Durch Mobbing & Depression emotional abgestumpft: Wieder normal werden möglich?

Ich war als Kind ein sehr sensibler emotionaler Junge, weshalb mich das bösartige Mobbing im Gymnasium und die Ausgrenzung und Einsamkeit besonders hart getroffen haben.

Das zog sich über Jahre durch die Pubertät und dazu kamen noch meine Homosexualität in einem zutiefst homophoben Umfeld, was letzlich in noch stärkerem Selbsthass und jahrelangen schweren Depressionen endete, welche bis über die Schulzeit hinaus nicht behandelt wurden.

Durch mein jahrelanges stillles Leiden in der Schule und einem lieblosen Elternhaus bin ich nach und nach von einem sensiblem Jungen zu einem unverwüstlichen Eisklotz abgestumpft.

Früher war ich so sensibel, emotional und bedacht darauf, was meine Mitmenschen von mir hielten. Ich empfand alle Emotionen lebendig, Freude, Schmerz, Traurigkeit, das ganze Spektrum.

Mittlerweile bin ich ein emotionaler Eisklotz, mir ist vieles und besonders andere Menschen egal und mein Gefühlsinnenleben läuft auf Sparflamme, höchst minimale Gefühlsregungen und kaum etwas tangiert mich noch emotional.

Manchmal ist es als wäre ich ein halber Roboter und ich wäre eigentlich nicht wirklich lebendig, so tot ist mein Gefühlsleben.

Selbst Antidepressiva & Therapie konnten nur negative Gefühle ausblenden, aber mein volles Gefühlsleben nicht zurückbringen.

Wie höre ich auf so unterkühlt zu sein und hole meine Emotionen zurück?

Musik Freizeit Medizin Gesundheit Arbeit Therapie Schule Familie Geschichte Medikamente Gefühle Freunde Ausbildung Beziehung Kultur Wissenschaft Psychologie Arzt Depression Emotionen Gesellschaft Psyche Psychiater psychisch-krank psychische Krankheit psychische Probleme psychische-stoerung Psychotherapie soziales
5 Antworten
Beziehung, Freundeskreis und Familie oder Arbeit gewichtiger?

Helft mir bitte, ich stecke in einem fürchterlichen Dilemma.

Am Mittwoch beginne ich meine Ausbildung, naja eigentlich weiß ich immer noch nicht welche Ausbildung ich beginnen werde.

 Habe im letzten Jahr den Ausbildungsvertrag in meinem Traumberuf unterschrieben. Traumberuf war bis gestern Hotelfachfrau, weil ich nach der Ausbildung für ein oder zwei Jahre auf ein Kreuzfahrtschiff oder ein Luxushotel in USA oder Dubai wollte. Mein Freund mit dem ich seit der 8. Klasse zusammen bin (seit 4 1/2 Jahren) kannte meine Pläne auch, hat aber nie was dazu gesagt.

Jetzt habe ich praktisch aus dem Nichts noch einen alternativen Ausbildungsplatz gefunden, nur leider ist der 200 KM weit weg, so dass ich meinen Freund höchstens noch alle 2 Wochen sehen kann. Seit ich laut darüber nachgedacht habe redet er von nichts anderem mehr und hat sogar schon von Trennung gesprochen.

Mir ist erst jetzt aufgefallen, wie schmuddelig und dunkel eigentlich alles in dem Hotel ist, auch die Mitarbeiter ziehen immer eine Miene, wenn ich mal da bin und der Chef ist mir irgendwie suspekt.

In dem anderen Betrieb, der 200 KM weit weg ist, würde ich Immobilienkauffrau werden. Da ist irgendwie alles genau das Gegenteil von dem Hotel. Da ist alles sehr neu, sauber und gepflegt, die Mitarbeiter machen einen vollkommen unbeschwerten und freundlichen Eindruck, auch der Chef ist total locker drauf, er redet Klartext und sagt ganz genau was er will und was er erwartet so dass es sich wie eine Impfung anfühlt, im nächsten Moment macht er aber sofort eine, ich weiß nicht wie man es beschreiben soll.... eine Geste oder eine Bemerkung die seine Unterstützung zusichert.... zumindest hatte ich das Gefühl. Das kam so rüber das er schon darauf besteht was er sagt und das seine Aussagen 100% verlässlich sind und er jede Abweichung missbilligt, aber gleichzeitig dabei hilft das es mir auch ganz sicher gelingen würde. In der Kürze der Zeit hat er mir auch noch ein WG Zimmer besorgt von dem ich sofort begeistert war. Ich wohne da für ganz kleines Geld zusammen mit Kollegen in meinem Alter. Dazu kommt noch eine wesentlich bessere und übertarifliche Bezahlung und viele zusätzliche Sozialleistungen auf seine Kosten. Ich kann da während der Ausbildung auch schon an Fortbildungen teilnehmen und würde übernommen. Auch Aufstiegsschanzen scheint es da zu geben. Ich habe mich mittlerweile dazu durchgerungen da anzufangen, weil ich es für die vernünftiger Alternative halte. Aber jetzt springt mein Freund mir in die Kniekehlen, so dass ich schon wieder überhaupt nix mehr weiß. Er droht plötzlich mit Trennung, obwohl er doch wusste das ich früher oder später ein bis zwei Jahre weg sein wollte. Andrerseits bereitet mir der Gedanke Mum und Dad nicht bei mir zu haben auch ein ungutes Gefühl. Aber das käme ja ohnehin irgendwann.

Was würdet ihr in meiner Situation machen? Auf den Freund hören oder, ich nenne es mal: sich für die bessere Karriere entscheiden?

Familie Freunde Ausbildung Beziehung Karriere Auszug Ausbildung und Studium
7 Antworten
Ich bekomm nicht mal ein Danke ..?

Hallo
Mein Freund und ich sind seit ca 13 Monaten zusammen, das Ding ist er ist 14 Jahre älter als ich, ich bin 20 Jahre alt.

Wir waren auch schon 2X im Urlaub usw, manche kennen die Geschichte zwischen uns beiden schon, (von meinen vorherigen fragen)
Aber ich mache nochmal eine kleine Zusammenfassung.

Jetzt dieses Jahr im Urlaub hatten wir unser Jahrestag, naja hätte ich ihn nicht die ganze Zeit daran erinnert wäre das alles gar nix geworden.
Das Hotel hat nämlich ein Abendessen direkt am Stand angeboten für 50€
Ich hab ihn dazu eingeladen.
Wenn wir im Urlaub sind leihe ich ihm Geld, (kleine Beträge 20€)
Weil er kein Geld mehr hat.
Aber ich bekomme es nie zurück.
Was jetzt nicht so schlimm ist aber tzdm.
Die Woche war ich shoppen und ich hab für ihn 2 t-Shirts gekauft, die hab ich ihm heute gegeben, und er schmeißt es einfach in sein Auto, wer weiß ob die da immer noch liegen.
Kein Danke gar nix !!
Ich hab das Gefühl er denkt nie für mich mit.
Wenn ich trinken von zuhause mit nimm dann bringe ich immer für ihn mit.
Er stellt mich nicht mal seiner Familie vor , die gehen immer Grillen fast jedes Wochenende, aber er nimmt mich nie mit.
Ich will auch nix Sagen weil ich will das es von ihm kommt.
Ich will das er auch mal an mich denkt, nicht mal ne kleine Rose oder so hab ich zum Jahrestag bekommen.
Wenn wir essen gehen zahle ich meist den Größen Betrag, ich fange bald eine Ausbildung an da klappt das nicht mehr so mit viel Geld ausgeben

Versteht mich jemand? Hat jemand so ähnliche Erfahrungen mit seinem alten Partner ?

Liebe Urlaub Beruf Männer Geld Geschenk Freunde Ausbildung Frauen Beziehung Sex Freundin Liebe und Beziehung Partner Lieneskummer
24 Antworten
Wahnsinnig unglücklich mit der Ausbildung - abbrechen oder ist es eine Phase?

Hallo...

ich bin jetzt seit 9 Monaten in meiner Ausbildung und die ersten 4-5 Monate machten mich total glücklich. In der Schule habe ich nur ausgezeichnete Leistungen, aber sobald es in die Praxis geht werde ich nervös, mir wird schlecht, ich bin völlig überfordert und raffe nichts! Man muss mir alles doppelt erklären und dann vergesse ich es vor lauter Nervosität wieder 10min später..

die letzten 3-4 Monate bin ich nur noch heimlich am weinen und weiß nicht weiter. Die Theorie macht mir wahnsinnig Spaß und ich gehe total auf dabei, aber denke ich daran, dass der Beruf später fast nur Praxis ist.. da verliere ich die Hoffnung und Freude. Mir macht es keinen Spaß, ich bin teilweise total unfreundlich, zicke meine Familie und Freunde fast nur noch an und sobald ich alleine bin, weine ich..

Ich weiß nicht, ob es nur eine Phase ist, da ich momentan im Praktikum nur negative Erlebnisse habe- ich werde zwar auch oft gelobt, aber ich merke, dass ich alles halbherzig mache, keine Lust habe und jede halbe Stunde auf die Uhr gucke, wann wohl endlich die 8h um sind...

Es macht mir keinen Spaß und ich sehe keinen Sinn mehr darin.

Wie finde ich am besten heraus, ob es nur eine Phase ist oder ob es ernst ist? Ich will keine voreiligen Entscheidungen treffen.. wie kann ich sicher gehen, ob ich es später nicht bereue ? Bitte helft mir! Ich kann auch mit niemandem drüber reden :( was soll ich nur tun :(

Medizin Arbeit Beruf Schule Familie Freundschaft Freunde Ausbildung Psychologie Liebe und Beziehung Praktikum
6 Antworten
Ich komm mit mir selber nicht mehr klar Hilfe?

Hallo

Ich weiß ich hab hier schon viel geschrieben aber ich brauche hilfe.

Alle haben mich aufgegeben alle hassen mich alle wollen mich los werden. Man hat mich nur noch aufgegeben.

Man will mich los werden man hat kein bock mehr auf mich und meine Probleme.

Man hat mich aufgegeben. Ich soll doch verschwinden Ich soll doch in die Klinik

Was anderes hätte ich nicht verdient meine Eltern wollen mich loswerden Sie meinen bgeh in die Klinik und dann mach was du willst wir wollen keine Tochter die sich ritzt und Selbstmordgedanken hat.

Ich kann nicht mehr Ich hab selber alles aufgegeben hab mehrere Suizidversuche hinter mir. Hab eine beste Freundin wegen Ihrem Suizid verloren.

Ich bin am Ende.

Es wird nur gesagt ja dir geht es gut geh und mach dein Abschluss obwohl ob ich den schaffe weiß ich noch nicht mal

Mir werden nur immer mehr Medikamente gegeben

Jetzt soll ich auch noch aufhören zu ritzen sonst würde alles schlimmer werden.

Wurde letztens auf dem Schulweg ins gebüsch gezogen und weggeschleppt und dann vergewaltigt aber klar keiner weiß es sonst bekomm ich noch mehr stress.

Hilfe

Ich kann nicht mehr.

Ich hab Angst was zu sagen sonst bekomm ich noch mehr Stress.

Bitte keine dummen Antworten.

Ece52146

krank Schule Familie Angst Medikamente sterben Freunde Ausbildung Tod Sucht Eltern Vergewaltigung Artzt Depression Depressiv Geschwister Hass hilflosigkeit Klinik Panik ritzen Selbstmord kann-nicht-mehr
7 Antworten
leben mit oder ohne freunde?

Wieso kann man sich meistens ohne Freunde besser auf Sachen konzentrieren?

Ich habe viele Freunde und 4 Freunde denen ich alles anvertrauen könnte und wüsste sie hintergehen mich nicht. Ansonsten viele Leute die ich kenne etc

Aber ich habe mal überlegt, wenn ich mich darum nicht scheren würde was andere von mir halten, was freunde von mir halten, wenn ich mir keine sorgen um freunde machen würde, niemandem helfen würde außer mir, mit keinem mehr zocken würde, einfach mal kontakt zu menschen generell vermeiden würde

bin ich mir sicher das ich was Noten angeht, Ausbildung angeht etc alles viel besser machen könnte.

Und ich kenne selbst Leute die zugeben das sie früher keine Freunde hatten damals waren sie deutlich besser in der Schule sie waren zwar Einzelgänger und hatten dementsprechend auch so ein Ruf man wusste die Person hat keine Freunde, hat niemanden an sich rangelassen aber meistens haben solche Menschen gute Noten und können leicht lernen.

Ich habe mal überlegt, mal so für ein paar Monate die Außenwelt auszuschalten sprich soziale Netzwerke deinstallieren, mit keinen menschen mehr reden, generell menschenscheu/menschenfeindlich zu werden und sich lediglich für meine Familie und mich zu interessieren.

Ich habe absolut kein unglückliches Leben und bin zufrieden mit meinen Freunden aber irgendwie beneide ich Einzelgänger klar sind Einzelgänger oft traurig das sie keine Freunde haben aber ich denke als Einzelgänger hat man einfach das Privileg sich nicht um andere kümmern zu müssen und mit niemandem rausgehen zu müssen.

Klar muss man nicht mit Freunden rausgehen aber wenn dann ein guter Freund sagt lass raus lässt man sich nunmal mitreißen.

Leben lernen Schule Zukunft Freundschaft Freunde Ausbildung Psychologie keine-freunde Einzelgänger freunde finden Liebe und Beziehung
3 Antworten
Gibt es eine richtige Entscheidung?

Guten Abend ihr Lieben

Seit drei Jahren bin ich jetzt schon in der Ausbildung zur Erzieherin. Nach den Sommerferien beginnt das vierte und letzte Jahr. Somit hätte ich nächstes Jahr im Juni nicht nur eine zweite erfolgreiche Ausbildung, sondern auch mein Fachabitur. Doch seit knapp vier Monaten, interessiere ich mich für einen anderen Beruf. Ich dachte zuerst, dass es nur eine Phase wäre. Doch ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den anderen Berufswunsch verfolgen möchte. Das einzige Problem ist, dass die Ausbildung nicht nach den Sommerferien beginnt, sondern im März. Jetzt bin ich total verunsichert. Falls ich angenommen werde, müsste ich meine jetzige Ausbildung abbrechen. Wäre dies sinnvoll, so kurz vor Ende ? Ich stecke im Zwiespalt und auch Freunde und Familie sind zwiegespalten. Die einen sagen, dass ich meine Interessen verfolgen soll und die anderen wiederum sagen zu mir, dass ich eine vernünftige Ausbildung absolvieren muss. Bis jetzt laufen noch die Bewerbungsverfahren und es steht auch noch nichts fest. Dennoch spiele ich mit dem Gedanken "was wäre wenn". Vielleicht hat jemand von euch eine ähnliche Situation erlebt oder möchte einfach nur seine Meinung diesbezüglich teilen. Vielen Dank schon im voraus!

Beruf Schule Familie Zukunft Vorstellung Freunde Ausbildung Entscheidung Interesse Meinung Neuanfang Selbstverwirklichung Unsicherheit Wünsche Ausbildung und Studium Beruf und Büro
6 Antworten
Wie verhalte ich mich ihr gegenüber bzw. Wie damit umgehen?

Folgende Situation: vor einem halben Jahr habe ich meine Ausbildung angefangen, dort habe ich neue Leute kennengelernt und schnell hat sich eine Mädels Gruppe ebildet in der ich auch drin bin. In den ersten Monaten Haben wir uns sehr gut verstanden, haben Pausen zusammen verbracht viel geredet usw. jedoch habe ich vor ein paar Wochen gemerkt dass diese Person sehr hinterhältig ist und (das sagt mir mein Gefühl) sie eifersüchtig auf mich ist, da ich besser in der Schule bin, und mich sehr gut mit allen Kollegen verstehe. zu dem hat seit paar Monaten einen Freund, und ich schon seit ein paar Jahren, ich bekam zunehmend das Gefühl dass sie die Beziehung immer mit meiner vergleicht hat und alles wissen wollte und auch einiges nachmachte. Nun gut, am Anfang hab ich mir nichts bei gedacht da ich gerne Ratschläge gab um ihr zu helfen. Jedoch wurde das Nachmachen und vergleichen immer mehr und eindeutiger. Ich bekam auch zunehmend mit dass sie mit ihrer „besten Freundin“ (über die hat sie täglich gelästert) und mit der ich mich auch nicht sonderlich gut verstehe plötzlich in meiner Anwesenheit über mich her zog. Egal was ich sagte sie verdrehte die Augen und lästerte direkt mit ihr über mich, vor allem im Unterricht wenn ich mich mit anderen unterhielt. Daraufhin ging ich immer mehr auf Abstand und rede heute kaum noch mit ihr da ich mit solchen Menschen nichts zu tun haben möchte. Jedoch unterlässt sie diese doofen Blicke und Kommentare nicht (sie denkt ich bekäme das nicht mit). leider sehe ich sie täglich und versuche normal als Arbeitskollegin mit ihr umzugehen jedoch sind wir in der gleichen Mädels Gruppe, das erschwert das ganze weil ich keine Lust habe mit ihr und ihrer „besten Freundin“ zu reden.

Mich nervt es und wollte euch fragen was ihr machen würdet ? Einfach ignorieren?

Danke im Vorraus!

Beruf Schule Freundschaft Freunde Ausbildung Frauen Alltag Konflikt Liebe und Beziehung Streit
2 Antworten
Mein Leben verschwimmt zu einem einzigen Brei?

Hallo GF-Community,

ich fühle mich in letzter Zeit in einer so aussichtslosen Situation. Kurz gesagt: Mein Leben ist einfach nur noch langweilig. Ich bin männlich 19 Jahre alt, in ein paar Monaten 20. Ich habe letztes Jahr die Schule beendet, mache dieses Jahr ein Jahr Praktikum und fange ab September eine Ausbildung an. Problem ist, dass ich leider während meiner Schulzeit ( die letzten 2 Jahre) nicht in der Lage dazu war, tiefergehende Freundschaften zu knüpfen. Alle guten Freundschaften (aus der Zeit vor der FOS am Gym sind in die Brüche gegangen). Zusätzlich ist damals noch meine Mutter verstorben, was mir nochmal mehr einen negativen Schlag versetzt hat. Da musste ich kann schön durch den Dreck.. wie man so schön sagt. .. Jetzt habe ich mehr oder weniger nur noch eine Person, mit der ich was machen kann. Nur leider lässt mich diese Person sehr oft einfach nur sitzen und ich kann eigentlich keinem mehr vertrauen.

Ich fühle mich seit einer langen Zeit schon dementsprechend schlecht, einfach weil ich meiner Meinung nach keine Menschen um mich habe, die ich gute Freunde nennen kann. Der Frust führt dazu, dass ich mich in Sport flüchte und in letzter Zeit 5 mal die Woche Sport mache. Das ist für mich die einzige Möglichkeit, mich abzulenken. Das macht mir Spaß und da kann ich ich selbst sein. Leider gibt es beim Schwimmen und im Fitnessstudio keine Möglichkeiten, neue Leute kennenzulernen. Oder ich in einfach zu blöd dafür.

Nun werde ich Anfang August oder September umziehen. In eine ganz andere Stadt. Habe mich bewusst dazu entschieden, weil es näher an meinem Arbeitgeber liegt und weil ich einfach raus will. Den ganzen Mist hinter mir lassen, der es schafft, dass ich mich so unwohl fühle.

Ich bin froh, meine Wunschausbildung bei meinem Traumarbeitgeber bekommen zu haben. Weil ich in den letzten zwei Jahren Schule gearbeitet habe wie sonstwas und alles reingesteckt habe, ein sehr gutes Zeugnis zu bekommen. Ich gebe mich auch jetzt nicht mit Erreichtem zufrieden und will immer noch mehr erreichen, bei mir ist dauerhaft Ehrgeiz da.

Nur leider, das mit den sozialen Kontakten, das will einfach nicht funktionieren. Ich weiß nicht wieso und weshalb. Immer wenn ich mal mit Leuten zu tuen habe bin ich eine sehr aufgeschlossene Person. Aber von den Bekanntschaften mit denen ich was zu tuen habe, werde ich einfach nur sitzen gelassen und im Stich gelassen. Und das tut verdammt weh..

Was kann ich am Besten gegen diese Situation machen? Was habt ihr für Tipps?

Leben Schule Freundschaft Einsamkeit Freunde Ausbildung Depression Liebe und Beziehung
5 Antworten
Warum hab ich so stark das Gefühl, dass alle gegen mich sind?

Hallo, ich hab das Gefühl das so gut wie jeder in der Klasse gegen mich ist (war auch schon die ganze 7 jahre auf dem Gymnasium und in der Ausbildung davor Außenseiterin und würde Extremst gemobbt). Hab auch so gut wie keine Freunde, würde wenn ich mal Freunde hatte auch nur wieder verarscht und irgendwann haben diese dann neue Freunde gefunden und ich würde denen egal. Auch zwischen mein Bruder gibt es immer nur noch Auseinandersetzung und man kann sich garnicht mehr mal normal unterhalten bis irgendwas wieder von ihm kommt und er wieder profozieren will. Bin 19(bald 20 weiblich) und hab nur meine Oma, meine mom und mein Hund, wobei meine mom auch nur noch am pflegen meiner Oma ist. Sitze die ganze Zeit nur auf dem Sofa und fühle mich so allein und von allem missverstanden und von niemandem aktzeptiert. Niemand hat Zeit wenn ich mal gefragt habe. Was soll ich nur machen, dass ich wieder aus diesem Teufelskreis heraus komme ? Möchte endlich auch Anerkennung bekommen und wenigsten eine gute Freundin haben, die mich versteht. Wenn irgendeine blöde Bemerkung wieder von jemand aus der Schule kommt, geht dies wieder in Fress-Attacken über, auch war ich schon fast dran mich zu Ritzen, weil ich die jetzige Situation nicht mehr ausgehalten habe.
Ps.:war halt auch noch nie auf Partys gewesen, war auch noch nie in einer Beziehung gewesen und Rauch und kiffe etc auch überhaupt nicht, viele in meinem Umkreis kiffen leider.

Mobbing Pflege Familie Freundschaft Freunde Ausbildung Psychologie Alleinsein Gymnasium Liebe und Beziehung missverständnis alleingelassen Außenseiterin
1 Antwort
Mit dem Leben am Ende... soviel Pech hatte noch niemand?

Hallo,

ich m/19 wohne alleine und frage mich derzeit ob mich mein Leben komplett ver.. will.

Vor 2 Monaten verlässt mich meine Freundin. Anschließend, 4 Stunden später meine beste Freundin. Die beiden kannten sich nicht wirklich. Nach 5 Tagen verlassen mich meine zwei Jungs (sehr gute Freunde mit denen ich immer rausging am Strand (Bodensee so nennen wir es haha))

Seit 6 Tagen habe ich meine Ausbildungstelle verloren. Heute, vor ca. 40 Minuten ruft mich meine Mutter an und sagt mir weinend am Telefon dass eine Verwandte gestorben ist die mir immer geholfen hat.

Das klingt jetzt alles lächerlich.. wird es aber noch mehr:

Ich habe für alle Trennungen keinen einzigen Grund bekommen, nicht einmal für die Freundschaft die 12 Jahre hielt. Aufeinmal habe ich das Gefühl niemand will mehr etwas mit mir unternehemen.. laut Freunden geht auch nichts über mich rum.

Ich habe mir Chats durchgeschaut, alles analysiert.. ob ich arroganter oder in irgendeiner weiße negativ verändert habe aber konnte nichts finden.

Sie wollen mir keine Antwort geben oder blockieren mich.. jetzt sitze ich jeden Tag zuhause, keine Arbeit, mama und papa finanzieren mir die wohnung, alle wichtigen Freunde OHNE GRUND verloren. Wisst ihr wie schlecht man sich da fühlt? Andere verlieren ihre Freundin und kriegen von Freunden unterstützung.

Ich verliere zufällig einen Verwandten, Arbeit, Freundin, beste Freundin, zwei gute Freunde.. ich weiß nicht was ich machen soll ich denke jeden tag an alle vorallem an meine Freundin.. was jetzt?? Einfach so.

Mit freundlichen Grüßen :(

Liebe Arbeit Familie Freundschaft Freunde Ausbildung Beziehung Liebe und Beziehung Zusammenhalt
6 Antworten
Freunde, Ausbildung, Schule?

Hallo,

Erstens, ich habe keine Freunde mehr. Der einer hat mich verantwortlich gemacht, weil er den Bus verpasst hat. Obwohl er weiß, dass ich erst in der zweiten Station in den Bus einsteige. Der Bus fuhr schon, welche Busfahrer würde bitte schön anhalten? Und dann sollte ich angeblich mit seiner Schwester ihn ausgelacht haben, was nicht der Fall war. Er schrieb mir Whats App dass er nicht mehr mir reden will und dann hat er mich gleich geblockt. Seit gut zwei Wochen redet er nicht mehr mir und geht an mir vorbei, als wäre ich Luft.

Mir ging echt nicht gut, weil in meinem Leben echt nichts mehr läuft, meine Ausbildung habe abgebrochen und möchte wieder zurück, die Schule in der ich bin ist von asozialen umgeben und ich weiß nicht ob ich das Jahr schaffe und ich kriege es nicht hin mein Führerschein zu bekommen.

Und mit der Schwester war ich sehr gut befreundet, sie war meine beste Freundin und habe ihr alles erzählt und sie mir. Aber sie hat halt genauso wie ihr Bruder eine scheiß art. Zum Beispiel kann sie sich nie entschuldigen, sie muss immer recht haben, macht wegen banalem Zeug Streit. Zum Beispiel hat sie wegen einem Taschenrechner einen Streit gemacht, weil sie den nicht gleich bekommen hat. Und sie ist 18 und hat dann vier Tage nicht mehr mir geredet. So vieles ist passiert wo ich schon längst die Freundschaft hätte beenden sollen.

In den letzten zwei Wochen war ich echt schlecht gelaunt und sie war deswegen eingeschnappt. Das Leben besteht nicht nur aus Lachen und Freude und Freunde sind doch dazu da, um sie an ihrem schwersten Tagen zu helfen. Oder nicht? Am Donnerstag als wir noch miteinander sprachen wollte sie mit mir in die Stadt, ich habe ihr gesagt, dass ich da nicht kann weil ich zum Arzt muss und da war sie natürlich wieder beleidigt. Und ich geh fast immer irgendwo mit ihr mit, ich kann mich nicht erinnern dass die beiden jemals mal was für mich gemacht haben. Ein Beispiel sind auch die Hausaufgaben, immer haben die von mir die Hausaufgaben abgeschrieben. Und wenn ich mal nicht kann, sind die zwei beleidigt. Nach dem Unterricht hatten wir Nachmittagsunterricht, sie sagte dann zu mir dass sie jetzt nach Hause geht und ich sagte ok und dann noch tschüss, sie jedoch ging einfach ohne sich zu verabschieden, was ich sehr unverschämt finde, denn es gehört sich einfach dass man sich nicht verabschiedet. Sie schrieb mir dann ohne bitte zu sagen, dass ich der Lehrerin sagen soll, dass ihr schlecht ist. Und dann wurde ich halt sauer, ich schrieb ihr dass ich kein Hund bin, den man Befehle erteilt und das Freunde dazu sind zu helfen wenn es dem anderen schlecht geht und dass das Leben nicht nur als Lachen und Freude besteht, obwohl sie Online war, hat sie meine Texte ignoriert was sie meistens immer macht, und dass hasse ich. Am Abend zusammengebrochen und habe geweint, meine Mutter hat mich getröstet und gesagt dass ich die Schweine nicht brauche und dass alles wieder gut wird. (Im Kommentar geht es weiter)

Schule Freundschaft Freunde Ausbildung Liebe und Beziehung
3 Antworten
Weiß nicht mehr was ich tun soll, Leben,?

Hallo,

ich habe das Gefühl alles in meinem Leben vermasselt zu haben. Anfang dieses Jahres habe ich meine Ausbildung abgebrochen, weil ich dachte nicht glücklich in diesem Beruf zu werden. Und damals ging es mir wie jetzt. Schlecht gelaunt depressiv und das Gefühl alles falsch gemacht zu haben. Ich bin jetzt auf einer weiterführenden Schule, die mir überhaupt kein spaß macht. Ich bin zwar nicht grottenschlecht, doch überragend bin ich auch nicht und habe Angst durch zu fallen. Vor allem in Englisch und in Mathe. Und meine Freunde? Mit einem habe ich die Freundschaft beendet, was ganz witzig ist weil er mir die Schuld gibt dass er den Bus verpasst hat und angeblich gelacht habe. Seit paar Tagen redet er einfach nicht mit mir. Und meine beste Freundin kommt mir jetzt so falsch rüber, keine Ahnung warum. Sie war ein Grund warum ich gekündigt habe. Den am Anfang des Jahres hat sie einfach nur rum geprallt, wie toll die Schule ist (wir sind jetzt in der gleichen Schule) und das die Lehrer voll witzig sind und dass sie dies und das machen. Und was sagt sie jetzt? Und jemand der anfangs in seiner Ausbildung unglücklich ist, macht sich dann schon die Gedanken, dass man vielleicht wieder zur Schule geht. Aber das war ein Fehler. Ich habe das Gefühl das meine Freundin eine egoistische Person ist und einfach nur link ist. Und ich habe schon immer gewusst, dass sie ein Problem damit hatte, dass ich die Ausbildung damals annahm und es mir nicht gegönnt hatte. Allgemein bin ich von meinen Freunden ziemlich enttäuscht und genervt und würde am liebsten die Freundschaft für immer beenden. Ich will wieder zurück, und am besten ende des Schuljahres wieder erneut in die Ausbildung, aber ich weiß nicht was meine Mama dazu sagt, obwohl ich schon 18 bin würde ich gerne ihren Segen haben. Und damals war sie echt dagegen das ich die Ausbildung abreche und habe mit ihr Monatelang gestritten, bis mir erlaubte weider in die Schule zu gehen. Ich bin einfach so unglücklich. Auch mein Führerschein kriege ich ordnungsgemäß nicht hin. Seit fast einem Jahr mache ich damit rum, bin ich dumm? Ich fühl mich so allein, weil ich mit niemanden richtig darüber sprechen kann.

Schule Freundschaft Freunde Ausbildung Psychologie Liebe und Beziehung
3 Antworten
Sie ist weg - Praxisanleitung kann mich nicht mehr leiden ._.?

Hallo!

Ich (weiblich, 20) mache seit 3 Monaten meine Erzieherinnenausbildung. Im Kindergarten sind: Meine Praxisanleitungen, die ich jetzt mal Anne und Marie nenne. Dann noch die Ersatzkraft, die ich jetzt mal Emma nenne. Emma und ich verstanden uns gut. Sie unterstützte mich, behauptete immer, es wäre meine Projektidee, obwohl es ihre war etc. Tja, Anne und Marie haben sie, warum auch immer, rausgeekelt. Sie haben bei der Chefin Unsinn erzählt und deshalb muss Emma nun gehen. Am Freitag habe ich mit den Kindern ein Bild gemalt. Anne bekam das mit und fragte, was ich mache. Ich sagte "ich bereite ein Abschiedgeschenk für Emma vor." Ich wusste, dass SIE niemals eins machen würde. Sie schaute mich total angenervt an und meinte "ähm, warum sagst du nix? Wir wollten auch was machen." Unsinn. Als später ein Kind fragte, WAS sie machen, reagierte Anne genervt, eben WEIL sie nix machen will. Heute war dann Marie wieder da. Ich ging in die Gruppe und fragte nach Emma. Beide schauten mich richtig angepi*st an und meinten nur "Pause." und wollten mich abwimmeln. Ich gab das Geschenk dann an Emma.

Als ich ins Auto ging, weinte ich. Ich werde sie vermissen und weiß, dass die Zusammenarbeit mit Anne und Marie nun wohl ätzend wird,nachdem sie gesehen haben, wie sehr ich Emma mag bzw mochte.

Wie kann ich die Angst loswerden, dass die Arbeit mit ihnen nun ätzend wird? Habe ich falsch gehandelt? Ich bin so fertig gerade..

LG :)

Arbeit Freunde Ausbildung
3 Antworten
Was tun wenn man keinen Spaß mehr am Leben hat? Wenn alles sinnlos und leer ist und man nicht mehr weiter weiß? Wenn einen keiner versteht...?

Therapie habe ich schon. Aber alles wird zu viel. Zum Reden habe ich auch keinen mehr. Und von meiner Familie versteht mich keiner so wirklich. Ich bin irgendwie anders als sie. Ich vermisse mein altes Leben. Das war auch nicht schön. Aber immer noch besser als jetzt.
Ich übertreibe nicht wenn ich Sage, dass ich ohne die Therapiestunden durchdrehen würde. Und die Stunden sind so Verdammt kurz. 1x die Woche.
Natürlich lache ich mal. Und freue mich auch über Dinge. Aber in mir ist immer diese Leere. Diese Trauer. Diese Ratlosigkeit.
Ich habe keine Freunde mehr mit den ich mich treffen kann, keine Freunde, den ich alles erzählen kann. Und niemanden aus meiner Familie, der mich versteht. Du wirst dich schon gewöhnen. Du musst dich gewöhnen, sagen sie. Doch ich kann es nicht. Und will es auch nicht.
Vor wenigen Monaten sind wir in die Türkei umgezogen. Wie soll ich mich hier wohl fühlen, wenn ich bislang mehr unter deutschen war. Und die Kultur mindestens genauso gut kenne wie meine eigene.
Jetzt schreibt nicht "dann wärst du halt geblieben" oder "komm einfach zurück". Wäre es einfach, dann säße ich ganz bestimmt nicht hier.
Ich habe eine Behinderung, die mir die Situation nicht gerade erleichtert. Unsere Kultur. Ich, als unverheiratetes Mädchen. Kann nicht einfach aufstehen und gehen. Es sei denn, mir wäre egal, was ich meinen Eltern damit antun würde. Ich kann nicht einfach drauf sch..., ich will sie doch nicht verlieren. Und deswegen sitze ich hier. Keinen Spaß am Leben, und überhaupt keine Perspektiven.
Dazu kommt noch, dass ich überhaupt nicht weiß, was ich in Deutschland machen kann. Abitur habe ich nicht. Es noch mal versuchen? Will ich nicht (Das hat andere Gründe. Diese hier zu nennen würde den Rahmen sprengen). Ausbildung? Als was? Ich habe keine Ahnung. Wo soll ich leben? Und meine Behinderung schränkt mich bei der Ausbildungssuche ein.
Hier will ich auch nichts machen. Ich kann nicht einmal richtig türkisch schreiben. Warum soll ich etwas lernen, was mir überhaupt keine Freude bereitet. Das ist nicht das Leben, dass ich leben will.
Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Wie würdet ihr weitermachen?
Wie könnte ich meine Familie überreden, dass ich wieder in Deutschland lebe. Denn ohne ihr ok kann ich nicht gehen. Sie tun so vieles für mich ich kann sie nicht enttäuschen.
Wie kann ich die geeignete Ausbildung für mich finden? Oder kann ich den Traum von ' sobald wie möglich wieder in deutschland leben, eine eigene Wohnung und eine Ausbildung die mir Spaß macht' komplett vergessen?
Was muss geschehen, dass meine Familie merkt, dass ich hier einfach nicht sein kann und will?????
Nur WIE wichtig es mir ist, wieder in deutschland zu leben, SO wichtig ist es mir, meiner Familie nicht weh zu tun. Und sie nicht zu verlieren. Aber wieder mal kriege ich - beides nicht unter einen Hut.
Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen...

Leben Therapie Islam Schule Familie Wohnung Freundschaft Türkei Einsamkeit Freunde Deutschland Ausbildung Trauer Kultur Eltern helfen Abitur Depression
6 Antworten
Was kann ich tun um nicht mehr auf ihn zu stehen? Ich muss ihn noch ein fast ein Jahr sehen?

Ich befinde mich gerade im letzten Ausbildungsjahr und bin in der Firma noch bis Mai. Ein junger Mann den ich dort kennengelernt habe hat Interesse an mir und auch ich find bin auch nicht gerade abgeneigt. Wir lächeln und schauen uns sehr oft an und wenn wir miteinander reden verstehen wir uns eins A und strahlen wie "verliebte". Er sucht auch ständig meine Nähe. Dies ist auch seinem besten Freund dort aufgefallen und macht auch immer Andeutungen wenn ich dabei bin oder in den selben Raum komme. Alles so weit so gut. Nun habe ich letztens erfahren das der gute Kerl den ich mag schon seit mehreren Jahren eine Freundin hat, mit der es anscheinend schon lange nicht mehr läuft. Seither blocke ich seine Blicke und Signale ab, was ihm nun auch aufgefallen ist und er verhält sich gerade ziemlich kalt in meiner Nähe. So als sei er ziemlich enttäuscht, ebenfalls sein Freund der anfangs sehr nett zu mir war, benimmt sich recht kalt. Warum frag ich mich?! Na ja jedenfalls weiß ich das solche Dinge nie gut enden und außerdem könnte ich es keinem Menschen antun. Außerdem weiß ich das selbst "wenn er seine Freundin verlassen würde" und mit mir zusammen kommen würde, das ich in ein paar Jahren an ihrer Stelle stehen würde. Ich sehe es schon realistisch. Allerdings regt es mich auf das ich ihn immer noch mag und bis Mai noch sehen und mit ihm Arbeiten muss. Ich weiß auch nicht warum ich ihn noch mag, aber ich kämpfe schon die ganze Zeit dagegen an und ich denke mir, es ist wirklich schrecklich ihn noch so lange um mich herum zu haben. Ansonsten wäre es nämlich kein Problem für mich. Ich brauche wirklich ein paar hilfreiche Tipps was ich tun soll. Und bitte keine Kommentare wie es gibt tausende Männer Blah Blah Blah.... Ich weiß dass das der Fall ist, aber da ich gerade nun mal keinen gescheiten Mann kennenlerne für den ich Interesse haben könnte und ich ihn ständig sehen muss, ist es schwer für mich ihn mir aus dem Kopf zu schlagen. Was aber nicht heißt das ich mich auf ihn einlassen würde.

Liebe Männer Freundschaft kalt Freunde Ausbildung Beziehung Sex Freundin Interesse Liebe und Beziehung Signal wastun
2 Antworten
Ritzspuren auf dem Oberschenkel verstecken (vor Frauenarzt)?

Ja, also, ich möchte das jetzt gar nicht näher erläutern. Ich bin nicht suizidgefährdet oder so, das kommt auch nicht häufig vor, Therapie, Hilfe etc. habe ich alles, bei mir ist das nicht so schlimm.

Jedenfalls habe ich da so ein paar frische Schnitte auf dem Oberschenkel und morgen früh einen Frauenarzttermin. Bitte, geht nicht auf meine Dummheit ein, denn ich habe wirklich nicht nachgedacht!

Aber da das ja ein Arzt ist könnte der mich ja irgendwie in die Psychiatrie schicken oder so und das kann ich jetzt gerade überhaupt nicht brauchen. Ich habe eine super Ausbildung, viele Freunde und eine gut funktionierende Beziehung, so ein Zwischenfall würde alles wieder kaputt machen. Mein Gott, so etwas passiert halt mal!

Aber was soll ich denn jetzt machen? Ich habe keinen Rock, den ich da einfach drüber schieben kann, ich besitze wirklich keine Röcke. Ich habe mir so ein Camouflage Make-up gekauft, aber das funktioniert nicht. Das sieht man trotzdem.

Ein fettes, großes Pflaster klebt da jetzt drüber, aber man erkennt es immer noch als das, was es ist. Ich habe keine Idee, wie ich das jetzt verstecken könnte!

Wie kann ich das vor dem Frauenarzt verstecken? Hat jemand eine Idee? Ich brauche wirklich Hilfe!

Rock Therapie Angst Blut Pflaster Freunde Ausbildung Frauen Beziehung Jacke Wunde Arzt Dummheit Frauenarzt Ideen Psychiatrie ritzen Schnitt sv SvV Termin versteck ritznarben
10 Antworten
Warum ist es im Studium so schwer, Leute zu treffen und sich einfach zu unterhalten?

Ich bin jetzt gerade in meinem Praktikum für einen handwerklichen Ausbildungsberuf, für den ich mich als Plan B zum Studium interessiere.

Wenn das Studium trotz aller Bemühungen mal nicht läuft, dann könnte ich dort anfangen.

Das mache ich derzeit in einem Betrieb mit etwa 150 Mitarbeitern.

Und bereits nach einer Woche, bei mir also Halbzeit, habe ich festgestellt, dass dort eigentlich alle, also Azubis, Betreuer, Mitarbeiter viel netter, kommunikationsfreudiger und offener sind, als ich es im Studium bisher erlebt habe.

Während der Arbeit wird sich irgendwas erzählt, damit die Zeit schneller vergeht oder in der Pause redet man über alles mögliche private. Und der Altersunterschied ist dort eigentlich ziemlich egal.

Wobei in meiner "Klasse" die Leute eigentlich nur mit sich und ihren Handys beschäftigt sind, in der Mensa das Essen ohne große Unterhaltungen reingeschaufelt wird und man auch in den Pausen zwischen den Vorlesungen eher passiv nebeneinander rumsitzt und wartet, das der Tag endlich rum ist.

Warum bitte schön ist es denn in der heutigen Generation so ein Riesen Problem, mal Zeit für Nettigkeit und Aufmerksamkeit für andere Leute zu haben?

Warum bekommen das scheinbar alle hin, die eine Ausbildung machen oder schon haben nur im Studium geht so etwas nicht?

Umsonst gäbe es nicht so viele Hilfethreads zum "Freunde im Studium finden".

Oder ist das wieder mal wie so vieles den Smarten Phones geschuldet?

Studium Freunde Ausbildung
8 Antworten
zum Freund ziehen, was sollte ich beachten?

Guten Tag liebe User,

ich hab so viele Fragen, kann sie aber keinem stellen und hoffe IHR könnt mir helfen! Danke schon mal im Vorraus!

Mein Freund (Azubi) möchte das ich (u23, arbeitslos) zu ihm nach Hause ziehe, welches hunderte km von meinem zu Hause entfernt ist. Meine Eltern sind dagegen, weshalb ich Unterhalt streichen kann, da ich ja auch zu hause bleiben könnte. Die 180 Euro Kindergeld werde ich beantragen mittels Abzweigungsantrag.

Hab mich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos und arbeitssuchend gemeldet. ( suche also jetzt nach Ausbildungen für 2018 und möchte in der Zwischenzeit umziehen und arbeiten gehen). Bin schon fleißig am Bewerbungen schreiben.

Ich könnte mich ja finanziell besser absichern, wenn ich Arbeitslosengeld 1 beantrage, worauf ich sogar Anspruch habe (laut meiner Sachbearbeiterin), da ich vorher 1 Jahr lange gearbeitet habe (=FSJ) und pflichtversichert war.

Soll ich den Antrag stellen? -> habe auch die Möglichkeit Familienversichert zu sein, so dass ich eigentlich den Antrag gar nicht stellen brauche? Bin nämlich familienversichert bald wieder und habe Geldreserven?! Muss ich also den Antrag stellen oder habe ich dadurch Nachteile? Wird dann in meine Rentenversicherung gezahlt? Oder wie sieht das dann mit der Rentenversicherung aus?

Ich stelle mir das so vor ( hab 2 Möglichkeiten) :

Möglichkeit 1: beziehe Arbeitslosengeld 1 , muss alles tun was die Arge von mir verlangt sogar Ausbildungen machen die ich nicht machen will?, darf villt. sogar gar nicht umziehen, da kein Mietvertrag bestehen wird? Meine Rentenversicherung, Krankenversicherung und Pflegeversicherung wird aber bezahlt!

Möglichkeit 2: bin familienversichert, muss auf mein Einkommen achten bis ich Vollzeit/Teilzeit arbeite ( und mich dann selbst versichern kann) und hab nur die 300 Euro Ausgaben wegen der NK + Essen u. Trinken ? und weiß nicht ob ich Rentenversichert bin?

Was muss ich denn alles bei dem Umzug beachten? Mein Kopf platzt bald :D

ich rechne mit diesen Kosten:

- NK + Trinken u. Essen meines Freundes : 300 Euro

-eventuelle Bewerbungskosten/ Umzugskosten/ Freizeitkosten ( z.B Handy) bis zu 150-250 Euro ( wenn man dazu berechnet das ich noch was erstattet bekomme .. 5 EUR pro Bewerbung z.B schwankt der Bereich)

und diesen Verwaltungsaufgaben:

-Versicherungen, Banken, Einwohnermeldeamt, Agentur für Arbeit, Post, Freunde u. Bekannte informieren.

-eventuell finanzielle Unterstützung beantragen .

-welche Dokumente muss ich unbedingt mitnehmen? Pässe, Zeugnisse, etc.?

ich hoffe Ihr könnt mir helfen! ich weiß einfach nicht mehr was ich machen kann und soll... Meine Eltern wollen mir nicht antworten um mir meinen Auszug zu erschweren, so dass ich alles alleine finanzieren und verwalten muss. ich würde mich über eure Antworten freuen.

Dankeschön für Eure Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Umzug Arbeitslosengeld Versicherung Freunde Ausbildung Agentur für Arbeit
3 Antworten
BAB - Habe ich ein Recht darauf? (NOTFALL)?

Hallo,

ich ziehe aus meinem Elternhaus aus und mein Kumpel und ich wollen eine 2er oder 3er WG gründen. (Bitte diskutiert mir mir nicht über diese Entscheidung entweder hilft Ihr mir oder Ihr ignoriert die Frage einfach!)

Ich habe folgende Einnahmen: 520€ Ausbildungsvergütung, 180€ Kindergeld, 160€ Aushilfsgeld

Meine Eltern arbeiten beide als Aushilfe.(450€ Basis) Erhalten jedoch glaube ich ca. 3000-4000€ Mieteinnahmen mtl. Sie besitzen einige Mietwohnungen und wollen mich trotzdem nicht unterstützen. Wir wohnen in einer kleinen 3 Zimmer Wohnung zu fünft. Es ist zu eng und ich halte es einfach nicht mehr aus. Bin 23 Jahre alt und drehe langsam durch. Es gibt keine Möglichkeit 1 min. mal anständig zu lernen oder sich mal hinzulegen. Ich kriege mittlerweile schon Selbstmordgedanken, weil man mich aus Lust und Laune aufweckt und ich an 2 Tagen manchmal keine 6 Std geschlafen habe. Meine Ausbildungsstelle und Schule sollten ca. 25-35Km entfernt liegen (müssen die Wohnung ja noch finden) Das bedeutet täglich ca. 60Km mit dem Auto fahren und an Schultagen mehr. Da ich nach der Schule noch zum Betrieb muss. Ich sollte im schlechtesten Fall 400€ Miete zahlen und im besten ungefähr 300€.

Glaubt Ihr es gibt eine Möglichkeit die Berufsausbildungshilfe zu erhalten? Wenn Nein kann gibt es außer BAB eine andere Hilfe? Bitte um konkrete Begründungen.

Ich Danke euch allen.

Leben Arbeit Beruf Schule Familie Notfall Geld Prüfung Versicherung Freunde Ausbildung Krankheit Depression Lehre Selbstmord
13 Antworten
Ich (w,20) komme mit keinem einizigen Mann klar, wünsche mir jedoch sehensüchtig eine normale Beziehung (weitere Infos dazu unten)... Könnte eine SPS vorliegen?

So wie es im oberen Teil meiner Frage steht, hatte ich NIE Glück mit Männern.

Schon in der Grundschule und später auf der weiterführenden Schule wurde ich von nicht gerade wenigen Jungs aufgrund meiner Art sowie den schlechten Noten in fast allen Fächen damals entweder komplett ignoriert oder gemobbt,teilweise auch geschlagen. Nun habe ich schon das 1. Lehrjahr meiner Ausbildung zur informationstechnischen Assitentin hinter mir. Dort werde ich zwar nie wirklich ausgelacht oder gemobbt, sondern "nur" ignoriert.

Vor etwa einem Jahr kam ich mit einem jungen Mann zusammen. Wir waren 4 Monaten lang zsm. Zwar hatten wir schon am ersten Tag nach diesem Zusammenkommen Sex, jedoch hatten wir schon davor sehr viel per Whatsapp Kontakt und sahen uns 1x die Woche. Innerhalb dieser Beziehung gab es zwei Monate, in denen es zwischen uns richtig gut lief. Wir sahen uns 3 Mal die Woche, dies auch mit Übernachtungen. Nicht selten erhielt ich am frühen Morgen oder gar mitten in der Nacht süße Nachrichten von ihm in welchen Dinge drinstanden, wie z.B. "Ich hätte nie gedacht, dass ich dich finde." oder: "Immer wenn ich dich beim Kuscheln anschaue und du so süß zurückschaust, geht mein Herz auf. Am liebsten würde ich jede freie Minute nur mit dir verbringen."

Die letzten beiden Monate verliefen mehr als katastrophal. Angefangen hat es mit den Behauptungen von ihm, dass ich ihm geistig unterlegen sei,da ich dies und jenes nicht könne und zudem meine Ausbildung nie schaffen werde. Zudem meinte er mehrfach zu mir sowie zu seinen Freunden auch, dass wir nicht miteinander lachen oder Spaß haben können. Davon abgesehen hätten wir keine gemeinsamen Interessen und uns somit auch nix zu sagen. Danach hatten wir wochenlang gar keinen Kontakt, wonach es sich herausstellte,er habe Suizid begangen und sei schon auch vor unserer Beziehung stark depressiv gewesen

Einge Monate nach dem Tod meines damaligen Freundes wurde ich von einer Bekannten von mir mit einem Moslem verkuppelt,von dem ich von Anfang an aufgrund meines Körpers sowie besseren Sprachkenntnissen nur ausgenutzt wurde. So fing er mich schon beim 2 Treffen an zu sexuellen Dingen zu zwingenn,auf welche ich mich als "die" Dumme einließ. Dann gab es eine 3-wochen-lange Zeit, in welcher wir uns alle 10 Tage ca. sahen und weiterhin Sex hatten. Einige Zeit danach trafen wir uns in einem Einkaufzentrum in welchem wir und uns am Schluss unabsichtlich verpasst hatten. Daraufin brach er den Kontakt im Lautlosen ab

Zwei Monate danach lernte ich eine jungen Mann gleichen Alters auf ner Singlebörse kennen. Das Kennenlernen (1.Treffen) verlief ganz normal, wonach wir quasi jeden Tag auch miteinander geschrieben hatten. Eine Woche später (beim 2. Treffen) sind wir dann zsmgekommen. Jedoch nimmt er mich nur bei persönlichen Treffen als seine "Freundin" wahr, welche jedoch fast nie stattfinden, während wir auch nie miteinander schreiben. Dabei habe ich starke Bedürfnisse danach, ihn jeden Tag zu sehen. Bin am verzweifeln

Liebe Leben Medizin Gesundheit Männer Islam Mobbing Schule Freundschaft Mädchen alleine Einsamkeit sterben Freunde Ausbildung Tod Frauen Beziehung Jugendliche Sex Krankheit persönlichkeit Gehirn Kommunikation Sexualitaet Psychologie Intelligenz Ausgrenzung Ausnutzen Depression Gesellschaft Jugend Jungs Partnerschaft Psyche Psychiatrie Selbstmord singlebörse Suizid Suizidgedanken verliebt
18 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausbildung + Freunde

Keine Lust auf Berufsschule..

13 Antworten

Sind 6000 Euro Brutto im Monat ein gutes Gehalt?

18 Antworten

Schultüte für meinen Freund füllen-Was kommt rein?

5 Antworten

Wie kann ich meinen Freund aus dem Kosovo nach Deutschland holen ? (Visum etc)?

3 Antworten

Schultüte zum Ausbildungsbeginn für Freund

3 Antworten

Er will mich Unbedingt schwängern?

7 Antworten

Wieso passiert nichts in meinem Leben?

6 Antworten

finde keine freunde in der ausbildung.

2 Antworten

Schultüte zum ersten Arbeitstag für Freund?

6 Antworten