Ich komm mit dem Hund nicht mehr klar was soll ich machen?

Also..wir haben 3Hunde, der erste mittlerweile 7.jährige davon stört mich am meisten, die anderen beiden sind aus polen und daher sehr unterwürfig, nur der 1.macht probleme: vor sieben jahren(ich war damals 5) wünschte ich mir unbedingt einen kleinen Hund, so wie meine Mutter mir vor kurzem sagte einen kleinen Spitz oder chihuhaua(kp ob richtig geschrieben)mal abgesehen davon das man einer damals 5(!) Jährigen nicht die verantwortung für einen Hund überlässt holte sie anstatt eines spitz einen vom züchter misshandelten jagdhund mischling der eigentlich wie der name schon sagt für jäger und nicht fammilien mit kindern geignet war, von anfang an zeigte er sehr aufälliges Verhalten, meine Eltern dachten damals das es normal für einen Welpen wäre aber jeh älter er wurde um so schlimmer wurde es, er bellt bei dem kleinstem geräusch wie ein irrer drauf los, hat schon einige unserer Kanninchen im garten gerissen und beisst alle die nicht zur fammilie gehören(freunde,gäste etc)deswegen hat mein Vater im garten einen Zwinger gebaut indem der köter sich oft aufhalten muss, im winter kann ich dann aber nicht mal freunde einladen da es für das vieh dann ja zu kalt wäre, meine Mutter ist ,,selbernannte" tierschützerin regt sich über jeden der nh Fliege klatscht auf quält aber unseren hund damit wegen seiner störung den ganzen tag draussen zu sein, dann kommt noch dazu dass wir alle kaum zeit für ihn haben und meine eltern sich weigern ihn bei trainern oder so abzugeben, ich schlage den hund auch oft da meine mutter arbeitet und er einfach nicht aufhört zu bellen oder etwas zu zerstören,das ist doch für keinen von uns ein schönes leben also was soll ich noch machen

Haushalt Leben Tiere Familie Hund Haustiere Tierheim
14 Antworten
Welpe hat neues / hochwertiges Körbchen zernagt - Aus erzieherischen Gründen wieder ein einfaches Holz Körbchen kaufen oder erneut hochwertiges?

Es geht um unser Viszla Jungtier (4 Monate). In den ersten Wochen haben wir ihm ein einfaches Holzkörbchen als Schlafplatz zugeteilt. Anfangs zernagte er dieses komplett, aber mit der Zeit verhielt er sich anständiger und zerstörte es nicht weiter. Daher habe ich letzte Woche mit meiner Frau besprochen, dass es eventuell Zeit für ein neues Körbchen wäre, wir fuhren mit ihm zu einer Art Tier-Großmarkt und kauften ihm ein schönes aus Stoff, es war relativ teuer, aber meine Frau und ich drückten ein Auge zu, da wir davon ausgingen, der Hund sei jetzt reif genug, und schätzt es wenn wir seine Fortschritte würdigen und ihm sein Körbchen sozusagen "upgraden".

Dann jetzt am Wochenende der Schock. Der Hund hat überall Stoff Fetzen aus dem Körbchen rausgerissen und den Rand gut zernagt. Meine Frau bemerkte es als allerersten, Samstag früh und rief mich sofort dazu. Ich zog ihn daraufhin erstmal raus, schnappte mir Energisch das Kissen / Körbchen und sagte: "Dann bist Du anscheinend doch noch nicht so weit, und es gibt ab morgen wieder ein GANZ normales Holz Körbchen!". Der Hund schaute ängstlich und mit großen Augen, und schlich sich dann aus dem Raum.

Jetzt wollen wir mal fragen was ihr denkt, sollen wir ihm wieder ein "billiges" kaufen wenn er das teurere nicht zu schätzen weiss, oder sollten wir (da er ansosnten eigentlich brav war und viel gelernt hat) ihm erneut ein hochwertiges kaufen, um ihm unsere Anerkennung zu signalisieren. Nur was tun wenn er dieses auch wieder zerstört?

Grüße

Haushalt Tiere Hund Erziehung Welpen Körbchen
24 Antworten
Welche Hunderasse eignet sich als Ersthund für einen Katzenhaushalt?

Eine befreundete Familie möchte sich einen Hund zulegen. Sie haben viel Zeit und es wäre auch gut für ihn gesorgt.

Sie haben ein Haus und ein großes Grundstück auf dem Land. Ausreichend Auslauf ist also sicher.

Im Haushalt sind allerdings auch 3 Katzen vorzufinden. Die meisten sind aber viel außer Haus und streunen umher. Sind dann manchmal tagelang nicht zu Hause. Soweit ich weiß alles Weibchen, falls das eine Rolle spielt.

Die Familie wünscht sich möglichst einen Welpen um den Hund beim Aufwachsen zuzusehen und ihn von Anfang an die richtige Erziehung zu gewährleisten. Bitte entfacht hier keine Diskussion darüber, dass Hunde aus dem Tierheim besser wären. Das habe ich auch schon angebracht.

Wie der Frage bereits zu entnehmen ist, handelt es sich hier um einen Ersthund. Ich glaube auch das die Familie bisher nur Erfahrungen mit Katzen gemacht hat. (das man die Hunde nicht einfach so "fallen lassen" darf/kann musste man ihnen noch beibringen... Katzenmenschen halt)

Es wäre schön wenn der Hund etwas größer wäre als die kleinen Rassen wie Mops, Yorkshire-Terrier, usw. Aber eine dt. Dogge soll es auch nicht sein ;-) D.h. etwas größer, aber nicht zu groß.

Wenn Hunde in Frage kämen die u.a. auch als "allergikerfreundlich" gelten wäre das auch nicht schlecht, aber kein muss. Und ja bitte auch hier keine Diskussion entfachen ob es nun allergikerfreundliche Hunde/Katzen (generell Tiere) gibt oder nicht. Das müsste man dann ohnehin erst testen.

Ich weiß das hier viele Erfahrene Hundebesitzer zu finden sind die u.a. auch recht hilfreiche Tipps zur Rassensuche weitergeben können. Daher wende ich mich nun an euch.

Falls noch Details notwendig sind fragt bitte danach.

Vielen Dank im Voraus!

Haushalt Tiere Familie Hund Haustiere Katzen Katze Tierheim Hunderassen Hunderasse Hundebesitzer Hundeschule Hundezucht Rasse Welpen Züchter ersthund hundezuechter katzenmensch Tierzüchter Katzenhaushalt
18 Antworten
Welche Rasse eignet sich als Ersthund?

Hallo an alle, ich (17) und meine mutter wollen uns gern einen Hund anschaffen. Nachdem wir nun alles durch haben (von katze über Kaninchen über gerettete Eichhörnchen-babys) sind wir also zum hund gekommen. Meine Mutter geht meist erst 2 bis 3 stunden zur arbeit bevor ich aus der Schule komme oder arbeitet ganz zuhause. Lange alleine währe er also nicht wirklich. In unserem Umfeld (meine und moms freunde) sind auch sehr sehr viele Hunde, sodass wir schon so einiges mitbekommen. Nachdem wir uns jetzt durch sämtliche Hundebücher gewälzt haben fühlen wir uns gut vorbereitet. Das einzige was uns sorgen macht ist eben die passende Rasse zu finden. Wir wohnen zu zweit in einer 5 Zimmer Wohnung im Grünen. Wir leben zwar in einer Großstadt aber sehr am Rande vom Geschehen, gehen keine 10 Minuten zu Seen, Feldern, kleinen Waldabschnitten. Genug Bewegung können wir dem Hund also bieten...naja...außerhalb der Wohnung....so sollte er nicht größer als ein Labrador sein. Da es mir sehr wichtig ist mit dem Hund auch richtig zu spielen und sport zu treiben kommen solche Taschen-Hunde nicht infrage. Also bitte keine Chihuahuas oder soetwas in der Richtung. Sicherlich hat jeder Hund wie beim Menschen auch seinen ganz eigenen Charakter und es hängt von der Konsequenten Erziehung ab wie er sich benimmt, doch hat jede Rasse ja sehr Typische Verhaltensmuster. Ideal währe es natürlich wenn er wenig bellt und etwas "Chilliger" wäre ;-) also nicht so ein kläffender wusel wie die meisten Jack Russel zum Beispiel. Könnt ihr uns irgendeine Rasse ans Herz legen? Ich würde mit dem Hund die Hundeschule besuchen, Joggen gehen (sobald er alt genug ist) und wenn möglich Fahrrad fahren. Wir sind am überlegen auch eine dem Hund angemessene Sportart anzufangen in solchen Hundegruppen allerdings hängt es davon ab wie gut es mit dem Hund läuft. Erstmal sollte der Ersthund dem typischen Märchen-Familien-Hund so nahe wie möglich kommen ;-) ich bin gespannt auf eure Antworten und bedanke mich schon mal im Voraus. Auf verschiedenen Seiten gab es auf solche Fragen oft sehr Hässliche Bemerkungen wie zum beispiel: "Wie währe es mit marke Stofftier" oder so...ich bitte doch sehr darum das man hier Vernünftig miteinander schreiben kann. Ganz liebe Grüße, Alice. :)

Haushalt Freizeit Tiere Hund Welpen
9 Antworten
freund übertreibt total! wie soll sich mein hund in zukunft verhalten, damit es keinen ärger gibt?

guten abend liebe community

hatte heute einen bösen streit mit meinem freund und zwar nicht das erste mal wegen meinem hund... er hasst ihn nicht, mag ihn aber auch nicht besonders ( ich glaube, er ist etwas eifersüchtig ;-) zwar streichelt er ihn hin und wieder, aber beschäftigt sich nie gross mit ihm und gassi schicke ich ihn schon gar nicht, wer weiss, was da alles passieren kann.

ich kümmere mich praktisch alleine um meinen hund, haben aber auch ein zweijähriges kind, um dass er sich aber bestens kümmert, klar ist ja sein kind.... er versteht aber in keinster weise, dass ein hund auch wie ein kind sein kann (habe ihn schon über 9 jahre!) und meiner ist für mich wie ein kind.... heute sind wir zu einem nahegelegenen see gefahren und haben gepicknickt und sind natürlich auch rumspaziert, mit hund.... es war so ein schöner tag und vor lauter euphorie, hab ich meinen hund erstmal gedrückt und etwas "abgeknutscht", als wir heim gekommen sind, denn ich war so glücklich, dass er diesen schönen tag mit mir verbringen konnte und zufrieden gestrahlt hat. ich hab dann zu meinem hund gemeint, dass er baby auch einen kuss geben soll ( mit küsschen geben versteht er, einfach seine schnauze hinzuhalten, damit ich IHN küssen kann und wenn, dann gibt er küsschen am kinn, nase oder auf die wange, praktisch nie auf den mund) mein hund ist dann GANZ zärtlich hin und hat meiner tochter ganz sanft über die wange geleckt.... ich fand das sooo süss, bin fast dahingeschmolzen, wusste nicht, dass er das so genau versteht... ich liebe ihn wirklich sehr und vertraue ihm auch, mein freund ist dann aber sofort aufgesprungen und hat gemeint, ich sei total verrückt geworden und so wie der an mir hängt, man ihm überhaupt gar nicht trauen könnte usw. das hat mich SEHR verletzt. mein hund hat nicht mal was getan, zudem habe ich ihm ja den "befehl" erteilt, was er aber anscheinend nicht glauben will, es war aber so. mein hund ist nie von sich aus zu meiner tochter hin und hat sie in irgendeiner form berührt, dafür bin ich ja da, auch weil sie noch viel zu klein ist. das ganze ist dann natürlich ausgeausgeartet und ich hab zu ihm gemeint, er solle doch gleich zum jugendamt gehen und beschwerde einreichen ( darüber macht man keine witze, aber er hat echt total übertrieben, sowas finde ich grauenvoll, ich stand ja direkt daneben, mein hund würde eher mich angreifen, als jemand fremdes und schon gar nicht ein kind!! )irgendetwas habe ich ihm auch beigebracht, ausserdem sind hunde sehr schlaue tiere und können bedrohungen von aussen sehr gut einordnen, er hat sich schon öfters sehr klug verhalten und läufte einfach weg, als dass er jemandem was tut.. wie kann er nur so sein? ich würde gerne wissen, wer von uns denn überreagiert und wie ich das in zukunft regeln soll, damit es für alle stimmt... ich möchte ihm ja auch etwas entgegenkommen, da er selbst das eh nicht aus meiner perspektive sehen kann, aber ich fand seine reaktion trotzdem total übertrieben. was würdet ihr tun? LG

Haushalt Kinder Hund Erziehung Kleinkind
12 Antworten
Wie sauber ist eure Wohnung/ euer Haushalt mit Hund?

Hallo ihr Lieben,

ich frage mich seit längerem, ob ich einen Putzfimmel habe, oder übertrieben pingelig bin. Ich würde gerne wissen, wie sauber es bei euch mit Hund ist, worauf ihr Wert legt usw., bzw. wie ihr bestimmte Verschmutzungen vermeidet.

Ich habe 2 (mittlerweile) kleine Hunde (Dackel und Foxterrier) und sorge trotzdem dafür, dass meine Wohnung möglichst stets besuchertauglich und einladend ist.

Heißt, ich sauge 1 Mal (bei Bedarf auch 2 Mal) am Tag Staub und wische nach Bedarf regelmäßig die Böden (Zeitaufwand: 15-20 Mins). Außerdem werden halt regelmäßig die Oberflächen von Haaren und Staub, Küchenfronten von Schlapperspuren befreit usw. Auch die Hundenäpfe wasche ich täglich aus, sowie die Hundedecken auch regelmäßig in der Waschmaschine landen.

Wie auch immer: er ist nicht klinisch rein, ich benutze nur recht selten einmal Desinfektionsreiniger und komme sonst auch gut ohne Chemiekeulen über die Runde, trotzdem empfinde ich es als hygenisch und angenehm sauber. Auch wasche ich mir nicht permanent die Hände und rege mich nicht auf, wenn mal Hundehaare an mir kleben, mir ein Hund durchs Gesicht schlappt, oder ein Hundehaar sich in meinen Mund verirrt. Aber worauf ich wirklich Wert lege ist, dass Boden und Möbel weitestgehend haarfrei sind und man Arbeitsflächen nutzen kann, ohne ersteinmal mit dem Hochdruckreiniger anrücken zu müssen. Also so eine grundlegende Hygiene und Ordnung muss bei mir vorhanden sein.

Eine gute Bekannte zieht mich immer auf und meint, ich hätte einen schrecklichen Putzfimmel und sollte es gelassen sehen, Hunde machten nun einmal Dreck. (Das ist mir auch klar, und ich rege mich über den Dreck meiner Hunde nicht auf, sie können ja nichts dafür, ich putze ihn nur regelmäßig weg.)

Bei ihr hingegen schaffen es die Hundehaare zu haufe -nicht nur mal ein vereinzeltes Haar- bis in den Kühlschrank, was ich iwie einfach nur unschön finde. Auch auf ihrer Küchenarbeitsplatte liegen Hundehaare und die Katze turnt darauf herum, ohne, dass sie vor Zubereitung ihres Essens mal mit dem Lappen drüber wischen würde oder sonstwie eine Reinigung vornimmt. Auch ihre Hunde stehen regelmäßig mit den Pfoten an der Küchenzeile hoch und schleckern mal über die Platte.

Ich meine, ich laufe ja auch nicht (mit Straßen- oder schlimmer den Hundegassischuhen inkl. Tretminenresten) über meine Arbeitsplatte und schmiere mir anschließend ungerührt ein Brötchen darauf.

Eine andere Bekannte sieht es auch ganz gelassen, dass ihr Rüde regelmäßig in der Wohnung markiert. Ein Wischmop steht stehts bereit, um den See zu beseitigen. Zu der Geruchsentwicklung an Möbeln und Wänden brauche ich hoffentlich keine näheren Erklärungen liefern... Keiner meiner Rüden hat es jemals für notwendig befunden, in meiner Bude das Bein zu heben. Und selbst wenn, hätte ich dafür gesorgt, dass die stelle gründlich gereinigt und vom Geruch befreit wird.

Nun meine Frage: Spinne ich? Sehe ich das zu eng mit der Hygiene? Wie sehen eure Haushalte aus?

Haushalt Hund Hygiene Sauberkeit
21 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Haushalt + Hund

Kann man einen Hund für 5-6 Stunden am Tag alleine lassen?

27 Antworten

Mit wie vielen Monaten ist ein Hund ausgewachsen?

6 Antworten

Wie gut ist die Jemako Fußmatte, gibt es eine vergleichbare?

8 Antworten

Staubsauger riecht komisch

11 Antworten

Womit putzt ihr, wenn ihr ein Haustier habt?

20 Antworten

Sind Berner sennenhunde für den Haushalt geeignet?

8 Antworten

Kann man in Deutschland Wolfswelpen kaufen?

9 Antworten

Hund geht dauernd auf Katze los, was tun?

8 Antworten

Wischen im Tierhaushalt - womit?

22 Antworten