4 und 5ghz mit dem Router aufbaut und der Repeater dann wiederrum eine eigene SSID sowohl für das 2.4 als das 5er netz ausgibt damit ich jedes Netz klar voneinander trennen kann und somit insgesamt 4 ssids ausgegeben werden.

Mit diesen Einstellungen bin ich die letzten Jahre sehr sehr gut gefahren und konnte so trotz Repeater fast komplett ohne Verluste die volle Geschwindigkeit meiner Leitung nutzen.

Natürlich habe ich auch bei den Kanälen für beide Netze darauf geachtet das diese unterschiedlich liegen und sich somit nicht überlagern.

Die einzige "Anomalie" die mir in letzter Zeit aufgefallen ist, ist dass mein Repeater jeden Tag die 5ghz Verbindung zu meinem Router verliert und auch nicht selbstständig wieder aufbaut und so "nur" mit dem 2.4ghz netz und nicht dual mit dem Router kommuniziert.

Auch der Versuch alles unter der gleichen SSID laufen zu lassen damit der Router damit nicht durcheinander kommt hat nicht geholfen.

Ich weiß nicht ob dies im Zusammenhang steht aber das ist das Einzige das mir effektiv aufgefallen ist.

Ich habe eine Fritzbox 6490 von Unitymedia mit der Version 06.88 und einen FRITZ!WLAN Repeater DVB-C mit der Version 06.92.

Hoffe euch fällt etwas ein oder jemand hatte das selbe Problem selbst einmal :)

Achso natürlich habe ich die Router auch schon mehrfach vom Netz genommen und neu gestartet hat nichts gebracht nur bevor hier Antworten a la It Crowd kommen mit: "Have you tried turning it off and on again" :D

Computer Internet WLAN Technik Fritz Box Technologie
2 Antworten
2. Internetdose?

(INFO zum Bild: Die Dosen befinden sich im Wohnraum, linke Wand, mittig. Mein Arbeitszimmer befindet sich im 2. Zimmer von oben rechts.)

Hallo, ich habe auf Grund von Räumlichkeiten das Problem, dass meine Tel.- und Tvdose im Wohnzimmer sind und mein Arbeitszimmer leider viel zu weit weg ist, um ein LAN Kabel zu verlegen, ohne einen riesen Aufwand zu haben. Halte mich momentan mit DLan über Wasser, womit ich absolut nicht zufrieden bin, da ich sehr angewiesen auf die Verbindung und die Latenz bin (Gaming, Streaming) und mein DLan adapter mir zwar per App von meinen 100k vertraglich angeblich 60-90k verspricht, jedoch haben verschiedene Tests ergeben, dass es tatsächlich 6-20k sind und eine Latenz von 120-260m.. mit der Geschwindigkeit wäre ich noch einverstanden, mit der Latenz ist das leider nicht möglich.. Gibt es die Möglichkeit, dass man die ursprüngliche Dose vom Elektriker umplatziert? Bzw. eine zweite Dose in meinem Raum installiert? Ich bitte um professionelle Antworten. Kurze Info zum DLan: Ich habe bereits alle Bedingungen erfüllt, um das vernünftig zum Laufen zu bringen.. Adapter stecken alleine in der Wandsteckdose, nicht im Verteiler, jegliche Neustarts probiert, Kanäle gewechselt, und und und.. ich kann natürlich nicht in die Stromleitungen schauen, ob vielleicht mein Kühlschrank die Verbindung stören könnte.

Vielen Dank im Voraus!

Computer Internet WLAN Technik LAN Technologie telefondose
5 Antworten
Ping verringern mit D-Lan?

Hallo,

ich habe eine große Wohnung mit 5 Zimmer. Der Router steht leider im Wohnzimmer. "Mein" Zocker-Zimmer ist leider ziemlich weit weg. Ein LAN-Kabel kommt leider nicht in Frage, das dies erheblichen Aufwand fordern würde, damit das einigermaßen "fein" aussieht. Habe mich nach einigen Recherchen für den Devolo 1200 Adapter entschieden. Standardgemäß an eine freie Steckdose alleinliegend angeschlossen, 2. Teil in meinem Raum, 2. Teil mit Kabel an meinen PC angeschlossen. Funktioniert. Vertraglich habe ich eine 100k Leitung von Vodafone. Laut der App von Devolo kommen bei beiden Adaptern 60-100k an. Das wäre ja super wenn es so wäre. Laut pingtest bei verschiedenen Seiten habe ich ein download von 5-20mbits, was zum online spielen + streamen reichen würde, doch mein großes problem: ich habe ständig einen ping von 120-250ms. Dies macht es leider nicht möglich irgendwas vernünftig zu machen. Ich kann weder mit Freunden im Teamspeak normal sprechen, Streaming funktioniert auch nicht. Das ist leider erst seit paar tagen so, vorher konnte ich bequem streamen, hatte im spiel 20-30ms und und und..ich habe nichts verändert. habe laut devolo die neuste firmware, der adapter ist allein an der steckdose, jegliche neustarts probiert. ebenfalls probiert die kanäle zu wechseln, lankabel wechseln, etc.. leider kann ich den router mit dem adapter nicht an andere steckdosen anschließen, da es in der tv dose nur eine steckdose in unmittelbarer nähe gibt. Habt ihr vielleicht irgendwelche außergewöhnliches lösungen? ab und zu habe ich den adapter in meinem raum einfach rausgezogen und nach sekunden wieder reingetan, hatte dann wieder kurz funktioniert.. hatte ebenfalls phasen wo der adapter rot geblinkt hatte (laut devolo dann nicht aktiv) und trotzdem einen niedrigen ping hatte.. es passiert ständig was anderes.. bitte um hilfe, da ich viel investiert habe um alles so einzurichten und es nun "nur" an der internetverbindung liegt. an repeater glaube ich leider nicht so..

liebe grüße

Computer Internet WLAN Technik dLAN Technologie Ping
2 Antworten
Selbst nach Neuinstallation: Medion-PC kommt nicht ins Internet - egal welcher Netzwerkadapter. Was kann ich noch tun?

Hallo,

Disclaimer vorab: Eine ähnliche Version dieser Frage habe ich schon auf MS Answers [1] gestellt, aber dort scheint man mich auch wieder vergessen zu haben, also hoffe ich hier auf eure Hilfe!

Es handelt sich um den Medion-PC 10019359 (MD 8889), den ich schon seit ca. 5 Jahren besitze. Mit dem hatte ich schon im Vorfeld häufiger Netzwerkprobleme, die dahingingen, dass die Verbindung adapterunabhängig einfach immer wieder mal einbrach.

Vor wenigen Tagen habe ich den PC jedenfalls für ein Familienmitglied neu aufgesetzt - die alte HDD ist rausgeflogen, dafür wurde eine neue SSD verbaut und eine Cleaninstallation durchgeführt. Noch keine Zusatzsoftware installiert, nur Windows Updates.

Die interne Netzwerkkarte ist ein Realtek RTL8188CU Wirelass LAN 802.11n USB 2.0 Network Adapter und hat noch nie eine gute Konnektivität gehabt. Auch als nach dieser Neuinstallation Windows Update zu laden anfing, ist die Verbindungsgeschwindigkeit nach Minuten wieder eingebrochen, während alle anderen Geräte in der unmittelbaren Nähe (mit dem Handy in 2 cm Entfernung getestet) gutes WLAN haben. Habe die Karte also wieder deaktiviert und es mit einem anderen Adapter probiert, dem Asus USB-N13 300Mbps 11n Wireless USB Dongle - fünf Minuten hat er durchgehalten, dann: keine Netzwerke verfügbar. Ein weiterer Adapter ("beewi") hatte ähnliche Probleme, die Problembehandlung konnte nur anraten, ein Modemkabel einzustecken oder ähnliches ...

Die Probleme gleichen denen vor den letzten beiden Neuinstallationen aufs Haar, nur dass sie noch schneller wieder zurückgekehrt sind. Gemeinsamer Nenner: Egal mit welchem WLAN-Adapter, der PC bekommt keine stabile Verbindung zum WLAN zustande, trotz Neuinstallation. Ein LAN-Kabel ist in absehbarer Zeit nicht verfügbar. Es ist ein frustierendes Graus.

Was kann ich noch tun, als das Gerät zu verschrotten - was eigentlich nicht so mein Stil ist? Ich habe bereits einige Treiber von der Medion-Seite speziell für diesen PC (medion.com/de/service/start/_product.php?msn=10019359&gid=2) heruntergeladen: INTEL CHIPSATZ TREIBER, GRAFIK TREIBER und NETZWERK installiert. Benötige ich auch INTEL® MANAGEMENT ENGINE, was auch immer das ist?

Ich habe natürlich auch verschiedene Ports getestet - ohne Besserung. Ein Verlängerungskabel hat auch nicht geholfen, falls der PC selber unerklärlicherweise selber Störsender sein sollte.

Ich bin verzweifelt und würde mich über jeden Lösungsansatz, Ratschlag oder Tipp zur Fehlersuche sehr freuen!

Vielen Dank schon mal.

[1] answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_10-networking/pc-kommt-nicht-ins-internet-egal-welcher/3b8f91d7-945b-4a02-9d10-191b1130170b?tm=1536787157767&auth=1

PC Computer Internet WLAN Technik Netzwerk Medion Technologie medion-pc Netzwerkadapter realtek Spiele und Gaming
5 Antworten
Ich bekomme kein Internet zuhause, welche Möglichkeiten gibt es für Internet?

Hallo ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich bin mittlerweile am verzweifeln, weil ich kein Internet an meiner neuer Adresse bekomme. Zur Geschichte: Ich wohne seit kurzem in einem neuen Haus. Der Vorbesitzer ist verstorben und ich konnte das Haus günstig ergattern. Das Haus hat einen DSL-Telefon Anschluss also wollte ich Internet und Telefon über DSL aktivieren. Kabelfernsehen oder Glasfaser-Technologie ist nicht vorhanden. Ich habe nun versucht Internet an der Adresse anzumelden, allerdings bekam ich von den Betreibern nur Absagen(Ich will eigentlich keine Namen nennen aber ich liste hier auf, an wen ich mich bisher gewendet habe: Vodafon, 1&1, Telekom, o2, Unitymedia) Angeblich sei meine Bandbreite zu gering. Bei den meisten Anbietern wird 16mbit als geringstes Volumen angeboten. Nach Messung der Leitung von den Betreibern meinen die, dass weit unter 2mbit ankommen werden, weil der nächste Verteilerkasten etwa 5km entfernt sei. Alternativ haben mir 2 Anbieter Internet vie LTE angeboten. habe es bei zwei Anbietern getestet und habe festgestellt, dass ich zufällig genau an einem Grenzgebiet von LTE wohne, das heißt ich habe mal ganz gutes Internet und Stundenweise mal gar nicht (Auch keine Akzeptable Lösung) Ich habe Nachbarn gefragt, meist ältere Leute, die haben kein Internet und Telefon würde bei denen auch nicht gut funktionieren. Ich habe bei der Gemeinde nachgefragt und diese konnten mir nicht weiterhelfen, ob oder wann eine Bessere Leitung ausgebaut wird. Ein kurzer Lichtblick kam, als ich erfuhr, dass Glasfaser verlegt wird in unserem Ort. Ich habe die Ingenieure gefragt und die sagten mir, das nur Glasfaser dort gelegt wird wo auch Kabelfernsehen liegt... also bei mir wieder nicht :(

Also Internet über Telefonanschluss, Kabelfernsehen und Funk ist nicht möglich. Nach einigen Recherchen bleibt wohl nur Satellit. Hat zufällig jemand erfahrung mit Internet über SAT? Wie stabil ist die Verbindung. Ist es möglich auch damit z.B. Online Spiele zu spielen?

Oder hat jemand andere Vorschläge? Bitte keine Vorschläge das ich das Haus wieder verkaufen soll ;)

Vielen Dank

Ergänzung 13.09.18

Ich werde Internet via SAT ausprobieren. Ich denke ich habe einen Guten Anbieter an der Hand (Jedenfalls wurde mir Telefonisch sehr gut geholfen). Ich werde dies testen und hier ein Feedback geben wie praktikabel es für meine Situation ist.

Internet WLAN
5 Antworten
Wohnheim Internet Sperre umgehen?

So ich erklär euch mal mein Problem:

Ich wohne in einem Studentenwohnheim, wir haben hier vom Verwalter Internet in der Miete mit inbegriffen. Jeder hat in seinem Zimmer eine Lan Buchse an die er einen vom Vermieter vorgegebenen Router anschließen kann. Dann kriegt man Benutzernamen und Passwörter für jedes Gerät, dass man mit dem Wohnheimnetzerk verbinden muss, wenn man eine Internetverbindung haben möchte auf dem Gerät. Das Problem ist jetzt, dass so ein Router 150 Ruro kostet und kein anderer Router erlaubt wird. Wenn man sich den Router nicht holt hat man Pech gehabt und kriegt auch keine Benutzernamen und Passwörter und somit auch kein Internet. Ich finde das Vorgehen sehr aggressiv. Da man sich als Student sowas nicht einfach mal so leisten kann, versuchen wir dies zu umgehen. Wenn man zum Beispiel einen herkömmlichen Router anschließt für 20 Euro war es so, dass man mit manchen Routern diese Anmeldeseite des Wohnheims umgehen konnte, ich weiß nicht wie das funktioniert hat, aber habe einfach mehrere Tplink Router ausprobiert bis einer geklappt hat und zack hatte ich ganz normal Internet ohne mich im Wohnheimnetzwerk anmelden zu müssen. Mit manchen Routern hats nicht funktioniert, ich weiß nicht warum es mit dem einen klappt und mit den andern nicht. Jetzt habe ich das Problem, dass der Router der sonst immer geklappt hat auch nicht mehr funkt, wenn ich in den Browser gehe, kriege ich die Standartmeldung bitte melden Sie sich in dem Wohnheimnetzwerk an.

Woran kann das liegen?

Hat es irgendwas mit der Router IP zu tun?

Wenn ja, wie kann man die Router IP ändern?

PC Computer Internet Mac WLAN IP-Adresse LAN Netzwerkverbindung Provider Router Student Uni Studentenwohnheim
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Internet + Wlan

Kann mein Dad über Fritzbox sehen, auf welchen Internetsites ich war?

15 Antworten

Wie kann man den WLAN Verlauf sehen?

3 Antworten

Instagram Stories lädt nicht?

8 Antworten

Fritz Wlan Repeater blinkt ständig

3 Antworten

Drahtlosfunktion aktivieren?

5 Antworten

Überwachung in Hotels

4 Antworten

Iphone sagt Wlan Passwort sei ungültig obwohl es richtig ist?

4 Antworten

Wo finde ich mein o2-Kennwort für die Routereinstellungen?

4 Antworten

Geräte aus Wlan entfernen

6 Antworten