Schwere Körperverletzung?

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich hätte eine Frage bezüglich eines Vorfalles gestern Nacht bzw. Heute Morgen in der früh. Ich war in einer Bar und habe mich mit einem Gast (A) unterhalten. Während der Unterhaltung kam ein anderer Gast (B) und lief mit einer Zigarette an mir vorbei, wobei er mir diese meines Erachtens auf dem Arm ausdrückt, sodass ich eine Brandwunde erhielt. Ich saß auf einem Barstuhl an der Theke und schob den Gast (B) nach dem Zigarettenvorfall von mir weg (mit einer Hand und ohne ihn zu schubsen!). Gast B wollte mich dann auf mich losgehen und Gast A (mit dem ich mich unterhielt) stellte sich vor Gast B, um ihn abzuschotten. Dann kam ein Freund von Gast B von hinten zu mir und schlug mir ein volles Whiskeyglas auf die rechte Wange. Ich habe keine Platzwunde und das Glas ist nicht kaputt gegangen, aber ich habe eine dicke Beule im Gesicht (direkt neben dem Auge) und eine Brandwunde. Ich habe dann die Bar verlassen und habe dabei sowohl einmal Arsc..och gesagt sowie den Mitte...nger in Richtung der Bar vor Wut gezeigt. Ich bin niemand der sich körperlich bzw. mit Gealt wehrt! Da ich diese Bar nur einmal besucht habe, weil mein Bruder/Vater/Freundin mich mitgeschleppt haben, denke ich die Barkeeperin und die ganzen Stammgäste/Alkliker werden zusammen halten. Meine Angst ist jetzt folgende: ich war direkt danach im Krankenhaus und habe mir die Brandwunde/die Gesichtsprellung nachweisen lassen und war danach bei der Polizei um Anzeige zu erstatten. Ich habe jetzt Angst, dass ich eine Strafe bekomme, aufgrund der Beleidigung (Arsch..och und dem Mittelf..ger) und auch eine Eintragung im polizeilichen Führungszeugnis stehen wird. Ich habe mich nur verbal beim rausgehen gewehrt... Leider kann ich meine Strafanzeige und den Strafantrag nicht zurückziehen, um dem ganzen aus dem Weg zu gehen!

Ich würde mich über eine Antwort was mich zu erwarten hat sowie über sämtliche Tips freuen.

Vielen Dank im Voraus 

Recht Anwalt Gericht Beleidigung Führungszeugnis Körperverletzung Strafanzeige Strafantrag
5 Antworten
Gericht, wie soll ich Aussagen?

Also das war vor knapp einem Halbenjahr, ich war mit ein paar Freunden unterwegs und auf einmal kam der neue Macker von der ExFreundin meines besten Freundes.

Die 2 haben sich dann gestritten, es kam zu einer Schlägerei (Zwischen meinem besten Freund und dem Typen) in dem sich der Typ die Nase und eine Rippe brach und einen kleinen Cut unter dem Auge. Dann kamen Anwohner und wir sind weg gerannt, wir hatten Angst eher schon Panik, ich wusste nicht das aus einer Nase so viel Blut kommen konnte.

Dann kam wohl Polizei Krankenwagen und so weiter.

3 Tage später sind wir dann zur Polizei gegangen und haben uns gestellt.

Ich habe dann bei der Polizei das ausgesagt was ich noch wusste. Ich habe definitiv nicht mit geschlagen und habe ihn versucht noch zurück zu halten.

Ich war zu dem Zeitpunkt 15 und mein Freund 16.

Was ist das schlimmste was mir in einem Verfahren passieren kann? Morgen ist mein Kumpel angeklagt, aber je nachdem wie der Sachverhalt geklärt wird kann es doch passieren das ich wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt werde oder?

Was ist da die höchst Strafe, nach Jugendstrafrecht? Ich bin noch nie auffällig gewesen oder hatte auch nur eine Anzeige.

Ja ich weiß das es dumm war, aber versetzt euch mal in die Lage, da liegt jemand augenscheinlich nicht ansprechbar stark blutend auf dem Boden und ihr seid schuld, da kann man nur Panik bekommen.

Leben Recht Gericht Bruch Dummheit Jugend Körperverletzung Strafe
4 Antworten
Schwere Körperverletzung Anwalt einschalten?

Hallo Leute,

Ich spiele in einem Fußball verein und hatten ein Freundschaftspiel, Der Schiri kam aus dem Dorf vom Gegner verein und natürlich hat er etwas mehr für die Laufen lassen als für uns ist nichts wirklich ungewöhnliches aber nach mehren wirklich dreisten Tritten die auf die Beine gegangen sind, hat er nur mit einen Freistoß bestraft. Das erstmal im vorraus. So jetzt kommt meine Geschichte 80 Minute ca. Mein Mitspieler wird erneut wie gesagt die Füße weggetreten er steht daraufhin wieder auf und es gab eine kleine rauferei. Meine einer Person war als erster zustellen um zu schlichten als mich einer von hinten an meiner Kehle gepackt hat und ein weiterer mit einen Kung Fu tritt ins Kreuz gesprungen ist daraufhin bin ich zu Boden gefallen und als ich schnell wieder aufgestanden bin haben ich mich nach hinten gedreht. Und ein auf Boden liegenden Spieler am Oberarm getroffen(Der aber behaubtet das ich sein Kopf getretten habe). Seine mitspieler sagten bleib liegen bleib liegen die Haben Krankenwagen geholt und haben den in den Krankenhaus gefahren die Polizei kam natürlich auch so das es zu einer Gerichtlichen strafverfahren kommt. Da der Gegenspieler ja total verletzt war dabei stand er nach 3 stunden des Krankenhaus besuches wieder neben den Feld und hat sein Bier getrunken. Ich wollte noch ein Gespräch mit ihm suchen und die Sache von der Welt zu tragen aber ich denke er ist einfach auf Schmerzensgeld aus das war sein Ziel von anfang an als er da lag. Der befund des KH ist das Verstauchte Halswirbelsäule naja bei einem Körperbetonten Sport ...Jetzt weis ich nicht ob ich ein Anwalt anschalten soll.

Vielleicht kann mir ja jemand Paar Tipps geben Danke im Vorraus.

Fußball Gericht Körperverletzung
7 Antworten
Körperverletzung + ill Waffbesitz Strafe?

Hallo allerseits und guten Morgen !

Aktuell hört mann ja viel von Körperverletzungs Delikten.

Ich Frage mich nur aus allgemeinem Interesse was es für Konsequenzen für den folgenden Tatvorgang geben könnte.

Schwere Körperverletzung und Illegaler Waffenbesitz.

Person A ist 17 Jahre alt. Keine Vorstrafen

Person B ist 19 Jahre alt. Zahlreiche Vorstafen

Person A geht Abends in die Stadt.

Person A geht zufällig an die unbekannte Person B vorbei.

Person B pöbelt Person A aufgrund seines Migrationshintergrundes an.

Person A lässt sich dies nicht gefallen und geht auf Person B zu.

Person A fordert eine Erklärung von Person B.

Person B kommt Person A sehr nah, und berührt diese Provokant mit seiner Stirn und äußert sich folgend : ,, Was willst du Migrantenschwein denn gegen mich machen he ? "

Person A schubst Person B zur Seite um weiteren Körperkontakt zu vermeiden.

Person A dreht sich um und möchte den Ort verlassen um weiteres zu verhindern.

Person B attackiert daraufhin Person A mit einem Faustschlag auf dem Hinterkopf.

Person A zieht Ruckartig ein Messer (dazu gleich folgendes) und Attackiert Person B, da diese erneut zum zweiten Schlag ausholt.

Person B wird am Arm getroffen und ist vorübergehend kampfunfähig.

Beide werden zum Schluss von der Polizei aufgegriffen und zur zur Wache gebracht.

Person A gibt jedoch an ein Küchenmesser gehabt zu haben. Person B meint es wäre ein Klappmesser.

  • Beim Messer handelt es sich jedoch um ein Messer mit Linerlock ( Klappmesser mit klingen Feststellung ).

Das Messer wird nie gefunden.

Was kommt auf Person A 16 Jahre Keine Vorstrafen zu ?

Was kommt auf Person B 19 Jahre mit Vorstrafen zu ?

Polizei Recht Anwalt Gericht jugendstrafe Körperverletzung Richter Strafe staatsanwalt Waffenbesitz
5 Antworten
Ex Freundin lügt unter Eid?

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe vor 3 Tagen eine 1 Jährige Beziehung mit meiner Ex beendet, es lief alles ganz friedlich ab bis auf dass ich gestern einen Beschluss vom Gericht über ein Kontaktverbot erhalten habe.

Nun wirkt das ganze für mich wie eine Verzweiflungstat, weil ich dieses Mal nicht mehr zu ihr zurück gehe, wie die letzten Male als ich mich von ihr immer hab einreden lassen.

Die Hauptgründe für das Ende der Beziehung waren Lügen, und das nicht allzu wenig. (Falsche Qualifikationen die nie da waren, Kontakt mit dem Exfreund, Monatelang wurde ich verheimlicht gegenüber ihren Freunden, Falsche Tatsachen, Angaben etc.)

Nach Monaten hat mich Ihr Bruder und Ihre Mutter kontaktiert um mir die Wahrheit über meine sogenannte Freundin zu sagen, ( gefälschte Gesellenbriefe, ich habe ihr mein Auto geliehen um zur Arbeit zu fahren dabei ist sie zu ihrem Exfreund gefahren)

Die Gründe waren immer genug dafür um sich von dieser Person zu entfernen, ich bestand aber darauf das sie sich bessert und hatte Hoffnung das sie ein ehrliches Leben führen kann.

Das erwies sich alles nicht so wie gedacht, denn jedes mal wenn ich bei ihren Eltern war und mit denen geredet habe kamen wieder Sachen ans Licht, trotzdem jedes Mal hatte ich die Hoffnung das es nur besser werden kann, habe allerdings nicht mitbekommen wie ich mich selbst damit kaputtmache, sprach man sie auf ihre Fehler an erkannte sie diese nicht und wehrte sich gegen meine Beweise die dafür sprachen dass sie lügt.

Erst wenn ich damit drohte sie zu verlassen kam sie mit Entschuldigungen und schwörte jedes Mal alles besser zu machen und ehrlich zu sein.

Bis vor ein paar Tagen kam ich zu dem Entschied dass ich mich von ihr trennen möchte und gleichzeitig auch meine Möbel aus Ihrer Wohnung hole.

Nun zu heute: In diesem Beschluss hat sie sich so dargestellt dass sie die ganze Beziehung unter Angst litt und ich eine Bedrohung für sie Darstelle.

Unter Eid sagte sie Sachen die so nie passiert sind und drehte sie herum um mich ins schlechte Bild zu rücken, 2 andere Personen können diese Sachen auch widerlegen.

Jetzt zu dem grössten Problem: Damals im Italienurlaub fand ich mal wieder heraus dass sie Kontakt mit ihrem Ex pflegte. Daraufhin wollte ich den Ort verlassen und rückte die Heimreise an, davor noch ins Hotelzimmer meine Sachen gepackt und wollte los, da war sie anwesend und nahm sich meine Autoschlüssel und sperrte das Zimmer ab um mit mir zu reden, da ich mich eingeengt fühlte und kein Wort mit ihr wechseln wollte nahm ich sie an den Armen und drückte sie auf das Bett, um sie von der Türe zu nehmen, sie schrie los und sagte ich hätte sie geschlagen und fing an um Hilfe zu schreien ( In einem Hotel in einem fremden Land!!!)

Dann ging das Gemenge Weiter bis wir uns beide Verletzten, sie fiel auf den Boden, hatte blutige Knie, mir kratzte sie die Arme auf, anschliessend sahen wir aus wie gerupfte Hühnchen. Nun liegt eine Anzeige wegen Körperverletzung vor

wie gehts weiter und was tun?

Familie Freundschaft Anwalt Gericht Körperverletzung Kontaktverbot Liebe und Beziehung Meineid
11 Antworten
Gefährliche Körperverletzung Strafmaß (allgemeines Strafrecht oder Jugenstrafrecht)?

Hallo ihr Lieben,

ich hab leider null Plan, wie da gewertet wird - allgemeines oder Jugenstrafrecht. genannt sind folgende Paragraphen:

§223 StGB Abs. 1 - ist klar, Körperverletzung

§224 StGB Abs.1 Ziff. 4 - ist auch klar, gefährliche Körperverletzung, da gemeinsames begehen (zu zweit)

§25 Abs. 2 - Täterschaft, wird ja auf der Anklageschrift deutlich gestellt, also auch klar.

DANN aber!

**§1 JGG: persönlicher oder sachlicher Anwendungsbereich - Jugendlicher (14-18 Jahre) oder Heranwachsender (18-21 Jahre) Straftat die nach den allgemeinen Vorschriften mit Strafe bedroht ist.

§105 JGG: Anwendung des Jugendstrafrechts auf Heranwachsende**

Bei der Aburteilung steht noch folgendes:

Zur Aburteilung ist nach §§39 JGG (Sachliche Zuständigkeit des Jugendrichters) und §42 JGG (örtliche Zuständigkeit) das Amtsgericht "Musterhausen" - Jugendrichter zuständig.

vielleicht muss ich noch dazu sagen das es eine öffentliche Anklage wegen öffentliches Interesses durch die Staatsanwaltschaft ist, der geschädigte selbst hat keine Anzeige erstattet. in der Anklageschrift wird zwecks der Beurteilung als "heranwachsender" nur ein Name genannt (21-jähriger), die andere Person wird diesbezüglich nicht aufgegriffen.

Die beiden Personen waren aber zur Tatzeit 21 und 24 Jahre alt. Wird jetzt hier nach Jugendstrafrecht oder nach allgemeinem Strafrecht verurteilt - & was ist sowohl als auch zu erwarten? nach Jugendstrafrecht darf die Freiheitsstrafe ja nicht die 5 Jahre überschreiten.

Vielleicht hatte jemand so einen Fall und kann mir grob sagen was bei rum kommen könnte? Erwartet wird viel, auch nicht unbedingt das beste, aber das man sich drauf einstellen kann.

Danke :*

Politik Recht Gericht anklage Jugendstrafrecht Körperverletzung StGB jgg Gefährliche Körperverletzung
2 Antworten
Platzwunde, Körperverletzung, Gericht?

Am Ende einer Party bestellte ich ein Taxi um von der Party ca 12 km nach Hause zu fahren. Zwei Bekannte von mir fuhren mit und während der Taxifahrt begann eine Diskussion wo denn das erste Ziel der Taxifahrt sein solle.

Aus mir unerklärtem Grund fuhren wir erst zu dem Pärchen, da ich aber nicht einsah für den Umweg viel mehr zu bezahlen als das Pärchen und weil das Pärchen zu wenig Geld dabei hatte und es erst am Ende gesagt hatten rannte ich aus dem Taxi, da ich nicjtmal zu hause war und nicht einverstanden war so viel zu bezahlen. Der Täter rannte mir hinterher, hielt mich fest und als ich mich versucht hatte mich zu befreien schlug er mir ins Gesicht und ich bekam eine 3 cm lange Platzwunde die im Krankenhaus genäht werden musste mit 3 Stichen. Das Pärchen flüchtete vom Tatort und ich war Orientierungslos in einer Stadt in welcher ich 7 Jahre lang gelebt habe doch wegen der Kopfverletzung nicht genau wusste wo ich bin.

Ich alarmierte die Polizei und Rettungswagen wurde zuerst behandelt und dann mit der Polizei ins Krankenhaus gebracht. Dort habe ich denjenigen angezeigt wegen Körperverletzung. Mein promillewert lag bei 1.46. Täter hat laut Polizeiaussage nicht viel bis gar nicht getrunken.

Außerdem habe ich bei meiner Zeugenaussage gestern ein Zettel für Schmerzensgeld und Schadensersatzansprüche eingereicht durch ausgefallenen Lohn.

Was kann jetzt auf ihn und mich zukommen?

Gericht Körperverletzung Platzwunde Schmerzensgeld
1 Antwort
Eine Anzeige aufgeben wegen Bedrohung und Beleidigung?

Hallo ihr lieben, Ich bin w/17 und habe folgendes Problem, ein Junge mit dem ich mich anfangs noch gut verstanden habe, dreht seit zwei Wochen richtig durch. Vor zwei Wochen hat er mich auf einer Feier wo wir auch beide etwas getrunken haben, zuerst die Treppen runtergeschubst und obwohl ich dann geweint habe weil ich geschockt war und auch schmerzen hatte, hat er mich draußen nochmal zu Boden geschubst und das war nicht aus Spaß sondern aus Hass er hat mich angeschrien, beleidigt und hat mich nicht nach Hause gehen lassen egal wie oft ich gesagt habe das er mich in Ruhe lassen soll, irgendwann hab ich es dann geschafft wegzulaufen. Nachdem ein Tag später immer noch Beleidigungen bei whatsapp kamen habe ich ihn überall blockiert so das er mich nicht mehr anschreiben kann, allerdings kommt jetzt das eigentliche Problem er findet die ganze Zeit irgendwelche Möglichkeiten mir Nachrichten zu schicken oder mich anzurufen, (über Handys von Freunden oder sonst wem) oft auch über anonym 8-mal hintereinander und ich weiß das er das ist weil er mir vorher geschrieben hatte. Er hat mir des öfteren gedroht das er mich umbringen will (er hat es nie direkt gesagt aber immer so umschrieben,das man weiß was er meint) und er sagt auch das ich wenn ich ihm oder irgendwem von seinen Freunden begegne das ich dann ein Riesenproblem have und einfach nur ganz schnell weglaufen sollte. Und da ich ihn und seine Freunde kenne und ganz genau weiß wie die drauf sind weiß ich das die mir wirklich was antun würden, das weiß ich vor allem nach dem Abend vor zwei Wochen. Da wir beide ziemlich in der selben Gegend wohnen kann es also wirklich sein das ich ihm oder den Freunden ein mal begegne... ich habe echt Angst weiß aber nicht was ich tuen soll weil ich Angst habe das wenn ich zur Polizei gehe und er das erfährt dann seine Freunde mir was antun oder halt er selbst...

Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich, würde mich wirklich sehr freuen

LG Jackie

PS. Wegen der Körperverletzung habe ich schon einen Bekannten der Polizist ist angesprochen und er meinte das man da nicht viel tuen kann wenn Aussage gegen Aussage steht und natürlich leugnet er das.

Angst Polizei Recht Gericht Anzeige Beleidigung Drohung Körperverletzung Strafrecht
9 Antworten
Tipps für die Gerichtsverhandlung?

Hallo, ich werde euch meine Fall mal möglichst gekürzt erklären.

Folgendes: Ich wurde auf einer öffentlichen Veranstaltung von einem Täter, den ich kenne und mit dem ich mich noch nie gut verstanden habe, krankenhausreif geschlagen. Grundlos.

Ich war seehr betrunken (2,3 Promille) und er war aggressiv weil er grade frisch getrennt ist. Er provozierte mich, nahm meine Kappe ab, gab mir von hinten eine Ohrfeige. Ich habe mich umgedreht und habe natürlich, wie er auch, aggressiv reagiert, aber habe nichts gemacht, plötzlich gab er mir eine Kopfnuss. Ich versuchte mich zu wehren und holte aus, traf aber nicht. Er holte nochmal weit aus und gab mir einen ordentlichen Schlag der mich ausknockte. Ich habe mehrere Frakturen im Gesicht (auch eine mehrfragmentäre Fraktur), eine Gehirnerschütterung und Prellung an der Wirbelsäule so wie eine beidseitige Prellung der Hüfte durch den Sturz.

Ich wurde vom RTW mitgenommen, hatte eine retrograde Amnesie und bin im RTW bewusstlos geworden. Ich erinnere mich nur Lückenhaft, anfangs erinnerte ich mich gar nicht. Das meiste was hier geschildert wurde beruht auf den Erzählungen von zwei Freunden die dabei waren.

Ich habe ihm auf Facebook geschrieben "Warum?" Seine Antwort: "Zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort". Danach schrieb er plötzlich dass er aber gar nicht wisse wovon ich überhaupt rede und was los sei. Danach schrieb er sowas wie "Achso das meinst du, ja ich war bisschen voll, aber du hast angefangen und ich hab mich nur gewehrt". Er ist nicht dumm, er weiß dass ich zur Polizei gehe.

Nun weiß ich schonmal was er aussagen wird. Problem: Ich habe zwei Zeugen, er hat bestimmt 10 Freunde die dahinter standen und das gleiche Aussagen werden. Er hat jedoch KEINE Verletzungen, außer vielleicht gebrochene Finger nach dem Schlag..

Nun, ist das Körperverletzung? Oder schwere / gefährliche Körperverletzung?

Habe mir auch einen Anwalt gesucht, um auch auf Schmerzensgeld zu klagen. Wisst ihr wieviel Schmerzensgeld es geben kann?

Wisst ihr wie eine Strafe für ihn ausfallen könnte (nicht vorbestraft, aber seine Freunde teilweise) und kann ich irgendwas tun um klar zu stellen dass ich nichts gemacht habe? Den Chat werde ich natürlich vorzeigen, auch wenn er die Kurve gekriegt hat.

Nächste Woche erfahre ich übrigens ob eine OP nötig ist, in diesem Fall würde ich eine Metallplatte ins Gesicht kriegen.

Wie stehen meine Chancen?

Recht Anwalt Gericht Gerichtsverhandlung Justiz Körperverletzung Strafe Strafrecht Zivilrecht
7 Antworten
Nimmt mich die Bundeswehr mit eventueller vorstrafe?

hallo,

Ich bin 17 und ich hatte vor 3 Monaten eine Auseinandersetzung mit meinem Stiefvater, worauf ich ihm ins Gesicht geschlagen hatte. War nicht ohne Grund da er meinte zu sagen ich wäre nen Verlierer, nen W*er und würde angeblich meinen Bruder schlagen nur weil ich 2 Wochen vorher nen ausraster hatte und in meine Tür geboxt habe. Hatte mir dann auch meine Hand gebrochen. Jedenfalls ist der Ausraster nur passiert weil er meinte mein Paket abzufangen und es mir nicht auszuhändigen. ( er ist hier eigentlich nicht mal gemeldet) jedenfalls hatte ich zu dieser zeit schon 5 Tage bei freunden gewohnt. 2 Wochen später ist dass dann halt passiert. Ich hatte ihn dann losgelassen, nach dem meine Mutter versuchte dazwischen zu gehen. Ich hatte ihm komplett im Griff und habe ihn dann losgelassen. Darauf hin hat er auf mich eingeschlagen, ich hatte Starke Kopfschmerzen und meine Nase find an zu bluten. Jedenfalls nachdem er auf mich einschlug, lasste ich es gut sein, da ich nicht wollte das es weiter eskaliert und dann hat er mich wieder beleidigt worauf ich ihn nochmal geschlagen hatte. Ende vom Lied der Krankenwagen und die Polizei kam. Er erstelle eine Anzeige und ich sollte auch eine erstellen laut des Polizisten. Ich sagte ich stelle keine Anzeige da er irgendwo zu meiner Familie gehört und ich nicht möchte das er irgendwie verknackt wird da er schon vorbestraft ist und vor einem Jahr seine Bewährung abgelaufen ist. Ich hatte zu dieser Zeit ne schwache Phase im leben hatte nur stress und hatte mein Leben nicht im Griff. Ich habe mich vor 4 Wochen bei der Marine beworben als Fachunteroffizier mit Ausbildung. Damit ich meine Familie finanziell unterstützen kann. Heute kam Post, in der mir mitgeteilt wurde ich werde angezeigt und am 18. November habe ich Gerichtstermin wegen Körperverletzung. Mein Stiefvater hatte das Jochbein angebrochen und eine Gehirnerschütterung.

Jedenfalls habe ich jetzt meine Bedenken, das wenn ich verknackt werde, die Bundeswehr mich ablehnt.

Ich habe aus meinen Fehlern gelernt und bis sonst nie aufgefallen, da ich eigentlich ein relativ ruhiger und freundlicher Mensch bin. Kann einer von euch mir sagen ob ich jetzt definitiv abgelehnt werde und hilft es vielleicht beim Urteil wenn ich freiwillig zu einem Psychiater gehe?

Vielen Dank im voraus.

Bundeswehr Gesetz Gericht Körperverletzung
2 Antworten
Strafrecht bei Körperverletzung in Spanien?

Liebe Community,

ich bin momentan auf einer Sprachreise in Andalusien. Folgendes Szenario:

Am vergangenen Sonntag, etwa gegen 20 Uhr, war ich mit zwei Freundinnen auf dem Bürgersteig einer großen innerstädtischen Hauptstraße unterwegs, als auf der zugehörigen Straße ein Transporter an einer roten Ampel hielt (ganz vorschriftsmäßig, man glaubt es kaum...).


*Aus dem Transporter dröhnt laute Musik, als plötzlich ein Mann aus dem Transporter springt und hinter uns her läuft. Dabei brüllt er unverständliches Zeug, wir sind natürlich leicht irritiert und ignorieren den Kerl.

Der Mann dreht nun ab, steigt zurück in den Transporter und fährt davon. Etwa zwei rote Ampeln weiter (wir gehen nach wie vor über den selben Bürgersteig) steht er wieder vor einer roten Ampel und starrt aus seinem Auto zu uns rüber. Ich schaue im Gehen hin und sehe, wie dieser Mann plötzlich ruckartig aufsteht, die Autotür aufschmeißt und auf uns zu rennt, sein Bein tretbereit vorgestreckt.

Nachdem ich seinen Tritt abgefangen und seinen Körper fachgerecht auf den Boden verpflanzt habe, kommt es zu einem kurzen Gerangel. Ich versuche ihn zu fixieren (um zuzuschlagen fehlte mir der Skrupel... hätte ich es mal besser getan!). Nach wenigen Sekunden jedoch kann er sich lösen, ich lande neben ihm auf der Straße, wir beide springen auf. Leider war er wenige Augenblicke schneller und versetzt mir einen kräftigen Tritt an den Kopf. Dann rennt ihr zurück zu seinem Transporter und fährt davon.*


Puff, langer Text. Alle Mann zurück in der Gegenwart? Gut.

Noch am gleichen Abend bin ich zur Polizei gegangen. Mir ging es eigentlich ganz gut, die Stelle am Kopf war nur leicht geschwollen und mir war kaum schlecht. Aber was mich einfach total gejuckt hat war, dass da draußen ein Typ, mutmaßlich auf Drogen, herumfährt und Leute angreift. Ich nahm also an, dass es im Interesse der Polizei läge, wenn ich diese über den Vorfall informieren würde... war es aber scheinbar nicht.

Nach langen Gesprächen mit verschiedenen Polizisten die jeweils unterschiedlicher Meinung waren, habe ich mich letztendlich entschieden, eine Anzeige wegen Körperverletzung aufzugeben. Die Polizisten verstanden außer "eins, zwei, drei, vier" und "Please?" weder Englisch noch Deutsch, und so musste ich die Anzeige mit meinen halbgaren Spanisch-Kenntnissen aufgeben. Als ich den Diensthabenden darauf hinwies, dass er multiple Fehler in die Anzeige aufgenommen hatte, sagte er mir, das wäre nicht so wichtig :D

Gestern habe ich mir die Anzeige dann noch mal in Ruhe durchgelesen... Weder Straße noch Uhrzeit stimmen, wie auch immer...

Hat jemand Erfahrung mit dem spanischen Rechtssystem? Sind die falschen Angaben in der Anzeige dramatisch und kann ich dafür belangt werden (habe es ja immerhin unterschrieben...)?

Mich ärgert einfach nur, dass der Kerl ungehindert weiterfahren konnte. Soweit ich das beurteilen kann, wäre man in Deutschland vermutlich anders damit umgegangen...

Freue mich über Erfahrungen!

LG J

Reise Rechtsanwalt Polizei Spanien Recht Anwalt Gericht Anzeige Körperverletzung
3 Antworten
Frage: Ist diese Rechnung richtig und wenn nicht, was kann ich tun, um mich gegen diese hohe Rechnung zu wehren?

Sehr geehrtes Gutefrage-Forum,

Nach einem Auffahrunfall habe ich vom Amtsgericht eine Strafe in Höhe von 1.000,00 € bekommen, da es sich nach Auffassung des Staatsanwalts bei dem Unfall um fahrlässige Körperverletzung handelte, bei dem ich Schuld war. Nachdem ich einen Anwalt damit beauftragt habe Akteneinsicht zu fordern und Widerspruch einzulegen, wurde ich vor Gericht ohne die Anwesenheit des Anwalts freigesprochen. Der Anwalt hat mir im Erstgespräch mitgeteilt, dass sich die Kosten auf rund 200,00 € belaufen werden und nun habe ich eine Rechnung in Höhe von rund 450,00 € bekommen.

Zu den Rechnungsposten gehört u.a.:

Grundgebühr gem. Nr.: 4100 VV RVG 100,00 € Verfahrensgebühr gem. Nr.: 4106 VV RVG 100,00 € Verfahrensgebühr gem. Nr.: 4141, 4106 VV RVG 100,00 €

Die erste Position ist wohl in Ordnung. Allerdings kommt die zweite Position wohl zustande, weil der Anwalt mich während des Gerichtsverfahrens vertreten hat, was allerdings nicht der Fall war. Bei der dritten Position handelt es sich um eine Gebühr dafür, dass ich durch die Vertretung des Anwalts freigesprochen wurde, was wie schon beschrieben nicht der Fall war.

Frage: Ist diese Rechnung richtig und wenn nicht, was kann ich tun, um mich gegen diese hohe Rechnung zu wehren?

Bei Fragen könnt Ihr gerne nachfragen.

Vielen Dank!

Unfall Verkehr Rechnung Geld Gebühren Anwalt Gericht Kosten Körperverletzung
5 Antworten
Morgen Gerichtstermin wegen schwerer Körperverletzung, welche Gesetze können mir helfen?

Hallo,

also morgen ist mein 2. Gerichtstermin wegen schwerer Körperverletzung, der 1. war vor ca. 2 Monaten den habe ich aber verpasst weil ich die Monate verwechselt habe. Nunja, das es schlimmer macht ist mir bewusst.

Das letzte mal hatte ich einen Anwalt, bin jedoch nicht erschienen und habe konnte mir keinen Anwalt mehr für den 2. Termin leisten (habe keinen Pflichtverteidiger bekommen)

Also ich fang mal von ganz Anfang an, es waren 5 Personen beteiligt, 1. das Opfer auf der Anklageschrift, 2. sein Vater/Onkel (Zeuge), 3. ein anderer Verwandter von Ihnen (Zeuge) - und wir die 2 Täter

ich und mein Cusin waren in der Stadt haben bisschen getrunken und durch die Häuser & Läden gezogen, dann so gegen 0 Uhr war ich bei einem im Laden und habe 2 Jack Daniels Dosen & eine Schachtel Zigaretten gekauft, der Verkäufer meinte zu mir wieso ich trinke und rauche, ich sagte ganz Frech das es nicht seine Sache sei, ich habe Geld, ich habe einen Ausweis und bin schon 18, wir haben bisschen Diskutiert und er hat mir dann die Dosen & Schachtel verkauft, als ich raus gegangen bin ist die 2. Person im Spiel gekommen (das Opfer) er hat mich an der Schulter gefasst und fragte aggressiv wieso ich so rede, ob ich kein Respekt habe, ich sagte das ich rede kann wie ich will, wäre ich nüchtern wäre ich einfach weg gegangen, aber ich hatte schon ein bisschen zuviel getrunken, nach einer Unterhaltung mit dem Opfer (laut Anklageschrift) hat er mich an der an den Kragen angefasst, ich schrie er soll los lassen, was er nicht tat, mein Cusin hat darauf hin auf ihn eingeschlagen, ich habe ihm auch paar Fäuste gegeben, der auch uns der Kassierer (Vater/Onkel) ist dann auch aus dem Laden gekommen und hat sich auch mit Gewalt eingemischt, wir haben uns also zu 4. gegeneinander geschlagen, der 3. Zeuge war der einzige der versucht hat uns auseinander zu halten.

Das wars dann auch, die Geschichte hat ohne Blutvergießen ein Ende genommen, die sind in ihrem Laden zurück gegangen und wir weiter.

Dann haben wir jedoch eine Anzeige bekommen und was drin steht stimmt nicht, dort steht drin das der Kassierer sich geweigert hat uns Zigaretten und Alk zu verkaufen, wir seien dann ausgerastet und haben im Laden krawall gemacht und uns anschließend geschlagen, naja die haben Kamerar im Laden und ich glaube kaum das das vor Gericht gezeigt wird.

jetzt habe ich morgen ein Gerichtstermin den ich schon einmal verpasst hatte & habe keinen Anwalt, ich möchte mich bei der Sache nicht raus reden, ich weiß das ich sehr frech bin wenn ich trinke, ich bin aber keiner der trinkt und irgend eine Randale oder Schlägerei anfängt, jedoch steht zum 1. nur Lügen in der Anklageschrift und 2. haben die einen Streit provoziert

Gericht gesetzt Körperverletzung Strafe
4 Antworten
vorsätzliche Körperverletzung - Gericht oder fallen gelassen

Hallo Leute,

ich hab folgenden Sachverhalt. Eines Abends war ich mit einem Kumpel (der auch den ganzen Abend bei mir war und alles bezuegen kann) in einer diskothek. Dort haben wir eine alte "Freundinn" von früher getroffen die damals als "schl..." durchging, mit ihr 2 andrere Freundinnen. Es kamm zu einer kurzen Unterhaltung, in der sie meinte dass sie jetzt nicht mehr so ist wie früher und jetzt einen Freund hat, denn sie über alles liebt usw. Mein Kumpel und ich haben das ganze ewas ins lächerliche gezogen und etwas drüber gelacht...

1 Woche später hab ich eine Vorladung von der Polizei bekommen, als beschuldigter wegen "vorsätzlicher Körperverletzung"

Die 3 Mädels haben ausgesagt dass ich die eine (über die wir so gelacht haben) meinte dass ich sie erst versucht hab zu betatschen, anschließend eine Freundin eingreifen wollte und ich diese angeblich kurz am Hals gepackt hab.

Das Problem ist dass keinerlei der Sachen stimmt ich bin ihr weder näher gekommen noch bin ich gegenüber ihrer Freundinn handgriflich geworden. Ich bin natürlich bei der Vorladung erschienen und hab das alles verneint und meine Sachlage geschildert.

Mein Kumpel(der noch keinerlei Dinge mit der Polizei zu tun hatte) war wie gesagt den ganzen Abend mit mir unterwegs, so wie auch in dieser Situation und er kann dass auch alles bezeugen und würde das auch so bei der Polizei aussagen.

Ich weiß nicht was diese weiber dazu getrieben hat bzw was sie sich von dieser Anzeige erhoffen.

Beweise oder verletzungen gibt es auch keine, außer einen angeblichen kleinen Fleck am hals.

Meine Frage ist jetzt:

Ich bin 21 und mit was muss ich da jetzt rechnen. Bringt die Staatsanwalt sowas zur Anklage oder eher nicht. wie wird da jetzt verfahren?

Das kotzt mich alles so an und ich hab ziemlich arschflattern..

Bitte dringend um einige Antworten.

Danke und LG

Polizei Gericht anklage Körperverletzung beschuldigt
3 Antworten
Zivilrecht: vorsätzliche Falschaussage, Verleumdung und Prozessbetrug

Hallo, ich hätte da eine Frage zum Zivilrecht. Ich führe gerade einen Prozess gegen meinen Ex-Freund, der mich schwer verprügelt hatte. Im Strafprozess wurde er bereits als schuldig empfunden und verurteilt (hat auch selbst ein Geständnis abgelegt und Reue geschworen). In Revision ist er auch nicht gegangen. Nun geht es im Zivilprozess um das Schmerzensgeld. Dieses habe ich eingefordert, da nach der Verhandlung erneut Drohungen, Beleidigungen usw. gegen mich ausgesprochen wurden und ich dementsprechend nicht mehr dazu bereit war, auf dieses Geld zu verzichten, was ich eigentlich ursprünglich vor hatte. Nun hat er sich einen Anwalt geholt und weißt alles von sich, behauptet es sei nichts außer einem "Wegschubsen" passiert und ich wäre zudem noch geisteskrank und das ein Beweis dafür, dass ich lügen würde und mir alles ausgedacht habe. Auch stehen darin Dinge, von denen er weiß, dass sie nicht stimmen und die er sich einfach ausgedacht hat, wie z.B. die Unterstellung, dass ich mich jahrelang regelmäßig in psychiatrischer Behandlung befunden haben soll. Dass das nicht wahrheitsgemäß ist, kann ich selbstverständlich leicht nachweisen. Insgesamt besteht das ganze Schreiben aus nichts als Lügen und dem Versuch mich zu kompromittieren, um sich selbst in ein besseres Licht zu rücken. Frage: Inwiefern kann ich hier Anzeige erstatten? Geht das bereits im Laufe des Prozesses, oder muss ich erst die mündliche Verhandlung abwarten? Und welche Dinge kann ich genau anzeigen? Nach meinen Erkundigungen scheinen mir vorsätzliche Falschaussage, Verleumdung und Prozessbetrug als naheliegend.

Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch dazu äußern und mir Rat geben könntet! Danke!

Recht Gericht falschaussage Justiz Körperverletzung prozessbetrug Schmerzensgeld Verleumdung Zivilrecht
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gericht + Koerperverletzung

Wenn mich jemand schlägt, darf ich gesetzlich zurück schlagen?

23 Antworten

Körperverletzung ohne Vorstrafenregister.

9 Antworten

Anzeige zurückziehen, Körperverletzung? Hilfe

5 Antworten

Wie hoch ist die Strafe bei leichter Körperverletzung?

6 Antworten

Körperverletzung mit 16 Jahren /strafe?

11 Antworten

Ist Körperverletzung ein Antragsdelikt?

4 Antworten

Schlägerei und die folgen

8 Antworten

Wieviel Schmerzengeld bei Körperverletzung? "Kopfnuss"

13 Antworten

Strafrecht bei Körperverletzung in Spanien?

3 Antworten