Single und die Frage nach dem Grund, was meint Ihr?

Ich bin jetzt 27 und seit ca 3 Jahren solo, also ich hatte eine Kurze Bekanntschaft aber eben nichts ernstes. Ich frage mich in der langen Zeit des singel seins aber auch einfach oft nach dem Grund, also ob ich daran eine mitschuld habe, das ich eben singel bin. Oft denke ich das mein Alttag und mein Interesse daran Schult sein und ich es selbst schuld sei. Also wie lebe ich, ich gehe von 08 bis 13 Uhr arbeiten, ich arbeite bei der Uni in einem Lager für Bücher und bin dort für den Internen Versand der Medien verantwortlich. Wenn ich dann um 13:30 Uhr ca. Zuhause bin, meinen Haushalt und schaue etwas TV, wenn meine Kumpels dann ab 16 Uhr frei haben, treffe ich mich mit denen. Wenn diese keine Zeit haben, gehe ich oft alleine in die Stadt, setze mich an den Rhein, esse ein eis oder trinke mir etwas.. Im Winter besuche ich Öfters die Sauna oder gehe zum Sport ins Fitnessstudio.Oder ich bleibe zuhause, schaue Netflix oder schlafe.

Ich würde auch sehr gerne eine andere Sportart ausüben ( Fußball oder Basketball) da ich aber seit meiner Geburt eine leichte Spastik in den Beinen haben sind leider viele Sportarten für mich nicht möglich oder ich bin der schlechtest aufgrund des Handicaps welches ich sein meiner Geburt 1990 habe. Desweiteren habe ich eine Lernschwäche, was es mir sehr schwer macht, mir Dinge in meinen Kurzzeitgedächtnis zu behalten. Wo ich auch schon beim nächsten Punkt wäre, der mich etwas nervt. Ich erlebe es sehr oft, das sich Freunde über Filme besser austauschen können als ich es kann. Denn obwohl ich einen Film 2 x z.B gesehen habe, habe ich große Probleme mich an den Inhalt genau zu erinnern.... Also ich kann sagen um was es geht, aber eben nicht im genau welche Szenen passiert sind ( z.B eine Zugfahrt )

Jetzt denke ich eben sehr oft da drüber nach, ob die o.g Dinge der Grund dafür sein können, das ich solo bin? Was meint Ihr, gibt es so etwas und ist es gerechtfertigt in der Situation einen Grund zu suchen?

Muss man ein Interessantes Leben haben / führen, um eine Frau zu beeindrucken?Seht ihr einen Fehler der der Grund meines Solo Lebens sein kann?

Sollte ich überhaupt einen Grund suchen dafür bzw sollte ich etwas ändern?

Ich kenne viele Behinderte, aus meiner Zeit als ich noch in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung war, deren leben ist aufgrund der Behinderung und Ihrer Umstände noch weniger Spektakulär. Aber dies hilft mir eben auch nicht weiter, also das ich dies weiß.

Liebe Freizeit Männer Hobby Freunde Frauen Beziehung Alltag Krankheit Behinderung Freundin Partnerschaft
7 Antworten
Was ist der sinn des Lebens(Schwere Frage)?

Hi ich wollte mal menschen die ich nicht kenne fragen was sie denken was der Sinn des Lebens ist. Bzw. ob einer eine Idee hat was der sinn des Lebens für mich sein könnte? Und zwar für viele Menschen ist der sinn des Lebens zum Beispiel einfach spaß am leben zu haben oder einfach das Leben zu genießen. Oder was z.b. für mich immer der sinn des Lebens war eine Familie zu gründen und für diese zu sorgen. Dies hat sich aber für mich erledigt wozu ich gleich komme. Und zwar war dadurch der Sinn des Lebens für mich immer Arbeiten gehen geld verdienen und eine Familie gründen und für die zu sorgen das diese ein schönes leben führen können. Weil ich selber habe nicht so viel spaß an allem im leben was nicht heißt das ich depressiv von oder so aber mir macht halt einfach das Leben nicht so besonders viel spaß weshalb ich mein Leben nutzen wollte um leute die gerne Leben ein schönes Leben zu bieten. Vor etwas längerem habe ich die Diagnose Klinefelter-Syndrom bekommen was heißt ich bin unfruchtbar womit sich das Ziel erledigt hat eine Familie aufbauen zwar man könnte Kinder adoptieren nur bin ich kein besonderer Fan davon weil ich schlechte Erfahrung mit soetwas gemacht habe. Ich könnte zwar Arbeiten und Geld verdienen um für eine Frau zu sorgen nur leider probiere ich schon seit sehr langem eine Frau zu finden die ich mag und mit der ich mein Leben verbringen könnte. Da gab es auch ein paar nur alle sind immer sofort weg gegangen als sie von meiner Krankheit erfahren haben... Ihr könnte euch ja mal in die Krankheit einlesen mit diesen Faktoren habe ich noch keine Frau gefunden die mich so nehmen würde. Deshalb an euch die Frage habt ihr eine Idee was der Sinn des Lebens für mich sein könnte? Der Sinn kann für mich nicht Spaß sein weil wie gesagt soviel Spaß habe ich am Leben nicht zwar gibt es Situationen in denen ich Spaß habe nur denke ich mir ich lebe und genieße auch mein Leben aber ich könnte auch jederzeit Sterben dann wäre es halt so. Deshalb hat jemand eine andere Idee was der sinn sein kann außer die 2 sachen? Bzw. vllt. sollte ich es eher Lebens Ziele nennen halt soetwas in der Art. Hat jemand eine idee?

Leben Spass Männer Familie Tod Frauen Krankheit Psychologie Liebe und Beziehung Sinn creative Philosophie und Gesellschaft
18 Antworten
persönlichkeitsstörung oder nicht?

Hallo Leute, 

Ich heiße Tom bin 26 und lebe seit 4 Jahren in Deutschland. 

Ich versuche das ganze kurz zu machen. 

Nach einem Trennung vor ca.2 Jahren Beziehung hat 4 Jahre gedauert, war mir besser als ich erwartet habe hab nach ca. 8 Monaten gewünscht über 10 kg abgenommen. Und psychisch auch gut. 

Danach hab ich angefangen echt viel zu arbeiten rund um 260 Stunden pro Monat ( Bin selbständig.

Angefangen zu trinken und zwar fast jeden Abend und es dauert bis jetzt mit paar Monaten Pause von 18 monaten cirka 8 nicht getrunken . Bin sehr sehr einsam da ich hier in Deutschland allein bin keine Familie oder Freunde hier.

Ich habe manchmal Depressionen ,Angst von neuen Leuten vertraue fast keinem Mensch. Bin auch sehr schüchtern was vor allem Frauen angeht die letzte hat mich betrogen. Manchmal kann auch sein das ich zu viel sensible bin entweder auf Kritik oder einfach so und esse entweder fast nicht oder sehr viel manchmal nehme ich durch essen nur 500 kcal zu bin aber fit. Trinke nur am Abend wenn ich trinke tags über oder bei der Arbeit nie.

Ich glaube das ich das alles mache weil ich mich durch Stress und alles kaputt machen möchte. Ich verdiene zwar sehr gutes Geld fahre Neuwagen kann mich auch echt viel leisten. Aber wahrscheinlich bring es mir nix wenn es mir so wie beschreiben geht.

Es wäre noch mehr zu schreiben aber dan wäre es noch länger. 

Au alle Fälle überlege ich ob es Sinn hat wenn ich zum Psychiater gehen soll weil es ist mir langsam schon zu viel und vielleicht jeden Tag ein bisschen schlimmer wobei ich mir damit nicht sicher bin. 

Irgendjemand so ne Idee oder ein Rat?

Danke für jede Antwort und die Zeit beim Lesen. LG Tom

Liebe Freundschaft Stress alleine Alkohol Einsamkeit Freunde Frauen Krankheit Trennung Psychologie keine-freunde Alleinsein Angststörung Artzt Depression Freundin Persönlichkeitsstörung Psyche Psychiatrie Psychologe schüchtern Hoffnungslosigkeit kein leben Keine Frau
3 Antworten
Schicksalsschlag beschäftigt und verunsichert mich ?

Hallo

mich beschäftigt seit einem Vorfall einiges und ich bin ein wenig verunsichert! Aber erst mal von Anfang an:

Es ging alles damit an, dass einer unserer Nachbarn einen Schlaganfall bekommen hat! Das hatte uns alle überrascht und geschockt, weil er immer sehr fit und gesund aussah!

Das hat mich jetzt sehr über das Leben nachdenken lassen! Man sollte das Leben mit den Leuten genießen, die einem wichtig sind, und man sollte vielleicht das tun, was man liebt und was einen begeistert! Ein Schicksalsschlag kann Dichtung dein Leben treffen, also sollte ich so viel ich nur kann genießen!

Ich bin gleichzeitig in einem Alter, wo ich überlege, in welche Richtung mein Leben verlaufen sollte und was ich studieren möchte!

Ich will in Zukunft eine Familie habe und auch Zeit mit ihr verbringen können! Ich wollte immer Medizin studieren, aber gleichzeitig begeistert mich die Filmwelt. Eigene Filme drehen und schreiben! Ich habe aber Angst durch zu viel Warten oder dem Treffen der falschen Entscheidung viel Zeit zu verlieren! Und wie man sieht ist Zeit wertvoll!

Habt ihr vielleicht Ratschläge für mich und könnt mir eure Sicht auf die Situation erläutern?

Liebe Leben Medizin Männer Film Studium Familie Zukunft Alter FALSCH Frauen Beziehung Krankheit Karriere Jugend Liebe und Beziehung Nachbarn nachdenken. Partnerin Ratschlag Schicksal Schlaganfall Weg Zeit Schicksalsschlag 20er pfad Erfahrungen
4 Antworten
Die selben Schmerzen und blutiger Ausfluss?

Hallo zusammen,

ich weiß,dass diese Seite keinen ärztlichen Rat "gutmachen" kann und dass ich trotzdem lieber dort hin sollte.

Ich wollte aber trotzdem mal fragen, ob es einer Frau so ähnlich geht wie mir im Moment. (Vorgeschichte: Pille abgesetzt direkt danach Gynefix seit nun 2 Jahren, seit 1 Jahr Portioektopie und seit einem halben Jahr unregeläßiger Zyklus (manchmal 39 Tage, manchmal 28, manchmal 20) mit Zwischenblutungen.

Jetzige Situation: Ich habe seit ca. 1 Woche Zwischenblutungen (meist nur wenn ich auf Toilette muss kommt viel) im Slip selbst meist wenig. Wenn ich groß muss kommt immer ein ganzer Schwall an blut. (Gebärmutterschleimhaut dunkelbräunlich und helles Blut).

Noch dazu habe ich komische Bauchschmerzen (vor allem links) die sich wie ein dauerndes brennen aber auch manchmal ein Ziehen anfühlen.

Ich werde zwar Morgen zum Arzt gehen, aver weis nicht was ich sagen soll. Ich vermute schon länger eine Entzündung, Endometriose oder dass ich die Gynefix (seit 2 Jahren) nicht vertrage. Das Einzige,dass mein Frauenarzt bis jetzt festgestellt hat, ist eine Portioektopie die bald behandelt werden soll. Aber warum werden dann meine Beschwerden nun immer schlimmer? Ich habe schon richtig Angst und Scham zu meiner FA zu gehen, da ich mich nicht immer Ernst genommen fühle.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Angst Frauen Krankheit Arzt Endometriose EntzÜndung Frauenarzt zwischenblutung Portioektopie
1 Antwort
Zwischenblutung beim Pressen?

Ich habe nun schon seit einigen Monaten bzw. auch schon dem letzten Jahr verschiedene gesundheitliche Probleme.

-Blutungen während dem Geschlechtsverkehr (helles Blut), unregelmäßiges Zyklus (manchmal 38 Tage manchmal normal 28 Tage manchmal nur 21 Tage bis zur Blutung), Zwischenblutungen.

Meine Frauenärztin meint, es sei eine Portioektopie (sie hat es bei einer Routineuntersuchung bemerkt).

Da ich Angst vor einer Hormonstörung habe (habe seit 2 Jahren die Pille abgesetzt und nun eine Kupferkette implantiert direkt nach dem Absetzen der Pille) hat sie mir schon 2 Mal Blut abgenommen. Beim 1. Mal nur erhöhter Prolaktinwert der beim 2. Mal schon wieder gut war. Nun wurde festgestellt, dass meine Schilddrüsenwerte ziemlich im Keller sind - laut ihr noch nicht behandlungsbedürftig.

Ich weis einfach nicht mehr weiter. Habe nun schon wieder am 21. Tag Zwischenblutungen bekommen - ich blute aber meist nur beim Pressen auf der Toilette (Stuhlgang) oder beim Wasserlassen (es kommt definitv aus der Gebärmutter nicht aus der Scheide) hellrotes, braunes aber auch vor 2 Tagen sehr rotes Blut. Und mir war gestern Abend extrem schwindelig. Noch dazu bin ich seit 2 Wochen noch antriebsloser, müde und vergesslicher/verpeilter als sonst schon.

Soll ich die Portioektopie lasern lassen, wieder auf die Pille umsteigen oder eine 2. Meinung einholen? Ich habe so Angst vor Unfruchtbarkeit oder Endometriose dass ich nicht mehr weiter weis. Und meine Frauenärztin nimmt mich nicht ernst da zumindest in der Gebärmutter bzw. Eierstöckek nie etwas zu sehen ist außer der Porrioektopie.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gesundheit Angst Frauen Krankheit Frauenarzt Fruchtbarkeit gebärmutter Gesundheit und Medizin Schilddrüse unwohlsein Portioektopie
4 Antworten
Wie lange kann man Chlamydien im Körper haben?

Hallo,
Ich wurde neulich von meinem FA zum ersten Mal auf Chlamydien getestet und das Ergebnis war positiv. Ich hatte keinerlei Symptome oder Probleme und war geschockt!
Vorher wurde es nie getestet, da mein Frauenarzt davor es nicht mehr so auf dem Schirm hatte.

Nun meine Frage:
Kann man chlamydien 4,5 Jahre im Körper haben? Ich habe seitdem meinen ersten Freund und nur mit ihm Sex gehabt. Er hatte vor mir allerdings mehrere wechselnde Freundinnen.

Kann es also sein, dass er es vor meiner Zeit schon hatte und mich angesteckt hat und ich seitdem symptomfrei damit lebe? Oder muss ich damit rechnen, dass er mich betrogen hat?
Er hat schon gesagt, dass er nicht fremdgegangen ist. Ich weiß nicht, ob ich ihn nochmals ansprechen soll und ihm sowas unterstellen darf?

Ich habe diesbezüglich auch meine Frauenärztin gefragt aber die Antwort war eher schwammig... und ich kann es mir nicht vorstellen, dass man es seit 4,5 Jahren hat und nichts bemerkt.. sie hat nur gesagt dass man die Symptome oft nicht bemerkt und ich das jetzt erstmal behandeln soll. Außerdem meinte sie noch, dass es nicht zwingend beim ersten GV übertragen werden muss.

Mein Freund hat sich danach übrigens auch testen lassen und bekommt jetzt ebenfalls Antibiotika.  

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, der ein ähnliches Problem hatte. Ich bin im Internet nicht wirklich schlau geworden, weil manche schreiben, dass es akut wäre und innerhalb von 3 Wochen passiert und andere meinen, dass man es wirklich jahrelang haben kann. Aber 4,5 Jahre??

Vielen Dank im Voraus.
Liebe Grüße

Frauen Sex Krankheit Bakterien Chlamydien Frauenarzt geschlechtskrankheit Gesundheit und Medizin
3 Antworten
Ständig Krämpfe- welcher Arzt hilft mir endlich?

Hallo

ich Habe ständig Krämpfe!! Seit mehr als 5 Jahren habe ich schon diese grausame Angst- die mich täglich verfolgt, einen weiteren dieser ekelhaften Krämpfe oder „Anfälle“ (so nenne ich sie) zu bekommen.

Aber egal was ich meinem Arzt sage, er reagiert darauf einfach nicht!! Einmal hat er mich wegen Epilepsie untersuchen lassen, aber das viel negativ aus. Seit dem darf ich mich ganz alleine damit abmühen. Jetzt frage ich mich zu welchen Arzt ich denn gehen kann?

Kurz zu mir: w/18, kein Magnesiummangel!, trinke genug! Bewege mich regelmäßig, habe eine Insulinresistenz (nicht behandelt) und einen ganz Leichen spreiz-senkfuss.

Zu zu Krämpfen

man muss zwischen meinen „äußeren“ und einem „inneren“ Krampf unterscheiden.

der eine innere krampf, damit meine ich die Blase oder Gebärmutter (ich kann es nicht genau orten). ZIEMLICH OFT habe ich so ein stechenden, reißenden Schmerz, wenn ich den Bauch einziehe oder mich entspannen/ lang machen will im Unterleib

die äußeren

wo: - Waden, - Oberschenkel, Schienbein, kompletter Fuß, - rücken, Unterarm und neulich hatte ich einen in der Zunge !!

Wann: sie treten meist auf, wenn meine Füße nass-kalt sind, ich eine kurze, ruckartige Bewegung mache, nachts oder in völliger Entspannung

  • NICHT nach dem Sport oder anstrengenden Tätigkeiten

wie oft: mehrmals die Woche, manchmal mehrmals am Tag

meine „Anfälle“... damit meine ich manchmal einen gefühlten Hypertonus von mehreren Muskeln gleichzeitig, der mich dann dazu bringt zu zittern oder ein bisschen verkrampfter zu laufen (Beispiel, es ist die komplette Rechte Seite: ich Kumpel ein wenig, schreibe nur mit zusammengekniffener Faust, rücken ist über stark durchgestreckt, arm ist komplett angespannt)

meine frage ist eigenrlich nur, zu welchem Arzt ich damit gehen kann, wenn der Hausarzt mir nicht helfen kann

Sport Medizin Gesundheit Mädchen Körper Frauen Krankheit Kraempfe Arzt Gesundheit und Medizin Sport und Fitness
7 Antworten
Bin ich ein Psychopath oder was ist mit mir los?

Ich bin 19 Jahre alt und seit ungefähr 6 oder 7 Jahren, ist mir aufgefallen, dass ich nicht wie die anderen bin ( das hört sich dumm an), aber es stimmt.

Ich hatte nie einen Freund und jetzt wo es vielleicht so weit wäre, denke ich immer daran, dass er mich schlagen wird (weiß nicht wieso?) Und irgendwie gefällt mir der Gedanke.

ich denke jeden Tag daran, mich auf die Gleißen zu schmeißen, geritzt hab ich mich schon lang nicht mehr, aber ich hab trotzdem das Bedürfnis.

Ich liebe Horrorfilme und Serien und ich finde es irgendwie anziehend, wenn jemand verletzt oder getötet wird. Ich finde den Mörder sehr Interessant und anziehend.

Ich habe auch das Bedürfnis Leute zu schlagen und ich stelle mir vor wie ich Personen in meiner Umgebung verletze bis hin zu töte. Ich würde sie gern Leiden sehen.

Ich bin sehr schüchtern und ich hab mich gerade in jemanden verliebt, denn ich nicht richtig kenne, er mag mich und er will mit mir zusammen sein, ich glaube/weiß, dass ich von ihm crazy und unkontrolliert werde. Ich hasse Menschen nicht, aber mögen tu ich sie auch nicht und ich glaube jedes Mädchen sollte aufpassen, sich nicht in mein Weg zu stellen.

Beim ersten Blick sehe ich sehr nett aus, wie ein normales Mädchen und ich lächle viel aber wenn ihr mich besser kennen würdet, würdet ihr euch das 2 Mal überlegen. Meine Mutter sagt ich bin Krank und ich hab Leere Augen.

Es gibt noch einiges was ich erzählen könnte, wie meine komischen Träume, aber dann wäre es jetzt zu lang.

PS: Ich weiß, dass ich kein Psycho bin, weil ich sehr viel Liebe und Emotionen in mir hab.

--XOXO--


Freundschaft Mädchen Freunde Frauen Sex Krankheit Gedanken Psychologie Hass Liebe und Beziehung Psyche Psychopath
6 Antworten
Periode alle zwei Wochen und kein Müdigkeitsgefühl mehr?

Guten Tag,

Seit etwa einem Monat ist etwas komisch mit meinem Körper. Alles fing Anfang Januar an, nachdem ich meine Periode schon nach 15 Tagen wieder bekommen habe. Das Blut war sehr stückig und eher bräunlich. Nach 4 Tagen war sie wieder vorbei. Gestern dann der Schreck, schon wieder nach 15 Tagen die Periode. Es ist wieder ziemlich stückig und teilweise bräunlicher, aber nicht so schlimm wie das letzte mal. Vorher habe ich meine Periode zwar nicht auf den Tag genau bekommen, aber schon ziemlich regelmäßig. Ich weiß nicht woran das liegt. Ich mache nichts anders als sonst, Stress ist Mittel momentan, da bald Klausurenphase ist, aber beim Abi war das auch nicht so doll. Dafür habe ich gar keine Schmerzen mehr während der Periode, obwohl ich sonst immer Bauchkrämpfe hatte (die waren auszuhalten).
Sonst ist alles normal bei mir. Ich nehme nicht die Pille und auch sonst keine Medikamente.

Das einzige was mir einfällt was anders ist, ist, dass ich in letzter Zeit sehr wenig schlafe. Seit Anfang Dezember zwischen 6 und 7 Stunden, von kurz vor Weihnachten bis eine Woche nach Neujahr 3 bis unter 5 Stunden Schlaf, dann wieder kurz um die sechs Stunden und jetzt schon wieder immer unter 6 und teilweise sogar unter 5 Stunden obwohl Uni ist. Ich bin abends einfach nicht mehr müde und nirgends werde ich vor meinem Wecker wach. Ich habe vorher auch nicht viel mehr geschlafen, aber es waren schon immer um 7-8 Stunden und ich war müde. Ich kann es mir nicht erklären, ob das in einem Zusammenhang steht und woran das liegen könnte. Ich bin 20 und seit 5 Jahren Vegetarierin.

Hätte jemand schon mal ähnliches und weiß was das sein könnte?

Liebe Grüße :)

Bauch Leben Gesundheit Schmerzen krank Körper Schlaf Tage Frauen Jugendliche Sex Krankheit Arzt Gesundheit und Medizin Hormone Periode gesund
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Frauen + Krankheit

Knubbel außen an der Scheide

9 Antworten

habe blutgeschmack im mund nach husten

8 Antworten

schwarze Punkte auf Brustwarze...?

4 Antworten

NOTFALL! hab ordentlich mist gebaut!

13 Antworten

Ich fühle mich voll von Füßen sexuell angezogen!

28 Antworten

Dickflüssiger, Klumpiger Ausfluss - Bedeutung?

5 Antworten

Talgdrüsen oder Krankheit?

4 Antworten

ich bekomme meine tage nur alle 2-3 monate!

8 Antworten

Was ist das auf meiner Brustwarze?

5 Antworten