Welche Hunderasse eignet sich als Ersthund für einen Katzenhaushalt?

Eine befreundete Familie möchte sich einen Hund zulegen. Sie haben viel Zeit und es wäre auch gut für ihn gesorgt.

Sie haben ein Haus und ein großes Grundstück auf dem Land. Ausreichend Auslauf ist also sicher.

Im Haushalt sind allerdings auch 3 Katzen vorzufinden. Die meisten sind aber viel außer Haus und streunen umher. Sind dann manchmal tagelang nicht zu Hause. Soweit ich weiß alles Weibchen, falls das eine Rolle spielt.

Die Familie wünscht sich möglichst einen Welpen um den Hund beim Aufwachsen zuzusehen und ihn von Anfang an die richtige Erziehung zu gewährleisten. Bitte entfacht hier keine Diskussion darüber, dass Hunde aus dem Tierheim besser wären. Das habe ich auch schon angebracht.

Wie der Frage bereits zu entnehmen ist, handelt es sich hier um einen Ersthund. Ich glaube auch das die Familie bisher nur Erfahrungen mit Katzen gemacht hat. (das man die Hunde nicht einfach so "fallen lassen" darf/kann musste man ihnen noch beibringen... Katzenmenschen halt)

Es wäre schön wenn der Hund etwas größer wäre als die kleinen Rassen wie Mops, Yorkshire-Terrier, usw. Aber eine dt. Dogge soll es auch nicht sein ;-) D.h. etwas größer, aber nicht zu groß.

Wenn Hunde in Frage kämen die u.a. auch als "allergikerfreundlich" gelten wäre das auch nicht schlecht, aber kein muss. Und ja bitte auch hier keine Diskussion entfachen ob es nun allergikerfreundliche Hunde/Katzen (generell Tiere) gibt oder nicht. Das müsste man dann ohnehin erst testen.

Ich weiß das hier viele Erfahrene Hundebesitzer zu finden sind die u.a. auch recht hilfreiche Tipps zur Rassensuche weitergeben können. Daher wende ich mich nun an euch.

Falls noch Details notwendig sind fragt bitte danach.

Vielen Dank im Voraus!

Haushalt Tiere Familie Hund Haustiere Katzen Katze Tierheim Hunderassen Hunderasse Hundebesitzer Hundeschule Hundezucht Rasse Welpen Züchter ersthund hundezuechter katzenmensch Tierzüchter Katzenhaushalt
18 Antworten
Pudel, Goldi, Labi oder andere Rassen als Zweithund?

Hallo! Bin ganz neu hier im forum und möchte auch schon meine erste Frage stellen. Also ich besitze jetzt seit ca. 1 Jahr einen drei-vierjährigen Sibierischen Husky(adoptiert) Gut also wir wohnen am Land und besitzen zwei Gärten: einen kleinen für die Beete, Kleideständer und andere Haushaltsgegenstände(uneingezäunt) und einen ziemlich grossen Garten den wir nächsten Sommer höchstwahrscheinlich einzäunen werden was ziemlich hilfreich wäre für die Auslastung. Jedenfalls finden wir das unser Jamie ziemlich einsam ist und wir hätten auch gerne einen zweiten Hund. Am liebsten eine nicht so sture Rasse wenn ihr wisst was ich meine ;). Wir denken über ziemlich intelligente und leichtzuerziehende Rassen die auch mal mit Jamie am Rad nebenher oder vor uns rennen könnte. Nun sind wir uns nicht so sicher welche. Am liebsten hätten wir einen: Labi, Goldi, Pudel(mittlere Grösse), Aussie, Border Collie(obwohl wir uns wegen der Auslastung nicht so sicher sind), Weimaraner, Pitbull, American Staffordshire Bullterrier oder Australian Cattle Dog. Kennt sich jemand mit einer dieser Rassen aus bzw. Hatte schon mal Erfahrung mit ihnen? Oder könnte mir eine ähnliche Rasse wie diese genannten nennen? Und welche Erfahrungen habt ihr mit zwei Hunden bzw. Welche Vor- und Nachteile gibt es? Würde mich sehr über nette Antworten freuen!

LG Zoey

Hund pitbull Hunderassen Australian Cattle Dog Border-Collie Husky Pudel Rasse Weimaraner goldie zusammenhalten Zweithund Labi Erfahrungen
6 Antworten
Welche Hunderasse passt am ehesten zu mir?

Ich überlege mir irgendwann mal einen Hund zuzulegen - es eilt nicht, da ich auf den richtigen Zeitpunkt warte und vorher schauen muss wie es sich mit dem Studium und später mit dem Beruf vereinen lässt, aber ich möchte mich schonmal informieren.

Bitte vor einer Antwort alle Punkte zumindest überfliegen - Danke!

Vorweg kann ich schonmal sagen: JA, ich werde mich bei Zeiten auch im Tierheim umsehen und auch auf jeden Fall Mischlinge in Betracht ziehen, aber ich möchte jetzt erstmal zur Orientierung nur nach Rassen fragen.

Wir hatten zuhause (Hof) eigentlich immer einen Hund, zwischenzeitlich auch mal zwei Hunde. Das waren immer Jagdhunde, allerdings kann ich auf den Jagdtrieb auch sehr gut verzichten.

Der Hund sollte nicht zuu aktiv und fordernd sein. Ich würde Ihn täglich ausführen, aber ihn wohl mal mehr mal weniger intensiv beschäftigen und fordern können.

Es wäre gut, wenn er sich relativ leicht erziehen ließe, da wir zwar in der Familie schon Hunde hatten, ich aber noch keinen eigenen hatte.

Auch wenn es vielleicht oberflächlich ist, möchte ich meinen Hund schön finden. Mir wurde schon zu einem 'Bolonka Zwetna' gerade, aber die Rasse finde ich nicht sehr ansprechend.. Ich möchte z.B. auch keinen Chihuahua, Mops (das arme Ding kann ja kaum atmen), Boxer, Terrier (sind schwerer zu erziehen), Schäferhund oder Hunde, die einem wegen der großen Lefzen die ganze Wohnung vollsabbern.

Schön finde ich sehr verschiedene Hunde (wenn auch nicht für mich geeignet), zum Beispiel: Deutsche Doggen sind oft schön, aber so sehr auf den Besitzer fixiert, dass es meiner Erfahrung nach oft ziemliche Probleme gibt, wenn das 'Herrchen' den Hund mal für ein paar Tage zu Freunden/der Familie bringt. Kleine Münsterländer finde ich ausgesprochen schön, sind aber leider durch und durch Jagdhunde. Australian Shepherd - am liebsten (blue) Merle: super süß, aber eher eine der fordernsten Hunderassen, ebenso wie Huskys.

Es sollte also eher ein Begleithund für mich sein: Idealerweise überall hin mitzunehmen - dann wird er auch weniger allein sein ;)

Das ist zwar nun sehr viel, aber vielleicht habt ihr ja ein paar Vorschläge. Es gibt wohl keine ideale Hunderasse für mich, aber ich hoffe trotzdem auf Empfehlungen.

DANKE!

Hund Hunderassen Hunderasse Rasse
11 Antworten
Bin ich für einen Husky geeignet?

Hallo liebe Community,

Ich habe jetzt schon lange Zeit darüber nachgedacht mir einen Husky anzuschaffen. Seit mein letzter Hund vor ca.4 Monaten gestorben ist, möchte ich mir nun einen neuen Begleiter zulegen, und ich würde geren wissen, ob ich der Herausforderung gewachsen wäre.

Also, Ich habe vor mir einen weiblichen Siberian Husky im Welpenalter anzuschaffen. Erkundigt habe ich mich schon sehr viel über diese Rasse und es sticht immer heraus, dass sie sehr viel Bewegung benötigen und nicht lange alleine bleiben können.

Jetzt mal zu der Umgebung in der er leben würde.

Ich lebe in einem großen Haus, das ebenfalls einen großen Garten hat, sprich der Hund hätte genug Raum um sich frei zu bewegen und sich im Garten auszutoben. Außerdem hocke ich hier in einem kleinem Dorf (man kann es vielleicht gerade so Kleinstadt nennen)

Ich hätte einen Kilometerlangen weg nicht weit von hier, der über Ländliches Gebiet mit auch großen Wiesen führt.

Ich gehe fast täglich joggen und versuche auch diesen Standard immer zu erhöhen (ist jetzt natürlich nur blöd mit dem Sauwetter >.<) deswegen dachte ich, dass der Husky eigendlich ein guter Ansporn für mich wäre.

Einziger Minuspunkt den ich leider nicht übersehen kann, wären die 5-7 stunden die ich täglich in der Schule verbringe (ausser Dienstags, da hätte ich fast den ganzen Tag um mich mit ihm auszutoben!) Aber ich denke, man kann jedem Hund mit etwas Geduld das Alleinesein beibringen? Ich würde mich ja um ihn kümmern, nur müsste er halt ein bisschen warten. (Nebenfrage hier; Würde die anschaffung eines zweiten Hundes das Alleinesein erleichtern?)

Ich habe mich auch schon nach etwaigen Alternativen umgehört, von all den Vorschlägen gefiehl mir der Tamaskan eigendlich am besten.

Ich würde mich über eine Ehrliche Meinung freuen, und wenn es wirklich besser wäre es sein zu lassen, wäre es schön eine Alternative zu dem Husky zu bekommen.

Schonmal einen Dank an alle die Antworten werden :)
Chris

Hund Tierhaltung Hunderassen Hundehaltung Husky Rasse
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hunderassen + Rasse

Was für eine Hunderasse ist das im Film Shooter (2007)?

9 Antworten

Ähnliche Hundeassen wir Rhodesian Ridgeback?

8 Antworten

Boo - The worlds cutest dog (Rasse)

14 Antworten

Dogo Argentino - Ist das Ohren kopieren bei Listenhunden noch erlaubt?

7 Antworten

Kleine-mittelgroße Hunderassen mit nettem Charakter?

15 Antworten

Welche Hunderasse ist die "faulste"? :)

8 Antworten

Welche Hunderassen sehen aus wie Bären/Teddybären?

12 Antworten

Hunderasse von Perrie und Zanys Welpen "Hatchi"

5 Antworten

Was steckt noch in meinem Labrador drinne? [Labrador-Mix]

16 Antworten