Job wechseln? Was würdet ihr tun?

Hey Leute.

Ich arbeite momentan bei einem Finanzdienstleistungsunternehmen. Eigentlich macht es mir Spaß, aber irgendwie ist es nicht so der Job, wo ich Montags aufstehe und sage, heute rock ich es sondern eher an Freitag denke.

Ich habe in der letzten Zeit immer wieder nachgedacht und es ist einfach so, dass mich Finanzen total interessieren, aber halt eher Aktien und so weiter. Das kommt in meinem Job aber gar nicht vor, da wir sowas nicht beraten dürfen.

Jetzt habe ich mir viele Gedanken über meinen beruflichen Werdegang gemacht. Ich bin ein Mensch, der den Verkauf sehr angenehm findet. Allerdings würde ich schon auf der einen Seite gerne die Branche wechseln. Da ich ein Autonarr bin und diese wirklich auch meine Leidenschaft sind, kann ich mir vorstellen Autos zu verkaufen. Ein Autohaus sucht auch momentan einen Angestellten für den Verkauf.

Ich bin mir aber unsicher, ob ich diesen Schritt wagen soll. Ich habe erst vor zwei Jahren nach meiner Ausbildung bei meinen aktuellen Arbeitgeber begonnen, daher hab ich auf der einen Seite auch ein schlechtes Gewissen schon wieder zu kündigen. Außerdem habe ich auch erst vor kurzem einen Firmenwagen bekommen, da hab ich deswegen jetzt schon ein schlechtes Gewissen.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Einfach mal bewerben und schauen was passiert? Absagen könnte man ja sonst noch? Oder einfach erstmal so weiterarbeiten?

Arbeit Schule Zukunft Bewerbung Job Autoverkäufer bewerben Gewissen Jobwechsel Ausbildung und Studium
2 Antworten
Fehlstunden und schlechte Noten... Was machen?

Hallo da draußen :)

Ich bin zur Zeit noch Abiturient doch habe gemerkt dass es so nicht weiter gehen kann... Ich habe zwar noch etwa 5 Wochen aber meinen Noten nach kriege ich mein Fachabitur nicht. Ich habe bereits dass zweite mal die 12 wiederholt und wollte es eigentlich besser machen... Doch ich hab im letzten Jahr ziemlich viel Mist durch gemacht... Habe einfach die Motivation an Schule verloren... Habe angefangen zu fehlen... Habe die Stunden nicht mehr entschuldigen können und bin einfach in diese negativ Spirale wie mein Lehrer sagen würde rein gerutscht. Ich sehe dass auch so und habe auch selbst vor etwa einem Jahr gemerkt dass auch so etwas nicht stimmt. Ich habe mir darauf hin Hilfe gesucht und mir wurde gesagt dass ich eine Art von Depression entwickelt habe. Mir geht es mittlerweile wieder besser aber ich bin einfach an einem Punkt angekommen wo ich merke was ich mir für Schwierigkeiten eingebrockt habe. Ich hatte nach der 10. Klasse einen Realschulabschluss mit Qualifikation mit einem Schnitt von 1,9. Heute in der zweiten Runde der 12 habe ich viele unentschuldigte Fehlstunden und einen Schnitt von 3,5 etwa. Was kann ich jetzt noch machen? Welcher Betrieb nimmt jemanden mit so einem Zeugnis überhaupt noch? Ich bin mir sicher dass ich arbeiten will ich weiß nur nicht wie ich dass noch schaffen kann.

Vielen Dank.

Arbeit Schule Zukunft Bewerbung Noten Abschluss Zeugnis Ausbildung und Studium Fehlstunden zeugnis
1 Antwort
Welche Berufe passen gut zu mir?

Ich brauche dringend eure Hilfe.

Bevor es zu meinen Wünschen geht, erstmal etwas über meine Person: 

Ich bin 20 Jahre alt (bei Abschluss der Ausbildung bin ich 21) und mache derzeit eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen. Wie sich in der Ausbildung herausstellte, ist mein Wunschberuf nun nicht mehr der, eines Vertrieblers in der Versicherungsbranche. 

Was ich mitbringe: 

Ich habe ein Fachabitur mit Spezialisierung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung.

Des Weiteren verfüge ich selbsterklärend nach der Ausbildung über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung. 

Einen Führerschein der Klasse B habe ich natürlich auch. 

Ich bin sehr kommunikativ, aufgeschlossen und lernbereit. Meine Arbeit darf mich aber auf garkeinen Fall langweilen, da ich sonst schnell die gute Laune verliere und mich im Hamsterrad der meisten Arbeitnehmer befinde. 

Was ich mir wünsche: 

Feste Arbeitszeiten (ausgeschlossen sind natürlich unvorhersehbare Überstunden). 

Montag - Freitag, kein Schichtdienst. 

Ein mindestens durchschnittliches Gehalt mit Optionen nach oben, wäre natürlich auch schön. 

Der Beruf des Versicherungskaufmannes im Außendienst war schon seit Jahren mein größter Berufswunsch, auf welchen ich lange hingearbeitet habe. Umso größer ist die Enttäuschung, wenn man merkt dass der Beruf mit dem eigenem Lebensstil nicht zusammen passt. Ich habe mich damals leider nie wirklich über andere Berufe informiert, da ich nur diesen einen wollte. Aus diesem Grund bin ich jedem Rat dankbar.

Beruf Schule Zukunft Bewerbung Ausbildung und Studium Beruf und Büro
3 Antworten
Lange aber wichtige Frage bezüglich Jobs, Bewerbungen und mehr?

Wieso verwirrt einen die Schule bezüglich des Berufslebens und der beruflichen Zukunft einfach nur weiterhin, statt zu helfen?

Also mein Leben lang habe ich, als ich ein Kind war, immer einfache Vorstellungen davon gehabt, wie man später an einen Job kommt.

Dann kam die "Aufklärung" (Wohl eher Anti-Aufklärung) darüber irgendwann ab der 7.ten Klasse in der Schule dran (Durch die ich im Endeffekt bis zum heutigen Tag einfach nur viel verwirrter bin, als ich sonst überhaupt maximal hätte sein können) Man hat es uns nur sehr schlecht (eigentlich eher gar nicht) beigebracht und ich wurde dadurch extrem verunsichert und verwirrt. Vieles erschien mit zudem extrem unlogisch und unnötig. Bitte zuerst durchlesen und dann urteilen.

Ich weiß nicht, in welcher Reihenfolge ich was machen muss, zu wem ich wann gehen muss und soll und an wen ich wann eine Bewerbung  schicken muss, in welchen Berufen das sein soll und in welchen es nicht sein braucht... ...welche Informationen im Lebenslauf enthalten sein sollen und was genau überhaupt im Text stehen soll, zumal verschiedene Informationsquellen genau das Gegenteil voneinander darüber aussagen (mal soll man "hin und herreden" und manchmal Klartext und nur das wichtigste bzw. Fakten.)

Ich habe das Gefühl, dass ALLES bezüglich der Aneignung auch nur des kleinsten Berufs (und sei es nur ein Nebenjob) übertrieben und unnötig kompliziert ist, weiß nicht auf welche unterschiedlichen Sachen man abhängig von der Arbeitsart achten muss und deshalb erscheint es mir momentan einfach unmöglich, auch nur einen Nebenjob finden zu können.

Von mir aus, von meinem eigenen Sinn und Instinkt hätte ich es mir immer so vorgestellt, dass man persönlich wo hingeht und fragt, ob man dort arbeiten darf. Ganz menschlich und natürlich.

Wäre das denn so bei einem Nebenjob? Ohne Arbeitsvertrag und Lebensläufe und allen möglichen Bürokratiestress? Denn das ist es momentan, was mich extrem verunsichert und es mir erschwert bzw. mich davon abhält, einen Nebenjob zu suchen und finden zu können (was ich momentan tun möchte).

Ich habe das Gefühl, es muss für die kleinsten Dinge und Details einen Haufen Verträge und Papierkram geben. Und ich weiß gar nicht, warum es anscheinend die Norm zu sein scheint/warum es immer so sein soll...(Genau die gleiche Form: Lebenslauf etc. ...)?

Arbeitsverträge könnten dann ja noch folgen, und das ganze weitere, aber man sollte doch die Umstände usw. erstmal menschlich und persönlich klären... Es erscheint mir alles viel zu kalt und förmlich (pur-förmlich).

Generell habe ich keine gute Vorstellung und Kenntnis über alles, was Arbeitgeber und Arbeitnehmer angeht, wie was gesetzlich geregelt ist... etc. und welche Unterschiede es da von Ort zu Ort, von Land zu Land gibt...

(An dieser Stelle sind die verwendbaren Zeichen verbraucht, ich werde die restliche Frage als Antwort posten. Vielen Dank für das Verständnis, bitte entschuldigt die Umstände.)

Leben Arbeit Beruf Wissen Zukunft Bewerbung Job Geld Gehalt Nebenjob Menschen Arbeitsplatz Bildung Ausbildung Markt Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsvertrag Vertrag stelle Karriere Psychologie Arbeitsmarkt bürokratie Lebenslauf Naturwissenschaft Praktikum Teilzeit Vollzeit
7 Antworten
Ich vermisse meine Alte Schule?

Guten Abend! Ich hätte da eine Frage. Bitte erschreckt euch nicht, die Frage ist ein bisschen komisch. Ich hab folgendes Problem: Ich hab in Juli, in meiner alte Schule mein Abschluss gemacht. Und seit September bin ich in eine Berufschule. Die Berufschule, ist ein bisschen komisch - aber ansonsten geht es. Das Problem bei mir - ich vermisse meine alte Schule extrem! Des is so heftig, des is seit Ende Mai so, ich hab noch nie so heftig reagiert. Und ja... Ich mache bis Ende Juli ein Berufsvorbereitungsjahr! Und danach möchte ich meine Ausbildung machen als Kinderpfleger. Und mich würde halt interessieren, ob ich auch in meiner Alte Schule meine Ausbildung machen kann, halt meine Alte Schule soll mein Ausbildungs-Betrieb werden, oder wenn´s gehen würde, dann möchte ich auch weiterhin da beschäftigt werden. Wie soll ich jetzt vorgehen? Ich mach ab Nächste Woche eine zwei-wöchige Praktikum in ein Kinderheim für Geistig Behinderte. Aber ich bin am Überlegen, ib ich nur eine Woche da Praktikum mache und in der zweite Woche würde ich in meiner Alte Schule Praktikum machen. Glaubt ihr das geht so kurzfristig. Sollte ich schon, sehr früh ein Praktikum machen in meiner Alte Schule, oder soll ich bis Ende April - Anfang Mai warten? Wann sollte ich mich bewerben? Ich würde mich gerne am Februar bewerben? Mich würde halt intressieren, ob ich schon vor Februar ein Praktikum machen muss und ob es ok ist mich vor meinen Praktikum in April bzw Mai eine Bewerbung abzuschicken? Und dann fragen, ob ich in April ein Praktikum machen kann? Glaubt ihr dass geht? Ich hab keine Ahnung... Bitte hilft mir Leute! Ich bin so verzweifelt, die Abständen, wo ich nicht so gut drauf bin werden immer kürzer. Ich habe Angst verrückt zu werden! Bitte haltet mich nicht für dumm... Mir wär eine Hilfreiche Antwort lieber? Was soll ich alles machen? Nenne mir bitte die Schritte? Ich will nicht so lange warten bis ich ein Termin habe bei der Agentur für Arbeit. Und ich möchte mich nicht erst nach Mai mich bewerben. Weil da sind die Chancen sehr gering... Also Leute, soll ich bis April warten oder soll ich schon vor Februar ein Praktikum machen? Und wie soll ich das bitte schön machen? Halt die Schritte, wie geh ich vor? Danke schon mal, für eure Antworten! Grazie!!!

Arbeit Beruf Kindererziehung Schule Zukunft Bewerbung traurig Praktikum Ausbildung und Studium
1 Antwort
Wie findet ihr meine Bewerbung für eine Ausbildung zum mechatroniker/Industriemechaniker?

Bitte nur die Meinung. Gut oder schlecht? Würdet ihr mich nehmen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker für das Ausbildungsjahr 2018

Sehr geehrter Herr B,

Durch Aubi-Plus habe ich erfahren, dass sie motivierte und teamfähige Leute mit einem guten technischen Verständnis suchen. Da dies auf mich zutrifft bewerbe ich mich für einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker bei ihnen. Der Beruf Mechatroniker ist sehr vielfältig und da ich ein großes Interesse an Anlagen und Maschinen mitbringe ist das Lerninteresse bei mir noch größer. In ihrem Unternehmen bewerbe ich mich, weil ich in ihrem Unternehmen eine gute berufliche Zukunft sehe.

Ich habe dieses Jahr meinen mittleren Schulabschluss auf dem H-E-Gymnasium erlangt und habe gemerkt, dass meine Fähigkeiten und Kompetenzen im technischen Bereich liegen. Ich habe viel mit meinem Vater unsere Fahrräder repariert und baue in meiner Freizeit sehr gerne Gegenstände zusammen bzw. auseinander.

Im Internet habe ich mich ausgiebig über den Beruf informiert. Dabei haben mich die Zusammenhänge zwischen mechanischen und elektrischen Sachverhalten besonders interessiert. Außerdem finde ich es faszinierend, dass man im elektrischen als auch im mechanischen Bereich ausgebildet wird.

Darüber hinaus arbeite ich sehr konzentriert und sorgfältig. Durch ein eintägiges Praktikum bei BMW habe ich einen kleinen Einblick gewinnen können. Technische Zusammenhänge sind für mich leicht zu verstehen und Kenntnisse in Mathe habe ich ebenfalls. Daher bin ich genau der richtige für den Beruf und werde alles tun, um einen Ausbildungsplatz zum Mechatroniker bei ihnen zu bekommen.

Ich freue mich auf unser Gespräch und stehe ihnen gerne zur Verfügung für ein vorausgehendes Praktikum.

Mit freundlichen Grüßen

Beruf Zukunft Bewerbung Anschreiben Ausbildung Meinung
3 Antworten
Bewerbung - Wie mach ich mein Anschreiben interessant?

Hallo ihr Lieben!! Es fällt mir irgendwie total schwer, ein Bewerbungsschreiben zu erstellen…Ich würde mich über Eure Meinungen bzw. Änderungsvorschläge sehr freuen!!

PS: Für den Einleitungssatz habe ich 2 Varianten.

Bewerbung als Rechtsanwaltsfachangestellte

Sehr geehrter Herr XY,

  1. Variante (obwohl der letzte Satz mir irgendwie überhaupt nicht gefällt)

als Rechtsanwaltskanzlei sind Sie sicherlich ständig auf der Suche nach Qualifizier-ten Mitarbeitern, die Freude an der Arbeit und am Umgang mit Mandanten haben. Gerne würde ich meine berufliche Laufbahn in Ihrer Kanzlei beginnen.

  1. Variante (finde ziemlich standardmäßig…aber auch irgendwie wichtig anzugeben wo ich die Anzeige her habe.)

mit großem Interesse habe ich mich auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit Ihr Stellenangebot gelesen und bewerbe mich daher um die ausgeschriebene Stelle als Rechtsanwaltsfachangestellte in Ihrer Kanzlei.

Am 21.06.2017 habe ich meine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten beendet. Im Verlauf meiner Ausbildung habe ich umfassende Erfahrungen mit Familien-, Miet-, Verwaltungs-, Sozial-, Medizin- sowie Arbeitsrecht gesammelt. Mein Aufgabenbereich beinhaltet die allgemeinen Büroarbeiten wie Tagespost oder Korrespondenz mit Mandanten aber auch die Kontrolle des Mahnwesens sowie der Fristen.

Für die Erfüllung meiner Aufgaben bringe ich sehr gute Kenntnisse im Umgang mit dem Computer sowie Word und Excel mit. Insbesondere konnte ich in meiner Ausbildung umfassende Erfahrungen mit dem Anwaltsprogramm RA-Micro sammeln. Ich verfüge über Organisationsvermögen und Konzentrationsfähigkeit sowie eine systematische, zügige und eigenständige Arbeitsweise. Auch unter großem Druck bewahre ich meinen zuverlässigen und gewissenhaften Arbeitsstil. Mein sicheres Auftreten macht es mir leicht, auf fremde Menschen zuzugehen und mich in ein bestehendes Team zu integrieren.

Es würde mit viel Freude bereiten, in Ihrem Kanzleiteam eine engagierte, zuver-lässige und wertvolle Unterstützung und Hilfe zu werden.

Gerne möchte ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon überzeugen und freue mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Beruf Zukunft Bewerbung Anschreiben Verbesserung
4 Antworten
Anschreiben/ Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement?

Der Hauptteil gefällt mir selber nicht, durch diese Formulierungen etc. Rechtschreibfehler sind mir bewusst aber diese bearbeite ich später. Der Schluss ..... geht finde ich.... Bin über jede Korrigierung dankbar.

Sehr geehrter Herr XXX,

ihr Unternehmen hat mich durch Ihre langjährige Erfahrung im IT-Bereich und den internationalen Partnern mit denen Sie in Zusammenarbeit stehen angesprochen. Deshalb möchte ich bei Ihnen meine Ausbildung absolvieren, um diesen Betrieb zu stärken und ein Teil davon zu sein.

Der Beruf des Bürokaufmannes spricht mich aufgrund des abwechslungsreichen Zusammenspiels von kaufmännischen Tätigkeiten und Umgang mit Kunden sehr an. So z. B. Die Anwendung von Buchungssystemen und die Organisation von bürowirtschaftlichen Abläufen. Da diese fördernd sind bin ich mir sicher, dass diese Ausbildung das richtige für mich ist und ich sie problemlos bewältigen kann. Aufgrund diesen Interessen gehören zu meinen Lieblingsfächern Rechnungswesen und Textverarbeitung. Zudem bieten Sie einen zukunftssicheren Arbeitsplatz und Unterstützung bei der Abschlussprüfung, die für mich wichtige Aspekte sind.

Zu meinen Stärken zählen Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit , die ich während meiner Ausbildung bei Ihnen selbstverständlich anwenden werde. Desweiteren verfüge ich über gute EDV Kenntnisse, die ich mir im Laufe der Jahre in der Schule sowie privat angeeignet habe, indem ich Präsentationen erstellt und Layouts formatiert habe.

Zurzeit besuche ich die 11. Klasse der XXX Wirtschaftsschule in XXX, die ich im Sommer 2017 mit der Mittleren Reife erfolgreich verlassen werde.

Ich freue mich auf eine positive Antwort und eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Arbeit Schule Zukunft Bewerbung Job Ausbildung Schueler Buero
3 Antworten
Kann sich jemand kurz die Bewerbung anschauen bitte ob die so in Ordnung ist?

Sehr geehrter Herr Pilz,

unser offenes und freundliches Gespräch hat mich sehr beeindruckt und mein Interesse bestärkt, für Ihr Unternehmen zu arbeiten. Auch nachdem ich mich über Ihr Unternehmen informiert hatte, war ich zuversichtlich mich um die offene Stelle zu bewerben.

Wie sie meinem Lebenslauf entnehmen können, habe ich zuletzt als Facharbeiterin für den Werkzeugbau Kunststoff bei ____ gearbeitet. In der Abteilung Werkzeugbau-Kunststoff, habe ich hauptsächlich Druckstücke geschliffen, repariert und neue hergestellt. Desweiteren habe ich Wabenprüfschablonen hergestellt und Probekörper laminiert. Im Februar 2016 habe ich zudem meinen Krankführerschein erworben. Meine Ausbildung zur Schreinerin habe ich Ende Juli 2015 beendet. Während meiner Ausbildung spezialisierte ich mich auf die Herstellung von diversen Möbelstücken, führte Beratungsgespräche mit Kunden durch und übte mich in der Arbeitsplanung von Werkszeichnungen. Die Oberflächenbearbeitung wie z.B. Wachsen, Ölen, Lackieren, Lasieren, Beizen und MDF-Oberflächenbearbeitung konnte ich dank meiner präzisen und genauen Arbeitsweise schnell erledigen. Zudem half mir die Teilnahme an internen und externen Schulungen durch Fachberater unterschiedlicher Gewerke, mich in meinem Tätigkeitsfeld besser entfalten zu können.

Meine feinfühlige und exakte Arbeitsweise sehe ich als meine größte Stärke an, dass musste ich beim Dichtigkeitstesten und beim Schleifen von Druckstücken unter Beweis stellen. Ich arbeite stets gründlich und gewissenhaft, dabei bin ich stets bemüht meine Arbeit sorgfältig und schnell zu erledigen. Ich lerne schnell und verfüge über ein ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen, dass ich mir durch meine bisherigen Tätigkeiten angeeignet habe. Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis, habe ich beim Arbeiten mit Holz und Metall gelernt und habe mich stets bemüht diese Fähigkeiten auszubauen. Das Arbeiten im Team bereitet mir große Freude, aber auch eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten zeichnen mich aus. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlich.

Ich freue mich sehr, sie bei einem persönlichen Gespräch von meinen Fähigkeiten zu überzeugen und stehe Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Probearbeit zur Verfügung.

Leben Zukunft Technik Bewerbung Anschreiben Job Geld Lebenslauf Metall
9 Antworten
Ausbildung zur Erzieherin Schülerhort oder Kindergarten?

Guten Abend ihr lieben,

im September 2017 möchte ich gerne die Ausbildung zur Erzieherin praxisintegriert beginnen. Ich bin bereits seit einem Jahr dabei mich zu bewerben. Da ich letztes Jahr das ganze Jahr über in einer Grundschule gearbeitet habe und mir dies sehr viel Spaß gemacht hat würde ich gerne wieder in den Schulkind bereich. Allerdings ist mir aufgefallen das die Schülerhorts und Schulkind betreuungen in Stuttgart sehr mau sind, vorallem die in Einrichtungen in denen man die Ausbildung machen kann. Oft bekomme ich von Einrichtungen gesagt sie suchen zwar PIA azubis aber nur für den bereich 0-3 oder 3-6. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich mich auch für den bereich 3-6 bewerben sollte. Mir so jungen Kindern habe ich aber noch keinerlei erfahrungen bis auf ein einwöchiges Praktikum das ich absolviert habe als ich 13 war, dies empfand ich allerdings für ein wenig "lanweilig" ich bin mir aber nicht sicher ob es daran lag das die Kita nicht wirklich eine vorzeige Kita war oder weil ich einfach noch so jung war oder aber weil es nur so ein kurzes Praktikum war. Damals sagte die Kita Leitung zu mir das ich noch ein wenig mehr aus mir raus kommen müsste, da ich ein sehr ruhiger mensch bin fällt mir dies allerdings sehr schwer. Während dem Praktikum in der Grundschule hat das allerdings super geklappt und auch meine Bewertung war sehr gut. Mittlerweile bin ich aber auch 20 Jahre alt. Ich mache mir ein bisschen Gedanken und zeitdruck habe ich jetzt so langsam auch. Denn einen Schulplatz habe ich schon, die wollen aber bis anfang Mai sehen das ich eine Praxisstelle gefunden habe und bis Juli dann den ausbildungsvertrag vorliegen haben. Die meisten Schulkindbetreuuungen antworten aber entweder gar nicht oder nehmen keine azubis. Ich habe mich jetzt schon bei jeder Schulkind betreuung beworben. Die jüngsten Kinder in der Grundschule waren 5 und die ältesten 10. Ich mache mir Gedanken darüber das die jüngeren Kinder von 3-6 einfach nicht mein "Ding" sind oder ich nicht weiß was ich mit ihnen "anfangen" soll. Ich bin total verzweifelt und habe Angst keine Praxisstelle mehr zu finden und weiß einfach nicht was ich tun soll. Ich hab mir auch schon überlegt ob ich ein Praktikum im Kindergarten machen soll um es zu testen aber unter der Woche bin ich in der Schule und die Osterferien sind schon zu spät. Ich weiß das ihr mich nicht kennt und mich deshalb auch nicht so wirklich gut einschätzen könnt. Aber es wäre toll wenn ihr mir vielleicht einen Tipp geben könntet oder eure Meinung sagen könntet.

Vielleicht habt ihr ja auch ein Paar ideen für mich.

ich wäre euch wirklich sehr dankebar <3

Tipps Kinder Schule Zukunft GLÜCK Bewerbung Geld Angst Einrichtung Gefühle Bewertung Ausbildung Trauer Talent Stuttgart Freude Schueler Azubi Druck erwartungen Erzieherin Grundschule Hort Kindergarten klein Meinung Not Ort Pech Praxis Träger Verzweiflung Ziele Beurteilung faehigkeit Unterschied Pia groß Rat Erfahrungen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bewerbung + Zukunft

wie findet ihr diese bewerbung als aushilfe in einer bäckerei

7 Antworten

Lieber Herr oder Herr/n?

20 Antworten

Anschreiben für eine Arbeitsplatz als Präsenzkraft in einem Pflegeheim

2 Antworten

Arbeitgeber meldet sich nach dem Probearbeiten nicht -.-

9 Antworten

Wo kommt bei einer bewerbung meine adresse hin und die adresse der Firma?

8 Antworten

Kennt Ihr private Studienkollegs ohne Aufnahmetest in Nordrheinwestfalen?

4 Antworten

grundwissen zum kfz mechatroniker

2 Antworten

Bewerbung ohne Registrierung in Uni Assist?

2 Antworten

Mein Anschreiben Thalia Ausbildung

9 Antworten