Beschwerde bei Gericht, Ablauf und Details?

Hallo!

(Ich weis das der Anwalt der bessere Anprechpartner dafür wäre aber ich hats vergessen zu fragen wegen Stress und so wichtig das ich en Termin dafür bei ihm mach ist es ja nicht. Vlt kennt sich hier ja jemand ein bischen damit aus:)

Vor knapp 4 Wochen hat ich Beschwerde gegen eine vorläufige Betreuung über mich eingereicht. Seitdem hat ich nichts mehr von gehört aber es würd mich intresiren wie das genau weiter geht.

  • Ich versteh das richtig, die Beschwerde geht erst ans Amtsgericht und wenn sie da nicht abhelfen ans Landgericht? Heist das es findet erst noch ein richtiger Prozess am Amtsgericht statt? Und geht das an den gleichen Richter wo mich am Anfang "verurteilt" weil was sollt das bringen der hat sich ja schon entschiden? (Auserdem hat der mir ne Anzeige gemacht da wegen Beleidigung wär der dann nicht eh befangen?)
  • Beim Landgericht wird das ja wohl noch mal ganz neu verhandelt (?) Giehbt es da dann eine richtige Verhandlung im Gerichtsaal oder wird das wieder im Hinterzimmer gemacht und es redet nur ein Richter kurz mit mir in irgen nem Büro?
  • Das ganze wurde von meiner Klinik angeregt mit nem Attest das ich parziel Gescheftsunfähigt bin. Für die Beschwerde hat ich mir en Attest von meinem (ambulanten) Psychater geholt wo der dann volle Gescheftsfähigkeit schreibt. Wie entscheiden die das dann? Ene menemu, holen die ein drittes Attest und zählen aus oder wie?
  • Hat irgenwer ne Vorstellung von der ungefähren Dauer von dem ganzen? Weil die ganze Betreuung geht ja nur 6 Monate und mehr als einer ist schon um.

(am liebsten hilfreiche Antworten😉)

Danke!

Recht Anwalt Gesetz Gericht Amtsgericht Beschwerde Jura prozess Landgericht
2 Antworten
Ist man paranoid zu denken im (juristischen) System ist vieles subjektiv und willkürlich ODER ist man naiv zu denken das System sei objektiv und neutral?

Ich hatte mit einem Freund letztens eine lange Diskussion darüber wie gut oder schlecht, oder besser gesagt wie objektiv oder subjektiv, Recht, Gesetz und Gerichte sind. Ich habe gegenüber der ganzen Justiz eine kritische Einstellung und mein Freund sagt, so wie ich denken nur paranoide Querulanten. Mein Freund hat gegenüber der Justiz das Gefühl es geht da in 99.9% der Fälle ordentlich, korrekt und objektiv verlaufen und ich sage dann halt, so denken nur naive Gutmenschen.

Ich denke so Sprichwörter und Ausdrücke wie "Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei" oder "Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand" oder "Rechtsverdreher", ich denke irgendwo haben diese Redewendungen und Ausdrücke schon ihre Richtigkeit, ansonsten gäbe es sie ja nicht. Ich denke Richter sind häufiger irgendwie befangen oder lassen persönliche Empfindungen in Ihre Urteile einfliessen als natürlich zugegeben wird. Ich denke auch, dass einige Leute vor dem Gesetz "gleicher" sind als andere und dass dann hinter verschlossenen Türen irgendwelche Deals ausgemacht werden. Ich denke schon nicht, dass der GANZE Justiz-Apparat irgendwie "böse" ist. Ich denke einfach, dass vieles vor Gericht viel subjektiver und willkürlicher abläuft als man meint und dass das System nicht in 99.9% der Fälle korrekt und objektiv abläuft so wie mein Freund denkt.

Mein Freund führt dann natürlich so Sprichwörter und Redewendungen an wie "Vor dem Gesetz sind alle gleich" oder "Vor Gott sind alle gleich" und dass seiner Meinung nach im System eigentlich alles korrekt und objektiv abläuft und dass nur diejenigen es argwöhnisch betrachten, die irgendwie mit dem Gesetz in Konflikt stehen oder mal verurteilt wurden und dass diese Leute deswegen irgendwelche Verschwörungstheorien entwickeln.

Was meint ihr?

Wirtschaft Polizei Politik Recht Anwalt Gesetz Gericht Psychologie Justiz Philosophie und Gesellschaft
7 Antworten
Anzeige wegen wiederholter gefakter Mahnung?

seit Anfang April bekomme ich von meiner alten Konsultationsklasse (zur Wiederholung eines versäumtem Zeugnisses) Mahnungen welche aussagen, dass ich angeblich am 29.12.17 nicht bezahlt hätte.

Ich habe nun 3 Zettel vor mir liegen wo genau das Selbe steht Schwarz auf Weiß, allerdings nur mit anderen Erstellungsdatum, dass ich am 29.12.17 die 103,20 Euro nicht gezahlt habe.

2 Der Zettel wurden mittlerweile bereits gelöst bzw. wurden schon Monate vor dem aktuellem Datum sprich heute bereits gelöst und dort wurde bereits schon nun 2 mal eingesehen, dass ich die Summe schon seit Dezember gezahlt habe!

Hätte ich nicht viel Ahnung von alle dem, dann hätte ich wahrscheinlich so wie viele andere auch, schon langen denen das Geld ausgezahlt obwohl dies keine Nötigkeit bedarf!

So eine Unverschämtheit kann einfach nicht wahr sein und da es kein Ende hat möchte ich dafür eine Anzeige gegen die erstellen aber weiß nicht ganz genau ob es rechtlich genug Gründe für eine Anzeige gibt, doch meines Erachtens hat es gute Gründe

Jemand anderes hätte denen echt das Geld geschickt und dann wäre das echt mies gewesen und sowas muss verhindert werden!!!

Ich will die Anzeigen und verlange eine hohe Geld-Bußgeldstrafe oder eine Entschädigung im wertlichem Sinne

Aber ja, die Frage is in wie fern dies möglich ist, könnte man dies als Betrug oder Masche für Geldschäberei abstempeln

Polizei Recht Bußgeld Gesetz Gericht Anzeige Gefängnis Strafe Verfassung
3 Antworten
Kann man wegen Psychischer Gewalt vor Gericht?

Zusammenfassung: Meine Eltern (bw mein Vater und meine Stiefmutter) sind Narzissten. Sie haben bereits meine Schwester durch Ihre Verbale Angriffe in eine Depression und Borderline gebracht, und versuchen nach Ihrem Auszug vor 5 Jahren das selbe mit mir. Habe es durch ignorieren und ausweichen bis heute ausgehalten, aber nun bemerke ich wie es mich psychisch sehr stark belastet und ich kaum an zuhause nachdenken kann ohne zu weinen. Bin übrigens 19.

Es sind sachen wie "Du bist so Naiv, hast das gefühl das du etwas bist obwohl alle dich ausnutzen.. Wärst du so intelligent, würdest du Studieren.. deine Arbeitsstelle nützt dich nur aus.."

Es sind unter anderem andere, kleinere Tätigkeiten die sehr provuzieren und grundsätzlich nur von meiner Stiefmutter kommen. Z.b:

Ich möchte wäsche waschen, und sie entfernt absichtlich wichtige Schrauben usw die man braucht, um zu Waschen.

Sie tischt nie für mich beim Abendessen, da ich alt genug bin es selbst zu tin (Sie tischt aber für alle anderen)

Sie macht zb den Haushalt absichtlich um 6 Uhr morgens wenn ich mal ausschlafen kann, und saugt stundenlang, bzw lässt den Staubsauger extra an und geht in ein anderes Zimmer

Sie schreibt alle Lebensmittel im Kühlschrank an, damit ich als einzige der Familie diese nicht essen darf

Sie steht manchmal absichtlich früher auf (auch wenn sie frei hat) um das Badezimmer zu blockieren bevor ich zur Arbeit gehe.

Versteht ihr etwa was ich meine? das sind jetzt nur einige von tausenden beispielen

Mein Job ist das beste an meinem Leben. Die Leute sind wie meine Familie und sind über die Zustände informiert - trotzdem "gönnen" meine Eltern es mir nicht, dass ich überhaupt einen Job habe.

Ich habe mich selbst zu einer Psychotherapie geführt und bin auch froh darüber. Meine Eltern drücken mich bis heute jedoch nach wie vor auf den Boden und wollen mich auf die Strasse setzen (bin noch in der Ausbildung und kann deswegen nicht so einfach ausziehen).

Kann man aufgrund von psychischer Gewalt eine Anzeige erstatten und zum Beispiel um Schadenersatz Klagen? oder dass Ihnen jeglicher Kontakt zu mir untersagt ist?

Vielen Dank leute

Recht Gesetz Gericht Gewalt Psychologie Psyche
6 Antworten
Werden Urteile, bei denen man in Berufung geht, von der nächsten Gerichtsinstanz wirklich ernsthaft (erneut) geprüft oder soll man das nur glauben?

Man hört ja immer, dass Leute ein Urteil weiterziehen an höhere Gerichtsinstanzen. Wird das Urteil dann von der nächsten Gerichtsinstanz wirklich ernsthaft (erneut) geprüft oder existiert die Berufung sozusagen auf dem Papier aber man denkt sich in der Realität "och, die von der vorherigen Instanz haben sicherlich alles richtig gemacht"... und die jeweiligen Anwälte, die in Berufung gehen, machens halt, weil es mehr Geld bringt???

Ich frage, weil es ja viele Gesetze oder gesetzliche Vorrichtungen gibt, die zwar in der Theorie dazu dienen sollen Betroffenen zu helfen, in der Praxis aber eher wenig oder schlecht Verwendung finden. So als Beispiel:

Eine Freundin von mir hat bei einer Klausur schlecht abgeschnitten und wollte danach über das dafür übliche Verfahren das Ergebnis "anfechten", bzw. erneut bewerten lassen. Ein Kumpel von mir sagte ihr dann: "Lass es, bringt nix und ist rausgeschmissenes Geld".

Oder es gibt ja so im Grundgesetz einen Artikel "Die Würde des Menschen ist unantastbar", oder halt im Strafrecht den Tatbestand der Beleidigung... aber wenn man jetzt jemanden anzeigt wegen Beleidigung, dann oft, vor allem wenns im Internet passiert ist, geschieht nix (wird z.B. wegen Geringfügigkeit eingestellt).

Aber zurück zu meiner Frage: Werden Urteile, bei denen man in Berufung geht, von der nächsten Gerichtsinstanz wirklich ernsthaft (erneut) geprüft oder soll man das nur glauben?

Wirtschaft Politik Recht Anwalt Gesetz Gericht Psychologie Jura Justiz
6 Antworten
Kann ich Richterin anzeigen wegen falscher Darlegung, Verleumdung, evtl. Schadenersatzklage?

Kann ich Richterin wegen einer falschen Behauptung anzeigen?

Ich habe jetzt untenstehende Informationen von einer Richterin und diese Info ist falsch. Es war also so, dass die Therapeutin gesagt hat, dass ich mir einen anderen Therapeuten suchen soll. Sie stellt es aber falsch dar.

Es kann doch nicht sein, dass steht, dass Hinweise bestehen. Sie muss mir doch sagen können woher die Hinweise kommen.

„Es bestehen Hinweise, dass der Kläger Schwierigkeiten hat, eine vertrauensvolle Beziehung zu einem Psychotherapeuten aufzubauen bzw. nach wenigen Vorstellungen den behandelnden Ärzten und Therapeuten das Vertrauen entzieht, so dass für die Erfolgsaussichten für die begehrten Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben nach Auffassung der Kammer unabdingbar ist, dass der Kläger sich in eine Therapie befindet und eine Kontinuität erreicht wird.“

Ich kann doch nicht eine Behauptung aussprechen.

Es war so, dass ich bei der Therapeutin war und ein Formular auf Teilhabe am Arbeitsleben abgegeben habe, was sie sagte dass sie es bis nächste Woche ausfüllt. als ich das abholen wollte, sagte sie dass sie es doch selber an die RV schickt. Dies hat mich stutzig gemacht. Sie sagte mir dass ich Teilhabe am Arbeitsleben machen kann.

Ich wollte dann Akteneinsicht nehmen was sie dann mehrmals verweigerte. Habe Ärztekammer eingeschaltet und sie hat es weiterhin verweigert. Es ging bis zum Anwalt und sie hat es trotzdem noch verweigert und hatte noch keine Akteneinsicht.

Dann hat sie geschrieben dass das Vertrauensverhältnis massiv erschüttert ist und ich mir einen anderen Therapeuten suchen soll. Ich habe dann einen andere Therapeutin gesucht. Sie sagte dass sie bei mir sieht, dass ich überhaupt keine Therapie benötige.

Also habe nicht ich einen Termin beim Psychotherapeuten abgesagt oder das Vertrauen entzogen sondern die Therapeutinnen haben abgesagt. Bei der zweiten kann ich es verstehen, wenn sie sagt dass ich es nicht brauche. Bei der ersten Therapeutin hatte ich Akteneinsicht in meine Rentenakte und gemerkt dass sie mich hintergangen hat. Sie hat geschrieben, dass ich keine Teilhabe am Arbeitsleben machen kann. Gesagt hat sie aber dass ich das machen kann und deshalb hat sie es auch selbst an die RV geschickt, dass ich das nicht lesen kann.

Jetzt aber die Frage: Kann ich die Richterin anzeigen, weil sie schreibt, dass ich nach wenigen Terminen den Ärzten oder Therapeuten das Vertrauen entzogen hätte?

Was ja überhaupt nicht stimmt. Die erste Therapeutin hat mir ihr Vertrauen entzogen und schreibt sogar, dass ich mir einen anderen Therapeut suchen soll und das Vertrauensverhältnis massiv erschüttert ist. Die zweite hat abgesagt, weil sie der Meinung ist, dass ich das nicht brauche.

Kann ich Fachaufsichtsbeschwerde/ Strafanzeige gegen die Richterin stellen?

Oder ist es besser zu schreiben, sollten sie bis 30. August ihre Aussage nicht zurücknehmen, dass ich irgend einer Psychotherapeutin das Vertrauen entzogen habe, werde ich Strafanzeige einreichen.

Recht Anwalt Gesetz Gericht Psychologie Anzeige Berufung Beschwerde Richter Verleumdung Schadenersatzklage ueble-nachrede
9 Antworten
Kann mir bei der Sachlage auch etwas passieren?

Folgendes:Ein Dealer der meine Nummer und die meines besten freundes hat wurde hochgenommen.Jz fing mein Freund an der öfter bei denn typen kauft das in nächster Zeit viele Leute hochgenommen werden.Auch meinte er was mit "Safe wird mein Handy jz abgehört,deins wahrscheinlich auch weil du in meinen Kontakten/Whatsapp drinnen bist".

Meinen Freund habe ich 3-6 mal geschrieben ob wir da und da ein buffen wollen,oder ob er mal für dis und dis eins bis zwei stück besorgen kann.Wir haben uns auch n paar mal über das Thema und die Pflanze unterhalten,haben das aber nie durchgezogen.Das ding dabei ist das ich jz mein Leben auf die reihe bekommen will,bin von der Hauptschule weg,hab nen guten Quali und realschulabschluss und mache jz mein Fachabi,da passt sowas eben garnicht.

Die Polizei wird doch nicht JEDEN Kontakt von dem Dealer und die Kontakte der Kontakte abhören nh ? DIe wollen doch dann nur denn jenigen der es verkauft.

Achja:Ich hab die Nummer von dem Dealer auch und er meine,habe aber nie was gekauft von ihm (die nummer eben nur weil wir gut miteinander klarkommen).Allerdings gabs da mal so ein gespräch ob ich ihm helfen könnte ihn was vorbei zubringen,wo ich dann geschrieben habe "Ja ist kein Ding",habe das ganze aber nie gemacht.ISt das schon Strafbar

Freundschaft Rechtsanwalt illegal Polizei legal Recht Anwalt Gesetz Gericht Drogen Anzeige Cannabis Jugendrecht Richter Strafrecht
2 Antworten
Hilfe, meine Mutter stalkt mich und macht mir Angst (Suizid-Drohung, Verfolgung)?

Hallo!

Ich habe vor 1 Jahr den Kontakt zu meiner Mutter abgebrochen, da sie mich über 10 Jahre emotional missbraucht und vernachlässigt hat. Um mich auf mein Abitur zu konzentrieren, bin ich mit 18 zu meinem Vater gezogen.

Nun schreibt sie ihm fast täglich und fragt ihn über mich aus. Ich persönlich antworte nie, nur mein Vater. Es kommen seltsame "Geschenke", für die sie dann eine Gegenleistung erwartet (z.B. Essen in einer Tüte oder Mutter-Tochter-Armbänder). Sie wirft meinem Vater vor, er würde sich nicht um mich kümmern und schickt ihm Fotos, welche mich an sie erinnern sollen.

Das Ganze setzt mich enorm unter Druck. Obwohl ich mehrmals um Ruhe gebeten habe, wird ihr Verhalten immer extremer. Sie droht mit Suizid, wenn ich mich nicht melde und zahlt seit meinem Umzug keinen Unterhalt. ("Warum soll ich für ein Kind zahlen, das keinen Kontakt zu mir will?"). Als ich bei meinem Freund in Berlin war, wollte sie seine Adresse wissen, um "nur mal kurz vorbei zu fahren".

Ich beginne bald 500km entfernt von ihr mein Studium und dachte, dass sie mich in Ruhe lässt. Vorgestern dann der Schock: Sie überlegt, in denselben Ort zu ziehen, da sie eh nichts mehr hier halten würde, wenn ich weg bin. Ihre Mutter und Schwester wohnen in meinem Studienort.

Wie soll ich damit umgehen? Ich habe Angst, dass sie vor meiner Haustür steht. Mein Vater meint, ich könne nichts machen.

Gesundheit Studium Mutter Familie Angst Geschenk Mädchen Umzug Missbrauch Frauen Recht Unterhalt Vater Eltern Gesetz Gericht Psychologie Depression Drohung Erpressung Freitod Selbstmord Stalking Suizid
4 Antworten
Detox Tee gesundheitsschädlich?

Hallo, ich habe mir einen Detoxtee zum abnehmen aus dem Internet bestellt. Angeblich soll der nur natürliche Wirkstoffe beinhalten.

Ich habe diesen Tee 3 Tage lang eingenommen, jedoch nicht so wie es vorgeschrieben ist. Man sollte diesen Tee einmal 45 Minuten vor dem Frühstück zu sich nehmen und einmal 45 Minuten vor dem Abendessen. Ich habe den Tee nur morgens 45 Minuten vor dem Frühstück zu mir genommen. Und dies 3 Tage lang. In diesen 3 Tagen habe ich bemerkt, dass mir leicht schwindelig wurde und auch das ich jetzt (am 4. Tag) nachdem ich aufgehört habe das zu trinken, Gliederschmerzen bekommen habe. Ich habe 2 Kilo abnehmen können.

Ich habe recherchiert und herausgefunden, dass dieses Produkt angeblich Sibutramin (Appetizügler) enthält, was seit 2010 in Deutschland aufgrund der gesundheitsschädigenden Nebenwirkungen verboten ist. Außerdem soll in dem Tee Fluoxetin enthalten sein, was ein Antidepressant ist, welches auch auch den Appetit hemmen soll und dies ebenfalls Nebenwirkungen hat. Phenolphthalein soll auch enthalten sein, um den Stuhlgang zu fördern. Dieser Wirkstoff steht unter Krebsverdacht.

Meine Frage ist jetzt, wie kann ich das denn bestätigen bzw. nachweisen lassen, das diese Stoffe wirklich in dem Tee enthalten sind? Ich habe daran gedacht den Tee an ein Labor zuzuschicken um diesen auf diese Wirkstoffe untersuchen zu lassen, aber ich weiß nicht an wen ich mich wenden kann oder wie ich genau vorgehen soll.

Ausserdem wollte ich fragen ob ich gegen den Verkäufer eine Anzeige erstatten kann (wenn sich die oben genannten Wirkstoffe bestätigen) oder ähnliches, da dieser ja damit wirbt das in dem Tee nur natürliche Wirkstoffe enthalten seien?

Ich weiß, das ich den Tee erst gar nicht hätte kaufen sollen und schon gar nicht zu mir nehmen sollen. Das muss mir hier keiner predigen. Nur wusste ich nicht, dass in dem Tee solche Wirkstoffe enthalten sind.

Aber es gibt unzählige Personen die diesen Tee im Internet werben und damit auch ordentlich Geld verdienen ohne die Gesundheit des Kunden zu berücksichtigen und dagegen würde ich gerne vorgehen.

Vielen Dank im voraus.

Medizin Gesundheit Ernährung abnehmen Tee Medikamente Chemie Anwalt Gesetz Gericht Antidepressiva Anzeige Arzneimittel Gesundheit und Medizin Heilung Jura Traumfigur Appetitzügler ungesund Detox Fluoxetin Gesundheitsamt gesundheitsschädigend Laboruntersuchung Phenolphthalein rechtliche Schritte Sibutramin detox tee
9 Antworten
Anzeige wegen sex. Belästigung - trotz unschuld?

Hallo, ich erzähle eben was vorgefallen ist.

Am vorletzten Samstag war ich mit einem Freund in einer Diskothek, wir haben etwas getrunken und hatten unseren Spaß. Als ich kurz in den Außenbereich ging, um eine zu rauchen, setzte ich mich neben ein fremdes Mädchen. Leider hab ich so einen Tick dass ich manchmal mit meinem Bein wackel, keine Ahnung warum. Jedenfalls habe ich das Mädchen nicht angesprochen bzw. angeguckt sondern hab in Ruhe eine geraucht und mit meinem Bein gewackelt(ja komisch). Sie forderte mich auf damit aufzuhören und ich meinte nur „Ne wieso denn“. Dann meinte sie das nochmal worauf ich erwiderte „nein“. Anschließend nahm sie eine volle Wasserflasche, kippte diese über meinen Kopf auf uns ist mit ihrer Freundin abgehauen. Ich war komplett durchnässt und stinksauer und ging dann paar Minuten später auch wieder rein. Ich habe sie dann auf der Tanzfläche gesehen und ihr meine Wodka-Energy Mische über ihren Kopf ausgeschüttet(etwa 0,1 Liter wenn überhaupt). Dann ging sie zum Türsteher und behauptete ich habe ihr in den Schritt gefasst und wollte sie nicht in Ruhe lassen. Das endete dann damit, dass ein heftiger Streit entstand, da ich meine Unschuld beteuert habe und nicht rausfliegen wollte, und anschließend die Polizei auftauchte. Das Mädchen hat mich nun wegen sexueller Belästigung angezeigt und der Anhörungsbescheid ist gekommen.

Zu meiner Person: Bin m,19.

wie soll ich nun vorgehen bzw zu was für einem Anwalt muss ich und was droht mir, wenn ich verurteilt werde, obwohl ich wirklich überhaupt GAR NICHTS dergleichen getan habe oder jemals tun würde?!

Recht Anwalt Gesetz Gericht Jura Sexuelle Belästigung
10 Antworten
Sohn wurde enterbt und zieht vor Gericht?

Hallo, eine Frage bzgl Schenkungs- u. Erbschaftssteuer.

Mal angenommen, ein Ehepaar hat 2 Söhne (Ralf und Peter)

Ralf ist Papas Lieblingskind, Peter und Papa hatten schon immer ein kompliziertes Verhältnis. Die Mutter hat dagegen zu beiden Söhnen ein sehr gutes Verhältnis.

Chronik:

2020: Die Mutter wird schwerkrank und stirbt, alles geht in den Besitz des Vaters über.

2021: Der Vater schenkt dem Ralf die eigene Immobilie (Wert: 400.000€). Der Vater hat lebenlanges Wohnrecht und zahlt freiwillig eine horrende Miete an Ralf (24.000€ p.a)

2032: Der Vater schenkt dem Ralf Geld über 400.000€.

2043: Der Vater stirbt und hinterlässt eine mickrige Erbmasse über 20.000€. Laut seinem Testament enteignet er zudem Peter, so daß dieser nur ein Recht auf den Pflichtteil hat.

In der Summe hat Ralf somit am Ende 815.000€ plus ca 500.000€ durch Mieteinkünfte erhalten.

Peter erhält lediglich seinen Pflichtteil über 5.000€.

Ralf lacht sich dumm und dämlich, dass die Strategie die er mit seinem Papa konstruiert hat aufgeht und die grosse Masse des Vermögens an ihn übergeht. Rechtlich soweit einwandfrei.

Nun tritt 2043 folgendes Szenario ein mit dem niemand rechnet:

Peter verklagt Ralf auf nicht ausgezahltes Erbe. Denn er hat 2020, am Sterbebett seiner Mutter, ein Schriftstück mit ihr aufgesetzt, welches seine Mutter handschriftlich geschrieben und unterschieben hat, aus dem hervorgeht das, laut ihrem letzten Willen, beide Söhne nach Ableben des Vaters exakt zu gleichen Teilen das Familienvermögen (Immobilie + dem aktuellen Bankguthaben, Stand 2020) erben sollen. Ein Schriftgutachter bestätigt das es von der Mutter geschrieben wurde. Desweiteren existieren Fotos auf dem die Mutter und Peter zu sehen sind und auf dem die Mutter diese Schriftstück in die Kamera hält. Dies alles wird dem Gericht vorgelegt, wo beide sich seit 2020 zu ersten mal wiedersehen.

Wie wird in dem Fall der Richter möglicherweise nun entscheiden? Wird das Schriftstück (usw) relevant sein, so das Ralf die Hälfte an Peter zurückzahlen muss, oder nicht? Wird Peter hier evtl als letzter lachen? Eure Einschätzung.

Finanzen Kinder Familie Geld Recht Anwalt Erbe Gesetz Gericht Erbschaft Jura Richter Streit Erschaftssteuer
11 Antworten
Ein Vater will mir Youtube verbieten, kann er das?

Hi Leute,

also es geht darum, ich habe seit längerer Zeit Kontakt zu einen 12 Jährigen Mädchen in den Spiel World of Warcraft, mit der ich oft in letzter Zeit Spiele und auch in WhatsApp uns schreiben und in WoW Gruppen, ich selber bin 25, aber wir führen keine beziehung oder ähnliches, also keine Sorge. Wir verstehen uns einfach nur gut, weil wir bei vielen sachen gleich denken, trotz des hohen alterunterschiedes.

Sie und ihr Vater teilen sich den WoW Account und der Vater schaut auch öfters über ihr drüber, also schaut sich den Chat an usw. und wenn wir über Bnet schreiben, kann er natürlich alles mit lesen.

Ich bin ein sehr kleiner Youtuber, aber mache öfters Video und Streams zu WoW und vorgestern war es dann so, das ich wieder in eine Gruppe mit ihr war und ich im Chat schrieb das ich jetzt ein Video aufnehme ( Wir waren in einer Instanz ) Dann schrieb mich der Vater mit ihren Charakter an ( Der schreibstil ist ein ganz anderer und hatte schon vorher mehrmals mit den geschrieben, über seinen Main Char ) und schrieb mir das er nicht will das seine minderjährige Tochter, also der Pixel Charakter von ihr, in meinen Videos und Streams zu sehen ist, weil sie schonmal belästigt wurde durch meine Hater ( Was leider stimmt, aber ich banne diese dann auch direkt im Stream Chat oder /ig diese in WoW und schreibe Ticket )

So das problem ist jetzt aber ich nehme zu 90% spontan meine Videos und Streams auf und wie gesagt in letzter Zeit spiele ich öfters mit ihr zusammen, also wird sie aufjedenfall in irgendeine Form immer im Stream oder im Video vor kommen, egal ob sie in Gruppe ist oder mit mir grad chattet oder wenn ich Freundesliste öffne, um ein anderen anzuschreiben, also lässt sich nicht verhindern.

Ich hatte dann gestern wieder gestreamt und Sie wollte wieder in die Gruppe, ich sagte dann aber das ihr Vater nicht will das sie zu sehen ist, ihr war es egal und sie kam trotzdem ( Sie wusste natürlich auch wo ich bin durch den Stream ) und so war sie natürlich voll im Stream zu sehen, mit ihren Charakter und den Privaten Chat, was ich so auf keinen fall verhindern kann.

Ich will natürlich weiterhin Videos machen und nicht ständig sagen, ja ich mach jetzt ein Video oder ich mach Stream an, bitte geh raus und schreib mich nicht mehr an für paar stunden ( Woran sie sich sowieso nicht hält )

Ich kann jetzt nur den Kontakt komplett abbrechen oder halt ein weiterso machen und ihren Vater ignorieren.

Jetzt ist meine frage hier, wie sieht das rechtlich aus vom Gesetz her, kann der Vater von ihr mir verbieten Videos aufzunehmen und zu Streamen, wenn sie dabei ist oder kann ich den Vater komplett ignorieren ?

Ich mein nur ihr Pixel Charakter, Freundesliste ihr Name und Chat sind zu sehen, von ihr ist sonst nichts öffentlich weder Real Name, noch Adresse, nicht mal ich kenne die, der Vater will seine tochter nur schützen klar, aber es ist nur WoW.

Gruß

Spiele Video Youtube World of Warcraft Anwalt Gesetz Gericht Richter Streamen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gericht + Gesetz

Dauer einer Anzeige? Diebstahl

7 Antworten

Wo kriegt man eine neue Einbürgerungsurkunde her?

5 Antworten

Wie lange nach einem Suizidversuch kommt man in eine Psychiatrie?

9 Antworten

kann ich meine aussage bei der polizei ändern ohne das es als falsch aussage gilt?

11 Antworten

Wie viele Zigaretten aus Bosnien darf ich mitnehmen?

6 Antworten

Online Domina erpresst mich, was tun?

9 Antworten

Wenn mich jemand schlägt, darf ich gesetzlich zurück schlagen?

23 Antworten

wie schnell kann man ins gefängnis kommen?

10 Antworten

3 Jahre Bewährung, was steht im Führungszeugnis?

5 Antworten