Darf der Käufer in diesem Fall zwischen der Beseitigung des Mangels und der Lieferung einer mangelfreien Sache frei wählen?

Hallo liebe Community!

Ich bin durch das Stöbern im Internet zufällig über diesen Beitrag gestoßen:

https://www.it-recht-kanzlei.de/Kommentar/7657/Saturn_Umtausch-Abzocke_mit_System_Wie_man_439_BGB_Nacherfuellung_umgeht.php

In diesem behauptet die Autorin, dass sie das Recht dazu hat, ihr defektes Tablet PC, welches sie erst eine Woche zuvor erworben hat durch ein neues von dem Verkäufer ersetzt zu bekommen. Und zwar ohne ihm die Möglichkeit einzuräumen das defekte Gerät durch den Hersteller im Rahmen der Herstellergarantie reparieren zu lassen.

Es ist mir bekannt, dass gemäß §439 BGB der Käufer zwischen der Beseitigung des Mangels und der mangelfreien Ersatzlieferung der Ware wählen kann.

Es ist mir aber auch bekannt, dass gemäß Punkt 4 desselben Gesetzes der Verkäufer die gewählte Art der Nacherfüllung verweigern kann, wenn eine Unverhältnismäßigkeit vorliegt.

In seinem Fall ist das schließlich auch so. Für den Verkäufer ist es ja verhältnismäßig teuerer ein Neugerät, welches der Verkäufer ja auch bezahlt hat dem Kunden zu geben, als das defekte Gerät durch den Hersteller kostenlos im Rahmen der Hersteller-Garantie reparieren zu lassen? Oder liege ich da falsch?

Die Antwort des Professors hat mich jedoch zum zweifeln gebracht. Hat er denn tatsächlich Recht und die Unverhältnismäßigkeit als Ausnahme im Falle der Autorin ist gar nicht gegeben?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

Deutschland Recht Anwalt Kaufvertrag Verbraucherschutz BGB Mangel Nacherfüllung
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bgb + Nacherfuellung

Gewährleistung der Lebensdauer von Leuchtmitteln, Verkäufer will Reklamation anfechten

3 Antworten

Gesetzliche Bestimmung der Frist zur Nacherfüllung

3 Antworten

§439 Abs. 2 BGB Nacherfüllung, Beispiel: Motorradkauf

2 Antworten

Verweigerung des Rechts auf Nacherfüllung

2 Antworten

Muss ich bei der Aufforderung zur Nachbesserung gleich die Konsequenzen androhen, falls die nicht zu Stande kommt?

1 Antwort