Ich nehme einfach nicht zu... Was kann ich noch machen?

Hallo,

Ich trainiere seit 2 jahren und habe im ersten jahr nicht auf Ernährung geachtet etc da bin ich einfach gegangen, naja mir fiel auf ich sah nicht wirklich definiert aus hatte aber paar Erfolge. Dann fing ich dieses Jahr eine Diät an und hatte so ca 4kg auch abnehmen können. Ja gut hat alles geklappt an sich wenn auch ich etwas unerfahren noch war und einfach gemacht hab. Jedenfalls habe ich immer meine Kalorien getrackt und komme damit auch zurecht wobei es natürlich manchmal nervig ist aber nur so hat man eben ne wirkliche Vorstellung. Jedenfalls mach ich bzw versuche eine Massephase auf die Reihe zu bekommen. Ich halt mich an die 2g protein/kg und 1g fett/kg (gut mit dem fett schwankts immer so aber glaube das ist nicht so schlimm). Der rest Kohlenhydrate. Ich bin 174cm groß, wiege (nur) 68kg, 18 jahre alt und ernähre mich mit 3000/3300 kcal täglich, was passiert? Nichts. Ich esse in mengen die ich echt unnormal finde, fühle mich wie ne rollende Kugel. Erstens das stört schon extrem, naja wie dem auch sei die 2. Sache ist halt das sind für meine Körperdaten ja echt viel Kalorien und schon sehr eigenartig das ich nicht zunehme. Ich habe auch keine lust zum arzt zu gehen deswegen bin kein Knochengerüst wo es nötig sei will nur halt etwas muskeln aufbauen und habe mir vorgenommen ca 1kg mehr auf die waage im monat zu bringen. Geht eben nicht.

Habt ihr Tipps? Danke im voraus

Gruß

Sport Bodybuilding Gesundheit Ernährung zunehmen Kalorien Gesundheit und Medizin Sport und Fitness
1 Antwort
Verstopfung nach Umstellen der Ernährung?

Hey Leute,

ich habe vor 1 1/2 meine Ernährung umgestellt, da ich versuche Muskelmasse aufzubauen. Nachdem ich meine Routine in allem reinbekam, fiel mir nach einer Woche, nachdem die Routine drin war, auf, dass ich gefühlt an einer Verstopfung leide und ständig Blähungen habe. Ich esse/trinke dabei am Tag 100g Haferflocken, 75g tiefgekühlte Erdbeeren, 1 Banane, 200ml Milch (Ergebnis Porridge), Dann nen Bagel auf Arbeit mit Salat, Salami oder Hühnchenbrust, also diese dünnen Scheiben, dann 50g Walnüsse und 3 Reiswaffeln, dann 2 Scheiben Vollkornbrot mit Speisequark als Margarineersatz quasi, Hähnchenbrustscheiben, 2 Eier und ne halbe Scheibe Käse, dann meistens wenn ich so 17 Uhr nach Hause komme zum Beispiel für eine Woche Vollkornnudeln (150g) mit Kidneybohnen und Tomatensauce. Ab und zu, aber in der letzten Woche habe ich keinen getrunken, mache ich mir einen Shake aus Protein Pulver, ich sag mal Carb Pulver, 50g Erdbeeren, 50g Walnüsse und 300ml Milch. Ich gehe 3-4 mal pro Woche zum Sport und trinke am Tag um die 3-3,5 Liter Wasser. Ach und am Morgen vor alles andere, nehme ich Kreatinpulver ein und zwar so einen kleinen Plastikmesslöffel, der in diesen Verpackungen extra mit drin ist. Ich frage mich nun, was dies auslösen kann, denn es ist eben sehr störend und ich sehe da keine Ursache, es sei denn ich habe etwas übersehen.

Ah ich habe vergessen zu erwähnen, ich bin 1.88m groß und wiege derzeit 78kg. Ich nehme so am Tag 2800-3000 kcal zu mir

Vielen Dank im Voraus :)

Sport Muskelaufbau Gesundheit Ernährung Blaehungen Ernährungsumstellung Gesundheit und Medizin Sport und Fitness Verstopfung Routine Muskelmasse
3 Antworten
Essverhalten verändern?(Bedürfnis ständig zu essen)?

Hallo, ich versuche seit geraumer Zeit, mein Essverhalten zu verändern. Und zwar esse ich einfach zu große Mengen und ich würde gerne lernen, auf mein Sättigungsgefühl zu hören, dabei steht mir aber mein Appetit im weg. Es ist meistens so, dass ich 1-2 Kilo zunehme, mich dann eine Woche gesünder ernähre (heißt mehr Gemüse), aber mir trotzdem Süßkram erlaube und dann darf ich einen Tag mehr essen. Problem nur, dass ich mich nach der Woche dann überhaupt nicht mehr zusammenreißen kann, OBWOHL ich einfach eine Spur weniger esse. Wie kann ich lernen,mich langfristig zu disziplinieren?

Zu mir noch: Ich bin 16, wiege 50 Kilo und bin 1,56 Meter groß. Ich gehe 5 Mal in der Woche reiten, mache 2x 30 Minuten Hit-Training und ein bisschen Yoga und komme pro Tag ca auf 8000 Schritte. Ich nehme 1700-1800 Kalorien zu mir in Form von Dinkel-Vollkornbrot, Gemüse, Obst Vollkornnudeln etc, aber auch manchmal Weißbrot und Süßkram. Ich liiiebe Süßes und generell könnte ich den ganzen Tag essen (obwohl ich beschäftigt genug bin!) und dann überess ich mich halt öfter. Oder heute habe ich extra viel Frühstück gegessen und hab dann aber in der Schule in den letzten zwei Stunden ein sehr starkes Bedürfnis bekommen, zu essen, und besonders Süßkram,obwohl ich dieses Wochenende gebacken hab und sicher 6 Brownies verdrückt habe. Es hat sich aber nicht wie Heißhunger angefühlt, eher wie ‚ich will das jetzt, auch wenn ich weiß, dass es anders geht, aber ich will es unbedingt‘.

Was kann ich denn dagegen tun? Wie kann ich mich normal ernähren?

Sport Medizin Gesundheit Ernährung abnehmen Diät Ernährungsumstellung Gesundheit und Medizin Sport und Fitness
4 Antworten
Ich nehme trotz Sport zu, was kann ich tun?

Ich habe ein kleines Problem und zwar nehme ich trotz Sport zu, aber erst einmal ein wenig zu mir.

Ich bin männlich, 1,62m groß, bin 24 Jahre alt und wiege genau 85 kg. Mein Problem ist jetzt folgendes: Ich mache seit 2 Wochen intensiv Sport (5x die Woche, 2x die Woche Ruhen) und wiege mich dazu morgens direkt nach dem Duschen täglich. Mein Ziel ist es dabei tägl. durch Sport mind. 1000 kcal zu verbrennen, mal mehr mal weniger. Vor zwei Tagen sah es auch ganz gut aus, ich war auf 84 kg, doch seit gestern bin ich wieder auf 85 kg und frage mich einfach warum? Ich hatte also bereits einen Kilo runter aber dieser ist wieder einfach da ^^"

Ich würde behaupten ich nehme genügend kcal durch Essen zu mir. Ich esse kein Frühstück, da mir davon leider übel wird und ich mich dann übergeben muss. Mittags esse ich meist nur Brot mit Belag (dieser variiert zwischen magerer Puten-/Hähnchenbrust, Käse und normaler Wurst, nichts süßem), dazu noch einen Müsliriegel. Abends esse ich dann meist etwas warm gekochtes (z.B. Spaghetti Bolognese). Dazu trinke ich täglich dann noch ca. 3 Liter Medium Wasser.

Laut fitrechner.de ist mein tägl. Grundumsatz 1899 kcal. Ich muss ehrlich sagen ich weiß nicht genau ob ich diesen überhaupt erreiche (vermutlich eher nicht ..). Ich weiß das ich Probleme mit der Schilddrüse habe, habe eine Unterfunktion dieser und nehme dafür auch tägl. Tabletten.

Joah, viel Text für eine kleine Frage: Wieso nehme ich trotz Sport zu, da es ja Anfangserfolge gab ^^" Es demotiviert einfach ein bisschen das es einfach wieder auf den Anfangswert zurückgekehrt ist, so als ob man bisher nichts getan hätte. ^^"

Außerdem habe ich das Problem, das ich mich mit Sport einfach nicht anfreunden kann. Viele behaupten ja das Sport viel Spaß macht und diese es echt gerne tun, ich gehöre anscheinend überhaupt nicht zu diesen ... Sport macht mir leider gar keinen Spaß, ich muss mich wirklich zwingen es zu machen (jetzt noch mehr dadurch das es demotiviert). Was wären den dazu gute Tipps? Wie kann ich mir mehr Lust auf Sport machen (und eventuell sogar Spaß dabei empfinden)? Ich fühle mich nach dem Sport echt kaputt, aber schon Stolz weil ich halt überhaupt etwas getan habe für mich bzw. meinen Körper.

Ich hoffe das ihr mir helfen könnt, würde mich sehr darüber freuen. :)

Sport Ernährung abnehmen Gesundheit und Medizin Sport und Fitness
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ernaehrung + Sport

Hey, hat wer erfahrungen mit "abs a round"?

6 Antworten

Wann sollte man Proteinshake trinken? (Kraftsport)

7 Antworten

Abnehmen in 3 Monaten, wie viel ist möglich?

9 Antworten

Wirkt sich Eiweiß auf den Stuhlgang aus?

4 Antworten

Unterschied zwischen Eiweiss-Shake und Protein-Shake?

6 Antworten

Wie lange dauert es, wenn ich ein leichtes Sixpack bekommen will?

12 Antworten

Blähungen riechen Stark nach Verwesung...

8 Antworten

Wie lange braucht man um 5 kg gesund abzunehmen?

7 Antworten

Starke Schmerzen im Unterleib beim Joggen!

3 Antworten