Ruckzug zu den Eltern?

Hey Leute, bin momentan 16½ Jahre alt. Bin vor einem halben Jahr ausgezogen, weil ich aus pubertärem Rumgemotze darauf behaart habe und mein Onkel eine freie Wohnung für sehr kleines Geld hatte. Allerdings fällt mir sehr stark auf, dass mir meine Eltern und Geschwister seeeeehr stark fehlen. Das Heimweh ist eigentlich seit meinem 6 Monaten ausgezogen nicht zurückgegangen.

Denkt ihr das könnte daran liegen, dass ich mich so Jung und mitten in der Pubertät bin?

Habe meinen Dad gefragt ob ich in einem halben bis einem ganzen Jahr zurückziehen könnte und er meinte "klar, ist doch dein Zuhause".

Allerdings finden meine Geschwister (mehr Freiheiten, weniger teilen etc) und meine Mutter(weniger Stress etc) das Leben seit ich weg bin entspannter. Wir haben uns sehr lieb aber wenn ich bei meinen Brüdern auf das Thema Rückzug zu sprechen kam kam oft sowas wie :

"Bitte nicht" oder "Nein" etc.

Ich denke das ein Rückzug trotzdem möglich ist, nur das meine Brüder nicht soooo dolle angetan davon sind.

Wenn ich nun echt zurückziehen würde, worauf müsste ich achten, dass nach einem Jahr alleine leben alles wieder geregelte Bahnen geht? Ich bin ja jetzt ein ziemlich anderes Leben gewöhnt, denkt ihr ein Rückzug wäre realisierbar?

Was ist eure Meinung dazu?

Danke!!!

Haus Leben Familie Wohnung Freundschaft alleine einsam traurig Eltern Pubertät Psychologie Auszug Bruder Eigene Geschwister Liebe und Beziehung zurückziehen
8 Antworten
Großes problem (Mietvertrag)?

Hallo,

Undzwar... Ich wollte zum 1.11.2018 in eine neue Wohnung und somit auch in eine andere Stadt ziehen. Die jetzige Mieterin der neuen Wohnung ist eine bekannte von mir und versicherte mir das sie die Wohnung zu 100% kündigen würde und hat das per Whatsapp auch so den Vermieter mitgeteilt. Somit ging der Vermieter aus das sie noch eine Schriftliche Kündigung einreichen wird und schickte mir das Mietangebot + Mietvertrag zu. Soo, jetzt zu meinem problem: Ich habe meine Wohnung gekündigt und müsste somit zum 31.10.2018 hier raus sein.

Da aber meine Bekannte niemals eine Schriftliche Kündigung eingereicht hat, wird sie nicht wie geplant ausziehen und ich kann nicht einziehen.

Mein Glück ist das ich den neuen Mietvertrag noch nicht unterschrieben habe. AAAAAber... Was mache ich jetzt mit meiner gekündigten Wohnung? Kann ich die Kündigung zurück ziehen oder mit dem Vermieter darüber reden? Ich muss dazu sagen das ich in einem Block wohne, wo viele Wohnungen frei sind und auch sehr lange nach Auszug von Mietern leer stehen. Wo ich mir dann denke der Vermieter könnte ja froh sein weiterhin meine Miete regelmäßig zu bekommen.

Meine Kündigung habe ich am 31.7 zum Vermieter geschickt und das es mit der Wohnung nicht klappt weiß ich seid heute. 😓

Ich hab so Angst auf der Straße zu sitzen. Wohnungen findet man kaum in der Stadt wo ich jetzt lebe. Und in der Stadt wo wir gerne hinziehen möchten ist es auch sehr schwer vorallem wenn man nicht immer vor Ort sein kann.

Kennt sich jemand damit aus? Ich bin echt verzweifelt.

Haus Leben Kündigung Wohnung Miete Recht Mietrecht Vermieter
11 Antworten
Nachbarskinder unter uns sind sehr laut und das auch länger als 22 Uhr, was können wir noch tun?

Wir leben in einem 6 parteien Haus und unter uns wohnt eigentlich ein älteres Ehepaara (Koeanischer herkunft, wird später noch wichtig)

Die beiden bekommen immer wieder "Besuch" von ihren Enkelkindern. Jeden Tag kommen 3 Autos hier an und bringen ihre Kinder hier her. Ich muss so ungefähr 8 gezählt haben. (Nein, ich übertreibe nicht.)

Die zeiten sind relativ unterschiedlich, aber die Kinder sind lange genug da, dass es schon ganz schön anstrengend wird mit der lautstärke.

Besonders 3 der Kinder sind sehr schwierig. Ich habe mal durch ein Fenster gesehen, dass eines der Jugendlichen (ca. 15) Kinder sehr lange PC spielt. (Ich zocke selbst auch mal länger, das stört mich nicht) Aber, sobald ihm scheinbar etwas nicht passt, brüllt er beleidigungen durch die gegend, die sind nicht mehr schön.

Und dann sind da noch 2 Kinder, die sind zwischen 3 und 5. Die laufen teilweise über Minuten bis sogar einer Stunde einfach von zimmer zu zimmer und sind am brüllen wie am spieß.

Und noch dazu kommt, dass die gesamte Familie nie gelernt hat, türklinken zu benutzen, das scheppert und wackelt im ganzen Haus, wenn die kommen und gehen.

Noch dazu kommt, dass die Kinder nie draußen spielen sondern immer nur im Haus oder auch oft auf dem Balkon Ball spielen. Das wummert auch ganz schön.

Wir haben schon vieles Probiert, um das Problem wenigstens etwas einzudämmen.

Als erstes haben wir versucht, mit den Nachbarn zu reden, aber nach mehrmaligen versuchen mussten wir feststellen, dass zumindest die Großeltern nicht verstehen. Die Kinder wollen erst gar nicht an die Tür kommen, um vielleicht übersetzungshilfen zu leisten.

Mietgesellschaft haben wir auch schon angerufen, angeschrieben, wir waren sogar schon vor ort und haben gefragt, ob die etwas machen können. Leider schreiben die immer nur einen Brief ans gesamte Haus, dass man sich doch an die Ruhezeiten halten solle, mehr aber auch nicht.

Habt ihr eine Idee, was wir noch probieren könne, außer umzuziehen? Wir suchen schon soo lange eine neue Wohnung, aber in unserer Preisklasse gibt es kaum wohnungen, und wen wir eine finden und uns bewerben, dann werden meist andere als mieter genommen.

Ich bin für alle Tipps offen!

Haus Kinder Wohnung Lärm
7 Antworten
Von Wohnung ins Haus eingezogen sollen wir verkaufen oder nicht?

Hallo die Eltern von meiner Frau wohnen in Argentinien, da die dort ihre Rente verdienen. Ich und meine Frau haben daher die Wohnung der Eltern gekriegt ca. 120 qm. Jetzt ab diesen Monat sind wir ausgezogen aus der Wohnung und haben die für 1500 € in Monat vermietet ( immer mit Absprache ihrer Eltern in Argentinien ) von dieser Miete bekommt am Ende des Jahres 50 % der Bruder von meiner Frau als Reiner Gewinn, also nach Steuerabzüge falls bei den Mieter etwas kaputt usw. Das gleiche ist auch wenn wir verkaufen wollen. Da die Wohnung ca. einen Marktwert von 700.000 € aufweist. Meine Schwiegereltern denen die Wohnung gehört haben zu meiner Frau gesagt sie kann schon verkaufen das Haus das Geld wird aber 50/50 geteilt mit ihren Bruder. ( Was ja total witzig da der Bruder seit ca. ein halbes Jahr nicht mal mehr in Deutschland wohnt sondern in Österreich. ) Jetzt wie oben schon gesagt haben wir die Wohnung vermietet und leben jetzt selber in Miete in einen Haus ein bisschen ausserhalb von Hamburg und nicht direkt ( Sag wir so ich bin ins Bundesland Niedersachsen gezogen ) . Unsere Haus ist 175 qm groß mit Garten und 2 Garagen also wir sind alleine und keine nervigen Nachbarn wir zahlen dort mit Nebenkosten und Miete knappe 1700 € im Monat. Für dieses Geld haben ich und meine Frau überlegt das Haus auch zu kaufen ( wir wohnen jetzt eine Woche drinnen ) Es wäre sogar zum Verkauf frei. Ich und meine Frau haben ca. 85.000 € angespart + denn Verkauf der Wohnung wodurch 50 % an Bruder gehen würden. Der Eigentümer will für dieses Haus 760.000 € was ja eigentlich kein Problem ist wenn der Bruder halt nicht da wäre mit dem wir das Geld teilen müssen. Lohnt es sich dennoch die Wohnung in Hamburg zu verkaufen und derweil das Haus zu nehmen ????

Haus Wohnung Recht kaufen
5 Antworten
Traumhaus für 830€ Warmmiete sinnvoll?

Also, ich (23, M, bald fertig mit Studium) habe heute mit meiner Mama (50, unbefristeter Arbeitsvertrag, 2,6k Netto, gesund) ein Häuschen besichtigt, das jemand, der 99 Jahre mit seiner Mama dort gelebt hat, nun vermietet. Wir wohnen in einer Kleinstadt und das Haus steht in der besten Lage, traumhaft direkt gegenüber eines Parks mit Fluss. Abgesehen vom Ausblick und der Lage, ist das Haus (alleinstehend) einfach genial; 4 Zimmer über 2 Etagen, Altbau, 107qm mit Wohnküche 15qm Terrasse + neues Gäste WC und neues Bad. Wunderschöner Garten + Vorgarten. Das Haus muss in nur gestrichen werden, und das Beste: Aus dem Garten und Keller gelangt man in ein Tonstudio (Inklusive TV Anschluss und Studio Wände) , was zum Objekt gehört und im Preis einkalkuliert ist. Also 2 separate Räume mit 17 qm2. Kalt kostet es 700€, warm 830€; wir leben derzeit auf 65qm für fast 700€ warm, zwar etwas näher an der Stadt aber von der Qualität und den Möglichkeiten niemals vergleichbar.

Eigentlich haben wir nicht mit dem Gedanken gespielt, etwas zu kaufen, da meine Mama sich bereits zu alt sieht aber andererseits findet Sie, obwohl Sie das Haus traumhaft findet, dass etwa 900€ (inkl. Heizung und Strom) für eine Miete zu viel sei, weiß aber, dass das finanziell kein Problem wäre für uns, das aufzubringen.

Ich habe ihr eben eine Rechnung aufgestellt, sogar wenn ich ihr nicht helfen würde, hätte Sie 400€ monatlich, was nach den kompletten Fixkosten und Freizeitausgaben + Sparbuch hängenbleibt, wenn man dort einziehen würde.

Was ist euer Gedanke dazu und vor allem, was wäre für eure endgültige Entscheidung ausschlaggebend?

Haus Wohnung Miete Geld Finanzierung Hauskauf
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Haus + Wohnung

Kann man mit Eiswürfeln vor einem Ventilator einen Raum kühlen?

13 Antworten

Wasserverbrauch Pro Jahr?

10 Antworten

Gibt es einen bestimmten Grund warum man Wanzen im Haus hat?

7 Antworten

Was kostet es, eine 65qm Wohnung komplett zu renovieren?

5 Antworten

was ist das für Stiche/Bisse? Flohbisse oder Bettwanzenbisse?

3 Antworten

Stromzähler nachträglich einbauen

6 Antworten

Wie lange dauert das Streichen einer Wohnung?

12 Antworten

spülmaschine verstopft - rohrreiniger benutzen?

7 Antworten

Beim Spülen der Toilette kommt Wasser aus dem Abfluss der Dusche hoch

5 Antworten