Welche Spiegelreflexkamera ist am besten für mich geeignet?

Hallo :) ich habe früher immer mit einer kleinen/günstigen Digitalkamera fotografiert und es hat mir viel Spaß gemacht. Irgendwann ist sie kaputt gegangen und selbst die Smartphonekameras machen mittlerweile bessere Bilder. Nur mit dem Smartphone macht es mir einfach keinen Spaß und ich fotografiere deswegen nur noch selten. Deshalb habe ich mir überlegt wieder eine Kamera zu kaufen. Diesmal soll es allerdings eine Spiegelreflexkamera werden, da ich gute Bilder machen möchte und das nicht nur bei optimalen Bedingungen. Ich bin auch bereit mir das nötige Wissen anzueignen und evtl. auch einen Kurs zu besuchen.

Jetzt ist natürlich die Frage welche Kamera ich mir kaufen soll - der Markt ist ja unendlich. Ich tendiere zu einer Kamera aus der Mittelklasse, da ich mir nicht nach einem Jahr wieder eine Neue kaufen will, weil die Alte nicht mehr ausreicht. Ich denke wer billig kauft kauft oft zweimal. Da muss ich halt etwas sparen dafür. Ich möchte eigentlich alles mögliche fotografieren. Von Landschaften und Sehenswürdigkeiten im Urlaub/Ausflug über Tiere zu Essen. Und anspruchsvoller: Reiter also im Bereich Sportfotografie. Wichtig ist mir auch, dass man mit höherem ISO-Wert Bilder möglichst ohne Rauschen machen kann.

Das Problem dabei ist, dass mich das Internet sehr überfordert und verwirrt. Meine Favoriten bisher wären: Canon EOS 7D Mark II, Canon EOS 80D oder die Sony Alpha 7. Klar sind das nicht die Billigsten, aber ich spare lieber länger und ich würde auch eine gebrauchte Kamera kaufen. Evtl. auch einen günstigeren/von der Bilqualität ähnlichen Vorgänger wenn es das geben würde. Man muss sich ja auch nicht alle Objektive auf einmal kaufen. Würdet ihr die oben genannten Kameras empfehlen? Oder habt ihr bessere Vorschläge? Welche Objektive bräuchte ich gleich zu Beginn unbedingt?

Vielen Dank für eure Hilfe! :)

Fotografie Canon fotografieren Sony Spiegelreflexkamera Spiegelreflexkamera Empfehlung
7 Antworten
Preiswertes Zoom-Objektiv für EOS 200D?

Hallo liebe Community!

Ich habe mir vor ein paar Monaten die neue Canon EOS 200D mit Standard-Objektiv 18-55mm f/4-5,6 gekauft. Im Oktober bin ich als Hobby-Fotograf auf einem Konzert (sowohl im Bühnengraben als auch bei den Technikern gegenüber. Dafür suche ich ein möglichst preiswertes Objektiv, habe mir schon einige in die engere Auswahl genommen und freue mich auf eure Empfehlung (gerne auch andere):

  • Sigma 18-300mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM (380€)
  • Sigma 18-250mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM (290€)
  • Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM (360€)
  • Canon EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS STM (180€)

Großes/Kleines Problem: Angeblich funktioniert der Autofokus der Canon nur bis Linsenöffnung f/5,6. Das würde bedeuten, dass ich die Brennweiten der beiden Sigmas nicht ganz ausschöpfen könnte, sondern nur bis sie f/5,6 erreichen.
Bei welcher Brennweite wird dies ungefähr der Fall sein?

Preislich ist das EF-S 55-250mm natürlich sehr attraktiv, jedoch befürchte ich, das wechseln des Objektivs mit meinem Standard-Objektiv könnte anstrengend werden, falls ich die unteren Brennweiten benötige.
Was ist eure Erfahrung damit?
Werde ich selbst im Bühnengraben wahrscheinlich gar nicht weniger als 55mm Brennweite benötigen?

Ich freue mich sehr auf eure Antworten und eine Empfehlung, welches Objektiv sich auch preislich lohnt!

Kamera Kunst Fotografie Technik Canon Objektiv EOS Konzert Spiegelreflexkamera Technologie sigma
9 Antworten
Wie kann ich meine Hochzeitsbilder noch retten?

Guten Abend allerseits!

Folgende Problematik:

Letzte Woche habe ich auf einer alten Burg geheiratet. Bevor es los ging, zeigte mir meine Canon eos 550d an, dass angeblich keine Speicherkarte vorhanden sein, obwohl ich eine Speicherkarte drin hatte.

Nun tat ich eine andere Speicherkarte rein, da lief es erst mal alles problemlos.

Von der Trauung sind die ersten 55 Bilder etwas geworden, dann sieht man bei Aufnahme 56 plötzlich nur noch ein halbes Fotos (links ist etwas vom Bild zu sehen, rechts ist alles schwarz) und danach sieht man nur noch schwarze Bilder.

Will man sich die Bilder auf der Kamera in der Vorschau ansehen, steht dort nur "Bildwiedergabe unmöglich" versehen mit einem großen gelben Fragezeichen. Auf dem PC erscheint die Fehlermeldung "Datei kann nicht geöffnet werden".

Beim Blick in die Eigenschaften der Bilder sieht man aber, dass die Bilder, welche nicht angezeigt werden können, ungefähr die gleiche Größe haben wie die Bilder, die ganz normal aufgenommen wurden.

Es war zwar ein professioneller Fotograf da, aber der war nur zwei Stunden da und ich selbst habe abends von der Braut nochmal Fotos von ihr und dem Sonnenuntergang usw. gemacht, und diese Bilder hätte ich schon ganz gerne gehabt und hoffe, dass die Kenner hier eine hilfreiche Antwort haben.

Gibt es irgendwie die Möglichkeit, dass die Bilder noch zu retten sind, oder sind diese für immer verloren?

Und noch eine andere Frage: Ist dieser Fehler an der Kamera zu suchen? Wie gesagt, an der Kamera erscheint die o.g. Fehlermeldung, am PC hingegen wird mir die Speicherkarte sofort angezeigt und geöffnet.

Foto Software Kamera Fotografie Technik Canon Datenrettung Speicherkarte Technologie Fehlermeldung Canon EOS 550D
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Canon + Fotografie

Bilder von Canon EOS 600d auf Mac übertragen

5 Antworten

Canon EOS 1100D-schwarz weiß Funktion?

4 Antworten

Wie kann ich den internen Blitz bei der Canon EOS 1000d ausschalten? (zB. bei Makroaufnahmen)

2 Antworten

Canon EOS 700D löst manchmal nicht aus (Bild ist scharf, Kamera löst aber nicht aus)

5 Antworten

Videoaufnahmen mit der canon EOS 1300D?

3 Antworten

Canon DSLR - Unterschied RAW und RAW+L

4 Antworten

Canon Eos 1100d stellt nicht richtig scharf

8 Antworten

Zeitlupe und Zeitraffer aufnehmen mit der Canon EOS 750D?

2 Antworten

Was für eine Batterie bei Canon AE-1 Kamera?

2 Antworten